G

Gast

  • #1

Nach 20 Dates macht sich der Frust breit - aufgeben oder weitermachen?

Puh, jetzt hatte ich in 5 Monaten 20 Dates. Bin nach wie vor Single-Frau, 40. Bis auf einen fanden mich alle nett. Manche fanden mich auch mehr als nett. Die einen wollte ich nicht, die anderen wollten mich nicht. 15% Knutschquote - mit und ohne Folgedates, aber ohne mittelfristiges Ergebnis (s.o.). Langsam macht sich der Frust breit. Sollte ich ne Datingpause machen?
 
G

Gast

  • #2
Hallo Leidensgenossin! Unsere zahlen stimmen genau überein. Lustig.

Ja, mach eine Datingpause und such zur Abwechslung mal außerhalb. Er läuft Dir vermutlich dann über den Weg, wenn Du es am wenigsten planst. (das ist ein Klischee und ich warte auch noch auf die Erfüllung desselben...)
 
G

Gast

  • #3
Queen.

das musst du doch selber wissen,
ob du bereit für neue Dates / Erfahrungen bist
oder ob du den Schnabel voll hast... ... ...
 
G

Gast

  • #4
Hallo,
mir (w,Ende 30) geht es ähnlich.
Es bringt einfach nichts.
Man kann niemandem trauen, fast alle Lügen, denn wenn man mit den Herren telefoniert,
hat sich meist schon alles erledigt. Ich date niemanden mehr, mit dem bereits ein Telefonat nicht möglich ist, da der jenige noch nicht einmal flüssig sprechen kann.
Ich halte es so:
Bild, Text = ok, dann sollte man telefonieren.
Telefonat ok= Date
alles andere ist reine Zeitverschwendung !!!
Meine Meinung nach 4 Monaten EP: hier sind nur noch die Männer, die übrig geblieben sind !!!

Viele haben, wie dann im persönlichen Gespräch herauskommt ja im Grunde auch gar keine Zeit für eine Frau, da alle einen -ach so- anstrengenden, zeitaufwendigen Job bis in den Abend ausüben, danach noch zum Sport gehen und am Wochenende entweder Ihre Kinder da haben oder irgendwelche Freunde treffen. ...also immer busy sind...

Klar: ein Date kann man da irgendwie zwischen schieben.
Etwas rumknutschen und vielleicht sogar, wenn Frau es mitmacht ...einen Abend im Bett ausklingen lassen...geht ja auch noch...
Aber das war es dann auch, denn eigentlich ist man ja doch nicht der Typ des entsprechenden Herren....oder derjenige weiss eigentlich gar nicht, was er will.....

Wenn jetzt jemand, der es noch nie ausprobiert hat mit der "Suche im Internet" schmunzelt, so kann ich das verstehen, aber leider ist genauso der Ablauf !!!

Was soll das alles ?
Frauen stumpfen hier total ab.
Die ganzen Typen kommen sich doch mehr als gebauchpinselt vor....und nutzen den Wunsch der Frauen nach Nähe und Partnerschaft total aus.
Zu Anfang ist man sicher noch euphorisch, aber dann....kommt das Misstrauen und der Frust.
Mag sein, dass es das ein oder andere Paar gibt, dass sich hier findet, aber das ist die Ausnahme.
 
  • #5
Denke das muss mit der altersklasse zusammenhängen ich 32 habe keine dieser anwandlungen und suche wirklich eine beziehung und keine Date-serie.
20 dates in 5 monaten da kann ich nur staunen, das ist für mich reine fiktion.
 
