Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Neue Freundin hat nach 3 Monaten keine Gefühle mehr, noch zu retten?

Hallo an alle,

kurz zu mir: ich bin 27 Jahre alt und ich war nun 2-3 Jahre Single und habe im Sommer heuer eine Frau(25) kennengelernt.
Es war ein perfekter Start mit Verliebtheit, jeden Tag sehen, jeden Tag Sex einfach alles. Wochen später kamen erste Einladungen zu Freunden dazu sowie kurze Kennenlernen der Familie.

Seit 3,4 Wochen hat sich ihre Art und Weise wie sie mit mir umgeht aber grundsätzlich verändert. Wir sehen uns "nur" noch 1-2 mal die Woche. (Anfangs schob sie das auf Uni-Stress, was für mich natürlich voll ok ist.)
Das waren teilweise kleine Diskussionspunkte, da ich mich etwas zurückgesetzt fühlte, einfach aufgrund der Tatsache, dass ich coronabedingt momentan weniger Arbeit habe und weniger Sport machen kann. Auf meine Frage ob wir eigentlich zusammen sind (vor 2 Wochen), meinte sie nur "für sie waren wir zusammen bis hierher, aber nun hat sie ihre Zweifel und weiß es nicht"

Hab mich dann an die Situation, mit weniger sehen gewöhnt und das gut in den Griff bekommen. Leider kam nun seit 2 Wochen dazu, dass sie keinen Sex mehr möchte und wenn dann merkt man sehr eindeutig, dass sie keinen Spaß daran hat. Sie hält plötzlich meine Hand nicht mehr. Keine Küsse, kein Kuscheln zu Hause sondern eigentlich nur aufs Handy geguckt und TV geschaut.
Das hat sich mittlerweile zu eine sehr unangenehmen Situation für mich entwickelt, da ich mit unbegründetem "Liebesentzug" nichts anfangen kann. Auch die Art wie sie mit mir spricht, war teilweise grenzwertig, jedes meiner Worte wurde in Frage gestellt und sie versucht mich jedes mal untergriffig als dumm darzustellen.

Gestern Nacht waren wir bei ihr und sie war erneut sehr kalt was mich dann dazu gebracht hat, mitten in der Nacht ihre Wohnung zu verlassen. Heute früh hat sie mir dann schriftlich bestätigt, dass ihre Gefühle nicht mehr so wie am Anfang sind. Sie hält mich für einen wunderbaren tollen Menschen blablabla, aber sie hat Angst mir nicht geben zu können was ich verdiene und so einen Mist. Sie meint ich würde sie mit meiner Liebe so sehr überschütten, dass es sie stresst und sich zurückzieht.
Mir wurde noch ein persönliches Gespräch zugesagt, sehe aber dahinter nicht recht einen Sinn, wenn halt einfach keine Gefühle mehr da sind.

Hat jemand Erfahrung mit so einer Situation? Bzw was wäre ein angemessenes Verhalten meinerseits? Bin ich am besten Weg in der "Friendzone" zu landen?
Kann es helfen sich zurückzuziehen und abwarten ob sich das bei ihr ändert?

Ich denke nicht, dass wenn Gefühle einmal weg sind, diese wiederkommen können. Außerdem weiß ich nicht, wieso ich der Frau die ich gerne hab, das nicht zeigen soll.

Können Gefühle nach 3 Monaten bereits so stark schwanken und für soviel Distanz sorgen?

Danke
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Es ist egal, warum sie so tickt, wie sie tickt.

Du wirst mit ihr auf keinen Fall glücklich bleiben. Sie hat einige Charaktereigenschaften gezeigt, die eine dauerhafte, erfüllende Partnerschaft ausschließen (Dich als dumm hinstellen z.B.). Möchtest Du mit einem solchen Menschen dauerhaft Dein Leben teilen? Nein? Dann trenne Dich, rasch, sauber und mit Kontaktabbruch. Lass Dich auch nicht als platonischen Freund warmhalten oder ähnliches - das bringt Dir nur Leid.

Jetzt zu Dir: Kann es sein, dass Du ein Klammeräffchen bist? Wie waren Deine bisherigen Beziehungen, warum haben sie geendet? Frage mal nach ehrlichen Meinungen, wie denn das so ist mit Dir.

ErwinM, 51
 
  • #3
Es war ein perfekter Start mit Verliebtheit, jeden Tag sehen, jeden Tag Sex einfach alles.
Wie lange kanntet ihr euch denn, bis ihr so verknallt ward? Klingt für mich ein bisschen Hals über Kopf. Das kann zwar gut gehen, kann aber auch einfach eine rosa wolke sein, die dann schnell verpufft. Ich kenne das aus Frauensicht sehr gut, dass den Männern nach einigen Monaten einfällt, dass sie plötzlich keine Gefühle haben.
Wahrscheinlich wollte sie es selbst nicht wahr haben und wurden deswegen so zaudernd...Ich nehme an, dass du dann umso mehr Gas gegeben hast, was erklärt, warum sie sich von dir erdrückt fühlt.
Und nein, jemanden schlecht machen und als dumm darstellen geht gar nicht und ist total unreif.
Bin ich am besten Weg in der "Friendzone" zu landen?
Kann es helfen sich zurückzuziehen und abwarten ob sich das bei ihr ändert?
Ich glaube nicht dass sich dort eine “friendzone” entwickelt, fühlt sich vllt am Anfang so an, und das obligatorische “lass uns freunde bleiben” kommt auch, aber wenn sie sich in deiner nähe unwohl und erdrückt fuehlt und du ihr immer zeigst wie gern du sie hast kann das ja gar nicht gut gehen.
Ich denke der Kontakt wird abbrechen und an deine Stelle würde ich mich ganz klar zurückziehen. Kein Kontakt mehr, für das eigene Seelenwohl und für deine Würde.
 
  • #4
Es tut mir leid, aber Du ahnst die Realität schon.

