• #61
Das Freundschaftangebot war, wie so oft, doch nur die reine Höflichkeit, so dachte ich. Vielleicht war es auch die reine Höflichkeit auf meinen Kontakt und angebotene Treffen zu reagieren. Aber ein halbes Jahr lang? Als AE und Berufstätige ist man so eingespannt, dass man sich in der knappen Freizeit, die man hat, bestimmt nicht mit jemandem aus reiner Höflichkeit (um ihm nicht weh zu tun) trifft.
Ich bin nicht so, das möchte ich betonen, aber es gibt Frauen (oder allgemein: Menschen), die sich "Freunde" halten, um einen Nutzen daraus zu ziehen. Ich versuch' mich mal in die Frau reinzuversetzen: Ich bin getrennt, vielleicht etwas enttäuscht von Männern, und da ist dieser nette Typ, den ich mir als unterhaltsamen Kumpel halte. Er lässt mich, wenn ich ihn treffe, spüren, dass er mich attraktiv findet = Ego-Push. Er lädt mich stets ein und unternimmt etwas mit mir, wenn meine anderen Freunde keine Zeit haben (weil sie familiär oder beruflich eingespannt sind) = praktischer Zeitvertreib. Er ist so eine Art "stille Reserve", falls ich doch keinen Besseren finde = Absicherung.
Ich fasse zusammen: Du lässt dich ausnutzen, weil du zu viel in die Gesten dieser Frau (Bikinifotos etc.) rein interpretierst. Sie schickt dir solche Fotos, weil sie sich davon Komplimente/Bewunderung/Aufmerksamkeit etc. erhofft und grad kein anderer Mann da ist, sie zu verehren. Ich gehe davon aus, dass diese Frau dich links liegen lässt, sobald sie einen Mann kennenlernt, den sie interessant findet. Der einzige Rat, den ich dir geben kann: Move on. So was hast du hoffentlich nicht nötig.
 
  • #62
ihre Reaktion spricht leider Bände. Sie hat keine Zeit für dich und möchte kein Date oder weiteren Kontakt, bei dem sie weiter angeschmachtet wird. So etwas ist sehr unangenehm für eine Frau.
Und wie bereits betont stalke ich ja nicht. Die letzten 3 Treffen liefen unter der Überschrift "Freundschaft", die von ihr "angeboten" wurde. Wenn ich bei den Treffen doch bemerke, dass ich ihr vielleicht doch gefalle, kann ich mir doch Fragen stellen.?!
Ihre jetzige Reaktion, nicht mehr zu antworten, gibt mir natürlich Klarheit. Bloß, an alle Damen, wieso wird dann selbst auf weitere Nachfragen hin eine Zusage erteilt, und nicht eine ganz klare Absage: "Nein, ich will nicht!" ... stattdessen 2 x ein "Ja sehr gern..."??? Eine klare Ablehnung auf eine Beziehung gab es vor einem halben Jahr. Ganz unabhängig davon, ob Gefühle oder Freundschaft eine Rolle spielen, hat das doch auch mit Respekt zu tun, dem anderen das offen zu sagen, das selbst eine Freundschaft keinen Bestand hat und ihn nicht längr hinzuhalten, dann auf einmal auf Nachrichten einfach nicht mehr zu reagieren.

Es ist von Vorteil, wenn du nicht nur fragst, ob sie Zeit hat, sondern, wenn du gleich einen guten Vorschlag hast, was ihr machen könnt:
Meine Angebote waren immer konkret. Selbst jetzt auf die Frage nach dem Essen gehen. Hab ihr ja angeboten, dass wir bei ihr in der Nähe ein Lokal besuchen könnten, dann hätte sie es nicht so weit nach Hause. Und auf dem Heimweg könnte ich sie zu Fuss begleiten etc.... Hab ihr eben nur einen Zeitraum genannt, in dem ich frei bin. Nicht wieder eine Frage nach dem "wie siehts bei dir aus" gestellt. Klar, warte ich ab, vielleicht kommt was oder eben nicht. Wenn allerdings unter dem Begriff "Freundschaft" die Sache läuft (und das war die Abmachung ihrerseits) hätte ich wahrscheinlich dann in 1 Woche doch wieder nachgefragt, aus Höflichkeit, wie es aussieht. (Ihr Nichtantworten deutet natürlich auf Desinteresse und Unhöflichkeit hin!) Aber sicher wird mir von vielen hier davon abgeraten, nochmal nach einer geraumen Zeit nachzuhaken!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #63
Mein Tipp: Entweder es funkt spätestens beim zweiten Date beiderseits oder einer muss den anderen mit Selbstbewusstsein und Souveränität erobern. Die zweite Variante funktioniert jedoch nur, wenn ihr regelmäßig Kontakt hättet, beispielsweise durch gemeinsame Freunde, Beruf, Tanzkurs etc.

Da es weder die erste Möglichkeit war, noch der Rahmen für die zweite Möglichkeit gegeben ist, würde ich mich jetzt zurückziehen. Du scheinst nicht der Typ für Eroberungen zu sein und sie nicht genügend Interesse an dir als Mann zu haben.
 
  • #64
Wie würdest Du Dir das Verhalten einer Frau wünschen, damit Du die Bestätigung bekommst, dass sie Dich will?

Ihr verhaltet euch beide irgendwie verwirrend. Bei ihr dachte ich irgendwann, vielleicht will sie Dich ausnutzen oder warmhalten. Bei Dir denke ich, Du bist passiv. Dann kommen aber von Dir Fakten, die das Bild wieder umschmeißen.
Du klingst auch für mich sehr verkopft, Deutungen von Haaredrehen und Bild schicken. Ich glaube, Du versuchst im Vorfeld für Dich irgendwas abzuklären, ohne zu riskieren, mal Deinem Gefühl zu vertrauen, wenn ihr euch trefft. Einem Mann, von dem ich mich gestalkt fühle, schicke ich keine Fotos. Für einen Mann, in den ich mich verliebt habe, habe ich Zeit. Eine Äußerung wie "ich glaube, ich bin nicht die Richtige für dich" kann ich deuten als "los, nun sag endlich, ob du was für mich empfindest" oder "ich denke, du bist nicht der Richtige, ich will dich nicht".
Das ist von euch beiden kein deutbares Verhalten.

Denkst Du, wenn sie Dir auf den Mund guckt, will sie Dich küssen oder sollte sie Dich auch küssen? Wieso küsst Du sie nicht, wenn Du an Deine Interpretationen glaubst?

Also nochmal die Frage: Was hätte sie tun müssen, damit Du denkst, sie will Dich?
 
  • #65
Lieber FS, Du scheinst mehr der Theoretiker zu sein. Du zerpflückst, diskutierst und interpretierst einfach zu viel. Die Praxis zählt. Da warst Du einfach zu unentschlossen und zu zögerlich. Es ging ja auch nach dem 10. Date überhaupt nicht voran. Mich wundert, dass die Frau überhaupt solange Geduld hatte. Immerhin ist sie berufstätig und hat ein Kind. Sorry, aber Du bist nicht aus dem Quark gekommen und sie ist nun ausgestiegen. Das passiert. Vielleicht solltest Du mal ein Coaching in Anspruch nehmen, wo Du lernst Körpersprache zu deuten und darauf zu reagieren. Die Frau hat Dir mehr als genug Steilvorlagen geliefert, die Du nicht genutzt hast. Jetzt ist es zu spät. Ihre Abfuhr ist eindeutig.
 