G

Gast

  • #6
@Thomas - stimmt dir zu - 20 Dates in 4 Monaten klingt nach Dating-Marathon und "Ich krieg keinen meher ab-Panik!" Wie will man sich da auf einen Menschen einlassen können, ihn kennenlernen usw. Ich hatte 5 Dates über EP, verteilt über sieben Monate - und das 5. Date war es dann! Bald feiern wir dreijähriges und sind sehr glücklich! Ich habe aber auch nicht wahllos gedatet - diesen Anschein hat es für mich bei der Fragestellerin. Und alle Dates hatten ernsthaftes Interesse und auch die Absicht, eine wirkliche Beziehung zu suchen. Deshalb kann ich dein Statement #3 nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen. Wer sich knutschen lässt, sollte selbst wissen ob er/sie das auch will. Mal was zwischenschieben ?! Allein die Herangehensweise empfinde ich als respektlos. Vielleicht hilft das Anwenden von Menschenkenntnis etwas!
 
G

Gast

  • #7
Es hat etwas mit dem Alter zu tun.

40 (+- 4 bis 5 Jahre) bedeuted für viele: Panik.

Jeder, der noch nicht die passende Frau gefunden hat, ist auf der Suche.
Leider denken viele Männer, Sie bekommen noch eine besserer, jüngere, hübschere Frau,
als die, die Sie gerade getroffen haben....somit wird es eine endlose Suche...

Allerdings einen Abend mit "rummachen" wie ein Teenager und anschliessendem Sex,
der wird erst einmal gerne mitgenommen,
denn wer weiss, wann man die nächste Frau dazu wieder rumbekommt.....
nicht jede fällt ja gleich auf Liebesgesäusel rein...

Also: die Devise der Herren lautet erst einmal alles mitnehmen !!!
Dann einen auf "durcheinander" machen, weil man sich ja so verliebt hat....und Zeit zum Nachdenken benötigt.

Die Devise lautet: warmhalten und weitersuchen.

Sorry, genauso und nicht anders läuft es ab.
Das man da gefrustet ist: wen wundert es ?

Wir Frauen hächeln den Typen nach, dass ist der Grundfehler !!!
Wir klammern uns zu oft an eine Hoffnung, die es nicht gibt.
Den Typen ist alles egal: die denken: da kann man ja auch nach Wochen einfach mal wieder anrufen...die Frauen stehen parat...

Die Suche hier: wie die Nadel im Ozean !!!

....und wer von den Männern sich alles als attraktiv bezeichnet.....
 
G

Gast

  • #8
@6: klar, attraktiv liegt immer im Auge des Betrachters. Aber ich muss doch keine Torschlusspanik bekommen, nur weil ich mit +/- 40 gerade mal ohne Beziehung da stehe? Ich kann es verstehen, wenn ich bis dahin, nie eine Beziehung hatte, doch auch das wird seine Gründe haben. Klar kenne ich auch genügend, die dann irgendwann den erstbesten nehmen, nur damit sie wieder einen Mann im Bett haben - ein Armutszeugnis für die Frauen! Dazu wäre ich mir zu schade - doch ich habe auch immer wieder einen wunderbaren Mann gefunden, wenn ich denn wollte und habe mir die die Gedanken gemacht, was ist, wenn ich keinen mehr abbekomme. Vielleicht ist das das Geheimnis - ich finde einfach, ich suche nicht!
 
G

Gast

  • #9
w/47

Mein Gott, bin ich froh, hier zu sehen, dass ich nicht die Einzige bin, der es so ergeht. Ich habe wirklich schon angefangen an mir selber zu zweifeln.

Wie oft wollen Männer nur mein Bild sehen. Die Antwort ist dann auch meist standartisiert: Besten Dank, aber du bist nicht mein Typ. Na, dann sollen die Männer doch weiter suchen. Diese Männer sind unserer nicht würdig, die haben uns nicht verdient.

Und dann sind da eben noch die anderen Männer, die ja sooooo beschäftigt sind, oder, wie eine andere Dame schon beschrieben hat, am Wochenende die Kinder zu hüten haben oder dann unbedingt als Ausgleich Spitzensport zu treiben haben.

