• #31
Ich (m32) möchte auch meinen Senf dazugeben: Ich brauche keine 10 Dates um zu wissen ob sich eine Beziehung anbahnt oder nicht, ich finde auch 10 dates zu viel, man weiß im normalfall schon früher ob die Sympathie für eine Beziehung da ist oder nicht, wenn man 10 dates mit einer Frau hat und immer noch nicht weiß wo man dran ist, dann ist etwas schiefgelaufen, du warst m.M.n. zu unsicher, zu defensiv, hast passiv abgewartet aber die Frau will ggf erobert werden. Ich vermute das alles hast du nicht gemacht und nun bist du in der "freund" schublade gelandet!
 
  • #32
FS: Danke für die vielen Beiträge!

Ist schon interessant, die vielen doch sehr unterschiedlichen Meinungen zu lesen.
Der Rat geht ja von "der Zug ist abgefahren, selbst Schuld, lass es" bis hin zu "dranbleiben und es ihr sagen"....
Wie schon geschrieben, lag es am Beruflichen, dass zwischen den einzelnen Dates in den ersten 2 Monaten z.T. sogar 14 Tage lagen. Ging aber nicht anders. Sicher nicht förderlich. Das war auf beiden Seiten zu spüren. Sie als AE und Vollberufstätige hatte die ersten Treffen ausgemacht, da sie natürlich viel weniger Zeit hat als ich. Deswegen auch Whatsapp, sie arbeitet in Schichten, auch Abends, ich am Tage.

Der Grund für meine Zurückhaltung war, dass ich gerade aus einer 10jährigen Beziehung kam, das wusste sie auch. Sie war anscheinend auch nicht frei genug im Kopf (der Vater des Kindes) um jemanden neu kennenzulernen (das schrieb sie mir bei dem Korb).
Diese Punkte, die hier überwiegend dargelegt werden, bei welchem Date das und das zu passieren hätte, sind für mich nie in der Weise eingetreten, bei mir hat es immer länger gedauert mit Vertrauen und Annäherung. Gut, da ist eben jeder anders. Zum Glück!

Die Chemie stimmt nicht, oder ihr gefällt etwas anderes an Dir nicht, aber sie mag Dich gleichwohl und hätte Dich gerne als guten Freund.
Liegt da nicht ein Widerspruch? Unter Freunden muss die Chemie ja auch stimmen. Das Freundschaftangebot war, wie so oft, doch nur die reine Höflichkeit, so dachte ich. Vielleicht war es auch die reine Höflichkeit auf meinen Kontakt und angebotene Treffen zu reagieren. Aber ein halbes Jahr lang? Als AE und Berufstätige ist man so eingespannt, dass man sich in der knappen Freizeit, die man hat, bestimmt nicht mit jemandem aus reiner Höflichkeit (um ihm nicht weh zu tun) trifft.
 
  • #33
Hallo FS,
wenn sie Dir viel bedeutet und Du eine Beziehung mit ihr leben möchtest, würde ich mich nochmals intensiv um sie bemühen.
Oft wird viel zu früh, aus Unsicherheit o.ä., ein Rückzieher gemacht und man gibt einfach auf. vielleicht warte sie genau darauf, dass Du zeigst, dass Du Dich für die Verbindung einsetzt und es ernst meinst.
Taten statt Worte zählen oft mehr!
M, 46
Das ist ein schlechter Rat, warum soll er sich jetzt plötzlich um eine Beziehung bemühen wenn er nach 10 Dates in der Freund Schublade gelandet ist? Also jetzt mal im Ernst! Wenn ich eine Frau wäre, dann würde ich mir einen Mann wünschen der weiß was er will und mich zu erobern weiß, wenn ich 10 dates mit ihm hatte, ohne dass sich es konkretisiert hat, dann würde mich ein solcher Mann langweilen!

Der Thread Ersteller hat zu lange abgewartet, und eine Single frau die auf der Suche ist, wird auch die Gelegenheit nutzen andere Männer kennne zu lernen (das ist die Realität) wenn du zu lange wartest, dann liegt der fehler bei dir und ggf bei der Frau. Ich würde meine Zeit mit solch einer Frau nicht mehr verschwenden, man weiß nach einem date oder nach zwei oder drei, ob die sympathie stimmt und man weiter gehen möchte, wenn die Frau sich mit mir 10 oder 20 mal treffen möchte - ohne dass ich weiß wo das hinführt, in eine Freundschaft oder ähnliches, würde ich jegliche weitere Treffen abbrechen, es gibt viel interessantere Frauen mit denen ich meine Zeit verbringen möchte und nicht mit Frauen die sich ständig "daten" wollen, dafür hätte ich weder Zeit noch Lust!
 
  • #34
Moin,
... aber dann musst du ihr das auch mal mitteilen. So kann sie ja gar nicht wissen, ob du sie attraktiv findest. Schreib ihr doch jetzt "und warum nur kumpelhaft?" oder so.
Ich habe ihr natürlich, gerade nach ihrer Absage und darum geht es mir ja eigentlich auch, immer Komplimente gemacht und mein immernoch bestehendes Interesse gezeigt. Natürlich nicht körperlich. Klar, hatte ich mich mit der Absage und das sie sich von sich aus auch nicht mehr meldete, fast abgefunden. Dass sie mir ein Foto schickte und von sich aus schrieb, hat bei mir vielleicht unterbewusst eine neue Hoffnung ausgelöst, worin ich wahrscheinlich doch zu viel interpretiere. Denn danach hat sie sich ausschließlich im Bezug auf evtl. Treffen (Veranstaltungen), die ich anschob, selbst gemeldet. Da ich einfach mal jetzt testen wollte, ob von ihr noch was kommt, und es kam eben 10 Tage nichts (vl. hätte sie sich nach 14 Tagen wieder von sich aus gemeldet?!), sehe ich da doch Desinteresse?
Bei den letzten beiden Treffen viel mir eben ihre Körpersprache, die sicher dezent war und kurz, aber doch auf. Das ich mich natürlich frage, wenn Freundschaft, warum dreht sie sich dann in den Haaren während des Gesprächs mit mir und blickt mir auf den Mund? Das waren sicher keine langen Minuten, während der gemeinsamen Fahrt im Bus zu einer Veranstaltung. Während der Veranstaltung war sie dann wieder so sehr reserviert, dass ich gar nicht die Chance bekommen habe, sie nun zu berühren.
Ich weiß auch nicht, wie so eine Freundschaft aussehen soll, bei der der eine noch Hoffnungen hegt, der andere diesen mit Gesten ab und zu verwirrt?
 