Es ist vorbei
Auf meine Frage ob wir eigentlich zusammen sind (vor 2 Wochen), meinte sie nur "für sie waren wir zusammen bis hierher, aber nun hat sie ihre Zweifel und weiß es nicht"

An dem Punkt ist es entschieden, sie war nur feige.
Weiß nicht heißt ist nicht mehr.
Ihre Art ist hier nicht nur feige, sondern fies.
Ich denke, sie wollte, dass DU es beendest, deswegen behandelte sie Dich auch so.
Nun hat sie es doch noch deutlicher gesagt, wiederum fies ist, Dir die Verantwortung zu zu schieben.
Die Nähe war ihr ja anfänglich recht
Zieh den Schlussstrich, endgültig.
Und da ist auch nicht wirklich Friendzone,, es ist vorbei.
Passiert in Kennenlernphasen.

Ansonsten, mag sein, dass Ihr vielleicht am Anfang sehr/zu intensiv wart, aber das bist Du, Deine Art von Nähe.
Dann brauchst Du eine Partnerin, die es ähnlich sieht.

Ich bin auch, seit ich meinen Partner kennengelernt habe, fast vom ersten Date an fast jeden Tag zusammen, und wenn es nur kurz ist.
Muss man mögen - bei uns geht es auch, weil wir zeitlich sehr flexibel sind und so trotzdem genug Zeit für Eigenes ist.

Prüfe es für Dich, ob Du für Dein Gefühl übertrieben hast, oder ob Du einfach so bist.
Wenn Du so bist,, und Du Dir Partnerschaft so vorstellst, dann verbiege Dich nicht.
Die nächste Frau mag Dich dann genau deswegen.

W, 51
 
  • #5
Zu 99% hat diese Frau dich bereits ausgewechselt, es ist ein anderer da, dann verhalten sich die meisten Frauen ganz genau exakt wie diese, wäre ich an deiner Stelle, ich würde nichts mehr tun, ich würde ihr eine letzte Nachricht schreiben, sie soll mich in Ruhe lassen, möchte den Kontakt permanent beenden, Punkt. Hab Selbstwert und Stolz und renn ihr nicht hinterher!!
 
  • #6
Der Unterschied zwischen euch ist, dass du verliebt bist und sie nicht.
Der erste Hormonrausch ist vorbei und sie fängt an, nach zu denken. Sie hat die Uni wegen dir schleifen lassen und gemerkt, das geht nicht wenn sie da irgendwann mal einen Abschluss haben will. Jeden Tag sehen und Sex, wer hat denn dafür Zeit? Ok, das wäre das Niveau einer Ehe, da sieht man sich jeden Tag weil man zusammen lebt, aber das mit dem Sex kann doch auf Dauer keiner durchhalten. Oder sie würde auf die Uni pfeifen, um eine Beziehung mit dir zu haben. Studienerfolg versus jeden Tag Sex. Ist doch klar, wie die junge Frau da entscheidet....
Dass du jetzt corona-bedingt noch mehr Zeit hast, machte es nicht besser. Sie wird sich bedrängt gefühlt haben. Den Sex dir dir will sie nicht mehr, ist ihr zu viel.
Sie hat bereits entschieden, dass du es nicht bist. Sie weiß nur noch nicht, wie sie dir das möglichst für sie stressfrei (für sie) klarmachen kann. Setz dem Rumgeeier ein Ende und sag ihr, dass du so ein Verhalten nicht mehr länger mitmachst. Beende es von deiner Seite, das wird nichts mehr. Sie liebt dich nicht. Auf eine Freundschaft würde ich mich aus Selbstschutz nicht einlassen.
 
  • #7
Soso, also ein Abschlussgespräch hat sie Dir zugesichert. Wem soll das helfen? Möchte sie sich noch etwas reinwaschen weil sie Dich geraume Zeit verarscht hat, damit sie sich besser fühlen kann. Behalte bitte Würde und sei gut zu Dir und lass sie einfach links liegen. Das braucht kein Mensch. Schau Dich mal um, es gibt doch nicht nur diese eine Person die Dir Dein Leben versauert, es gibt so viele die Dein Leben bereichern können.
 
  • #8
Lieber FS,
nach 3 Monaten seid ihr nicht in einer Beziehung sondern in der frühen Kennenlernphase.
Die Angelegenheit heißt Kennenlernen, weil es genau darum geht: man lernt sich über verschiedene gemeinsame Situationen kennen und begeistert sich zunehmend mehr füreinander oder auch nicht. Bei ihr geht es eindeutig in die Richtung "oder auch nicht".

Die meisten Kennenlernphasen führen nicht in eine Beziehung sondern scheitern in den ersten 2 Jahren des Kenennlernens - eben weil man sich gegenseitig kennenlernt.

hat sich ihre Art und Weise wie sie mit mir umgeht aber grundsätzlich verändert... sehen uns "nur" noch 1-2 mal die Woche.... sie keinen Sex mehr möchte .... Sie hält plötzlich meine Hand nicht mehr. Keine Küsse, kein Kuscheln .... die Art wie sie mit mir spricht, war teilweise grenzwertig

Sie will weder Nähe mit Dir noch wertschätzt sie Dich, nein, sie putzt Dich runter. Was ist los mit Dir, dasss Du das nicht zur Kenntnis nimmst und die Sache einfach beendest? Du warst in Deinem jungen Alter nun 2-3 Jahre Single und es ist nachvollziehbar, dass Du mal wieder eine Frau haben willst. Das ist aber kein Grund, sich so behandeln zu lassen. Auf so einem gifftigen Boden der Geringschätzung Deiner Person kann niemals eine gute Beziehung erwachsen.
Also mach Dir keine Gedanken, ob die verflogene Verliebtheit als Liebe zurückkommen kann, sondern raff die Reste Deines Selbstwerts zusammen und erkläre Dir selber die Sache für beendet und belass es dabei.

