G

Gast

  • #1

Nasenoperation oder lieber nicht?

Hallo Forummitglieder,

ich, w, 33 habe eine klassiche iranische Nase und überlege mir diese zu operieren.

Obwohl sie mich selbst nicht so arg stört, denke ich, sie ist ein Hindernis bei der Partnersuche.

Wie sehen das Männer? Ist eine unschöne Nase ein No-go?

Danke für die Antworten...
 
G

Gast

  • #2
Hallo FS
was bitte ist eine klassische iranische Nase???
Ungesehen würde ich sagen, bitte alles so lassen wie es ist. Denn ich bin keine Freund von Schönheits-OP. Ausser Du bist durch eine Unfall oder durch Krankheit entstellt. Dann kann ich es verstehen. Aber normal würde ich davon abraten.
m32
 
G

Gast

  • #3
Den Begriff "klassische iranische Nase" kenne ich zwar nicht, aber ich vermute, du meinst damit eine leichte Hakennase, die dem Gesicht markante Züge verleiht. Kenne selbst einige Iraner mit so einer Nase, scheint wohl dort relativ weit verbreitet zu sein.
Mir persönlich gefällt dieses Merkmal, sowohl bei Männern als auch bei Frauen, da es dem Gesicht interessante Züge verleiht. Es entspricht vielleicht nicht dem griechischen Schönheitsideal, aber mit den Griechen hatten es die Perser ja eh nie so.;-) Ich fände es eher schade, da mich Frauen, die eine solche Nase hatten immer fasziniert haben.
 
G

Gast

  • #4
Wenn du nicht überzeugt bist, wirst du mit einer Stupsnase nicht glücklich!
Wir empfehlen Patientinnen unter solchen Voraussetzungen keine Op.
Bei massivem Leidensdruck ja.
Gewisse Formen bestehen bei verschiedenen Ethnien.
Eine iranische Frau kann mit operierter Nase schrecklich verfremdet aussehen ( irgendetwas wirkt falsch). Genauso wie eine zierliche 1,50 Thailänderin mit operiertem D- Körbchen.
Es passt nicht.
Und gerade wenn zuckersüße standardstupsnasen gezaubert werden, wirkt das unangenehm, weil deine eigene Ästhetik nicht mehr stimmt.

Überleg' es die sehr sehr gut.

Ästhetische Chirurgin
 
  • #5
Nie im Leben würde ich ohne medizinische Indikation das Risiko einer intubation und Narkose eingehen. Postoperative Komplikationen kann es auch zuhauf geben: Blutungen, Infektion mit Krankenhauskeimen und last but not least: Beeinträchtigung der Riechfunktion. Ist es das wert? Ich habe jahrelang auf der Intensivstation gearbeitet. Im OP verstarb damals eine 36 jährige Patientin "auf dem Tisch" (Lungenembolie). Sie hatte sich Fett absaugen lassen. Sie hinterließ 3 Kinder unter 10 und einen schuldgeplagten Mann. Noch heute frage ich mich: wie konnte sie nur ein solches Risiko eingehen? Ich meine, hätte sie Krebs oder sonst was gravierendes hätte ich es verstanden, aber so?
einige wenige Menschen mit Nasentumoren habe ich auch kennengelernt. Sie kamen zu uns um sich ihr (wirklich entstelltes!) Gesicht operieren zu lassen. Davor hatte ich immer Respekt.
Liebe Fs, wirst du da nicht demütig bei solchen Geschichten?
 
G

Gast

  • #6
Du wirst jetzt sicher mehrere Antworten von entsetzten Männern (und Frauen) bekommen, die dich dazu bewegen wollen, auf jeden Fall so zu bleiben wie du bist, weil ja Natürlichkeit angeblich immer am besten ist. Die Realität ist aber eine andere. Komischerweise finden dieselben Natürlichkeitsheuchler es dann trotzdem eklig, wenn die Frau ihr "natürliches Beinhaar" stehen lässt. Ganz offensichtlich werden bei der Partnerwahl die Menschen bevorzugt, die mehr dem klassischen Schönheitsideal entsprechen. Da können sich die Leute noch so viel selbst belügen, von wegen dass für sie ja nur die inneren Werte zählen würden; schon Babys lächeln hübschere Menschen mehr an als hässliche. Und dabei spielt es auf den ersten Blick keine Rolle, ob man beim Genlotto Glück hatte, oder ob man eben nachgeholfen hat. Genauso wie die wenigsten Männer es erkennen, wann eine Frau dezent geschminkt ist, so erkennen sie auch keine korrigierten Nasen, wenn nicht gerade ein Pfuscher am Werk war.