  • #66
Pustekuchen, Sie hat es vermutlich sehr deutlich zum Ausdruck gebracht, nach seiner Beschreibung hat er da definitiv was falsch gemacht. Bitte bitte lerne daraus für die Zukunft und red' dir blos nicht ein, dass es nur nicht gepasst hat denn auf diese Art wird es selten passen.
Ja, Du hast bestimmte Erfahrungen gemacht und ich auch. Wer hat nur Recht von uns Beiden?

Ich sehe das so, dass jemand nur dann in der "Freundschaftsschiene" landet, wenn das Interesse an der Person per se nur Lauwarm ist.

Ist ein Mensch wirklich und bis über beide Ohren in einen anderen Verliebt und erwidert der Andere diese Gefühle, dann setzen sie auch Alles dran, Diesen nachgeben zu können, wenn nicht wirklich Etwas dagegen spricht.
Ganz gleich, wie Schüchtern, Introvertiert oder Zurückhaltend jemand ist (sofern sonst gesund und Bindungswillig und -fähig).
Wer wirklich will, der findet auch Wege, man spürt es doch, wenn eine Distanz dahinschmilzt.

Das Problem, was ich eher sehe, ist diese komplett verkopfte Herangehensweise im online Dating. Auch das war für mich ein Grund, irgendwann die Segel zu streichen und mich in der Beziehung lieber vom realen Leben überraschen zu lassen.
Meinem Partner bin ich auf einem Konzert begegnet und zwar genau in dem Moment, wo ich eigentlich andere Dinge im Kopf hatte.

Es werden einfach zu viele Erwartungen aufgebaut, er/sie muss sich so oder so verhalten, bestimmte Dinge müssen zu einer bestimmten Zeit passiert sein, andernfalls wird sofort Desinteresse zugrunde gelegt (sicher auch nicht immer zu Unrecht), oder er hat kein Auto, oder er/sie hat Dies oder Jenes nicht, ist Veganer, hat die falschen Schuhe an, hat abstehende Ohren (ja, habe ich hier tatsächlich gefunden) oder was auch immer.... och nö!


Ich bleibe da bei meiner ersten Aussage, die Frau war neugierig und es hat sich leider nicht vertiefen können und das der FS auch eher passiv geblieben ist, spricht noch mehr dafür.
Es war einfach nicht genug Anziehung auf beiden Seiten da, nicht Mehr und nicht Weniger!

Weiteres Kriterium dafür, dass es mit der Verliebtheit beim FS nicht ganz so weit herkommen kann, ist die Tatsache, dass er zwar stets die Attraktivität der Dame betont, jedoch wenig über seinen Gemütszustand sagt. Er erscheint mir eher, dass er traurig darüber ist, dass ihm ein guter -attraktiver- Fang durch die Lappen gegangen ist.

Er sollte seine Bemühungen wirklich einstellen und die Frau abhaken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #67
Der Grund für meine Zurückhaltung war, dass ich gerade aus einer 10jährigen Beziehung kam, das wusste sie auch. Sie war anscheinend auch nicht frei genug im Kopf (der Vater des Kindes) um jemanden neu kennenzulernen (das schrieb sie mir bei dem Korb).
Diese Punkte, die hier überwiegend dargelegt werden, bei welchem Date das und das zu passieren hätte, sind für mich nie in der Weise eingetreten, bei mir hat es immer länger gedauert mit Vertrauen und Annäherung. Gut, da ist eben jeder anders. Zum Glück!
Rein rational ist das ja alles nachvollziehbar, dennoch hast du etwas übertrieben. Wenn sie dich zum achten Date zu sich nach Hause einlädt, kannst du als Mann schon ´mal versuchen ihr näher zu kommen, also körperlich. Wenigstens ein wenig kuscheln und wenn das angenehm ist auch küssen. Ansonsten ist es wirklich rein kumpelhaft. Ihr müsst ja nicht direkt heiraten...

Keine Frau schiebt einen Mann in die Kumpelschiene, nur weil er nicht aus dem Quark kommt. Eine verliebte Frau würde sich entweder enttäuscht zurück ziehen, um nicht verletzt zu werden, oder die Sache selbst intensivieren - je nach Typ.
Na,ja, gibt auch den Typ Frau, die sagt, der Mann muss schon aus´m Quark kommen, sonst bringt das nichts bzw. den Typ Frau, die sich verliebt, wenn Mann sie erobert.

Die Frage ist nun: soll ich auf die Antwort warten, auch wenn diese erst in 10 Tagen kommen sollte? Soll ich ihr trotzdem Grüße ab und zu senden? Oder mich erstmal ganz zurückhalten? Wenn es zu einem Treffen nicht mehr kommt, dann muss ich ihr wohl schriftlich meine Entscheidung über die "Freundschaft" vermitteln ... besser ist natürlich von Angesicht zu Angesicht.
Also, m.E. musst du keine schriftliche Antwort zu ihrem Freundschaftsangebot übermitteln, weil dieses lass uns Freunde bleiben ein nett verpackter Korb ist.

Ich würde auch nicht so viele Komplimente machen und nicht 8 Monate lang Dating-Phase machen, auch wenn du aus einer langen Beziehung kommst. Dann lieber die Beziehung erstmal verarbeiten und erst dann daten. Kenne das Problem selbst auch und man halst sich nur zusätzliche Probleme auf. Desweiteren vielleicht eine weitere Frau kennen lernen oder mehrere. Vielleicht ist eine dabei, die sich direkt in dich verliebt, dich abknutscht und ihr werdet glücklich bis ans Ende des Lebens.

Die 10-Dates-Frau würde ich erstmal nicht mehr anschreiben. Keine Komplimente, keine Entscheidungen zum "Beziehungsstatus" und keine Einladungen. Lieber andere Frauen kennen lernen.
Wenn sie wieder schreibt, darauf achten, dass deine Antworten nicht wesentlich länger sind als ihre Nachrichten.
Und innerlich auch ´mal aus diesem Rechtfertigungs- und Analysemodus herauskommen, den du hier in den Posts an den Tag legst. Möglicherweise war sie einfach nicht die Richtige.
 
  • #68
Ja, eine eigenartige Geschichte. Einerseits @EarlyWinter mit ihren Stalkingbefürchtungen, vielleicht hat der FS das Kind deshalb nie zu Gesicht bekommen, weil sie Angst vor ihm hatte? Andererseits die geballte Kompetenz der Männerwelt, die getreu den tief verinnerlichten Prinzipien des Pickups zu mehr Tempo und männlichem Drang aufrief.