  • #35
Hallo FS, wenn sie Dir viel bedeutet und Du eine Beziehung mit ihr leben möchtest, würde ich mich nochmals intensiv um sie bemühen.Taten statt Worte zählen oft mehr! M, 46
Ich habe ein erneutes Treffen (Essen) angeschoben und sehr lange auf eine Antwort gewartet. Desinteresse an meiner Person? Wenig Zeit? Neue Bewerber? Hab ihr nicht geschrieben "warum nur kumpelhaft?" (sie hätte wahscheinlich sofort abgeblockt, sie hat "kumpelhaft" ja seit einem halben Jahr zum ersten Mal wieder erwähnt, da sie vielleicht, nach meiner Frage der Einladung zum Essen, schon den Braten gerochen hat)... sondern das Treffen konkretisiert (Lokal etc.). Sie schrieb nun, dass sie schaut, wann sie Zeit hat.

Die Frage ist eigentlich (und da gehen die Meinungen ja hier auch extrem auseinander), ob man den Kontakt einschlafen lassen soll? Es doch versuchen sollte? Bei einem evtl. Treffen (Essen), das kommen wird in der nächsten Zeit, ihr direkt zu sagen, das mein Interesse keine Freundschaft bedeutet und zu riskieren, dass sie sich dann völlig abwendet? Aber da hat man wenigstens die Gewissheit, das endgültig nichts laufen wird.
Also nur klare Worte? Rosen zum Treffen mitbringen? Initiative, aber wie? Während des Treffens darauf achten, ob irgendwelche Gesten (Körpersprache) noch mal von ihr kommen und daraufhin das Thema ansprechen?

Alles blöde Fragen einer Schnarchnase, ich weiß... wenn ich die Antworten nicht benötigen und es allein schaffen würde, hätte ich wohl kaum nach Rat gefragt....
Danke trotzdem an Alle!!
 
  • #36
Ich glaube nicht dass sie Dich als Kumpel haben möchte. Sondern als Partner. Allerdings würde ich an Deiner Stelle die Frau zu mir nach Hause einladen und ein schönes Essen vorbereiten.

Auch wenn Du denkst dass Frauen ausgeführt werden wollen, in der Öffentlichkeit kann man sich nicht näher kommen.
Ich würde mich auch unwohl fühlen, man kann seine Gefühle nicht richtig zeigen.
Ist das eigentlich Dein erstes Dating überhaupt?
Und wegen dem Bikinibild: hast Du etwas nettes zurückgeschrieben ? Wie: ihr seid ja süss, die Kleine ist niedlich o.ä.? Sicher nicht oder ?

Ich hoffe Du bekommst das nochmal hin.
Übrigens hätte ich mich niemals derart um einen Mann bemüht wie diese Frau.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #37
Aus männlicher Sicht eindeutig. Du bist ein Schnarchzapfen. Wer nach 10 Dates noch immer keinerlei Annäherung hinbekommen hat, wird völlig zu Recht als uninteressiert beurteilt. Du hast Dich selbst in die Kumpelschiene begeben und hängst jetzt darin.
Also genau das habe ich auch gedacht, als ich deine endlosen Erläuterungen gelesen habe.
Mann mann mann!
Nach dem zweiten bis dritten Date muss irgendeine Art von körperlicher Annäherung folgen - und zwar muss die von Dir und nicht von ihr kommen.
Jetzt hast du es höchstwahrscheinlich schon vergeigt, denn ihr (sexuelles) Interesse ist verflogen.
Sie schreibt, es sei verwirrend mit MännerN (!), was bedeutet, dass du wohl nicht der Einzige bist.
Da war wohl einer schneller.
Außerdem so als Alleinerziehende geb ich Dir den Tipp:
Rede niemals vom Kind und wie es ihr so geht alleinerziehend und was das Kind macht...
Eine Mutter ist den ganzen Tag von Menschen umgeben, die über ihre Kinder reden : Wenn du auch ihr Lover sein willst, dann behandle sie wie eine Lady - als Frau und nicht als Alleinerziehende.
Flirte, berühr sie, schaff eine entsprechende Atmosphäre und verführe sie - ein Freund von mir sagt immer, er startet nach dem zweiten bis dritten Date immer einen "Approach".
Wieso du gewartet hast, dass von ihr etwas kommt, verstehe ich nicht.
ich denke schon, dass sie Interesse hatte, aber sie hätte mehr von Dir erwartet.
Und zum Thema Kind vorstellen: Ich habe in 5 Jahren nur einem Mann so wirklich meine Kinder vorgestellt - und das auch erst, als ich wusste, dass wir länger zusammenbleiben.
Mein Tipp: Date ohne Kind und dann Nägel mit Köpfen machen.
Vielleicht klappts ja doch noch.
 
