G

Gast

Gast

Mit zunehmendem Alter Komplexe wegen der Brust

Hallo an alle!

Ich habe ein Problem, das wahrscheinlich schon etliche Male auf die eine oder andere Art Diskussionsthema in den verschiedensten Foren war: die Größe bzw. nicht vorhandene Größe meiner Brust.

Ich bin 27, 1,70m groß und sehr schmal (Gr. 34) gebaut. Nein, ich bin nicht auf Dauerdiät und ich
bestehe auch nicht nur aus Haut und Knochen. Meine Beine sind zwar schlank, aber auf keinen Fall knochig. Ein Hintern ist auch vorhanden. Nur mein Oberkörper ist sehr schmal, also schmale Taille, schmale, zierliche Schultern und fast keine Brust :( (70A)

Früher habe ich mir nie Gedanken um meinen Körper gemacht. Ich wusste, ich habe kleine
Brüste, aber es war okay. Ich war lange Zeit in einer Beziehung und da war es nie Thema.

Seit drei Jahren bin ich nun Single und habe zwischenzeitlich nach dem Beziehungsaus zum Ende meines Studium in einer WG mit zwei Jungs gewohnt, beide um die Mitte 20.
Als ich dann mitbekommen habe, wie diese über Frauen mit kleinen Brüsten redeten, fingen meine
Komplexe an. Teilweise wurde so darüber gespottet, dass ich mich seitdem nicht mehr traute ohne "gefütterten" BH raus zu gehen. Insgesamt bin ich zufrieden mit meinem Körper, auch mit Gesicht etc., alles okay. Ich habe auch keine Probleme, Männer kennen zu lernen, aber sehr wohl diese an mich "ran zu lassen". Zeitweise ärgere ich mich so sehr über mich selbst, da ich das Ganze hab so nah an mich rankommen lassen. Nun überlege ich seit geraumer Zeit, ob ich mich einer Operation unterziehen soll und die Brüste auf eine "normale" B-Größe vergrößern lassen soll.
Allerdings habe ich Angst, dass ich mich vor diesen "Fremdkörpern" ekeln werde, da ich allgemein ein natürlicher Typ bin, der außer etwas Schminke nichts künstliches an sich ran lässt.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich möchte mit niemandem aus meinem Freundeskreis darüber reden, da ich nach außen stets einen selbstbewussten Eindruck mache und "meine Schwächen" nicht zeigen möchte. Ich habe einfach Angst, dass aufgrund dieser Hemmungen ich mich unterbewusst männlichen Kontakten verschließe. Oft lese ich, dass eine Frau sic beschwert, sie habe kleine Brüste und Männer antworten: "Sie müssen nicht groß sein, eine Handvoll reicht doch völlig aus". Aber was ist, wenn man keine Handvoll hat, sondern eben um Einiges weniger/beinahe nichts? Ekeln sich Männer vor so etwas, da es sehr kindlich/unweiblich aussieht?
 
G

Gast

Gast
Liebe FS;

du hast Model-Maße um die dich viele beneiden.

Mache auf keinen Fall eine OP wegen anderen, insbesondere nicht wegen des Geschwätzes von 2 taktlosen, selbstgefälligen Spätpubertierenden. Das sind ja wohl nicht die Männer, denen du gefallen willst?

Es gibt ausreichend viel Männer, die exakt deinen Typ - schmal, kleine Brust - bevorzugen. Wenn du den Gedanken nicht los wirst, mache eher eine Therapie. Sprechen hilft. Du kannst auch online suchen und deine schmale Figur rausstellen, dann kriegst du Anfragen von Herren, denen das gefällt.

Kopf hoch, das wird schon.

Dir alles Liebe

w
 
G

Gast

Gast
Ich (Mitte 20) habe persönlich auch eine kleine Brust (75 A bei Kleidergröße 36) und leide schon darunter. Ohne einen gefütterten BH gehe ich nicht aus dem Haus.
Allerdings kenne ich mindestens 3 tolle Frauen in meinem Umfeld, die in langjährigen, glücklichen Beziehungen sind und auch sehr wenig Busen haben.
Auch ich habe schon über eine Operation nachgedacht. Allerdings habe ich mir dann immer diese Dinge klar gemacht: Man wird nicht (nur) wegen seiner Brust geliebt, ich habe andere schöne Seiten an mir, eine Operation bringt immer gesundheitliche Risiken mit sich (könnte ich mir ernsthafte Komplikationen verzeihen, nur um vermeintlich attraktiver zu sein?) und ich möchte keinen künstlichen Fremdkörper in mir tragen.
Vielleicht helfen dir diese Punkte auch weiter.
 
G

Gast

Gast
Es ist ganz einfach. Männer, die auf große Brüste stehen, verlieben sich nicht in gertenschlanke Mädchen mit 70A. Und wenn doch, wirst du die mangelnde Oberweite in ihren Augen mit anderen Qualitäten ausgleichen. So primitiv sind Männer nun auch wieder nicht.

