• #31
Manchmal werden auch die Männer aktiv, wenn sie herausfinden, dass ihre Frau oder Freundin eine Affäre hat. Theoretisch kann auch der Mann der besagten Affäre die Nachricht geschickt haben. Persönlich kenne ich solche Petzeaktionen nur von Männern.
Wenn man genau nachdenkt bleiben in diesem speziellen Fall aber nicht viele übrig, die in dieser Geschichte alle Einzelheiten kennen. Ich tippe deshalb auf ihn als Initiator. Er ist der einzige, der kompletten Überblick und Infos hat. Alle Anderen haben nur Teilinformation.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #35
würde dieser anonymen Nachricht nur Glauben schenken, wenn der/die Unbekannte mir stichhaltige Beweise liefert.
Das ist aber ziemlich naiv. Ich würde ihm nicht glauben, wenn er es abstreitet - egal welche Reaktion er bei der Konfrontation zeigt. Er ist ein gewiefter Fremdgänger und als solcher ein versierter Lügner. Da verlässt man sich besser nicht auf vermeintliche Zeichen und deutelt daran beliebig rum. Wie gesagt, an jeder solcher Nachrichten die ich bekommen habe, war was dran.

Seine Ehe ist am fremdgehen gescheitert und er hätte auch mit der FS als verheirateter Mann was angefangen, wenn sie es zugelassen hätte - also ein Mann mit nicht dem besten Charakter.
Bei solchen Männern ist frau immer gut beraten, nicht zu vertrauen und das tut die FS ja auch nicht. Tief im Innern weiß sie schon, was für ein faules Ei sie sich geangelt hat.

Und da wir aus der gleichen Branche sind, unterstütze ich ihn gerade etwas.
Ach Gottchen, Du musst einen Mann beruflich unterstützen, der 30 Jahre mehr Berufserfahrung hat als Du und der betrügt Dich dann auch noch?
Was für ein Loser, aber in der Kombination auch kein Wunder, dass er über fremdgehen versucht seine Männlichkeeit wiederherzustellen - selbst gemachtes Problem der jungen Powerfrau.

In seiner Ehe gab es schon lange Probleme und sie gingen zur Eheberatung.
Ja, schreibst Du im Eingangspost:
Grund für die Ehekrise war, dass er ihr angeblich untreu gewesen sein soll
Erkenne den Zusammenhang - Fremdgehen=Trennung. Mit Kindern gärt das eben länger, weil viele Paare ihnen das Elternhaus nicht zerstören wollen. Die Trennung erfolgt dann, wenn die Kinder ein gewisses Alter und Selbstständigkeit haben, dass die Frau wieder voll arbeiten kann.

Was macht dich da so sicher ? Hast du ihn mal versucht anzurufen im Büro ?
Vor allen Dingen hilft sie ihm bei der Arbeit und verschafft ihm damit Freiraum für Schäferstündchen :cool:
 
  • #36
Das ist aber ziemlich naiv. Ich würde ihm nicht glauben, wenn er es abstreitet - egal welche Reaktion er bei der Konfrontation zeigt. Er ist ein gewiefter Fremdgänger und als solcher ein versierter Lügner. Da verlässt man sich besser nicht auf vermeintliche Zeichen und deutelt daran beliebig rum. Wie gesagt, an jeder solcher Nachrichten die ich bekommen habe, war was dran.
Ich persönlich vertraue meinem jetzigen Partner, sonst hätte ja die ganze Beziehung m.E. keinen Sinn.
Daher würde ich diese anonyme Nachricht einer genauen Überprüfung unterziehen, denn beim Absender könnte es sich durchaus auch um eine abgewiesene Verehrerin handeln, eine neidische Nachbarin, einen missgünstigen Kollegen...
Möglich wäre das, immerhin ist der Altersunterschied enorm und wird sicherlich kritisch beäugt.

