G

Gast

Gast
  • #1

Nachrichten von Ex-Freundin - Trennungsgrund?!

Ich bin seit ca. 6 Monaten mit meinem Freund (34) zusammen. Ich habe erst kürzlich erfahren, dass nur eine (!) Woche bevor er mich kennenlernte Schluss mit seiner letzten Freundin war. Angeblich hat er Schluss gemacht und angeblich waren sie nicht lange zusammen. Weiß aber zufällig, dass sie letztes Jahr gemeinsam im Urlaub waren. Nun habe ich vor etwa 2 Monaten eine Karte von ihr auf seinem Schreibtisch gefunden - ob aus der Zeit, wo sie noch zusammen waren oder kürzlich geschrieben weiß ich nicht. Die Karte enthielt ein Liebesgedicht und einige andere Schmalzen ihrerseits. Mich beschlich darauf hin ein ungutes Gefühl, dass auch mit der Zeit nicht besser wurde. Ansonsten war alles super, wir hatten/haben viele Gemeinsamkeiten, Spaß zusammen und unternahmen viel.
Dann vor einigen Wochen, ich war bei ihm, bekam er eine Nachricht auf facebook. Der Computer stand neben mir, daher schaute ich beim Nachrichtengeräusch hin und sah, dass es besagte Ex war. Bevor er das Zimmer verließ, klickte er die Nachricht weg. Da tat ich etwas, wofür mich jetzt hier wohl einige verdammen...denn ich ging auf sein Profil und begann, ihre Nachrichten an ihn zu lesen...sie schickte ihm Bilder von sich, beteuerte ihm mehrfach ihre Liebe und Sehnsucht (anscheinend lebt sie mittlerweile in Amerika) und ein Satz lautete sogar 'Ich kann es kaum erwarten, dich bald wieder in den Armen zu halten'. Diese Nachricht war vom Juni. Ich sah natürlich auch seine Antworten, die relativ neutral waren...er sagte ihr jedoch ein paarmal, wenn sie reden wolle solle sie zu skype kommen und unterschrieb Nachrichten mit einem Kuss.
Ich war vollkommen verstört und sprach ihn sofort an, als er zurückkam. Ich sagte ihm allerdings nicht, dass ich die Nachrichten gelesen hatte, sondern fragte ihn geradeheraus, ob er eine andere Freundin habe und mich betrog...was er verneinte. Als ich ihn auf besagte Ex ansprach, gab er zu, dass sie in Kontakt seien und sie ihm auch schreiben würde, dass sie ihn noch liebe, er aber keine Gefühle mehr für sie habe und ja sowieso nun tausende km entfernt sei, er habe sie seit Januar nicht gesehen. Als ich ihn daraufhin fragte, was denn sei, wenn sie bei ihm vor der Tür stehen würde und er sich wieder auf sie einlassen würde kam ein 'Nein, ich denke nicht, genauso wenig wie es wahrscheinlich ist, dass sie zurückkommt'.
Ich bin nun vollkommen schockiert und weiß nicht weiter. Ich bin seit 2 Wochen im Ausland und werde noch einen weiteren Monat bleiben, sehe ihn also nicht. Die Sache hat sich in meiner letzten Nacht mit ihm abgespielt, bevor ich geflogen bin. Ich weiß nicht, ob ich zu ihm zurück kann und soll, wenn ich wiederkomme. Wir sind in Kontakt, doch macht mich diese Unsicherheit wahnsinnig und ich merke, dass meine Gefühle zu ihm einen gewaltigen Knacks bekommen haben. Er schweigt seit der Aussprache über das Thema: 'Da gibt es nichts hinzuzufügen'.
Hilfe!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe FS;

ich kenne das. Ist mir genauso passiert. Als "Freundin" eines Mannes, der eine ewige Ex an seiner Seite hatte

Nun, was heisst das für Dich:

Versuche, bei Dir zu bleiben. Denk nicht soviel drüber nach.
Viel wichtiger sind seine Taten.

Dennoch: richte Dein Leben nicht nach ihm aus.

ich weiss, das klingt unangenehm, weil man ja mit seinem geliebten Menschen zusammen sein will
Aber es ist wirklich wichtig dass Du nicht allzusehr Druck auf ihn-aber auch auf Dich-ausübst

Du wirst es deutlich sehen, was sich abspielt

w/42
 
G

Gast

Gast
  • #3
Schwierige Sache.
So wie es jetzt ist, wirst du die Beziehung nicht unbelastet weiterführen können. Du kannst ihn also genauso gut mit deinem Wissen konfrontieren, deine Eifersucht und Schnüffelei eingestehen und um Klärung bitten. Möglichst sachlich und am Besten face to face, wenn du wieder zurück bist.

