Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Nach 8 Monaten seit Trennung kommt er zu mir. Wie verhalten ?

Vor 8 Monaten hat sich mein damaliger Partner von mir getrennt. Ich habe sehr stark gelitten unter dieser Trennung. Ich liebe ihn heute immer noch, auch wenn ich nicht mehr so leide wie vor paar Monaten. Wir waren über 2 Jahre zusammen.
Nach der Trennung hatte ich ihm (wohl zum ersten Mal) über meine wahren Gefühle erzählt und meine Absichten, bzw meinen Vorstellungen bezüglich ihm und unserer Beziehung.
Danach war Funkstille. Ich wollte ihm Zeit lassen. Und erwartete irgendwie auch, dass mal was von ihm aus kommt dann.
Auf Grund verschiedener Umständen wird er nun nächste Woche zu mir kommen, um mir zu helfen.
Nun meine Frage; wie soll ich mich verhalten, wenn er dann da ist? Wie gesagt, er kommt, um mir hier im Haus zu helfen. Er müsste dies eigentlich nicht tun und ich weiss es sehr zu schätzen, dass er mir in dieser Situation hilft.
Allerdings weiss ich nicht, ob es auch etwas zu bedeuten hat, dass er mir helfen will. Irgendwie mache ich mir jetzt schon wieder eine kleine Hoffnung, habe dementsprechend Angst, enttäuscht zu werden. Nicht von ihm, aber einfach, weil ich nichts gegen diese aufkeimende Hoffnung machen kann.
Eine komische Situation. Wir sind uns in den 8 Monaten seit der Trennung ein, zwei Mal begegnet. Es ist ein grosser gegenseitiger Respekt da. Ich trage ihm auch nichts nach. Er hat mir zu verstehen gegeben, dass es ihm nicht so gut ergangen ist, er nicht so glücklich ist. Ob das mit mir oder mit der Tatsache, dass die Beziehung nicht funktionert hat zu tun hat, weiss ich auch nicht.
Ich weiss, dass wir uns beide schwer tun, über unsere Gefühle zu reden. Und von daher würde es, im Falle dass er auch noch Gefühle hat für mich, sicher schwer sein, einen Anfang zu finden.

Darf ich mir überhaupt irgendwelche Hoffnungen machen? Oder ist dies völlig unnötig oder unrealistisch?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn er mit dir in der Beziehung nicht wirklich glücklich war, welchen Grund sollte er dann haben, zu dir zurückzukehren?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Lies doch mal bitte das Buch von Möller "Die Warhheit beginnt zu zweit" oder anderes von hm.
Im Internet findest Du unter dyalog einiges über diese Technik. Dies geht auch, wenn man sich schon getrennt hat.
 
  • #4
Du willst ihn zurück, was ist mit ihm ? weshalb hat er sich getrennt ? ist da ein anderes weib mit im spiel ?

wenn kein anderes weib da ist, dann weißt ja was er mag und du kannst ihn ja fragen ob er noch auf einen kaffee da bleibt ....ihm was backen ....

wenn ein anderes weib da ist würd ich ihn nicht in die wohnung lassen weil dann ist die gefahr, daß er mit deinen gefühlen spielt, mit dir sex hat und dich dann zur zweitfrau degradiert, mit der man eben mal sex haben kann, zu groß.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich denke dir zu raten keine Hoffnung zu haben, ist ein hoffnungsloses Unterfangen.

Nur eines solltest du bedenken. Als er sich getrennt hat, konnte er durchaus über seine Gefühle und Wünsche reden. Wenn er also tasächlich wieder mit dir zusammen sein möchte, sollte und wird er das auch können!

Wenn du auf ihn zugehst und zurückgewiesen wirst, wird das weder dir noch ihm, noch euren zukünftigen Begegnungen gut tun. Mach das besser nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hier nochmals die Fragestellerin.

