• #1

Nach 8 Monaten Kennenlernphase noch in Singleapps aktiv

Guten Abend ,
Habe vor 8 Monaten einen Mann kennengelernt in einer Single App. Wir wohnen im selben Dorf. Sind uns öfters übern Weg gelaufen. Beide haben Kinder im selben Alter. Haben uns dann zufällig in einer Single App gesehen und haben uns auf anhieb von der Kommunikation wirklich sehr gut verstanden. Haben uns mehrmals getroffen bevor wir im Bett gelandet sind.
Es war wirklich sehr schön mit ihm. Er hat mir viel von seinem Privatleben mitgeteilt, war offen und sehr einfühlsam. Ich fühlte mich total wohl in seiner Gegenwart.
Habe uns grob geschlagen so um die 40 mal getroffen. Haben jeweils auch bei dem anderen übernachtet und was tolles unternommen.
Irgendwann bin ich ins Grübeln gekommen weil keiner von mir wissen sollte. Noch nicht mal seine engsten Freunde und die Aussage " Du bist nur inoffiziell " hat mich sehr verletzt. Er war in den ganzen Monaten weiterhin in mehreren Single Apps aktiv. Das weiß ich von 2 Freundinnen die ihn dort Online gesehen haben. Wie aktiv er war kann ich nicht sagen. Ich habe einen Lockvogel auf ihn angesetzt und er ist drauf an gesprungen. Darauf hin habe ich ihn konfrontiert und er wüsste dass es ein Test war.
Ich habe diesen Mann meine komplette Vergangenheit und meine Gefühle offenbart, dass es immer eine Lösung gibt.
Nein, es wäre keine Grundlage für eine Beziehung, dass ich ihm nicht vertraue. Dabei war es nicht unbegründet und er bleibt dabei, dass er es mit mir ernst meinte und er aber keine Zukunft sieht.
Ich habe ihm mein Herz ausgeschüttet und er sagte nur wir hätten uns nicht mehr zu sagen!
Kann man sich über Monate so verstellen?
Warum haben wir uns nichts mehr zu sagen?
Wirft man es einfach so weg?

Ich freue mich auf eure Antworten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Laleila

Cilia
  • #2
Nach dem Treuetest ist es mit dem er trauen auch durch.
Wenn Du so etwas machst dann Nur für Dich, als Abschluss.
Was hattest Du Dir für eine Reaktion erhofft? Reue? Dass er schwört, er tut es nie wieder?

Als er Dir sagte, Du seist nur inoffiziell, sagte er gleichzeitig alles. Er wollte Dich nicht als seine Freundin, Du bist eine Affäre.
Klar, nachdem er auf den Shittest reinfiel, will er Dich bestrafen, indem er den Spieß umdreht und behauptet, er hätte es ernst gemeint, aber nun hast Du es versaut.

Ganz ehrlich? Vergiß den Vogel.
 
  • #3
Ich habe ihm mein Herz ausgeschüttet und er sagte nur wir hätten uns nicht mehr zu sagen!
Kann man sich über Monate so verstellen?
Warum haben wir uns nichts mehr zu sagen?
Wirft man es einfach so weg?
Er ist ein perfekter Player, du bist auf ihn rein gefallen! Nimm es so, wie es ist! Klar, gibt es Männer/Frauen die sich verdammt gut verstellen können, noch viel länger als 8 Monate! Für ihn war nicht mehr da, da braucht er auch nichts wegwerfen! Mache permanenten und konsequenten Kontaktabbruch mit Blockierung! Mehr Verletzung braucht es nicht!
 
  • #4
Hallo Schneckebrau, 8 Monate und 40 Treffen sind ja schon ganz ordentlich, aber ich vermute, dass du zu lange die für dich schöne Situation nicht verderben wolltest, indem du früh genauer hinguckst. Zeichen waren ja da. Ich wollte erst schreiben, dass es schade ist, dass er dich so lange im Unklaren gelassen hat, aber hat er ja gar nicht, wenn ich das richtig verstehe.
Es tut immer weh, aber ich glaube, er hat dich gern und auch gern Zeit mit dir verbracht, wusste aber, dass du nicht ,, die Eine'' für ihn bist. Wenn er überhaupt ,, die Eine'' sucht.
Akzeptiere es, lerne draus und frage dich, warum du das Ganze erst so spät thematisiert hast- und wie du beim nächsten Mal ehrlicher zu dir bist, auch wenn es weh tut.
Es kommt ein Besserer, definitiv!
 
