• #1

Nach Date fragen, aber sie ist nie alleine

Hallo zusammen!
Wie oben schon steht, geht es darum, dass ich (m) eine Mitarbeiterin in der gleichen Firma nach einem Date fragen möchte bzw. ob sie Lust hätte mit mir etwas trinken zu gehen um mich für einen Gefallen zu revanchieren.
Wir haben uns nur wenige Male gesprochen, dafür aber sehr lange und angeregt und liegen auf der gleichen Wellenlänge. Außerdem ist sie sehr aufmerksam mir gegenüber und zeigt Interesse an mir wichtigen Dingen. Jetzt möchte ich wissen, ob sie mehr als nur freundschaftlich empfindet und nach einem Date fragen.
Wir arbeiten sowohl in unterschiedlichen Abteilung als auch in unterschiedlichen Gebäuden auf dem Firmengelände arbeiten und haben so im Alltag nicht groß miteinander zu tun.
Wir sind zwar auch über die Sozialen Netzwerke befreundet, aber da habe ich doch etwas bedenken, sie zu fragen, wir haben dort auch nur wenige Nachrichten ausgetauscht. Vom Gefühl wäre mir es lieber Sie direkt zu fragen (trotz eigener Überwindung), so kann man dann ja auch gleich sehen, wie sie reagiert auf die Frage/Einladung.

Das Problem ist, dass sie nie alleine anzutreffen ist, es sind immer Kollegen im Büro oder auf den Fluren unterwegs, dazu natürlich auch noch Kunden. So zwischen Tür und Angel zu fragen ist ja auch nicht gerade ideal...Sofern ich sie mal kurz "um einen Augenblick" bitten würde, dürfte ja schon für die anwesenden klar sein, worum es geht(Gerüchte, Tratsch, etc die Folge)...darum schwebt mir die Sache mit den Sozialen Netzwerken noch im Hinterkopf herum..

Wie würdet ihr das machen? Wie würde es bei den Frauen hier ankommen, nicht persönlich gefragt worden zu sein bzw. mit "hast du einen Moment" für mich? Würde mich über ein paar Sichtweisen freuen!
 
  • #2
Hmmmm grundsätzlich würd ich davon abraten, in der Firma zu daten, aber wenns unbedingt sein muss, schreib ihr lieber eine Nachricht auf Facebook. Das ist wesentlich entspannter als am Gang zu fragen. Ist auch leichter für sie, sie kanns ignorieren oder nicht, dann weisst du gleich woran du bist. Lad sie einfach auf einen Kaffee nach der Arbeit ein.
 
  • #3
Boah, die 'Unerträgliche Leichtigkeit des Seins'.

Ich will sagen, mach's doch nicht so verkrampft. So wird das nie was.
Fröhlich, entspannt, locker...so fängt man etwas ganz vorn an.

Fang sie bloß nicht im Flur ab, das ist doch peinlich. Womöglich noch mit roten Ohren.
Die kriegst du spätestens, wenn die Kollegen feixen.

Du hast sie bei fb ? Klasse.
Schreibe ihr eine PN, aber nur einen Gruß. Richtig perfekt ist es, wenn sie on ist.
Dann chattet ihr erst ein bisschen. Lockeres Plaudern.
Wenn sie da mitzieht, kommt Phase zwei.
Falls sie einsilbig antwortet oder lange Pausen zwischen den Antworten sind, kannst du es vergessen.
Phase zwei: frage sie beim chatten, was sie gerne macht, wo sie gerne hingeht.
Und wenn dann ein Cafè oder Restaurant kommt, fragst du sie, ob ihr da zusammen hingehen wollt.
Dito wenn sie 'Klettern' oder 'Schwimmen' oder 'Salsa tanzen' sagt.
( allerdings nur, wenn du das auch willst bzw. kannst ;-) )

Wenn sie sich dann rauswindet ( 'du, sonst gerne, aber im Moment habe ich viel um die Ohren' ), solltest du es auch vergessen.