Also er hatte sich von mir getrennt im Streit. Er hatte auch da Mühe über seine Gefühle zu reden. Er dachte, es wäre besser so. Er hat nicht gesagt, dass er unglücklich war in der Beziehung mit mir. Er hat mir damals, als wir uns begegnet sind, erzählt, dass es ihm nicht so gut geht, er nicht glücklich ist usw. Also nach der Trennung.

Es ist auch kein anderes Weib im Spiel. War es auch nicht bei der Trennung. Und soviel ich weiss, war da auch keine in Zwischenzeit. Aber ich weiss ja nicht alles. Vielleicht hatter er Sex, eine Beziehung sicher nicht.
Der Trennungsgrund.. das ist eine komplizierte Sache. Es ist keine Dritt-Person involviert, es sei den mein Kind. Aber das ist ja nicht dasselbe.

Nun, er kommt zu mir, um ein paar Möbel zu demontieren. Also nichts irgendwie romantisches oder so. Ich hatte ihn angefragt, und er hat ja gesagt. Ich weiss, er hat sich getrennt! Er müsste das auch nicht tun. Wie gesagt, ich schätze es sehr, dass er mir hilft.

Ich will jetzt auch nicht auf ihn raufspringen, kaum ist er da oder so, aber ich überlege mir halt schon, ob da vielleicht eine Möglichkeit besteht, erstens Mal Kontakt aufzunehmen und vielleicht mal, zum Dankeschön, ihn irgendwo hin einladen und dann halt schauen wie's läuft.

Oder soll ich das gleich belassen?
Ist ja auch möglich, dass er einfach nicht nein sagen wollte und mir denn Gefallen tut, weil er denkt, er schuldet mir das? Und damit hat es sich?

Ich spüre es irgendwie so, dass er froh ist, mir helfen zu können, irgendwas zu tun für mich. Das klingt jetzt ziemlich doof, ich weiss. Aber so ist es.
Ach es hat sicher keinen grossen Sinn mir den Kopf jetzt darüber zu zerbrechen.

Ich erhoffte mir einfach ein paar Aussagen hier und evtl auch von Männer, die mir ihre Sicht der Dinge erklären würden.
 
  • #7
Es ist erwiesen, dass Männer gern "den Blaumann anziehen". Heißt: gibt es ein Problem, wollen sie es gern "reparieren". Im übertragenen wie im wahrsten Sinne des Wortes. Dann fühlen sie sich nützlich, besonders, wenn reden nicht ihre Stärke ist.
(Sorry an alle Männer, die sich jetzt auf den Schlips getreten fühlen und denen es in den Fingern kribbelt, Dementis schreiben wollen :))

Ob der, über den du schreibst, es nun macht,1. weil er glaubt, dir was schuldig zu sein oder 2. aus schlechtem Gewissen oder 3. weil auch er froh über diese neue Kontaktanbahnmöglichkeit ist, weiß momentan nur er selbst. Aber alles davon ist möglich.

Kann auch sein, dass er nur einfach nicht wusste, wie er es dir am nettesten abschlagen kann. Denn immerhin hast du ihn GEFRAGT und nicht er es von sich angeboten. (...hab ich so raus gelesen)
Deshalb würde ich an deiner Stelle meine Zukunftserwartungen bzgl. ihn derzeit nicht allzu hoch schrauben. Es gibt noch sehr viel mehr neutrale Möglichkeiten, die ihn dazu veranlasst haben könnten als die von mir genannte dritte.

Wenn er denn da ist, könntest du ihn direkt fragen. Aber das ist ja, wie du schreibst, nicht eure starke Seite - am besten und am klarsten wär´s aber schon.
Oder du versuchtst in der Situation einfach so viel Abstand wie möglich zu halten und fragst ihn, wenn er fertig ist und geht, ob und wie du dich dafür bedanken könntest.
Aber nicht so:"Ich möchte dich zum Dank dafür gern (irgendwohin) einladen!"
...sondern in der Form: "Kann ich mich für deine Hilfe irgendwie erkenntlich zeigen?"
Und wenn er dann sagt: "Och nöö, is schon gut." dann weißte woran du bist.
Wenn er aber deine Hoffnung teilt, wird er ganz sicher eine weitere Treff-Möglichkeit vorschlagen.
 