  • #5
Habe uns grob geschlagen so um die 40 mal getroffen. Haben jeweils auch bei dem anderen übernachtet und was tolles unternommen.
Irgendwann bin ich ins Grübeln gekommen weil keiner von mir wissen sollte. Noch nicht mal seine engsten Freunde und die Aussage " Du bist nur inoffiziell " hat mich sehr verletzt.

Wie lang ist das her?

Da hättest du auch schon ohne Lockvogel-Test und Beweise ein Gespräch führen können, um den Beziehungsstatus zu klären.

Ich finde das zwar auch gruselig, aber was man in den letzten Jahren so hört, muss man das heute klar aussprechen, sonst denkt man, man hätte eine Beziehung. Aber der andere nimmt eine offene Beziehung oder Freundschaft plus an.
 
  • #6
Erstmal tut es mir sehr leid dass es Dir so ergangen ist.
Aber zieh dir jetzt nicht den Schuh an, dass du schuld bist weil du ihm nicht vertraust.
Dein Misstrauen war seinem Verhalten geschuldet. Bei Aussagen wie "du bist nur inoffiziell" sollte man das Ganze spätestens beenden weil es genau zeigt welchen Stellenwert du für ihn hattest.
Ich weiß dass es nicht so einfach ist wenn man selbst in der Situation steckt und Gefühle hat, verliebt ist - aber genau deshalb ist man gut beraten genau dann auf Außenstehende zu hören weil deren Blick meistens objektiver ist.

Beende den Kontakt, sei enttäuscht, traurig, wütend- das ist völlig okay- aber versuch nicht drüber nachzudenken warum er so gehandelt hat.
Er steht nicht offiziell zu dir, sucht im Internet munter weiter - da wird auf jeden Fall jemand kommen der dich wirklich zu schätzen weiß und stolz und glücklich ist dich seinem Umfeld vorstellen zu können
 
  • #7
Dieser Mann hat einen miesen Charakter. Spätestens nach 3 Monaten wuste er, daß sich da nichts aufbaut. Da hätte er auf die Bremse treten müssen. Nach dem Satz "du bist nur inoffizell" hättest du alledings Schluß machen müssen, der war eine Beleidigung. Warum hast du so lange gewartet und dich benutzen lassen, obwohl du wußtest, daß er weitersuchte? Er hat sich gar nicht so sehr verstellt, du hast nur keine Erfahrung mit solchen Typen und keine Menschenkenntnis und hast dich von schönen Worten blenden lassen. Es tut mir leid, dir das sagen zu müssen und lege dir ans Herz, das nächste Mal mehr darauf zu schauen, was einer fur dich tut anstatt schön zu reden.
 
  • #8
Warum ist man verletzt wenn man hört: Du bist inoffiziell?
Das ist man nur wenn man sich schon vorher hat unsicher machen lassen.
Das Selbstbewusstsein völlig in der Hose ist.
Entweder durch Menschen vor dieser Begegnung und /oder ihn.
So zumindest meine Erfahrungen

Wenn man nämlich einfach nur ehrlich zu sich ist:
Will man so einen blöden Spruch nicht= will man den Blöden nicht, der so einen Spruch bringt
In dem Moment sollte man sich entlieben und erkennen: Blender
Der ist nicht nett!

Und nicht ihn größer machen, durch das eigene Kleinmachen
Und nicht an dem kleben, der abrosten sollte
 
  • #9
Nach dem Treuetest ist es mit dem er trauen auch durch.
Wenn Du so etwas machst dann Nur für Dich, als Abschluss.
Was hattest Du Dir für eine Reaktion erhofft? Reue? Dass er schwört, er tut es nie wieder?

Als er Dir sagte, Du seist nur inoffiziell, sagte er gleichzeitig alles. Er wollte Dich nicht als seine Freundin, Du bist eine Affäre.
Klar, nachdem er auf den Shittest reinfiel, will er Dich bestrafen, indem er den Spieß umdreht und behauptet, er hätte es ernst gemeint, aber nun hast Du es versaut.

