G

Gast

Gast
  • #1

Möchte mich versöhnen - nach über 1 Jahr

Hallo

bin Gastleserin. Einfache Frage:
Ich bin im Unfrieden davon gerannt. Vor fast einem Jahr. Nun merke ich dass es mich immer noch belastet und ich mich damit zu sehr beschäftige. Eigentlich bin ich ein nach vorne blickender Mensch (gewesen), aber seit unserem Beziehungsversuch - der ja scheiterte- ist nichts mehr wie vorher.

Er war ein Starrkopf, ich war ein Starrkopf.
Er war Single, ich war Single.
Wir dachten erst wir wären im Paradies als wir uns fanden. Beide so heftig verliebt. Doch dann verlangte er zuviel in zu schneller Zeit. Wir stritten immer öfter. Er war rechthaberisch. Ich war genervt, mir ging das alles zu fix. Keiner wollte nachgeben... Machtkampf...kam wie es kommen musste.

Leider hat er ziemlich beleidigt reagiert, nie nachgehakt, mich wortlos gehen lassen und nie (wie ich es mir doch irgendwann gewünscht hätte) gefragt ob wir jetzt mal Klartext reden. Da wir uns erst drei Monate überhaupt kannten gab es keine Gewissensbisse. Ich will jetzt nicht zurück in den alten Zustand, aber ich möchte mich versöhnen. Geht das überhaupt noch und wie stelle ich das an ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS!
Alles ist möglich, ihr lebt ja hoffentlich beide noch. Es gibt zwar immer einen Grund warum es Menschen nicht in die Zukunft geschafft haben, aber da waren es eher Sturrheit und Kommunikationsunfähigkeit. Ja, ich denke es ist in so einem Fall möglich dass alles gut wird. Man sieht sich immer zweimal. Ich habe so was ähnliches, ist aber schon zwei Jahre her. Viel Glück!
 
  • #3
Liebe FS, Du möchtest Frieden finden bzw. Balast abwerfen, das ist verständlich und vor allem richtig. Eigentlich ist das auch ganz einfach: ihr müsstet einfach nur reden. Du könntest z.B. auf ihn zugehen und um ein Gespräch bitten mit dem Hinweis, dass Du es verarbeiten/verstehen möchtest und dass es nicht um Vorwürfe oder gar ein Wiederzusammenkommen geht. Jeder halbwegs normale Mann würde Dir das geben, allerdings kann's auch passieren, dass Du Dir dabei eine Menge anhören musst (vielleicht unangehm aber doch reinigend). Falls er das nicht macht, bleibt Dir noch ein Brief an ihn zu schreiben (wobei es dann egal ist, ob Du den abschickst - das sagst Dir dann Dein Bauchgefühl).

Das Wichtigste an dem Ganzen ist, dass Du Antworten für Dich findest. Vermeide daher unbedingt Vorwürfe bzw. alles was danach klingt. Wie geht das? Ich-Botschaften! Ein Satz mit einem "Du" am Anfang ist meiner Meinung nach schon zu 50% ein Angriff. Beispiel: Du hast mich verletzt - Besser: Ich fühe mich von Dir verletzt.

Toi, toi, toi
m49
 
G

Gast

Gast
  • #4
Lass es bleiben. Was soll das denn bringen nach einem Jahr? Meinst du, er hat sich geändert? Sehr wichtig wirst ihm wohl kaum gewesen sein, wenn er damals nicht mal nachgehakt hat. Hak die Sache ab und lauf ihm bloß nicht noch nach.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Warum das denn, das hat nicht gepasst und was soll das? Ist nichts passiert, keine Verpflichtungen oder Altlasten. Der Mann hat sich nie mehr gemeldet und ist somit an einer Versöhnung nicht interessiert..

Du willst ihn zurück, sonst macht das kein Mensch. Du kanntest ihn nur kurz, die Beziehung war auch nicht länger, hä?

Davon abgesehen, Versöhnung geht immer, fragt sich nur, ob dein Gegenüber drauf eingeht. Das ist
Charaktersache.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also wenn der Mann inzwischen gebunden ist, dann würde ich das sein lassen. Die Sache ist gekippt und inwieweit da jemand versöhnlich ist, das steht in den
Sternen. Kommt auf den Vorfall an. Du beschreibst einen Kindergarten, beleidigte Leberwurst usw.

Ich glaube, der Mann ist unversöhnlich, so nach deiner Beschreibung, aber offensichtlich willst du das unbedingt, dann musst du das persönlich tun, ohne Wenn und Aber sowie die Konsequenzen ziehen, wenn er nicht will. Briefe schreiben oder sonstige moderne Kommunikationsmittel würde ich sein lassen, der reagiert da eh nicht drauf.
 