  • #8
p. s.

Was mir noch bzgl. deiner ursprünglichen Fragestellung gleich aufgefallen ist: Du sagst, dass eure Trennung nach 2 Jahren war. Das ist nach meiner Erfahrung und nachdem, was ich so gehört und gelesen habe, der klassische Zeitpunkt, wo eine Beziehung entweder in "jetzt wird es was Langdauerndes" oder in Trennung endet.
Angeblich soll nach 6 Monaten die "Droge" des blinden Verliebtseins ihre Wirkung verlieren, weil man dann beginnt, den Partner mit klarem Blick zu sehen (was auch dann schon zur Trennung führen kann) und nach etwa 2 Jahren fallen die Wüfel für die Zukunft.

Ein langjähriger Freund (im Sinne von Freundschaft - da ist Mann ja manchmal offener) hat mir erzählt, dass er all seine Beziehungen immer mit absichtlich!!! vom Zaum gebrochenen Streits beendet hat - immer nach ca. 2 Jahren (nur ein Beispiel von "hören").

Also zum Schluss die Frage: War der "finale Streit" einer von der Art? Einer, deren Grund und Ursprung und Auswirkung du dir bis heute nicht erklären kannst? Das wäre jedenfalls typisch für einen Mann, der in einer Beziehung Probleme mit Kommunikation hat und somit auch damit, den tatsächlichen Grund für den Trennungswunsch zu kommunizieren.
Und wenn du die Frage mit "ja" beantwortest, dann ist zumindest für die Zukunft die Überlegung angemessen, ob du so ein Rätselraten und ein permanentes "nicht-wissen-woran-du bist" und "was-geht-in-ihm-vor-sich" auf Dauer möchtest.
Ich wünsche dir alles Gute und einen liebevollen und zugewandten Partner.
 
  • #9
Meine Güte, wie selbstzerstörerisch können Frauen sein?

Dieser Mann ist von Dir getrennt, weil er die Trennung wollte! Was gibt es da zu hoffen, zu grübeln, sich etwas einzureden, dass es ihm nicht gut geht und so weiter? Das sind alles nur Fantasien, die in Deinem Kopf stattfinden und keinen Bezug zur Realität haben.

Quäle Dich doch nicht selbst mit dieser "Huch, er kommt um mir hilflosen Frau zu helfen"-Nummer. Meinst Du, er verliebt sich neu, nur weil großer gegenseitiger Respekt da ist und du ihm nichts nachträgst? So ein Quatsch. Allenfalls wird er die Sache neu beleben um sein Sexleben etwas aufzupolieren. Mehr nicht.

MERKE: Wenn er eine Beziehung mit Dir haben wollte, dann hätte er sie!

Hör auf zu träumen, sag ihm ab, bestell einen Handwerker und nimm Dein Leben in Deine Hände!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier die Fragestellerin

Chocolate.. deine Worte haben mich getroffen! Sie sind sehr hart, aber wahrscheinlich hast du auch in manchem einfach Recht!

Nur, dass es ihm nicht so gut ergangen ist, hat er mir selber gesagt. Das sind nicht irgendwelche Wunschfantasien von mir! Er hat es mir sogar jedesmal gesagt, wenn wir uns begegnet sind und einmal hat er es mir auch geschrieben (chat).

Aber klar, er hat sich getrennt. Im ersten Moment wollte ich jetzt wirklich absagen, aber ich tue es trotzdem nicht.