Ich meine, es ist etwas von beiden. Man(n) möchte gar nicht glauben, wie zögerlich ein in zehn Jahren Beziehung gestähltes Mannsbild bei dieser Sache vorgeht. Date #8 beispielsweise, sie gibt das Kind extra bei den Großeltern ab und, Preisfrage, warum wohl? Damit ihr ungestört seid! Und dann sieht sie dich mit großen schmachtenden Augen an und wartet darauf, dass es losgeht. Allerdings immer wieder vergebens, und inzwischen fragt sie sich, was mit ihr wohl nicht stimmen mag. Frauen sind so, sie suchen die Schuld bei sich.

Den sofortigen Kontaktabbruch, den die meisten hier präferieren, empfehle ich eher nicht. Es gibt so viel mehr zwischenmenschliche Stufen als nur Partnerschaft, Freundschaft und Bekanntschaft. Vielleicht hat sie Freundinnen, die dich mehr interessieren? Denn Interesse scheint mir hier das Schlüsselwort zu sein. Tief im Inneren wird das Objekt der Begierde von @Manne doch nicht so heiß geliebt. Etwas hält ihn wohl zurück und hemmt ihn.
Und anders als @Tini_HH empfiehlt würde ich das Kind auch relativ frühzeitig kennenlernen wollen, man will schließlich nicht die Katze im Sack kaufen. Lehnt der Frischling dich aus vollem Herzen ab, gewinnst du auch nicht das Herz der Mutter.
 
  • #69
In der Tat hat sie offenbar viele Signale gegeben, die Initiative zu ergreifen, dich ihr zu nähern, dein Interesse zum Ausdruck zu bringen. Warum auch immer hast du sie leider nicht genutzt. Warum nicht?
FS: Danke @Alegria für die netten Worte.
Ich kam aus einer 10jährigen Beziehung, wurde Ende letzten Jahres verlassen, eher unvorbereitet, die Ex wollte sich ihr Leben auf einmal anders gestalten. Ich traf die Dame im April und sie hat mir schon mehr als gefallen. Ich erzählte ihr auch von meiner Geschichte. Signale ihrerseits habe ich nicht sofort erkannt. Wahrscheinlich war ich zu unsicher, ängstlich, gehemmt. Es war auch die Zeit. Wir trafen uns in der 1. Woche 4 x, danach musste ich für 2 Wochen beruflich in eine andere Stadt. Ende April Kinobesuch. Wieder musste ich für 1 Wo. weg. Sie fuhr für eine Woche in den Urlaub. Wir trafen uns zwischendurch nur kurz und wieder war ich weg. Ende Mai hat sie mich zu sich eingeladen, ich brachte Wein mit. Klar hatte ich über den gesamten Zeitraum vor, sie zu küssen. Ich fand sie sehr erotisch und habe mir das auch immer vorgestellt, wie und wann am besten. Es kam nie dazu. Nach dem Besuch bei ihr, der Abend war sehr schön, aber in dem Gespräch ging es die ganze Zeit um Beziehungserfahrungen, schlug sie eine Veranstaltung vor, auf die wir auch gingen. Da wollte ich, da Open-Air, ihr auch näher kommen. Sie brachte aber eine Freundin mit, was sie vorher nicht erwähnte. Danach ist Geschichte.
2 Wochen später ihr Rückzug. Ich sagte ihr auch, dass es mir Leid täte, dass wir uns zu selten und zu unregelmäßig sehen würden. Jedes mal musste man eigentlich fast von vorn beginnen. Ich hatte den Eindruck, auch bei ihr zu Hause, dass sie doch irgendwie am Vater des Kindes noch hängt, unbewusst (das Kind braucht seinen Vater, der Kontakt ist wohl eher dürftig, der Vater lebt in einer anderen Stadt). Ich lud sie ja auch damals zu mir ein. Dazu kam es nicht mehr. Genau in der Zeit, in der meine Reiserei aufhörte und ich mehr Zeit gehabt hätte, kam ihr Korb. Wahrscheinlich viele Stolpersteine, die zu ihrem Rückzug führten. Ich denke, sie hat (bzw. hatte) schon eine sehr große Sympathie für mich. Aber es war doch eher ein Hin und Her, mal distanzierter, dann wieder offener. Nach Monaten, dann ein Foto, das mich verwirrt, wo man(n) sich fragt, wieso solche Aktionen, wenn doch Desinteresse besteht? Ein weiteres Problem, das ich bereits ansprach, ist: wir haben nie offen über all das geredet, auch nicht zuletzt über Freundschaft etc. Man muss natürlich regeln, wie eine solche Freundschaft aussehen soll. Denn eine Nutz-Freundschaft ist es auf keinen Fall.

Ich werde nun einfach auf eine Rückmeldung ihrerseits für das Essen gehen warten, wenn nichts kommt, akzeptiere ich das.
 
  • #70
Ich werde nun einfach auf eine Rückmeldung ihrerseits für das Essen gehen warten, wenn nichts kommt, akzeptiere ich das.
Aber jetzt mal ernsthaft - lass dich bitte auch nicht an der Nase herumführen. Wenn sie sich doch nochmal meldet und du dich mit ihr dann noch treffen willst dann frag sie einfach direkt, wie du ihr Verhalten deuten sollst, dass dich das verwirrt und sei auch nicht wischiwaschi, sag was du willst dann muss sie ja etwas antworten. Das kann sie nicht ignorieren wie bei den Nachrichten. Das ist so eine Situation, in der ich das Vorgehen, das @manchmal in einem anderen Thread vorgeschlagen hat, gut finde, nämlich anzusprechen, was man eigentlich möchte statt jetzt plötzlich aus dem Nichts körperlich zu werden. Ich finde, wenn sie sich nach ihrer Ansage, sie möchte dich nur als Kumpel, mit dir wieder treffen will und du gerne Klarheit möchtest, wie es wirklich weiter gehen soll, da wird dir nichts anderes übrig bleiben als Klartext zu sprechen. Dann kannst du auch endlich weiter leben.
 
  • #71
Und anders als @Tini_HH empfiehlt würde ich das Kind auch relativ frühzeitig kennenlernen wollen, man will schließlich nicht die Katze im Sack kaufen. Lehnt der Frischling dich aus vollem Herzen ab, gewinnst du auch nicht das Herz der Mutter.
FS: Da bin ich ganz deiner Meinung, die Frau kann sich noch so sehr in den Mann verlieben, wenn er mit dem Kind, oder umgekehrt, nicht klar kommt, hat sich die Sache doch eh erledigt.
Deshalb war ich ja auch froh/überrascht, das Kind doch noch kennenlernen zu sollen. Das es krank wurde, war wieder so ein weiterer Stolperstein in der ganzen Angelegenheit.
Es gibt ja die Phase vor dem Korb, die ich sicher verbockt habe, und es gibt die Zeit danach (mit der Überschrift Freundschaft). Das meine Gefühle für sie nun noch stärker wurden, ist sicher dem geschuldet, kleinere Bonbons von ihr zugeworfen zu bekommen, die ich fangen will, aber immer landen sie daneben. Weil das Ambiente es nicht hergibt, weil äußere Einflüsse Vorhaben zerstören oder aufschieben. Man sieht sich eben nur alle paar Wochen, aber immerhin waren es schon 3 Treffen im letzten Monat und da kann ich eben kein bisheriges Desinteresse ihrerseits rauslesen, auch nicht für eine Freundschaft. Kann natürlich jetzt wieder anders aussehen.
Ich hatte die ganze Zeit über das Gefühl, hier sind zwei, die sich sehr mögen, aber irgendwie scheint eine Wand dazwischen zu stehen. Sie hatte ja auch argumentiert, nicht frei im Kopf zu sein. Die letzte Beziehung bei ihr liegt wohl schon mehrere Jahre zurück und das ist der Vater des Kindes, der während der Schwangerschaft schon nicht mehr zugegen war. Bei mir war es die erst kurz zuvor zu verschmerzende Trennung. Das Schicksal führte uns nun aber just zu dem Zeitpunkt zusammen und man ist immer noch im Kontakt (bisher..)
 