Mir wurde noch ein persönliches Gespräch zugesagt, sehe aber dahinter nicht recht einen Sinn, wenn halt einfach keine Gefühle mehr da sind.
Mit "keinen Sinn drin sehen" hast Du absolut Recht. Sie hat Dich mit billigster sozialverträglicher (gelogener) Prosa abgespeist, weil sie ein sozialer Feigling ist, der nicht den Mut hat, Dir zu sagen, woran das abkühlen ihrer Gefühle liegt.
Die Wahrheit spricht ihr Umgang mit Dir, Dich dumm darstellen, lieblos zu Dir sein. Hör nicht aus das, was Menschen sagen, sondern schau auf ihre Handlungen - die lügen selten.

da ich mich etwas zurückgesetzt fühlte, einfach aufgrund der Tatsache, dass ich coronabedingt momentan weniger Arbeit habe und weniger Sport machen kann.
Du bist ein junger Mann, der voll im Saft stehen sollte. Corona gibt es seit 9 Monaten und wenn es im Job immer noch nicht läuft, dann ist es höchste Eisenbahn sich berufliche Alternativen in Richtung Krisenfestigkeit oder auch Weiterbildung zu überlegen, statt sich bequem in der Geringtätigkeit einzurichten.
In Deiner Altersklasse gucken Frauen auf die Zukunft, die ein Mann haben kann und Deine Einstellung verspricht nichts Gutes.
 
  • #9
Hi,

das tut mir leid für Dich.

Das ist mit Sicherheit sehr verwirrend was Dir da passiert ist.
Aber vielleicht hilft Dir der Realitaetsabgleich: sie hat Dich schlecht behandelt. Sie hat Dich gedemütigt. Sie war kalt zu Dir. Und dann hat sie Dir nach furiosem Start mitgeteilt, Du wärest das Problem, weil Du sie zu sehr liebst?!
Wertschätzung und Respekt gehen anders!!!

Natürlich kann man feststellen, dass es nicht passt. Aber ihr Verhalten ist ziemlich entwürdigend und unreif.
Langfristig ist fraglich ob diese Frau Dir gut getan hätte..

Ich würde es beenden. Auf Distanz gehen. Und mich auf die Suche nach einer Frau machen, die es schätzt wenn Du ihr Zuwendung und Liebe schenkst.

Mir ist mal aehnliches passiert.
Ich habe dem Mann zum Abschied gewünscht, dass er irgendwann so glücklich wird, dass er es nicht mehr nötig hat, mit denen schlecht umzugehen oder die zu verachten, die vertrauensvoll mit offenem Herzen auf ihn zugehen. Und ihm gewünscht, dass das die naechste Frau nicht mit ihm machen wird.

Auch ich habe schon Trennung initiiert weil es nicht passte. Aber dann noch demütigen, respektlos werden ist ziemlich mies. V.a. weil sie ja die furiose Anfangsphase initiiert oder mindestens mitgemacht hat. D.h. sie hat alles getan inkl viel Sex dass Du Dich stark verliebst. Jetzt wirft sie dir das vor und lässt Dich fallen. Sowas nennt sich verarschen.

Alles Gute Dir, ich würde mich weder auf ein pseudo Klaerungsgespraech einlassen, noch Kontakt suchen. Lass Dir Deine Sachen schicken und mach schöne Sachen soweit die Zeiten das zulassen.

Alles Gute Dir vom Meerrettich
 
  • #10
Das ist leider ziemlich eindeutig. Ihr wart verliebt, bei ihr ist das verpufft und bei dir nicht. Also ist es zu Ende. 2-3 Monate ist keine Beziehung, sondern Kennenlernen. Und da passt es auf ihrer Seite nicht. Das hat nicht unbedingt was damit zu tun, dass du was falsch gemacht hast. Ich hab meinen Freund auch sofort oft gesehen, wir sind schnell zusammengezogen und jetzt sind es über fünf Jahre. Also mach dir darüber keinen Kopf, bei der richtigen Frau passt es dann.
Ich kann verstehen, dass man dann genervt ist von anderen, wenn die Hormone weg sind, finde es aber doof von ihr, dass sie dann nicht konsequent Schluss macht, sondern sich unverschämt verhält. Nicht erwachsen. Hör auf das alles zu ertragen und beende den Kontakt. Mit Friendzone hat das nichts zu tun; da wird auch keine Freundschaft draus. Beziehungen klappen eben nicht immer,
w, 37
 
  • #11
Bzw was wäre ein angemessenes Verhalten meinerseits? Bin ich am besten Weg in der "Friendzone" zu landen?

Sie hat sich entliebt. Sie steht nicht mehr auf Dich, will Dich nicht mehr sehen und mit Dir nicht mehr schlafen. Sie hat nur nicht die Traute, es auszusprechen.

Vergiss die Frau. Die Sache ist tot. Du musst Dich anderweitig orientieren.

Können Gefühle nach 3 Monaten bereits so stark schwanken und für soviel Distanz sorgen?

Ihr wart noch in der Kennenlernphase. Da ist es ein mögliches Ergebnis, dass es für einen eben nicht passt. Das muss legitim sein. Binnen drei Monaten kann man noch nicht richtig zusammen sein. Das dauert viel länger. In dem "bereits" steckt Dein Denkfehler. Es handelt sich nicht um ein "bereits", sondern um ein "noch nicht". Sie konnte sich Dir schlussendlich nicht annähern, weil irgend etwas für sie eben nicht gepasst hat.

Ich denke nicht, dass wenn Gefühle einmal weg sind, diese wiederkommen können. Außerdem weiß ich nicht, wieso ich der Frau die ich gerne hab, das nicht zeigen soll.

Gefühle, die einmal weg sind, können schon zurückkommen; dies aber nur extrem selten. Du kannst ihr natürlich zeigen, dass Du auf sie stehst. Wenn die Signale aber nunmehr so deutlich auf Ablehnung stehen, wie in dem konreten Fall, dann verschwendest Du Dich und es wird auch leicht Belästigung daraus.