Die Mär vom Wunsch der Frauen, überredet und erobert werden zu wollen, hält sich hartnäckig, glaube das bitte nicht.
Jede halbwegs moderne und selbstbewusste Frau meint 'nein', wenn sie 'nein' sagt. Selbst, wenn das Wort 'nein' mit einem 'du, sonst gerne, aber...' getarnt wird.

Übrigens: wenn du hart im Nehmen bist, kannst du sie natürlich auch ganz direkt und ohne Zeitverschwendung fragen.
Also, im Flur 'hey warte mal, wollen wir am Samstag was trinken gehen ?'
Aber erstens ist es nicht angenehm, einen Korb zu bekommen, erst recht nicht, wenn es Zeugen der Schmach gibt und außerdem halte ich die Wahrscheinlichkeit, mit dieser Methode einen Korb zu bekommen, für viel größer als bei meiner Methode.

Bitte erzähle uns später, wie es weiterging :)

w 48
 
G

Gast

  • #4
Ich würde nicht sagen, "für einen Gefallen". Jede Frau weiß, dass der Typ scharf auf sie ist, die nach einem Date fragt, also bitte nicht so hintenrum und durch die Blume! Und sie wird bestimmt nein sagen. Sie kennt dich ja gar nicht! Du bist mit ihr befreundet auf Facebook, dann würde ich langsam Sympathie über ihre Interessen aufbauen. [Mod: Nebenthema entfernt]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ich weiß nicht, ob es so doof käme, wenn Du sie übers Netzwerk anschreibst (Mail? Aber da liest der Admin vielleicht mit.)

Wenn, dann würde ich schreiben, dass ich es gern persönlich gemacht hätte, aber da sie nie allein ist, ist Dir dieser Weg besser erschienen.

Allerdings glaube ich nicht, dass es nicht einen Moment geben könnte, in dem Du sie allein erwischst. Ich finde persönlich auch besser.
Wenn ihr beruflich miteinander zu tun habt und sie so aufmerksam ist (was einen aber leider auch in die Irre führen kann), ergibt sich da nicht mal ein Moment, wo Du ganz beiläufig sagen könntest: "Ach nochwas, haben Sie Lust, sich von mir auf ein Getränk Ihrer Wahl einladen zu lassen?"
Das fänd ich gut.
 
M

Meeresrauschen

  • #6
frage über Facebook oder schreibe ihr einen kleinen Brief (natürlich kein Rosapapier :-D) über die Hauspost, den sie dann beantworten kann. Nicht vor den anderen ansprechen und fragen, das wirkt zu unbeholfen und du machst dir ins Hemd
 
G

Gast

  • #7
Warum einfach wenn es auch kompliziert geht scheint bei vielen die Taktik zu sein. Mach' es mal anders, nämlich einfach.

Ich kann sehr gut verstehen, dass Du sie nicht auf dem Flur ansprechen willst wenn andere dabei sind, weil die Tratschtanten sofort ein Thema haben und schon den Anfang kaputt machen können.
Normalerweise halte ich nichts von Liebelei unter Kollegen. Das kann schnell Liebesleid werden und zu dauerhaftem Unbehagen am Arbeitsplatz führen. Allerdings seid ihr räumlich gut getrennt und dann spricht nichts dagegen. So sind in dem Großunternehmen in den ich arbeite viele verpartnert.
Spar Dir die Facebookkommunikation - das ist die Kommunikation der Feiglinge. Nimm' Montag früh das Telefon zur Hand und ruf' sie an. So macht das ein Mann, der was erreichen will und nicht rumeiert.
 