  • #72
Andererseits die geballte Kompetenz der Männerwelt, die getreu den tief verinnerlichten Prinzipien des Pickups zu mehr Tempo und männlichem Drang aufrief.
Selbst hier im Forum wird es keine Frau geben, die ernsthaft einen "Pickupartist" vermutet, wenn jemand bei 10 Dates keinerlei ernsthafte Annäherungsversuche macht. Es gibt für alles einen richtigen Zeitpunkt. Der für den Übergang vom Kennenlernen zur Beziehung ist nach 10 Dates wohl für 99,9% der Menschheit verpasst.
 
  • #73
Nach dem Besuch bei ihr, der Abend war sehr schön, aber in dem Gespräch ging es die ganze Zeit um Beziehungserfahrungen,
(...)
Ein weiteres Problem, das ich bereits ansprach, ist: wir haben nie offen über all das geredet, auch nicht zuletzt über Freundschaft etc.
Der Abend bei ihr mit dem Gespräch über Beziehungserfahrung war ´ne Steilvorlage. Verstehe nicht, dass du das bei aller Analysiererei nicht siehst.
 
  • #74
Das ist so eine Situation, in der ich das Vorgehen, das @manchmal in einem anderen Thread vorgeschlagen hat, gut finde, nämlich anzusprechen, was man eigentlich möchte statt jetzt plötzlich aus dem Nichts körperlich zu werden.
FS: Falls es zu so einem Treffen (Essen) noch kommen sollte, woran ich inzwischen (auch nach den vielen Einschätzungen hier) nicht mehr glaube, werde ich das natürlich ansprechen. Das schrieb ich ja bereits. Sich ihr jetzt aus dem Nichts heraus anzunähern, ausser es kommen Signale und selbst da müsste ich sagen was mich umtreibt, wäre in der jetzigen sehr späten Situation unangebracht.
 
  • #75
Ihr seid wie die zwei Königskinder.

Es läuft nicht alles nach Plan. Und ich gebe nur Erfahrungen weiter die ich selbst gemacht habe.

Mein Mann und ich brauchten 8 Monate bis wir uns mal berührten, es war nicht geplant. Ich war erschrocken über meine eigenen Gefühle, ich wollte ihn auf einmal und wir hatten wahnsinnig geilen Sex. Ich vermute mal eben wegen der Warterei. Er war zu der Zeit mein bester Freund, mein offenes Ohr. Er hat in der Zeit auch mitbekommen dass ich drei Männer gedatet habe. Trotzdem hat er immer wieder den Kontakt gesucht, mich gestärkt. Er war verliebt und ich zuerst nicht. Aber als wir an dem besagten Abend bei ihm DVD schauten habe ich mich an ihn gelehnt und mein Innerstes wollte auf einmal diesen Mann haben.
Aber was da gewachsen ist war stärker und haltbarer als Schmetterlinge die verfliegen.

Jeder ist anders und jeder hat ein anderes Tempo.
Vielleicht redest Du wenn Sie sich meldet Klartext. Und auch wenn es einen endgültigen Korb bedeutet, das ist besser als einer verpassten Chance hinterherzutrauern.
Liebe Grüsse
 
  • #76
Du hast es doch selbst gut bemerkt. Anfangs war Beziehungsinteresse da. Der Zeitpunkt ungünstig, die Anfangszeit des Nicht-Sehens zu lang. Dann gab es den Break: "ich bin nicht die Richtige für Dich" und "lass uns Freunde sein", der Hinweis ihrer eigenen Unsicherheit, auch darüber dass Du einfach zu passiv warst. Sie hat sich sicherlich viele Gedanken über Dich gemacht, doch Du hast Dich wie ein Freund verhalten. Sie hat Dir Steilvorlagen gegeben, zuletzt das Treffen daheim bei ihr. Was jetzt mit ihr ist, läuft wirklich unter Freundschaft. Kein tägliches Whatsapp'n, kein regelmäßiges Melden, keine häufigen Treffen, ein seltenes Wiedersehen. Freundinnen werden zu Verabredungen mitgebracht, sie will sich von Dir nicht mehr einladen lassen und zahlt selbst, sie will nicht mehr von Dir umsorgt/verhätschelt werden, lehnt Deine Jacke ab, will nicht mehr von Dir heimgebracht werden. Wie bei guten Freunden oder Menschen, zu denen man eine gesunde Distanz pflegt. Ihr habt nie über Gefühle gesprochen. Ich denke, sie war verliebt und ist enttäuscht, dass in der Vergangenheit so wenig von Dir kam. Wenn meine Freundin mir erzählen würde, nach 10 Verabredungen in 8 Monaten und es kam zu keiner Annäherung oder klaren Worten in die Richtung, dass Du sie willst, hätte ich ihr auch gesagt, vergiss es mit ihm. Hast Du wirklich allen Ernstes gedacht, sie lädt Dich zu sich daheim ein, nur um zu reden? Warum die höfliche Contenance und nicht: genug geredet, ich bin heute Abend bei Dir, um Dich jetzt zu küssen und ein wenig zu fühlen?
Ihr solltet wirklich längst viel weiter sein, als wie immer nur am Anfang. Wenn es immer nur von vorn ist, weil ihr Euch jetzt kaum seht, dann nutze bei ihr jetzt die Schnellstraße und packe alles in den Abend: Händchen halten, sie anschmiegsam sacht zu Dir ziehen, sie küssen.
Du bist sowas von in der Freundschaftsschublade, entschuldige mir, aber dass tut beim Lesen weh. Bitte jetzt Deinerseits klare Worte und Handeln. Nach der langen Zeit, wärst Du bei mir, auch der seltsame Verehrer, der sich nicht traut. Hoffe nur für Dich, sie ist noch verunsichert bzgl. Deines passiven Verhaltens und schützt sich und ihre Gefühle, indem sie nichts mehr gefühlsmäßig investiert, als in freundschaftlichen Kontakt; und nicht deshalb, weil ihre Gefühle für Dich längst eingeschlafen sind.
 
