• #1

Muss man gleich etwas fühlen?

Hallo!
Ich hab mich jetzt dreimal mit einem Mann getroffen und ich kann momentan null für ihn fühlen. Ich bin nicht sehr schnell, was meine Gefühle betrifft, brauche da immer einige Zeit, bis ich "warm" werde. Ich finde ihn nicht unsympathisch, aber ich kann nicht sagen, dass ich mich (schon) hingezogen fühle. Kommt das noch? Ich finde, es ist ein Unterschied, ob ich jmd in der Realität von Anfang an kennenlerne oder übers Internet! Übers Internet ist da eine gewisse Erwartungshaltung von beiden Seiten, es ist nicht so ungezwungen wie sonst. Soll ich uns noch eine Chance geben?
Wie schnell seid ihr da?
 
  • #2
Wenn nach dem 3. Treffen keinerlei Anziehung vorhanden ist, kannst Du es wahrscheinlich knicken. Ausnahme wäre, wenn ihr euch z.B. zu einem gemeinsamen Hobby o.ä. trefft. Dann könnte noch etwas entstehen. Das wäre dann aber eine ähnliche Situation wie z.B. am Arbeitsplatz (ohne Erwartungen).
ErwinM, 49
 
  • #3
Du schreibst doch selber, dass du immer einige Zeit brauchst. Finde ich auch ganz gut so, ist schließlich eine wegweisende Lebensphase. Da sind 3 Treffen sehr wenig und sympathisch scheint er dir ja zu sein, sonst treffe ich mich doch mich jemanden nicht öfter. Bei mir ist es unterschiedlich, aber wenn ich mir mit einer Frau nicht mehr vorstellen kann, wird es auch nichts. Kannst du dir mehr mit ihm vorstellen? Und noch etwas: Man hört immer wieder von glücklichen Paaren, dass sie sich, als sie sich kennenlernten, überhaupt nicht ausstehen konnten. :)
 
  • #4
Ich bin nicht sehr schnell, was meine Gefühle betrifft, brauche da immer einige Zeit, bis ich "warm" werde.

Dann lerne den Mann einfach weiter kennen. Ich würde es ihm jedoch kommunizieren, dass du grundsätzlich länger brauchst, um Gefühle zu entwickeln. Wie lange das dauern kann, ist sehr individuell. Einige sind ja schon nach ein, zwei Dates Feuer und Flamme, was ich ehrlich gesagt nie so ganz ernst genommen habe. Ich bin da eher wie du. Habe mich noch nie schnell in einen Mann verliebt. Einen habe ich ein ganzes Jahr lang immer wieder mal getroffen, bis ich irgendwann merkte, dass ich Gefühle entwickelt hatte. Die meisten Männer hatten jedoch nicht so viel Geduld.

Ich finde, es ist ein Unterschied, ob ich jmd in der Realität von Anfang an kennenlerne oder übers Internet! Übers Internet ist da eine gewisse Erwartungshaltung von beiden Seiten, es ist nicht so ungezwungen wie sonst.

Das sehe ich ganz genau so.
 
  • #5
Hallo!
Ich hab mich jetzt dreimal mit einem Mann getroffen und ich kann momentan null für ihn fühlen.
Was meinst du genau mit 'null' ?
So wirklich null komma nichts ?

Wie war das vor eurem dritten Date ?
Hast du dich darauf gefreut ? Oder eher gedacht, dass du jetzt lieber zuhause auf dem Sofa bleiben und den Tatort gucken würdest ?
Oder war es dir vollkommen schnuppe, so wie es meiner Oma vollkommen schnuppe war, ob sie im besten Restaurant ihr Essen bekam oder sich ein Butterbrot gegen den Hunger machte ? Und der das Butterbrot dann sogar lieber war, weil sie sich zu dessen Verzehr nicht aufbretzeln musste und den Abend über ihren Büchern verbringen konnte.