Kein Grund also, sich Sorgen zu machen.
 
G

Gast

Gast
Ekeln sich Männer vor so etwas, da es sehr kindlich/unweiblich aussieht?

Brüste jedweder Größe, Form und Beschaffenheit werden, so zumindest meine Erfahrung, grundsätzlich positiv eingestuft. D.h. so etwas wie ein "Minus- oder Negativbereich" für die Bewertung des weiblichen Busens ist schlichtweg nicht existent im männlichen Hirn - was natürlich nicht bedeutet, dass individuelle Vorlieben gänzlich wegfallen.

Mathematisch lässt sich das in folgender Gleichung sehr schön verdeutlichen:

Brüste = super!

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich auf diesem Planeten ein heterosexueller Mann finden lässt, der deinen Busen (oder überhaupt irgendeinen Busen) als eklig empfindet, halte ich für äußerst gering.

Davon abgesehen findet jede Brust ihren Liebhaber und die mir bekannten Männer legen ohnehin größeren Wert auf den Hintern. Es lassen sich - und das kann ich mit absoluter Gewissheit sagen - in gleichem Maße Bewunderer für den großen als auch den kleinen Busen auftreiben ... und über die mittlere Größe hat sich auch noch niemand beschwert.

Mach' dir nicht zu viele Gedanken. Wenn der Rest stimmt, wird es nicht an der Größe deiner Brüste scheitern.

m, 33 - erfahren im Umgang mit kleinen und mittelgroßen Brüsten und an beiden Spaß gehabt.
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,
wenn Du meinst, mit Implantaten Abhilfe schaffen zu müssen, vergegenwärtige Dir bitte die letzten Skandale um Bauschaumsilikone als Brustimplantate, die erhebliche gesundheitliche Risiken zur Folge haben. Die bemängelten Implantate hat übrigens der TÜV als ok abgenommen - soviel zum Thema geprüfte Qualität.

Es ist ohnehin sinnlos, jungen Frauen versuchen zu dem Thema einen sinnvollen Tipp zu geben. Sei bitte wenigstens so klug und geh zu einem Arzt/in eine Klinik, die einen kassenärztlichen Versorgungsauftrag hat, nicht in eine x-beliebige Privatklinik. So hast Du eine gewisse Chance, wenn es mal wieder mit der Qualität schiefgeht, dass die Kasse die Entfernung der Implantate bezahlt, wenn echte Gesundheitsrisiken drohen.

Glaubst Du wirklich, ein Mann, dem Du als Mensch was bedeutest, liebt Dich mit 70A weniger als mit 70C? Du wirst nur Schnellf*** anziehen, aber keinen Mann, der es wert wäre, das gesundheitliche Risiko einzugehen.
w, 50
 
G

Gast

Gast
Eine OP, nur um im Allgemeinen den Männern zu gefallen, ist doch wohl nicht Dein Ernst.

Die Männer-WG hat Dir nicht gut getan! Sie spotten sicher auch über Frauen mit sehr großen Brüsten, dicken Hintern, fettem Bauch, Staks- und Stamperbeinen, Hakennasen usw. usf.

Ich trage auch Gr. 34 und 70B (bin 50) und würde mir nie Fremdkörper einsetzen lassen, obwohl ich auch gern einen etwas größeren Busen hätte. Ist nun aber nicht und passt wohl auch nicht zu meiner Figur. Außerdem hat so ein kleiner Busen wunderbare Vorteile beim Sport und Du kannst auf dem Bauch schlafen!!

Eine solche OP solltest Du nur in Erwägung ziehen, wenn DU SELBST mit Dir generell unzufrieden bist und Komplexe hast.

Ein Mann soll Dich um Deiner selbst willen lieben, nicht wegen Deiner künstlichen Brüste. Es gibt viele Männer, die auf sehr schlanke Frauen stehen. Sei selbstbewusst und lass Dir nichts einreden!
 
G

Gast

Gast
Ich kenne aus bestimmten Gründen viele OP-Ergebnisse vorher/nachher.
Aus meiner Erfahrung kann ich Dir aufgrund Deiner Beschreibung zuraten -
allerdings nicht zu einem B-Körbchen bzw. allzu großen Silikonkissen.
Google mal GrazyHorse-Girls in Paris, dann weißt Du, was ich meine.
Busen vorhanden, aber ästhetisch und unaufdringlich. Danach werden die
Tänzerinnen dieser berühmten Instituition seit Jahrzehnten ausgewählt.