Nein danke, da verzichte ich gerne. Da liege ich lieber alleine auf dem Sofa und kann es mir gut ergehen lassen. Da kann ich auch tun und lassen wie es mir gefällt und habe mich keinen Männervorstellungen anzupassen.
 
G

Gast

  • #10
20 Dates in 5 Monaten - kein Wunder, daß sich da Frust breit macht. Kaum hat man den einen Mann beschaut, da muß man sich ja schon um den nächsten kümmern, hätte also nie Zeit, sich wirklich auf einen zu konzentrieren. Ein Mann pro Woche und dann noch mit Folgedates und Knutschquote....

Das wäre mir zu stressig. Wenn Dir das so Spaß macht, dann brauchste keine Datingpause - das muß jeder selber wissen, aber die Chancen, einen gescheiten Mann zu finden, die erhöhst Du so nicht.

Ich selber habe in 7 Monaten kein Date gehabt - war nicht das Passende bei, was einen guten Schriftverkehr ermöglichte und dann erspar ich mir auch den Rest.
 
B

Berliner30

  • #11
Ich seh das wie Schreiber 9. Du nimmst dir zu viel vor, vielleicht weil du selbst nicht genau weißt, was du suchst oder du hast zu hohe Ansprüche oder du sendest die falschen Signale.
Eine Pause bringt nur etwas, wenn du dein Verhalten in dieser Zeit überdenkst.
 
P

Popcorn

  • #12
Liebe Fragestellerin! und #3

Es ist wirklich ein Dating Marathon, was ihr da abgelegt habt.
Alleine wenn ich mir ausrechne ein Date in der Woche, wann habt ihr Zeit Euch mit denen vorher auszutauschen?
Ich würde nur jemanden Treffen, bei dem ich beim mailen schon ein wenig das knistern spüre....
Das Kennenlernen sollte vorher passieren und dann können Interessen und Vorlieben schon vorher abgeklärt sein.
Dann ist ein "Date" nicht nur Nummer 17, sondern DAS TREFFEN mit IHM !
Warum soll ich mich mit einem Mann treffen, der zwar gut aussieht, sein Text vielleicht gut getroffen hat, aber ich null gemeinsame Interessen, Neigungen mit ihm habe? Laufband? Nein danke! Mir ist Qualität lieber als Menge! Kein Wunder, dass Dir liebe Fragestellerin die Puste ausgeht.
"Euer Methode" scheint mir sehr mechanisch zu sein. Alleine die Beschreibung. Kurz und knapp. Ohne Gefühle.

Macht auf jeden Fall eine Pause und kommt "runter".

Ich empfehle Euch, beim mailen etwas länger den anderen kennen zu lernen. Dann erst telefonieren und treffen.

Was mich noch beschäftigt in der ganzen Sache!
Was war der Grund, dass alle 20 Männer Euch gar nicht gefallen haben?
Da musste Euch beim Gespräch das passiert sein, was eigentlich beim Mailen herauskommen sein sollte. Seine Ansichten und Interessen haben mit euren nicht übereingestimmt. Oder?

Schade um die Zeit, schade um eure negativen Resumee…

Popcorn
 
  • #13
Leute, lasst mal die Kirche im Dorf. 20 Dates in 5 Monaten ist nicht mal ein Date pro Woche. Mit Folgedates (oder sind die schon eingerechnet in die 20?) kommen wir vielleicht auf 1,5 Dates pro Woche. Sowas ist doch kein Dating-Marathon und noch ohne Stress zu schaffen. Es ist ja auch nicht so, dass all diese Dates schon im Vorfeld vereinbart worden sind, so dass eine regelrechte Date-Abarbeitung stattfand. Die Dates haben sich doch sukzessive ergeben wegen Erfolglosigkeit vorangegangener Dates. Also meiner Meinung nach liegt hier eine wünschenswerte Konzentration auf das Dating vor. Und offensichtlich stimmen Profil und Ausdrucksstärke auf Nachrichtenebene, sonst bekäme die Fragestellerin gar nicht so viele Dates. Das ist doch sehr positiv.