Ein Mann der dich wirklich gern und nichts zu verbergen hat, kann eigentlich nur an der Bereinigung deiner großen Sorgen und Zweifel interessiert sein, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Dein Freund fühlt sich begehrt und umworben von seiner Ex und "duldet" oder "schürt" d.h. den Kontakt. Nicht die feine Art, aber letzendlich sind Sie getrennt. Und er hat Dir auch die "Wahrheit" gesagt, die Du mit Deinem Kontrolle verifizieren konntest. Du kannst davon ausgehen, dass dieser Kontakt über die Zeit abnehmen wird.

Arbeite an Deinem Selbstbewusstsein. Das Du seine EMails liest ist keine gute Basis.

M46
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mach Schluss, wie hört sich das denn an: "ich denke nicht" Nichts genaues weiß man nicht?
Ich habe mit so einem genug Lebenszeit verschwendet. Never again.
Gruß
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liest sich eher so, als sei sie für eine bestimmte Zeit in Amerika und hat keinen Schimmer, dass er die Beziehung beendet hat... Klar, die Karte kann schon alt sein, aber Liebesbekundungen per FB sind schon seltsam. Vor allen Dingen wäre es ja am Logischten, er würde er darauf antworten: "Hey, ich habe jetzt eine neue Freundin." Macht er aber nicht, stattdessen schickt er Küsschen.
Natürlich kann es auch sein, dass er sie sich nur als Selbstbestätigung warm hält und von seiner Seite nichts dahinter steckt. Aber ok wäre sein Verhalten auch dann natürlich trotzdem nicht. Ich finde es ehrlich gesagt auch seltsam, dass du erst nach Monaten mitbekommst, dass diese (angebliche) Trennung nur kurz vor eurem Zusammenkommen war. Wobei auch das kein Verbrechen ist. Wenn die Beziehung aus seiner Sicht nicht wirklich erfüllend war und er sie nicht ernstgenommen hat: Warum sollte er dir das dann auf die Nase binden?

Ich glaube nicht, dass ein erneutes Gespräch mit ihm etwas bringen wird. Ich fürchte da bleibt dir nur übrig: Entweder seinen Worten trauen (aber trotzdem auf der Hut sein) oder die Konsequenzen ziehen, wenn du ihm nicht mehr vertrauen kannst.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Und WO ist DEIN Problem ? Er hat doch alles gesagt! Du lügst ihn doch auch noch an, weil Du ihm nicht sagst, das Du seine PRIVATEN Nachrichten liest! Er sollte eher mit DIR Schluß machen! Basta! Punkt!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Oh...
er hat noch kontakt mit seiner Ex. Sie liebt Ihn sogar noch. Und er tut so als als sei nix.
Ganz schlimme Sache. Jetzt bist du auch noch eine Zeitlang weg. Er wird sich bestimmt mit Ihr treffen und dich betrügen. So sind Männer.
Du armes Mädchen, hast so einen bösen jungen abbekommen. Und angeblich hat er damals auch noch schluss gemacht... sowas kann man ja gar nicht glauben. Was ein böser Junge....
:)
m 35
 
G

Gast

Gast
  • #10
IWeiß aber zufällig, dass sie letztes Jahr gemeinsam im Urlaub waren....

Nun habe ich vor etwa 2 Monaten eine Karte von ihr auf seinem Schreibtisch gefunden...

... denn ich ging auf sein Profil und begann, ihre Nachrichten an ihn zu lesen...

Oh mein Gott!
Nach 6 Monaten bist du dem Schnüffel Wahn schon volkommen verfallen - du weißt zufällig dies, findest ganz zufällig das, schaust rein zufällig hier hinein und so weiter und sofort.
Trenn dich einfach, das wird nichts mehr - unabhängig von seiner Ex!