  • #77
Hallo,

nach meiner letzten Trennung ist mir das bei meinem ersten darauffolgenden Date ähnlich ergangen. War mir nachher klar, dass ich wohl noch nicht soweit war und nicht mit mir im Reinen. Wir hatten es dann auch gelassen (es hätte auch so nicht so gut gepasst).

Habe neulich wieder eine Frau kennengelernt. Beim ersten Treffen sind wir etwas gelaufen und anschließend in ein Cafe. Zwei Tage später sind wir bei schönem Wetter spazieren gegangen (man lernt sich beim Sehen kennen und nicht beim Schreiben). Sie war dann jedoch einige Tage weg, hat sich aber immer wieder gemeldet, auch mit vielen Bildern. Hatten uns dann gleich verabredet, wenn sie wieder da ist. Sie lud mich zu sich ein, da sie ihrer Meinung nach ein gutes und vertrautes Gefühl hatte. Wenn eine Frau so was sagt und macht, dann sollte man als Mann schon 1 und 1 zusammen zählen können. Nach dem Essen waren wir auf der Couch. Saßen durchaus eng nebeneinander. Ihre Hände waren irgendwann recht nahe meines Oberschenkels. Hab dann meine Hände auf mein Bein gelegt und Ihre Hände leicht berührt. Irgendwann hat sie diese dann in meine Hände gelegt. Dies ging dann zum Streicheln über. Ich habe dann irgendwann meinen Arm um sie gelegt und sie eine Hand auf meine Brust. Irgendwann hat es uns dann zerrissen und wir küssten uns. Ich konnte es sogar soweit treiben, dass sie es zuerst überhaupt nicht mehr ausgehalten hatte (ich hätte sie so oder so geküsst). Nach langem Küssen sind wir auch im Bett gelandet. Seither mehrere Male. Es ist schon etwas Wahres dran, dass es beim dritten oder vierten Date einfach weiter gehen soll.

Schreib die Dame ab und quäle dich nicht selbst.
 
  • #78
Moin,
Ich konnte es sogar soweit treiben, dass sie es zuerst überhaupt nicht mehr ausgehalten hatte
derartige Geschichten aus einer ganz bestimmten Ecke der Ratgeberliteratur finde ich hier, ehrlich gesagt, ziemlich deplatziert.

@Manne : ich hatte auch mal - viel zu viele - Dates mit einer Frau von einer SB, in die ich sehr verschossen war. Sie "mochte" mich auch sehr, war aktiv beim Ausmachen von Treffen etc., vermied aber von Anfang an strikt jeglichen Körperkontakt, bis jeweils auf kleine Abschlussumarmungen mit Wangenküsschen. Sie hat mir dann erzählt, dass sie sich einerseits trotz der vielen Treffen nicht verliebt hätte, andererseits aber auch nicht sicher war, ob sie sich überhaupt verlieben wollte (getrennt, Kinder etc.), oder ob sie mehr auf der Suche nach Freundschaft war. Ich hab das Ganze dann abgebrochen, große Herzschmerzen.
Damit wollte ich nur sagen, dass sich nicht jede Frau, die sich viele Male mit dir getroffen hat, tatsächlich mehr mit dir vorstellen kann. Es gibt auch Frauen, die überhaupt nicht auf eine "echte" Beziehung aus sind, sondern eigentlich nur Nähe, Freundschaft etc. suchen... da kannst du es dann eigentlich nicht richtig machen.

manchmal
 
  • #79
Vielleicht redest Du wenn Sie sich meldet Klartext. Und auch wenn es einen endgültigen Korb bedeutet, das ist besser als einer verpassten Chance hinterherzutrauern.
Bitte jetzt Deinerseits klare Worte und Handeln.
FS: Dann bitte ich hiermit noch um einen letzten Ratschlag:

Wenn es zu dem Treffen kommen sollte (Essen gehen in einem Restaurant, man sitzt sich gegenüber):

1. Ihr gleich zu Beginn (bevor das Essen kommt) die klaren Worte (meine Gefühle) vermitteln?

2. Den Abend abwarten, auf Zeichen ihrerseits achten und es dann ansprechen?

3. Den Abend verlaufen lassen. Am Ende, vor der Verabschiedung über meine Gefühle sprechen?

4. Wenn in den nächsten 2 Wochen von ihr nichts kommt (hatte ja geschrieben, ich hätte nächste Woche Zeit), bei ihr nochmal nachfragen und ihr schreiben, dass mein Interesse an ihr ein anderes ist als Freundschaft?

Danke!!!!
 
A

Allegria

  • #80
Lieber Manne!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich habe mir nicht alle Wortbeiträge hier gründlich durchgelesen, ich finde sie teilweise ziemlich extrem. Und auch in deiner Antwort auf meinen Beitrag kann man erkennen, dass du wieder und wieder den zeitlichen Verlauf darstellst, um deine hier wie ich finde teilweise sehr hart abgeurteilte Passivität zu rechtfertigen. Und ich möchte dir gerne sagen, dass du das nicht musst. Echt nicht. Und ich finde man kann sich da echt streiten wie schnell oder langsam Dates verlaufen müssen. Jede Konstellation ist da auch anders. Ich finde es schön, wenn die ersten Male einfach ohne Körperkontakt und mit viel Strahlen verlaufen, aber ich bin auch eher schüchtern und brauche etwas Zeit. Und wenn man über Wochen mit Freude an den anderen denkt und ihn trifft, wie schön ist dann der erste Kuss, auch erst nach zehn Wochen - so ist es für mich, aber ich bin auch sehr langsam und hätte dein Interesse vermutlich nicht übersehen... Ich finde das nicht nachteilig, wenn ein Mann nicht ständig irgendwelche Steilvorlagen rasant hochklettert und dass du nach 10 Jahren Beziehung vielleicht vorsichtig bist, spricht für dich. Da es jedoch offenbar sehr viel Anziehung gab, drücke ich dir sehr die Daumen, dass ein erneutes Treffen zustande kommt und ihr den Mut habt, offen miteinander zu reden. Dann ist meiner Meinung nach noch immer alles möglich, denn die Frau von der du hier erzählst verhält sich uneindeutig, sie findet dich gut, prescht nach vorn und macht zugleich Rückzieher. Ich finde es etwas schade, dass nach eurer Zeit noch nicht so viel freundschaftliches Vertrauen da ist, dass sie dich dir da etwas geöffnet hat. Frauen können bekanntlich besser anfangen zu reden und dann kommt es echt auf den Gesprächspartner an, doch du scheinst ja eigentlich sehr offen und bereit zu sein. Daher wage wirklich das Eis zu brechen und spreche liebevoll die ersten Fragen und Vermutungen aus. Es könnte der Anfang von vielmehr Vertrauen, Offenheit und Nähe sein. Wenn es nicht mehr klappt, ist es schade, aber dann ist es so und solltest du dir mit dieser Begegnung vielleicht nur der ein oder anderen Dinge bewusst werden und es kommt vielleicht noch eine Dame, deren Herz noch besser zu dir passt. Ich wünsche dir viel Glück, weil ich glaube zu spüren wie sehr du es dir wünscht. Die Fotogeschichte finde ich übrigens auch deplatziert nach Wochen, unabhängig wie sexualisiert man diese Botschaft lesen möchte. Ein Foto im Bikini ist in unserer Zeit wirklich kein Playboy-Bild, überbewerten soll man das wirklich nicht, aber es hätte sicher auch 100 andere mögliche Motive gegeben, z.B. beim Eisessen mit dem Kind oder ein romantischer Sonnenuntergang mit einem lieben Gruß...