In unserer Gesellschaft werden große Nasen und Höckernasen nicht als klassisch feminin und somit als 'Schönheitsmakel' bei Frauen angesehen. Das kann man nicht wegdiskutieren. Welche aktuell erfolgreiche Schauspielerin hat denn schon diesen Nasentyp? Und jetzt sagt nicht Barbra Streisand; deren Karrierehöhepunkt liegt Jahrzehnte zurück.
-Aber- bei "Makeln" kommt es immer auf das Gesamtbild an. Angelina Jolie hat z.B. auch einen "männlich markanten" Kiefer, aber trotzdem strahlt sie Weiblichkeit pur aus, weil ihre restlichen Gesichtselemente extrem feminin sind. Wenn deine Nase also das einzige maskuline Element in deinem Gesicht ist und noch nie jemand ein schlechtes Wort darüber verloren hat, dann kann es womöglich wirklich die Eigenschaft sein, die einem vor zu glatter Perfektion rettet und ich würde sie so lassen wie sie ist. Aber wenn du das Gefühl hast, alle starren immer nur auf die Nase und Männer wenden sich irritiert ab, wenn sie dich zum ersten Mal im Profil sehen, dann kann man eine OP durchaus in Erwägung ziehen.
 
G

Gast

  • #7
@2; ja das meinte ich genau mit dem Begriff.

Bei einem Mann könnte ich solch eine Nase vielleicht nicht als Makel empfinden aber als eine Frau leide ich unter diesen markanten zumindest Nasenzügen:)
Denn ich bin eine ziemlich zierliche Frau, mein Gesicht ist auch klein aber die Nase lang und markant einfach...Es passt nicht...

Sooo winzig muss die Nase wieder nicht sein aber zumindest etwas Retouch könnte notwendig sein, damit sie nicht so auffällt...

Ich war vor Kurzem bei einer Make-Up-Artistin und sie hat auch gesagt, ich habe eine lange und breite Nase:( Jedoch all die Tricks dagegen würden nicht funktionieren laut ihrer Aussage :(
 
G

Gast

  • #8
Ich hatte auch manchmal solche Phasen, wo ich zufällig auch meine Nase kritisierte. Hast du vielleicht gerade eine Enttäuschung erlebt?

Dann sehe ich plötzlich eine schöne Frau, eine Schauspielerin mit Austrahlung und einem Makel, oder auch nur eine Bekannte fällt mir auf, die sie selbst ist, etwas aus sich macht, und auch charakteristische "Fehler" hat, eine komische Nase, Falten oder anderes, und ich denke mir, verdammt, was habe ich meine Zeit verschwendet, über so einen Unsinn nachzudenken, warum habe ich nicht mehr Selbstbewusstsein gehabt? Trage deine Nase mit Stolz, dann sehen andere es als das Besondere an dir. Auch in glücklichen Zeiten, in einer Beziehung oder ähnlichem, fällt einem das auf, wie solche Makel begehrt werden können. Ich sehe mich wirklich nicht als Verleugner der Realitäten, aber Oberflächlichkeit ist nicht so oberflächlich, wie man meint, Menschen macht etwas anderes schön als eine perfekte Nase, sie müssen es nur präsentieren.
 
G

Gast

  • #9
Eine Schönheits-Op verändert ein Gesicht für mich immer negativ. In Vorher-Nachher-Bildern finde ich ein Gesicht vorher immer schöner. Eine besonders auffällige Nase verleiht einem Gesicht meiner Ansicht nach einen ganz besonderen Charakter. Ein operiertes Stubsnäschen wirkt irgendwie irgendwie profillos und charakterleer. Ich finde es aber auch allgemein schöner, ein Partner hat gewisse Ecken und Kanten, denn die machen ja besonders liebenswert.
 
