• #1

Moment verpasst?

Ich habe jemand kennengelernt in seinen Job. Ich bin Kundin, um es mal zu erläutern. Wir sehen uns oft.

Am Anfang war es erst platonisch. Wir haben uns gut verstanden.
Dann folgten Innige Umarmung bei der Begrüßung und beim Abschied.
Einmal hat er mir gesagt, er findet mich schön. Beim rausgehen habe ich darauf nicht wirklich reagiert. Ich wusste nicht wie.

Als wir uns das nächste mal getroffen haben hat er mich nach dem Termin in den Arm genommen und mich auf die Wange geküsst.
Ich hab ihn ja auch umarmt, hab mich dann aber umgedreht und bin einfach raus gegangen. Ich wusste nicht wie ich darauf reagieren soll.

Dann heute war er total distanziert. Hat mit mir geredet aber es war halt nicht so wie immer.

Kann es sein, dass ich vorher einfach kacke reagiert habe und er denkt dass ich kein Interesse habe und er deswegen so war??

Ich sehe ihn übermorgen wieder.
Ich habe schon überlegt, ob ich ihn einfach in den Arm nehmen soll und ihn auf die Wange küssen soll??
Oder soll ich einfach abwarten wie er am Freitag drauf ist?
 
  • #2
Ja, das kann sein!

Ich würde bei Interesse in erster Linie über Flirten (viel Lächeln, intensiver Augenkontakt) versuchen, ihm mein Interesse zu signalisieren.

Du kannst ja mal abwarten, wie er darauf reagiert und wenn er darauf einsteigt, kannst du das mit der Umarmung und dem Kuss auf die Wange probieren!

Auf jeden Fall würde ich dir den Tipp geben, dir nicht zu viele Gedanken zu machen und spontan zu handeln! Verlass dich auf dein Bauchgefühl und deine innere Stimme und versuche, den Kopf auszuschalten! Dein Herz wird dir schon sagen, was zu tun ist...
 
  • #3
Bitte vegiss alles, was ich oben geschrieben habe!

Du bist verheiratet und hast Kinder, also lass die Finger davon!!!
 
  • #4
hab mich dann aber umgedreht und bin einfach raus gegangen. Ich wusste nicht wie ich darauf reagieren soll.
Dann heute war er total distanziert. Hat mit mir geredet aber es war halt nicht so wie immer.
Ist verständlich, dass er so reagiert hat!
Oder soll ich einfach abwarten wie er am Freitag drauf ist?
Ich würde abwarten und schauen, wie er drauf ist!
 
  • #5
Beim rausgehen habe ich darauf nicht wirklich reagiert. Ich wusste nicht wie.

Ich hab ihn ja auch umarmt, hab mich dann aber umgedreht und bin einfach raus gegangen. Ich wusste nicht wie ich darauf reagieren soll.
Wenn du dich einfach rumdrehst und gehst denkt er wahrscheinlich schon, dass du kein Interesse hast.
Kann es sein, dass ich vorher einfach kacke reagiert habe und er denkt dass ich kein Interesse habe und er deswegen so war??
Ich würde das nicht unbedingt als kacke bezeichnen. Er denkt sich jetzt wahrscheinlich schon, dass du kein Interesse hast.
Ich sehe ihn übermorgen wieder.
Ich habe schon überlegt, ob ich ihn einfach in den Arm nehmen soll und ihn auf die Wange küssen soll??
Wenn du wirkliche Gefühle für ihn hast würde ich das schon machen. Allerdings solltest du dir ganz sicher über deine Gefühle sein.
Oder soll ich einfach abwarten wie er am Freitag drauf ist?
Wenn du wirklich Gefühle für ihn hast würde ich das nicht machen. Ansonsten denkt er ja erst recht, dass du keine Gefühle für ihn hast.
 
  • #6
Bitte vegiss alles, was ich oben geschrieben habe!

