G

Gast

  • #1

Nach welcher Zeit wissen Frauen dass sie intim werden könnten und ab wann dass sie es werden ?

Wielange schätzt ihr Frauen dauert es in der Regel bis ihr euch Intimitäten mit einem fremden Mann vorstellen könnt und wielange bis ihr euch sicher seid das es passieren wird ?
 
  • #2
Sehr merkwürdige Frage...

Das ist doch nichts, was man zählen, raten oder mutmaßen kann - für mich jedenfalls.

1. Ich weiß es innerhalb der ersten 5 Minuten, wenn ich mir gar kein intimes Verhältnis vorstellen kann.

2. So unterschiedlich die Männer sind, so unterschiedlich kann aber die Zeitspanne sein, bis man wirklich zu Intimitäten bereit ist. Da spielen so viele Einflüsse mit (bewußt und unbewußt, auch Instinkt - Gefühle eben). Da gibt es einfach keine Zahl - zum Glück.

@ FS:
Erklärst du mir/uns, wozu Antworten auf diese Frage hilfreich sein sollen?
Bist du eine Frau oder eine Mann?
 
  • #3
Ich wüsste gar nicht, ob mir zu dieser Frage ,,zehn Stunden" oder ,,zehn Monate" als Antwort lieber wären . . .
 
G

Gast

  • #4
Ganz einfach: eine Frau hat Lust oder nicht.
Ein Mann spürt das, oder er spürt es nicht.
Es kann dauern, oder es dauert nicht.
Bei einem Mann ist es ebenso einfach.
Ich weiß nach wenigen Minuten, ob ich mit einer Frau schlafen will oder nicht.
Nun kommt's darauf an, was man mit der Lust machen will: aufschieben, herumdrucksen,
tändeln, es langsam angehen lassen, übereinander herfallen, was auch immer.
An der Grundkonstellation ändert sich nichts.
 
  • #5
Lieber Fragesteller!

Für mich ist das recht geradlinig. Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

1. Der "fremde Mann" darf mir nicht mehr fremd sein! Ich muss seinen Namen und seine Adresse kennen.

2. Ich muss mich aufrichtig in ihn verliebt haben und auch der Überzeugung sein, dass er sich in mich aufrichtig verliebt hat.

3. Ich muss spüren, dass wir beide an einer richtigen Partnerschaft interessiert und nicht nur an einer Affäre.

4. Unsere Ansichten und Wertvorstellungen, Interessen und Freizeitgewohnheiten, Vorlieben und Lebensziele müssen soweit harmonieren, dass eine Partnerschaft denkbar ist.

5. Sein bisheriger Lebensweg und sein Gesundheitszustand dürfen der Aufnahme von Intimitäten nicht im Wege stehen und kein besonderes Risiko erkennen lassen.
 
G

Gast

  • #6
Nun beim wirklichen Kennenlernen merke ich sehr rasch, ob es zu "Tätlichkeiten" kommt und dann kann ich ziemlich gleich kommen. Ich warte allerdings sehr auf Gegensensibilität und das mit viel Fühl.
 
G

Gast

  • #7
Ich (w) möchte erst einige Wochen eine intensive Paarbeziehung mit dem Partner haben, um genügend Vertrautheit zu empfinden. Erst dann habe ich ein Bedürfnis auch nach Sex im Sinne von GV. Vorher kann man sich langsam über Petting aneinander "herantasten". Wenn er das nicht abwarten kann, gehts ihm weniger um mich, als um seine körperliche Befriedigung, denke ich.
 
G

Gast

  • #8
#6: natürlich kann jeder wohlerzogene Mann abwarten.
Aber wenn ich eine Frau kennenlerne, die mich anzieht, will ich mit ihr schlafen und zwar nicht erst nach wochenlangem Petting. Und eine erwachsene, erfahrene Frau will kein wochenlanges Petting, das gehört in die Pubertät, zum "Aufbewahren" für den "Prinzen". Eine erfahrene Frau, die einen Mann anziehend findet, sich verliebt, will ihn haben und spüren und zwar nicht fummelnd, nicht wenige übrigens auch ohne Verlieben.
Wie auch immer: es ist eine Mär, dass es einem sexuell reifen Mann um SEINE körperliche Befriedigung geht, wenn er eine Frau begehrt, wie trostlos, er will sie und wünscht sich, dass sie ihn will - wenns so kommt, ist es wunderbar, wenn nicht, dann eben nicht, aber bitte nicht wochenlang fummeln, bis sie ihn "ranläßt", das ist unerwachsen und würdelos.
Aber natürlich kann man das auch anders sehen.
 
G

Gast

  • #9
An @7
Eine Frau kann den Mann begehren, aber merken, dass außer seiner Begierde nicht großes Interesse an ihr besteht. Dann wartet sie ab, ob sich seine Einstellung ihr gegenüber vielleicht ändern könnte. Schließlich will sie ja nicht nur eine heiße Nummer für ihn sein.
Eine sexuell reife Frau hat schließlich auch ihre Würde.
 
G

Gast

  • #10
Eeigentlich schon nach dem ersten Treffen, weiss ich ob die Chemie stimmt oder nicht.

zu 7: bin auch deiner Meinung. Wenn man sich anziehend findet, ist echt künstlich wenn man es hinaus zögert. Aber natürlich würde ich das nur machen, wenn ich weiss es passt wirklich!

w/34
 
G

Gast

  • #11
Das hängt auch vom Mann ab. Bei James Bond wissen es die Frauen im Film schon nach 2 Minuten. In der Realität höre ich so viele Frauen von James Bond schwärmen, daß der Film nicht so sehr daneben liegen kann.
Bei gewöhnlichen Männern können Frauen viel mehr Forderungen stellen und den Mann etliche Monate zappeln lassen.
Die Forderungen zeigen einen hohen Anspruch, hohe Moral und hohen Marktwert der Frau an. Kaum eine Frau würde zugeben, Abstriche zu machen und einen geringen Wert auf ihrer Skala Anspruch, Moral und Marktwert zu akzeptieren.
Die Frage ist leider etwas sinnlos. Alle Frauen sagen in dieser Diskussion, sie verlangen hohe Werte auf den Skalen, wenn sie in der Realität einen James Bond treffen werfen sie diese Forderungen aber in weniger als 2 Minuten über Bord. (In der Anfangszeit der Verliebtheit sind viele Frauen so blind, daß sie ihren Partner tatsächlich für einen James Bond halten.)