Du solltest Deinen Typ groß, zierlich, schmal nicht verfälschen, da kommst Du u.U.
auch psychisch nicht hinterher. Schade wäre es auch.
Lass Dich in verschiedenen Fachpraxen bzw. - kliniken anhand von Computer-
animationen beraten. Du solltest Dir hierfür 3 - 6 Monate Zeit lassen und lernst dabei auch
Frauen kennen, die den Eingriff hinter sich haben. Erst wenn Du hundertprozentig überzeugt
bist, dass Du die Veränderung möchtest - dann treffe Deine Entscheidung. Viel Glück.
w
 
G

Gast

Gast
Mal ganz ehrlich: egal wie du bist, wie du aussiehst: es wird immer jemanden geben, dem es nicht gefällt.

Die Kombination aus schmalem Körper und dazu passenden, kleinen Brüsten spricht viele Männer an, es gibt sogar Seiten im Netz, da sind ausschließlich Bilder von diesem Typ.

Aber: du musst lernen, dazu zu stehen. Vmtl. Kannst du im Sommer Shirts auch ohne BH tragen, und es sieht trotzdem ästhetisch aus. Oder Kleider mit tiefen Rückenausschnitten. Frauen mit großen brüsten passt das selten, bzw sieht es nicht gut aus oder muss gehalten werden / geht also nicht ohne.
wichtig ist, dass du an deinem Selbstbewusstsein arbeitest, denn das gefällt!
 
G

Gast

Gast
Ich denke auch, dass das Problem "nur" in deinem Kopf besteht. Männer reduzieren Frauen im Allgemeinen nicht auf die Brüste - und wenn doch, dann sind sie sicherlich nicht reif für eine Beziehung, also sind diese Ausnahmen dann auch egal.

Und, ganz ehrlich, irgendwas ist doch immer! Ich habe das gegenteilige Problem, sehr viel Oberweite (75G) und hatte in jungen Jahren deswegen auch immer Komplexe, insbesondere weil ich das Gefühl hatte, dass alle auf meine Brust starren (war teilweise auch wirklich so). Damals habe ich über eine Brustverkleinerung nachgedacht. Heute - mit 40 und nach zwei Schwangerschaften - ist die Brust natürlich nicht mehr so fest wie früher und glaub mir, bei der Grösse ist das nicht wirklich schön (das Problem wirst du z.B. nicht haben, das ist ein echter Vorteil!). Und was mache ich nun heute? Denke immer noch über eine Verkleinerung (und Straffung) nach, werde das aber höchstwahrscheinlich niemals umsetzen. Und ich habe auch nicht den Eindruck, dass sich die Männer daran stören, auch das Problem ist also nur in meinem Kopf.

Fazit: lerne deinen Körper so zu akzeptieren wie er ist und befreie dich von dem Gedanken, dass alle Männer einen mittelgroßen Busen bevorzugen, bzw. dass das so wichtig wäre. Ist es nämlich nicht!
 
G

Gast

Gast
Als ich dann mitbekommen habe, wie diese über Frauen mit kleinen Brüsten redeten, fingen meine
Komplexe an.

Beruhig dich erstmal, die müssen nur lästern, weil sie sowas gar nicht haben. Das ist typisches Männerprollgehabe. Erfahrungsgemäß sind das die Typen, wo man denkt die nächste Freundin muss unbedingt mindestens eine C - Größe haben und wie ist die dann mit Größe A ausgestattet (falls sie überhauot eine Freundin finden). Das ist alles nur heiße Luft und auf irgendwas muss man ja rumhacken. Heute ist es der Busen und morgen sind es die dicken Mitmenschen.
Ich habe die gleichen Maße wie du und es war noch nie ein Problem. Du musst nur wieder Vertrauen in Dich selbst finden, du hast tolle Maße und glaube mir viele sind neidisch auf deinen Körper und reden alles schlecht. Da musst du nur drüber stehen und meine Männer fanden den Busen okay aber den Hintern genial...
w34
 
G

Gast

Gast
Liebe FSin,

bitte höre auf, alles auf deine Brüste zu schieben, was in deinem Leben nicht geklappt hat, denn sie können nichts dafür :)!

Es gibt viele Männer, die auf androgyne Frauen wie dich stehen, zumindest figurtechnisch. Die schönsten Frauen haben kleine Brüste und sind trotzdem der Schwarm vieler Männer (man denke an Helene Fischer, Kylie Minogue, Sandra Bullock und Co.).

Betone dein Becken, deine schlanken Beine, kauf dir einen Push-up und hübsche Strapse. Sicher wird du ganz bezaubernd darin aussehen.

Selbst habe ich mir Implante reinsetzen lassen und nur Probleme damit, so dass sie bald ganz rauskommen (nach der Stillzeit hatte ich einen furchtbaren Hängebusen). Werde sie straffen lassen und dann wieder Körpchengröße A oder AA haben und sicher glücklicher damit sein als momentan.

Freu dich des Lebens und achte auf deine Gesundheit, das ist es, was Männer anzieht.