  • #38
Moin @Manne ,
Hab ihr nicht geschrieben "warum nur kumpelhaft?" (sie hätte wahscheinlich sofort abgeblockt, sie hat "kumpelhaft" ja seit einem halben Jahr zum ersten Mal wieder erwähnt, da sie vielleicht, nach meiner Frage der Einladung zum Essen, schon den Braten gerochen hat)
Also nur klare Worte? Rosen zum Treffen mitbringen? Initiative, aber wie?
Ich versteh' es einfach nicht. Zu Recht willst du endlich die Initiative ergreifen um dir Klarheit zu verschaffen... wenn sie deine Frage dann abblockt, hast du diese Klarheit doch? Was um Himmels Willen willst du denn mit den Rosen? Meinst du etwa, sie wird dann weniger wahrscheinlich abblocken?
Ich würde diese Sache mit dem "kumpelhaft" als eine leicht verzweifelte, resignierte, sarkastische Wortwahl betrachten, nicht als einen Vorsatz oder Wunsch ihrerseits, sondern eher als ihre Interpretation und Vorwegnahme dessen, was dir offenbar vorschwebt.

manchmal
 
  • #39
Och, du musst doch selbst wissen, ob du es intensivieren willst, oder nicht.
Wenn Du dir sicher bist, du willst diese Frau, dann handle doch danach. Klar kann es sein, dass es nix bringt. Aber wenn du es nicht versuchst, bereust du es. Und das ist schlimmer, als einen Korb zu bekommen.
WENN du sie also willst: Traue dich endlich. Kann nix schlimmes passieren.
 
  • #40
Nach deinen Erzählungen denke ich, dass der Zug abgefahren ist und du dich mit Rosen oder Liebesbekundungen lächerlich machen wirst.

Keine Frau schiebt einen Mann in die Kumpelschiene, nur weil er nicht aus dem Quark kommt. Eine verliebte Frau würde sich entweder enttäuscht zurück ziehen, um nicht verletzt zu werden, oder die Sache selbst intensivieren - je nach Typ. Männer kommen auf die Kumpelbank, wenn sie nicht genügend Partner-Potential mitbringen. Ich würde sagen, sie hat dein Interesse deutlich gespürt, ihre prüfenden Blicke haben 10 Dates lang deine Partnerqualitäten abgewogen, und letztlich hat sie ihre Entscheidung getroffen. Ich mutmaße, sie steht eher auf den draufgängerischen Typ Mann, den du nicht gebracht hast, weil du nicht so bist.

Der Rest ist kalter Kaffee. Offenbar hat sie keinen anderen interessanten Bewerber und ab und zu ein wenig Lust auf Bewunderung und Bestätigung, so dass sie dich immer wieder ein wenig anfixt (Fotos, Gesten..), um in den Genuss von einem für sie guten Gefühl zu kommen.
"Kumpelhaft" bedeutet, dass du sie zwar bewundern darfst, aber sie nicht mit deinen Gefühlen belasten oder ihr Probleme bereiten sollst.

An einer echten Freundschaft scheint sie wenig Interesse zu haben. Dafür kommt von ihr einfach zu wenig Engagement und Initiative. Als ihr ewiger Verehrer willst du sicher auch nicht enden. Ich würde mich an deiner Stelle neu orientieren.
 
  • #41
Du denkst und denkst, versuchst Zeichen/Körpersprache zu interpretieren (wieder: zu durchdenken), denkst darüber nach, wer sich wann, zu welchem Anlass und womöglich mit welchen Formulierungen meldet, was das Foto bedeutet.

Das klingt so fürchterlich angestrengt und verkopft.
Da ist keine Leichtigkeit, kein in-die-Situation hineinspüren.

Und irgendwie (das ist nicht böse gemeint) scheinst du auch nicht so gut zu sein, im Interpretieren diverser Zeichen.

Es gibt keinen Fahrplan für körperliche Annäherung und bei Ansichten wie 'nach dem 3. Date muss man ..... ' kann ich nur den Kopf schütteln.
Allerdings bleibst du völlig in Denken und Interpretieren stecken, kommst gar nicht darüber hinaus ...
Was FS, würdest du denn brauchen, um überhaupt mal aktiv zu werden? - Diese Frage solltest du dir ernsthaft selbst beantworten.

Gelegenheiten genug hattest du - und keine einzige genutzt.

Natürlich braucht es auch für eine Freundschaft eine 'Chemie' die stimmt - aber eben eine andere, als wenn es in Richtung Beziehung geht. (Zumindest bei mir)
Da ich mich in meinen Freundschaften wohl fühle, könntest du all diese Zeichen, die du erwähntest, bei mir auch sehen - einfach so.

Du kommst aus einer langen Beziehung - möglicherweise bist du innerlich noch gar nicht wieder ganz frei.

Hör auf zu denken und zu interpretieren, dich zu fragen, ob -man- (wie unpersönlich, es geht doch um DICH) dies oder das oder jenes machen sollte.

Du begehrst diese Frau offensichtlich mehr, als nur freundschaftlich. Willst also gar kein freundschaftliches Verhältnis.
Dann wird es höchste Zeit, dass du die Gefühle, die in deinem Inneren toben mal offenbarst - ohne deuten und interpretieren!

Mann - hör auf, nur zu denken, komm in die Puschen.
 
  • #42
Liegt da nicht ein Widerspruch? Unter Freunden muss die Chemie ja auch stimmen. Das Freundschaftangebot war, wie so oft, doch nur die reine Höflichkeit, so dachte ich. Vielleicht war es auch die reine Höflichkeit auf meinen Kontakt und angebotene Treffen zu reagieren. Aber ein halbes Jahr lang? Als AE und Berufstätige ist man so eingespannt, dass man sich in der knappen Freizeit, die man hat, bestimmt nicht mit jemandem aus reiner Höflichkeit (um ihm nicht weh zu tun) trifft.
Mit Chemie meine ich: "steht auf Dich, findet Dich physisch anziehend," nicht das menschliche Miteinander. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Ich war zwei Jahre mit einem Mann zusammen, den ich menschlich richtig gut leiden konnte, aber auf den ich nicht wirklich scharf war. Ich habe mich anfangs sehr oft mit ihm getroffen in der Hoffnung, dass es vielleicht mal irgendwann funkt, weil ich ihn ja als Person mochte. Es wurde aufgrund seiner Initiative nach vielen, vielen Dates körperlich, aber richtig wohl gefühlt habe ich mich nicht. Es fühlte sich immer ein bisschen "gewollt" an. Vielleicht war die Frau, die Du datest, auch etwas ambivalent, hat dann aber für sich entschieden, dass sie eben keine Beziehung will, sondern nur eine Freundschaft. Ich habe mich bei meinem Exfreund Vorwürfe gemacht, dass ich diesen Weg nicht von vornherein eingeschlagen habe. Ich habe mich später von ihm getrennt, weil es körperlich nie richtig passte, und damit habe ich ihn so verletzt, dass der Zug für eine gute Freundschaft abgefahren war. Mein Ex war dick, und das hat mich immer gestört, obwohl ich seine ganzen positiven menschlichen Werte gesehen habe. Daran ist dann nichts zu ändern. Es können auch andere Dinge sein wie der natürliche Körpergeruch, die Haarfarbe, die Stimme und ähnliches, wo es aus Sicht des anderen nicht passt. Es muss nicht einmal ein "Fehler" sein, aber die Biochemie sollte schon stimmen.
 
