Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Nach Affäre verzeihen?

Ich weiß nicht, ob ich ihm die Affäre, die fast 1 Jahre lief verzeihen kann. Ich bin zu mißtrauisch, kontrolliere 3 Monate nach dem Entdecken immer noch und mein Kopfkino spielt verrückt.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Es ist nicht wichtig, ob ANDERE so etwas verzeihen könnten, sondern ob DU das kannst.

Eine Affäre über ein ganzes Jahr - was ist noch vom Vertrauen in Deinen Partner übrig? Kannst Du ihm je wieder vertrauen, einigermaßen sicher sein, dass er jetzt mit 'offenen Karten' spielt?

Wahrscheinlich kannst Du das nicht - und das ist verständlich.
(Mir ginge es ähnlich - nur hätte ich nach Bekanntwerden dieser Geschichte gleich die Konsequenzen gezogen und mich nicht noch monatelang weitergequält.)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hallo FS,

dass tut mir wirklich leid für Dich.
Eine solange Affäre ist natürlich etwas ganz anderes, als ein "Ausrutscher". Damit will ich das nicht beschönigen, aber das könnte ich noch verzeihen, aber eine einjährige Affäre wäre nichts, was ich verzeihen könnte. Das ist der schlimmste Vertrauensbruch, den ich mir vorstellen könnte. Wenn das Vertrauen erst einmal weg ist, dann ist es fast unmöglich dieses wieder herzustellen. Das zeigt sich beispielweise ja auch darin, dass Du begonnen hast ihn (?) zu kontrollieren und Dein Kopfkino nicht abstellen kannst.

Ich will Dir gar nichts raten, ich kann Dir nur sagen, dass ich nicht darüber hinweg sehen könnte und ich danach nicht einfach weiter machen könnte. Für mich wäre dies ein Trennungsgrund, da eine Beziehung ohne Vertrauen nicht funktioniert.

Ich wünche Dir alles Gute und viel Kraft, sei es für ein Kämpfen um die Beziehung oder eine Trennung!
 
G

Gast

Gast
  • #4
1 Jahr Affäre? Ja, das ist zu viel!
Ein Ausrutscher ist in der Tat etwas anderes!
Man kann sicher wieder vertrauen, wenn man will! Da bin ich ziemlich sicher!
Aber willst Du ihm DAS wirklich verzeihen?
Warum macht ein Mensch sowas?
Warum ging er nicht?
Du musst alleine entscheiden, ob Du es weiterführen moechtest.
Aber wer einmal fremdgeht, macht es häufig wieder. Es war ja schließlich recht lange!
Dass Du kontrollierst, ok, denke, nach dem, was war, normal und verstaendlich! Ist jetzt nicht verwerflich! Nur schade, dass Du es "musst".
Sollte kein Dauerzustand werden!
Mal ins Handy schauen ist nicht sowas Schlimmes. Wer nix zu verheimlichen hat, wird da kein Problem mit haben, sofern Du das nicht staendig machst!
Problem haben meistens die, die was zu verheimlichen haben!
Sonst geht mit sowas locker um!
Mein Freund hat auch einmal geschaut und ich 2x bei ihm. War nicht problematisch!
Ist auch nicht die Regel geworden dadurch.
Ich wäre meinem Partner nicht böse, wenn er guckt! Ich war erstaunt, aber ich fand es nicht schlimm!
Ist doch eigentlich Kindergarten! Aber gut, macht eigentlich fast jeder irgendwann mal ;-).
Handyzeitalter eben...
Versuchs erst mal, wenn Du ihn noch lieb hast und möchtest.
Ob er ne 2. Chance verdient hat, wirst Du sehen.
Nur übertreibe das Kontrollieren nicht!
Eifersucht gegiert dazu, insbesondere nach Fremdgehen!
Das sollte er Dir auch zugestehen! Es entstand ja schließlich durch sein Verschulden!
Und mach ihm nicht dauernd Vorwuerfe! Es ist jetzt passiert und wenn ihr zusammenbleiben wollt, gebt Euch Zeit, wieder Vertrauen zu fassen!
Manchmal wird es wieder trotz so einer schlimmen Sache!
Es war heftig, aber gut, Du scheinst ihn noch zu wollen trotzdem.
Dann müsst Ihr da jetzt durch und ich hoffe, er hilft Dir und hat auch Verstaendnis, dass Dein Vertrauen sich erst neu finden muss!
Aber einer Sache sei sicher: Es ist nichts im Leben unmöglich!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Dein Kopfkino spielt NICHT verrückt. Du bist NICHT zu misstrauisch. Du hast nur 1 Jahr Lügerei und Betrug mit 3 Monaten inkonsequentem Handeln beantwortet. Aus einem Ampel - Rot machst Du ein Ampel - Gelb. Ich denke hier gibt es nichts mehr zu retten. Jede Minute die Du länger mit diesem Typen verbringst ist vergeudete Lebenszeit. M 54J
 