FrauFortysom.. auch dein Beitrag hat mich berührt. Sehr gut und trefflich geschrieben! Das mit den 2 Jahren habe ich auch mal irgendwo aufgeschnappt, oder waren es nicht 4 Jahre? Egal, es hat sicher was. Bei uns waren es 2einhalb Jahre, aber okay, das sind wohl Peanuts.
Der finale Streit war wirklich sehr überraschend für mich und irgendwie völlig überreagiert! Auch ich hatte im Nachhinein den Verdacht, dass da nur eine Bagatelle hinhalten musste, um eine riesen Sache daraus zu machen und schlussendlich den Schlusssatz auszusprechen. Dennoch kann ich in etwa nachvollziehen, was den schlussendlich dazu geführt hatte. Es passiert ja nicht von einem Tag auf den anderen, sondern ich denke, bei ihm schwelte der GEdanke schon längere Zeit.

Aber dennoch... es gibt ja bekanntlich Männer, die einfach aus Wut heraus eine Kurzschlusshandlung haben und dann im Nachhinein bereuen was sie getan/gesagt haben.

Er meinte bloss (im Chat) dass die Zukunft zeigen werde, ob es ihm wieder besser gehen werde.
Dies, Chocolate, waren seine Worte, nicht meine Wunschvorstellung! Aber vielleicht sollte ich kein Gewicht auf solche Aussagen legen.

Und nur so am Rande.. Es gibt ja auch Paare die sich trennen und dann wieder zusammenkommen!! Da war ja auch einer von beiden einmal in der Situation, in der er sich vom anderen getrennt hat.
Also ich finde, man kann da nicht so pauschalisieren. Jede Geschichte ist anders.
Oder lieg ich völlig daneben ??
 
  • #11
Also Du bist wirklich eine Meisterin darin, dir Dinge schön zu reden!

Nur, dass es ihm nicht so gut ergangen ist, hat er mir selber gesagt. Das sind nicht irgendwelche Wunschfantasien von mir! Er hat es mir sogar jedesmal gesagt, wenn wir uns begegnet sind und einmal hat er es mir auch geschrieben (chat).
Was sagt das aus? Will er dich jetzt deswegen wieder? Sorry aber das klingt für mich ziemlich nach warmhalten. Schauen ob ihm was besseres über den Weg läuft und die Ex bei der Stange halten. Mit dir kann er es ja auch machen.

Der finale Streit war wirklich sehr überraschend für mich und irgendwie völlig überreagiert! Auch ich hatte im Nachhinein den Verdacht, dass da nur eine Bagatelle hinhalten musste, um eine riesen Sache daraus zu machen und schlussendlich den Schlusssatz auszusprechen. Dennoch kann ich in etwa nachvollziehen, was den schlussendlich dazu geführt hatte. Es passiert ja nicht von einem Tag auf den anderen, sondern ich denke, bei ihm schwelte der GEdanke schon längere Zeit.
Also wenn Du den Verdacht selbst schon hattest... Hör mal in dich hinein... Du machst dir etwas vor!

Aber dennoch... es gibt ja bekanntlich Männer, die einfach aus Wut heraus eine Kurzschlusshandlung haben und dann im Nachhinein bereuen was sie getan/gesagt haben.
Tut er das denn? Bemüht er sich um dich? Hat er dir denn gesagt dass er dich zurück will??? -> Nein.

Er meinte bloss (im Chat) dass die Zukunft zeigen werde, ob es ihm wieder besser gehen werde.
Dies, Chocolate, waren seine Worte, nicht meine Wunschvorstellung!
-> Warmhalten, mehr nicht! Der Satz bedeutet doch überhaupt nichts!!! Daraus Hoffnung zu schöpfen ist grenzenlos naiv.

Das sind alles nur schöne WORTE! Liebt er dich, dann ist er mit dir zusammen. Wenn nicht, dann will er dich auch nicht. Ganz einfach.

Sicherlich ist jeder Fall anders, aber das was du schreibst und wie du es schreibst klingt für mich sehr eindeutig! Klar gibt es Paare, die nach einer Trennung wieder zusammen kommen... Sowas funktioniert aber nur wenn beide Seiten das wollen und etwas dafür tun. Das ist hier eindeutig nicht der Fall. Er will dich noch lange nicht zurück weil er dir in der Wohnung hilft!