Du bist verheiratet und hast Kinder, also lass die Finger davon!!!
Ja im Januar 2022 noch 13 Jahre verheiratet, angeblich zufrieden und 3 Kinder.
Was ist da los, dass eine verheiratete Frau ausgehungert auf Komplimente eines Dienstleisters abfährt? Wenn Du eine Affäre möchtest und deine Vorstellungen hast wie es laufen kann, dann initiiere deinerseits Interesse und Annäherungen, andererseits schreibst du in einer Antwort, du hast kaum Zeit für Dich, weil Dich der Alltag komplett einspannt; möchtest Du Dir da noch Kopfkino und Gedankenkreiseln, evtl. Liebeskummer in deinen schon straffen Alltag freiwillig holen, was Dich noch mehr Energie kostet und Dich an deine Grenze bringt, wenn der werte Herr nicht so reagiert, wie du es dir vorstellst, schon allein nur, wenn er sich ambivalent verhält; oder eure ins Auge gefasste Flirterei allein irgendwie eure Kundenbeziehung durcheinander bringen könnte, weil jemand bei zuviel Nähe, irgendwas missversteht oder in den falschen Hals bekommen könnte. Ihr vermischt schon Sach- und Gefühlsebene.
Bevor ihr jetzt in Körperkontakt von intensiven Umarmungen und Wangenküssen startet, zeige ihm dein Interesse an seinem Privatleben, mag doch sein, er ist verheiratet, hat 4 Kinder von 3 Ex-Frauen, das Geschäft läuft nicht so rund oder er flirtet mit jeder attraktiven Kundin so intensiv, weil er notorischer Fremdgänger ist.
 
  • #7
Im Januar 22 schreibst du in deinem Thread ‚Doofe Situation‘ über eine verheiratete Freundin mit Kindern, dass du sie knutschend mit einem anderen Mann im Park gesehen hättest.
Und ob du es ihrem Mann oder deiner Freundin sagen sollst, dass du sie gesehen hast.

Schreibst du von dir selber, oder möchtest du in die gleiche Situation kommen, die du da verurteilt hast???

Du bist ebenfalls (im Februar angeblich noch glücklich) verheiratet und hast drei Kinder.
 
  • #10
Was hat denn die Situation im Februar mit der Frage jetzt zu tun, ohne auf Februar 2022 einzugehen? Tatsächlich war die Situation im Februar so. Aber es gibt ja auch Veränderungen im Leben und ich wollte lediglich eine Einschätzung zu meiner Frage.
 
  • #11
Ja im Januar 2022 noch 13 Jahre verheiratet, angeblich zufrieden und 3 Kinder.
Was ist da los, dass eine verheiratete Frau ausgehungert auf Komplimente eines Dienstleisters abfährt? Wenn Du eine Affäre möchtest und deine Vorstellungen hast wie es laufen kann, dann initiiere deinerseits Interesse und Annäherungen, andererseits schreibst du in einer Antwort, du hast kaum Zeit für Dich, weil Dich der Alltag komplett einspannt; möchtest Du Dir da noch Kopfkino und Gedankenkreiseln, evtl. Liebeskummer in deinen schon straffen Alltag freiwillig holen, was Dich noch mehr Energie kostet und Dich an deine Grenze bringt, wenn der werte Herr nicht so reagiert, wie du es dir vorstellst, schon allein nur, wenn er sich ambivalent verhält; oder eure ins Auge gefasste Flirterei allein irgendwie eure Kundenbeziehung durcheinander bringen könnte, weil jemand bei zuviel Nähe, irgendwas missversteht oder in den falschen Hals bekommen könnte. Ihr vermischt schon Sach- und Gefühlsebene.
Bevor ihr jetzt in Körperkontakt von intensiven Umarmungen und Wangenküssen startet, zeige ihm dein Interesse an seinem Privatleben, mag doch sein, er ist verheiratet, hat 4 Kinder von 3 Ex-Frauen, das Geschäft läuft nicht so rund oder er flirtet mit jeder attraktiven Kundin so intensiv, weil er notorischer Fremdgänger ist.
Ich muss echt den Kopfschütteln. Eine ausgehungerte Frau???? Habe ich das irgendwo geschrieben? Ich glaube nicht.
Die Kinder habe ich und die bleiben ja auch Gottseidank. Weder er oder ich sind Fremdgänger.
 
  • #12
Was hat denn die Situation im Februar mit der Frage jetzt zu tun, ohne auf Februar 2022 einzugehen? Tatsächlich war die Situation im Februar so. Aber es gibt ja auch Veränderungen im Leben und ich wollte lediglich eine Einschätzung zu meiner Frage.
Was hat sich denn seit Februar geändert?
Bist du noch glücklich mit deinem Mann, oder seid ihr inzwischen getrennt?

Ich habe schon überlegt, ob ich ihn einfach in den Arm nehmen soll und ihn auf die Wange küssen soll??
Bist du denn an ihm interessiert trotz deiner Ehe?

Wenn nicht, dann würde ich das tunlichst unterlassen, um dem Mann keine Hoffnungen zu machen

Wenn du doch Interesse an dem Mann hast und noch verheiratet bist, würde ich erstmal klären wie es mit deiner Ehe weitergeht.
 