Unglaublich...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Die kommenden 4 Wochen abwarten, wohin sich deine Gefühle entwickeln und schauen wie er überhaupt mit dir Kontakt will, wenn er schon ständig mit seiner Ex skypt.... Das kann er machen, weil er ihr helfen will. Ist aber unfair Dir gegenüber oder er zeigt dir was sie schreiben und ihr antwortet gemeinsam. Das habe ich als Notlösung mit meinen Freund gemacht als er eifersüchtig war. Er wollte es so. Meine Gedanken: ich kann das Problem alleine regeln, ich will ihn damit nicht nerven. Mein Ex war auch noch verliebt nur ich nicht ...die Beziehung war 4 Jahre vorbei!!! Das habe ich wohl vorher sehr schlecht geregelt, ich wollte immer das als Freundschaft aufrecht erhalten.
Ansonsten, wenn du zurück kommst und ihr euch noch liebt, Sag ihn klipp und klar, dass er diesen Kontakt unterbinden soll, weil du damit nicht leben kannst und es dir verdammt weh tut.
Es gibt Menschen, die so etwas vertragen, aber viele eben nicht. Bei den ersten Misstrauensmissbrauch im Leben, verträgt das sowieso kaum einer im Leben. Das sollte jeder verstehen. Mein Freund kann das auch nicht und ich akzeptiere das, weil ich ihn liebe. Ich selbst verstehe es teilweise, wenn es nicht zu weit führt. Bei den Anderen ist die Liebe beendet und ich hab auch so Freunde. (w)
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS,

es ist doch ganz offensichtlich, die Ex hat offenbar noch Gefühle für ihn, er jedoch nicht für sie.

Ich denk, er hat ihr nicht gesagt, dass er eine neue Freundin hat, um sie nicht weiter zu verletzen.

Sei froh, dass sie so weit weg ist, so wird die Entfernung das Problem lösen.

Selbst wenn sie eines Tages vor der Tür steht... wenn er weiterhin keine Gefühle für sie hat, wird es nichts ändern.

Wenn er Gefühle für sie hätte oder dann bekommen würde, könntest du es nicht ändern. Du kannst ihn weder an dich ketten, noch ihn zwingen, dich zu lieben. Mein Rat: Mach dir das einfach bewusst und genieße jeden Tag mit ihm und lass die Sache auf sich beruhen. Sie merkt doch auch, dass er kein Interesse an ihr hat.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,

was willst Du denn? Dieser Mann bekennt sich doch klar zu Dir, er sagt Dir die Wahrheit und genau das, was er auch mit der Ex kommuniziert hat, und ist ja offenbar ehrlich, oder nicht? Und er hat Dir ebenfalls gesagt, dass er sie wahrscheinlich nicht zurücknehmen würde, selbst wenn sie zurückkäme, was offenbar mehr als fraglich ist, dass sie es tut... da kannst Du wohl davon ausgehen, dass er Dir auch da die Wahrheit gesagt hat.Du solltest einfach ein bischen mehr vertrauen haben, denn er ist ja ganz offensichtlich ehrlich zu Dir und kein Lügner oder Geheimniskrämer... er ist JETZT mit DIR zusammen, nicht mehr mit der Ex, und das hat ja seinen Grund;) ...und jeder hat ne Ex und eine Vergangenheit!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Und WO ist DEIN Problem ? Er hat doch alles gesagt! Du lügst ihn doch auch noch an, weil Du ihm nicht sagst, das Du seine PRIVATEN Nachrichten liest! Er sollte eher mit DIR Schluß machen! Basta! Punkt!

Sehe ich genauso. Es gibt ein altes Sprichwort, was besagt:
"Der Lauscher an der Wand, hört seine eigene Schand".
Wenn ich dein Freund wäre, würde ich Schluß machen.
Ist das erbärmlich.
 