G

Gast

  • #10
Nein, nicht operieren! Standard-Einheitsbrei ist doch langweillig. Mach lieber ansonsten mehr aus dir (Kleidung, Make-up etc). Aber doch keine Nasenop ohne medizinische Indikation mit gefährlicher Vollnarkose, nur um einem mediengepuschten Norm-Schönheitsideal zu entsprechen. Du bist doch keine Barbie?!

Habe neulich noch eine sehr schöne Frau mit markanter Nase gesehen und ihren Freund innerlich beglückwünscht, weil er so eine interessante Freundin hatte.

Ein Mann, der damit ein Problem hat, ist kein Mann, sondern ein Junge.
 
G

Gast

  • #11
Also wenn Dich die Nase stört und Du das Gefühl hast, dass sie nicht zu Deinem Gesicht passt, würde ich es operieren lassen. Habe selber schon solche Nasen-OPs mit-operiert und die Ergebnisse waren alle schön.
Lass Dich doch mal bei einem Spezialisten beraten, was möglich ist und wie das alles geht.

Ich mag ja markante Züge im Gesicht, etwas Besonderes und auch nen krummen Zahn oder ne Narbe. Ich liebe das Unperfekte im sonst perfekten Gesicht sehr.
Aber große Nasen haben schnell etwas Maskulines, insofern würde ich eine Verkleinerung verstehen, bei welcher der Nasenhöcker abgetragen wird und etwas vom weichen Nasenknorpel entfernt wird.

Denke, dass es bei der Partnersuche schon helfen kann, weil Du dann selbstsicherer wirst.

Alles Gute!

w,40
 
G

Gast

  • #12
@5; hier die FSin nochmal:

ja, das habe ich auch bemerkt...Keine Schauspielerin hat eine solche Nase. Vor allem habe ich aber bemerkt, dass eine gemachte Nase diese Berümtheiten viel schöner gemacht hat. Kein/e Schauspieler/in, besonders kein Hollywood-Star ist eine Naturschönheit. Manche haben sogar mindestens 20 Schönheitsoperationen hinter sich...

Als ich die vorher und nachher Bilder von manchen Prominenten gesehen habe, habe ich gedacht, wasfür ein Unterschied!!! Es hat mir Mut gemacht. Eine OP ist riskant aber wenn doch ein Mensch danach so anders aussehen kann, ist es das dann auch fast Wert...

Aber wie gesagt, diese Leute haben vieeel Geld und können sich die besten Chirurgen der Welt aussuchen. Und wenn nicht, lassen sie es duzende Male nachkorrigieren...Aus gesundheitlichen und finanziellen Gründen würde ich mich aber nicht öfter als 2 Mal operieren lassen...
 
G

Gast

  • #13
Ich habe ein paar Perserinnen (Iranerinnen) kennengelernt und kann mir ansatzweise vorstellen, was du meinst.

Nur meine persönliche Meinung: dieser Typ wie ich sie kennengelernt habe ist für mich vor allem geprägt durch das schwarze, volle Haar und meistens eine super-Figur, sowie im Gesicht durch sehr ausdruckstarke Augen und einen schönen Mund. Die Nase ist tatsächlich meistens nicht filigran und nicht dem westlichen Schönheitsideal entsprechend.

Aber: das gehört zu diesem Typ Frauen dazu. Wenn es anders wäre, wäre das irgendwie ein Stilbruch.

Deshalb: lieber nicht!

m 41
 
G

Gast

  • #14
Lass bitte kein Messer an deine Nase! Meine Partnerin kommt aus Ostasien und jammerte rum, sie hätte keine spitze Nasenspitze, aber sie ist doch wunderschön. Das hat sie jetzt akzeptiert.

Für den richtigen ist deine Nase genau richtig, wunderschön und perfekt.

M
 
G

Gast

  • #15
Ich vermute, wenn du eine auffällige lange Hakennase hast, dann hast du auch sonst eher markante Gesichtszüge. Ein Puppengesicht mit Hakennase erscheint mir jedenfalls höchst unwahrscheinlich. Deshalb glaube ich, eine OP wird für Außenstehende keine große objektive Veränderung deiner Attraktivität bewirken.

