• #1

Nach längerer Zeit wieder ins "Flirten und Daten" einsteigen

Meine letzte verbindliche Beziehung ist jetzt zwei Jahre her und nun merke ich, dass ich das Beziehungsende soweit verarbeitet habe und mich wieder für Männer interessieren könnte.
Mit einer Freundin war ich vor ein paar Wochen aus. Damit, dass ich dort an einer Bar auf einen Typen gestoßen bin der mir sehr gut gefiel, habe ich überhaupt nicht gerechnet.
Es könnte sein, dass es auf Gegenseitigkeit beruhte, denn er hat mich sehr nett und auffordernd angelächelt, worauf ich auch zurückgelächelt habe.

Nach meiner langen "Gefühlsabstinenz" war ich aber von der Situation überfordert. Das heißt, ich habe erstaunt und freudig zur Kenntnis genommen, dass es solche Möglichkeiten und Situationen wieder für mich gibt.
Jedoch habe ich nicht die Gunst der Stunde genutzt um diesen ersten "Kontakt" auszubauen, sondern bin mit der Freundin-wie geplant-in den nächsten Club aufgebrochen um mich dort über mich selbst und meine Dämlichkeit aufzuregen.

Der Typ gefiel mir wirklich sehr und ich träume von einem Wiedersehen, habe aber auch Angst vor der ganzen Situation.
Ich stelle fest, dass ich nach der langen Zeit in einer festen Beziehung (4 Jahre) und der langen "Post-Beziehungsphase" schrecklich eingerostet und unspontan bin.
Aber darauf nimmt das Schicksal natürlich keine Rücksicht...
Was kann ich tun, dass mir so etwas nicht mehr passiert?
 
  • #2
Du warst nur 4 Jahre in einer festen Beziehung und danach noch 2 Jahre alleine und bist mit Flirten, Daten und fremden Männern total überfordert und fühlst dich eingerostet? Verstehe ich ehrlich nicht. Was sind 4 Jahre?

Ich war mit meinem (Ex-)Mann 20 Jahre verheiratet und habe 20 Jahre mit keinem Mann geflirtet außer vielleicht mit dem Postboten oder dem Hermes-Kurier, aber ich hatte danach keinerlei Probleme wieder zu flirten oder Verabredungen zu machen. Ich habe einfach da wieder angeknüpft wo ich vor 20 Jahren aufgehört hatte. Ich hatte auch keinen Druck unbedingt wieder einen Kerl zu finden, denn Familie und 3 Kinder hatte ich ja schon gehabt. Wie alt bist du denn? Hast du einen Druck unbedingt einen Mann zur Familiengründung zu finden? Wenn nicht, dann bleib einfach gelassen und genieße das Flirten. Mach dich locker, es ist auch nicht anders als vor deiner letzten Beziehung.
 
  • #3
Warum machst Du Dir so einen Druck??

Wenn er lächelt und Du lächelst sind doch schon mal Signale da, also kann er auch auf Dich zukommen.

Gerade Frauen machen sich da mehr Druck als Männer.
Männer pochen hier im Forum ja ewig auf ihrer "angeblichen" Schüchtern- und Unsicherheit herum, auch noch mit 50 plus -lol-

Tu es doch genauso, Du bist mega unspontan, sensibel und unsicher und wirst Dich auch nicht ändern, tun Männer ja auch nicht, also warte ab bis er kommt, wenn Du ihn umhaust, kommt er, garantiert, wenn Du eine offene Körperhaltung hast und lächelst.

Männer machen das ja auch und am Ende haben sie doch eine, die sie ansprach und sie mussten quasi nix tun - also - geht doch.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Treffe Dich mit einigen Kandidaten, Die Dich weniger interessieren und finde erst einmal heraus, wie die Männerwelt so "tickt". Sei Dir auch im Klaren, was Du willst und warum Deine letzte Partnerschaft auseinander gegangen ist. Sei nicht enttäuscht, wenn die neue Bekannschaft doch nicht so auf den zweiten Blick passt.
Bzgl verpasste Chance: es wird weitere geben. Entweder gehst Du dann nicht mit in den nächsten Club und wartest, ob er Dich anspricht oder Du drückst ihm einen Zettel/Bierdeckel mit Deiner Telefonnummer in die Hand und erklärst ihm, dass Du gehen willst. Sag ihm, dass Du sein Lachen sympathisch findest und wenn er Interesse auf ein Wiedersehen hat, Du Dich über seinen Anruf freuen würdest.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #5
Antwort 3 Finde ich gut, Antwort 1 von Süsse65 absolut kontraproduktiv! Man kann nicht von sich auf andere schließen und bei Problemen, die die FS hat, damit antworten, wie toll man selber alles macht usw...Jeder Mensch ist anders, empfindet anders, tickt anders. Liebe FS, sei einfach locker, Du hast noch so viel Zeit! Du glaubst nur, dass Du "eingerostet" bist...:)
 