Es ist sicherlich nicht einfach, aber mach bitte die Augen auf! Sag ihm ab, bestell einen Handwerker und nimm dein Leben in die Hand!!!
 
  • #12
"Die Zukunft wird zeigen, ob es ihm wieder besser gehen werde." sagt er. Okay, und was hat das mit dir oder eurer nicht vorhandenen Beziehung zu tun? Das was Du in diese Worte hineinfantasierst ist die Wunschvorstellung.

Interpretiere bitte nicht hinein, dass er der Meinung ist, bei Dir wird es ihm wieder gut gehen. Im Chat und auch sonst kann er dir sonst was erzählen. Wenn dem so wäre, hätte er das längst mir Dir geklärt.
Er kann ja auch meinen, dass es ihm bei einer anderen, völlig neuen Frau irgendwann mal wieder gut gehen wird.

Nein, nein - Männer eiern nicht so rum, wenn Sie eine Frau wirklich wollen.

Quäl Dich doch nicht mit dem Hin- und Her, nur weil er nicht klar sagt was er will. Messe ihn an seinen Taten. Nicht an den Worten.

Möchtest Du denn nicht auch einen Partner, der es gut mit Dir meint und zu Dir steht. Auch wenn gerade mal alles nicht so toll ist? Warum darf er Dir was vorjammern, aber Du musst die Starke sein, die sein Rumgeeiere & die eigenen quälenden Gefühle aushalten muss?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Nochmals die Fragestellerin

Ihr habt wahrscheinlich recht. Mann, bin ich wirklich so naiv?!
Ich weiss doch auch, wenn ein Mann eine Frau will, dann bemüht er sich auch darum.
Dennoch bleibt immer dieses blöde, hartnäckige Fünckchen Hoffnung! Z.B. wenn er so zweideutige Sachen schreibt, wie auch "im Moment habe ich noch nichts entschieden, desswegen handle ich auch nicht". Ja, auch das kam mal von ihm. Es ist blöd. Sehr sogar und ich will mir auch nicht mehr länger den Kopf darüber zerbrechen.
Ich denke, er weiss ja nicht mal, wie ich fühle und was ich bis jetzt gerne gehabt hätte. Nie habe ich mir was anmerken lassen. Ich habe die letzten Monate mein Leben gelebt und es sind weiss Gott Dinge passiert in meinem Leben. Ich habe mich nie bei ihm gemeldet, nur eben jetzt wegen dieser Hausgeschichte. Und auch das kam eigentlich unverfänglich daher, es werden ja auch noch Kumpels von ihm (uns) kommen um zu helfen, aber er wollte einfach zuerst mal alleine vorbeikommen um zu sehen, was gemacht werden muss.

Dies war übrigens nicht meine Idee und nicht mein Vorschlag. Ich hätte ehrlich gesagt nicht mal daran gedacht.

Ach ich weiss auch nicht mehr...
 
  • #14
Liebe FS,

Deine Wünsche und Hoffnungen, die Du in diesen Mann setzt kann ich gut nachvollziehen. Auch dieses Fünkchen Hoffnung von dem Du nicht los lassen willst. Was Du durchmachst, haben schon viele Frauen vor Dir durch gemacht. Du machst es Dir echt nicht leicht. Durch die chatterei gauckelst Du Dir eine Nähe vor, die nicht da ist. Jedes Wort legst Du so aus, als hätte es mit EUCH zu tun. Dieser Mann sagt dir sogar was Sache ist. Was bedeutet denn "...im Moment habe ich noch nichts entschieden, desswegen handle ich auch nicht ..." ?

Das heißt: "Ich habe mich nicht für Dich entschieden. Deshalb bleibt alles wie es ist. Ich warte, bis eine andere (bessere) Frau kommt, für die ich mich entscheiden will und dann werde ich handeln."