Da der Freund der FS ja aber früher bereits fremdgegangen ist und ich selbst auch schon betrogen wurde, stimme ich dir zu, dass dieser Mann als geübter Betrüger mit Vorsicht zu genießen ist.
Meiner Erfahrung nach, haben Fremdgeher einen anderen moralischen Kompass als ich und werden immer wieder schwach, wenn ihnen eine Frau gefällt und sich die Gelegenheit bietet.
Aus diesem Grund schaue ich in der Kennenlernphase auch immer auf die Vergangenheit eines Mannes und versuche in Erfahrung zu bringen, ob er ein Warmwechsler ist, oder in anderen Beziehungen fremdging.
M.E. lässt das schon gewisse Rückschlüsse zu und mich würde es abschrecken.
An Stelle der FS wäre ich diese Beziehung also wahrscheinlich gar nicht erst eingegangen.

w33
 
  • #37
Ach Gottchen, Du musst einen Mann beruflich unterstützen, der 30 Jahre mehr Berufserfahrung hat als Du....
Ja, das ist wirklich lachhaft! Wenn überhaupt kenn ich das nur so, dass der Ältere als Mentor auftritt! Aber wahrscheinlich muss sie ihn auch noch finanziell unterstützen, weil seine Trennung ihn das letzte Hemd gekostet hat.
Ne, also wirklich liebe FS! Nimms mir nicht übel, aber such Dir einen Mann und nicht so eine gescheiterte Existenz.
 
  • #40
Die Person wusste auch über unsere aktuelle Situation bescheid, nämlich daß er gerade ein größeres Problem hat und ich ihm gerade helfe, es zu lösen.
Woher soll ein Mensch das wissen, wenn nicht von ihm ?
Daher würde ich diese anonyme Nachricht einer genauen Überprüfung unterziehen, denn beim Absender könnte es sich durchaus auch um eine abgewiesene Verehrerin handeln, eine neidische Nachbarin, einen missgünstigen Kollegen...
Das ist schon richtig. Nur wo Rauch ist, ist auch Feuer. Über das Motiv des Schreibers/der Schreiberin lässt sich sicherlich diskutieren - selbstlos wird die ganze Aktion nicht gewesen sein. Aber kaum ein Mensch erfindet eine Geschichte von der Pike auf, um jemandem zu schaden.

Ich habe Intrigen schon am eigenen Leib zu spüren bekommen und die Informationen die gegen mich verwendet worden sind, entsprachen im Kern der Wahrheit - auch wenn teilweise stark ausgeschmückt gewesen.
 
  • #41
Hallo!
Wir sind seit 3 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Wohnung. Ich bin 26, er 54. Als wir uns kennenlernten, war seine Ehe schon lange sehr am kriseln. Also schon vor mir. Er hat mit mir geflirtet und ich habe mich verliebt, aber es war nichts gelaufen, bis er sich von seiner Frau getrennt hat (oder eher sie sich von ihm). Grund für die Ehekrise war, dass er ihr angeblich untreu gewesen sein soll (vor vielen Jahren).

Als sie sich trennten kamen wir zusammen. Ach ja, wir haben uns bei der Arbeit kennengelernt und hielten unsere Beziehung geheim. Inzwischen arbeite ich nicht mehr dort. Seine Frau war sehr wütend und verletzt, aber inzwischen scheint es ihr egal zu sein. Auch seine Kinder (alle erwachsen oder fast) haben mich soweit akzeptiert. In der Firma, wo er arbeitet, sollte aber weiterhin niemand über uns wissen, weil er Stigmatisierung wegen des Altersunterschieds fürchtet.

Vor paar Tagen habe ich über ein soziales Netzwerk von einer mir unbekannten Person (das Profil wurde offensichtlich extra dafür erstellt) eine Nachricht bekommen, dass er mich betrügt. Dabei wissen nur sehr wenige was von uns und sie hätten keinen Grund, mir das zu schreiben.