Fragestellerin, es ist nicht besonders wahrscheinlich, dass man nach 20 Personen schon die richtige gefunden hat. Ein bisschen Glück braucht es da schon. Nach 50 Dates sieht die Welt schon anders aus. Wenn du also momentan gefrustet bist, lasse dein Profil bei EP inaktivieren (Mail an kundenservice (ät) elitepartner.de) und nimm dir eine Auszeit.

Dass du zu hohe Ansprüche hast, glaube ich eher nicht. Immerhin hat es ja Kandidaten gegeben, die auch dir gefallen haben. Wenn du alle 20 von deiner Seite aus abgelehnt hättest, dann müssten wir hier uns hier über zu hohes Anspruchsdenken deinerseits unterhalten.
 
G

Gast

  • #14
Mädels, ihr scheint wirklich was richtig zu machen - Super - 20 Date in 5 Monaten!!!
Ich hatte noch gar keines in 6 Wochen - aber egal.

Doch das Ergebnis nach 20 Date ist doch erschreckend und ich kann euch nur zustimmen im Hinblick auf die Männer, das habe ich auch schon vorher festgestellt, ohne Internet. Ich halte hier noch 6 Wochen durch und dann ist Schluss mit dem Internet. Ich bin nicht geschmeidig genug und laufe den Typen nicht hinterher, was hier eindeutig von den Männern erwartet wird, weil das Angebot an Frauen so groß ist. An alle, wird schon werden!!

Ob das Internet so eine gute Sache war???
 
G

Gast

  • #15
Hallo #3:

Hm, ja, Deine Frustration kann ich verstehen. Ich kann mir vorstellen, dass man da ganz schoen ernuechtert wird.

Allerdings: Vielleicht gibt es auch den Aspekt hier, dass es aus dem Wald gewissermassen herausschallt, wie man hineinruft. Meine, wenn man allzusehr mit "Datenabcheckerblick" so viele Dates durchschleust, ist es vielleicht auch nicht so ueberraschend, dass das so endet. Oder man auch erst diese Leute in erster Linie anzieht.

Dann: Um Dich noch weiter zu ernuechtern, ist das nicht so sehr ein Geschlechterding, denn umgekehrt (also als Mann) gibt es die Erfahrung durchaus auch. Das ist doch eher ein generelles Problem bei solchen Datenbanken, dass man die Selbstdisziplin haben muss, bei dem vermeintlich immer nachwachsenden Angebot nicht nach dem immer Besseren zu suchen. Dass dieses Problem auftreten kann, scheint mir recht offensichtlich, und weder meiner Einschaetzung nach, noch meiner Erfahrung auf der Plattform, gibt es da grosse Unterschiede in den Geschlechtern.

Schliesslich, mit dem vielen Arbeiten und eigentlich gar keine Zeit haben. Auch das ist wieder mal eine Frage, was man sucht (und wieder nicht geschlechterspezifisch). Wenn ich einen Chefarzt oder eine Chefaerztin suche oder jemand anderes in einem high profile job, dann darf ich mich nicht wundern, dass Zeit ein rares Gut ist. Alles kann man halt nicht haben. Das ist aber auch kein Maennerding: Eine Chefaerztin arbeitet, Ueberraschung, auch viel, und geht dann auch noch ins Fitnesscenter. Das scheint mir also eher eine Art der Konsistenz der Erwartungshaltung zu sein.

Viel Erfolg!

(7E24FD1A)
 
G

Gast

  • #16
@13: Nur weil man selbst schlechte Erfahrungen mit dem Netz gemacht hat, muss es doch nicht grundsätzlich schlecht sein! Ich mag diese Pauschalisierung nicht.