Bist du auch so, generell meine ich ? Dann brauchst du gar keinen Freund, willst keine Beziehung. Dann verschwende lieber nicht die Zeit der armen Kandidaten.
Oder geht es dir nur mit diesem Mann so ? Dann verschwende nicht dessen Zeit.

Oder meinst du mit 'null', dass du nur nicht verknallt bist, nicht permanent an ihn denkst und es kaum abwarten kannst, bis ihr euch endlich küsst ? Nun, das würde ich noch einigermaßen ok finden und noch ein bisschen abwarten.
Also was genau ist 'null' ?

w 51
 
  • #6
Wenn da von Anfang an nix ist dann kommt der Mann für eine Verbindung gleich welcher Art nicht mehr infrage. Irgendetwas muss ein Mann schon haben damit er mich für mehr interessieren kann. Meine große Liebe auf den ersten Blick war zwar klein und sah älter aus als er war, aber er hatte einen frechen Blick drauf und konnte mich durch sein Interesse an meiner Person in seinen Bann ziehen. Also tu`e dir bitte nicht so was langweiliges an.LG
 
  • #7
Liebe Meggie
Ich denke, man kann eine Internetbekanntschaft nicht über längere Zeit daten, wenn man ihn - noch nicht - oder vielleicht gar nie interessant findet. Es ist dann alles schon zu erwartungsvoll und auf Verbindlichkeit angelegt, die Karten liegen auf dem Tisch und die gefühlvollere Person wünscht sich ein Fortschreiten der Beziehungsanbahnung. Die Sympathie z.B. für einen Arbeitskollegen kann sich hingegen langsam entwickeln; dort hat man ja auch die Chance, das Gegenüber auch nach Jahren zum ersten Mal zum Kaffee einzuladen.
Übers Internet ist da eine gewisse Erwartungshaltung von beiden Seiten, es ist nicht so ungezwungen wie sonst. Soll ich uns noch eine Chance geben?
Ja, genau das meine ich eben. Die Erwartungshaltung funktioniert schon, aber nur wenn per Zufall der Funke schon am Anfang springt. Ist jedenfalls meine Erfahrung.
 
  • #8
Setz dich selbst nicht so unter Druck. Schau ihn dir in Ruhe an und date ihn weiter. Während der Dates würde ich darauf achten, ob du dir vorstellen kannst, mit ihm intim zu sein, Wochenenden zu verbringen, ihn allgemein in dein Leben zu lassen. Versuche, nicht nur über eigentlich belanglose Dinge zu sprechen, sondern wirklich etwas über ihn herauszufinden. Entweder ergibt sich dann etwas oder nicht.
 
  • #9
Ich finde, wenn man beim ersten Date nicht schon sagen kann, dass er einem optisch gefällt und man sich zumindest nichtmal vorstellen kann, ihn zu küssen, dann investiere ich da nichts mehr und beende das Kennenlernen. Charakter schön und gut, aber in erster Linie zählt die Optik und die Anziehung. Es gibt da einen schönen Spruch, den ich persönlich sehr mag: "Das Aussehen ist die Eintrittskarte, der Charakter das Programm." Jeder, der mir vermitteln will, dass ich oberflächlich sei, nur weil mir die Optik nicht zusagt, soll mir bitte beweisen, dass er (oder sie) eine Person auf längere Sicht daten würde, die absolut nicht ihrem Schönheitsideal entspricht, aber einen ganz tollen Charakter hätte, um eine Liebesbeziehung einzugehen. No way... Das funktioniert nicht. Man muss sich schon "geil" finden, denn das gehört einfach dazu. Sonst muss ich mir keinen Partner suchen, für alles andere habe ich meine Freunde. Wir sind sehr visuell geprägte Wesen und müssen nicht mehr am Anus der anderen Person riechen, um Attraktivität einschätzen zu können.