Ganz ehrlich? Vergiß den Vogel. Ich habe gehofft, dass er nicht auf den Lockvogel drauf rein fällt und mein Bauchgefühl sich täuscht.
Natürlich bin ich es jetzt Schuld.
Nach 8 Monaten immer noch nicht offiziell zu 9,daran weiß ich einfach auch, dass ich nicht die richtige war
 
  • #10
Dieser Mann hat einen miesen Charakter. Spätestens nach 3 Monaten wuste er, daß sich da nichts aufbaut. Da hätte er auf die Bremse treten müssen. Nach dem Satz "du bist nur inoffizell" hättest du alledings Schluß machen müssen, der war eine Beleidigung. Warum hast du so lange gewartet und dich benutzen lassen, obwohl du wußtest, daß er weitersuchte? Er hat sich gar nicht so sehr verstellt, du hast nur keine Erfahrung mit solchen Typen und keine Menschenkenntnis und hast dich von schönen Worten blenden lassen. Es tut mir leid, dir das sagen zu müssen und lege dir ans Herz, das nächste Mal mehr darauf zu schauen, was einer fur dich tut anstatt schön zu reden.
Danke für deine Nachricht.
Ich habe ihn auch gesagt, dass man keine Montage braucht um zu Wissen wo die Reise hingeht.
Mein Bauchgefühl hat mich nicht getäuscht und ich hätte früher drauf hören sollen.
 
S

Sarina1

Gast
  • #11
Was ist denn momentan los im Forum ? User fragen nach einer Meinung und sind dann beleidigt? Er war halt nicht der Richtige, Krone richten, lächeln und weiter geht's....
 
  • #12
Für mich sagt "8 Monate Kennenlernphase" alles. Offenbar hattet ihr keine Beziehung, da verstehe ich die "Lockvogelaktion" irgendwie nicht.
Ich denke, Du hättest den Beziehungsstatus frühzeitig klären sollen. Vermutlich wolltest Du die zu erwartende Antwort nicht hören. Dass Du nie “offiziell“ warst und er die ganze Zeit parallel weitergesucht hat zeigt: Du hast die Situation offensichtlich von vorneherein falsch eingeschätzt.
 

Laleila

Cilia
  • #14
Natürlich bin ich es jetzt Schuld.
Nach 8 Monaten immer noch nicht offiziell zu 9,daran weiß ich einfach auch, dass ich nicht die richtige war
Ich sage nicht, dass es Deine Schuld ist. Im Gegenteil.

Er nimmt den Treuetest nun als Anlass Dir die Schuld in die Schuhe zu schieben, als kleine Rache und weil er nicht der Arsch sein möchte, der er aber über Monate hinweg war.

Dein einziger Fehler war, ihm mit den Ergebnis zu konfrontieren, in der Hoffnung er zeigt nun Reue und bekennt sich zu Dir.
Das hätte er nie vor. Sagte er Dir auch klar:
"Du bist inoffiziell"

Hier war der Punkt an dem Du hättest die Beziehung beenden müssen, wenn Du mehr als eine Affäre möchtest.
 
  • #15
Ich bin mir sicher, er wird sich auch Mühe gegeben haben, dass sie unsicher genug ist um "keinen Druck zu machen" und gleichzeitig doch nicht wirklich an ihm zweifeln sollte und bei der Stange bleibt
Wer es ausdrücklich nicht öffentlich machen möchte, gibt sich keine Mühe, sondern zeigt, wo er das Ganze einordnet.
Die Beiden wohnen im gleichen Dorf, um es da zu verheimlichen, darf nie das Auto des anderen vor der Tür stehen, man sich nicht draußen zeigen, unrealistisch, oder viel Aufwand, das heißt jeder weiß es, nur er will nicht dazu stehen.
Das ist vielleicht für ein paar Wochen noch ok, aber Monate, da ist klar, dass es kein "Kennenlernen" ist, nur eine Affäre. Die Aktionen mit Test hätte es nicht gebraucht.
Man wartet auch "auf dem Dorf" nicht mehr mit "Offiziell machen" bis zur Verlobung.
 