Also, Klappe zu, Affe tot. Orientiere Dich neu!
 
  • #12
Gestern Nacht waren wir bei ihr und sie war erneut sehr kalt was mich dann dazu gebracht hat, mitten in der Nacht ihre Wohnung zu verlassen.
Ich finde es gut, dass du das gemacht hast. Du hast es nicht nötig, dich schlecht von ihr behandeln zu lassen.

Einem Abschlussgespräch solltest du lieber aus dem Weg gehen. Was könnte dabei herauskommen? Entweder sie lobt dich als tollen Mann, der etwas anderes verdient hat (dagegen steht aber ihr unfreundliches, abweisendes und kaltes Verhalten in den letzten Wochen, womit diese oder ähnliche Aussagen m. E. keinen echten Wert haben), oder - wenn sie sich vorgenommen hat, dir ehrlich zu sagen, was sie gestört hat - dass dich das noch einmal richtig aus der Bahn wirft. So oder so - Abschlussgespräche sind immer unangenehm für die Person, die gern geblieben wäre.

Erspare dir das lieber.
 
  • #13
Es ist verständlich, dass du dir überlegst, wie du sie vielleicht “zurückgewinnen“ kannst, da du die Trennung offensichtlich noch nicht wahrhaben willst. Diese Gewissheit wird sich aber in der nächsten Zeit verfestigen, also halte durch und sei eisern in absoluter Kontaktvermeidung.

Es ist wie so oft die feigste Nummer, aus einer Beziehung oder Anbahnung herauszukommen: Sich dem anderen entziehen, Kälte zeigen, rummeckern und Körperkontakt ablehnen. Bereits bei den ersten Anzeichen sollte man diese daher ernst nehmen, sich nicht mit Ausreden abspeisen lassen und selbst den Rückzug antreten. Auch wenn es jetzt weh tut, sieh es als Lerneffekt und eine Erfahrung, die leider auch zu Leben und Liebe dazugehört.

Deiner Würde zuliebe verzichte auf irgendein lapidares Abschlussgespräch, in das du vermutlich noch irgendwelche Hoffnungen legst, die garantiert nicht erfüllt werden. Vermutlich gibt es bereits einen Neuen, der sich dann ebenfalls mit ihrer Art auseinandersetzen muss, wenn sie irgendwann wieder abspringt.

Nach nur drei Monaten sollte dir Konsequenz nicht ZU schwer fallen, also zieh es durch, lösche und blockiere sie UND versuche neue Frauen kennen zu lernen, soweit du den Kopf dafür hast. Mit dieser Frau wird es keine Zukunft geben!
 
  • #14
Das Abschlussgespräch kannst du dir schenken , pack deine Persilschachtel zusammen und räume das Feld ,oder bist du dir nichts Wert .

Die Kiste ist gelaufen und jammer ihr nicht nach und orientiere dich neu und hör auf Dir Fragen zu stellen ,warum und wieso .
Alles andere zieht dich nur runter .....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #15
Ich denke ebenfalls, dass es am Anfang von euch beiden (etwas übertriebene) Euphorie war und sich jetzt einfach zeigt, dass ihr doch nicht so gut zueinander passt. Gerade weil du oder ihr beide länger keine Beziehung mehr hattet, habt ihr die Zweisamkeit und den Sex etc. sehr genossen, aber jetzt hat sie gemerkt, dass sie dich doch nicht so toll findet. Nimm's nicht zu persönlich, manchmal soll es halt nicht sein.
w25
 
  • #16
Wie lange kanntet ihr euch denn, bis ihr so verknallt ward? Klingt für mich ein bisschen Hals über Kopf. Das kann zwar gut gehen, kann aber auch einfach eine rosa wolke sein, die dann schnell verpufft. Ich kenne das aus Frauensicht sehr gut, dass den Männern nach einigen Monaten einfällt, dass sie plötzlich keine Gefühle haben.
Wahrscheinlich wollte sie es selbst nicht wahr haben und wurden deswegen so zaudernd...Ich nehme an, dass du dann umso mehr Gas gegeben hast, was erklärt, warum sie sich von dir erdrückt fühlt.
Und nein, jemanden schlecht machen und als dumm darstellen geht gar nicht und ist total unreif.

Ich glaube nicht dass sich dort eine “friendzone” entwickelt, fühlt sich vllt am Anfang so an, und das obligatorische “lass uns freunde bleiben” kommt auch, aber wenn sie sich in deiner nähe unwohl und erdrückt fuehlt und du ihr immer zeigst wie gern du sie hast kann das ja gar nicht gut gehen.
Ich denke der Kontakt wird abbrechen und an deine Stelle würde ich mich ganz klar zurückziehen. Kein Kontakt mehr, für das eigene Seelenwohl und für deine Würde.


Ein paar Wochen, und ja es war sehr Hals über Kopf. Nach sehr kurzer Zeit hab ich ihren Wohnungsschlüssel bekommen. Aus Frauensicht, kenn ich diese Geschichte auch sehr gut, aber es ist seltsam wenn es anders rum läuft. Um so mehr Gas naja, ich hab ihr sehr sehr viel Freiraum gelassen, nicht mehr um Treffen gefragt sondern immer sie kommen lassen.
 
  • #17
Es tut mir leid, aber Du ahnst die Realität schon.

Es ist vorbei


An dem Punkt ist es entschieden, sie war nur feige.
Weiß nicht heißt ist nicht mehr.
Ihre Art ist hier nicht nur feige, sondern fies.
Ich denke, sie wollte, dass DU es beendest, deswegen behandelte sie Dich auch so.
Nun hat sie es doch noch deutlicher gesagt, wiederum fies ist, Dir die Verantwortung zu zu schieben.
Die Nähe war ihr ja anfänglich recht
Zieh den Schlussstrich, endgültig.
Und da ist auch nicht wirklich Friendzone,, es ist vorbei.
Passiert in Kennenlernphasen.