Ich bin völlig durch den Wind. Wenn ich ihn anspreche, wird er leugnen. Irgendwelche anderen Anzeichen gibt es nicht, außer, dass er viel arbeitet gerade, aber das ist wirklich so. Aber er ist schon ein sehr attraktiver Mann und viele Frauen stehen auf ihn.

Was soll ich nur tun?
Gekauft wie gesehen! Warmwechsel zieht meist Betrug mit sich (wenn auch nur teilw. kurze Zeit). Das wusstest du! Warum sollte sich sein schäbiger Charakter mit dir ändern?! Warum hast du überhaupt so eine Typen toll gefunden? Diese Fragen solltest du dir stellen.
 
  • #43
Du hast Misstrauen...Du traust es ihm zu, weil Du weißt: es würde zu ihm passen und wäre nicht das erste Mal.
FS wenn du Misstrauen hast, dann höre auf dein Gefühl. Einmal Fremdgeher heisst nicht immer Fremdgeher. Alle Leute, die fremdgingen, und es NICHT wiedertaten, haben gründlich analysiert wieso (Alter, Grund etc.). Alle anderen Leute sind aber solche Leute, die sowieso immer wieder mal fremdgehen. FS wenn dein Gefühl dir sagt, da könnte was Wahres dran sein, dann ist es so.
 
  • #44
Dieses Forum könnte im JAHR 2022 ENDLICH aufhören zu sagen: Einmal Fremdgeher immer Fremdgeher. Das trifft auf sehr viele Frauen & Männer zu, auf genauso viele gar nicht. Ich persönlich kenne mindestens 20 Leute die irgendwann im Leben mal fremdgingen, in einer anderen Beziehung treu waren.

Wenn ihr alle endlich mal mit allgemeinen Verurteilungen aufhören könntet....ja das wäre erfreulich....

Das wollte ich einfach mal sagen. Alleine hier im Forum gingen mokuyobi, Sommergold, Holly und zig andere schon mal fremd und machen dies NICHT notorisch.
 
  • #45
Das wollte ich einfach mal sagen. Alleine hier im Forum gingen mokuyobi, Sommergold, Holly und zig andere schon mal fremd und machen dies NICHT notorisch.
Das stimmt. Beim Mann hier ist es aber schon eine seltsame Häufung. Er hatte schon Eheprobleme, weil er nicht treu war; er hat vor der Scheidung mit der FS geflirtet, jetzt kommen Vorwürfe, er sei nicht treu und er arbeitet lange.. Ich mein, ich würde es nicht verdenken, wenn der Partner da misstrauisch ist. Es gibt durchaus Leute, die sich nicht ändern, und er ist in einem Alter, da haben die meisten, die daraus lernen, ihre Erfahrung mit Fremdgehen lange hinter sich. Einfach zu sagen, bestimmt will ihm nur jemand schaden, also das wär mir mit dem Hintergrund doch etwas zu naiv.
 
  • #46
Das stimmt. Beim Mann hier ist es aber schon eine seltsame Häufung. Er hatte schon Eheprobleme, weil er nicht treu war; er hat vor der Scheidung mit der FS geflirtet, jetzt kommen Vorwürfe, er sei nicht treu und er arbeitet lange.. Ich mein, ich würde es nicht verdenken, wenn der Partner da misstrauisch ist. Es gibt durchaus Leute, die sich nicht ändern, und er ist in einem Alter, da haben die meisten, die daraus lernen, ihre Erfahrung mit Fremdgehen lange hinter sich. Einfach zu sagen, bestimmt will ihm nur jemand schaden, also das wär mir mit dem Hintergrund doch etwas zu naiv.
Sehe ich genauso. Mir ist es einfach leid die Verallgemeinerungen zu lesen.
 