W 40+
 
G

Gast

Gast
Lieber ein A als hängendes B resp. C, resp. BMI 22+ Eine kleine Brust wäre für mich niemals ein Ausschlusskriterium!
Arbeite besser an deinem Selbstbewusstsein, treibe Sport, investier in Weiterbildung, unternimm Reisen, geniesse Gesellschaft, betreibe Kommunikation, etc. - als das mach dich bedeutend interessanter und begehrenswerter als künstlich vergrösserte Brüste - garantiert! m45
 
G

Gast

Gast
Liebe FS!
Es ist das alte Lied.
Jeder Mann hat einen anderen Geschmack und einige sind sogar in der Lage eine Frau als ganzes Wesen wahrzunehmen … ja, so sagt man ;) Ich persönlich mag diesen androgynen Typ Frau sehr gerne. Was ich nicht mag sind Frauen mit breiten Hüften. Für viele Männer ist ein Zeichen für Fruchtbarkeit, für mich eines der „Weite“ Doppelt D ist für viele Männer einfach nur geil. Für mich ist dieses mütterliche Äußere abstoßend. Ich mag lange Beine, dem anderen ist der Po wichtiger. USW. Du siehst die Geschmäcker sind unterschiedlich.
Mache dir also keinen Kopf. Ich sah mal eine Frau ca. 40 die weder viel Hintern hatte und kaum Brust in einem schönen Sommerkleid. Sie sah einfach umwerfend aus. Die Männer guckten ihr alle hinterher. Sie hat es mit einer Gelassenheit vorgeführt als wenn sie auch stolz drauf wäre.
Mega-sexy m51
 
G

Gast

Gast
Liebe FSin,

bitte höre auf, alles auf deine Brüste zu schieben, was in deinem Leben nicht geklappt hat, denn sie können nichts dafür :)!

Es gibt viele Männer, die auf androgyne Frauen wie dich stehen, zumindest figurtechnisch.

W 40+

Hier ist die FS.

Vielen Dank für deinen Zuspruch!
Ehm, in meinem Leben ist bisher auch nicht so viel schief gelaufen,
als das ich es auf meine Brüste schieben könnte ;)

Als "androgyn" würde ich mich auch nicht bezeichnen. Ich habe kleine
Brüste, aber bin sonst ein sehr weiblicher Typ.

Es tut mir leid für dich, dass du unter den Implantaten gelitten hast.
Ich wünsche dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
Arbeite besser an deinem Selbstbewusstsein, treibe Sport, investier in Weiterbildung, unternimm Reisen, geniesse Gesellschaft, betreibe Kommunikation, etc. - als das mach dich bedeutend interessanter und begehrenswerter als künstlich vergrösserte Brüste - garantiert! m45

Hier ist die FS.

Das soll bitte nicht so rüberkommen, dass ich mich wegen meiner Brüste zuhause verkrieche.
Ich habe ein sehr erfülltes Leben. Habe fertig studiert, mache gerade berufsbegleitend meinen
zweiten Studienabschluss. Ich habe einen tollen Job und wundervolle Menschen um mich herum.

Nach außen lasse ich mir auch nichts anmerken. Ganz im Gegenteil, auf der Arbeit und im Freundeskreis gelte ich als "Sonnenschein". Ich bin grundsätzlich nicht der Typ Mensch, der andere mit seinen Problemen belastet. Dieser eine "Brustaspekt" stört mich, aber er nimmt nicht mein ganzes Leben ein!

Ich danke dir für deinen Zuspruch!r
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Hier ist die FS.

Lieben Dank für die netten Worte!
Ihr habt natürlich Recht. In erster Linie muss man sich selbst lieben.
Ich persönlich finde zum Beispiel andere Frauen mit kleinen Brüsten
durchaus sehr attraktiv, besonders, wenn man ihnen ansieht, dass sie mit sich selbst im
Reinen sind. Bei mir würde man auch nicht merken, dass ich zweifele.

Nur wenn ich mit jemandem intim werde, könnte man es mir eventuell ansehen, dass ich mich nicht wohl fühle bzw. zweifele. Und gerade das möchte ich ja auf keinen Fall.

Ich weiß, dass eine große Brust nicht zu meinem Körperbau passen würde, wobei eine Körbchengröße
mehr sicher noch sehr ästhetisch wäre. Aber was soll man machen. Ich möchte unbedingt an meiner Einstellung arbeiten, schätzen lernen, was ich habe und dankbar für einen gesunden Körper sein.
 
G

Gast

Gast
Mal wieder ein guter Beweis dafür, dass man für ein Studium nicht intelligent sein muss. Also bezogen auf die beiden Mitbewohner.
Der Richtige wird total verrückt nach Deinen Brüsten sein, vollkommen egal ob die jetzt groß oder klein sind und was die Anderen sagen ist absolut unwichtig. Steh zu Dir selbst und lass Dir bloß nicht von Anderen einreden, Du wärest minderwertig. Und Finger weg von einer Brust-OP. Was willst Du auch mit einem Mann der Dich dann möglicherweise ohne eine Brust-OP nicht nehmen würde bzw. genommen hätte? Ich glaube eine Frau möchte ja letztlich für etwas mehr geliebt werden, als nur für die handwerklichen Fähigkeiten ihres Schönheitschirurgen.

m32
 
G

Gast

Gast
Das wichtigste wurde hier schon mehrfach gesagt, nämlich, dass es einfach Geschmackssache ist und du sicher vielen Männern so gefällst wie du bist.