Jeder tickt da natürlich anders. Wenn du dich so kennst, dass du länger brauchst, dann ist es wohl so. Aber man kann sich auch aus "Gewohnheit" verlieben...zumindest kann man es sich einbilden.
 
  • #10
Wann immer ich von einem Mann gleich hin-und-weg war, ging die Flamme genauso schnell wieder aus. Denn meist wurde das wirkliche Kennenlernen überlagert von diesem süßen Gefühl, dem Wunsch, »dass etwas daraus wird«.

Dagegen habe ich mich nicht selten in genau den Mann verliebt, der mir auf den ersten Blick wenig verlockend erschien - manchmal dauerte dieses Erkennen Wochen/Monate und viele gemeinsame Unternehmungen.

Setze dich nicht selbst unter Druck in der Annahme, es müsse gleich beim ersten oder zweiten Treffen pling! machen. Lass es dir auch nicht von anderer Seite einreden. Die Liebe auf den zweiten Blick ist oft die tiefere, denn meist weiß man (erst) dann, auf wen man sich einlässt.
Eine Erfahrung, die ich auch häufig mit vorerst nicht unbedingt traumhaft gut aussehenden Männern gemacht habe: sie wurden immer attraktiver, je länger ihr Witz, ihre Interessen, ihre Art die Welt zu betrachten und am Ende auch mit mir/uns umzugehen Zeit hatte, an die Oberfläche zu kommen.
 
  • #11
Ich persönlich finde nicht, dass es einen besonders großen Unterschied macht, wenn man das Date im Internet ausmacht oder ob man sich im Reallife zum ersten Mal begegnet. Letztendlich sind die Treffen dann ja persönlich. Das Internet ist doch nur dazu da, dieses Treffen überhaupt in die Wege zu leiten, und dir Kontaktmöglichkeiten zu verschaffen, die du sonst eventuell nicht hättest. Stunde null beginnt ja eh immer erst beim Date und dort sollte man einfach so sein, wie man eben ist.

Was meinst du mit „was fühlen“? Keiner erwartet von dir, dass dein Gegenüber nach drei Dates deine große Liebe sein muss. Das bist du auch nicht für ihn.
Aber ich denke schon, dass man sich nach spätestens drei Dates sicher sein kann, ob die Reise weitergeht mit dem Menschen oder ob man sich mit diesem Menschen so rein gar nichts vorstellen kann. Also ich finde, man KANN sich nach 3 Dates schon „hingezogen“ fühlen. Aber MÜSSEN? Was ist das für eine Frage? Gar nichts musst du auf dieser Welt, außer Sterben, wenn deine Zeit ran ist.

Ich würde niemanden über ein halbes oder gar ein Jahr lang in einer Kennenlernphase hinhalten, nur weil ich mir meiner selbst nicht sicher bin. Meiner Meinung nach überstrapaziert man dann die Geduld, die Zeit und die Emotionen des Gegenüber, um ihm/ihr am Ende einer ewig langen Kennenlernphase mitzuteilen „April, April, es hat doch nicht gefunkt“.
Dann würde ich diese Phase eher abbrechen. Wenn ich länger als einen Monat (bei regelmäßigen Treffen ein bis zweimal die Woche) hingehalten werde, dann brech ich das meinerseits auch ab. Da kommt man sich ja veräppelt vor. Oder denkt, dass man jemanden vor sich hat, der nie klare Entscheidungen treffen kann und mit sich selbst arge Probleme hat, wenn er nicht mal in sich nachfühlen kann, ob da eine Anziehung ist, oder nicht. Was sind wir bloß alle für verunsicherte Kreaturen?
Ich finde, das hat null komma gar nichts mit dem Unterschied zu tun, ob man sich jetzt im Internet oder im echten Leben kennenlernt.
 
  • #12
Null nach 3 Dates klingt für mich aussichtslos, egal wieviel Zeit man braucht.
Aber was ist für Dich null?

