• #1

Nach dem ersten Date Blumen schicken?

Hallo,

gerade habe ich eine tolle Frau kennengelernt. Die Frau ist sehr sympathisch, attraktiv, etwas älter als ich.

Wir haben uns für ein zweites Treffen verabredet.

Da ich wirklich ernsthaft interessiert bin, kam mir der Gedanke ihr am Nachmittag vor unserem 2. Treffen einem Strauss Rosen zuzusenden.

Aber: Natürlich hat sie mir ihre Adresse nicht gesagt, die müsste ich dann im Internet herausfinden. Ich habe Sorge, dass das etwas scary und stalkermässig rüberkommen würde. Was meinen die Frauen hier? Würdet ihr euch freuen oder eher etwss besorgt sein wenn nach einem ersten Treffen so etwa kommt?
 
  • #2
Ich wäre besorgt. Das ist too much, vor allen Dingen beim zweiten Date mit Adresse aus dem Internet. Ich würde Lovebombing oder Stalker denken. Ich würde jetzt auch keine Blumen zum Treffen mitbringen. Ich würde mich unter Druck gesetzt fühlen. Reicht es nicht aus, wenn ihr euch seht und erst mal kennenlernt? Eine gute Zeit habt? Ein Date- ihr kennt euch doch noch gar nicht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Also, ich, als eher klassischer und bodenständiger Mann, würde auf Blumen eher verzichten. Die Zeiten, in denen beim Date Blumen geschenkt werden, sind eigentlich vorbei. Und wenn, würde ich auf rote (!) Rosen verzichten. Ist für meinen Geschmack etwas drüber. Aber,ich bin gespannt, was die Damenwelt Dir für Tipps gibt. ;)

Ich würde Sie lieber zu einem schönen Essen einladen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Du gibst dir gerade die Antwort selber. Adresse googeln = stalken = und das würde ich weniger nett finden.
2. Treffen ist schon vereinbart, ist doch super. Bringe ihr da eine Rose mit, und zeige dein Interesse während des Dates und sage ihr auch, dass du interessiert bist, sie näher und besser kennenzulernen.
Warte doch einfach mal ab, wie das 2. Date wird
Alles Gute
w/56
 
  • #5
Beim nächsten Date bitte noch keine Blumen aber dann kannst Du loslegen. Sobald sie Dir privatere Dinge wie Adresse usw. erzählt, darfst Du ihr aber mal so richtig den Hof machen. Blumen, ich liebe Blumen, bei mir würdest Du da schon richtig Punkten können.
 
  • #6
Nein, lass es. Das ist viel zu früh. Und die Adresse "besorgen", kann nach einem Date wirklich stalkingmäßig wirken.

Wenn Du denkst, dass eine Rose das passende ist, dann kaufe EVENTUELL eine oder ein Sträußchen und überreiche sie beim zweiten Date. Aber ich finde das auch ein bisschen heikel. Es gibt Frauen, die nicht auf solche Umwerbungen aus dem vorigen Jahrhundert stehen und es ist auch so klischeemäßig, überhaupt nicht individuell.

Finde lieber erstmal raus, ob sie Schnittblumen schön findet. Ob sie irgendwie ökologisch drauf ist oder auf fairen Handel wert legt.

Wie alt ist die Dame denn und wieviel jünger bist Du? Wenn Du solche möglicherweise (ich sage nicht, dass sie das sind) "angestaubt wirkenden Gesten" machst, fühlt sie sich vielleicht gleich noch mal näher an Oma gesehen.
 
  • #7
Aus meiner (unmaßgeblichen?) männlichen Sicht würden Rosen/Blumen da antiquiert und overdoing wirken, insbesondere wenn sie Dir die Anschrift noch nicht gegeben hat.

Mail Ihr doch youtube - links mit entsprechenden songs .... z. B. Sinead O`Conners "Nothing compares to you " oder Stings "Can't stop thinking about you".

Das würde ich tun ... ob das eine gute Idee ist, sollen die Damen hier entscheiden ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Da ich wirklich ernsthaft interessiert bin, kam mir der Gedanke ihr am Nachmittag vor unserem 2. Treffen einem Strauss Rosen zuzusenden.

Aber: Natürlich hat sie mir ihre Adresse nicht gesagt, die müsste ich dann im Internet herausfinden. Ich habe Sorge, dass das etwas scary und stalkermässig rüberkommen würde. Was meinen die Frauen hier? Würdet ihr euch freuen oder eher etwss besorgt sein wenn nach einem ersten Treffen so etwa kommt?
Ich bin keine Frau, aber trotzdem: wenn du dich in das absolute Abseits katapultieren möchtest, dann mach es!