G

Gast

Gast
  • #15
So langsam glaube ich dass man aufs gute alte Telefonieren zurückkommen sollte. Du kannst ja dann den Einzelverbindungsnachweis des Handys oder Festnetzes dann mal rein zufällig durcharbeiten. Ganz offensichtlich kommst du mit dem was du rausgefunden hast nicht klar. Die Bussis am Ende sind auch nicht geeignet um der Ex klarzumachen das es aus ist. Das ist dumm. Dumm auch sie nicht einfach mit einem Telefonat, da ja REDEbedarf besteht einfach mal klarzustellen das es aus ist und wenn es sein muss warum. Scheint irgendwie komisch gelaufen zu sein und einiges ungeklärt. Dumm ist aber auch heutzutage zu meinen, man bräuchte vor dem Partner seinen gesprächsverlauf und seien SMSe zu löschen. Kannst ja bei Obama nachfragen, da ist alles gespeichert. Die Leute bleiben zwar ständig mit dem Handy vor der Nase an den unmöglichsten Stellen in der Öffentlichkeit im Weg stehen und meinen sie bekämen alles mit. In Wahrheit scheinen sie aber weniger zu kommunizieren und zu begreifen als je zu vor. So viele Möglichkeiten mit X Programmen zur "Kommunikation". Und so wenig Begreifen des "kommunizierten". Von "Ich bohre mir gerade in der Nase" bis es regnet heute muss immer alles gesagt und geklärt werden. Einfach in den Kühlschrank gucken und was einkaufen kann auch keiner mehr. Das muss vor Ort erst mal mit dem Partner an der Kühltheke via Handy geklärt werden. hoffentlich hört der auch sein Handy, sonst bricht die nicht vorhandene "Planung" zusammen. Als Der AB und das FAX aufkamen fühlten sich die ersten schon "bis aufs Klo" verfolgt. Merkt eigentlich noch einer irgendwas? Vor allem das sie nicht in der Lage sind mit dem ganzen Schreibfetzen noch umzugehen? Das einzige was das hervorbringt ist interpretierterei, aber wenig belastbare Erkenntnisse. Obwohl die dich so deutlich sind. Wenn ich das nicht ertragen und wahrhaben kann was ich da "zufällig" lese, was hilft das denn dann? w
 
G

Gast

Gast
  • #16
Stell dir mal vor er hätte sich gar nicht getrennt und die Frau wäre für den begrenzten Zeitraum von einem Jahr im Ausland. Wie würdest du das merken? Ich finde seine "neutralen" Antworten gar nicht so neutral. Kennst du seine Eltern, seine Geschwister und seine Freunde?
 
G

Gast

Gast
  • #17
Einerseits - andererseits ...
Nein, er bekennt sich NICHT klar zu dir. Klar sieht anders aus.
Ich kann dich und deine Unruhe gut verstehen.
Das ewige Thema Exen ...
Spätestens dann, wenn der aktuelle Partner, die aktuelle Partnerin, darunter leiden, sollte intensivere Kontakte zu Exen eingestellt werden.
Fordern kannst du das nicht. Ihn darum bitten?
Du kannst es versuchen. Ist ihm wirklich klar, wie sehr dich das verletzt?
 
G

Gast

Gast
  • #18
Dieser Mann bekennt sich doch klar zu Dir....

Ach ja, und woran glaubst Du das zu erkennen?

Ein richtiger Mann der sich zu seiner neuen Partnerin bekennt, lässt keine Karten mit Liebesgedichte der Ex mehr herumliegen, legt ihr seine Karten bei unverlangt empfangenen Sehnsuchtsgesülze eindeutig auf den Tisch, antwortet nicht mit virtuellem Kuss und hat letztendlich bei Nichtbeachten auch den A.... in der Hose, den FB-Kontakt zu löschen!

M/57, für den Vergangenheit genau das bedeutet und in der Gegenwart lebt
 
G

Gast

Gast
  • #19
Sofort vom Mossad und CIA ausspionieren lassen und die NSA soll das Telefon abhören. Ist ja unmöglich der Kerl! - Nee, ganz im Ernst: Bei mir wäre die FS achtkantig rausgeflogen...
 