Um einen Mann überhaupt zu daten, muss vorher schon eine Sympathie, Neugierde entstanden sein,
Wenn beim ersten realen Treffen der erste Blick negativ (Ablehnung auslösend) ist, dann macht für mich weiteres auch keinen Sinn.
Und dann geht es um Sympathie - ist der Mann sympathisch, kann das Date durchaus länger dauern, man tauscht sich aus, hört zu, spürt nach, wie ist die Grundstimmung? Kann ich mir vorstellen , diesen Mann zu berühren, würde ich ihn küssen wollen? Ist er für mich anziehend?
Nur so ein paar Grundfragen, und danach entscheidet sich für mich, ob ich weiter date. Ein Prüfstein ist für mich auch, sehr banal, wie geht der Mann mit der Bedienung um, Ton, Haltung, Trinkgeld...

Wieviel Zeit es dann braucht, egal, man hat ja Zeit, es ist mein Rhythmus, ich mache mir keinen Druck, und lasse mich nicht unter Druck setzen.

Aber Null? Nein - obige Basics müsste es geben. Nach 3 Dates erst recht.

Vielleicht magst Du Dein Null präzisieren?
Wäre es tatsächlich Null, dann würde ich sagen, Du verschwendest Deine und seine Zeit.

W,49
 
  • #13
An bestimmten Charaktereigenschaften kann nan arbeiten oder hinwegsehen, aber körperliche Anziehung kann man nicht herbeiführen. Entweder ist sie da oder nicht. Ich persönlich muss mir vorstellen, einen Mann küssen oder berühren zu wollen. Es muss nicht knallen, aber gewisser Wohlfühlfaktor muss vorhanden sein. Es gibt viele Beziehungen, die aufgrund " tollen" Charakters oder Passung zustande kommen, aber nachh gewisser Zeit wird es langweilig, " die Gefühle reichen nicht" und dann geht " plötzlich" Beziehung in die Brüche, obwohl alles gepasst hat. Nun, die Basis hat von Anfang an gefehlt und aus welchen Gründen auch immer Menschen zusammen sind, entscheidend für glückliche Partnerschaft ist nachwievor die Chemie.
 
  • #14
Har, Har,... hier in Köln gibt es ein altes Kölsches Lied.

.... drei ma Null is Null is Null, denn mir woren in der......

Gut, Minus mal Minus ist ja Plus, aber hier ist fast Null.
Wenn ich die Frau nach drei Dates nicht ganz klar Symphatisch finde, brauche und mache ich mir keine Hoffnung das das noch anders wird.
Man bekommt doch nie eine zweite Chance einen ersten Eindruck zu hinterlassen.

m47
 
  • #15

Hmm, also wenn ich mich verliebt habe, war es bei mir meistens so, dass ich von Anfang an eine gewisse Anziehung empfunden habe.

Ob was geht oder nicht merke ich eigentlich beim ersten Date.

Ich habe mich dann in seiner Nähe sehr wohl gefühlt und mich jeweils auf das nächste Treffen gefreut. Das Verlieben dauerte dann aber schon noch etwas.

Aber umgekehrt genauso. Bei anderen wusste ich vom ersten Treffen an, dass ich mich niemals verlieben werde, ohne dass der Mann in irgendeiner Form unattraktiv gewesen wäre. Ganz im Gegenteil, vom Verstand her hätte mir da so mancher gefallen, aber ohne Gefühle will ich keine Beziehung führen.

Ich habe es dann auch versucht und gehofft, dass sich bei mir noch was regt. Ist aber nie passiert.

Solch "späteres" Verlieben passierte mir nur, wenn das Aufeinandertreffen im realen Leben aus anderen Gründen rein zufällig erfolgte, zB. geschäftlich oder ich innerlich zunächst noch an jemand anderen hin und eigentlich nicht auf der Suche war.

Ich würde dir raten, ihn solange weiter zu treffen, bis du dir innerlich sicher bist, ob es Zukunft hat oder nicht.

