• #1

Nach Trennung keine Zeit für einen Mann - aber doch Sehnsüchte

Hallo an alle! Möchtet ihr mir ein paar Gedanken zu meiner Situation schicken?
Ich bin 42 - habe 2 Kinder im Alter von 2 und 5 Jahren. Der Vater der Kinder hat sich verabschiedet als unser 2. Kind 3 Monate alt war, der Grund war eine (weitere) neue Affäre. Ich habe aber die schwierigsten Phasen hinter mir, mir geht es gut und ich bin mit meinen 2 Kids mehr als glücklich. Trotzdem sehne ich mich schön langsam nach etwas mehr. Ich bin natürlich fast 15 Stunden am Tag eingespannt, habe kaum Zeit für mich, da ich niemanden in meinem nahen Umfeld als Unterstützung habe.
Was meint ihr? Soll ich es riskieren und mich nach einer neuen Beziehung umschauen? Wenn ja - ich möchte die Kinder auf keinen Fall involvieren oder zuviel involvieren. Ich würde mich als attraktiv und lebenslustig beschreiben, hatte noch nie ein Problem damit jemanden kennenzulernen. Aber natürlich habe ich jetzt ein komplett neue Verantwortung durch meine Kinder. Trotzdem würde ich einfach so gern mal wieder "frische Luft schnappen"/ etwas unternehmen/einen Abend zu zweit erleben. Aber ich habe riesen Respekt davor. Habt ihr Erfahrungen mit solchen Situationen. Mich würden auch Meinungen von Männern interessieren.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo!
Ich verstehe Ihr Problem ganz gut. Die Kinder sind natürlich das wichtigste und es ist auch schwierig 2 Kinder alleine aufzuziehen. Melden Sie sich doch auf einer Dating-Seite an! Dann können Sie gemütlich nach einem langen Tag, Männer im Internet kennenlernen oder mal eine Nanny arrangieren für nur einen Abend. Mit Freundinnen in eine Bar gehen und da vielleicht neue Leute kennenlernen! Es gibt viele Möglichkeiten wie Sie Männer kennenlernen können aber die Beiden finde ich persönlich am besten! Im Internet finden Sie bestimmt viele attraktive, nette Männer die bereit sind mit Ihnen auszugehen! Seien Sie einfach abenteuerfroh und mutig einen Schritt voran zu gehen!
Viel Glück und Liebe wünsche ich Ihnen.
 
  • #3
Hallo Kiriaki,

stimme Gast mit der Antwort 1 voll zu! Nicht verschrecken lassen von "Wer will schon eine Alleinerziehende...". Das stimmt so nicht! Auf jeden Fall für ein bisschen Abwechslung sorgen - das kommt Deiner Lebenslust zu Gute und wer weiß, wen Du da so triffst?
Klar ist es ein bisschen schwer - und ich weiß es aus eigener Erfahrung, wie wenig Zeit man für sich hat.
Wonach steht Dir denn der Sinn - was vermisst Du am meisten: Eher das Sexuelle oder doch einen richtigen Freund für alle Lebenslagen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja, selbstverständlich geht das. Aber es geht nicht, wenn du nur daheim sitzt! Das muss klar sein. Du musst neben deinen 15 Stunden Arbeit und Verpflichtungen regelmäßig Zeit finden, wo hin zu gehen und genau so sein, wie du dich beschreibst. Kinder müssen kein Hindernis sein, aber klar ist, dass kein Mann sich einschränken lassen möchte, Verpflichten wegen der Kinder möchte oder einen auf Friede-Freude-Eierkuchen-Familie machen will. Das ist ja das meiste der Problem von Singlemütter, dass sie einfach insgheim einen neuen Familienvater suchen, der dann gefälligst daheim zu bleiben hat am Wochenende. Mach dir einen Plan, wie du dein Leben managen willst mit den Kindern, um Durchblick zu haben. Wie oft in der Woche willst du weg gehen? Wohin? Welches Ambiente? Wie sehen deine Unternehmungen in Zukunft aus ohne Kinder? Wo besorgst du einen Babysitter? etc. Das sind alles offene Fragen, die du für dich managen musst.
 
  • #5
Natürlich vor die Tür gehen und das Leben leben. Ich würde mir aber auch bewusst machen, dass der Zweck nicht eine neue Beziehung sein sollte. Wenn es denn so kommt, super. Aber in der Realität ist die Nachfrage nach Frauen um die 40 mit kleinen Kindern sicher nicht sonderlich groß. Männer im gleichen Alter mit Kindern wollen sicher nicht noch welche dazu. Und die ohne wollen lieber eigene Kinder. Ältere Männer um die 50 haben ihre Kinder groß und können auf neue wohl auch verzichten, außer als Großvater später.
Von daher sollte die FS eher von unverbindlichen Geschichten oder platonischen Freundschaften ausgehen. Wie gesagt, nur realistisch bleiben. Ich wünsche natürlich alles erdenklich beste.
 
  • #6
Vielen Dank für die Tipps. Es steht mir ja wirklich nicht im Sinn jetzt einen Ersatz-Vater für die Kinder zu suchen ... das ist weder notwendig noch angebracht. Es geht hauptsächlich um mich und meine Bedürfnisse - die ehrlich gesagt im Moment sowieso eher sexueller Natur sind. Ich bin überhaupt noch nicht bereit mich auf eine neue fixe Beziehung einzulassen. Aber wegen der Kinder habe ich auf jeden Fall auch Skrupel jemanden Neuen in mein Leben zu lassen - oft sind die Veränderungen die das mit sich bringt gar nicht abzuschätzen.
 
Top