Hallo,

ich schreibe hier eine Frau an, mache mir auch die Mühe, das Anschreiben persönlich zu halten, keine Textbausteine zu nehmen,

Hach ja, Frauen sind soooo undankbar! Da machst du dir schon die Mühe ... ;-) Und schließlich hast du ja hier viel Geld bezahlt, da müssen die Frauen doch spuren ...

Ich weiß ja nicht, ob du es schon wusstest, aber nur dein Universum kreist um dich, bei anderen Menschen ist gerade: Corona, Angst, berufliche Probleme, Existenznöte, kranke Freunde/Bekannte/Verwandte, Sorgen, andere aktuelle Themen. Vielleicht magst du das mal berücksichtigen und sagst deinem Ego Bescheid?

Ich bin auch schon mal verabschiedet worden und fand die Verabschiedung vor, als ich gerade antworten wollte. Eitelkeit gekränkt offenbar, denn er belehrte mich noch, dass sich so eine Schreibpause "nicht gehöre". Sorry, ich bin selbst erwachsen und lebe nach meinen eigenen Regeln.

Also noch mal in freundlich: Du kennst das Leben deines Gegenübers nicht. Warum musst du überhaupt absagen? Lass doch deine Nachricht einfach stehen. Oder suchst du ausschließlich verzweifelt nach einem Partner Ausschau haltende Frauen, die ständig online sind und sofort antworten? Das Leben läuft doch gerade sowieso in Zeitlupe, versuch am besten, dich anzupassen.

Also: Überdenk mal deine Strategie.

Alles Gute dir!
w57
 
1. Mit den wenigen Frauen, die nach mehr als 3 Tagen, oder einer Woche, doch noch geantwortet haben, hatte ich NOCH NIE einen weiteren positiven Kontaktverlauf! Das hat bei denen System! Die machen auch alles andere im Leben eher langsam, ohne sich reinzuhängen und mit niedriger Priorität nebenbei.
Völliger Nonsens. Woher nimmst du diese These? Ich mache alles zielstrebig und zügig, lasse mich aber von anderen nicht unter Druck setzen. Das machen die meisten Menschen leider heute viel zu sehr (du scheinbar auch), da sie nur im Außen statt im Innen leben. Diese Leute neigen u.a. auch nachweislich deutlich mehr zu Herzinfarkten.
Du bist so voller Vorurteile, dass du in diesem Zustand keine Frau finden wirst. Erst recht keine Geerdete und Stabile. Aber laut deinen Postings willst du so eine Frau auch gar nicht, da du ja der Macher sein möchtest (psychologisch auch ganz interessant das mal zu beleuchten).

2. Diese Frauen sind das Äquivalent zu den Damen, die man an einer Bar sitzend nett anspricht; die aber nichts antworten, sondern die Augen verdrehen und sich wortlos umdrehen, oder vom Hocker hüpfen und gehen. "Was für eine Frechheit, dass mich ein Typ, der selber nur eine 7 ist, anspricht, obwohl ich doch eine 9 bin".
Ja, wenn du mich ansprechen würdest, würde ich tatsächlich die Augen verdrehen. Da du dich alles andere als freundlich und respektvoll verhälst (dabei wärst du ja angeblich gut erzogen durch dein blaues Blut?). Tut mir leid, aber das war gerade eine Steilvorlage von dir. Wir würden gar nicht zueinander passen.

Wenn mir eine Frau beim Dating erzählt, dass sie mails von Mitbewerbern, die ihr nur subjektiv nicht gefallen, nicht mal kurz beantwortet, dann ist sie auch bei mir raus!