  • #8
Hi FS,

was ist daran so schwierig sie direkt anzusprechen und zu fragen? Ihr arbeitet in der selben Firma!? Da gibt es sicher vom Kommen bis zum Gehen feste und regelmäßige Rituale und sicher ausreichend Gelegenheit zum Ansprechen. Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du mit ihr ja nicht gleich in die Kiste. ;)

Nutze doch einfach sich bietende Gelegenheiten mit ihr "harmlos" zu plaudern, einen Kontakt zu ihr herzustellen und aufzubauen und warte ab, wie es sich entwickelt, ohne immer gleich an dem Endziel "Date" oder mehr zu arbeiten.

Wenn es klappt, solltest Du, wenn ich Deinen Nick richtig interpretiere und die Lebenserwartung weiter steigt, mindestens die nächsten 70 Jahre Zeit haben, Euer Zusammensein ausgiebig zu geniessen. Wenn Du es denn dann so lange aushälst. :D

Ich verstehe wieder einmal nicht, warum Man(n) beim Kennenlernen so verspannt und verkrampft sein muss. Manchmal, ach was oft, ist der krumme Weg der geradeste. Gerade nicht auf ein Ziel hinzuarbeiten sondern freundlich, offen, zugewandt, kommunikativ, wahrnehmend, zuvorkommend und abwartend zu sein, bringt Man(n) dann doch an selbiges. Ach ja ich vergaß: Genteleman alter Schule ist out.
 
  • #9
Ich als Frau würde die fb-Variante vorziehen: nette Grüße, kurze Frage nach einem gemeinsamen Kaffee - fertig. Auf dem Flur möchte ich nicht derartig angesprochen werden, Telefon finde ich auch nicht so toll - hätte für mich so etwas von überrumpeln und ich würde vielleicht eine Antwort geben, die mir hinterher leid tut.
 
  • #10
Vielen Dank für die ausführlichen Antworten bis hierher.
@QFrederik: Das mit der Altersvermutung stimmt, das mit nicht nur in die Kiste auch ;)

Um ein paar Ergänzungen einzufügen: Wir haben uns wie gesagt zwar nur wenige Male länger unterhalten, es war aber kein Smalltalk sondern ging schon ins Private: Hobby,bisheriger Lebensweg/Studium, wo ich wohne,Gemeinsamkeiten,was ich sonst so in der Freizeit mache, was macht ihr so am Wochenende (auch hier, mindestens ein Kollege anwesend). Dafür, dass wir uns nicht so gut kennen, ist sie wirklich schon sehr aufmerksam (auch was den Gefallen anging) und merkt sich vieles, das kenne ich so nichtmal aus meinem Bekanntenkreis, aber dass kann man(n) ja auch falsch deuten. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass sie sich in meiner Gegenwart wohler füllt und bpsw. Witze macht als z.B. wenn andere Kollegen mit ihr reden oder dabei stehen. Der Kontakt ist also schon vorhanden, wenngleich nicht so häufig. Darum mache ich mir weniger Gedanken ob, sondern wie ich sie einlade.

Im Chat ist sie nie online, die Nachrichten beantwortet sie aber zeitig (wenn ich nach einem Tag antworte, dann sie auch nach einem weiteren Tag, usw.). Da ich sie nicht einfach überrumpeln möchte, würde ich lieber erstmal ein paar Minuten mit ihr reden und das dann einfließen lassen. Bei einem Korb kann man persönlich ja "leichter" reagieren, sodass man trotzdem weiterhin unkompliziert miteinander kann. Es ist aber tatsächlich so, dass abgesehen von ein paar wenigen Momenten, stets mindestens ein Kollege/in in der Nähe war/ ist (und mich teilweise wohlwissend breit angrinst) oder andere, die sich gar dazustellen (und dann wenig/nichts sagt). Darum habe ich überhaupt erst über Facebook nachgedacht...
 
  • #11
Warum willst du das so schwierig machen?

Du kannst doch einfach Deine Arbeitskollegen, während sie dabei steht, fragen, ob ihr als Gruppe etwas zusammen unternehmt, z:B. das gemeinsame Mittagessen oder einen Kaffee in der Kantine, gemeinsam zur Geburtstagsfeier eines Kollegen...