  • #16
Für mich sagt "8 Monate Kennenlernphase" alles. Offenbar hattet ihr keine Beziehung, da verstehe ich die "Lockvogelaktion" irgendwie nicht.
Ich denke, Du hättest den Beziehungsstatus frühzeitig klären sollen. Vermutlich wolltest Du die zu erwartende Antwort nicht hören. Dass Du nie “offiziell“ warst und er die ganze Zeit parallel weitergesucht hat zeigt: Du hast die Situation offensichtlich von vorneherein falsch eingeschätzt.
Wir hatten ganz am Anfang darüber gesprochen, dass beide etwas festes suchen.
 
  • #17
Ich sage nicht, dass es Deine Schuld ist. Im Gegenteil.

Er nimmt den Treuetest nun als Anlass Dir die Schuld in die Schuhe zu schieben, als kleine Rache und weil er nicht der Arsch sein möchte, der er aber über Monate hinweg war.

Dein einziger Fehler war, ihm mit den Ergebnis zu konfrontieren, in der Hoffnung er zeigt nun Reue und bekennt sich zu Dir.
Das hätte er nie vor. Sagte er Dir auch klar:
"Du bist inoffiziell"

Hier war der Punkt an dem Du hättest die Beziehung beenden müssen, wenn Du mehr als eine Affäre möchtest.
Da gebe ich dir voll ganz ganz Recht.
Danke für deine Antwort.
Das sehe ich genauso so. Er schiebt mir die Schuld in den Schuhen weil ich ihn angeblich nicht vertraue.
Ich muss früher auf mein Bauchgefühl hören.
Ich danke euch für die Nachrichten. Damit sehe ich einfach, dass ich nicht verrückt bin und es viele andere genau so sehen?
 
  • #20
Natürlich bin ich es jetzt Schuld.
Nach 8 Monaten immer noch nicht offiziell zu 9,daran weiß ich einfach auch, dass ich nicht die richtige war
Quatsch, dass hat doch mit Schuld nichts zu tun.
Du hattest gehofft er ändert seine Meinung.
Dann kam der Trenntest und du hast ihm damit einen Spiegel vorgehalten, in den er lieber nicht gucken wollte.
Da er weder mit dir noch mit sich selber ehrlich ist, hat er dir die Schuld gegeben. Schuldumkehr ist immer ein probatest Stilmittel um sich selber aus der Gleichung zu nehmen. Es hat mit dir nichts zu tun.
und die Aussage " Du bist nur inoffiziell " hat mich sehr verletzt.
Diese eine Aussage hätte für mich gereicht. Du hast dich entschieden deinem Gefühl nicht zu vertrauen und hast versucht ihn von dir zu überzeugen.
Das ist legitim aber in der Regel niemals zielführend.
Ich habe diesen Mann meine komplette Vergangenheit und meine Gefühle offenbart, dass es immer eine Lösung gibt.
Du wolltest etwas, was er dir offenbar nicht geben wollte. Da hilft es auch nicht "all in" zu gehen. Sie wollen nicht dich, sie wollen eine Affäre und das gerne möglichst komplikationslos.
Er hat sich nicht verstellt. Er hat wahrscheinlich gelogen, dick aufgetragen um dich in der Affäre zu halten. Genau wie die vielen Männern, die ihrer Affäre Frau erzählen sie würden sich irgendwann trennen, hätten kein Sex mehr mit ihrer Frau, etc.
Männer sind sehr findig um ihre "Konstrukte" zu erhalten und sie wissen wo sie Krümel streuen müssen, um die Frau bei der Stange zu halten. (Das Wortspiel ist gewollt)
Ich bin mir sicher, etwas in dir hatte ziemlich schnell massive Zweifel. Der Treuetest war nicht nötig. Damit hast du im Außen eine Situation herbei geführt, die innerlich schon lange da war.
Mit mehr Selbstbewusstsein, hättest du das Thema nach der o.g Aussage einfach beenden sollen.
Was würdest du denn, nach all dem noch sagen wollen?
Für ihn hatte das mit euch nicht den selben Wert, wie für dich. Das ist Bitter aber es hilft dir nicht, dir solche Fragen zu stellen. Sei froh, dass es nicht noch weiter geht. Das wäre eine sehr schmerzhafte Spirale geworden.
 
