G

Gast

Gast
  • #1

Nach 1.date eine SMS, seitdem nichts! Wie lange soll ich warten?

Am Mittwoch hatten wir unser erstes date, welches meiner Meinung nach sehr gut verlief. Nach einem gemuetlichen Besuch in einem Eiscafe fragte er mich, ob ich noch mit ihm am Stadtsee spazieren gehen mag. Bis spaet in die Nacht haben wir uns dort unterhalten. Bereits direkt nach dem date kam von ihm die SMS, dass er hoffe, ich sei heil Heim gekommen und dass er sich fuer die Unterhaltung bedankt. Daraufhin habe ich ihm geantwortet, dass mir der Abend auch gut gefallen hat. Seitdem habe ich nun nichts mehr von ihm gehoert. Wie lange soll ich nun auf eine weitere Nachricht warten bis ich ihn abschreiben kann? Oder sollte ich mich melden?

Bin gespannt was ihr dazu meint;)
 
  • #2
Alles bestens -- wir haben doch erst Samstag. Was erwartest Du denn?! Du steigerst Dich da etwas hinein.

Bedenke immer, dass die allermeisten Leute heutzutage eben ein ausgefülltes Leben haben, sei es beruflich oder privat und von Mittwoch abend bis Samstag morgen ist nun keine dramatisch lange Pause. Ganz im Gegenteil.

Es steht Euch beiden jetzt frei, einen Vorschlag für ein weiteres Treffen zu unterbreiten. Du kannst Dich ganz genau so gut melden wie er. Da besteht jetzt kein Unterschied mehr. Haben sich denn gemeinsame Interesse ergeben, so dass man eine gemeinsame Unternehmung vorschlagen könnte? Das wäre doch ein guter Ansatz!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nein, das wird nichts mehr. Wenn er sich in der SMS für die Unterhaltung bedankt und kein zweites Treffen vorschlägt, ist das nicht anderes als eine Absage! Höflich formuliert, aber ganz klar!
Du solltest Dir da keine Illusionen machen.

M/41
 
G

Gast

Gast
  • #4
, welches meiner Meinung nach sehr gut verlief.

dass er hoffe, ich sei heil Heim gekommen und dass er sich fuer die Unterhaltung bedankt.

Er hat sich einfach nett unterhalten. Ein Mann, der Interesse hat, meldet sich mit anderen Worten. Mach einfach nichts und triff vielleicht den nächsten. Macht er sicher ebenso. Und schüchtern wird er ja nicht sein.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn ein Mann sich für die Unterhaltung bedankt, aber kein 2. Treffen vorschlägt, bzw. sich nicht am nächsten Tag meldet, ist es eine Absage. Ganz klar.
 
G

Gast

Gast
  • #6
G

Gast

Gast
  • #7
Ich denke da wie mein Vorschreiber #2,

das höfliche Bedanken für eine Unterhaltung deutet eher auf eine Absage hin.
Es liest sich nicht gerade positiv. Es ist eine verklausulierte Absage. Mehr nicht.

Das ist typisch. Genau das meinte ich mit diesen "im Regen stehen lassen".

Ich hatte hier auch schon einmal einen Thread eröffnet, warum man nicht ehrlich miteinander umgeht.
Dies ist wieder so ein Beispiel. Die Dame ist unsicher und weiß nicht was sie mit der SMS anfangen soll. Sie schreibt zurück, dass ihr der Abend gefallen hat. Sie bezieht mit dieser Aussage eine eindeutige Position, während er sich nur bedankt für eine Unterhaltung. In dieser SMS steckt nichts positives. Kein eindeutiges Aussage hinsichtlich dessen wie es weitergehen soll.

Und soetwas nervt. Hier hätte der Mann schreiben können: "Die Unterhaltung mit Dir war sehr schön, ich hätte Interesse Dich wiederzusehen. Was hälst Du von Tag XY", oder:
Sorry, war nett aber ich denke nicht das für uns eine Zukunft gibt. Viel Glück bei der Partnersuche". Das wäre ein eindeutiger Positionsbezug.