Wäre doch schade es ggf zu früh aufzugeben.

Manchmal braucht es auch einen gewissen Erfahrungsschatz an eigenen Gefühlen, um sich selbst besser einschätzen zu können.
 
  • #16
Wenn du dich so gut kennst, lass dir mehr Zeit. Ich hab selbst keine Erfahrung mit Internetdating, aber wenn ihr nicht.sehr weit auseinander wohnt, würde ich es langsam anbahnen. Wenn er die Geduld verliert, ist das so, aber wenn du ihm sagst, du brauchst grundsätzlich mehr Zeit und dass es KEINE Hinhaltetaktik ist, dann wünsche ich dir, dass er sich auch die Zeit nimmt. Für eine stabile Beziehung ist m.E. die sofortige, erste Verliebtheitsphase nicht zwingende Voraussetzung, sondern nur eine hollywoodgemachte Erwartungshaltung. Gerade jemand, der etwas "taugt", zeichnet sich m.E. durch bodenständige Eigenschaften aus. Wenn jemand von Amfang an supertoll ist, wäre ich selbst eher skeptisch, dass er ein Hahn im Korb ist, das ist aber bei jedem verschieden.
 
  • #17
Hallo FS,

ich sehe es genauso wie @Lampe. Mir geht es genauso und gerade beim Onlinedating läuft es automatisch so. Daher bin ich prinzipiell abgeneigt, es nochmal mit Onlinedating zu probieren.

Für mich muss ein Mann mir optisch gefallen-das muss kein Schönling sein, aber ich achte auf Ausstrahlung/Charisma und ich muss mir vorstellen ihn zu küssen. Bei einem Mann habe ich mir selbst gedacht "stelle dich nicht so an, es wird schon noch...er war optisch nicht mein Fall, aber mega nett. Tja es war pure Zeitverschwendung und ich freute mich nicht auf das Date.

Achte mal auf deine Gefühle vor dem Date. Freust du dich oder wärst du lieber auf dem Sofa geblieben? Könntest du dir vorstellen ihn zu küssen? Falls beides positiv ausfällt, würde es ich probieren und weiterdaten. Ansonsten lass es.
 
  • #18
Du fühlst null? Nach drei Dates?
Ja, das ist zu wenig. Da würde mir komplett die Motivation für weitere Treffen fehlen. Wieso datest du noch weiter?

Wenn da nicht von Anfang an eine Sympathie und eine Anziehung da wäre, würde ich das bleiben lassen. Ein gewisses Potential muss sichtbar sein ...
 
  • #19
Fühlen muss man gar nicht - entscheide individuell für dich, was richtig ist.
Ich würde es an "Freude" festmachen .... freust du dich, ihn zu sehen? Wenn er anruft? Oder ist es dir völlig egal?
Wenn es dir völlig gleich ist, ob er sich meldet - dann beende das Ganze.
 
  • #21
Übers Internet ist da eine gewisse Erwartungshaltung von beiden Seiten, es ist nicht so ungezwungen wie sonst.

Liebe FS, du hast dein Verhalten schon begründet, es ist nachvollziehbar. Mit 0 Gefühlen meinst du sicher, die erotische Anziehungskraft. Du brauchst länger um warm zu werden, darum gebe dir doch die Zeit. Die fehlende Ungezwungenheit kann tatsächlich ziemlich den ersten Gang blockieren, darum geb nicht so schnell auf. Er ist dir ja nicht unsympathisch. Vielleicht fühlt er wie du.
 
  • #22
Irgendetwas musst du fühlen oder triffst du dich dreimal mit einem Mann der dich langweilt oder sogar abstößt?

Habt ihr Euch schon körperlich berührt (nicht unbedingt Sex aber mehr als ein Handschlag)? Wie war das? Wenn nicht, was denkst du bei der Vorstellung ihn inniger zu umarmen oder noch engeren Kontakt (ggf. Sex) mit ihm zu haben? Wenn du diesen Gedanken unangenehm findest, wäre dies eine klare Entscheidungsgrundlage.