Rosen (besonders rote) sind die Blumen der Liebe, alleine DAS ist schon too much. Verberge Deine Gefühle noch sehr, sehr lange. Allerfrühestens nach dem ersten richtigen Sex kannst Du eine leichte Regung zeigen, früher nicht. Frauen wollen keine Männer, die weich sind wie Butter.

Sei härter als der Rest!
 
  • #9
würden Rosen/Blumen da antiquiert und overdoing wirken
Finde ich grundsätzlich nicht. Ich würde mich immer über Blumen freuen.
Denke, dass es anderen Frauen auch so geht.
Beim zweiten Date würde ich diese Blumen allerdings vor Ort überreichen lassen. Das ist auch eine schöne Überraschung. Ihr sitzt im Cafe oder im Restaurant, plötzlich kommt der Lieferservice (oder Kellner/in) und überreicht die Blumen mit Kärtchen. :)
Adresse Googlen ist nicht so fein. So eine Aktion kann man starten, wenn man schonmal zu ihr eingeladen wurde und dann ohnehin weiss, wo die Person wohnt.
 
  • #11
Mail Ihr doch youtube - links mit entsprechenden songs .... z. B. Sinead O`Conners "Nothing compares to you " oder Stings "Can't stop thinking about you".
Nach dem ersten Date? Selbst wenn ich den Mann genauso toll finden würde- also meins wärs nicht. Mann, mann, mann.
Er hat ein zweites Date, alles gut.
Ich würd jetzt gar nichts mehr machen.
Mich auf das Date freuen hingehen und dann sieht man weiter...
 
  • #12
Naja, ich würde mich eben fragen, woher du meine Adresse hast.
Es würde komisch auf mich wirken.
Mein Tipp: Warte lieber noch ein paar Dates ab oder bring ihr zum Date ne Kleinigkeit mit (die in eine Damenhandtasche passt...).
 
  • #13
Ich bin keine Frau, aber trotzdem: wenn du dich in das absolute Abseits katapultieren möchtest, dann mach es!

Rosen (besonders rote) sind die Blumen der Liebe, alleine DAS ist schon too much.
Zumindest bis dahin absolute Zustimmung.
Rote Rosen zu schenken heißt: "Ich liebe dich." Das möchte man in so einem frühen Stadium noch nicht hören.

Und stalken, naja absolutes No-Go. Einfach nur gruselig! Würde ich über Liebesschwüre im Ausnahmefall noch hinwegsehen, wäre das Googeln meiner Adresse der Anlass dafür, GANZ, GANZ weit von dir Abstand zu nehmen. Da gingen alle Alarmglocken bei mir an und ich würde mir für die Zukunft doch wieder ein Zweithandy für Dates usw. zulegen.
Ich habe einmal mit einem Stalker zu tun gehabt und will das nie wieder.

W35
 
  • #14
Blumen schicken, wenn du die Adresse erst noch googeln musst, finde ich auch too much.
Zum zweiten Date würde ich ihr auch noch nichts an Geschenken (Blume, Pralinen) überreichen. Ihr kennt euch doch noch gar nicht. Das wirkt dann einfach zu aufdringlich.
Überleg dir lieber, wie du dieses zweite Date möglichst angenehm gestalten kannst (Wahl des Restaurants oder sonstige Unternehmungen).
Übernimm die Rechnung im Restaurant. Das ist ein deutliches Zeichen, macht heute längst nicht mehr jeder Mann.
Blumen kannst du ihr schicken, wenn du sie etwas näher kennst, vor allem ihre Adresse. Dann weißt du auch, wie sie zu Blumen im Allgemeinen steht. Schnittblumen sind nicht unbedingst bei jeder Frau beliebt. Vielleicht hat sie in diesem Jahr ja noch Geburtstag. Dann kannst du ihr einen Strauß oder eine andere Aufmerksamkeit zukommen lassen.
 
  • #15
Adresse googeln und rote Rosen schicken geht gar nicht, finde ich auch (falls du nach den zahlreichen einhelligen Protesten noch nicht überzeugt bist, hier auch meine Stimme ;)).

Ich habe mal in deinen anderen Thread reingeguckt, wenn du Mitte 30 bist und sie etwas älter, ist sie wahrscheinlich auch mit den obligatorischen roten Rosen (gähn) - schon gar nicht beim zweiten Date - nicht so leicht zu beeindrucken. (Ich z. B. würde mich eher über die letzten Astern aus dem Garten deiner Oma freuen.)