Ich habe aber noch was draufzusetzen:
Möchtest du von einem Mann deswegen angesprochen werden, WEIL du eine große Brust hast ?
Welche Frau will schon darauf reduziert werden ?

Das ist eben mein Problem seit frühester Jugend.
Schon mit 12 hatte ich einen fertigen Busen, damals B.
Heute bin ich 47, haben D und das immer noch schön, kein Hängen oder so, jedenfalls gucken die Nippel noch nach vorn.
Früher sehr oft und heute immer noch ab und zu glotzen mir Männer auf die Brüste.
Ich finde das einfach ätzend und beneide androgyne Frauen.

Ich habe insgesamt eine weibliche Figur und ein weibliches Gesicht und gefalle damit Männern, die mein Wesen dann gar nicht mögen. Ich bin nämlich tough, direkt und so. Von Beruf Ingenieur. Ich bin so, wie du wahrscheinlich aussiehst.

Blöd, nicht ?

w 47
 
G

Gast

Gast
Ich hatte mal ne Freundin, die der Meinung war, sie hätte C-Cup. Sie ist eine sehr schlanke Person und hatte wirklich die Maße 90-60-90, wenn man ihren Ausführungen Glauben schenken kann. Aber auch so konnte man sehen, dass sie eine Top-Figur hatte.
Vom Gesicht her war sie eher Durchschnitt, obwohl ich sie immer hübsch fand, aber sie fiel nicht sonderlich auf, eher der mausgraue Typus, keine auffallenden Haare, 1,70 groß, Kleidung eher sportlich.
Diese Frau hat sich NUR über ihre Brüste definiert. Sie hat mit ausgeprägter Gehässigkeit auf anderen Frauen rumgehackt und sie als unweiblich bezeichnet, weil sie kleinere Brüste hatten. Sie hat sich beim Sport Shirts mit Ausschnitt angezogen, was bei den Männern dort als nuttig rüberkam und auf Ablehnung stieß. Innerlich war sie extrem verbittert, weil sie sich optisch nicht ansprechend fand und nur meinte, durch ihre Brüste ja unglaublich weiblich zu sein und DAS sei das Merkmal schlechthin, was eine Frau als Frau definiert.
Sie war jahrelang die Geliebte eines Mannes, der offenbar eher nicht so schlanke Frauen mit kleinen Brüsten bevorzugte - als Freundin. Trotzdem er Glubschaugen hatte, wenn er in ein Dekolleté starren konnte, und obwohl er auch die Brüste seiner Geliebten gut fand (und die Frau - genauso wie sie sich selbst - darauf reduzierte, neben dem Reduzieren auf ständig verfügbaren Sex), hat er sich nie für sie entschieden. Er stand einfach auf einen ganz anderen Typ Frau vom Wesen her.

Ich weiß, dass man gut Komplexe kriegen kann, welche solche brustfixierten Hirne um einen rum sind und dämlich daherreden. Aber anscheinend zählen ja doch andere Werte, wenn man sich verliebt. Und wenn Du mal nachdenkst - würdest Du einen Mann aussortieren, der unter seinem Shirt ein bisschen Bauch hat oder nicht ganz so breite Schultern wie in seinem Jackett?
Die, die auf Riesenbrüste stehen, die stehen auf Dich auch nicht, wenn Du B-Cup hast.
 
G

Gast

Gast
Ich persönlich finde kleine Brüste überhaupt nicht schlimm!
Es ist meiner Meinung nach auch überhaupt kein Zeichen mangelnder Weiblichkeit.
Ich kenne die ganzen Sprüche die Jungs über Mädels mit wenig Oberweite ablassen, ist fast immer nur Gruppengeplauder ohne dass man das ganze wirklich so sieht.
Wenn man einer tollen Frau mit hübschem Gesicht und sonstigen Vorzügen begegnet die zudem noch ganz sie selbst ist und sich in ihrem Körper wohl fühlt findet man es lächerlich, dass man überhaupt mal auf soetwas oberflächliches wie die Oberweite wert gelegt hat (bzw. sich das eher einbildete) und ist feuer und Flamme.
Zudem sind große Brüste, und auch mittelgroße Brüste ab 30 bei einer Frau eher ein (starker) optischer Makel (in meinen Augen) da Form und Optik einfach teilweise geschmacklos aussehen.
Aber auch dafür können diese Frauen wiederum nichts, die haben halt dann dieses Problem und sie und ihre Partner müssen damit klar kommen.
Eine Frau mit sehr kleinem Busen hingegen wirkt ab dem Alter trotzdem noch sehr attraktiv und jugendlich.
M30
 
G

Gast

Gast
Hallo w 27,

aus eigener Erfahrung kann ich Dich total gut verstehen. Ich habe lustigerweise exakt Deine Größe, Gewicht und Körbchengröße. Kein Scherz, nur bin ich bereits Mitte 30.