  • #43
Mir ist beim Lesen deiner Geschichte eine Szene aus dem Buch "Lob des Sexismus" eingefallen, ich musste etwas schmunzeln. Der Autor nennt das, was bei euch gelaufen ist, das "Mr. Niceguy Syndrom". Da beschriebt er sehr überspitzt und witzig was eigentlich los ist. Der Gentleman zieht sich seine Krawatte an, lädt die Dame seines Herzens zum Essen ein, begrüßt sie mit einem Blumenstrauß, sitzt die ganze Zeit steif und förmlich auf seinem Stuhl und bringt sie anschließend - ganz der Gemtleman - bis vor die Tür nach Hause, wo er sich dann mit einem höflichen Händedruck bei ihr verabschiedet.

Anschließend fährt er nach Hause, legt sich ins Bett, ist alleine mit seiner Erektion und fragt sich stundenlang, was nun schon wieder schief gelaufen ist? Er war doch NETT, er war doch HÖFLICH! Der Autor erklärt dann dem verzweifelten Leser, dass die Lösung ganz einfach ist: Es fehlte beim Treffen schlicht und einfach die Anwesenheit eines - pardon - Penis!

Was ich dir sagen will: Damit eine Frau dich als männliches Wesen, und nicht als Kumpel oder was weiß ich wahrnimmt, musst du ihr zeigen, dass du auch ein männliches Wesen bist! Das bedeutet dass du deinen Reiz als MANN auslebst! Stundenlang quatschen kann sie auch mit ihren Freundinnen, oder eben mit ihren männlichen Freunden, SEX hat sie mit denen aber nicht!

Komm einfach mal ein bisschen aus dir heraus, mach dir keine Gedanken mehr was passieren könnte, sei frech zu ihr, mach ihr gegenüber eindeutig zweideutige Anmerkungen und lächle dabei, leg deinen Arm um sie - aber TU um himmelswillen etwas, wenn du diese Geschichte noch retten willst!

Viel Glück!
w(28)
 
  • #44
Ist das eigentlich Dein erstes Dating überhaupt?
Und wegen dem Bikinibild: hast Du etwas nettes zurückgeschrieben ? Wie: ihr seid ja süss, die Kleine ist niedlich o.ä.? Sicher nicht oder ?
Danke Einenette, es ist nicht mein ersten Date :) ... war ja, wie ich schrieb noch kurz zuvor in einer 10jährigen Beziehung. Deswegen vielleicht auch meine Zurückhaltung.
Und klar, hab ich sie mit Komplimenten auf das Foto hin überschüttet, natürlich auch humorvoll. Komplimente gab und gibt es von mir immer, schriftlich aber auch persönlich ;) ... u.a. auf jedes neue Profilbild bspw.
 
  • #45
Moin @Manne ,
Ich würde diese Sache mit dem "kumpelhaft" als eine leicht verzweifelte, resignierte, sarkastische Wortwahl betrachten, nicht als einen Vorsatz oder Wunsch ihrerseits, sondern eher als ihre Interpretation und Vorwegnahme dessen, was dir offenbar vorschwebt.manchmal
@ manchmal
Das "kumpelhaft gemeint" nur ein gegenseitiges Missverständis also? Aktualisiert: Ich habe deinen Rat befolgt, geschrieben "wieso nur kumpelhaft mit Smiley" und an welchen Tagen ich Zeit habe. Sie hat auch gleich geantwortet, auf das "kumpelhaft" ist sie nicht eingegangen, hat nur geschrieben, dass sie an genannten Tagen keine Zeit hat, mit Begründung. Daraufhin hab ich ihr neue Tage genannt und bisher keine Antwort. Die Frage ist nun: soll ich auf die Antwort warten, auch wenn diese erst in 10 Tagen kommen sollte? Soll ich ihr trotzdem Grüße ab und zu senden? Oder mich erstmal ganz zurückhalten? Wenn es zu einem Treffen nicht mehr kommt, dann muss ich ihr wohl schriftlich meine Entscheidung über die "Freundschaft" vermitteln ... besser ist natürlich von Angesicht zu Angesicht.
 
  • #46
Hallo Manne,
meine Antwort wurde erst später veröffentlicht als ich die Information noch nicht hatte. Dann hattet ihr ja keine Funkstille zwischen den Dates. Und Du hast Dich richtig verhalten bis auf die Passivität. Das fehlende Begehren.

Ich hoffe dass noch ein Pärchen aus euch Beiden wird.
Und wenn jemand etwas gegen Rosen sagt bei einem Date: das gehört sich einfach. Jedenfalls hat mein Mann sich sehr viel Mühe gegeben und mich ständig mit Kleinigkeiten überrascht.
Man zeigt damit Wertschätzung und dass man auch mal einen Umweg in Kauf nimmt umd an den anderen denkt. Aber das soll jeder so handhaben wie es ihm beliebt.

Ich finde wichtig dass man nicht aus Bequemlichkeit zusammen ist sondern weil es passt. Wenn die sexuelle Anziehungskraft fehlt kann man das auch mit Aufmerksamkeiten nicht ausgleichen.

Und falls ihr Euch näherkommen solltet und es doch nicht passt dann hast Du nichts verloren.
Deine Lady hat soviel um die Ohren, ich wünsche Dir Glück.
 