Wenn du eine OP machen lässt, dann mache das nur für dich und für dein Wohlbefinden, denn andere Menschen werden die Veränderung wahrscheinlich gar nicht bemerken.

m
 
G

Gast

  • #16
@12+14:

ja, ich habe eine gute Figur, viele sagen: sehr weiblich; volle aber keine schwarzen, sondern dunkelbraune Haare und ja auffällige Augen:)

Mein Gesicht ist jedoch sonst gar nicht markant. Okay, einigermaßen volle Lippen aber sonst wirklich ein schlankes Gesicht. Viele meinen sogar Babyface...

Von meinen Freundinnen habe ich auch oft gehört, dass ich mit einer kleineren Nase einfach perfekt aussehen würde...

Mit Kleidung und Make-up habe ich keine Probleme; ich mache viel aus meinem Stil aber ich denke trotzdem, Männer achten eher auf die reine Schönheit einer Frau als die Klamotten oder insgesamt ein gepflegtes Aussehen....

Einmal habe ich sogar meinem Ex gesagt, es wäre vielleicht besser, wenn ich die Nase machen lasse...Er hat so geantwortet: Dann würden alle Männer Dich haben wollen, denn Du wärst ein Traum....

Also schon da habe ich verstanden, dass es vielleicht wirklich etwas verhindert in meinem Leben...Und nicht nur bei der Partnersuche, sondern auch im Berufsleben....

Die Frauen mit kleineren Nasen werden mehr bevorzugt...Oder bin ich falsch?
 
G

Gast

  • #17
Oje, unbedingt operieren lassen! Am besten heute noch!

Spass beiseite, du willst dich doch nicht ernsthaft operieren lassen, nur weil du glaubst damit anderen zu gefallen. Ich würde es nur machen, wenn ich davon überzeugt wäre...
 
G

Gast

  • #18
Wenn Du sicher bist, dass Du Deine nase verändern lassen möchtest wähle bitte sehr sorgfältig den Operateur.
Ganz schnell wird aus einem interssanten Gesicht ein 0/8/15-Gesicht, das langweilig ist. Siehe diese Königin aus Spanien, Letizia, sie hat ein Allerweltsgesicht seit der nasen-op.

Die nase sollte danach immer noch zu Deinem Typ passen, immer noch eine kleine imperfektion haben, also das muss ein Künstler machen.
Verlgeiche gut! Lass Dir vorher-nachher-fotos zeigen, (haben alle die gleiche Nase? Schlecht.....ist auf den Typ eingegangen worden?) frage nach seiner Philosophie bei äshtetischen Veränderungen usw.

viel Erfolg!
 
  • #19
Liebe FS

Vergess Deine Freundinnen, vergess Deinen Ex (mit einem solchen Spruch ist Er das völlig zu Recht). Was Du so beschreibst ist schon ein sehr attraktive Frau, Deine Nase ist ja offenbar auch nicht entstellend sondern eben das besondere an Dir.

Wieso willst Du nun in der Masse verschwinden?

so erkennen sie auch keine korrigierten Nasen, wenn nicht gerade ein Pfuscher am Werk war.
Selten so gelacht, natürlich sieht Mann das wenns nicht wirklich extrem gut gemacht ist. Und das gilt für praktische JEDE sogenannte "Schönheits-OP" die zumeist eine Verschandelungsaktion ist. Ich persönlich kenne jetzt nicht ganz soviele operierte, bei denen die ich kenne wars kein Gewinn.

Vor allem habe ich aber bemerkt, dass eine gemachte Nase diese Berümtheiten viel schöner gemacht hat. Kein/e Schauspieler/in, besonders kein Hollywood-Star ist eine Naturschönheit. Manche haben sogar mindestens 20 Schönheitsoperationen hinter sich...
Ja, manche schon. Und was hat es aus Ihnen gemacht? Schau Dir mal Bilder von Cher oder Meg Ryan an! Vor allem letztere war mal superniedlich, eine echte Schönheit die fast alle Männer toll fanden, besonders dieses umwerfende Lächeln.- Das kann Sie jetzt nicht mehr! Eine wirklich gruselige Maske ist daraus geworden. Und bei Schausüielern gibt's ja noch die Meinung keine Rollen mehr zu bekommen wenn alt (was etliche unoperierte dann doch kriegen).