Deine Gedanken kann ich total gut nachvollziehen. Aber nach ein paar wenigen Beziehungen kann ich Dir versichern, dass das überhaupt kein Problem ist. Die Männer, für die wir uns interessieren, sind nicht so einfach gestrickt, dass das eine Rolle spielt. Manche Männer haben einen bestimmen Typ, manche gar nicht. Manche stehen auf dunkle Haare, andere auf blond, wieder anderen ist das egal. Und genauso ist das mit der Oberweite. Ein Mann, dem große Brüste wichtig sind, wird sich erst gar nicht für Dich interessieren. Einer der auf schwarze Haare steht auch nicht, wenn Du blond bist. Na und? Du musst doch nicht jedem gefallen.

Es gibt, lass Dir das gesagt sein, da draußen sehr sehr viele Männer, für die die Oberweite gar nicht wichtig ist, die sogar große Brüste eher als störend empfinden, weil hier im Zweifel später mal die Schwerkraft zuschlägt. Klar, zwischen "fast nichts" wie wir es haben und großer Oberweite liegen Welten. Aber vielen Männern ist ein guter Hinter, hübsches Gesicht, schöne Beine wichtig und die Oberweite nebensächlich. Ich hatte - obwohl schon Mitte 30, sehr viele Verehrer und das, obbwohl ich nicht mit Push-Ups rumlaufe. Offenbar stört es die Jungs nicht. In meinen festen Beziehungen war das nie ein Thema, ganz im Gegenteil. Und mein jetztiger Freund, mit dem gerade Famiiliengründung ansteht, findets sogar super, weil er sagt, dass er langfristig denkt und mit mir zusammenbleiben will und ein kleiner, fester Busen viel schöner ist als ein großer, der nach der Schwangerschaft hängt.

Ich habe übrigens NIE über eine OP nachgedacht und bin sehr froh darüber. Mach das bitte nicht, schon wegen Deiner Gesundheit. Schon in unserem Alter gibt es Brustkrebs. Ist es Dir das wert? So wie Du Dich beschreibst bist Du bildhübsch und hast Chancen ohne Ende - lass also die Jungs in Deiner WG blöd daher reden, sie sind doch kein Maßstab für die Männerwelt im Allgemeinen!!!

Sei froh, dass Du so eine Topfigur hast und steh zu Dir. Kein Mann, der auf Dich reagiert, wird darauf Wert legen, denn-mal ehrlich-man sieht es sofort, dass wir quasi "nix" haben und wen das stört, der will uns doch gar nicht näher kennenernen!

Alles Gute!

w 36
 
G

Gast

Gast
Ich habe aber noch was draufzusetzen:
Möchtest du von einem Mann deswegen angesprochen werden, WEIL du eine große Brust hast ?


Ich habe insgesamt eine weibliche Figur und ein weibliches Gesicht und gefalle damit Männern, die mein Wesen dann gar nicht mögen. Ich bin nämlich tough, direkt und so. Von Beruf Ingenieur. Ich bin so, wie du wahrscheinlich aussiehst.

Blöd, nicht ?

w 47

Hier ist die FS.
Ich danke dir für deine Worte, sie sind auch bestimmt nett gemeint, kommen aber etwas verletzend rüber bzw. möchte ich gerne etwas klar stellen:

1. Ich möchte keine großen Brüste. Ein normales B-Körbchen würde mir an meinem Körper am besten gefallen, auch abgesehen von dem männlichen Geschmack.

2. Ich bin KEIN androgyner Typ. Androgyn bedeutet, dass man Merkmale beider Geschlechter in sich vereint, bzw. diese sichtbar sind. Nur weil ich eine kleine Brust habe, heißt es doch noch lange nicht, dass ich keine weiblichen Gesichtszüge und sonst weibliche Körperrundungen habe!
Sorry, das empfinde ich als etwas taktlos deinerseits. Ich habe sehr weiche Gesichtzüge, große Augen, volle Lippen, lange Haare und ab Brust abwärts auch eine Sanduhr-Silhouette. Ich sehe weder tough aus, noch bin ich von meiner Art tough, sondern eher sehr herzlich und offen.
Ich habe absolut keine Probleme damit, Anklang bei Männern zu finden, nur eben ein persönliches Problem damit, mich vor dem "Richtige" auszuziehen.
 
G

Gast

Gast
Diese Frau hat sich NUR über ihre Brüste definiert.