  • #47
Und klar, hab ich sie mit Komplimenten auf das Foto hin überschüttet, natürlich auch humorvoll. Komplimente gab und gibt es von mir immer, schriftlich aber auch persönlich ;) ... u.a. auf jedes neue Profilbild bspw.
Es müssen aber keine höflichen Komplimente sein, sondern auch mal was Freches, was Zweideutiges!
Irgendjemand schrieb, dass sie über "nach dem dritten Date muss man..." nur den Kopf schütteln kann...
Klar ist das zu einfach - jede Liebesgeschichte entwickelt sich anders - manchmal beginnt es mit einem One Night Stand und manchmal dauert es ein Jahr, bis man sich näher kommt, ABER:
Au meiner Erfahrung muss ich sagen:
Ich treffe mich mit einem Mann nicht 10Mal, wenn ich nicht auch an mehr interessiert bin und ich gehe auf keinen Fall zu ihm nach hause zum Kochen (Promised Sex Date!), wenn ich mir nicht auch mehr vorstellen kann. Wenn der Mann dann aber so gar nicht in die Puschen kommt und eine körperliche Annäherung startet - und zwar männlich-selbstsicher und direkt, dann langweile ich mich irgendwann auch.
Klar kann ich das dann auch noch übernehmen, aber irgendwie ist das dann nicht männlich und mir persönlich zu weich.

Du musst nicht höflich sein und Komplimente machen - du musst frech sein, direkt und ihr zeigen, was du willst - nämlich sie möglichst ohne Klamotten... :)
Du sollst nicht lieb und aufmerksam sein, sondern sie verführen.
Nach 10 Jahren Beziehung scheinst du völlig aus der Übung!?
Vielleicht hast du aber auch noch nie eine Frau verführt... wenn das der richtige Mann macht, der das kann, dann hast du als Frau fast keine Chance, nein zu sagen .... (und willst es auch gar nicht) ;-)
Also ich hatte schon Dates in meinem Leben, bei denen ich beim Hingehen nicht im TRAUM auf die Idee gekommen wäre, dass da was laufen könnte (oder mir sogar fest vornahm, dass nichts passieren wird) und das kam ganz anders, weil der Mann einfach perfekt die Kunst der Verführung beherrschte - Komplimente gabs vielleicht auch eins, aber irgendwie war das so gar nicht das Entscheidende.
 
  • #48
Ich würde jetzt konkret werden. Höchste Zeit die Karten auf den Tisch zu legen. Dann hast Du es versucht.
Höre auf Dein Gefühl und lass Dich drauf ein, wird sich aus der Situation heraus ergeben.
Je länger Du Dich im Bereich Freundschaftszone bewegst, desto unwahrscheinlicher ist es da wieder rauszukommen. Also, wenn nicht jetzt, wann dann?
 
M

Michael_123

  • #49
Hallo @Manne,

Du bist ein beständiger Typ, eine langjährige Beziehung spricht für Dich und Deine menschlichen Qualitäten.

Lass Dir von den Damen hier im Forum sagen wie der Hase läuft. Wenn nach drei Dates nichts gelaufen ist, ist der Zug abgefahren. Bis dahin müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Eigentlich entscheidet sich bereits in den ersten 30 Sekunden eines physischen Aufeinandertreffens, ob es mehr gibt oder nur bei netten Smalltalks bleibt.

Die gegenseitige körperliche Anziehungskraft ist das grundlegende A und O, da braucht man nicht um den heißen Brei herumreden.
Sie wird Dich in die Rubrik "netter, vernünftiger Mann" geschoben haben und hat nebenher mit einem (oder mehreren) anderen Männern ihren körperlichen Spaß (gehabt).

Vermutlich hat sie eine Affäre mit einem anderen Mann, der sie hinhält und das Zepter in der Hand hält.
Und sie hält Dich hin!

Ein paar kritische Fragen zum Selbstreflektieren:

- Willst Du Dir das bieten lassen?
- Wo ist Dein Stolz?
- Möchtest Du noch mehr Lebenszeit mit diesem Theater verschwenden?
- Hast Du keine richtigen Freunde (wozu brauchst Du eine "Freundschaft" aus dem Internet)?
- Überlege Dir auch, ob Du eine Frau mit Anhang möchtest. Wie alt bist Du denn, möchtest Du noch eine Familie mit Kindern gründen?

Beantworte Dir diese Fragen ernsthaft und handle danach.

Kopf hoch, sehe es als Erfahrung und mache es bei der nächsten Dame besser.

Alles Gute!
 
  • #50
Wie schon geschrieben, lag es am Beruflichen, ...Der Grund für meine Zurückhaltung war, ...Sie war anscheinend auch nicht frei genug im Kopf...
Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, Gründe.

Das Kernproblem ist, dass ihr über Monate 10 Dates verbracht habt, ohne dass irgendetwas Richtung Beziehung passiert ist. Dass Du jetzt wieder und wieder versuchst, das aufzuwärmen, wird so erfolgreich sein wie bei kaltem Kaffee. Du machst Dich nur noch lächerlich, wenn Du jetzt rote Rosen anschleppst, Aussicht auf Erfolg gibt es da kaum. Ich glaube nicht, dass es viel gibt, das weniger erotisch ist als "Betteln" um eine Fortsetzung.

Wenn man einen Kontakt beginnt, weil man eine Beziehung sucht, dann gibt es Gründe, dass keine daraus wird. Wenn man sich kennenlernt, ohne eine Beziehung zu suchen, und eine Freundschaft entwickelt, mag es sein, dass sich irgendwann eine Beziehung entwickelt. Das ist aber nicht eure Situation.

Jetzt hast Du ja ein paar Monate mehr Abstand von Deiner alten Beziehung, dann fällt die Ausrede schonmal weg.

Vielleicht war es auch die reine Höflichkeit auf meinen Kontakt und angebotene Treffen zu reagieren. Als AE und Berufstätige ...
Vielleicht ergeben sich für sie als AE auch einfach schwer Kontakte. Dich kennt sie ein wenig, aber offensichtlich reicht es nicht für mehr. Vielleicht lernst auch Du wenig andere Frauen kennen.
Aus meiner Sicht verschwendest Du schlicht Deine Zeit und blockierst Dich für andere Frauen.