Sie muss gar nichts! Der Großteil der Mails sind nicht ansatzweise respektvoll geschrieben. Warum soll ich dann bitte den Respekt zeigen und antworten? Damit verschwende ich meine Zeit. Im Profil finde ich klare Worte für das was zu mir passt und was eben nicht. Wenn mich dann ständig Männer anschreiben, die offensichtlich nicht lesen können (mein Profil) macht es auch keinen Sinn zurückzuschreiben. Logisch, oder?
Bei anderen mache ich das nicht zwischen Tür und Angel, sondern habe den Respekt mir dafür Zeit zu nehmen. Wer eher Wert auf Quantität (Zeit) als auf Qualität (Inhalt) legt, der passt sowieso nicht zu mir. Hat sich also schon erledigt. Andersherum finde ich es auch völlig legitim, wenn sich ein Mann beim Antworten Zeit lässt. Und nochmal meine Frage an die Gehetzten: Endet euer Leben in den nächsten Wochen, weshalb ihr dabei so gestresst seid?
Bei @Valmont ist es immerhin nachvollziehbar, weil ja seine biologische Uhr erheblich tickt, da er ja noch Nachfahren möchte.

w.,34
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Denn wenn man aus Höflichkeit antwortete, war es nicht selten so, dass die Männer dann zu diskutieren anfingen oder letztlich sogar noch beleidigend wurden. Also: keine Antwort ist auch eine Antwort.
Online Dating ist nichts für Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl.
Wer alles auf sich selbst bezieht, der wird rasch frustriert werden und sollte mal überlegen, ob das wirklich sein Ding ist

Ich meine, da schreibt ein wildfremder Mensch, zu dem man keinerlei Bezug hat.
Was kann man da realistisch schon erwarten ? Dass der andere riesiges Interesse hat, mit Sicherheit nicht...Maximal Neugier und da jeder noch ein reales Leben hat, ist seine Nachricht jetzt sicherlich nicht Priorität Nummer 1, der man zeitnah nachkommen muss.

Ich verstehe die meisten Männer eh nicht, was das Thema betrifft. Wozu überhaupt mit der Masse schwimmen und sich einreihen in die Liga der online Dater? Also einer von vielen zu sein...

Aus meiner Sicht sollte ein Mann über genügend Selbstvertrauen verfügen, eine Frau im realen Leben anzusprechen und sich nicht hinter einem Smartphone verstecken und dann noch beleidigt sein, wenn sein bisschen Geschreibe nicht die gewünschte Reaktion auslöst.

Ich würde auch gerne eine sportliche Figur haben, ohne ins Gym zu gehen und auf meine Ernährung achten zu müssen. Klappt leider nur immer nie 😅👍🏻

ich meine man sucht ja nach einem Gefühl und nach keinen „harten Fakten“ - ist ja keine Jobsuche....

wenn online Dating funktionieren würde, wären die Betreiber solcher Plattformen irgendwann arbeitslos ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ich weiß ja nicht, ob du es schon wusstest, aber nur dein Universum kreist um dich, bei anderen Menschen ist gerade: Corona, Angst, berufliche Probleme, Existenznöte, kranke Freunde/Bekannte/Verwandte, Sorgen, andere aktuelle Themen. Vielleicht magst du das mal berücksichtigen und sagst deinem Ego Bescheid?

Es zwingt ja niemand eine Frau, ein aktives Profil auf einer Singlebörse zu unterhalten. Und wenn sie keine Zeit oder nicht die richtige Stimmung für Partnersuche hat, wäre es nur fair, das Profil zu deaktivieren.

Unabhängig davon ist aber doch vollkommen klar, wie es auf Singelbörsen im Allgemeinen läuft: die Männer schreiben an und die Frauen wählen aus, wer denn in Frage kommt und antworten dem. Wie im richtigen Leben: wer nicht passt oder passend erscheint, blitzt ab.

Beurteilt wird das durch die Frau und nicht durch den Mann. Der Wurm muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler. Da kann dann der Wurm eben so beschaffen sein, dass der Fisch überhaupt nicht interessiert ist. Rumjammern hilft nicht, denn der FS hat ja auch ausgewählt angeschrieben und keine der Frauen, die von ihm nicht angeschrieben wird, hat deswegen das Recht, sich darüber zu beklagen.