Aber bei Dir? Sorry, lass es !

Und da habe ich jetzt noch gar nicht davon gesprochen dass eine OP immer Risiken und Nebenwirkungen hat.
 
G

Gast

  • #20
Ich stehe Schönheitsoperationen äußerst skeptisch gegenüber, da hier in den meisten Fällen meiner Meinung nach nur Symptome des eigentlichen (psychischen) Problems bekämpft werden. Du bist unzufrieden mit deinem Aussehen und das wird sich, so vermute ich, auch nach einer gelungenen Nasenoperation nicht ändern. Evtl. verschiebt sich das Problem dann einfach nur auf Speckröllchen die unbedingt abgesaugt werden müssen oder Fältchen die einer Glättung bedürfen.

Andererseits kenne auch ich die quälenden Selbstzweifel die mit der Unzufriedenheit über das eigene Aussehen einhergehen, da mein Gesicht aufgrund einer Krankheit unschöne Partien aufweist. Psychische Probleme in Form von Minderwertigkeitskomplexen und Selbstzweifeln sind bei diesem Krankheitsbild wohl an der Tagesordnung, also keine Seltenheit. Daher habe auch ich schon überlegt, mich einem kosmetischen Eingriff zu unterziehen, schiebe diesen aber nun schon seit Jahren bewusst auf. Denn welchen Wert hätte eine Beziehung, die alleine mit dem Aussehen des Partners bzw. der Partnerin steht und fällt? So gesehen ziehe ich sogar einen kleinen Vorteil aus meinem Problem: Einer Frau, die sich auf mich einlässt, wird es wohl nicht alleine um Äußerlichkeiten gehen. Anschließend, so mein Plan, lasse ich dann evtl. den Eingriff durchführen und sehe top aus ... vielleicht. ;-D

Einmal habe ich sogar meinem Ex gesagt, es wäre vielleicht besser, wenn ich die Nase machen lasse...Er hat so geantwortet: Dann würden alle Männer Dich haben wollen, denn Du wärst ein Traum....
Mal abgesehen davon, dass der Kommentar deines Freundes unter aller Kanone ist, scheint sich dein Problem von dem meinigen zu unterscheiden. Scheinbar kommst du doch ganz gut bei der Männerwelt an, triffst aber nicht den Geschmack ALLER Männer. Worum geht es dir tatsächlich? Möchtest du für möglichst viele Männer attraktiv sein oder Selbstzweifel loswerden? Für letzteres kann ich Verständnis aufbringen, ersteres ist unsinnig und wird dir niemals gelingen.
 
G

Gast

  • #21
Nur wenn deine Nase dein Gesicht verunstaltet, und eine extreme Besserung offensichtlich wird. Dann wäre es mir das Risiko wert. - außer du arbeitest im modelbusiness, und dein leben ist davon abhängig.

Ich zB habe mir die Zähne per Spange richten lassen. (war notwendig, und wurde auch von der KK so gesehen.) Die Zähne sind jetzt schön - aber durch die lange Behandlung habe ich etwas empfindlichere Zähne. Und das war keine OP. Über lege dir die körperlichen Kosten gut! Und informiere dich über mögliche Langzeitfolgen von Betroffenen.
w.
 
G

Gast

  • #22
Eine Schönheits-Op verändert ein Gesicht für mich immer negativ. .
Also der These muss ich jetzt entschieden widersprechen. Ich kenne nur Menschen, die nach einer Schönheitsoperation deutlich attraktiver waren als vorher - und was fast noch wichtiger ist - sie sind viel zufriedener mit sich selbst.

Liebe Fragestellerin, wenn Ihre häßliche Nase - und schön reden kann man so einen Zinken jetzt wirklich nicht- Ihre Lebensqualität beeinträchtigt, dann sollten Sie das nicht einfach hinnehmen, sondern etwas dagegen tun. Eine Nasenoperation ist zwar kein Friseurbesuch, die Risiken sind aber durchaus überschaubar.
Sie werden nach einer OP besser aussehen und sich wohler fühlen. Sie dürfen nur nicht erwarten, dass es wegen der schöneren Nase auch zwangsläufig besser bei der Partnersuche klappt.
 