  • #21
Wer es ausdrücklich nicht öffentlich machen möchte, gibt sich keine Mühe, sondern zeigt, wo er das Ganze einordnet.
Die Beiden wohnen im gleichen Dorf, um es da zu verheimlichen, darf nie das Auto des anderen vor der Tür stehen, man sich nicht draußen zeigen, unrealistisch, oder viel Aufwand, das heißt jeder weiß es, nur er will nicht dazu stehen.
Das ist vielleicht für ein paar Wochen noch ok, aber Monate, da ist klar, dass es kein "Kennenlernen" ist, nur eine Affäre. Die Aktionen mit Test hätte es nicht gebraucht.
Man wartet auch "auf dem Dorf" nicht mehr mit "Offiziell machen" bis zur Verlobung.
Er hat nie vor meiner Tür geparkt mit der Aussage, dass die Kinder keine komische Fragen stellen. Seine Ex hat es einmal durch einen blöden Zufall gesehen.
Meistens war ich zu Fuß bei ihm.
 
  • #22
Ich bin mir sicher, er wird sich auch Mühe gegeben haben, dass sie unsicher genug ist um "keinen Druck zu machen" und gleichzeitig doch nicht wirklich an ihm zweifeln sollte und bei der Stange bleibt
Ja, das kann sein. Es geht mir hier auch nicht darum, wer schuld ist, aber wer eine Beziehung möchte, muss eben eine entsprechende Entwicklung auch beobachten.
Wir hatten ganz am Anfang darüber gesprochen, dass beide etwas festes suchen.
Ja. Und? Dass man am Anfang äußert, dass man etwas Festes sucht hat doch keinerlei Bedeutung dafür, ob sich dann auch etwas Festes ergibt, weil es eben passt oder nicht. Und dass es Männer und Frauen gibt, die froh sind, "irgendjemanden" zu haben, sei es für Sex oder um nicht alleine zu sein, ist doch nicht wirklich neu. Ich denke, eure Sichtweisen waren schlicht unterschiedlich.
 
  • #26
Nein, es wäre keine Grundlage für eine Beziehung, dass ich ihm nicht vertraue. Dabei war es nicht unbegründet
Ihr habt beide recht: er weil Misstrauen und Kontrolle keine Grundlage für eine Beziehung ist. Du ebenso, denn Du hast ihm zu Recht misstraut.

er bleibt dabei, dass er es mit mir ernst meinte und er aber keine Zukunft sieht..... er sagte nur wir hätten uns nicht mehr zu sagen!
Er hat recht, ihr habt keine Zukunft. Warum siehst Du das nicht. Mach Dir Gedanken, warum er Dich geheim gehalten hat, wenn er für das ganze Dorf sichtbar auf einer App unterwegs ist.

Sorry, aber da scheinst Du für ihn "nicht standesgemäß" zu sein. Weil selbst auf dem Dorf ist eine bekannt gewordene Affäre für einen Singlemann kein Problem.

Er hat sich nie verstellt. Monatelang hat er Dir durch Geheimhaltung eurer Sexaffäre gezeigt, da es für ihn nichts Zukunftsfähiges ist. Du wolltest das nur nicht sehen.

Da ist nichts was erhaltenswert ist für ihn. Warum also nicht wegwerfen, wenn es anfängt Ärger zu machen? Eine richtige und konsequente Entscheidung.

Wir hatten ganz am Anfang darüber gesprochen, dass beide etwas festes suchen.
Hat er ja auch wie Du festgestellt hast und bis er das findest warst Du gut genug.
Du hast daraus geschlußfolgert, dass Du "das Feste" bist und das war falsch, denn "was Festes" hält man nicht 8 Monate geheim und das im gleichen Dorf. Da ist es schon schwierig und das sagt dann auch alles.

Und wieder was ganz Wichtiges gelernt. Mach Dein Leben nicht durch Misstrauen und Kontrolle kaputt, lass Dich dadurch nicht in die Passivität drängen, dass der andere entscheidet. Entscheide selber und das früh genug.