  • #6
ich würde nie in Betracht zieheneinen Betrg zu verzeihen und eine Affäre sowieso nicht. Und mir wäre ein Mensch mit diesen charakterlichen Defiziten zuwieder und käme weder als Partner noch ale Freund für mich in Frage
 
G

Gast

Gast
  • #7
normal sollte man#s nicht verzeihen...können steht woanders...
entscheide dich aber für eins und zieh es dann durch!
entweder bleiben oder gehen.
wenn du bleibst, dann fangt neu an.
wenn du gehst, dann musst du´s auch durchziehen.
beidesist möglich. die etntscheidung liegtbei dir alleine.
niemand kann sie dir abnehmen!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich täte mir schon schwer einen ONS zu verzeihen, bei deiner Geschichte würde ich mich sofort trennen.
Ihr seid bestimmt schon sehr lange zusammen, da fällt es natürlich schwer es einfach zu beenden. Aber irgendetwas hat ihn dazu getrieben und ich bezweifle, dass dieser Grund jetzt nicht mehr existiert. Er wird dich also wieder betrügen. Im Moment sicher nicht, aber in 2 - 3 Jahren, wenn er sich wieder sicher fühlt.
 
  • #9
Eine Daueraffaire mit einer andern ist mehr als ein Seitensprung sondern ein Dauerbetrug. Daß Du mißtrauisch bist, ist dem dauernden Betrug zuzuschreiben und irgendwo normal.

Wie bist denn draufgekommen ? Durch ihn ? Durch Dritte ? Selbst ? Nur wenn das Vertrauen durch das Verhalten des einen Partners verloren ging, sollte dieser Partner das Vertrauen sich wieder verdienen und wenn Du in einem schweren Dauerfall betrogen wurdest, kannst Du das Wiederverdienen des Vertrauens einfordern.

Nur: Ist es das wert ? Ich denke, der Gängeltyp bist Du nicht und ich frage mich auch, ob er es wert ist, daß Du ihm wieder vertraust. Habt Ihr Kinder ? Seit Ihr verheiratet ? Nur wer es einmal schafft Dich so an der Nase herumzuführen der kann es auch ein zweites mal ...
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das haengt von dir ab. Ich dachte damals, dass ich verzeihen koennte und habe wirklich sehr hart um die Beziehung gekaempft. Viele meiner Bekannten meinten etwas wie: aber irgendwann wirst du einen netten Mann kennenlernen, der dich mehr interessieren wird.
So war es letzten Endes auch. Ich habe meinen Ex wegen eines Neuen verlassen und das war auch gut so
 
G

Gast

Gast
  • #11
Erst einmal wie alle hier immer so schön sagen,es gehören immer zwei dazu die aus einer partnerschaftlichen Unstimmigkeit einen in eine Affäre treibt.Ob verzeihen oder nicht,ein Vertrauensbruch ist eine Affäre auf jedenfall,wie jeder damit umgeht unterschiedlich.Affären von Frau und Mann sind unterschiedlich in Ausführung und Erwartung,aber keineswegs zu entschuldigen.Aufarbeiten ist angesagt,wenn die Beziehung fortgeführt werden soll.
Männer fehlt der Kick am Sex und eine kopflose Sexaffäre beginnt,ohne die Affäre an sich binden zu wollen.Frauen beginnen kopflos eine Liebesaffäre und meinen über Sex die Affäre wird zur großen Romanze und Beziehung.
In finanziell-wirtschaftlicher Abhängikeit bleibt die Beziehung bestehen(zB.früher,od.in anderen Kulturen),hierzulande verstehe ich jeden auch der sie beendet.Ich würde eine Frau hochkannt rauswerfen,nicht zwangsläufig wegen dem Sex außerhalb-sondern Frauen sind immer schnell mit liebe dabei und so kommt ihr "Kopf" meist nicht mehr zurück.
Wenns dein Traum"Mann" ist,wirf nicht alles weg-aber es wird eine Ewigkeit dauern es aufzuarbeiten.Wenn du ihn verlässt ist es mehr als verständlich,aber andere Männer müssen nicht zwangsläufig vertrauter sein,und wer weiß vielleicht bist es dann du,die ausbricht!