  • #13
Inzwischen getrennt, separat wohnend, alles geklärt und verarbeitet?
Natürlich spielt Dein Hintergrund eine Rolle,
Falls ihr noch zusammen seid, dann ist Deine Frage irrelevant, Du bist zumindest nahe daran, es zu werden, und außer, dass Du auf keinen Fall "glücklich" verheiratet warst/bist, Februar 2022 ist 7 Monate her, nun, ICH bin glücklich verheiratet, flirte ganz gerne, DAS wäre mir viel zu viel, und erst recht, wenn man es nur als so versteht, neutral, macht man sich keinen weiteren Kopf.
 
  • #15
Um mal auf das Thema zurückkommen: Wesentlich finde ich, was er nicht tut:

dich einfach nach einem privaten Treffen zu fragen, dich privat zu kontaktieren!

Stattdessen busselt er dienstlich an dir herum.

Ich hatte sowas auch mal, hab es nicht verstanden, weil er nach Abschluss des Kaufvertrages damit anfing, es somit dienstlich nicht zielführend sein konnte. Er flirtete wild, wenn Kollegen dabei waren, waren wir allein, wurde er regelrecht schüchtern. Über ein privates Treffen sprach er, initiiertes aber nicht.

Letztlich wollte er nichts, zumindest nichts Ernsthaftes, weil ich ziemlich schnell deutlich gemacht habe, dass ich für ihn für eine Affäre nicht zu haben bin.

Er war langjährig liiert und führte sich auf, als wäre er Single. Vielleicht wollte er sich nur das Ego polieren. Auch im Nachhinein betrachtet charakterlich fragwürdig, wie er sich vor Kollegen, die um seine Ehefrau wissen, benahm.
Ich denke, das wird alles bei dir ähnlich sein.
 
  • #16
Was hat sich denn seit Februar geändert?
Bist du noch glücklich mit deinem Mann, oder seid ihr inzwischen getrennt?


Bist du denn an ihm interessiert trotz deiner Ehe?

Wenn nicht, dann würde ich das tunlichst unterlassen, um dem Mann keine Hoffnungen zu machen

Wenn du doch Interesse an dem Mann hast und noch verheiratet bist, würde ich erstmal klären wie es mit deiner Ehe weitergeht.
Ich hab mich getrennt, mehr möchte ich dazu nicht sagen. Und nein ich bin auch nicht die Freundin, die fremdgeknutscht hat, bevor das angedeutet wird.

Ich hab mich friedlich getrennt und das hat auch nichts mit der neuen Bekanntschaft zu tun.
 
  • #17
Bin ich denn die einzige, die sich wundert, wie du auf die Idee kommst, er möchte was von dir?
In meiner Branche (und prinzipiell überall in der süddeutschen Metropole, aus der ich komme), werden gute Kunden, Kollegen etc. zur Begrüßung und zum Abschied feste gedrückt und Bussis auf die Wangen verteilt, Komplimente ausgetauscht.🤷🏻‍♀️
 
  • #18
In meiner Branche (und prinzipiell überall in der süddeutschen Metropole, aus der ich komme), werden gute Kunden, Kollegen etc. zur Begrüßung und zum Abschied feste gedrückt und Bussis auf die Wangen verteilt, Komplimente ausgetauscht.
Echt? @Anna1309 sprach schon von Umarmung und du jetzt auch noch von Bussis? O Gott, geht es bei uns konservativ zu. Mehr als ein Handschlag ist bei uns nicht drin. Na dann. Gut, dass ich das nun einzuschätzen kann, wenn mich demnächst eine Geschäftspartnerin umarmt und mir ein Küsschen auf die Wange drückt. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.

Kann es sein, dass ich vorher einfach kacke reagiert habe und er denkt dass ich kein Interesse habe und er deswegen so war??
Na so würde ich das nicht ausdrücken. Du warst überrumpelt. Wäre ich auch. Dass er nun distanziert reagiert, halte ich für nachvollziehbar. Da ich das nicht kenne wäre ich von Interesse seinerseits ausgegangen. Du hast seine Signale nicht erwidert und so zieht er sich zurück.

Ich habe schon überlegt, ob ich ihn einfach in den Arm nehmen soll und ihn auf die Wange küssen soll??
Oder soll ich einfach abwarten wie er am Freitag drauf ist?
Das hängt davon ab was du willst. Kuss auf die Wange wäre für mich ein deutliches Signal. Aber ich lebe wohl noch in der Steinzeit.
 
  • #19
Er ist Single. Das weiß ich durch einen gemeinsamen Freund, der ihn kennt.

Es ist nicht nur ein freundschaftliches Küsschen zum Abschied.
Ich hätte nicht gehen sollen an dem Abend, sondern es erwidern sollen.
 