G

Gast

Gast
  • #20
Das Du ihn kontrolliert hast finde ich auch nicht gut, auch wenn ich verstehen kann, warum Du das gemacht hast. Laß es in Zukunft und überdenke das Gesamte. Ich finde allerdings auch, dass sich Dein Freund mehr als ungeschickt verhält und das Mißtrauen tatsächlich schürt. Die Kommunikation zwischen Euch stimmt m. E. nicht. Ich weiß nicht, ob Du ihm glasklar gesagt hast, dass Du Dir Sorgen machst und bei Dir das Mißtrauen hochsteigt. Wenn ja. finde ich ihn unklar und wenig interessiert, dass im Sinne Eurer Beziehung Klarheit für Dich geschaffen wird. Das würde im Rückschluß für Dich bedeuten, dass auch sie noch irgendwo wichtig für ihn ist und der Status zwischen den beiden evtl. nicht wirklich geklärt ist. Für mich in Deiner Situation würde dies bedeuten, evtl. eine grundsätzliche Entscheidung zu treffen. Hast Du ihm Dein emotionales Problem mit der Ex und seinem Verhalten noch nicht so wirklich unmißverständlich gesagt, solltest Du das noch tun und dann sehen, was er dann "anzubieten" hat. Ich finde auch, dass ihm dann kein Satz zuviel sein sollte, der Dir hilft, von seinen Taten mal ganz abgesehen, wenn er Dich liebt und ihm Eure Beziehung wichtig ist. Es ist nunmal oft so, dass ein Expartner den Anderen noch liebt. So wie er aber mit der "Ex" umgeht, schürt er ihre Hoffnung noch. Dies finde ich charakterlich von ihm auch nicht so toll, wenn für ihn wirklich klar ist, dass er nie mehr was von ihr möchte. Wenn ich so langjährige Beziehungen beobachte, wenn letztlich auch nur von Außen, ist eines jedenfalls oft gegeben: Verbindliche Aussagen und entsprechendes eindeutiges Verhalten. Nur dann kann dauerhaft Vertrauen aufgebaut werden. Und dieses, für mich manchmal blöde Getue nach dem Motto "Was denkst Du nur von mir, ich verbitte mir (weitere) Nachfragen" finde ich völlig deplaziert. Die meisten der Schreiber hier, so auch ich, haben erlebt, dass Vertrauen durchaus auch mißbraucht wird. Damit meine ich allerdings auch nicht, dass "Kontrollieren, fremde E-Mails lesen usw. o.k. ist" und Du Dich zu einer bewachenden, eifersüchtigen Frau entwickeln sollst. Das sollte unter Deiner Würde sein. Du wirst da nochmal was klären müssen. (w,46)
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe Fs, natürlich ist das ganze Mist. Dein Gefühl kann ich verstehen. Ich wäre auch sauer. Was mich jetzt interessiert ist, welchen FB Status hat er? Steht darauf nichts? Unterdrückt er evtl.vor dir seinen Status? Oder steht drauf, dass ihr liiert seid? Hast du dir ihren Namen gemerkt? Wenn ja dann guck dochh bei ihr auf ihrer Seite nach. Sein Verhalten ist nicht ok und ich befürchte deine Sorgen sind berechtigt. Trotzddm warte mal ab bis du wieder da bist. Und versuche dich abzulenken in der Zeit. Du hast ihn bestimmt nicht nötig! Alles Gute, w 33.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Seine Nachrichten zu lesen gehört sich nicht, aber das hast du ja selbst schon so gesehen.

Ich hätte allerdings keinen Boch drauf, dass mein Freund sich irgendwelches Zeug von wegen Kuss und blabla mit seiner Ex schreibt, die scheinbar noch Gefühle für ihn hat. Wenn das so weiter geht, ist es ein Trennungsgrund, ja.

Ich habe Kontakt zu Exen, mit denen mich gefühlsmäßig nichts mehr verbindet. Und mein Freund hat Kontakt zu Exen, mit denen er keine gefühlsmäßige Verbindung mehr hat. So läuft das und nicht anders! Wenn mir ein Verflossener irgendwelche Liebesbotschaften zukommen lässt, dann sag ich ihm, dass unter den Umständen kein Kontakt möglich ist! Wer Arsch in der Hose hat, regelt das so.

Es sei denn, man ist irgendwie polyamor gestrickt, das ist auch ok. Aber dann soll bitteschön vorher abgesprochen werden, dass man sich darauf freut, seinen Ex-Partner bald wieder in den Armen zu halten.

w30
 
G

Gast

Gast
  • #23
Liebe Fs, natürlich ist das ganze Mist. Dein Gefühl kann ich verstehen. Ich wäre auch sauer. Was mich jetzt interessiert ist, welchen FB Status hat er? Steht darauf nichts? Unterdrückt er evtl.vor dir seinen Status? Oder steht drauf, dass ihr liiert seid? Hast du dir ihren Namen gemerkt? Wenn ja dann guck dochh bei ihr auf ihrer Seite nach. Sein Verhalten ist nicht ok und ich befürchte deine Sorgen sind berechtigt. Trotzddm warte mal ab bis du wieder da bist. Und versuche dich abzulenken in der Zeit. Du hast ihn bestimmt nicht nötig! Alles Gute, w 33.

