• #1

Muss ich die Ex akzeptieren?

Hallo,
ich bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen.
Kurz bevor wir zusammen gekommen sind hat er mit seiner Ex Schluss gemacht. Mit ihr hat er zusammen gewohnt, allerdings in einer anderen Stadt.
Er hat von Anfang an zu mir gesagt, dass wir unsere Beziehung vor seiner Ex geheim halten müssen, da sie sonst vollkommen ausrasten würde, aber er sie noch braucht, um die Möbel aus der gemeinsamen Wohnung zu verkaufen.
Als es dann darum ging die Möbel zu verkaufen, hat sie sich vollkommen quer gestellt. Mein Freund musste hunderte Kilometer zur Wohnung fahren und selbst Bilder machen, um die Möbel verkaufen zu können.
Von Beginn der Trennung bis zum Ende des Umzugs hatten die beiden täglich Kontakt und miteinander gechattet. Er meinte er möchte sich gut mit ihr halten damit sie beim Umzug mithilft und sich nicht vollkommen quer stellt. Deshalb erzählte er ihr auch, dass er eine Affäre hätte und gerne mit seinem Bruder zusammen ziehen möchte, was natürlich beides nicht gestimmt hat.
Der Umzug war ziemlich stressig, da sie die Wohnung sehr wüst hinterlassen hat. Mein Freund war die ganze Zeit sauer und hat seine schlechte Laune an mir ausgelassen. Beim Umzug hat er deshalb mehrmals gesagt dass er den Kontakt zu ihr abbrechen wird.
Nach dem Umzug hat er ihr ordentlich die Meinung gegeigt und ihr auch erzählt dass er mit mir zusammen ist.
Einen Monat später haben wir sie auf einem Konzert getroffen. Sie ist 2x ignorant an uns vorbei gelaufen bevor sie mit meinem Freund vollkommen verkrampft geredet hat.
Einen Tag später meinte er dann plötzlich, dass er gerne mit ihr befreundet sein möchte und weiterhin Kontakt zu ihr haben wird. Mir war das natürlich gar nicht recht, da ich dachte, dass er endlich den Kontakt abbricht, nach all dem was sie beim Umzug abgezogen hat.
Leider gab es schon mehrmals Streit deswegen. Sollte ich das ganze jetzt so akzeptieren?
 
  • #2
Liebe Carrie89,

ich bin zwar wirklich eine schlechte Ratgeberin in dem Punkt, da meine Ansichten sehr heftig und schwarz-weiß sind, aber ich kann meinen Mund, bzw. meine Finger jetzt auch nicht still halten.

Ich bin da sehr radikal und würde so etwas nicht mitmachen. Ex-Geschichten sind mir immer ein Dorn im Auge und für mich, meiner Meinung nach, gibt es da nur ein Ja oder Nein. Entweder er bricht den Kontakt ab und konzentriert sich voll und ganz auf seine Neue Beziehung, in diesem Fall mit dir, oder aber, wenn er das nicht möchte, dann gehst du halt. Ganz ehrlich, hast du es nicht auch verdient einen Mann neben dir zu haben, der sich voll und ganz auf dich konzentriert (neben Beruf, Familie, etc. natürlich)? Ich finde, so ist man (oder in dem Fall Du) immer nur die Nummer zwei. Männer liefern immer so unlogische und dämliche Anworten auf solche Fragestellungen und Probleme, da bekomme ich vom Lesen schon Augenkrebs.

Ich würde mir das, an Deiner Stelle, überhaupt nicht antun. Ich würde alles einfach beenden. Ihm erklären warum, ohne irgendwas von ihm zu erwarten oder einzufordern. Keinen Kontakt mehr zu ihm, fertig. Wenn er danach wieder bei dir ankommt, dann weißt du, du bist ihm irgendwie wichtig. Wenn nicht, dann weißt du, du hast das absolut Richtige getan.