Hast du dieses Nichtsfühlen nur mit ihm oder auch anderen Menschen? Wenn du generell wenig fühlst werden die meisten Tips dir hier nichts bringen.
 
  • #23
brauche da immer einige Zeit, bis ich "warm" werde. ...Soll ich uns noch eine Chance geben?

Ich kann deine sexuelle Anziehung nicht abschätzen. Ich weiß nur, dass ich sofort weiß, ob ich mit einem Mann ins Bett gehen könnte oder nicht oder ob da lediglich nur Freundschaft oder auch nur eine flüchtige Bekanntschaft ist.

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: selbe Mentalität, selbe Interessen, selber Musikgeschmack, ähnlicher Tagesrythmus, Offenheit, Toleranz und Respekt. Das alles versuche ich erstmal abzuchecken. Und das geht übers Internet sehr gut.

Ich versuche auch abzuchecken, wie ein Mann auf andere Leute reagiert, wenn ich ihn treffe. Hat er Vorurteile, macht er sexistische Witze oder wertet andere Leute ab, dann bekommt er keine Chance für ein weiteres Treffen. Und wenn er eher verklemmt, introvertiert, unerfahren und noch ziellos und unreif ist, dann auch nicht.

Nach 3 Treffen ist es möglich, dass sich daraus nur eine gute Freundschaft ergibt. Eine heiße Leidenschaft wird es wohl nicht sein. Gerade in heutiger Zeit sind viele Männer verwöhnte, passive Wohlstands-Prinzessinnen, die nichts ernstes mehr von einer Frau brauchen. Also würde ich ihn als guten Bekannten behalten.

Wenn er nochmal nach einem Treffen fragt, würde ich ansprechen, was für eine Vorstellung er von einer ernsten Beziehung hat, um mal zu definieren, ob das überhaupt ein gemeinsames Ziel hat.
 
  • #24
Meiner Erfahrung nach muss man nach 1. oder 2. Date etwas fühlen, gesteigertes Interesse, Kribbeln, häufiges An-ihn-denken usw. Wenn das nicht der Fall, kann man es eigentlich lassen. Es muss nicht gleich der Gefühlsknall sein (habe ich einmal erlebt, ist natürlich toll, aber nicht der Normalfall), die abgeschwächte Form reicht für den Anfang auch. Aber so gar kein Interesse oder Kribblen? Dann würde ich es lassen.
 
  • #25
Online-Dating ist schwierig für Menschen, die sich zwanglos und entspannt kennenlernen möchten oder die nicht sofort auf Äußerlichkeiten anspringen. Ich würde es an Deiner Stelle transparent machen, damit Dein Gegenüber Bescheid weiss. Die Vorstellung, dass beim 3. Treffen Sex fällig ist, finde ich zB gaga. Das kann sofort sein oder nach längerer Zeit-wie es sich eben ergibt. Stehe zu Dir und Deinem Tempo. Alles andere wird Dich nicht glücklich machen.
 
  • #26
Die Vorstellung, dass beim 3. Treffen Sex fällig ist, finde ich zB gaga.

Es gibt ein paar wenige, die das propagieren. Nur weil sie es penetrant und laut tun, wird es nicht wahrer.

Was wahr und schade ist, ist, dass manche Frauen meinen, so ihr Interesse zu zeigen (zu müssen) - ohne dass sie aus sich selbst heraus Sex wollen.

Ich hatte auch eine 3 Date Regel - war ich interessiert, wartete ich ab, was sich entwickelte... Entweder war in diesem Zeitraum bei mir das Interesse/Angangsbegeisterung verflogen oder bei ihm.
War nach dem 3. Date noch Interesse da, DANN ging es ans Kennenlernen - im individuellen Tempo.

W, 51
 
Top