Ansonsten, mag sein, dass Ihr vielleicht am Anfang sehr/zu intensiv wart, aber das bist Du, Deine Art von Nähe.
Dann brauchst Du eine Partnerin, die es ähnlich sieht.

Ich bin auch, seit ich meinen Partner kennengelernt habe, fast vom ersten Date an fast jeden Tag zusammen, und wenn es nur kurz ist.
Muss man mögen - bei uns geht es auch, weil wir zeitlich sehr flexibel sind und so trotzdem genug Zeit für Eigenes ist.

Prüfe es für Dich, ob Du für Dein Gefühl übertrieben hast, oder ob Du einfach so bist.
Wenn Du so bist,, und Du Dir Partnerschaft so vorstellst, dann verbiege Dich nicht.
Die nächste Frau mag Dich dann genau deswegen.

W, 51


Genau den Eindruck hatte ich auch, dass sie mich nach und nach dazu bringen wollte, selbst die Entscheidung zu treffen und ihr das abzunehmen. Deswegen hab ich sie auch darauf angesprochen, dass es kein Zufall sein kann, dass sie sich soweit entfernt. Die anfängliche Nähe ging ja von beiden aus, ich hab das nicht explizit forciert.
Ja ich hab sie auf das höchste Podest gestellt, das war vielleicht falsch, aber in dem Moment empfand ich es halt richtig. Ja und ich hab mich sehr verbogen, aber auch ein bisschen was geändert an mir, was aber auch gut ist, da ich dazu neige in solchen Situationen mein Umfeld etwas zu vernachlässigen.
 
  • #18
Der Unterschied zwischen euch ist, dass du verliebt bist und sie nicht.
Der erste Hormonrausch ist vorbei und sie fängt an, nach zu denken. Sie hat die Uni wegen dir schleifen lassen und gemerkt, das geht nicht wenn sie da irgendwann mal einen Abschluss haben will. Jeden Tag sehen und Sex, wer hat denn dafür Zeit? Ok, das wäre das Niveau einer Ehe, da sieht man sich jeden Tag weil man zusammen lebt, aber das mit dem Sex kann doch auf Dauer keiner durchhalten. Oder sie würde auf die Uni pfeifen, um eine Beziehung mit dir zu haben. Studienerfolg versus jeden Tag Sex. Ist doch klar, wie die junge Frau da entscheidet....
Dass du jetzt corona-bedingt noch mehr Zeit hast, machte es nicht besser. Sie wird sich bedrängt gefühlt haben. Den Sex dir dir will sie nicht mehr, ist ihr zu viel.
Sie hat bereits entschieden, dass du es nicht bist. Sie weiß nur noch nicht, wie sie dir das möglichst für sie stressfrei (für sie) klarmachen kann. Setz dem Rumgeeier ein Ende und sag ihr, dass du so ein Verhalten nicht mehr länger mitmachst. Beende es von deiner Seite, das wird nichts mehr. Sie liebt dich nicht. Auf eine Freundschaft würde ich mich aus Selbstschutz nicht einlassen.

Dem stimme ich nur bedingt zu, da ich vollstes und totales Verständnis dafür habe dass sie Uni fertig macht und ihr da auch sämtlichen Support zugesagt habe. Aber Ich war auch auf der Uni und im Oktober November, hat man da noch keinen Prüfungsstress. Außerdem ist für jeden anderen Blödsinn auch genug Zeit.
Ich wollte auch nicht den Eindruck vermitteln, es fehlt mir jeden Tag Sex. Aber von 4-5mal die Woche auf 1 mal in 2 Wochen, mit wenig Freude daran funktioniert halt nicht.
Eine Freundschaft ist natürlich ausgeschlossen, das wäre ein selbstmordkommando. Aber ihren Worten zu folge, könnte es theoretisch sein, dass ihre Zweifel eventuell verfliegen können und an diesen Strohhalm klammere ich wohl unterbewusst noch immer.
 
  • #19
Lieber FS,
nach 3 Monaten seid ihr nicht in einer Beziehung sondern in der frühen Kennenlernphase.
Die Angelegenheit heißt Kennenlernen, weil es genau darum geht: man lernt sich über verschiedene gemeinsame Situationen kennen und begeistert sich zunehmend mehr füreinander oder auch nicht. Bei ihr geht es eindeutig in die Richtung "oder auch nicht".

Die meisten Kennenlernphasen führen nicht in eine Beziehung sondern scheitern in den ersten 2 Jahren des Kenennlernens - eben weil man sich gegenseitig kennenlernt.



Sie will weder Nähe mit Dir noch wertschätzt sie Dich, nein, sie putzt Dich runter. Was ist los mit Dir, dasss Du das nicht zur Kenntnis nimmst und die Sache einfach beendest? Du warst in Deinem jungen Alter nun 2-3 Jahre Single und es ist nachvollziehbar, dass Du mal wieder eine Frau haben willst. Das ist aber kein Grund, sich so behandeln zu lassen. Auf so einem gifftigen Boden der Geringschätzung Deiner Person kann niemals eine gute Beziehung erwachsen.
Also mach Dir keine Gedanken, ob die verflogene Verliebtheit als Liebe zurückkommen kann, sondern raff die Reste Deines Selbstwerts zusammen und erkläre Dir selber die Sache für beendet und belass es dabei.


Mit "keinen Sinn drin sehen" hast Du absolut Recht. Sie hat Dich mit billigster sozialverträglicher (gelogener) Prosa abgespeist, weil sie ein sozialer Feigling ist, der nicht den Mut hat, Dir zu sagen, woran das abkühlen ihrer Gefühle liegt.
Die Wahrheit spricht ihr Umgang mit Dir, Dich dumm darstellen, lieblos zu Dir sein. Hör nicht aus das, was Menschen sagen, sondern schau auf ihre Handlungen - die lügen selten.