Liebe Grüße,
Allegria
 
  • #81
Die letzten 3 Treffen liefen unter der Überschrift "Freundschaft", die von ihr "angeboten" wurde.
Sorry, aber das macht man(n) nicht! entweder ist es ein Date oder man lässt es! Sie spielt mit Dir, bzw. lässt du das Spielen zu!

Meine Angebote waren immer konkret. Selbst jetzt auf die Frage nach dem Essen gehen. Hab ihr ja angeboten, dass wir bei ihr in der Nähe ein Lokal besuchen könnten, dann hätte sie es nicht so weit nach Hause. Und auf dem Heimweg könnte ich sie zu Fuss begleiten etc....
Das ist total lieb - aber langweilig! Sorry!
Ich dachte bei konkreten Angeboten an etwas Spannenderes als "ein Restaurant in deiner Nähe". KONKRET heißt für mich, dass der Mann ein tolles Restaurant kennt oder ein hippen Laden und er mich abholt oder wir uns dort treffen - Reservierung macht er - Location ist toll.

Klar kann man sagen, dass eine interessierte Frau überall hingehen würde und Wege und Möglichkeiten finden würde, aber du musst ja gerade etwas mehr machen - und da kommt von dir wenig.

Ich habe bei mir selber beobachtet, dass ein Mann, der nicht wirklich deutlich sagt und zeigt, was er will und die Dates klarmacht, auch sonst im Leben irgendwie nicht in die Puschen kommt.
Aber gerade als AE braucht man einen Macher, eine Organisator, einen Mann mit gewisser (angenehmer) Dominanz, der weiß, was er will.
Ich denke, dass sie dich ganz gerne mochte und auch nicht unattraktiv fand, aber du bist und bleibst irgendwie zögerlich und passiv. Mein Eindruck!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #82
1. Ihr gleich zu Beginn (bevor das Essen kommt) die klaren Worte (meine Gefühle) vermitteln?
Ich bin für 1.

Abgewartet hast du lange genug. 3. ist ganz schlecht weil wenn das Treffen zu Ende geht und du dann loslegst und sie keine Lust hat, darauf einzugehen dann könnte passieren, dass sie sich ganz plötzlich furchtbar beeilen muss wegen Babysitter oder wegen sonstwas und dann stehst du da.
 
A

Allegria

  • #83
Hey lieber Manne,

jetzt mal nicht allzu kompliziert. Es wäre etwas überfordernd vielleicht, wenn du gleich nach der Bestellung in einen Klartext-Modus gehst. Das lässt sich so technisch eh schwer vorweg sagen, muss etwas auch intuitiv geschehen. Sei aber deutlich/eindeutig, aber sanft in deinen Aussagen. Wenn ihr aufs Essen wartet, sag erstmal, dass du dich sehr freust, dass ihr euch wiederseht, dass du dir nicht sicher warst, ob es nochmal klappt und dich das sehr betrübt hätte. Suche die emotionale Ansprache. Und dann lass sie etwas darauf sagen und je nach dem wie sie so ist, kann man dann behutsam weitergehen oder erstmal auch wieder etwas miteinander warm werden. Also frag sie, wie es ihr geht, wie die letzte Zeit war, hab sie fest im Blick, lass sie erstmal wieder deine Wärme und Aufmerksamkeit spüren. Es hängt stark von ihren Reaktionen ab. Wenn Sie sich gleich mehr als deutlich auflirtet, kannst du natürlich auch drauf einsteigen, mach ihr ein Kompliment und sag ihr, dass du sie oder ihr Lachen oder was auch immer etwas vermisst hast. Oder mach Anspielungen wie "Für Freunde hat man ja leider nicht immer so viel Zeit, aber sie möchtest du gerne noch viel öfter sehen", flirte, sei charmant, geh mit dem Rhythmus des Abends, der Stimmung, trau dich ihr nette Dinge zu sagen. Es kommt etwas drauf an wie offen sie sich zeigt. Wenn Sie gleich eine Anspielung auf Kumpelei macht, dann sage ihr klar, aber freundlich, dass sie nicht nur ein Kumpel für dich ist. Ob das dann zwischen Hauptspeise und Nachttisch oder nach dem ersten Anstoßen ist, ist egal. Aber definitiv nicht erst vor der Verabschiedung, das ist viel viel zu spät, dann kommt ihr nicht weiter, dann drückst du dich eigentlich wieder davor. Sag ihr, wenn ihr nach dem Essen noch euren Wein trinkt, dass Du sie magst, dass Du sie schön/hübsch/anziehend findest, vielleicht kannst du ihre Hand berühren, die auf dem Tisch liegt und wenn sie da nicht liegt, sag wie gerne du ihre Hand jetzt halten würdest, vielleicht gibt sie sie dir. Gib ihr aber immer auch Zeit zu reagieren. Nicht abspulen. Sei einfach du selbst!! Denk nicht zu viel nach. Gib deinem Herz das Drehbuch in die Hand. Ganz planen kannst du es nicht. Wenn Sie sich jetzt gar nicht meldet, würde ich so offen sein und ihr irgendwann einen Brief schreiben, dass Du es sehr bedauerst, dass ihr euch noch nicht wiedergesehen habt, weil du viel an sie denkst und dir der Kontakt mit ihr fehlt, dass du sie als Frau und nicht Kumpel siehst und du sehr hoffst, dass es für sie auch so ist und wenn ja, wann ihr euch endlich wiedersehen könnt. Und dann kommt es auf ihre Reaktion an. Viel Glück!