Unter Freunden muss die Chemie ja auch stimmen.
Es ist eine völlig andere Chemie. Und für mich liest es sich nicht mal wie eine gute Freundschaft. Eher wie zwei Ertrinkende, die sich aneinander klammern, weil gerade niemand anders da ist.
 
  • #51
auf das "kumpelhaft" ist sie nicht eingegangen, hat nur geschrieben, dass sie an genannten Tagen keine Zeit hat, mit Begründung. Daraufhin hab ich ihr neue Tage genannt und bisher keine Antwort.
Mein Gott! Lass die Frau doch endlich in Ruhe. Wie deutlich muss sie denn sein bis du es endlich schnallst, dass sie von dir nichts will??? Sie war doch deutlich. Mehrfach! Was soll sie denn noch sagen? Beleidigend werden nach dem Motto "Hör doch endlich auf, mich zu nerven, du Spinner?" Und dich auf allen Kanälen blockt? Sie bekommt doch langsam Angst vor dir und bleibt höflich weil sie womöglich denkt, du entwickelst dich zu einem Stalker.
Diesen Vorschlag von @manchmal hättest du besser sein lassen, wo dir doch mehrere Frauen deutlich gesagt haben, dass das Verhalten der Frau eindeutig ist. Und sie ist doch eine Frau, also wessen Ratschläge sind in diesem Fall zielführender? Hör auf, dich zum Depp zu machen und ihr auf die Nerven zu gehen. Bei euch ist gar nichts mehr möglich, weder Liebe noch Freundschaft.
Und für alle Männer, die immer hier Fragestellerinnen vorwerfen, die hätten den Mann nicht genug ermuntert und deshalb meldet er sich nicht, Blabla - das ist nur einer von ganz vielen Beispielen, dass eine Frau einen Mann gar nicht los wird wenn er unbedingt will, egal wie sehr sie sich zurückzieht und ihm das auch noch sagt.
Behalte doch bitte etwas Würde und Anstand und lass das Ganze sein.
 
  • #52
Moin @Manne,

Mein Gott! Lass die Frau doch endlich in Ruhe.
es gibt nicht den leisesten Grund, dich hier so heftig anzugehen und zu kritisieren. Da scheinen Phantasien, Erinnerungen und vielleicht Übertragungen eine Rolle zu spielen, irgendein verqueres Rollenbild, das die Aggressivität mancher Frauen triggert.

Sie hat auch gleich geantwortet, auf das "kumpelhaft" ist sie nicht eingegangen, hat nur geschrieben, dass sie an genannten Tagen keine Zeit hat, mit Begründung. Daraufhin hab ich ihr neue Tage genannt und bisher keine Antwort. Die Frage ist nun: soll ich auf die Antwort warten, auch wenn diese erst in 10 Tagen kommen sollte?
Schön, du hast nachgefragt!
Da hast du jetzt also eben auch Klarheit. Wenn sie wirklich an "mehr" mit dir interessiert wäre, wäre sie auf dieses Thema jetzt wohl eingestiegen. Und dass sie dich mit deinen Terminvorschlägen einfach hängen und warten lässt, ist unter allen Umständen unhöflich.
Es kann natürlich noch sein, dass sie ein schwieriger Charakter ist, der immer so holprig kommuniziert und es "gar nicht so meint"... aber das scheint ja sonst nicht der Fall zu sein.

Ich würde an deiner Stelle jetzt einfach warten, was von ihr kommt, mich auf keinen Fall noch mal selbst melden. Beim Daten gelten ja keine ganz anderen Höflichkeitsregeln als sonst im Leben.

manchmal
 
  • #53
FS: Ich hab ja hier nur 3000 Zeichen! Ich brauch keine Analyse. Fragte nach Tipps! 2,5 Monate - 10 Dates, danach "freundschaftlich" 1 Treffen, regelm. Kontakt über WA. Sie fährt 4 Wochen in Urlaub, ich wünsch ihr eine gute Reise, melde mich nicht mehr, dann von ihr nach 2 Wochen das Bikinibild (während der Datephase war sie auch für eine Woche weg, da bekam ich aber nicht so ein Foto, eher Portrait mit Landschaft!). Da denkt man genauer nach (als hätte sie kein anderes Bild zur Hand gehabt..!?), da kam bei mir Hoffnung. Sie wieder zurück, Kontaktaufnahme durch mich, regelmäßiger WA, Angebot von ihr Unternehmung mit Kind, wird nix, sie lädt mich ins Kino ein, weiter schriftl. Kontakt, gehen ins Konzert (meine Einladung), sie lädt mich daraufhin 1 Wo. später auf eine Veranstaltung ein, anscheinend als Dankeschön, hat aber nicht viel Zeit, zum Reden und Annähern keine Möglichkeit. Ich will sie zum Essen einladen als "Revanche", sie: "muss du nicht", ich "möchte aber sehr gern, melde dich", sie: "gern", danach warte ich 10 Tage (kein Stalken meinerseits!!), frage dann wie es ihr geht und "wenn sie doch mal Hunger hat...", sie: "ja gern können wir ausgehen kumpelhaft gemeint, schau wann ich Zeit habe", Ich konkretisiere ein Lokal und geb Zeiten durch + "wieso kumpelhaft" und bekomme die Antwort: "Die Tage sind schlecht, weil....", Ich gebe neue Tage durch und warte nun. (8 Monate später nach dem 1.Date)
Ja kann sein, dass das pure Höflichkeit ihrerseits ist. Kann sein, dass das "kumpelhaft" ein erneuter Hinweis ihrerseits ist, dass nichts laufen wird. Kann aber auch, wie oben genannt, ein Missveständnis sein, mein naiver Wunsch?! Kann sein, von ihr wird nix mehr kommen. Sonst hätte sie auch geschrieben "Ich sage Bescheid". Es gibt eben die benannten Gesten, Blicke (der "Umgang" ist ein anderer als bei anderen weibl. Freunden) die mich verunsichern. Es bleibt ein Prickeln, wenn man sich sieht. Vl. auch nur ein unverbindl. Flirten? Annäherung kann ja nur stattfinden, wenn die Gegebenheiten da sind. Das eigentliche Problem ist, dass wir bisher nicht über das gesprochen haben, auch nicht schriftlich. Und wenn man sich so selten sieht, ist auch schwierig mit annähern. Ich deute sicher zu viel in die letzten 2 Treffen hinein. Aber vielleicht auch ein erneuter Versuch ihrerseits? Vl. Schwachsinn! Ich frag mich nun, da ich kein STALKER bin und auch nicht werde, ob ich ein evtl. Treffen abwarten soll, wie das abläuft und offensiver werde, ob darüber sprechen (Worte) nützlich ist? Wenn von ihr in den nächsten Tagen nix kommt, ihr dann schreiben, dass ich mehr als Freundschaft empfinde und mich zurückziehe, das wäre von mir auch ein höflicher Abschied. Oder zu peinlich? Dennoch sind klare Worte eigentlich nicht peinlich. Und totaler Kontaktabbruch ohne Worte ist unhöflich, so will ich auch selbst nicht behandelt werden. Ich schaffe ja nur Klarheit.
 