Die Hilfe beim Haus solltest Du nicht überbewerten. Einige Männer tun sowas für die Ex, wenn grad keine neue Frau da ist. Dadurch fühlen sie sich toll, wichtig und kompetent. Besonders wenn er es war, der die Beziehung beendet hat. Das ist eine kleine Entschädigungsleistung für die Trennung. Für den Mann ist es kein Einstieg die alte Beziehung wieder aufleben zu lassen!

Liebe FS, verbringe Dein Leben nicht in der Warteposition. Hoffe nicht, dass er irgendwann zu Dir zurückkehrt, nur weil er nichts besseres gefunden hat. Hör auf mit ihm herum zu chatten. Das bringt nichts. Du versprichst Dir dadurch Nähe und er hält Dich mit seinen Aussagen trotzdem auf Distanz.

Du hast einen Mann verdient, der von Dir begeistert ist, der es kaum abwarten kann Dich zu sehen, der gerne Deine Hand in seine nimmt. Ein Mann, der Dir Gutes tut und sich daran freuen kann. Ein Mann, der Dich gerne anschaut und dessen Augen dabei strahlen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo! Du kannst Dir definitiv keine Hoffnungen machen. Befrei Dich davon schon im Ansatz! Wenn Du es nicht geregelt bekommst, solltest Du Deinen Ex nicht ins Haus lassen und Dir eine andere Hilfe suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
42..Aufgrund von was schreibst du das? Das ich mir DEFINITIV keine Hoffnung machen soll.

Langsam glaub ich euch wirklich... und je mehr ich euch Glauben schenke, desto mehr kommt Wut in mir auf!
Wie konnte ich ihm vertrauen?? Wie konnte ich nur so viel sehen, soviel fühlen. Wie konnte er mich dermassen an der Nase rumführen, jahrelang??

Ich halt das nicht aus. Ich habe so eine Wut, wenn ich daran denke, dass ich ihm alles ins Gesicht schreien möchte. Wie kann er nur weiterhin so nett sein und so tun, als wäre alles in Butter?? Und wie kann ich da nur mitmachen??

Wie soll ich je wieder einem Mann vertrauen?? Ich mein... wir wollten Kinder, zusammen leben... Ich habe ihn in mein Leben reingelassen, ihm vertraut, in meine kleine Familie reingebracht, meinen Kind vorgestellt... Ich glaube es einfach nicht.

Wie kann ein Mann so kalt sein? So verlogen? Hinterhältig und berechnend? So gemein und gefühlslos...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich ( w ) habe meinem Ex auch eine zweite Chance gegeben, gegen den Rat aller !!
Ich Trottel stand hinterher da wie ein begossener Pudel. Entgegen seiner Beteuerungen und neuer Zielsetzungen wurde alles umso schlimmer. Er hat sich einen Schlager nach dem anderen geleistet
und mir danach den nächsten Tritt ins Kreuz verpasst.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Hallo
also ich melde mich nun wieder, ich, die FS ! Nun, ich habe ja damals geschrieben, dass er bei mir vorbeikommen würde, um mir zu helfen. Er kam mit seinen Freunden und es ist alles gut gegangen.
Heisst, die haben mir wirklich sehr geholfen. Mein Ex-Freund war also auch gekommen und ich war sehr froh, dass er da war. Ich bin jedoch sehr "cool" geblieben, habe mir nichts anmerken lassen. Ich bemerkte jedoch, dass er irgendwie meine Nähe suchte, meinen Blick usw. Als die Freunde einer nach dem anderen gehen wollten, sagte er, er würde noch bleiben um dieses und jenes noch zu machen. Er brachte einen nach Hause und kam dann wieder zu mir, brachte Eis mit und wir genossen erst mal das Eis. Danach machte er es sich bequem bei mir und wir fiengen an zu reden, einander zu erzählen, was gerade so geht in unseren Leben usw. Da ich eine schwierige familiäre Situation durchmachte, hatte er das Bedürfnis, mich in den Arm zu nehmen.
Ich spürte, dass er nicht im Geringsten daran dachte, nach Hause zu gehen und es war auch für mich recht. Er suchte weiterhin meine Nähe, aber nicht auf stürmische Art. Wir sassen nebeneinander und genossen einfach, den anderen in der Nähe zu haben. Später giengen wir was Kleines essen. Dann gieng er nach Hause, schrieb mir aber kurze Zeit später einen kurzen Text, dass diese Situation nicht einfach wäre, da viel wieder hochkommt und Herzschmerz verursacht bei ihm.