G

Gast

Gast
  • #7
FS, du kanntest ist nicht lang, Verliebtheit von beiden Seiten, Hmm! Du schilderst hier Eigenschaften und Situationen, welche man im Anfangsstadium einer Beziehung nicht wahrnimmt und welche auch nicht auftreten. Hier Streit, Rechthaberei, starrsinnig.

Passt nicht und ein verliebter Mann wird warten, so es dir zu schnell ging.

Fazit, Chemie stimmt nicht und Paradies mit Verliebtheit war das nicht. Was willst du also damit erreichen, mit Kontaktaufnahme? Ist ja nichts zu klären, du hast nichts mit ihm zu tun. Noch dazu der lange Zeitraum, der Mann ist vielleicht anderweitig jetzt gebunden. Ich würde das lassen.

Ich denke schon, dass du Gefühle für ihn hast und ihn zurückhaben willst, doch bei manchen Menschen wächst kein Gras über die Sache und sie bleiben unversöhnlich, bzw. Es wird ihm egal sein.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hier die FS

oh ich habe ihm schon 2 Postkarten geschrieben. Da standen keine Vorwürfe drin, nur Kurzberichte was ich gerade mache. Ich war im Ausland und bin gerade erst wieder zurück nach Deutschland. Wir wohnen in derselben Stadt. Vielleicht habe ich durch den Abstand im Ausland jetzt einen guten Zeitpunkt um Entschuldigung zu bitten erwischt, denke ich. Denn es geht doch nur um Versöhnen, nicht um "Wie-kriege-ich-ihn-wieder". Ich traf ihn neulich auf einer grösseren Veranstaltung mit vielen Leuten zufällig, es war sehr laut dort. Er lächelte und sagte "ich habe deine Karten gelesen." Ich denke wenn er noch sauer wäre hätte er das nicht so nett gesagt. Also nehme ich mir jetzt ein Herz und klingel mal mit seinem Lieblingschips an.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Also nehme ich mir jetzt ein Herz und klingel mal mit seinem Lieblingschips an.

Du willst jetzt wirklich bei ihm klingeln mit einer Tüte Chips in der Hand? Na super, vielleicht hat er ja gerade Besuch von seiner Freundin. Denn nach einem Jahr ist das ja möglich. Oder denkst du, er hat 1 Jahr nur auf dich gewartet?

Ich will jetzt nicht zurück in den alten Zustand, aber ich möchte mich versöhnen. Geht das überhaupt noch und wie stelle ich das an ?

Natürlich willst du in den alten Zustand zurück, dich versöhnen. Warum will man sonst zu jemanden nach hause ,mit einer Tüte Chips in der Hand. Na dann hoffe ich mal, das es keine böse Überraschung gibt.
Wenn überhaupt, warum triffst du dich nicht erst einmal auf neutralem Boden mit ihm? Lass mich raten. Du hast Angst das er dir eine Absage erteilt.

Denkst du nicht, das er aktiv werden würde, wäre er an dir interessiert?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Du hast doch deine Frage selbst beantwortet. Du schreibst ihm Postkarten und hast ihn wiedergetroffen. Und wenn er sich nett bedankt, ja was willst du eigentlich von uns hier wissen?

Ich sehe das nicht als Versöhnung, sondern als Nachlaufen und der Mann mit Sicherheit auch. Und wenn er nett mit dir spricht, dann hast du ja dein Ziel-Versöhnung- erreicht.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Die FS will den Mann zu Hause mit einer Tüte Chips überraschen. Hoffentlich öffnet die Freundin nicht seine Haustür. Du hast ihn wiedergesehen und er hat mit dir gesprochen. Was willst du jetzt noch?

Er hat offensichtlich kein Interesse am weiteren Kontakt mit dir und noch schlimmer, du bist ihm zwischenzeitlich egal, sonst hätte er nicht sich nett und freundlich für deine Postkarten bedankt. Also steht nichts mehr zwischen Euch, er ist versöhnt, aber anders als du dir das wünscht.

PS das mit der Chipstüte an seiner Wohnung wäre für mich schon Belästigung, da würde ich an deiner Stelle noch mal nachdenken
 
G

Gast

Gast
  • #12
Zwei unbeantwortete Postkarten und eine angeblich zufällige Begegnung reichen aus, um dir aus der Ferne mitzuteilen, dass du dem Mann nachläufst und ihn jetzt mit den Chips an seiner Haustür stalken willst oder seine Privatsphäre angreifst.

Der interessiert sich für alles, nur nicht für dich.