Das ist aber nur meine Meinung. Im Endeffekt musst du das tun, womit DU allein leben kannst. Nicht er, nicht seine Ex und nicht irgendjemand anders.
 
  • #3
Liebe Carrie89,
zu Deiner Frage: NEIN. Niemand muss sich so was antun.
Aber ich würde mir so einen Mann, halt nein unreifen Jungen, nicht antun! Versuch mal sein Verhalten von außen zu betrachten. Der hat keinen Rückrad. Wenn jemand lügt ist er für mich passe. Kannst davon ausgehen dass Du auch nicht die volle Wahrheit erzählt bekommst.
 
  • #4
Er hat von Anfang an zu mir gesagt, dass wir unsere Beziehung vor seiner Ex geheim halten müssen, da sie sonst vollkommen ausrasten würde, aber er sie noch braucht, um die Möbel aus der gemeinsamen Wohnung zu verkaufen.
Just in diesem Moment hätte mein gesundes Misstrauen mehr als nur einmal Alarm geschrien und ich hätte nicht nur das hinterfragt, sondern auch alles Andere was nur in irgendeiner Form mit ihm zusammenhängt. Bist du dir nicht viel zu schade um eine "geheime" Freundin zu sein?

Dein Typ ist ein riesengroßer Märchenerzähler, egoistischer Schmarotzer und ganz dolle auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Er und seine Ex haben beide mit der Beziehung noch nicht abgeschlossen. Deshalb auch der Stress untereinander. Der Eine gönnt dem Anderen nichts weil noch viel zu viele Emotionen vorhanden sind. Die kommen eh' irgendwann wieder zusammen, wenn sie überhaupt jetzt schon so getrennt sind wie es sein muss. Dann bist du abgeschrieben. Lass dich von ihm nicht instrumentalisieren für was auch immer. Beende es einfach. Besser jetzt als später.
 
  • #5
Ein richtiger Mann (der diesen Namen auch verdient), steht loyal zu seiner Partnerin und verleugnet sie nicht. Selbst dann, wenn noch schnöder Mammon in Form von Möbeln daran hängt.

Klares NEIN, das musst und solltest Du nicht akzeptieren!
Ich befürchte aber selbst dann kannst Du davon ausgehen, über den Stand der Dinge genauso belogen zu werden wie seine Ex über Dich.

Das übliche Fazit: Viele "vor kurzem" getrennte Menschen haben damit noch nicht wirklich abgeschlossen - ein hohes Risiko (neben der Rückfallgefahr) als schneller Ersatz missbraucht zu werden.
 
  • #6
Er hat von Anfang an zu mir gesagt, dass wir unsere Beziehung vor seiner Ex geheim halten müssen, da sie sonst vollkommen ausrasten würde, aber er sie noch braucht, um die Möbel aus der gemeinsamen Wohnung zu verkaufen.

Ja, so sind leider manche Frauen. Die übliche "Trennungsrache". Er kann wenig dafür. Wieso er mit ihr befreundet bleiben möchte, verstehe ich allerdings auch nicht. Da würde ich nicht lange diskutieren, wenn er Kontakt halten möchte, dann eben ohne Dich.
 
  • #7
Sieht so aus, als hätten beide noch irgendwelche Gefühle füreinander. Ich glaube nicht dass du es so auf die Dauer aushalten kannst. Er müsste generell ehrlicher sein und er müsste erstmal tatsächlich über die Ex hinweg sein. Vielleicht solltet ihr euch besser trennen. Oder eine längere Auszeit nehmen, damit er sich über seine Gefühle klarer wird.
 