Umgekehrt gebe ich offen zu: wenn ich von Frauen immer wieder mal angeschrieben wurde und klar erkennen konnte, dass sie mein Profil nicht gelesen hatten, habe ich genauso nicht geantwortet. Letztlich ist jedes Anschreiben eine Blindbewerbung. Die formuliert man zweckmäßigerweise nicht als Textbaustein, aber investiert auch nicht zu viel Mühe.

Onlinedating ist in der Hinsicht schwierig, weil jeder denkt, er sei der Hauptgewinn und sich entsprechend auch nur Hauptgewinne aus dem Katalog sucht. Im RL suchen halte ich für erfolgreicher. Allerdings war ich früher vorsichtiger und zurückhaltender als ich es heute wäre...
 
Es zwingt ja niemand eine Frau, ein aktives Profil auf einer Singlebörse zu unterhalten. Und wenn sie keine Zeit oder nicht die richtige Stimmung für Partnersuche hat, wäre es nur fair, das Profil zu deaktivieren.
Bei manchen Portalen ist es z.B. so, dass man sein Profil nur für eine bestimmte Zeit stilllegen kann. Auch wenn man dann vorübergehend keine Zeit/keine Lust hat, kann man es nicht weiter deaktivieren. Das könnte also auch ein Grund für "keine Antwort" sein.
Unabhängig davon ist aber doch vollkommen klar, wie es auf Singelbörsen im Allgemeinen läuft: die Männer schreiben an und die Frauen wählen aus, wer denn in Frage kommt und antworten dem. Wie im richtigen Leben: wer nicht passt oder passend erscheint, blitzt ab.
Sehe ich nicht so. Ich habe immer auch angeschrieben - und genauso manchmal keine Antwort bekommen, auch wenn ich (meiner Meinung nach) passend und freundlich geschrieben hatte. Kann aber doch viele Gründe haben, u.a. dass mein Gegenüber gerade etwas anderes um die Ohren hat oder dass ich nun gerade ihm einfach nicht gefalle. Darf man/frau nie persönlich nehmen. Wer nach zwei Wochen nicht antwortet, hat offenbar gerade was anderes zu tun, dann ist das eben so. Immer schön entspannt bleiben :)
Alles Gute,
w57
 
Sehe ich nicht so. Ich habe immer auch angeschrieben - und genauso manchmal keine Antwort bekommen, auch wenn ich (meiner Meinung nach) passend und freundlich geschrieben hatte.

Meiner Erfahrung widerspricht das. Ich bin nur (Ausnahmen wie Dich mag es geben) von Frauen angeschrieben worden, die komplett außerhalb meines Suchspektrums lagen und die erkennbar vermutlich so schwer vermittelbar waren, dass sie versucht haben, das durch eigene Aktivität zu verbessern.
Und das war dann wirklich die 15 Jahre ältere Putzfrau, die auch rein äußerlich eher abschreckend war und überhaupt nicht zu meinem Profil passte. Echt gruselig, das geht so in die Richtung von Frauen hier, die von 25 Jahre alten Männern berichten, die sie anschreiben.

Und auch hier wie im RL ist die Erwartung der meisten Frauen, dass der Mann den ersten Schritt macht.
 
Ich muss auch sagen, ich gehöre eher zu denen, die Nachrichten nicht sofort sehen und checken. Mails lese ich selbst vielleicht 1 x im Monat. Es können schon mal gut 6 bis 20 Tage vergehen, bis in mein Postfach in der Onlinewelt reingucke. Wenn ich länger wo angemeldet bin, verliere ich irgendwie auch die Lust, jeden Tag was abzuchecken. Das macht so abhängig. Auch benutze ich kein Handy.
Aber wenn ich antworte, dann darf der Mann sich freuen. Es sagt also nichts aus.