Du bist ein junger Mann, der voll im Saft stehen sollte. Corona gibt es seit 9 Monaten und wenn es im Job immer noch nicht läuft, dann ist es höchste Eisenbahn sich berufliche Alternativen in Richtung Krisenfestigkeit oder auch Weiterbildung zu überlegen, statt sich bequem in der Geringtätigkeit einzurichten.
In Deiner Altersklasse gucken Frauen auf die Zukunft, die ein Mann haben kann und Deine Einstellung verspricht nichts Gutes.

Vikky,
vielen Dank. Sehr starke Worte, sehr schön formuliert wie ich finde. Grundsätzlich kann ich mich mit dem Verhalten meinerseits auch nicht identifizieren. Ich fürchte, die Grundeinstellung, dass ich haben möchte was ich nicht bekomme/nicht mehr bekomme, bin ich immer noch nicht losgeworden. Langfristiges Interesse hatte ich bis jetzt immer nur bei Frauen die ich nicht haben konnte. IN diesem Fall war es nun mal anders und ich empfinde exakt das gleiche wie am ersten Tag. Ist halt ein Problem, wenn man sicher nur an die "guten" Tage erinnert und vergisst wie ekelhaft und unbewachsen man eigentlich den Menschen hinter der Fassade findet.

Nein Corona, trifft uns erst seit 3-4 Wochen circa und da mir selbst 30% weniger Arbeit schon "weh tun", fällt mir zu Hause im Home Office die Decke einfach auf den Kopf.
 
  • #20
Hi,

das tut mir leid für Dich.

Das ist mit Sicherheit sehr verwirrend was Dir da passiert ist.
Aber vielleicht hilft Dir der Realitaetsabgleich: sie hat Dich schlecht behandelt. Sie hat Dich gedemütigt. Sie war kalt zu Dir. Und dann hat sie Dir nach furiosem Start mitgeteilt, Du wärest das Problem, weil Du sie zu sehr liebst?!
Wertschätzung und Respekt gehen anders!!!

Natürlich kann man feststellen, dass es nicht passt. Aber ihr Verhalten ist ziemlich entwürdigend und unreif.
Langfristig ist fraglich ob diese Frau Dir gut getan hätte..

Ich würde es beenden. Auf Distanz gehen. Und mich auf die Suche nach einer Frau machen, die es schätzt wenn Du ihr Zuwendung und Liebe schenkst.

Mir ist mal aehnliches passiert.
Ich habe dem Mann zum Abschied gewünscht, dass er irgendwann so glücklich wird, dass er es nicht mehr nötig hat, mit denen schlecht umzugehen oder die zu verachten, die vertrauensvoll mit offenem Herzen auf ihn zugehen. Und ihm gewünscht, dass das die naechste Frau nicht mit ihm machen wird.

Auch ich habe schon Trennung initiiert weil es nicht passte. Aber dann noch demütigen, respektlos werden ist ziemlich mies. V.a. weil sie ja die furiose Anfangsphase initiiert oder mindestens mitgemacht hat. D.h. sie hat alles getan inkl viel Sex dass Du Dich stark verliebst. Jetzt wirft sie dir das vor und lässt Dich fallen. Sowas nennt sich verarschen.

Alles Gute Dir, ich würde mich weder auf ein pseudo Klaerungsgespraech einlassen, noch Kontakt suchen. Lass Dir Deine Sachen schicken und mach schöne Sachen soweit die Zeiten das zulassen.

Alles Gute Dir vom Meerrettich


Hallo Meerrettich,
danke für die ehrlichen Worte. Ich kann dem nur zustimmen, mir fällt es halt schwer wirklich "aus" zu sagen. Auch wenn ich nicht mal mehr genau weiß, wann ich mich das letzte mal wohl gefühlt habe bei ihr. Ich klammer mich an die schönen Momente und kann mir Stand jetzt einfach nicht vorstellen, sie nicht mehr im Leben zu haben. Natürlich weiß ich, dass eine Freundschaft völlig unmöglich wäre. Wäre es nicht auch etwas verlogen, nach all meinen "ich mag dich" Bekundungen, sofort die Flinte ins Korn zu werfen? Ich weiß es nicht, der Romantiker in mir glaubt daran, dass mit etwas Abstand die Gute zur Besinnung kommen könnte...
 
  • #21
Update,

erstmals herzlichen Dank für alle Antworten von euch. Es spricht mir grundsätzlich jeder aus der Seele und wenn ich ein Außenstehender wäre, dann die selben Tipps geben.

Es hat mich halt einfach noch so sehr erwischt und ja die Signale kenn ich natürlich sehr gut. War schließlich auch bereits in solch einer Situation, dann aber offen gesagt, dass es einfach nicht mehr passt und einen würdigen Abschluss gefunden.

Sie kommuniziert nun plötzlich übers Handy ganz normal, als hätte es nie was gegeben. Hat sich auch für mein Verständnis bedankt. Darauf hin habe ich ihr gesagt, dass es kein Verständnis sondern reine Akzeptanz gibt. Nichts desto trotz schreibt sie normal mit mir weiter und ich ignoriere sie soweit nicht.

Wenn ich jetzt urplötzlich Schluss und vorbei sage, ja hab ich zwar noch den letzten Restwert an Selbstachtung zurück, jedoch ändert es nichts an der Tatsache, dass ich mich ständig fragen werde ob es nicht doch anders gekommen wäre.

Andererseits, wenn ich zurück denke und ich für eine Frau keine Gefühle mehr hatte, dann hätte nichts und niemand in der Welt etwas daran ändern können. Weder Worte noch Taten. Warum aber trifft sie nicht einfach den endgültigen Entschluss? Muss doch auch für sie anstrengend sein diese Situation.

Es mag vielleicht unpässlich sein, aber hier ihre Aussage. Vielleicht liest jemand etwas was ich nicht sehe. Sorry für die Umgangssprache.