Nur weil dir der BigMac bei McD nicht schmeckt, ist doch McD nicht schlecht! Für den einen ist es die richtige Plattform, für den anderen eben nicht. Das trifft auf Oper, VHS und Disco sowie Sonntag nachmittag Tanztee mit Tanzkurs und Fitnessstudio doch genau so zu.

Von nichts kommt nunmal überall nichts - das ist im realen Leben so wie auf den Internetplattformen. Ich war froh, dass es sie gibt!
 
G

Gast

  • #17
Vielleicht gehen es die meisten einfach falsch an. Was das Internet hier anbietet ist einzig und alleine die Möglichkeit andere Singles kennenzulernen. Das ist Ü40 nicht mehr so einfach im Real life.

Die ersten Telefonate und Treffen waren gut um zu sehen ob es nach längerer Beziehung überhaupt noch geht. Und um zu merken was man wirklich will. Bei den Dates wird alles andere ausgeblendet, sich nur auf die Frau konzentriert. Keine Vergleiche mit Exen oder anderen Dates, und keine Erwartungen haben. Schauen was da kommt.

Meine Bilanz ist Da deutlich positiver: ein Jahr, etwa 50 Kontakte mit meheren Mails, davon 20 so gut dass Telefoniert wurde, 15 Dates, alles Tolle Frauen, 7davon mehrfach, vier so gut dass was daraus hätte werden können wenns beide erwischt hätte-

UND EIN VOLLTREFFER.

Viel Glück Euch allen da draußen. Es kann sich lohnen.

Ein Mann im kritischen Alter von Ü40
 
G

Gast

  • #18
Für mich ist es unvorstellbar 20 Dates in der genannten Zeit zu haben. Das wäre mir too much und würde mir auch irgendwie den Blick verstellen, d.h. ich würde den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Ich habe mit großen Abständen schon mehrere "Staffeln" bei Partnerbörsen hinter mir und jedes Mal nur ein bis drei Männer getroffen. Erfolgreich war ich aber immer, denn ich habe Partner und auch gute Freunde unter ihnen gefunden.

Leute, geht nicht so strategisch an die Sache ran, sondern seid locker, ohne eure gesunde Kritikfähigkeit zu verlieren. Man sollte sich wirklich nur mit Personen treffen bei denen echte Übereinstimmungen vorhanden sind, mit denen man sich vernünftig per Mail und am Telefon austauschen konnte, auf die man ernsthaft neugierig ist.
w 52
 
  • #19
Die Liebe zu finden, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg ihr zu begegnen!
Du kannst nachhelfen und dich Interessant machen, aber alles passiert von allein.
Weiterhin viel Glück und erzwinge nix, in der Liebe hast du damit keine Chance.

Lg kimmi
7E26142F
 
G

Gast

  • #20
Hallo,
manchmal liegt es an der vorhandenen Oberflächlichkeit und durchaus auch daran, dass man verlernt hat offen zu kommunizieren.

Bei manchen wirkt es zu forsch wenn man offen und ehrlich ist und bei anderen ist die Zurückhaltung der falsche Weg. Das kann man vorher nie wissen und da "täglich grüßt das Murmeltier", mit immer neuen Chancen es richtig zu machen bei ein und demselben Gegenühber, kaum vorkommen dürfte, ist die Angelegenheit recht schwierig.

Dennoch halte ich es lieber so und sage was ich denke auch wenn ich Gefahr laufe das, evtl. attraktive und vermeintlich passende, Gegenüber damit zu verschrecken.