Ich wusste erst nicht recht, wie ich das deuten sollte. Wir schrieben dann noch ein paar Mal hin und her und dann schrieb er mir, wenn ich möchte das er bleibt, dann solle ich ihm das sagen, das wäre besser. Dann war aber wieder Funkstille, eine Woche. Dann war ein Fest, wo er auch anwesend war. An diesem Fest hat er sich aber nicht viel anmerken lassen, heisst, es war nicht viel anders als sonst in den letzten Monaten. Ich verhielt mich aber auch etwas distanziert, obschon ich das eigentlich gar nicht wollte.

Ich dachte, da ich hier so rege Antwort und Ratschlag erhalten habe, halte ich euch mal auf dem Laufenden.

Nun, was denkt ihr jetzt?
 
  • #19
@FS '17...immer noch das gleiche: er hält dich warm.
Evtl. noch schlimmer: er braucht dich für sein EGO, baggert dich an ( ok, das hat er definitiv ) und geilt sich daran auf, daß du wieder drauf bist. Die Woche Funkstille nach dem mailen und sein Verhalten auf dem Fest sind eindeutig: er will keine Beziehung.

Die Hoffnung stirbt zuletzt, das kenne ich. Kopf hoch, irgendwann ist es vorbei und du kannst nach vorn sehen. Ich drück dir die Daumen.
Nach der Freiheit ist Würde ein sehr wichtiges Gut, ich wünsche Dir, beides zu behalten ( zurückzubekommen ).

Halte uns weiter auf dem Laufenden.
 
G

Gast

Gast
  • #20
ich würde sagen.. lass die Finger davon!!!! Er wird dir und deinem Kind nicht gut tun !! Wenn er dich und dein Kind wirklich LIEBEN würde, würde er nicht so mit dir spielen. Entweder will er mit dir zusammen sein oder nicht. Ein vieleicht ist immer Sch..!
Was wäre wenn er wieder zurück kommen würde zu dir?
Denkst du wirklich, daß du dann deine Träume mit ihm verwirklichen kannst?
Du hast jetzt schon 8 Monate hinter dir, dann würde die ganze Geschichte wieder von vorne los gehen.. Darf ich fragen wie alt dein Kind ist?
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe FS,

Die Hilfe beim Haus solltest Du nicht überbewerten. Einige Männer tun sowas für die Ex, wenn grad keine neue Frau da ist. Dadurch fühlen sie sich toll, wichtig und kompetent. Besonders wenn er es war, der die Beziehung beendet hat. Das ist eine kleine Entschädigungsleistung für die Trennung. Für den Mann ist es kein Einstieg die alte Beziehung wieder aufleben zu lassen!

LOL! Du hast 100% Recht und die FS soll eigentlich den Paragraf noch 100 Mal lesen. Oder auswendig lernen. Kolosal geschrieben.

Und ein Rat auf die Seite von mir, liebe FS: falls es weiter mit euch geht, wirdst du den Tag erleben wann er dir seine gescheiterte Liebesgeschichten erzählt und erwartet auch dass du ihn tröstest und bemileidest. Mach nicht Fehler die anderen bereits gemacht haben und darüber berichtet haben. Vergeude nicht dein Leben! Männer kehren nie zurück wo sie einmal gespuckt haben, weil dass heißt sie müssen ihre eigene Spucke lecken.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top