Genau !
Weiterschnüffeln ist die Divise.
Irgendwann wirst Du schon irgendwas "Verdächtiges" finden und kannst es ihm unter die Nase reiben.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Die Sache ist für mich (erf. m 50+) sehr einfach! Unter solchen Umständen wäre ich ganz schnell weg vom Fenster ohne wenn und aber, ohne weitere Gespräche da ich keinerlei Interesse habe mir solche und weitere Probleme ans Bein zu binden, dies ist nur der Anfang und Punkt. Jeder, der sich das aus Unreife und Unerfahrenheit gefallen lässt, ist ohne Mitleid von mir selber schuld, mehr gibt es hier nicht zu sagen. Ist für mich eindeutig, ihm würde ich kein einziges Wort mehr glauben, damit ist das Vertrauensverhältnis gewaltig gestört.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Oh je... Hier scheinen ja einige keinen blassen Schimmer von einer ehrlichen Beziehung zu haben. Fakt ist, die Beziehung, die die FS und ihr Freund führen, ist keine solche. Sonst würde er offen über sein Verhältnis zur Ex reden und sich nicht auf so eine Weise sein Ego bestätigen und auch noch Küsschen senden. Ist das normal, der Ex Küsschen zu senden?

Nicht zu fassen, was für oberflächliche, verlogene Beziehungen manche noch rechtfertigen, und hinterher ist ein großes Drama, wenn es schief läuft, und das wird es bei so einer Basis auf jeden Fall. Dann ist aber natürlich nicht der Mann Schuld, der von Anfang an seine Unehrlichkeit signalisierte, sondern irgendetwas oder irgendjemand anderes. Bloß nicht die Augen aufmachen. Viel Spaß wünsche ich solchen Menschen in ihren "Beziehungen"...

PS: Der Schnüffelvorwurf ist die Krönung. Manche halten es schon für normal, in solchen wichtigen Angelegenheiten, wie dem Kontakt zur Ex, Geheimnisse zu haben. Leute, merkt euch eines: Es gibt Beziehungen, die so etwas nicht nötig haben, die über ALLES offen reden. Habt ihr vielleicht nie erlebt, aber es ist das größte. Führt ihr nur weiter eure "Pseudobeziehungen".
 
G

Gast

Gast
  • #26
Arbeite an Deinem Selbstbewusstsein. Das Du seine EMails liest ist keine gute Basis.

M46

Wie viele Beziehungen kennst du, die so verlogen beginnen, und halten? Die gibt es nicht. Mit so einem Mann wird man nie offen reden können. Er wird immer den Weg des geringsten Widerstands suchen. Klar, evtl. nimmt der Kontakt mit der Zeit ab. Jetzt braucht er es noch, kann aber nicht so richtig raus mit der Sprache. Das kann man verstehen, die Frage ist, ob man das will. Wie viel Verständnis hat denn umgekehrt so ein Typ für die Egosperenzien einer Frau? Gar keines.

Das sieht man schon an den Antworten hier. Sie muss an ihrem Selbstbewusstsein arbeiten, mit seinem ist aber alles in Ordnung, wenn er Bestätigung von der Ex benötigt? Männliche Selbstkritik Fehlanzeige?

Bevor man sich mit so etwas herumärgert, sollte man lieber nach einem reifen Mann ausschau halten. Und mit Reife ist nicht Alter gemeint.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Geht es hier um ne Folge von Columbo oder machst du nur gerade n Parktikum beim BND?!
Am besten du implantierst ihm heimlich einen Chip, damit du Sicherheit hast ^^
Was du da veranstaltest ist volkommen indiskutabel.

Mein ernster Rat:

Trenn dich, denn da ist doch eh schon Hopfen und Malz verloren.
Danach suchst du dir professionelle Hilfe für dein Vertrauensproblem.
Wenn die Hilfe angeschlagen hat, wirst du in Zukunft auch an andere Männer geraten und es ausnahmsweise mal mit einer erwachsenen Beziehung, welche grundsätzlich auf Vertrauen beruht, versuchen.
Ich denke deine Erfolgsaussichten (eine Garantie hast du NIE) auf eine schöne, erwachsene, ausgeglichene und reife Beziehung, werden EXTREM steigen.