Manchmal macht man es sich aber auch selbst zu kompliziert. So zumindest meine Einschätzung bei einigen getätigten Beobachtungen. 7E266E55

Gruß
Chris
 
G

Gast

  • #21
Allein, dass du die Möglichkeit darin siehst, dass eine Datingpause die Lösung sein könnte, sagt doch schon alles aus. Wahrscheinlich brauchst du mal wieder Zeit für dich, um dich vor allem auch darauf besinnen zu können, was genau für einen Mann du eigentlich willst, nach diesen Kriterien auch etwas genauer suchen kannst und dann vielleicht irgendwann mal was findest, weil du etwas entspannter und realistischer bist...
Nur weil du dich hier jetzt an EP gebunden hast, hast du vielleicht auch das Gefühl, du müsstest die Zeit effizient nutzen, aber so ist das nicht, denn das Leben lässt sich nicht zwingen - wie heißt es so schön in diesem tollen Song: You can't hurry love...
Fang mal wieder an, dich selbst zu daten, dann kommt das Leben irgendwann hinterher... ;-)
 
G

Gast

  • #22
Leute, lasst die Threadstellerin doch daten, wann und soviel sie will - jeder hat da eine andere Frequenz/Aktivität.

Mein (w35) Fazit nach 6 Monaten: trotz ca. 30 netten Mailkontakten "nur" 3 Dates, davon einmal ein klares Nein von mir, einmal klares Nein von ihm und beim "aktuellen" Date weiß ich noch nicht, was sich entwickelt. Deshalb dränge ich da jetzt überhaupt nicht. Wenn er etwas für mich empfindet, wird er sich schon wieder melden. Wenn nicht, war es nicht der richtige. Ich glaube, immer wenn Frau zeigt, dass sie gern eine Partnerschaft hätte bzw. Interesse an dem Mann zeigt, begibt sich Mann in die Defensive. Wie schon zu Urzeiten, will Mann jagen und nicht gejagt werden - lassen wir ihm doch den Spaß:)

Ich werde die Online-Partnersuche übrigens jetzt erstmal sein lassen, da ich glaube, dass es außerhalb des Internet auch klappen kann. Mich hat die Mitgliedschaft irgendwie auch unter Druck gesetzt (wollte sie wirklich effizient nutzen) - alles Quatsch, mit Druck erreicht man gar nichts oder sogar noch das Gegenteil. Ich war schon fast frustriert, weil sich die Männer ständig einen "anderen Typen Frau" vorstellen.
 
G

Gast

  • #23
nochmal 17
#21 schreibt sehr treffend:
"Mich hat die Mitgliedschaft irgendwie auch unter Druck gesetzt (wollte sie wirklich effizient nutzen) ..."

Ja, genau den Eindruck habe ich hier bei vielen. Es wird ja dafür bezahlt, es gibt auch nur einen begrenzten Zeitraum und dann wird losgelegt, möglichst strategisch durchgeforstet und abgehakt. Ja, aber genau so läuft das eben nicht.
Liebe kommt oder kommt nicht, man kann sie nicht erzwingen. Es gehört immer ein bisschen Glück dazu und eine gute Portion "Loslassen können".
 
G

Gast

  • #24
hallo, hier nochmal die fragestellerin...

ich hatte mich oben nur deshalb so kurz gefasst, weil die buchstabenanzahl dort ja limitiert ist - bei antworten nicht, darum kann ich nun weiter ausholen...

ich hatte bishe insgesamt 150 mailkontakte, von denen etwa 10% auch nach dates und auch ohne dates weiter bestehen. da sind väterliche freunde, kumpels, ein selenverwandter dabei. ich maile nicht nur mit potenziellen partnern, sondern auch einfach mit netten menschen, die das leben auf freundschaftlicher oder bekanntschafts-ebene bereichern können. ich lösche auch grundsätzlich niemanden auf ewig, das hat sowas von menschen entsorgen, ich mag keinen charakter in den müll schmeißen.

ich selbst wurde aber schon häufig gelöscht, da darf man locker noch 30-50 kontakte hinzufügen.
wie man sieht, bin ich also nicht schreibfaul. und ich bin beruflich selbständig und kann mir meine zeit frei einteilen, was die online-action positiv beeinflusst...