Wenn du punkten willst, sei aufmerksam, hör genau zu und merk dir, was ihr gefällt, dann hast du auch irgendwann eine Idee für ein kleines (!) Geschenk.

Viel Glück beim zweiten Date und den folgenden :)
 
  • #16
Super, vielen Dank für die Antworten. 😊 Bestätigt mich in meinem Bauchgefühl, es nicht zu machen. Der Gedanke war eigentlich, ihr einfach eine Freude zu machen. Aber neben dem Stalker Aspekt ist es wahrscheinlich auch too much.

Nach einigen frustranen Dates ist es einfach nur schön, mal eine charmante 'normale' Frau kennen zu lernen. Sa ist man dann vielleicht schnell im Überschwang der Begeisterung.
 
  • #17
Ich bin bei den meisten Foristinnen, aber ins Besondere bei @MissCosmo, #12.
Jemanden etwas zu liefern, wo du nicht weißt, wann dieser zu Hause ist oder wer von den Nachbarn diesen Strauß entgegen nimmt, ist viel zu viel, ich würde mich unwohl fühlen, ähnlich wie einmal an einem Gewinnspiel teilgenommen und nun kommen Werbeangebote ins Haus, wobei ihr hattet erst einmal nur ein Date. Auch wartet man bis man alle relevanten Daten, wie Geburtstag, Adresse, Fitnessclub, etc. erzählt bekommt, man darf auch gern sie auch fragen, aber man beschafft sich diese Informationen nicht (ich würde schon sagen keinesfalls) via Google oder sonstwie heimlich.
Blumen zum Date finde ich auch unpassend, weil wohin mit dem Strauss, wie ins Wasser, gut der Kellner kann evtl. mit einer Vase aushelfen, doch dann wie nach Hause, so wenn sie mit Öffentlichen unterwegs ist.
Warum nicht erstmal nur zum Zweiten mal treffen und zum Essen einladen, später ist für Blumen (und welche sie persönlich favorisiert) noch genug Zeit.
 
  • #18
Es kommt auf die Frau an, ob sie sowas so früh will.
Ansonsten würde ich sagen jeder Mensch/ jede Frau fühlt sich geschmeichelt, wenn sie Blumen bekommt.
Einzige Bedenken sind, dass sie sich dadurch zu etwas gezwungen fühlt. Es könnte Druck erzeugen
 
  • #19
Der Gedanke war eigentlich, ihr einfach eine Freude zu machen. [...] Da ist man dann vielleicht schnell im Überschwang der Begeisterung.
Das ist prinzipiell auch sehr schön, behalte dir diese Begeisterungsfähigkeit bei! :)

Die meisten Damen hier sagen zu Blumen oder kleinen Aufmerksamkeiten ja nicht grundsätzlich nein, sondern nur noch nicht. Lerne sie einfach erst noch ein bisschen besser kennen.

Nicht nur, weil du dann ihre Vorlieben und ihren Geschmack besser einzuschätzen lernst, sondern weil sie sich auch mehr "persönlich gemeint" fühlt, wenn ihr euch schon etwas besser kennt. In diesem frühen Stadium würde es noch etwas wahllos wirken – so nach dem Motto: "Endlich eine normale, charmante Frau; das reicht mir schon, um ihr Liebessymbole zu schenken!"

Das wiederum:
Verberge Deine Gefühle noch sehr, sehr lange. Allerfrühestens nach dem ersten richtigen Sex kannst Du eine leichte Regung zeigen, früher nicht. Frauen wollen keine Männer, die weich sind wie Butter.

Sei härter als der Rest!
...wäre ja komplett ins andere Extrem schwenken und finde ich persönlich überhaupt keinen guten Rat.

Viele Frauen möchten in der Regel schon vor dem ersten Sex das Gefühl haben, dass ihr Interesse und eventuell aufkeimende Verliebtheit auf Gegenseitigkeit beruhen; sie wertgeschätzt und begehrt werden. Ein Mann, der da – noch dazu künstlich – auf undurchschaubar, kalt und hart macht, wäre bei mir lange vorher raus.

Viel Erfolg!

W, 27
 
  • #20
Ansonsten würde ich sagen jeder Mensch/ jede Frau fühlt sich geschmeichelt, wenn sie Blumen bekommt
Romantikvorlage aus dem Film, gefährliche Verallgemeinerung.
Nicht jede Frau mag tatsächlich Schnittblumen.
Ich mag welche, Rosen sogar sehr, aber rote Rosen finde ich eher banal, einfallslos. Da kann ich mich über die Geste freuen - mehr ist es nicht.