Ich weiß, dass man gut Komplexe kriegen kann, welche solche brustfixierten Hirne um einen rum sind und dämlich daherreden. Aber anscheinend zählen ja doch andere Werte, wenn man sich verliebt. Und wenn Du mal nachdenkst - würdest Du einen Mann aussortieren, der unter seinem Shirt ein bisschen Bauch hat oder nicht ganz so breite Schultern wie in seinem Jackett?
Die, die auf Riesenbrüste stehen, die stehen auf Dich auch nicht, wenn Du B-Cup hast.

Hier ist die FS.

Solche Frauen, die anpreisen müssen, dass sie "Holz vor der Hütten" haben und dich ständig darauf aufmerksam machen, dass bei dir ja nichts vorhanden ist, kenne ich auch. Und es stimmt, dass auch bei diesen Frauen natürlich nicht alles perfekt ist. Ich bin aber prinzipiell kein Mensch, der auf den Schwächen anderer rumreitet und würde nie "zurückschießen". Zu Studienzeiten kam es schon mal vor, dass Kommilitoninnen über irgendwelche meiner "Verehrer" meinten, dass sie mich nur toll finden, weil ich so ein "Mäuschen spiele" (ich bin grundsätzlich nicht so ein 'lauter Typ Frau', der um jeden Preis auffallen muss). An den Brüsten kann es ja kaum liegen, ha ha ha. War alles selbstverständlich nur "spaßeshalber" gemeint. Ich habe mich nie großartig dazu geäußert und versucht so etwas immer wegzulächeln.

Wie gesagt, ich finde es auch ärgerlich, dass es doch so tief zu mir durchgedrungen ist anscheinend. Bei Männern bin ich übrigens überhaupt nicht streng wie bei mir. Ich habe mich seit langer Zeit wieder vor kurzem in jemanden verliebt. Daher kommen wahrscheinlich auch jetzt verstärkt Zweifel auf. Und er hat tatsächlich einen kleinen Bauch, welchen ich nicht im Geringsten durch irgendeinen anderen eintauschen wollen würde, weil er mir nun mal mit allem drum und dran gefällt ;)
 
G

Gast

Gast
Hallo w 27,

aus eigener Erfahrung kann ich Dich total gut verstehen. Ich habe lustigerweise exakt Deine Größe, Gewicht und Körbchengröße. Kein Scherz, nur bin ich bereits Mitte 30.

Einer der auf schwarze Haare steht auch nicht, wenn Du blond bist. Na und? Du musst doch nicht jedem gefallen.


Alles Gute!

w 36

Hallo w36,

hier ist die FS :)

Vielen lieben Dank für deine überaus netten Worte!
Sie haben mir tatsächlich soeben beim Lesen so ein gutes Gefühl gegeben,
da ich zum größten Teil in meinem Bekanntenkreis keine Frauen habe, die mit mir "mitfühlen" können. In meiner Familie sind auch alle gut oben ausgestattet. Irgendwas muss bei mir falsch gelaufen sein :D

Und der Aspekt mit der Haarfarbe ist auch sehr logisch. Mich stört es zum Beispiel nicht im geringsten, wenn jemand nicht auf mich steht, weil ich blond bin und er zum Beispiel dunkel bevorzugt. Aber diese Brustsache tut irgendwie weh, weil es glaube ich etwas mit Weiblichkeit zu tun hat. Man ist ja nicht mehr oder weniger weiblich, je nach dem, welche Haarfarbe man hat.
Hier fiel aber jetzt schon ein paar Mal das Wort "androgyn", das ich sehr wohl als sehr unpassend bzw. kränkend empfinde. Welche Frau will schon männlich wirken und welcher Mann weiblich? Die meisten eher nicht.

Zuletzt möchte ich noch einmal betonen, dass es mir hier natürlich nicht darum geht, die Vorzüge kleiner Brüste herauszustellen und gleichzeitig über die Nachteile großer Brüste zu sprechen. Ich kann mir vorstellen, dass Frauen, die sich auf der anderen Seite des Problems befinden und wegen einer zu großen oder nicht straffen Brust leiden, auch verletzt fühlen. Das möchte ich auf keinen Fall! Ich persönlich finde an jedem Menschen etwas Schönes, solange das Innere stimmt. Nur bei einem selbst ist man doch immer am strengsten :/
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

ich rate Dir, Dich zu öffnen und Deine Ängste zuzulassen. Sprich mit Deinen Freundinnen darüber und höre Dir deren Meinung an. Schönheit hast nichts mit Äußerlichkeiten zu tun. Lerne, Deinen Körper zu lieben, jeden einzelnen Teil an Dir, schau Dich in Spiegel an. Was haben diese zwei Jungs damals mit Deinem heutigen Leben zu tun ? Versuche, Dich abzugrenzen, lass positive und vor allem wertschätzende Menschen in Dein Leben. Deine Ängste sind unbegründet. Liebst Du Dich selbst ? Dann ist´s egal, was andere Menschen denken !