G

Gast

  • #23
Wichtig ist, dass man den Eingriff nicht sieht! Natürlichkeit ist heute wichtig. Aufgespritzte Lippen oder ausgestopfte Brüste werden als weniger schön angesehen. Das ist ein Trend der hoffentlich so bleibt.
 
G

Gast

  • #24
M/31

Lass dich bitte nicht operieren.
Eine unschöne Nase ist ein Makel, wie es ihn zu Tausenden gibt, aber mit Sicherheit "kein No-Go" und selbst das ist relativ. Bei arabischen Völkern ist dieses Merkmal ja nicht selten. Jemand aus diesem Kulturkreis bevorzugt ja sogar evtl. solch eine Nase und es wird mit Sicherheit auch Nicht-Araber geben, welche deine Schönheit sehen können. (Kenne mich natürlich nicht aus mit den Schönheitsidealen arab. Völker. Hoffe ich hab keinen Unsinn von mir gegeben.)
Diesen Makel durch eine OP zu kaschieren, wäre in gewisser Weise auch ein Betrug an deinem zukünftigen Partner. Such dir lieber Jemanden, der dich so liebt wie du bist und nicht wie du zu sein vorgibst.
 
  • #25
Eine Bekannte machte diesen Schritt, und sieht super aus!

Zuvor hatte sie sich jahrelang mit Komplexen herumgequält. Sobald sie Jemand von der Seite betrachtete, wurde sie nervös, und Fotos, auf denen sie im Profil zu sehen war, zerriss sie sofort. Im Spiegel sah sie nichts anderes mehr, als ihre Hakennase - nicht ihre wunderschönen Augen, nicht ihre zarte Haut, nicht ihre hübsche Figur.

Mit über 50 ließ sie den Höcker weg operieren, und alles war gut. Es sah auch überhaupt nicht künstlich aus, ihre Nase passte sehr gut zu ihrem Typ. Viele merkten es nicht einmal, warum sie mit einem Mal schöner, selbstbewusster, strahlender wirkte.

In ihrem Fall war die OP eine sehr gute Entscheidung, und das Geld Wert, das sie kostete.
 
G

Gast

  • #26
@FS

Ich habe einige persische Freundinnen und Bekannte, die im Iran aufgewachsen sind. Aus mir nicht erklärlichen Gründen besteht dort nach wie vor das weit verbeitet Gerücht, man(frau) sähe nur mit einer "Michael-Jackson-Gedächtnis-Nase" wirklich schön aus. 90% von ihnen sind operiert - bei jeder von ihnen erkennt man es sofort.
Ob das wirklich Verbesserung des Aussehens darstellt ist wohl Anssichtsache...
 
G

Gast

  • #27
Ich habe erst kürzlich eine Studie von einer Uni gelesen, die bestätigt, dass sich Operierte (natürlich kein Pfutsch) besser fühlen und selbstsicherer sind nach einer OP, weil sie sich einfach wohler in ihrer Haut fühlen. Denke, wenn man den richtigen Arzt auswählt geht das. Oft werden ja auch Vorher-, Nachher- Bilder gezeigt bzw. die OP (zB Nasenform) per Computer simuliert. Eine Nasenop ist nicht zu vergleichen mit einer Brust-OP oder dergleichen.

Iranerinnen gehören zu den schönsten Frauen der Welt (Fakt!) und im Iran ist fast jede (!) Nase operiert (auch die von Männern wohlbemerkt). Dort wird es allerdings so gut gemacht (Iranische Chirurgen sind top und wohl auch schon geübt, da sie es dort wie am Fließband praktizieren), dass es sehr natürlich aussieht und auch zu den Frauen passt.

Ich bin selbst Iranerin und kann das bezeugen. Hätte ich das Geld, würde ich es auch machen lassen, obwohl meine Nase mittelmäßig groß ist und keinen Hocker hat ;-) Die Nase wirkt übrigens mit zunehmenden Alter markanter (weil das Gesicht einfällt und an Fett verliert). Ein Gesicht kommt vielmehr zur Geltung wenn die Nase nicht so hervorsticht; alles wirkt weicher und weiblicher.