So hast Du die Möglichkeit, unauffällig in der Gruppe mit den Arbeitskollegen mehr Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Ein exklusives Einzeldate kannst Du dann einfach ausmachen.
 
L

Lisachen

  • #12
Ich habe zwar absolut keine Erfahrung bei Dates aber ich würde aus irgend einem Anlass eine Party organisieren und einige Kollegen einladen und sie wird natürlich auch eingeladen. Wenn sie ja sagt, dann kannst Du sie besser entspannt kennenlernen und so bist du ein Schritt weiter. Wenn Du sie trotzdem gut findest und die Kleine dir nicht aus dem Kopf geht, kannst Du nach einem weiteren Treffen fragen. So habe ich jedenfalls vor 21 Jahren meinen Mann kennengelernt. Es hat 18 Jahre gehalten und wir sind immer noch sehr gute Freunde.
 
G

Gast

  • #13
Du ernstest zu 100 % ein Korb, weil ...
glaubst du allen ernstes eine attraktive Frau wartet auf den erstbesten Mann, der sie anspricht, weil sie es so nötig hat? Ich würde nie ein Date von einem Mann annehmen, den ich nicht näher persönlich kenne durch Befreundung oder gute Bekanntschaft, und man schon paar Mal was zusammen getrunken und gemeinsam gelacht hat, und sich unterhalten hat, damit man überhaupt weiß, wo man dran ist charakterlich, wellenmäßig, interessemäßig und auf Sympathieebene ... Ein Date ist sonst Zeitverschwendung und man hat ja überhaupt kein Gesprächsstoff.

Ein Date ist dann der nächste Schritt den man macht, wenn man sich gegenseitig sympathisch findet und schon ein paar gemeinsame Nenner gefunden hat.
 
  • #14
Hi,
Fb-Kommunikation ist ja wohl das langweiligste und abgelutscheste überhaupt.
Weißt du ob sie single ist?
Wenn ja, würde ich ne lockere email übers Firmenintranet schreiben ob sie Lust hat mal was trinken zu gehen...
Direkt ansprechen geht finde ich auch, nur eben ohne Zeugen.
Viel Glück

Lg Habby m26
 
A

Ars_Vivendi

  • #15
So hast Du die Möglichkeit, unauffällig in der Gruppe mit den Arbeitskollegen mehr Kontakt zu ihr aufzunehmen.
Ich glaube nicht, dass das in der Gruppe "unbefangen" geht. Warum erst eine Gruppe aktivieren, in der man sich eigentlich nicht wohl fühlt mit seinem Ziel?

FS, schreib ihr via FB, wenn das der Kanal ist, auf dem ihr ab und an mal kommuniziert und frag sie, ob sie Lust hat mal ein Hobby gemeinsam auszuüben, dem ihr beide nachgeht oder ob sie gemeinsam irgendeiner andere Aktivität nachgehen möchte, von der Du weisst, dass sie das auch gerne macht. Natürlich konkret: "ich will nächste Woche zum Konzert von soundso gehen, hast Du Lust mitzukommen?". Genauso kannst Du schreiben, ihr hättet euch gut unterhalten, ob sie Lust hat auf einen Kaffee oder was auch immer. Sie versteht sowieso, was Dein "Hintergedanke" ist und wenn sie nicht will, weißt Du, woran Du bist und sie scheint Dir ja beruflich nicht täglich über den Weg zu laufen.

Nur Mut! Wer wagt, gewinnt! Zu verlieren hast Du eigentlich nichts. Wenn sie nicht will, nützen Dich auch Gespräche im Kollegenkreis nichts.
 