m49
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich würde so etwas nie im Leben verzeihen; vor allem bei der Länge nicht. Er hat die Achtung vor dir verloren. Was willst du noch mit dem? (w27)
 
  • #13
Erst einmal wie alle hier immer so schön sagen,es gehören immer zwei dazu die aus einer partnerschaftlichen Unstimmigkeit einen in eine Affäre treibt.

Nee, nee, ein Akteur reicht schon. Auch wer alles was er hat in die Beziehung investiert, kann betrogen werden. Man kennt doch die Sprüche "Bei uns läuft alles super. Du isst doch auch nicht jeden Tag das Gleiche."
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich würde es verzeihen, wenn es einmalig gewesen wäre, vermute ich.
Aber bei der länge finde ichs auch fraglich, ob man das sollte.
aber jeder hat ne andere Meinung hierzu. Das ist schwer zu sagen, ob ja oder nein.
Letztendlich musst Du es selbst wissen und entscheiden.
 
  • #15
@FS:
Wie hast Du überhaupt von der Affäre erfahren? Und wie wurde sie beendet? Hat er sich für Dich entschieden oder hat sie ihn abserviert?
 
G

Gast

Gast
  • #16
Wer 1 Jahr betrügt, ist in meinen Augen skrupelos!! Wie soll man sowas je verzeihen? Wieso bist Du mit dem Mann überhaupt zusammen geblieben?? Hast Du denn gar keinen Stolz?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Meine Frau hatte 1,5 Jahre lang eine Affäre. Nachdem diese aufflog kam das komplette Programm inkl. Auszug. Nur wenige Wochen danach kamen von ihr erste Anzeichen der Reue. 4 Monate nach dem Auszug kam von ihr die Frage, ob sie zurück kommen darf. Als ich dem zustimmte, trennte sie sich sofort von ihm. Inzwischen wohnt sie wieder bei mir.

Auch ich stelle mir die Frage, kann ich ihr dies jemals verzeihen. Wir lieben uns und wissen um die Fehler die wir gemacht haben. Sie sagt, es war die größte Dummheit ihres Lebens und es wird nie wieder vorkommen. Sie bemüht sich und zeigt jeden Tag das sie es wieder gut machen will. In mir hat sich jedoch etwas geändert. Ich habe vorher meine Frau bedingunslos geliebt und vertraut. Jetzt ist da ein gewisser Abstand. Ich betrachte die jetzige Phase als Probezeit. Diese wird noch einige Monate anhalten. Sie weiß, ich würde sie bei der kleinsten Sache dieser Art sofort vor die Tür setzen.

Aus der Erfahrung der letzten Monate kann ich nur sagen, wenn er es dir wert ist und wenn ihr euch wirklich liebt, versuche es.
 
