G

Gast

Gast
  • #1

Nach Verarbeitung der Ex-Beziehung wieder zusammenkommen

Ich war fast ein Jahr mit einem Mann zusammen, der seine alte langjährige Beziehung noch nicht verarbeitet hat und daher momentan keine Bindung eingehen möchte. Da ich etwas Festes möchte und Angst habe von ihm ausgenutzt zu werden oder eine Übergangsfrau zu sein, habe ich mich von ihm distanziert. Nun haben wir uns seit fast zwei Monaten nicht mehr gesehen und ich rufe ihn seit 14 Tagen auch nicht mehr an, da er mir dann immer so fehlt und ich am liebsten mit ihm zusammensein möchte. Ich halte mich aber zurück, weil ich mir wünsche, dass er auf mich zukommt. Er weiß, dass ich mich mit ihm treffen möchte und hat mir beim letzten Tellefonat gesagt, dass er sich meldet. Ich habe mir vorgenommen, ihn erstmal weiterhin nicht anzurufen, da ich beruflich sehr eingebuden bin und mir erhoffe, dass er diesmal als erstes bei mir anruft und nicht nur zurückruft. Haltet ihr es für möglich, dass man mit solch einem Mann doch noch zusammenkommen kann, wenn man sich eine Zeit lang zurückzieht und sich wieder langsam annähert? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #2
Rückzug und Annäherung ist nicht neues.
Das Problem ist, ihr wart 1 Jahr bzw. ausreichend lange zusammen, um die Zukunftsfähigkeit eurer Beziehung feststellen zu können. Daher sind die Chancen für einen erneuten Versuch gering und es bleibt leider bei "Übergangsfrau".

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Das sind Ausreden. Er will gar nicht mit dir zusammen sein. Wenn er wirklich wollte waere er da. Das ganze Gerede von kann nicht wegen unverarbeiteter Dinge, Beziehungsangst etc. ist ein Manoever von vielen Maennern um sich nicht festlegen zu muessen. Es geht nicht um nicht koennen, es geht um nicht wollen. Je laenger du ihm nachlaeufst desto begehrenswerter wird er sich selber finden, ergo, sein Ego wird sich aufplustern. Wenn er dann die Frau gefunden hat die er wirklich liebt bist du Vergangenheit. Momentan nutzt er dich aus, als Freizeitbespassung und fuer den Sex.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Willst du leiden, Energie abgezockt haben und mit Problemen leben, mach es! Willst du das NICHT, so tue es NICHT, vergesse ihn, halten jeden Kontakt mit ihm fern und Punkt. Das machen Leute, die Selbstwert und Selbstbewusstsein haben. Ansonsten bist du für neue Kontakte besetzt, warm gehalten und hingehalten, willst du das? Schaue nach vorn und beschäftige dich mit Dingen, die dir Freude machen und Energie geben, aber nicht mit solchen A***Typen, die auf allen Hochzeiten gleichzeitig tanzen!! (m/50+)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,

habe so ziemlich dasselbe hinter mir wie Du. Jedoch war ich noch distanzierter und hatte 1,5 Jahre - von meiner Seite aus - gar keine Kontakt zu dem Mann, mit ich über 1 Jahr zusammen war. Das Scheitern seiner langjährigen Ehe, kurz vor unserem Kennenlernen, meinte er bereits nach 4 Monaten verarbeitet zu haben. Dem war natürlich nicht so!

Gerade vor Kurzem hat er wieder Kontakt zu mir gesucht - aus Sehnsucht, wie er sagte. Da er mit professioneller Hilfe alles aufarbeitet, habe ich dem Treffen zugestimmt. Fazit: Er hat mir gesagt, dass er niemals in mich verliebt gewesen ist! Er wüsste gar nicht was er sucht und wen er will! Mich hat das sehr verletzt, da er in der Vergangenheit serwohl das Verhalten und die körperlichen Symptome eines verliebten Mannes gezeigt hat! Man fühlt sich so unglaublich verarscht, weil es ja mal anders aussah. Wir hatten eine intensive Beziehung, jedoch wollte ich Verbindlichkeit - das konnte er mir nie bieten! Er hat mir überhaupt keinen Platz in seinem Leben eingeräumt - das war sehr verletzend für mich.