Gewöhn Dir an "es wahrhaben zu wollen" und handel danach. Wenn Du nicht vertraust weil der Mann sich nicht vertrauenswürdig verhält, dann kannst Du keine schöne Beziehung haben, niemals.
Also beende sie ohne Kontrolle, nur indem Du Dir selber/Deinem Bauchgefühl/Deiner Wahrnehmung/Deinen Erfahrungen vertraust.
 
  • #27
Er nimmt den Treuetest nun als Anlass Dir die Schuld in die Schuhe zu schieben, als kleine Rache und weil er nicht der Arsch sein möchte, der er aber über Monate hinweg war.
Genauso ist es! Etwas besseres konnte ihm nicht passieren, als mit einem Treuetest konfrontiert zu werden. So hatte er wenigstens einen Grund, um die Schuld von sich zu weisen, aber auch einen Grund die FS endgültig los zu werden, nur mit einem Satz, dass er es Ernst gemeint hat mit ihr, aber durch den "Treuetest", er sowieso kein Vertrauen mehr in sie hat. So kann er ungestört, weiter Frauen daten.

@Schneckebrau
Du warst in ihn verliebt, er aber nicht in Dich! Es war eine Sexaffäre für ihn und er hat zeitgleich bestimmt noch andere Affären am Laufen gehabt, daher war er online immer präsent.
Mach es beim nächsten Mann anders! Wenn Du Dich mit einem (neuen) Mann in einer Beziehungsanbahnung befindest und er zeitgleich immer noch aktiv in einer Singlebörse ist, dann schieß ihn sofort ab! Ich wünsche Dir alles Gute!
 
  • #29
Der Fehler lag mitunter an Dir:

- Treffe keinen Mann 40 mal, ohne zu wissen, woran Du bist. Ich würde das als Freundschaft+ oder platonische Partnerschaft bezeichnen.

- Nach 2-3 Treffen kommt es normalerweise zu einem ersten Kuss und man weiß, dass man zusammen ist. Entweder findet man sich anziehend oder nicht. Wer da verklemmt ist, der wird auch nach 40 Treffen nicht zum Zug kommen.

- Gehe mit einem Mann auch nicht sofort ins Bett, da Männer generell bei jeder Frau sexuell reagieren können, die aufreizend ist, sie danach aber uninteressant ist. Das ist fast immer so.

- Wenn mich ein Mann als "inoffiziell" bezeichnen würde, dann würde er was zu hören bekommen, aber schon weit vor den 8 Monaten. Mein Partner vergaß auch seinen Facebook-Status zu ändern nach fast einem Jahr Beziehung. Dazu kamen oft mangelnde Aufmerksamkeiten, die mich stutzig werden ließen und immer häufigere Streitereien, und ich wollte mal ein paar Zeichen von ihm, das wir noch zusammen sind.

Ich ließ ihm ausrichten, dass er das vielleicht bald nachholen möchte. Mit der Begründung, da uns je eh jeder sieht und ich das sonst als Status "getrennt" werte. Gesagt, getan. Der Status war pünktlich am selben Tag noch geändert. Er hat einfach nur nciht daran gedacht.
Wir hatten zu der Zeit auch noch eine Krise, wo solche Zeichen kritisch waren, danach ging es aber bergauf und es gab dann auch mehr Liebesbekundungen. Wir sprachen häufiger, was uns wichtig ist.


Manche Männer lassen mit sich reden und wollen sich ändern, anderer wiederum sind rücksichtslos und denken nur an ihre Vorteile. Und ja, einige machen sowas absichtlich nicht, weil sie sich nicht mit Dir zeigen lassen wollen. Manchen Frauen ist das wiederum nicht so sehr wichtig, mir ist es wichtig und deswegen gibt es Gesprächsbedarf. Rede! Vieles lässt sich ändern. Pack die Eier aus: Bestehe nach 8 Monaten auf eine offizielle Partnerschaft bzw. Entscheidung von ihm. Möchte er nun mit dir richtig zusammen sein oder nicht?
 
  • #30
Er wollte von Anfang an nur Sex bzw was Lockeres.

Die Aussage du bist nur inoffiziell sagt doch schon alles.

Ein Mann, der eine Frau wirklich will, entscheidet sich viel schneller und eiert nicht noch monatelang mit anderen Frauen auf Singlebörsen rum. Eine Beleidigung für dich, abhaken und weitersuchen. LG w33
 
Top