  • #8
Das scheint mir alles ziemlich schnell mit euch gegangen zu sein. Von einem warmen Nest ins nächste? Hat dich das armselige Gehampel und Rumgelüge was dich anbelangt denn nicht gestört? Das einzige was ich akzeptabel gefunden hätte, ist dass er klar seine Möbel da verkauft, wenn sie nicht helfen will, eben ohne sie und ihr klar die Wahrheit sagt um auch die Trennung weiter zu untermauern. Die Trennung muss doch wohl irgendwie beidseitig geklärt worden sein. Dass er jetzt trotzdem Kontakt halten wird, nach allem, zeugt für mich davon, dass da was im Busch ist, was du nicht wissen sollst. Von Gefühl her ein schlechtes Gewissen, weil er sich charakterlos verhalten hat. So wie nach der Trennung auch. Der Mann hat keine Eier, um es mal deutlich zu formulieren. Da wird es aber kaum Möglichkeiten geben, das du da was rausfindest. Du bist hoffentlich nicht überstürzt mit ihm zusammengezogen. Du bist mit deiner Frage für mich auf einem Nebenkriegsschauplatz zum Ablenken unterwegs. Die Frage lautet für mich: Wieso drücke ich offensichtliches Fehlverhalten mir gegenüber weg, um nicht zu sehen, das er sich wie eine arme Wurst verhält? Übrigens halte ich auch die Ex für armselig genug, dass sie ihn wieder will. Für einen Lügner wie ihn, der sich die Hintertür offenhält würde ich nicht die Hand ins Feuer legen. Dass sie angeblich explodiert, wäre ein Ereignis durch dass er als Mann dann eben durch muss. W50
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Hm. Naja, akzeptieren solltest du alles, worauf du keinen Einfluss hast.
Die Frage müsste lauten, ob du das tolerieren musst. Und die Antwort darauf ist recht einfach: man MUSS gar nichts tolerieren.

Du kannst, wie du es schon getan hast, mehrfachst das Gespräch suchen und hoffen, dass sich die Dinge zu deinen Gusten ändern. Wenn sie das nicht tun, dann hast du immer noch die Möglichkeit, zu gehen.

An deiner Stelle würde ich mich gar nicht so sehr auf die Ex einschießen, ausschlaggebend für dich ist das Verhalten deines Partners. ER ist es doch, der sich ambivalent verhält. Klar macht sie am anderen Ende Probleme, aber würde er sich konsequent verhalten, hättet ihr recht schnell eure Ruhe. Macht er aber nicht. Wieso nicht? Weil er nicht WILL. Es kann ihn auch niemand dazu zwingen.

Ich denke auch, dass beide noch nicht emotional mit der Beziehung abgeschlossen haben. Das muss absolut nicht bedeuten, dass die noch was voneinander wollen, aber es ist eben noch nicht verarbeitet worden. Wahrscheinlich hat er sich zu schnell auf eine neue Beziehung eingelassen, was ihm noch gar nicht bewusst ist. Und du hast den ganzen Tanz mitgemacht. Leider typisch für Übergangsbeziehungen. Man heilt erstmal die ganzen Wunden des anderen, steht mit ihm schwere Zeiten durch und wenn er sich dann wieder eingekriegt hat, wird man "nicht mehr gebraucht" und die nächste ist dran. Muss nicht so kommen, kann aber und passiert nicht bösartig. Für dich kann das aber sehr schmerzhaft werden.
 
  • #10
Ich sehs wie meine Vorschreiber. Ich denke auch da sind beiderseits noch Gefühle vorhanden. Wenn nicht, hätte er auf die paar 100€ die er für die Gebrauchtmöbel noch bekommen hat, verzichtet und die angeblich verrückte Ex Ex sein lassen wenn sie so ein Drama macht.
Vergeude deine Zeit nicht mit so einem Windei. Es gibt genug andere Männer auf der Welt.
 
L

Lionne69

Gast
  • #11
Ich habe ja kein Problem mit Exen, oder platonischen Freundinnen, aber diese ganze Nummer mit Lügen, Geheimhaltung, Drama, Blitzableiter für schlechte Laune, dafür wäre ich mir zu schade.

Unter erwachsenen Menschen regelt man Dinge anders. Vor einem solchen Mann hätte ich keinen Respekt, und auch kein Vertrauen. Wer so geübt mit Lügen ist, wenn es unbequem wird und Rückgrat angesagt wäre, ist es immer wieder.
Das ist eine Sache des Charakters und der Persönlichkeit.