Für mich ist das Ganze ein für alle Mal aus und vorbei. Ich bin mir sicher, wenn er irgendwann mal glaubt, er hätte sich in eine andere Frau verliebt, dann sind plötzlich Dinge möglich, die er mit mir nicht leben wollte (die Etikette, die ein Mann einer Beziehung gibt, scheint für ihn über die ganze Beziehungsverbindlichkeit zu entscheiden - also bei Etikette "leider nicht verliebt" - wird er sich das selber irgenwann glauben, dass es so sei und dann hast Du keine Chance mehr.)

Ich kann Dir nur raten, ihn weiterhin in Ruhe zu lassen und Dich auf Dich selbst zu konzentrieren. Das ist es leider meist nicht wert, wenn ein Mann sich nicht eindeutig um eine Frau bemüht. W 37
 
G

Gast

Gast
  • #6
<mod>

Kenne dieses Verhalten auch. Meiner hat sich sehr verliebt verhalten, ist mir nachgelaufen, hat mir LIebeserklaerungen gemacht, um dann in der gleichen Woche zu seiner Ex zurueck zu laufen. Nach 8 Monaten kam er wieder zurueck um mir zu sagen das er mich nie geliebt haette. Was soll sowas? Ich will sowas nicht hoeren. Ich habe ihn ein fuer alle Mal aus meinem Leben gestrichen. Verletzungen brauche ich nicht mehr, das hat er mir zur Genuege gegeben. Ich habe ihn wirklich sehr geliebt , aber ich war nur sein Egopush und Spielzeug. Manche Maenner haben Spass daran die Menschen die ihnen LIebe entgegenbringen zu verletzen. Das scheint ihnen etwas zu geben. Und ja,man fuehlt sich total verarscht und laecherlich gemacht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #7
Wenn er bei keiner anderen landen kann, sich daran genug ausprobiert hat und ohne Frau nicht sein kann, dann kommt er zurück. Das heißt aber auch, dass Du eine drittklassige Wahl bist. Musst Du entscheiden, ob Du jemandem so wenig wert sein willst. Meistens geht schnell auseinander,,was,so mühselig zusammenkam, sowie eine andere auftaucht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hallo

ja und nein. Es kommt drauf an ob beide noch viel Gefühl für den anderen haben und denken dass es zusammen besser ist als allein. Hängt also davon ab wieviel ihr schon zusammen hattet. Und auch was danach kam...

Ich gebe keinem Mann der sich unentschlossen mir gegenüber verhält 1 Jahr meines Lebens. Niemals.
Entweder er weiss nach ein paar Wochen was er bei mir will oder er bleibt halt dumm und sucht weiter.
Es ist nicht mein Problem. Meist steckt mehr dahinter, z.B. dass bei ihm die Karriere eingebrochen ist und er lustlos auf der Stelle tritt. Da kommt ein erotischer Knaller doch sehr gelegen. Mein Bruder macht das auch oft, daher bin ich da sehr wachsam.

Entschuldigen würde ich bei einem Neukontakt Unentschlossenheit in Phasen starker Belastung wie Krankheit, Arbeitslosigkeit, berufliche Neuorientierung, Tod der Eltern oder eben Scheidungskriege. Da muss man dann halt geduldig sein. Aber ich bin nicht die Trostfrau, die Trophäe für müde bzw. zynische +45 Männer mit beginnender Glatze oder sonstigen Ego-Einbrüchen aller Art. Ich werde auch nicht Probe gefahren. Entweder gleich seriös mit Leib und Seele meiner - oder gar nicht. Ich verhandele nicht. Wankelmütigkeit ist das Gegenteil von klaren Gedanken und klaren Gefühlen. So etwas brauche ich mir wirklich nicht antun.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ihr wart ein Jahr zusammen und er kommt dir jetzt mit dem Thema Beziehung nicht verabreitet? Es ist sehr merkwürdig, nach 1-2 Monate wäre das verständlich aber so spät? Das sind für mich faule Ausreden- nichts mehr. Ich finde der Mann hat dich bereits ausgenutzt, du hast in ein Jahr die Amüsierdame geben und warst ein Trostpflaster - mehr nicht.
Du dagegen warst offen und hast einen Teil deines Herzens verloren, das merkst du jetzt wie du dich quälst und er dir so fehlt. Dieser Mann verhält sich egoistisch und zwar so als würde er dich nicht lieben. Eine Rückkehr wäre sicherlich von ihm aus möglich um einen bequemen Lebensstil zu haben, wenn er mal wieder Trost braucht... aber an deiner Stelle würde ich ihn nicht mehr wollen und mir einen Mann suchen der lieben kann. Man muss sich doch nicht alles bieten lassen!

w34
 
Top