Toll finde ich es, wenn Mann sich merkt, ob und was ich für Blumen mag - so wie ich mich bemühe, heraus zu finden, was ER mag.
Er mag z. B. Nougat - Blumen nicht 😉

Aber alles nicht zum zweiten Date.

Dann lieber schauen, dass es ein schönes Date wird - auch da nicht zuviel.. Materiell gesehen, stattdessen lieber kreativ?
Oder banal fragen, was sie gerne machen möchte?

Es geht doch im Kern darum, sich weiter kennenzulernen - also den Rahmen zu schaffen, dass das gut und entspannt abläuft.

Mich haben Mitbringsel beim 2. Date auch schon unter Druck gesetzt, als nicht ausgesprochene Erwartung - allerdings wenn ich ehrlich bin, nur bei Männern wo ich noch mal schauen wollte, ob es sich noch positiv entwickeln könnte. Damit war es für mich auch klar, ich fühle mich damit nicht wohl, das wird nichts.

W, 51
 
  • #21
Wenn das zweite Date schon vereinbart ist, dann bring ihr doch da ein kleines (!) Blümchen in einem kleinen Töpfchen mit (nix riesiges, was sie nicht in ihre Handtasche bekommt und den ganzen Abend rumschleppen muss, und auch keine Rosen, das könnte übertrieben wirken für den Anfang). Über so eine kleine Geste freut sich doch jede Frau. Ich mache das auch regelmäßig.
 
  • #22
Wenn du ihr eine Freude machen willst dann finde heraus was sie mag und baue das in eurem Interaktion ein.

Z.b. ihre Lieblingsmusik in deine Playlist, die ihr dann gemeinsam hört.

Finde raus was sie gerne isst und gehe dann mit ihr in das entsprechende Restaurant/Imbiss. Oder bekoche sie.

Wenn sie Pflanzen mag, dann spreche darüber und bringe ihr einen Setzling mit.


Hör ihr zu was sie gerne macht und plane das entsprechende.

Mach ihr eine individuelle Freude, die zu ihr als Person passt.

Aber mache nicht so was insziniertes, das mit ihr als Person nichts zu tun hat.
das ist einfach nur unangenehm und etwas übergriffig, zudem setzt es sie unter Druck. Weil sie weiß eigentlich sollte sie sich freuen, aber es ist halt künstliche Freundlichkeit.
 
  • #23
Mich würden die Rosen in die Flucht schlagen, innerlich. Äußerlich würde ich mir nichts anmerken lassen und mich bedanken.
Mich erdrücken Geschenke von Fremden, wenn sich da noch nicht genug Gefühle aufgebaut haben. Mir wäre das einfach peinlich.

Geschenke zum 2. Date sind einfach zu früh. Und wenn zum 3. oder 4. Date was mitgebracht wird, dann vielleicht irgendeine Aufmerksamkeit, von der du weißt, dass sie das mag. Aber im Grund sind Geschenke nicht wichtig. Wichtig ist, eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Ihr seid noch kein Paar, eventuell wird aus euch keins.

Du bist ernsthaft interessiert....das wird sie merken, wenn du weiterhin Treffen ausmachst, wenn ihr euch anruft und euch viel zu erzählen habt, wenn ihr gemeinsame Pläne entwickelt (was ihr unternehmen könntet etc), wenn du zeitnah antwortest und nicht erst eine Woche später, wenn man zu flirten anfängt und das erwidert wird, wenn man sich zusammen freuen kann, lachen kann....Die Rosen würden mich vor den Kopf stoßen. Die Leichtigkeit, die da sein muss, wäre schlagartig vorbei. Ich käme mir irgendwie gekauft vor, mir wäre das zu steif.
 
  • #24
Wenn das zweite Date schon vereinbart ist, dann bring ihr doch da ein kleines (!) Blümchen in einem kleinen Töpfchen mit (nix riesiges, was sie nicht in ihre Handtasche bekommt und den ganzen Abend rumschleppen muss
Über so eine kleine Geste freut sich doch jede Frau. Ich mache das auch regelmäßig.
Das Töpfchen mit Blume möchte ich sehen, was frau einfach so in die Handtasche reingestopft bekommt. Die arme Pflanze! Mal abgesehen davon, dass diese vielen kleinen Wegwerfblümchen, die nach drei Tagen eingehen und mit viel Dünger hochgezüchtet werden, NICHT jeder Frau gefallen. Mir z. B. ganz und gar nicht.

Ich empfehle dringend, nichts mitzubringen beim zweiten Date.
 