  • #47
Dieses Forum könnte im JAHR 2022 ENDLICH aufhören zu sagen: Einmal Fremdgeher immer Fremdgeher. Das trifft auf sehr viele Frauen & Männer zu, auf genauso viele gar nicht. Ich persönlich kenne mindestens 20 Leute die irgendwann im Leben mal fremdgingen, in einer anderen Beziehung treu waren.
Ich kenne auch ein paar Leute, die nur zum Ende einer Beziehung fremdgegangen sind. Die sich aber bald getrennt haben. Das sind für mich nicht die typischen Fremdgeher.

@Wassollichtun Mein Gefühl sagt hier Intrige. Weiß deine Familie von euch? Würdest du denen sowas zutrauen?
 
  • #48
@Meltan ich glaube nicht mal, dass zb mein Exmann nochmal fremdging.
Aber ich weiß, dass seine Affäre = spätere Partnerin ihm misttraute.
Weil sie natürlich wusste, er kann Monate betrügen.
Auch wenn jemand öfters warm wechselt, gibt es da oft von Anfang an Unsicherheit in der neuen Partnerschaft.

Und Misstrauen ist keine Basis

Die FS zb schreibt hier, ohne zb noch andere Auffälligkeiten beobachtet zu haben.
Zumindest teilt sie das nicht mit...

Jede gute Beziehung, hat für mich auch ein Grundvertrauen bzw einen Vertrauensvorschuss.
Der würde hier für mich heißen: kann es auch eine Intrige sein?
Oder ist er auffällig viel und lange weg?
Ich würde es prüfen und bis dahin: keine Schuld ohne Beweise.

Das scheint die FS nicht zu filtern und deshalb denke ich: Misstrauen war von Anfang an da.
Unabhängig davon ob der Mann jetzt fremdgeht oder nicht...man sollte nicht bleiben, wo man missttaut
 
  • #49
Ich kann @Meltan nur zustimmen. Dieses monotone "Wer einmal fremdgeht...". stört mich auch. In vielen Fällen mag es zutreffen, aber es kommt auch auf die Gründe für das Fremdgehen an. Mein jetziger Lebenspartner hat seine erste Frau mit halb Deutschland betrogen. Seine Ehe war unglücklich und er im Berufsaufbau. Die Frauen haben es ihm leicht gemacht. Nach seiner Scheidung hat er noch 2 x geheiratet (beide Frauen verstorben). Keine von beiden hat er jemals betrogen, weil er mit ihnen glücklich war. Auch mich würde er niemals betrügen. Dafür lege ich beide Hände ins Feuer.
 
  • #50
@Wassollichtun schau dir an, wie Polizisten bei Straftaten ermitteln. Sie schauen sich zuerst das engste Umfeld (Partner, Eltern, Geschwister, beste Freunde) genau an, danach erst den Bekanntenkreis, Nachbarn oder Kollegen. So würde ich an deiner Stelle auch vorgehen, es sind oft die, denen man es am wenigsten zutraut.
 
  • #51
@Wassollichtun schau dir an, wie Polizisten bei Straftaten ermitteln. Sie schauen sich zuerst das engste Umfeld (Partner, Eltern, Geschwister, beste Freunde) genau an, danach erst den Bekanntenkreis, Nachbarn oder Kollegen. So würde ich an deiner Stelle auch vorgehen, es sind oft die, denen man es am wenigsten zutraut.
Das ist aber gar kein Straftat. Jemand hat der FS geschrieben, dass ihr Freund sie betrügt. Sie sind seit 3 Jahren zusammen und diese Geschichte fing auch vor der Trennung an, auch wenn es nicht physisch/ mechanisch durchzogen wurde. Lasst uns systematisch vorgehen. Wer hätte denn einen Vorteil?
1- Die Affärenfrau (will Nummer 1 sein)
2- Der Partner der Affärenfrau (will ihre Partnerin zurück)
3- Der Freund selber (hat keinen Bock mehr und will sie loswerden)
4- Die Ex-Frau (Motiv? )
5- Ein Bekannter (Neid oder will helfen oder beides)
6- Eltern/ Freunde (wollen helfen)