Du hattest geglaubt, dass er sich meldet, aber kein Mann will eine starrköpfige Singlefrau mit Karriere und streiten ohne Ende. Und dann noch nachlaufen, unmöglich. Haste Pech gehabt, Männer mögen zärtliche und hübsche Frauen, bei denen sie Mann bleiben können und keine notgeile Tussi mit Chipstüte am Sonntag vor der eigenen Haustür.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Er hat dich damals einfach ziehn lassen, nicht einmal nachgehakt.Das heißt doch: Du warst ihm egal, nicht sooo wichtig.
Du hast ihm 2 Karten geschrieben.Er hat sich höflich bedankt.Was willst du denn jetzt noch? Was erwartet du jetzt von ihm? Er hat sicherlich nicht 1 Jahr auf dich gewartet. Ja, er hatte ganz bestimmt andere Frauen.
Du rennst ihm hinterher. Erst Karten schreiben und jetzt willst du nach 1 Jahr einfach mal so mit einer Tüte Chips vor seiner Tür stehn.Du weißt doch garnichts mehr von ihm.Vielleicht hat er eine neue Partnerin.
Mensch, ihr wart damals nur ganz kurz zusammen. Über was willst du denn da mit ihm nach über einem Jahr reden? Vielleicht sind das für ihn alte Kamellen.

Versöhnung war doch. Er hat sich für deine Karten artig bedankt.

WAS WILLST DU DENN NOCH??
 
G

Gast

Gast
  • #15
Leider hat er ziemlich beleidigt reagiert, nie nachgehakt, mich wortlos gehen lassen und nie (wie ich es mir doch irgendwann gewünscht hätte) gefragt ob wir jetzt mal Klartext reden.
WARUM WOHL?
Sein Interesse an dir war/ist gleich null.

Du schreibst ihm Karten. Er reagiert nicht darauf.
Was sagt dir das?

Du triffst ihn nach einem Jahr auf einer Veranstaltung wieder. Er bedankt sich höflich für die Karten und geht seiner Wege.
Was sagt dir das?

Er ruft dich nicht an, er simst dich nicht an, er schreibt dich nicht an, er sucht dich nicht.
Was sagt dir das?

Und nun willst du einfach mal so mit einer Tüte Chips in der Hand ,bei ihm zu Hause auftauchen?
Warum willst du zu ihm nachhause?

Warum schreibst du ihn nicht an und triffst dich mit ihm im Park , oder in einem Cafe?

Du schreibst ja, du willst das Alte nicht aufleben lassen, warum also willst du unangemeldet bei ihm zuhause auftauchen?

Ganz ehrlich?
Ich als Mann würde mich belästigt fühlen und würde denken," Das du Sex willst.Warum willst du sonst zu mir in die Wohnung kommen?"

Ich würde es sogar als Stalking interpretieren, wenn irgendeine verflossene vor meiner Tür auftaucht.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Warum willst du denn gleich in seine Privatsphäre eindringen?

Wenn du "Frieden" schließen willst, warum nicht in einem Cafe oder an einem öffentlichen Platz?

Zwischen euch ist es vorbei. Aber du schreibst ihm Karten und jetzt willst du zu ihm nachhause.
Karten schreiben ist ja noch ok, aber vor seiner Wohnungstür stehen empfinde ich als aufdringlich.
Ich denke auch , dass er nicht 1 Jahr auf dich gewartet hat, sondern sich neu orientiert hat.Er hat sicherlich nicht wie ein Mönch gelebt.

Was hast du denn in der Zwischenzeit jetzt noch unternommen? Ist er irgendwie mal auf dich zugekommen? Hat er dir gegenüber Interesse signalisiert?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Fazit, Chemie stimmt nicht und Paradies mit Verliebtheit war das nicht. Was willst du also damit erreichen, mit Kontaktaufnahme? Ist ja nichts zu klären,

Das denke ich auch. Was willst du nach 1 Jahr- noch dazu in seiner Wohnung klären?
Ihr wart NUR ein paar Wochen zusammen. Wenn man es überhaupt "zusammen" nennen kann.
Er hat dich ziehn lassen, nicht nachgehakt. Das heißt, so wichtig warst du ihm nicht.
Und du rennst ihm hinterher. Schreibst Postkarten und jetzt willst du einfach mal so(ohne Ankündigung) vor seiner Tür stehn?
WARUM?
Du willst Altes aufleben lassen.Das funktioniert aber nicht, oder nur in den seltensten Fällen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Was verstehst du unter "versöhnen", nach einem Jahr?

Du willst das Alte nicht aufleben lassen, willst ihn aber in seiner Wohnung unangemeldet besuchen.
Warum ausgerechnet in seiner Wohnung?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Du bist weggerannt und er hat dich nicht zurückgeholt. Klarer geht es nicht mehr. Es war o.k. wie es war. Du hast ihm zwei Karten geschrieben und er fand es nett und hat sich bedankt. Ihr seid doch versöhnt zumindest könnt ihr ohne Groll miteinander umgehen.