woran ich nicht mehr glaube, ist woooooooooochenlanges mailen, von wegen "man muss sich doch kennenlernen!" - papperlapapp! sorry, aber meine erfahrung sieht da leider anders aus: wenn frau dem mann beim date optisch nicht 100%-ig zusagt, nützen alle vorangegangenen mails mit übereinstimmungen, euphorie und pipapo gaaaaaaaar nichts!


darum maile ich nur mit "kumpels" ellenlang. männer, die mich mehr interessieren und die ich mir als potenziellen partner vorstellen kann, möchte ich möglichst schnell treffen und ihnen in die augen sehen. papier (=emailfenster) ist geduldig... wenn man sich am telefon etwas zu sagen hat, kann man sich auch treffen. ich möchte den realitiy-check machen, denn ich hab mir männer hier auch schon nett-gelesen, schön-geträumt, interessant-gedacht... wer zu lange keinen persönlichen kontakt hat, läuft gefahr, sich in ein traumbild/trugbild zu verlieben. das ist mir schon mal passiert und daraus habe ich gelernt. ich freue mich aber für alle, bei denen das langsame annähern via 37 emails funktioniert! bei mir klappt das nicht, wer sich für mich interessiert, soll mich auch treffen wollen, soll mich live erleben wollen, mein lachen hören wollen, meine augen funkeln sehen etc... wochenlanger mailverkehr hat für mich eher etwas von "ich trau mich nicht, mich der realität zu stellen". aber vielleicht hat das auch mit meiner extrovertierten art und meinem beruflichen umfeld in den medien zu tun.

ich hab hier wirklich schon tolle männer kennengelernt. aber es scheint wie im "normalen" leben: was man will, das kriegt man nicht und was man haben kann, will man nicht...
ganz zu anfang dachte ich bereits, "ich hab ihn!", aber nach ein paar folgedates habe ich gemerkt, dass ich mich ins verliebtsein verliebt hatte und nicht in den mann, der schon mein ganzes leben verplanen wollte. erkenntnis: verlieb dich nicht in ein gefühl, sondern in einen menschen!

dann gab es auch mehrere, die ich grundsätzlich gern näher kennengelernt hätte, bei denen ich aber gemerkt habe, dass sie noch viel zu viel von ihrer trennung oder scheidung reden, ihre exfrau ständig erwähnen und die kinder oder daraus resultierende probleme 50% der konversation ausmachen. meiner meinung nach ist ein mann dann noch gar nicht offen für was neues, er weiß es nur scheinbar oft selber nicht.

dann gab es da einige, die augenscheinlich eher richtung affäre/spaß denken. ich will mich aber nicht verschenken. ich will eine beziehung, nicht nur die frau für den spaß sein - rein für sex hätte ich genügend kandidaten am start, aber das ist einfach nicht mein stil, ich will mehr.

dann sind da noch die männer, die so klare optische vorstellungen von der traumfrau haben, dass man nach 10 minuten bereits einen satz wie "du bist nicht mein typ" an den kopf geknallt bekommt. da wundert man sich dann, ob der herr ob der aktuellen fotos im netz tomaten auf den augen hatte und grübelt mal wieder, ob charakter völlig wurscht ist. aber tatsache ist, dass männer eine frau scheinbar erst dann näher kennen lernen wollen, wenn sie optisch genau ihrem geschmack entspricht. bei mir ist das anders was männer betrifft und ich bin optisch nicht festgelegt, aber männer ticken da wohl einfach anders.

dann gab es noch einen, in den ich spontan verknallt war und er angeblich auch in mich. aber nach einem todesfall in meinem freundeskreis, der mich verständlicherweise mitgenommen hat und von dem ich ihm geschrieben hatte, um zu erklären, warum ich gerade nicht so happy-fläppi drauf bin, hat der mann sich nieeeeemals wieder gemeldet! war wohl auch von der "spaß-front" und ich hab's nicht gleich gemerkt...

ich glaube nicht, dass ich irgendwas falsch mache.
es hat bisher halt einfach noch nicht gepasst...