M. E. sind 1 und 2 am unwahrscheinlichsten, weil sehr wenige wissen, dass FS und ihr Freund zusammen sind. Es sei denn der Freund selbst hat ihr die Information zugesteckt damit sie aktiv wird. Nummer 4 ist auch relativ unwahrscheinlich, weil ihr nichts nutzt. Sie sind seit Jahren getrennt. Sie kennt ihn ja. Ist wahrscheinlich voll froh, dass es vorbei ist. Nummer 6 ist auch unwahrscheinlich sonst wüsste die FS bereits, dass sie gegen ihn sind. Eltern äußern sich ja frontal und schicken keine anonyme Nachricht. Ein Bekannter? vielleicht.
Ich würde mich aber wundern wenn die Geschichte komplett eine Lüge wäre. Ich würde erstmal nichts sagen und ihn eine Zeitlang beobachten. Dir alles Gute
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #52
@Wassollichtun schau dir an, wie Polizisten bei Straftaten ermitteln. Sie schauen sich zuerst das engste Umfeld (Partner, Eltern, Geschwister, beste Freunde) genau an, danach .... es sind oft die, denen man es am wenigsten zutraut.
Bei mir war es immer diejenige, welcher mein Exmann es am wenigsten zutraute: seine Affärenfrau und jede sagte die Wahrheit. dasser mit ihr eine Affäre hat.
 
  • #54
Wenn das nicht der Wahrheit entspricht, könnte der Partner der FS die Person wegen Verleumdung anzeigen.
Ich habe den Eindruck, dass du denkt die Geschichte sei gelogen und jemand möchte das Liebespaar auseinander bringen. Hm, meines Erachtens ist es unwahrscheinlich. Warum? Weil sie geschrieben hat dass sehr wenige über sie und ihre Beziehung wissen. Ist das nicht eher ungewöhnlich? Vergiss nicht, hier geht es nicht um dich sondern um die FS und da muss man die Informationen, die sie uns gegeben hat berücksichtigen.
 
  • #56
Oder ihre Eltern? Eltern wollen ja in der Regel das Beste für ihr Kind, ein 30 J. älterer Kerl ist das eher nicht.

Mein Gedanke wäre auch eher, dass es jemand ist, der um die FS besorgt ist, als jemand, der missgünstig ist.

Vielleicht eine ehemalige Kollegin der Fs, die mitbekommt, was er noch alles so nebenbei treibt.
Wenn man 8 Stunden mit jemanden am Tag verbringt, bekommt man ja doch oft recht viel von der Person mit.

Bei den Eltern glaube ich nicht, dass sie es auf so eine Art und Weise tun würden, ich denke, die würden eher direkt sagen, was sie davon halten.

Oder es ist eine andere Frau, die auch was mit ihm laufen hat und glaubt, ihn dann für sich allein zu haben.
 
  • #57
Das denkt sie! Zu Beginn wussten es sicherlich wenige, sowas spricht sich aber in 3 J. rum. Man sollte die Leute in der Umgebung nicht für blöd halten, außerdem wird gern getratscht, gerade bei so einem Altersunterschied.
Ja, es mag sein. Darüber habe ich nachgedacht. Was ist aber, wenn er pendelt und er sein Privatleben komplett von seinem beruflichen Leben trennen kann. Wir hatten hier sogar Beispiele, wo der Mann sich eine zusätzliche Wohnung gemietet hatte und über Monate komplett Doppelgleisig gefahren ist.
 

Laleila

Cilia
  • #58
Meine ehrliche Meinung.
Ich halte es für möglich, dass diese Nachricht von seiner Geliebten oder aber einer Frau kommt, die er massiv anbahgerte und die es Dir gegenüber unfair fand.