Wenn du ehrlich bist möchtest du ein Remake und der Auftritt mit seinen Lieblingschips soll der Einstieg sein. Lass es, nur aufgewärmte Suppe schmeckt gut, Beziehungen nicht.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo, FS

ich bin auch oft nach Auslandsaufenthalten wieder alleine.
Mein letzter Freund war beleidigt weil ich das Projekt angenommen hatte.
Ansonsten wäre ich arbeitslos geworden - und das wollte ich auf keinen Fall.
Lieber Ausland. Er war da nicht sehr beweglich, nun ja, es krachte.

Klar kannst du nachträglich was gerade rücken oder erklären wenn dir was leid tun müsste, z.B. grobe Worte ?! Meiner gab mir noch den super Rat ich solle aufpassen wo meine Karriereorientiertheit mich noch hinführen würde. Inzwischen habe ich erfahren dass die GmbH bei der er sicher im Sattel sass pleite ging. Daher sieht er nun einiges nicht mehr so vom hohen Ross und wir haben uns telefonisch zumindest wieder vertragen. Zurück möchte ich niemanden der nicht in schweren Stunden zu mir hält. Ehrlich, du solltest dich fragen ob der Typ überhaupt deine Gewissensbisse verdient hätte.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Er ist nicht in die Arena gestiegen um für dich zukämpfen.Nein, er hat dich ziehn lassen mit Sack und Pack.

Du hast ihn bestimmt schon anderweitig kontaktiert.

Ständiges Generve mit Sms oder Anrufen kann es wohl nicht sein. Ausgefallene Aktionen wie z.b. unter dem Balkon singen oder dauernd Blumen schicken könnten schnell unter die Kategorie Belästigung oder Stalking fallen.( Bei dir, in deinem Fall einfach mal so vor der Tür stehen).
Auch bei Briefen/Karten würde ich sagen, spätestens nach 2 oder 3 hat man alles gesagt und es nervt. (vor allem wenn die Person dann noch nicht einmal antwortet).

Kommst du dir denn nicht einwenig dumm vor? Oder denkst du wirklich , er hat sich das ganze Jahr nach dir verzehrt, sich die Augen ausgeheult.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Liebe FS,
lass' ihn mit Deinen alten Gefühlslasten in Ruhe und reiß für Dich das alles nicht wieder auf. Es ist vorbei, lass es vorbei sein.
Mach eine Abschiedzeremonie: Schreib einen kilometerlangen Brief, alles, was Du sagen willst, alle Fragen, die Du fragen willst. Das hilft, Deine Gedanken zu klären und dann vergrab den Brief oder verbrenn ihn - Lass es vorbei sein.

Mein Ex hat mich sehr schlecht behandelt, regelmäßig betrogen, bis es mir reichte und ich mich davon machte. Auch heute, noch Jahre später scheint ihm das keine Ruhe zu lassen und er versucht immer wieder mcih zu kontakten. Ich lösche seine Mails ungelesen, nehme das Telefon nicht ab, habe jetzt Festnetz- und Handynummer geändert und ich lasse ihn vor der Tür stehen, wenn er klingelt.
Ich will nicht mehr, ich habe jedes Recht der Welt nicht mehr zu wollen, mich nicht versöhnen zu müssen - so auch Dein Ex. Da muss der Versöhnungswillige (Du) sehen, wie er das für sich allein hinbekommt.
 
G

Gast

Gast
  • #23
M40
Der Mann hat sich doch wie ein richtiger Mann verhalten. Er hat akzeptiert, dass es vorbei ist. Würde er der Frau trotzdem hinterher rennen, würde auch kein gutes Haar an ihm gelassen. Kämpft man um eine Frau gilt man als bedürftig, macht man es nicht, wird einem mangelndes Interesse unterstellt.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Hallo

was du da beschreibst klingt sehr nach Alpha-Männlein trifft Alpha-Frauchen. Oder zwei hochneurotischen verwöhnten Großstadt-Singles.

Worum ging es bei dem "Streit" und dem Tauziehen wer der Stärkere ist eigentlich genau ?
 
G

Gast

Gast
  • #25
Hi, [mod]

mach doch einfach wie du geplant hast ... auf neutralem Gelände
Ich finde wenn ihr euch öfter mal sporadisch ein paar nette Worte ins Gesicht sagen könntet hättet ihr auf jeden Fall den Friedensschluss der dir so wichtig zu sein scheint.
Hattet ihr eine echte Love Affair oder war es nur Schwärmerei ? Ich kenne solche Überreaktionen schon. Das kommt von zu hohen Erwartungen.
 
Top