LG Allegria
 
  • #84
Warum ich annehme, dass sie Dich zu Anfangs toll fand? 4 Treffen innerhalb einer Woche, ist eine Glanzleistung, mittendrin und zwischendurch täglicher Kontakt.
Zunächst wenn sie Dich schon zu Beginn nur als Freund hätte haben wollen, wären die Treffen auch gleich zu Beginn nicht so häufig und die Nachrichten spärlicher und über Tage verteilt eingetroffen.
So war auf beiden Seiten spürbare Begeisterung füreinander.
Die Begeisterung hielt sie und Du bis zum 7. Date aufrecht, bis Du bei ihr daheim warst und ihr nur geredet habt. Danach wurde es merklich kühler, ihr Interesse flachte ab. Sie hat Dir eine Freundschaft vorgeschlagen und Du hast dem zugestimmt und die nächsten 3 Treffen in Freundschaft mit ihr verbracht.
Jetzt bis Du aufgewacht, weil sie mit Dir nicht mehr per Whatsapp flirten will, sich kaum meldet und Du merkst, wie sie mittlerweile andere Dinge im Fokus hat.
Du hast den Vorschlag aus dem Forum umgesetzt: wieder mehr mit ihr zu flirten und ihr "kumpelhaft" scherzhaft in Frage gestellt. Darauf ist sie nicht eingegangen. Warum auch, der Drops war gelutscht, nachdem Du bereits Vorschläge zum Treffen gemacht hattest und jetzt auch noch 10 Tage still ruht der See.
Ich würde Dir, Deine Begeisterung für sie, Dir heute auch nicht mehr glauben. Versetze Dich in ihre Lage, wie würdest Du die Wirkung Deines Verhaltens auf sie einschätzen?
Du möchtest jetzt Gewissheit, verständlich. Ich würde das Gespräch mit ihr nicht in einem Restaurant führen, eher bei einem Spaziergang, wo ihr unter Euch seid und es genauso direkt ansprechen wie Du es in deinen Posts gemacht hast: Du begehrst sie, nicht freundschaftlich, Du möchtest mehr als Freundschaft. Du bist unsicher und brauchst Zeit, weil Dir die Übung fehlt und Du es ernst mit ihr meinst, tiefe Gefühle für sie hegst. Du bist jetzt verunsichert und weißt jetzt genau woran Du bei ihr bist und was sie fühlt oder wie sie die Dinge zwischen Euch sieht. Und dann warte auf ihre Reaktion, denn es kann auch bei dem Date daheim irgendetwas für sie vorgefallen sein, wo sie Dich plötzlich auch in einem anderen Licht sah und aus diesem Grund, nun nicht mehr so will. Schaue anhand was sie Dir antwortet, wenn Du es nicht verstehst, frage nach...warum denkt sie, sie ist nicht die Richtige für Dich, warum hat sie Zweifel an einer Beziehung mit Dir. Wenn es nur Ängste bei ihr sind, nimm sie ernst und sprich zuversichtlich. Frage sie, was sie sich von Dir erwartet hat. Wenn sie Dich will und nur selbst unsicher war, nimm nach dem Gespräch ihre Hand zum gemeinsamen Spazieren oder sie kann sich bei Dir einhaken, während Du den einen Regenschirm für Euch beide hältst. Du hast gut bemerkt, dass ihr Euch distanziert habt, nun finde zunächst heraus warum, und dann komme ihr - sofern sie noch will - näher. Du hast vor 10 Jahren eine Beziehung hinbekommen, Du bekommst diese ebenfalls hin.
 
  • #85
FS: Dann bitte ich hiermit noch um einen letzten Ratschlag:

Wenn es zu dem Treffen kommen sollte (Essen gehen in einem Restaurant, man sitzt sich gegenüber):

1. Ihr gleich zu Beginn (bevor das Essen kommt) die klaren Worte (meine Gefühle) vermitteln?

2. Den Abend abwarten, auf Zeichen ihrerseits achten und es dann ansprechen?

3. Den Abend verlaufen lassen. Am Ende, vor der Verabschiedung über meine Gefühle sprechen?

4. Wenn in den nächsten 2 Wochen von ihr nichts kommt (hatte ja geschrieben, ich hätte nächste Woche Zeit), bei ihr nochmal nachfragen und ihr schreiben, dass mein Interesse an ihr ein anderes ist als Freundschaft?

Danke!!!!
Alles falsch!
Deine Gefühle sind doch nicht das Entscheidende!
Sondern, dass du sie verführst!
Du bist einfach ein passiver Mensch, der abwartet, ob sie Dich will - es gibt aber Männer, die machen einfach ohne dass sie dabei kompliziert Gefühle ansprechen.

Zu 1. Auf keinen Fall gleich zu Beginn deine Gefühle vermitteln!? Das will sie nicht hören - zeig ihr, dass du dich auf einen schönen Abend freust - mehr nicht!

2. Du musst nicht auf Zeichen ihrerseits achten - wenn sie mit Dir zum 11. Mal ausgeht, will sie auch auf gut deutsch und mal ganz platt formuliert auch flachgelegt werden, wie Männer das formulieren würden ;-)...

3. NEIN! Auch am Ende nicht über Deine Gefühle sprechen!
Flirte mit ihr - mach zweideutige Witze, berühr sie und achte drauf, ob sie das zulässt (und zwar ohne sie zu fragen!) - wenn sie sich am Ende umarmen lässt und noch längere Zeit bei der Verabschiedung rumsteht, dann küss sie einfach! Was soll schon passieren?

4. Sie weiß, dass dein Interesse ein anderes ist! Aber du kommst nicht zu Potte - mach Nägel mit Köpfen - lad sie ein - ignoriere, dass sie sich nicht gemeldet hat, sei gut gelaunt und sag ihr, dass du sie gerne wiedersehen willst und schlag gleich irgendetwas Tolles vor oder sag ihr, dass ihr doch am WE nen Drink in der XXXX-Bar nehmen könntet... oder 2 oder 3...

Mach das Ganze nicht so schwer! Und belaste sie nicht mit Deinen Gefühlen! So verführt man keine Frau! Sei ein Mann und keine Memme! Ich bekomme Ausschlag, wenn mir ein Mann etwas von seinen Gefühlen vorsülzt, obwohl wir keine Beziehung haben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #86
4. Wenn in den nächsten 2 Wochen von ihr nichts kommt (hatte ja geschrieben, ich hätte nächste Woche Zeit), bei ihr nochmal nachfragen und ihr schreiben, dass mein Interesse an ihr ein anderes ist als Freundschaft?
Aus männlicher Sicht: nicht mehr betteln, nicht mehr nachfragen, Dich nicht mehr zum Hampelmann machen. Die Frau hat eindeutig kein Interesse. Suchst Du eine Partnerin, schaue Dich anderweitig um. Nicht nach zwei Wochen und nochmal zwei Wochen und nochmal zwei Wochen. Sofort.

Und wenn Du es überhaupt nicht lassen kannst: bloß nicht "darüber reden". Entweder Du wirst aktiv oder siehe oben.
 
  • #87
Lieber Manne,

eh du dir noch länger den Kopf zerbrichst, sprich das Thema an und kläre die offenen Fragen. Nichts ist schlimmer als Ungewissheit!

Natürlich nur vis a vis, auf keinen Fall schriftlich. Wenn du sie zum Essen eingeladen hast, verdirb nicht die Atmosphäre, sondern genießt das Essen und sage ihr, wie schön es ist, sie wiederzusehen. Damit setzt du niemanden unter Druck und machst ihr gleichzeitig ein schönes Kompliment. Wenn sie auf die Freundschaftsschiene ausweicht, sieh ihr einfach in die Augen und sage ihr, dass Freundschaft für dich schwerer ist, als gedacht, weil sie eine verdammt attraktive Frau ist. Da dies einfach nur der Wahrheit entspricht, sollte es dir nicht schwer fallen.