Konfrontieren würde ich ihn mit der Nachricht nicht, aber ich würde sehr, sehr aufmerksam. Wie handhabt er die Privatsphäre seines Handys, ihn Mal bei "Überstunden" unschuldig mit einem Dinner to Go überraschen..1000 kleine Dinge.
Hast Du dann Sicherheit, dass er:
A) nicht fremdgeht, würde ich ihm die Nachricht zeigen.
B) fremdgeht. Seine Sachen packen, vor die Tür stellen und die Beziehung ohne Aussprache und/oder Benennung des Grundes, beenden.
Warum noch den Stress einer Aussprache antun. Vorbei ist vorbei.

Und nein, ich finde nicht, dass Du übertreibst. Sein Lebensweg zeigt, dass er ein Fremdgeher ist, dazu jetzt noch im Midlife-Crisis - Alter.
Du bist weder seine Therapeutin, Ego-Pusherin, Sexdienstleisterin oder Altenpflegerin.
Such Dir einen tollen Mann in Deinem Alter, der Dich nicht nur braucht um sein alterndes Ego zu pushen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #59
Ich halte es für unwahrscheinlich, dass ein attraktiver, begehrter 54-jähriger Mann einer 26-jährigen treu ist, wenn es schon solche Anzeichen gibt. Er ist mit Dir womöglich wegen Deiner Vorzüge zusammen. Du bist jung, schön und naiv. Mit Dir kann man alles machen. Ein gefundenes Fressen für die letzten Deppen der Welt, die Dich ausnutzen wollen.

Ein treuer Mann prüft eine Frau lange, sucht sich Augenhöhe, läuft nicht Hals über Kopf innerhalb 3 Jahren in eine neue Lebensgemeinschaft, wenn es schon mal gescheitert ist.

Was Du tun sollst? Erwachsen werden, ihn stellen. Sagen was Sache ist. Gibt es in Eurer Beziehung kein Vertrauen? Dann könntest Du mit ihm über den Vorfall sprechen. Ein treuer Mann verleugnet nichts und spricht mit Dir über Deine Sorgen. Männer, die mit jungen Mädchen zusammen sind, sind häufig sehr oberflächlich und sexuell gepolt. Da hilft es Dir nichts, dass Du jung und schön bist. Solche Männer kannst Du nicht halten.

Ich würde auch seine Reaktionen gut beobachten, Menschenkenntnisse entwickeln, daraus lernen und Erfahrungen sammeln.
 
  • #60
Wir sind seit 3 Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Wohnung. Ich bin 26, er 54. Als wir uns kennenlernten, war seine Ehe schon lange sehr am kriseln. Also schon vor mir. Er hat mit mir geflirtet und ich habe mich verliebt, aber es war nichts gelaufen, bis er sich von seiner Frau getrennt hat (oder eher sie sich von ihm). Grund für die Ehekrise war, dass er ihr angeblich untreu gewesen sein soll (vor vielen Jahren).
In der Ehe hat es wohl nicht umsonst gekriselt. Dass er mit dir geflirtet hat, als er noch verheiratet war, lässt darauf schließen, dass er ein notorischer Fremdgänger ist. Eure Beziehung wird an dieser Charaktereigenschaft von ihm nichts geändert haben.
Seiner nächsten Freundin wird er vermutlich erzählt haben, dass es in eurer Beziehung schon lange kriselt.

Wenn die Person, die dich angeschrieben hat, über intimere Dinge Bescheid weiß, die sie dir ja auch genannt hat, ist der Kreis ja nicht so groß.
Überlege, wer aus diesem kleinen Kreis, dich angeschrieben haben könnte. Kommt da niemand in Frage, ist es seine neue Geliebte, der er selbst von diesem besagten Problem erzählt hat.

Anzunehmen, dass die Sache schon etwas länger läuft und sie deshalb die Trennung beschleunigen will.

Du hast zwei Möglichkeiten?
1. Du nimmst es hin und lässt ihm seine Freiheiten und lebst damit.
2. Du machst es wie seine Exfrau und trennst dich.
 
Top