Die Schnellantworter sind in meinen Augen diejenigen, die auch schnell verdampfen und wo die Luft schnell raus ist. Auch wenn ich Nachrichten lese, vergeht immer nochmal einen halben Tag, bis ich antworte, denn ich möchte mir Zeit nehmen und manchmal auch drüber nachdenken und dann schreibe ich auch was Schönes zurück. Bisher haben sich daraus immer dauerhafte Kontakte ergeben und die Männer fanden es auch nicht unangenehm.

Die meisten Leuten haben ja sowieso noch ein paar Leute mehr, mit denen sie chatten. Mach doch in der Zwischenzeit was anderes....

Ich finde es nicht nur überheblich, sondern auch weltfremd, anzunehmen, man sitzt hinter seinem Profil und antwortet jedem sofort. Willst du das wirklich? Ernsthaft? Ich würde auch keinen Mann wollen, der immer innerhalb 5 Minuten antwortet. Ich denke mir dann, der sitzt ja 24 Stunden hinter dem PC und schreibt jeder Frau innerhalb 5 Minuten zurück.
 
Ich muß 20 individuelle Erstanschriften verfassen; sie muß 20 kurze Absagen schreiben. So sind die Regeln!

Ist das so?

Also ich finde es nicht schlimm, wenn bei Nichtinteresse keine Reaktion erfolgt. Keine Reaktion sagt doch genau das aus. Warum also noch in konkretere Worte fassen? Und, wenn man weiß, dass Nichtreaktionen im Onlinedating durchaus normal sind, dazu gehören und auch nicht zwingend eine Negativreaktion sein müssen (z.B. weil der Gegenüber zur Zeit sich auf andere konzentriert), dann sehe ich da kein Problem.

Im Dating sollte man sich meiner Meinung nach ohnehin eher angewöhnen, die Dinge gelassener und entspannter zu sehen. Bevor man sich nicht ein zweites Mal real trifft (man sich also real wieder sehen wollte), hat das Allermeiste ohnehin noch überhaupt keinen Aussagewert.

Nach meinen Erfahrungen tut man sich mit individueller Mühe im Erstanschreiben auch kein Gefallen. Im Gegenteil, man vermittelt damit sogar in den Zwischenzeilen eher weniger Attraktivität und unterwürfiges anbiedern. Mehr erreicht man mit einem positiven und aus der Masse positiv witzig entspannt auffallenden freundlichen eigenen Profil, in welchem man den Eindruck vermittelt, sich selber und die Dinge nicht all zu ernst zu nehmen. Das Erstanschreiben dient dann eigentlich lediglich nur zum kurzen relativ belanglosen Anstupsen, woraus sich dann entweder ein entspanntes gegenseitiges Ping Pong auf Augenhöhe entwickelt oder halt nicht.

Wenn der Gegenüber andere Erwartungshaltungen hat (z.B. größeres indiviuelles Bemühen im Erstanschreiben), obwohl dieser sich selber umgekehrt noch überhaupt gar nicht individuell bemüht hat, taugt er ohnehin nicht für etwas Gegenseitiges. Wenn man attraktive Augenhöhe bewahren möchte, bemüht man sich halt auch nicht mehr als der Gegenüber bzw. nimmt die Sache auch nicht ernster als der Gegenüber.

Wenn das umeinander bemühen in der Anfangsphase dann recht einseitig bleibt, also immer der Gleiche den aktiven Part (Ping) übernehmen muss, damit es weitergeht, dann halte ich es im Übrigen genauso für legitim, dass er die Sache dann auch ohne weitere Erklärungen durch bloßes Nichtstun einschlafen lassen kann, da ein gemeinsames gegenseitiges Vertrauen auf mehr - genauso wie beim Erstanschreiben - eben noch nicht aufgebaut worden war. Mehr als: "Ich bin nicht (mehr) interessiert" schuldet man (noch) nicht und das kommuniziert man bereits ausreichend durch bloßes Nichtstun.
 
Top