  • #16
Du ernstest zu 100 % ein Korb, weil ...
glaubst du allen ernstes eine attraktive Frau wartet auf den erstbesten Mann, der sie anspricht, weil sie es so nötig hat? Ich würde nie ein Date von einem Mann annehmen, den ich nicht näher persönlich kenne durch Befreundung oder gute Bekanntschaft, und man schon paar Mal was zusammen getrunken und gemeinsam gelacht hat, und sich unterhalten hat, damit man überhaupt weiß, wo man dran ist charakterlich, wellenmäßig, interessemäßig und auf Sympathieebene ... Ein Date ist sonst Zeitverschwendung und man hat ja überhaupt kein Gesprächsstoff.

Ein Date ist dann der nächste Schritt den man macht, wenn man sich gegenseitig sympathisch findet und schon ein paar gemeinsame Nenner gefunden hat.
Vielleicht erst mal den Eingangspost des FS genauer lesen, bevor man solche negativen Dinge schreibt.
Die beiden scheinen sich sympathisch zu sein.
Ein Date ist ein nächster Schritt, sich nun mal besser kennen zu lernen.
Kein Gesprächsstoff?
Jeder halbwegs gebildete Mensch hat Interessen für irgendwas.
Und wenn weder der FS noch seine Angebetete zu stoffelig sind, was ich nicht glaube, den Mund auf zu bekommen, wenn sie sich alleine treffen, werden sich sicher interessante Gespräche ergeben, die man vielleicht nicht hätte, wenn man sich so verhalten würde wie du.
Aber jeder so wie er mag.

Lieber FS.
Wenn es wirklich so schwierig ist, sie allein in der Firma anzutreffen, dann teile ihr das doch über FB mit.
Denke dir was aus, über was du mit ihr darüber schreiben willst und in diesem Verlauf könntest du durchblicken lassen, das du das irgendwie unpersönlich findest und frag sie, ob sie Lust hätte, das Thema bei einem netten Essen oder bei was auch immer, zu vertiefen.
 
  • #17
Wenn sie nicht will, nützen Dich auch Gespräche im Kollegenkreis nichts.
Umgekehrt, die Kollegen achten darauf, dass kein weiterer (m) Zugang zu ihr bekommt, bei solchen komplizierten Geschichten hätte ich schon mal keine Lust mehr dazu, es gibt überall so viel Singlefrauen, also muss es diese nicht sein und Punkt. Ich verstehe niemals warum so viele Menschen Frauen wie Männer so versteift und krampfhaft sich auf eine Person beschränken und konzentrieren und könnten irgend wo anders viel erfolgreicher und viel glücklicher sein! Kann mir das mal jemand erklären? Ich verstehe es wirklich nicht! Oder ist es doch die evtl. hoffnungslose Schwierigkeit, die anstachelt und motiviert?
 
  • #18
Vielen Dank nochmal für die weiteren Kommentare. Ich habe unter #9 nochmal etwas geschrieben. Der Gesprächsstoff ging uns bisher auch nicht aus, da der jeweils andere dann stets von sich aus Fragen gestellt oder Themen angesprochen hat (selbst die Frage nach meinem Alter kam auf), also daran würde es schon nicht scheitern.

Naja, "krampfhaft auf eine Person beschränken"....es ist halt schon so, dass ich eher selten das Gefühl habe mit jemanden so sehr auf einer Wellenlänge zu liegen wie mit ihr. Da sie sich mir gegenüber schon sehr aufmerksam (sowohl was den Gefallen als auch im Gespräch) gezeigt hat, möchte ich sie einfach näher kennenlernen.

Ich weiß ja nicht, wie das aus weiblicher Sichtweise zu sehen ist, aber wenn ich jemanden wenig kenne, ihm gegenüber sehr aufmerksam bin und mehr als nur Small Talk rede, einen für mich wichtigen Gefallen tue..., dann zeigt es mir zumindest, dass ein Grundinteresse da ist an der anderen Person. Es sei denn, sie ist wirklich nur sehr, sehr freundlich....also Bedenken überhaupt zu fragen sind somit nicht vorhanden. Ich tendiere dazu es wohl eher persönlich machen...