Alles Liebe !

w
 
G

Gast

Gast
Liebe FS.... mache dir bitte keine Sorgen oder habe solche Gedanken bzgl einer Brust OP. Für mich als Mann spielt die Brustgrösse überhaupt keine Rolle.Für mich persönlich ist es wichtiger das sie Schlank ist und Groß ist. Jeder hat da eben seine Vorlieben. Auch in meiner Männerrunde gibt es da keine Freunde wo die Brust einer Frau als Top Prio beschrieben wird. Eher so Merkmale wie Schlank, lange Haare, schöner Po...etc.
 
G

Gast

Gast
Es sind nicht die kleinen Brüste die dich unattraktiv machen, sondern dass du dich damit nicht wohl fühlst.
Ich selbst habe auch kleine Brüste, ein schönes ausgefülltes 75 A oder je nachdem wie der BH geschnitten ist auch ein 75 B. Und auch mit dieser BH-Größe kann man ein schönes Dekolletee zaubern ;)

Ich habe bisher nie das Gefühl gehabt, dass mich Männer wegen nicht üppiger Oberweite nicht ansprachen, und auch sexuell hat jeder gerne meine Brüste berührt und für schön befunden. Eben weil es zu meinem Körper passt ( 168cm, 56 kilo, Größe 36) . Gegen etwas mehr Oberweite hätte ich auch nichts einzuwenden, aber ob mich Männer deshalb besser finden würden? Ich denke nicht, das entscheidende ist, dass ich mich in meinem Körper wohl fühle, auch bei Flutlicht nackt neben meinem Partner liegen könnte und genau das macht eine Frau unwahrscheinlich sexy, das ist das worauf die lieben Männer stehen.
Natürlich gibt es immer wieder Menschen mit einem gewissen Fetisch, z.B dass man auf einer mega Oberweite steht und alles andere nicht die Befriedigung hergibt..aber wenn wir damit anfangen, auf was müssten wir denn noch alles achten?
Also liebe deinen Körper, finde dich sexy und du bist es ;)

Und zu deinen ehemaligen Mitbewohnern, ich hätte mir nicht verkneifen können zu benennen dass Männer mit einen kleinen Penis zu nichts zu gebrauchen sind ;)

LG
w(25)
 
G

Gast

Gast
Also die Witze in der WG sollte man nicht auf die Goldwaage legen. Das ist Spaß l'art pour l'art, wie die Franzosen sagen, also einfach zum Selbstzweck, es ist da egal worüber man lästert. Es geht um's Lästern an sich. Ansonsten: Kein Mann mit Verstand und Herz, der es nüchtern bis auf Deine Bettkante gebracht hat, wird Deinen kleinen Busen nicht bezaubernd finden. m45
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

also nun mal nur mit der Ruhe. Du hast eine hervorragende, grazile Figur,und dazu passen keine aufgesetzten großen Kunstbrüste aus Silikon.

Ich selbst habe auch nicht so viel. Meine Größe verrate ich nun nicht.

Es gibt erstaunlich viele Männer, die nicht Riesenbusen präferieren, sondern auf das Gesamtbild schauen.

Es gibt erstaunlich viele Männer, die kleinere, feste Brüste bevorzugen, nicht die üppigen.

Genauso wie es Männer gibt wie in Deiner WG, also Ti**** und A****.

Wie schon eine Vorposterin sagte, es gibt immer etwas zu kritisieren.

Eine schlanke, elegante Figur mit langen, schön geformten Beinen, schmale Fesseln, elegante Hände, ,schmalen Hüften (ich habe leider breite Hüften und kann es auch mit hungern nicht ändern) schönes Gesamtbild, das ist gefragt.

Schau Dir mal die Venus von Botticelli an. Nun? Hat die einen Riesenbusen? Nein. Sie würde wegen ihres Bäuchleins postwendend ins Fitness-Studio geschickt werden.

Das schöne Gesamtbild.

Das wird nie unmodern. Und ich mit meiner Sanduhrfigur werde auch nie unmodern. Nur die Beine, wo kann ich sie mir brechen und verlängern lassen, meine Nase ist auch nicht perfekt, und die Hüften, wer säbelt mir dann Knochen ab und - wenn ich nachdenke


Natürlich fällt eine Frau mit großem Busen total ins Auge. Es ist aber nicht jedermanns Geschmack, das mußt Du Dir bewußt machen.

Und nun raten wir, welche Cup-Größe die Venus von Botticelli hätte.

Und Venus würde sagen:

"Seid gegrüßt, ich bin eine Göttin und anerkannte Schönheit.
Was ist bitte eine Cup-Größe? Man erkläre mir dies. Dies hatten wir auf dem Olymp nicht.
Der BMI, man möge ihn mir erklären, das gab es auf dem Olymp auch nicht.
Wir waren einfach nur schön, Zeus... nun ja.
Man sage mir, was ein Silikonkissen sei und welche Narreteien die heutigen Frauen begehen. "

Herzliche Grüße, W.
 
Top