QUOTE
Aber du hast ned unrecht i merks e selber a, dass de letzten paar wochen was anders is für mi, und es tut ma wirklich voi leid, des is ned absichtlich, denk a drüber nach. I mag di total gerne und i bin sehr dankbar, dass i so an liebevollen menschen kennen glernt hab und gibt nichts chilligeres wie auf da couch liegen und afoch spaß mit dir haben, aber i weiß ned ob meine gefühle dem gleich sind was du für mi empfindest. Ganz am anfang ja, aber mittlerweile weiß i ned ob des nu auf einer ebene is. Drum hab i auch das letzte mal gemeint, dass i ned ja sagen kanns wennsd mi fragst ob ma ham sind. Du überschüttest mi unterbewusst so mit deiner love und bringst so an stress in alles mit deiner großen angst, dassd mi verlierst und des führt bei mir genau dazu, dass i mi zurückzieh.habs e schon mal gsagt i glaub i kann da ned des zurück geben wasd verdient hast und des bricht ma eig mei herz. I glaub auch dass ma auf manche ebenen ned zampassen.

I versuch halt dass i nachdenk über des, auch mit dir mal red und ma des anschauen wies verläuft für mi für di und schauen obs vielleicht nur a move von mir is weil i mi gestresst fühl von deinen großen Gefühlen für mi. Es tut ma wirklich sehr leid, i kann nur leider a nix für mein Gefühle momentan.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Du überschüttest mi unterbewusst so mit deiner love und bringst so an stress in alles mit deiner großen angst, dassd mi verlierst und des führt bei mir genau dazu, dass i mi zurückzieh.habs e schon mal gsagt i glaub i kann da ned des zurück geben wasd verdient hast

Sie ist kein Beziehungsmensch. Nähe führt bei ihr zu einem Distanzbedürfnis. Das ist nicht so ungewöhnlich, passt aber nicht zum gesellschaftlich dominanten Rollenmodell.

Ihr seit mit Mitte/Ende 20 gerade am Ende der Pubertät angekommen. Mach' Dir keinen solchen Stress wegen ihr.

Du weißt ja nun, wie sie tickt. Gib ihr Freiraum, indem Du Dich zurücknimmst, aber in Wartestellung bleibst. Sie kommt mit einiger Wahrscheinlich wieder auf Dich zu, sobald das Distanzbedürfnis gestillt ist und das Bedürfnis nach etwas Nähe sich wieder meldet. Dann würde ein weiterer Zyklus beginnen ...

Mal unter uns Männer: So eine Frau ist ideal als Verhältnis. Sie hat genau die richtige psychische Struktur, eine Geliebte zu sein ;)
 
  • #23
Klassischer Fehler: Du warst zu lieb... Sie hatte Dich zu sicher, da konnte kein Spannungsbogen aufgebaut werden. Sie steht halt ein wenig auf 'Bad Boys'. Das bist Du nicht. Bleib Deiner Art treu, da findet sich die Richtige, die Deine starke Zuneigung zu schätzen und zu erwidern weiß.
M53
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Du verliebtest Dich bislang nur in Frauen, die Dich nicht wollten. Denk drüber nach, warum.

Deine Exfreundin jetzt beschreibt Dich als klammerigen Menschen. Ich finde durchaus, dass sie Dir damit einen Grund genannt hat und nicht feige ausweicht. Und da sie Dich nicht verletzen will, hat sie halt das übliche Nette geschrieben, das Menschen den anderen Menschen schreiben, wenn sie sie verlassen ohne negative Gefühle.
Hast Du das Abschlussgespräch eingefordert und es klingt jetzt so, als wollte sie Dir das aufdrücken?

Aber ich finde auch, dass sie rumeiert. Bei ihr könnte ich jetzt auch sagen, dass sie Dich hinhält. Und dann weiter zu schreiben, als sei nichts ... Außerdem hat sie Dich respektlos behandelt.

Vielleicht ist es was von beidem. Sie sieht alles locker und eher spielerisch und will sich nicht so schnell so festlegen wie Du. Du wirst zu "klebrig", weil Du sie auf ein Podest gestellt hast, weil Du endlich mal ne Frau bekommen hast, die Du wolltest. Aber nachdem sie Dich richtig kennengelernt hat, will auch sie weg.

Unverbindlichkeit, Beziehungsvermeidungsverhalten und einen, der klammert, trifft man ja oft in einem Paar.

Wenn Du zu unterwürfig und klammerig bist, wirst Du unattraktiv und so ein Verhalten reizt leider manchmal andere, immer fiese zu werden. Sie "wollen eine Grenze" gesetzt kriegen. Aber auch unreife Leute, die nicht damit umgehen können, dass sie jemand einfach mag, ohne dass sie dafür "leiden" mussten, machen sowas.

Also mein Rat wäre zu überdenken, warum Du auf Frauen stehst, die Dich nicht wollen, und warum Du erhöhst, und was für ein Frauentyp das ist. Vermutlich stellen sie eine Aufgabe dar, erobert zu werden, denn sie wollen Dich nicht und Du willst drum kämpfen, geliebt zu werden?
Und warum lässt Du Dir so lange Zeit, wenn sich jemand respektlos zu Dir verhält. Das sollte gleich ein NoGo sein. Immerhin bist Du ja von selbst gegangen. Bleib dabei, weg zu sein. Das wird nichts mehr und ich glaube auch nicht, dass Du glücklich würdest.

Sie ist auf einem Podest und wenn sie selbst kaum Selbstwertgefühl hat, hält sie Dich wegen des Podeststellens für unwürdig.
Ihr beide handelt mE nach dem Motto "ich würde niemals einem Club beitreten, der mich als Mitglied akzeptiert" (Groucho Marx).
 
  • #25
Ihr seid in der Kennenlernphase und der Ausgang des Kennenlernens ist offensichtlich: sie möchte keine dauerhafte Beziehung. Das ist traurig für Dich, aber auch ihr Text klingt da nett und einfühlsam, aber inhaltlich doch eindeutig. Aus meiner Perspektive ist Warten Zeitverschwendung, wenn es auf mehreren Ebenen nicht passt. Dass sie jetzt kommuniziert, als sei nichts gewesen, hilft Dir nicht richtig weiter, aber ich würde das nicht als Zeichen sehen, dass sich ihre Gefühle nochmal ändern.
 