(m, 46)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also wenn sich ein Mann für die Unterhaltung mit mir bedankt, ist das für mich eine freundliche und höfliche Absage. Hätte er geschrieben, dass ihm der Abend sehr gefallen hätte und er sich auf eine Fortsetzung freut, wäre das was anderes. Das sage ich w, 51
 
G

Gast

Gast
  • #9
Bin die FS;)
Genaugenommen schrieb er: "So ich hoffe du bist heile angekommen. Wuensche dir eine gute Nacht und danke fuer den unterhaltsamen Abend:)"
Macht ja keinen grossen Unterschied.
Vielen lieben dank fuer die Antworten. Jetzt weiss ich wenigstens woran ich bin und kann mich erneut wieder auf die Suche machen;)
 
  • #10
hallo höflich bedanken,finde ich in userer gesellschaft ja schon toll! meist hört man ja gar nix mehr!

unglaublich aber wahr....
 
  • #11
"So ich hoffe du bist heile angekommen. Wuensche dir eine gute Nacht und danke fuer den unterhaltsamen Abend:)" [...] Vielen lieben dank fuer die Antworten. Jetzt weiss ich wenigstens woran ich bin und kann mich erneut wieder auf die Suche machen;)
Also ich finde nicht, dass sich das nach Absage anhört. Ihr seid aber alle auch wirklich überempfindlich. Ruf ihnan und frage ihn, ob er Lust auf ... hat. Natürlich nur, wenn Du ihn wirklich gerne wiedersehen würdest.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Kann mich den meisten Schreibern nur anschließen. Für mich hört sich die SMS leider auch an wie eine Absage.
 
G

Gast

Gast
  • #13
#6, ganz genau, so sehe ich das auch. Eine klare Postionsbeziehung wäre oftmals sehr erwünscht bei dieser Art des Kennenlernens. Sofern man denn seine Position klar benennen kann.

Ich würde jetzt allerdings nicht pauschal sagen, dass der Herr kein Interesse mehr hat (noch dass die Fragenstellerin sich in etwas hineinsteigert). Schliesslich beschränkte sich das Treffen ja nicht nur auf einen kurzen Kaffee. Ich habe mich schon so oft gewundert, wie unterschiedlich das Kommunikationsverhalten ausfallen kann.

Liebe FS, mittlerweile bin ich dazu übergegangen, mich bei Zweifeln einfach noch mal zu melden. Ganz egal, ob ich meine, "dran" zu sein oder nicht. Dann weiß man wenigstens Bescheid. Und kann weitermachen. ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Es ist eine Absage. Ein Mann, der interessiert ist, zeigt es auch klar und deutlich. Er bemüht sich um die Frau, weil er sie unbedingt haben will. Er fragt nach dem nächsten Treffen. Er kann es nicht erwarten, die Frau wieder zu sehen. So habe ich es immer erlebt.
Es mag bei einem sehr schüchternen Mann anders aussehen, das weiss ich nicht. Ich glaube aber nicht, dass er so einer war. Ich denke, das war eine lauwarme Absage, von einem Mann, der leider kein Niveau hat. Brauchst Du denn so einen?

w30
 
G

Gast

Gast
  • #15
An #6: kann nur zustimmen. Was mich an der Geschichte stört: der Mann wusste bestimmt schon im Eiscafe, dass nichts aus diesem Treffen wird und hat der FS trotzdem noch einen längeren Spaziergang angeboten. Ich persönlich finde es sehr unfair: eine macht sich falsche Hoffnungen, der andere hat seinen Spass/nette Unterhaltung dabei. Bei einem Mann, mit dem ich keine Beziehung/Partnerschaft vorstellen kann, würde ich so was nie tun. Denke mal, Ehrlichkeit fängt schon bei diesen kleinsten Dingen an.
Fazit: Bei so einem "tollen" Anfang hat die FS absolut keinen Grund um traurig zu werden!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Kann dazu auch nur sagen: Eine höfliche Absage - wenn Interesse seinerseits bestünde, hätte er schon etwas mehr "Gas" geben und das hat mit Überempfindlichkeit nichts zutun. Orientiere Dich weiter und grübel nicht.

w
 
  • #17
Eigentlich stimme ich den anderen zu, ist wohl eher eine Absage.

Bist du dir da sicher ?
Vielleicht hast du ja doch ein bißchen Hoffnung. Und dann fände ich es gesünder, der Sache auf den Grund zu gehen. Also, ihn nach einem weiteren Treffen zu fragen.
Wenn er dann nicht will, weißt du Bescheid und kannst das richtig abschließen.
Sonst bleibt vielleicht doch so ein Rest-Bereuen ( hätte ich nicht doch...? wer weiß... )

Was passiert im schlimmsten Fall ? Er will nicht, du mußt ihn nie wieder sehen und keiner kriegt was mit. Ich finde, man sollte nur verpaßte Chancen bereuen.
 
Top