Für mich wäre die Fragestellung also ganz anders - mag ich mit einem solchen Mann eine Partnerschaft aufbauen.
 
  • #12
Entspann Dich. Ja, es kann sein, dass er mit der alten Sache innerlich noch nicht ganz fertig ist, aber sie ist ja beendet und er zieht aus. Er hat ja keine Kinder. Insofern besteht da kein Bindeglied mehr. Es geht nur darum, dass er sich löst. Und das kann tatsächlich dauern, auch wenn die Trennung klar ist.

Ich finde es umgekehrt sogar respektabel, wenn sich jemand nach einer Trennung nicht benimmt wie die Axt im Walde, sondern versucht, etwas Rücksicht zu nehmen. Wenn Dein Freund und Du Euch mal trennen werdet, wirst Du ihm für einen respektablen Umgang ja ebenfalls dankbar sein. Und wenn er Schutzlügen überlegt, um sie nicht zu verletzen, was soll's? Ich denke es sollte Dir egal sein. Wenn Ihr jetzt fünf Jahre zusammen wärt, wäre das was anderes, aber es ist ja noch frisch.

Ich denke Du solltest einfach souverän über den Dingen stehen und die Traumfrau sein, mit der er zusammen sein möchte. Wenn Du Stress machst, verschlechterst Du Deine Position und vergiftest Eure Liebe.

Ich habe übrigens bis heute freundschaftlichen Kontakt zu meinem Exmann und anderen Verflossenen, würde aber im Leben nicht auf die Idee kommen, mit einem von denen noch etwas anzufangen.

Was NormaJean zum Thema "Übergangsfrau" sagt, muss nicht sein. Männer stürzen sich oft sehr schnell in eine neue Beziehung, aber in vielen Fällen klappt es auch, wenn beide die Nerven behalten. Und darum geht es hier.
 
  • #13
Nun, das passiert wenn eine Trennung nicht verarbeitet wird. Du schreibst selbst, ihr seid schnell nach seiner Trennung zusammengekommen.
Ich denke, das wird so nix. Ich würde das nicht mitmachen, weil er einfach nicht über sie hinweg ist, aber ist ja auch logisch. Du kannst natürlich so weiter machen, aber eure Beziehung sieht so nach Übergangs-Beziehung aus. Tut mir Leid dass ich nix positiveres dazu sagen kann...
 
  • #14
Also so einen Partner braucht man nicht.
Wenn der Partner Kinder mit dem/der Ex hätte, wäre dies verständlich allein zum Wohle der Kinder.
Aber da sie anscheinend keine haben.. er keinen klaren Strich ziehen will, nein sogar wieder Kontakt aufnehmen will (2. geheimer Versuch die alte Beziehung zu retten)... da wäre ich weg... für den Bettwärmer bis es mit dem/der Ex wieder klappt.. na danke..
 
  • #15
Ich bin der gleichen Meinung wie #1.
Ex ist Ex (und das nicht ohne Grund), deshalb hat der/die Ex nichts mehr in der Gegenwart zu suchen.
"Freunde bleiben" - dieses Getue finde ich so dumm und unsinnig.
 
  • #16
Leider gab es schon mehrmals Streit deswegen. Sollte ich das ganze jetzt so akzeptieren?
Was du akzeptierst ist deine ganz persönliche Sache, ich glaube nicht das was er alles dir erzählt hat, warst du dabei oder glaubst du nur einfach blind?
Ich würde niemals ein solches Anfangstheater mitmachen, wenn du um meine Meinung fragst!!! Da bin ich mir viel zu sehr mehr wert!
 
  • #17
Solche Geschichten sind Lehrstücke zum Thema 'lasse dich nicht mit jemandem ein, der erst kurz getrennt ist'.

w 49
 
  • #18
Hallo :0)

Jeder meiner Exerichs könnte morgen vor meiner Tür stehen und ich würde ihn aufnehmmen.