mittlerweile begreife ich, warum meine altersgruppe als "schwer vermittelbar" gilt. als frau mit starker persönlichkeit, die zu sich steht, ist man wohl nicht für alle ein willkommenes gegenüber und die männer, die mit solchen frauen klar kommen, können die gleichen frauen 10 jahre jünger haben... hinzu kommt bei mir ein kinderwunsch. er ist nicht so konkret, dass ich bei dates an der location vorher checke, wo die besenkammer ist (ich weiß, es war eigentlich ne treppe :)), aber männer scheinen bei dem wort in verbindung mit dem alter 40 schiss zu bekommen. tja...

ich schätze, ich werde munter weiter daten.
merke aber, dass ich mit viel weniger euphorie an die sache rangehe.
vielleicht ist das sogar gut, keine ahnung...
leider habe ich feststellen müssen, je weniger frau interesse zeigt und je weniger sie "nett" ist, sms schreibt, sich bedankt etc., desto mehr springt der mann auf sie an. schade, ich gebe gern. aber irgendwie artet doch alles in rein evolutionsbedingte schemata aus und wenn man ehrlich und offen sein will, hat man die falsche karte gezogen...

bin gespannt, ob ich als karteileiche ende...
drückt mir die daumen!
danke ;-)
 
G

Gast

  • #25
#17 und 22
Liebe Fragestellerin,

ich bin immer noch beeindruckt oder jetzt noch mehr: 150 Mailkontakte?! Alle Achtung, die würde ich gar nicht mehr auseinander halten können.
Trotzdem, weiterhin viel Glück beim Daten!
 
G

Gast

  • #26
Meine Bilanz in vier Monaten:

10 etwas ausgedehntere mail /email Kontakte, mit 8 ist es zu mehr als einem Telefonat gekommen, 2 habe ich getroffen, einer wars echt nicht, der andere hätte es von mir aus wohl werden können, doch der wollte Weihnachten wieder zurück zu seiner Frau und den Kindern ... das ist wohl eine um etliches schlechtere Bilanz.

Eine Herr ist als "Freund" übriggeblieben - aber ich finde, das ist nicht so richtig einfach, denn wir suchen ja beide etwas anderes - unterhalten uns nur einfach soooo gerne ... per Mail oder am t
Telefon ...

Ich denke hier mus man es einfach ruhig angehen ... wenn der Richtige kommt dann kommt es und wenn nicht dann eben nicht.

Ich denke, bei Deiner Quirligkeit und Aktivität wirst Du bestimmt nicht als Karteileiche enden!

Alles Gute Dir!
 
G

Gast

  • #27
@24
diese mailkontakte sind von 2 mails bis 80 mails und kontakte, die in dieser zeit entstanden sind, die sind ja nicht alle konstant, viele sind erledigt, aber nicht gelöscht, da man trotzdem immer noch ein frohes neues jahr etc. wünschen kann, auch wenn man nicht the perfect match ist.....
wie ich schrieb sind nur 10% regelmäßige mail-kontakte dabei. einfach nette menschen. manchmal reicht ja nur ein satz, um jemand anderem ein lächeln ins gesicht zu zaubern :) das mag inflationär klingen, wird aber wirklich nicht ebenso gehandhabt. eine lehrerin kennt ja auch alle schüler beim namen ;-))) wenn man beim date merkt, dass man nicht als paar zusammenpassen würde, kann man doch trotzdem weiter den kontakt halten, wenn man sich vorher per mail und telefon gut unterhalten konnte. sympathie verpufft ja nicht einfach, man kann sich ja mögen, ohne sich zu verlieben - und dann eben auf der ebene einer netten bekanntschaft ohne flirten mailen - oder?
naja, ich bin vielleicht auch multitaskingfähig ;-)
wobei ich gern meine VOLLE aufmerksamkeit auf EINEN EINZIGEN konzentrieren würde... ;-)