  • #6
Tu es doch genauso, Du bist mega unspontan, sensibel und unsicher und wirst Dich auch nicht ändern, tun Männer ja auch nicht, also warte ab bis er kommt, wenn Du ihn umhaust, kommt er, garantiert, wenn Du eine offene Körperhaltung hast und lächelst.

Männer machen das ja auch und am Ende haben sie doch eine, die sie ansprach und sie mussten quasi nix tun - also - geht doch.

Dies sind Anti-Ratschläge! Nix tun usw.!
Wer ernten will, muss sähen und nicht faul unter der Sonne liegen.
Von nix kommt nix.

Du kannst hier gar nichts garantieren. Wer will die Zeit wieder umdrehen, wenn von alleine nix passiert?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS,
ich kann dich gut verstehen. Es geht auch mir so und ich habe bemerkt, dass sich auch mein Geschmack und meine Bedürfnisse beim Flirten geändert haben.
Eigentlich kann man das nur üben, in dem man wieder öfter ausgeht.

Übrigens: Clubs/Bars etc. haben Stammpublikum. Geh wieder hin, vielleicht steht dieser Traumtyp ohnedies jeden Samstag dort ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Die meisten Leute - Männer und Frauen - haben große Probleme ihr romantisches Interesse offen zu zeigen. Wer das nie gemacht hat, wird alleine beim Gedanken daran eine Frau oder einen Mann anzusprechen oder auf einen Blick bzw. ein Lächeln zu reagieren nervös.

Du kannst diese Angst nur überwinden, wenn du dich solchen Situationen aussetzt. Mach dir auch klar, dass Körbe, plötzliches Desinteresse, Männer die sich nach ein paar Dates oder Gesprächen nicht mehr melden Teil des Spiels sind.

Du kannst nicht daten ohne diese Dinge zu erleben. Beim Flirten/Daten gewinnen die Menschen, die Risiken eingehen, zeigen wer sie sind, wen sie mögen. Abwarten erscheint meist sicherer, aber du siehst ja selbst, dass nicht wahrgenommene Chancen das größte Übel sind.

Die Frage 'Was wäre passiert wenn...' kann uns noch Jahre später verfolgen. Es sind nicht Körbe, die mich runterziehen. Überhaupt nicht. Ich bin jedes Mal stolz, wenn ich mutig war. Es sind diese nicht wahrgenommenen Möglichkeiten, an die ich mich sogar viele Jahre später erinnere.

Deutsche Männer sehen platonische und auch romantische Annäherungen als gleichberechtigtes Spiel und haben sehr großen Respekt vor Frauen. Die meisten Männer glauben ohne Witz, dass sie eine fremde Frau nicht einfach so ansprechen sollten, da das nicht erwünscht ist. Die Männer sehen sich nicht in der Rolle des zunächst aktiven, initiierenden Parts. Ganz einfach, weil das bei uns nicht üblich ist.

97 % der Männer sprechen Frauen nicht an. Nur ein winziger Prozentsatz verhält sich entsprechend. Die meisten Männer die auf dich stehen, werden dich nicht ansprechen, obwohl sie sich gerade unsterblich in dich verknallt haben. Ist leider wirklich so. Sie verhalten sich heute fast noch passiver als Frauen, die zumindest noch den klassischen lockenden Part spielen und kurzen Blickkontakt herstellen. Aber damit wirst du kaum einen deutschen Mann davon überzeugen dich anzusprechen haha. Vielleicht 1 - 2 von 100.

Sie denken nicht 'Ich bin der Mann, ich sollte den ersten Schritt machen.' Weil sie das in unserer Kultur nie vorgelebt bekommen haben. Sie konnten das als Jugendliche kaum beobachten, sehen das nicht in der Stadt und selbst in unseren Clubs, stehen fast alle Männer passiv an der Seite und beobachten Frauen.

Die meisten Männer und Frauen flirten nicht. Sie wissen nicht wie. Selbst ein einfaches und spaßiges 'Hi' im Vorbeigehen, erscheint ihnen komisch. So sehr haben sie diese Seite vernachlässigt.
 
Top