  • #20
Wenn du noch verheiratet bist, ist das schräg was du tust! Ist dir bewusst, was gerade abgeht? Wenn du einen anderen Mann möchtest, dann trenne dich und lass dich scheiden, bleibe dann mind.1/2 Jahr alleine, dann kannst du weiterschauen, alles andere ist Murks und führt zur Katastrophe! Also breche den Kontakt ab, im gut gemeinten Sinne, das ist meine Empfehlung! Zum Thema: Moment verpasst? Unglaublich! Du hast ausschließlich den Moment verpasst an deine Kinder und an deinen Ehe-Mann zu denken, nichts anderes! Das ist meine ehrliche Meinung, sie ist hart aber wahr!
 
  • #21
In meiner Branche (und prinzipiell überall in der süddeutschen Metropole, aus der ich komme), werden gute Kunden, Kollegen etc. zur Begrüßung und zum Abschied feste gedrückt und Bussis auf die Wangen verteilt, Komplimente ausgetauscht.🤷🏻‍♀️
Echt jetzt? Ich kenne das noch aus der Zeit als ich einen Monat in Frankreich gewohnt und gearbeitet habe, aber nicht aus Deutschland. Vielleicht sollte ich mal wieder in der Großstadt einkaufen, damit ich den Anschluss an gesellschaftliche Gepflogenheiten nicht verliere...🤔
 
  • #23
Wenn du noch verheiratet bist, ist das schräg was du tust! Ist dir bewusst, was gerade abgeht? Wenn du einen anderen Mann möchtest, dann trenne dich und lass dich scheiden, bleibe dann mind.1/2 Jahr alleine, dann kannst du weiterschauen, alles andere ist Murks und führt zur Katastrophe! Also breche den Kontakt ab, im gut gemeinten Sinne, das ist meine Empfehlung! Zum Thema: Moment verpasst? Unglaublich! Du hast ausschließlich den Moment verpasst an deine Kinder und an deinen Ehe-Mann zu denken, nichts anderes! Das ist meine ehrliche Meinung, sie ist hart aber wahr!
Ich habe mich schon vorher getrennt von meinem Mann! Das hat nichts mit der Bekanntschaft zu tun. Ich hab mich sauber getrennt und wir kommen vorallem wegen der Kinder gut miteinander aus.
 
  • #24
Echt? @Anna1309 sprach schon von Umarmung und du jetzt auch noch von Bussis? O Gott, geht es bei uns konservativ zu. Mehr als ein Handschlag ist bei uns nicht drin. Na dann. Gut, dass ich das nun einzuschätzen kann, wenn mich demnächst eine Geschäftspartnerin umarmt und mir ein Küsschen auf die Wange drückt. Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.


Na so würde ich das nicht ausdrücken. Du warst überrumpelt. Wäre ich auch. Dass er nun distanziert reagiert, halte ich für nachvollziehbar. Da ich das nicht kenne wäre ich von Interesse seinerseits ausgegangen. Du hast seine Signale nicht erwidert und so zieht er sich zurück.


Das hängt davon ab was du willst. Kuss auf die Wange wäre für mich ein deutliches Signal. Aber ich lebe wohl noch in der Steinzeit.
Ja, ich war überrumpelt. Hatte ja nur mit unserer innigen Umarmung gerechnet und ich hab mich nicht getraut meinen Kopf in seine Richtung zu drehen. Hab auch dann nur meine Sachen genommen und hab tschüss gesagt . Mich noch nicht mal umgedreht. Doof.
 
  • #25
Echt jetzt? Ich kenne das noch aus der Zeit als ich einen Monat in Frankreich gewohnt und gearbeitet habe, aber nicht aus Deutschland. Vielleicht sollte ich mal wieder in der Großstadt einkaufen, damit ich den Anschluss an gesellschaftliche Gepflogenheiten nicht verliere...🤔
Ist mir in Berlin noch nicht aufgefallen - hier hat also eine ganze Großstadt den Anschluss verpasst 😉
 
  • #28
Ich hätte nicht gehen sollen an dem Abend, sondern es erwidern sollen.
Hätte, hätte Fahrradkette...
In meiner Branche (und prinzipiell überall in der süddeutschen Metropole, aus der ich komme), werden gute Kunden, Kollegen etc. zur Begrüßung und zum Abschied feste gedrückt und Bussis auf die Wangen verteilt, Komplimente ausgetauscht.
Ich kenne vieles, kenne auch süddeutsche Metropole sehr gut,
das kenne ich nicht, das müssen komische (unseriöse) Bereiche sein, des Weiteren wollte ich das als Kunde oder Kollege nicht, Geschäft ist für mich Geschäft, Privat ist Privat, dabei bleibt es, da trenne ich konsequent!
Das sind keine neuen Trends, das ist nur in bestimmten Szenen der Fall, von Trends halte ich schon gar nichts!
 
Top