Was seid ihr denn so ein bisschen kleines..?

Meinen Mann würde ich rausschmeissen...wenn ich meinen ex nicht wie jeden anderen Freund und Gast behandeln dürfte.

Selbstverständlich bleibt man Freunde.

Es gab doch sicher jede Menge handfeste Gründe um es miteinander zu probieren und gute Gründe um es nicht als Paar fortzusetzen.

Das man sich ein bisschen asozial bei der Trennung verhält ist aufgrund des Unglück immer möglich.

Ich würde nie auf die Hälfte meiner Möbel verzichten.
20 000 Euro verschenkt keiner.

Mein 1990 ! geschiedener Mann hat mir 2009 zur Geburt meines Sohnes das Kinderzimmer gestrichen , weil es gehört hat , dass ich vor/während dem Umzug bettlaegrig 5 Monate nach vorzeitigen Wehen mit Gestose im Krankenhaus lag und hat den Laminat, der verpackt im Flur lag gleich mitgetauscht.

Seine Großzügigkeit war schon ' 82 einer der Gründe, warum ich mich in ihn verliebt habe...

Was seid ihr denn so gruselig ?

Liebe Forenbewohner, der Wunsch eines next , den ex zu torpedieren wäre für mich so lächerlich das ich ihn ersetzen würde.

Allerdings wäre ich nie mit einem Mann zusammen , der seine Schlechte Laune an mir auslaesst....

Trennen tut weh und ist teuer.

Ich stelle meinem ex den next auch erst später vor -warum Benzin ins Feuer giessen.
Lieber aus Hoeflichkeit luegen und nutzlosen Streit umgehen ,
bist du eine Trophäe oder?


Und eine halbe Jahr langes Verhältnis ist eine Affäre-da hat er nicht gelogen.

Ich bin mit den Maennern auch gleich zusammengezogen, direkt nach einreichen der Scheidung und habe sie geheiratet nach dem Trennungsjahr , war allerdings auch mit jedem schon vorher befreundet.

Grundlegendes habe ich schon vorher besprochen, nur ob wir zusammenleben können, lässt sich nicht anders klären.
Eine andere Form des zusammenlebens ist für mich auch nicht denkbar und zielfuehrend.
Eine Trennung dauert ja etappenweise mindestens ein Jahr und der Auszug ist der letzte Abschluss, schließlich ist man dann frei.

Ich würde die Ex einladen und sie kennenlernen , dann kennst du vielleicht die andere Seite der Medaille.

Frag doch einfach mal nach ihren anderen Exerichs. ..immerhin habt ihr ein gemeinsames Problem ; 0)
 
P

proudwoman

Gast
  • #19
Nie im Leben würde ich mir diese beiden antun, nie!
Exen machen mich zutiefst misstrauisch und was Du da schreibst und wenn es wirklich wahr ist, ist die Höhe.
Er will Dich verheimlichen? Sie ist die Ex und er kann machen was er will. Diebzweri haben noch nicht abgeschlossen. Mindestens 2 Jahre muss eine Trennung verstrichen sein, so ist das. Lass ihn ziehen.
 
  • #20
Ich würde das Ganze beobachten. Aber schon mit Vorsicht. Denn es scheint wirklich, als hätten sie noch nicht abgeschlossen. Er auch nicht.
 
  • #21
Ich muss gestehen ich habe den Post #18 von @Schwaebin (Omen est nomen?) genossen - spiegelt er doch meine sämtlichen Vorurteile gegen eine gewisse Art von Frauen wieder - daher lasse ich ihn gerne - von meiner Seite aus - unkommentiert "wirken".

Nur hier widerspreche ich:
Falsch, zumindest einer (ich) würde das glatt tun! Das wäre mir (auch wenn es für mich eine sehr hohe Summe wäre) das Wohlergehen meiner Partnerin durch einen sauberen Abschluß jederzeit wert!
 
Top