  • #18
Eine Affäre von so langer Dauer ist ein harter Brocken. Und die Entscheidung, ob Ihr nun um einen echten Neuanfang kämpft oder aufgebt, kann Dir und Euch niemand abnehmen.
Für mich wären aber auch Rahmendaten mitentscheidend: Wie viele Jahre seid Ihr schon zusammen, war er zuvor jahrelang treu? Hat er die Sache von sich aus gestanden und beendet? Zeigt er echte Reue?
Nur, wenn Du es wirklich willst und er auch mithilft, kann es nach meiner Einschätzung überhaupt einen Neuanfang geben. Und Du solltest klarstellen, dass Du im Wiederholungsfall endgültig weg bist - und das auch durchziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo ich habe das gleiche Problem meine Frau und ich sind jetzt 15 jahre zusammen und 5 jahre Verheiratet.Wir haben zwei wundervolle Kinder 2 und 5 jahre. Sind mit jungen jahren zusammen gekommen 14 jahre.Also Sie hat ich vor einem halben jahr von mir getrennt und neu Verliebt in meinen besten Freund.Er hat sich auch in Sie verliebt .Dann ging es hin und her Sie liebte Ihn aber mich auch sagte Sie und wir hatten auch weiter sex miteinander.Vorgestern hatten wir für uns beschlossen Einen Neustart zu machen da beichtete Sie mir das sie vor unseren letzten gemeinsamen sex mit Ihm im bett war und das sie es bereut.Sie will mich wieder bettelt richtig aber mir kommen immer wieder Bilder von den beiden im Bett vor Augen.Sie war meine erste im bett und ich war Ihr erster und das tut so weh.Weis nicht was ich machen soll werde erstmal zur ruhe kommen habe auch schon eine Wohnung.Bitte um vorschläge ich weis nur ich kann das endscheiden aber möchte auch andere meinungen hören.
 
  • #20
Ich kenne keine Partnerschaft, die sich wieder richtig erholt hat nach so einem Vertauensbruch. Ich würde mich trennen statt rumzuschnüffeln.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo, mein Mann hatte letztes Jahr eine 4mon.Affeare. Ich hatte es irgendwie gespürt aber nie ausgesprochen oder wahr haben wollen.nach vielen weinen u kurzen Gesprächen bin ich bei ihm gelieben.wir sind 11j zusammen und haben 3kinder.Es ist sehr schwer. Unser Sexleben ist besser geworden.aber das Vertrauen hab ich immer noch nicht.ich leide mehr anstatt es mir besser gehen sollte.weine soviel. Und was ganz schlimm ist, manchmal bin ich froh wenn er weg ist.aber meine liebe ist groß u lieb ihn sehr.mann was soll ich tun..in Behandlung gehen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #22
Das Vertrauen ist weg und das Misstrauen regiert. Keine guten Vorrausetzungen für eine Beziehung.
Einem Mann der so etwas über einen langen Zeitraum (1 Jahr!!!!) mit einer Frau macht, dem kann Frau nicht mehr vertrauen.
Ich würde die Beziehung beenden. Warum sollte ich meine Zeit mit Kopfkino und Mißtrauen verplempern.
Es gibt so viele Männer auf der Welt, da wird sich sicher ein besserer Mann finden.
Warum sollte er das nicht noch mal mit Dir machen, wenn Du ihm verzeihst.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Eine Affäre von so langer Dauer ist ein harter Brocken.

1 Jahr Affäre ist doch aber nicht viel? Die meisten Ehepartner haben Affären über Jahre oder gar Jahrzehnte. Denn wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, der wird den Luxus einer Zweitfrau nicht mehr missen wollen. Und selten bleibt es bei einer Affäre! Da sprech ich einfach aus Erfahrung.

Mein Tip, du solltest das nicht verzeihen! Ich war selbst schon Geliebte und weit mehr als 9 Jahre, und auch nicht die einzige. Der Mann hatte viele verschiedene Gespielinnen. Männer die das machen, machen das nicht, weil sie Druck oder Nöte haben, sondern weil sie das supergeil finden! Danach kommen sie freudestrahlend zu dir zurück und tun meist sehr übernett, um sich nichts anmerken zu lassen. Draußen haben sie geilen Sex haben und in der Ehe werden sie schön umtütelt. Manche Männer können da recht einfach zwischen einem Doppelleben umherswitchen, weil sie weniger Hemmungen haben, weniger Schuldgefühle, weniger Ängste. So in der Form: alles im Leben mitnehmen, was man kriegen kann.

Mach Schluß!

>>>Da die Frage nicht mehr aktuell ist und genügend hilfreiche Antworten eingegangen sind schließen wir diesen Thread. Bei weiterem Diskussionsbedarf kann eine neue Frage eingestellt werden. Vielen Dank für ihre Beiträge.<<<
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top