  • #54
Na Liebe auf den ersten Blick war das bei euch beiden mit Sicherheit nicht. Sie wird anfangs bestenfalls unentschieden gewesen sein, ob sich da vielleicht im Laufe der Zeit noch etwas entwickelt. Und dafür wärst du mir einfach zu zögerlich, zu passiv.

Unter diesen Voraussetzungen hätte ich für mich entschieden, dass du nur eine Art Freund und wunderlicher Verehrer sein kannst. Vielleicht würde es mich "wurmen", dass du nie (erkennbar) versucht hast, mich als Frau zu erobern, mich nie begehrt hast. Auch Frauen verhalten sich nicht immer "politisch korrekt". Halb ist sie verunsichert, dass DU nie Annäherungsversuche gestartet hast, halb bist du ohnehin nicht "ihr Typ". Du hast nichts riskiert und daher nichts gewonnen. Mit jedem Date hat sich dieser Zustand manifestiert.
 
  • #55
FS: An alle Antworter, mit welchen Tipps auch immer, nochmals meinen Dank! Sorry, dass ich hier so ausführlich werden muss.

Kleiner Zusatz zu meinem Beitrag # 50:
Der schriftl. Korb kam nach 2,5 Monaten. Sie schrieb mir "sie weiß nicht, ob sie die richtige Frau für mich ist und sie grad unsicher sei, nicht frei genug im Kopf für einen Neuen, aber wir schreiben uns weiter..". Ich bedauerte dies und sprach natürlich mein großes Interesse an ihr aus und das ich sie toll finde etc., wollte sie auch zu mir einladen. Dann kamen mehrere Argumente, wie "ich weiß nicht, ob wir zusammen passen". "ich bin sehr verwirrt, was Männer betrifft und möchte dich nicht auch verwirren und hin und her machen", "ich weiß nicht, ob es Sinn macht, dass wir uns näher kennenlernen, aber ich hätte dich gern als Freund."

Will damit sagen, und es geht hier gar nicht um Schuld, dass es vl. nicht nur an mir lag, dass sie auch manche Annäherungen, (hatte ihr bei einem der letzten Dates auf dem Heimweg meine Jacke über die Schulter legen wollen, sie blockte ab!) die sicher verspätet kamen, nicht zugelassen hat. Sie war anscheinend auch nicht so frei im Kopf. Wenn man bei einer Frau eingeladen ist, sie zum Großteil über Kind und Vater spricht, war die Annäherung für mich schwer. Bzw. ich tat mich schwer.
Deswegen auch meine Verwirrtheit angesichts der Bilder und der Flirt-Gesten die nach Monaten folgten. Kann ja sein, dass das alles freundschaftlich gemeint war. Und ich da eine Fata Morgana sehe.
 
  • #56
Lieber @Manne : Nur für künftige Dates mit dieser oder einer anderen Frau:
Es ist von Vorteil, wenn du nicht nur fragst, ob sie Zeit hat, sondern, wenn du gleich einen guten Vorschlag hast, was ihr machen könnt:
Eine tolle Vernissage, die Neu-Eröffnung eines Restaurants oder ein hipper Laden bei Dir um die Ecke, ein leckeres Brunch im einem schnuckeligen Café - egal... es ist immer gut, wenn es etwas ist, was sie hinter dem Ofen hervorlockt.
Frauen mögen, wenn der Mann Ideen hat und das Zepter in die Hand nimmt.
Da sie nun nicht mehr antwortet, würde ich auch nicht antworten. Irgendwann kommt evtl. was, wenn ihr langweilig ist - und Alleinerziehenden ist oft langweilig und sie lieben Aktivitäten, die sie MIT Kind nicht machen können!
Aktivitäten mit Kind würde ich übrigens ablehnen - sag dann eben, dass das vielleicht noch zu früh ist.
Also falls du nochmal eine Chance bekommst, führ sie aus und mach aus dem Date etwas Tolles!
Sie hat kein großes Interesse, also musst du etwas tun, falls du nochmal die Chance haben solltest - falls nicht:
Mach es das nächste Mal besser.
 
  • #57
es gibt nicht den leisesten Grund, dich hier so heftig anzugehen und zu kritisieren.
Dem stimme ich zu, aber ich glaube, das ist mehr eine Projektion auf die Ratschläge einiger User hier, die den FS darin bestärken, seinen bislang erfolglosen Weg weiter zu gehen.

Ein Mann, der eine Frau bei jedem neuen Profilbild mit Komplimenten überschüttet, wird mit Sicherheit nicht als einer wahrgenommen, der zu wenig Interesse zeigt. Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, wie der FS hier zu noch mehr Einsatz ermutigt werden kann.

Lieber @Manne, ihre Reaktion spricht leider Bände. Sie hat keine Zeit für dich und möchte kein Date oder weiteren Kontakt, bei dem sie weiter angeschmachtet wird. So etwas ist sehr unangenehm für eine Frau.