  • #26
Da muss ich dich gleich mal fragen. Warum willst du mit so einer Frau zusammen sein die dich so behandelt? Die Gefühle werden definitiv nicht mehr zurück kommen. Ich denke auch, dass sie bereits einen neuen hat. Wenn man jemanden liebt dann würde man sich niemals so gegenüber ihm verhalten. Ich würde nicht mit Kontaktabbruch trennen.
 
  • #27
Klingt nach Bindungsangst...

1. sie kritisiert dich, um Abstand zwischen euch herzustellen
2. du wirst sie mit deinem Verhalten überfordern

Wenn sie dich Freunden und Familie vorstellst, dann hat sich ja ehrliche Absichten. Aber wahrscheinlich bist du einfach wirklich zu klammerig.

Schau mal, dass ihr offen miteinander spricht und einen Weg findet, wie jeder „auf seine Kosten kommt“. Nach drei intensiven Monaten braucht jeder Mensch auch mal wieder Zeit für sich selbst.

Sie muss dir natürlich keine Rechenschaft ablegen, wenn sie einfach mal alleine sein will. Wenn du ihr das Gefühl geben kannst, dass es vollkommen ok ist, dann wird sie auch wieder offener werden.

Wie schaut denn dein Leben außerhalb dieser Beziehung aus? Hast du Freunde, Hobbies, Studium oder Beruf? Also irgendwas wo du mal deine Zufriedenheit draus ziehen kannst, oder bist du jemand der 24/7 Nähe braucht ?
Drängel nicht so, indem du permanent fragst, wann sie Zeit hat. Gib ihr mal den Raum, um dich auch mal vermissen zu können und mach einfach mal dein Ding. Dann kommt sie schon wieder auf dich selbst zu...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Hallo Meerrettich,
danke für die ehrlichen Worte. Ich kann dem nur zustimmen, mir fällt es halt schwer wirklich "aus" zu sagen. Auch wenn ich nicht mal mehr genau weiß, wann ich mich das letzte mal wohl gefühlt habe bei ihr. Ich klammer mich an die schönen Momente und kann mir Stand jetzt einfach nicht vorstellen, sie nicht mehr im Leben zu haben. Natürlich weiß ich, dass eine Freundschaft völlig unmöglich wäre. Wäre es nicht auch etwas verlogen, nach all meinen "ich mag dich" Bekundungen, sofort die Flinte ins Korn zu werfen? Ich weiß es nicht, der Romantiker in mir glaubt daran, dass mit etwas Abstand die Gute zur Besinnung kommen könnte...

Hi,

ich glaube sie ist einfach noch nicht erwachsen.
Was ich Dir empfehlen würde: mach den Vorschlag, dass ihr mal einen Monat nix voneinander hört.
Sie soll sich in der Zeit ueberlegen was sie will. So hat sie auch Gelegenheit Dich zu vermissen.
Du bist zu verfügbar!
Und sie ist zu unreif als dass sie es schätzen könnte.
Auch kannst Du in der Zeit überlegen ob sie Dir überhaupt guttut.
Lies doch zwischenzeitlich das Buch "der Liebescode" von C Hemschemeier. ..damit Du Dein Muster erkennst.

Ich finde übrigens Deine zugewandte treue Art Klasse! Denk jetzt nur nicht Du müsstest härter oder weniger liebevoll sein! Du musst nur unterscheiden lernen, welche Art Frau dies würdigt. Es gibt genug Frauen die sich dies wünschen!

Alles Gute Dir
 
  • #29
Du verliebtest Dich bislang nur in Frauen, die Dich nicht wollten. Denk drüber nach, warum.

Sie ist auf einem Podest und wenn sie selbst kaum Selbstwertgefühl hat, hält sie Dich wegen des Podeststellens für unwürdig.
Ihr beide handelt mE nach dem Motto "ich würde niemals einem Club beitreten, der mich als Mitglied akzeptiert" (Groucho Marx).

hallo danke für deine Meinung! @void

Darüber hab ich bereits lange lange Zeit nachgedacht, leider ohne Erfolg ;)

Ich klammere ja nicht, hab ja selbst auch das Bedürfnis gelegentlich alleine zu sein. Insofern war es wie es am Ende jetzt war perfekt für mich. 2 max 3 Mal die Woche sehen, find ich in der aktuellen Situation vollkommen in Ordnung, also daran wirds nicht scheitern, da die 2-3 Male auch jedes Mal von ihr vorgeschlagen werden.

Das Abschlussgespräch hab ich nicht eingefordert, muss ja auch nicht unbedingt von Angesicht zu Angesicht hören, dass sie keine Gefühle mehr hat.

Der Punkt mit Grenze setzen, hast du recht. Das hab ich verabsäumt und den Ärger anders wo rausgelassen. Wollte sie bestimmt wegen ihrer Frechheit, 2-3 mal auf der Autobahn aussteigen lassen. Aber nie gemacht aus Angst sie noch mehr zu verärgern.

Bin halt ein Träumer und kann es nicht einfach so akzeptieren, dass man sowas mir nix dir nix wegwirft..
 
  • #30
@Andreas1965

Die Sache ist ja, dass auch das Zurücknehmen leider nichts bewirkt.
Ich melde mich nie, ich frage nie ob wir uns sehen, alles das ist auch nicht schwer für mich. Aber mit der kalten Distanz, wenn man sich dann doch sieht kann ich nicht. Ist ja gegenseitige Zeitverschwendung.

Wahrscheinlich hab ich es einfach etwas übertrieben, aber die Frage ist, ob das noch was ändert, wenn man sie jetzt wirklich vollkommen angelehnt lässt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top