  • #25
Neee, das fänd ich zu viel. Lieber Blumen mitbringen, aber auch nicht gleich rote Rosen (die für Liebe stehen, und das kann man nun bei den ersten Dates ja nicht wissen). Jede Frau hat ja andere Lieblingsblumen und einen anderen Geschmack. Ich hab mich mal gefreut, als ich zufällig erwähnt habe, dass ich Wiesenblumen mag, und mir jemand die dann mitbrachte. Aber auch da: Nicht mit Absicht krass aushorchen. Einfach hinhören, was den anderen so erfreut; auch Schokoriegel (das war neulich schon mal Thema), Postkarten oder andere kleine Sachen können viel Freude machen, manchmal mehr als ein riesiger Rosenstrauß, wenn nämlich die Frau (der der Mann) vorher erwähnt hat, dass er oder sie XY mag.
 
  • #27
Also, ich habe mal zu einem zweiten Date einen großen Strauß rote Rosen mit Schleierkraut bekommen. Ich habe mich herzlich bedankt und dann sind die Blumen in einer Vase in seinem Auto gestanden, bis wir unsere Wanderung gemacht hatten. Zu Hause hat mich der Strauß dann, bis er verblüht war, daran erinnert, dass manche Männer noch werben können. Auch wenn es nichts mit uns wurde, denke ich in großer Achtung von ihm und wünsche ihm, dass bei der Frau nach mir richtig der Blitz einschlug.

Der Mann war damals viel begeisterter von mir als ich von ihm und von daher empfand ich die roten Rosen als zu viel. Wenn mich der Mann beim ersten Date schon wahnsinnig begeistert hätte, wäre ich bei den Rosen aus dem Häuschen gewesen. Es kommt immer darauf an, wie die Frau innerlich zu einem Mann steht. Der Richtige kann nichts falsch machen, der Falsche kann nichts richtig machen. Grundsätzlich will ich richtig umworben werden und bin als Schöngeist auch der Typ dafür. Außerdem bin ich dahingehend schon so verwöhnt worden, dass ich da einfach auch irgendwie enttäuscht bin, wenn ein Mann nicht werben kann oder will. Bei einem Nicht-Werber denke ich, dass es meine Verehrer im Teenageralter vor zwanzig Jahren schon besser konnten und das "Große Besteck" aufgefahren haben (z. B. durch Maibaum-Stecken, Sammeln von Flamingo-Federn, Basteln von Foto-Kalendern etc.). Oder ich vermute, dass er einen hohen Frauenverschleiß hat und deshalb keine Ideale mehr. Oder ich unterstelle ihm, dass er so ein Typ ist wie oben im Verlauf der, der empfiehlt, hart zur Frau zu sein.

Es ist zwar keine gute Idee, die Adresse zu googeln und sich so selbst in eine Stalker-Ecke zu stellen, aber später: yes, yes, yes zu Blumen. Von der Ästhetik her gefallen vielen Frauen übrigens andere Farbtöne als rot besser. Von dem her mein Tipp: Erst andere Blumen und andere Farben, sodass die roten Rosen der Höhepunkt sind.

PS: Als Englischlehrerin muss ich immer die Augen verdrehen, wenn die Leute die Texte der Lieder nicht verstehen und dann so Empfehlungen geben wie "Nothing compares to you". Das ist das Lied einer verlassenen Frau. Argh.
 
  • #28
Bring ihr die Blumen lieber zum nächsten Date.

Ich finde es sehr schade, dass einige hier schreiben, dass einer Frau Blumen zu schenken, total antiquiert und von gestern sei.

Ich bin immer happy, wenn ich Blumen von einem Mann bekomme und fände es traurig, wenn das aufhören würde.
 
  • #29
Ehrlich gesagt klingt das beängstigend. Nach dem ersten Date Rosen versenden an eine Adresse, die nie genannt wurde erscheint mir doch sehr besitzergreifend. Es ist einfach zu viel.
Nimm ein Blümchen mit zum nächsten Date, dagegen ist sicher nichts zu sagen. Wer freut sich nicht über eine schöne Geste? Alles andere wäre jedoch nicht angemessen.
 
  • #30
Mir hat mal ein Mann zum zweiten Date ins Restaurant 2 Gänseblümchen - frisch gepflückt vom Mittelstreifen vor dem Lokal - mitgebracht. Das hat mir gefallen: es war fast zärtlich und nicht »overdressed«.
Ich hab ihm meine Freude gezeigt.

Ein extra besorgter Strauß hätte mich erdrückt. Ein nach Hause geschickter (egal, wie er an die Anschrift gekommen wäre) erschlagen. Rote Rosen, auch eine einzelne, auf immer vertrieben.