Ich finde die Idee mit dem Einhaken und dem Spaziergang gut. Also sag ihr direkt nach dem Essen, dass du gern etwas auf einem Spaziergang (oder in sonst einem etwas vertraulicheren Rahmen als dem Restaurant) mit ihr besprechen würdest. Es bringt nichts, einen auf Sunnyboy oder lockeren Verführer zu machen, wenn du das nicht bist oder dir nicht danach ist. Wichtig ist, dass du authentisch bleibst. Wenn sie fragt, worum es geht, sag ihr, dass du aus ihr nicht schlau wirst und ein paar Fragen zu eurer "Freundschaft" hast. Du klärst, dass sie gern zum Essen eingeladen war, bezahlst (wenn sie sich beteiligen möchte, lehnst du ab und schlägst vor, dass sie sich gern beim nächsten Mal revanchieren kann), holst eure Jacken oder Mäntel, zückst bei Regen den Schirm, teilst ihr kurz das Ziel des Spziergangs mit (eine tolle Weinstube, Bar, ein schöner Platz am Wasser etc.), bietest ihr deinen Arm an und sagst, dass dir das Reden untergehakt leichter fiele. Schließlich seid ihr ja mindestens! Freunde;-)

Ja und dann trau dich einfach mal direkt anzusprechen, was dich umtreibt, frage, was du wissen möchtest. Schaffe Klarheit, denn das ist das Ziel.

Bedränge sie nicht, wenn sie körperlich oder verbal ausweicht. Auch das wäre eine Antwort. Sollte sie deine Nähe hingegen gern zulassen - oder sogar suchen - dann lass unnütze Worte und höre auf dein Gefühl.

Egal wie es ausgeht, du hast es versucht und wenn es mit ihr nichts wird, dann halt mit einer anderen Frau.
 
  • #88
Hallo Manne,
man kann Dir nicht sagen ob und zu welchem Zeitpunkt Du bei welcher Reaktion in irgendeiner Situation dies und das machen musst. Leider kann ich Deine konkrete Frage gar nicht beantworten.


Vielleicht meldet sie sich, aber nicht Essen gehen, sondern was unternehmen bei dem man auch abbrechen kann. Und gleich anfangs die Katze aus dem Sack lassen. Dann kann Sie auch nach Hause gehen oder mit dem Taxi oder wie auch immer. Aber ab dem Zeitpunkt in Ruhe lassen. Wenn Sie sich nicht meldet endgültig abhaken.

Du musst Du selbst sein, authentisch, wenn Du die Worte je nach Situation auswendig lernst wirkt es alles andere als männlich sondern berechnend.

Aber wenn Du einfach sagst was Du fühlst machst Du nichts falsch. Natürlich kannst Du einen Korb bekommen, aber ein Mann der dran bleibt beweist Durchhaltevermögen.

Wer weiss, vielleicht war mit dem Kindsvater einiges unklar, es ist wenn Du mit einer AE zusammen bist eben so dass Du nicht nur mit der Frau zusammen bist, sondern das Kind steht an erster Stelle (was bei einem eigenen Kind ebenso der Fall wäre), man darf sich oftmals auf nicht sehr nette Erlebnisse mit dem Ex gefasst machen. Sie ist keine gelangweilte, zu Hause hockende AE, sondern braucht einen Mann für die Liebe und einen Partner. Ich habe Windhunde kennengelernt, grosse Sprüche und nichts dahinter. Darum hab ich jetzt einen Fels in der Brandung. Mein Mann hat mir das auch gesagt: wenn ich Abenteuer will, Szenen und Herzschmerz müsste ich woandes schauen. Das hat gewirkt. Du scheinst auch ein bisschen so zu sein (vermute ich) und das ist eine STÄRKE. Die Du auch betonen darfst.
Viel Glück
 
  • #89
Wie ich schon schrieb, ich hatte sowas auch erlebt und denke daher, dass es letztendlich durch ist mit ihr, mitunter verlieren Frauen dann den letzten Respekt vor einem Mann, weil er erst ewig nicht hinkriegt, was andere im Handumdrehen machen und dann nach einer halben Ewigkeit angekrochen kommen um quasi drum zu betteln, dass was gehen könnte.

Es gibt nur einen Grund, warum ich es trotzdem raten würde es noch, wie auch immer Du es genau tun willst, zu versuchen: Selbst, wenn es total in die Hose geht, die Welt geht davon nicht unter, aber dann hast du es endlich getan, Du wirst dich trozdem erleichtert fühlen.

Und Du wirst merken, dass es vielleicht gar nicht soo schlimm war, sieh es als eine Übung fürs nächste mal. Vermutlich wirst Du schon bald merken, dass es einfach nicht sein sollte und das das gut so ist.
 
A

Allegria

  • #90
Deine Gefühle sind doch nicht das Entscheidende!
Sondern, dass du sie verführst!
Da komm ich nicht mit. Nicht jede Frau will einfach nur plump oder auch nicht plump verführt werden. Das ist Geschmackssache. Die Gefühle sind sehr wichtig!! Für jemanden wie mich jedenfalls. Und im Idealfall bewegt man sich aufeinander zu und kann sich als Frau in die Arme des Mannes fallen lassen, weil er mit Gefühl wegen seinem Gefühl, die Führung bei der Annäherung übernimmt, einen dabei bewusst mitnimmt, nicht einfach verführt, abschleppt. Die Geschmäcker sibd verschieden. Doch bitte nicht so pauschal, wir müssen die Individualität des FS und seiner Herzensdame einkalkulieren.

Liebes Forum, ich finde Manne ist nicht nur einfach passiv. Die Einschätzung ist zu platt. Vielleicht ist die Frau ja auch schwerhörig, könnte man ja auch mal denken. Er scheint unsicher, vorsichtig, zu viel offenbar. Er will, aber er weiß nicht so recht wie. Hey, das könnte die Dame auch einfach sehen und es menschlich, sogar süß finden und nachhelfen.

Lieber Manne, ich weiß nicht wie du bist und tickst, aber ich rate dir, deine Gefühle bei der Sache mitzunehmen und nicht gefühlsblind zu verführen. Meinen bereits genannten Tipps würde ich gerne noch hinzufügen, dass wenn man nicht weiter kommt, weil im Kopf nur noch Watte ist plötzlich, man seine Arme irgendwie nicht um die Schulter der Dame gelegt kriegt oder ihre Hand nicht findet, ob vor oder nach der Vorspeise oder Hauptspeise, man sich immer mir einem Blick und einem ehrlichen Satz wie "Ich bin gerade einfach so aufgeregt" 'retten' kann. Und wenn die Frau nur Verführer mir breiten Schultern und perfektem Verführungsplan verstehen will, dann ist sie vielleicht auch echt nicht die Richtige. Das Allerwichtigste: sei du selbst, authentisch, echt, ehrlich, gefühlvoll, ungeschminkt, offen, zögere nicht mehr. Das Timing nimmt seinen Lauf, wenn das erste offene Wort möglichst früh gesprochen ist.

Möglicherweise entsprechen meine Tipps nicht deinem Selbstbild oder Anspruch, dann vergiss sie. Für den Fall, dass dein Herz doch komplex gebaut ist, können Sie dir vielleicht helfen!

LG
Allegria