M32
 
G

Gast

Gast
  • #28
Wenn die Hilfe angeschlagen hat, wirst du in Zukunft auch an andere Männer geraten und es ausnahmsweise mal mit einer erwachsenen Beziehung, welche grundsätzlich auf Vertrauen beruht, versuchen.

Die Hilfe sollten sich Männer suchen, die ihrer Freundin nicht so sehr vertrauen, dass sie nicht offen über den Kontakt zur Ex sprechen können. Es ist wirklich amüsant, dass ihr nur der weiblichen Seite mangelndes Vertrauen vorwerft. Aber der Mann verschweigt und lügt doch deshalb, weil er IHR nicht vertraut. Weil er denkt, er müsste es, er könne über so etwas nicht offen reden.

Solche Männer benötigen dringend Hilfe, niemand sonst. Mir wäre meine Zeit für so jemanden zu schade, der ständig alles einsam mit sich ausmacht, und zugleich, anderen etwas von fehlendem Vertrauen erzählt. Unsinniger geht es nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Nunja, hier nochmal die FS...

Vielen Dank an alle, die mir einen konstruktiven Ratschlag gegeben haben.

An alle die mir geringes Selbstbeuwsstsein vorwerfen: Vielen Dank, davon habe ich genug.
An alle, die mir krankhafte Eifersucht und Schnüffelei vorwerfen: Ich hatte bisher zwei lange und glückliche Beziehungen (solange sie dauerten) und habe NOCH NIE das Bedürfnis verspürt, eine derartige Sache zu tun und werde es auch hoffentlich nie mehr! Ich weiß, dass so etwas falsch ist und ich habe mich schlecht gefühlt dabei. Leider hatte ich diesmal - wie hier einige richtig erkennen - einen berichtigten Grund und bin froh, dass ich weiß woran ich bin bevor es mich irgendwann wie der Schlag trifft...

Leider habe ich immer noch keine Ahnung, woran ich bin. Und nein, dass mein `Freund` 100% zu mir steht, das Gefühl habe ich nunmal nicht. Auch hat er nach Monaten noch nicht die drei berühmten Worte gesagt. Dies ist nun keine große Sache, da einer meiner Exe fast ein ganzes Jahr gebraucht hat, um es hervorzubringen und er war ein großartiger Mann ansonsten. Aber nun ja, hier kommen halt so einige Dinge zusammen.
Ich mag ihn wirklich sehr und wenn diese Sache nicht wäre, könnte es toll sein...ich weiß nicht, ob ich die Sache auf sich beruhen und einfach abwarten, Schluss machen da kein Vertrauen mehr oder noch einmal das Gespräch suchen soll.
Und NEIN, ich verspreche, nicht sein facebook Passwort zu hacken...Meine Güte...
 
G

Gast

Gast
  • #30
Dein Freund würde, wenn er ein richtiger Kerl wäre, entweder:

a) offen mit dir darüber reden, dass er mit dieser Ex Kontakt hat, die Gefühle für ihn hat

oder b) ihr sagen, dass er mir dir zusammen ist und eine Freundschaft mit ihr erst möglich ist, wenn keine Gefühle mehr zwischen den beiden stehen, also Kontaktsperre mit ihr

oder c) falls er für euch beide Gefühle hat, dir das offen sagen und dich entscheiden lassen, ob das für dich ok ist und du mit einem Mann zusammen sein kannst, der da was noch nicht abgeschlossen hat, ggf. könntet ihr eine offene Beziehung haben.

Schnüffelei an sich ist natürlich NICHT in Ordnung. Aber in manchan Fällen heiligt der Zweck die Mittel. Wer bitte hat denn bei Misstrauen noch nie bei deinem Partner/ seiner Partnerin geschnüffelt bzw. Freunde gefragt etc.? Fakt ist, dass scheinbar kein Vertrauen und keine Offenheit da ist. Und wenn du das Gefühl hast, dass er nicht 100% zu dir steht, würde ich die Beziehung überdenken.

Alle, die dir Schnüffelei vorwerfen, sind wahrscheinlich selbst so, dass sie nicht gern offen reden, immer den leichteren Weg wählen und wenn dann der böse Partner/ die böse Partnerin etwas erfährt, wirft man ihm/ ihr Stasi-Mitgliedschaft vor, um davon abzulenken, dass man selbst es nicht drauf hat, in einer Partnerschaft auch bei schwierigen Themen offen zu sein.
 
Top