Ich erlebe das gerade selbst bei einem Mann, den ich zufällig kennengelernt habe, zu dem ich freundlich war und mit dem ich wirklich gern eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut hätte. Sich ständig irgendwelcher Avancen, Flirterei und Komplimenten erwehren zu müssen, ist neben dem schlechten Gewissen wirklich zermürbend. Mir gehen irgendwann einfach die Worte aus. Ich möchte ihm solche Komplimente nicht zurück geben, weil ich nicht so empfinde, und ich verliere meine Lockerheit im Umgang mit ihm, weil er in jedes nette Wort eine Aufforderung hinein interpretiert.

Ich finde ihn respektlos, meine Entscheidung zu einem Nein zu ihm als Partner nicht zu akzeptieren. Und übergriffig - ich bin nicht das Gebrauchsgut für seine Wunschprojektionen. Meine Gefühle sind nicht verhandelbar und ich möchte nicht überredet oder dazu gedrängt werden, mich in ihn zu verlieben, nur weil er das so will. Ich fühle mich auch nicht wertgeschätzt, denn offenbar habe ich für ihn nur als Partnerin einen Wert, nicht aber als Mensch und platonische Freundin. Meine anfängliche Sympathie für ihn schlägt immer mehr in Aversion um.

Das stresst mich alles so sehr, dass ich nun lieber den Kontakt zu ihm abbreche. Damit er sich frei und neu orientieren kann, und damit ich mich nicht ständig bedrängt fühlen muss. Ich rate dir daher dasselbe. Mit deinem Verhalten machst du zwei Menschen unglücklich, und gewinnst dabei gar nichts.
 
  • #58
Und dass sie dich mit deinen Terminvorschlägen einfach hängen und warten lässt, ist unter allen Umständen unhöflich.
Na ja, also hier scheint die Frau keinerlei ernsthaftes Interesse zu haben und er kommt immer wieder hinterhergetrotte(l)t. Irgendwann sollte er das mal kapieren oder muss sie dazu erst unhöflich werden? Die Frau hier bekommt keine klaren Wort hin, der FS versteht ihre klaren Signale nicht.
 
A

Allegria

  • #59
Lieber Manne!

Alles fing so schön an wie mir scheint. In der Tat hat sie offenbar viele Signale gegeben, die Initiative zu ergreifen, dich ihr zu nähern, dein Interesse zum Ausdruck zu bringen. Warum auch immer hast du sie leider nicht genutzt. Warum nicht? Ich bin mir sicher, du kennst die Antwort. Da von dir zu wenig kam, ging sie in Rückzug und anstatt dass sich euer eigentlich ganz gut laufender Kontakt in Tempo und Intensität steigerte, ging es rückwärts. Was ich aber von der Dame etwas schwach und auch doof finde, ist die Kumpelnummer. Wenn sie doch so selbstbewusst ist wie du sie hier darstellst, dann hätte ja auch sie dir einfach freien Herzens, beherzt also einfach einen Kuss geben können als du sie besuchst hast oder wenn sie dich nicht nur sexy findet, sondern auch mag, deine Hand nehmen und dich fragen können, was dich hindert oder ob du nicht willst. Ich würde es so machen, wenn ich den anderen wirklich näher bei mir haben will, aber spüre, dass er den Schritt - warum auch immer - nicht wagt. Denn auch ich würde darauf bauen, das der andere meine Hand ergreift, wenn meine Augen zwar strahlen, aber meine Schüchternheit mich zurückhält. Was ich sagen möchte ist, dass deine Passivität offenbar am Ende nicht hilfreich, aber nicht unbedingt ein "Fehler" ist und das Männer, die nicht gleich in die Vollen greifen, durchaus gefragt sind. Du lässt dir allerdings ordentlich Zeit...! Was sie mit der Kumpelei nun erreichen will und ob das nur eine provokante Variante des "Spiels" ist, weiß ich nicht. Wenn ich einen Mann begehre, aber er mich nicht, suchte ich das nicht. Für deine "Freundin" ist es aber offenbar so und um das "Spiel" zu beenden und zu echter Freundschaft und zu Liebe überzugehen hilft nur, dass Du sie wieder zum Essen oder zum Kochen bei dir zuhause einlädst und dich traust ihr zu sagen, wie es für dich ist, dass du sie magst und nicht nur ihr Kumpel sein willst. Nimm ihre Hand und sieh, ob sie sie zurückzieht oder du sie zu dir führen kannst. Los nur Mut und die Dinge ansprechen! Kerze anzünden nicht vergessen...und einfach romantisch werden ;-) Trau dich! Wenn Sie dann mit Kumpelei kommt, vergiss sie...

LG Allegria
 
  • #60
Wenn von ihr in den nächsten Tagen nix kommt, ihr dann schreiben, dass ich mehr als Freundschaft empfinde und mich zurückziehe, das wäre von mir auch ein höflicher Abschied. Oder zu peinlich? Dennoch sind klare Worte eigentlich nicht peinlich. Und totaler Kontaktabbruch ohne Worte ist unhöflich, so will ich auch selbst nicht behandelt werden. Ich schaffe ja nur Klarheit.
Lass sie einfach. Ihr Verhalten ist eindeutig. Sie will nichts von Dir außer eventuell eine gute Freundschaft. Es ist für Frauen total unangenehm, Männern einen massiven Korb zu geben. Sie versuchen es vorher lieber mit leisen Worten und Gesten und hoffen, verstanden zu werden. Wenn sie Dich treffen wollen würde, würde sie nicht sagen, dass sie nicht kann, sondern Alternativen vorschlagen. Ich habe selbst schon öfters erlebt, dass Männer nicht verstanden haben, bis ich Ihnen heftig eine auf die Rübe geben oder sie sogar blockieren musste. Mich hat das jedes Mal enorm gestresst. Such Dir doch eine Frau, die auf Dich steht und Dir diesbezüglich eindeutige Zeichen sendet. Loslassen, weiterziehen.