G

Gast

  • #1

Neue Liebe - der Mann ist gebunden. Gibt es eine Chance?

Seit gut einem Monat bin ich mit einem Mann intim, den ich schon einige Jahre beruflich kenne und der seit fast 20 Jahren verheiratet ist und 2 Teenies hat. Er sagt, er liebt mich so sehr wie nie eine Frau in seinem Leben, deshalb würde er nun völlig entgegen seinen Vorstellungen von Treue handeln. Er befindet sich in einem inneren Konflikt, da er andererseits seiner Frau sehr viel verdankt und sie auch noch liebt. Er kennt sie aus seiner Kindheit, sie war die erste Frau für ihn und sie haben sich alles gemeinsam aufgebaut. Er könne sie nun nicht vor den Kopf stoßen. Was kann ich tun, um dieses Dilemma zu lösen? Soll ich mich selbst zurückziehen, auch gegen seinen Willen, oder hilft ein Ultimatum?
 
G

Gast

  • #2
Gib ihm ein paar Monate Zeit. Es gibt Männer, die von Blüte zu Blüte fliegen und in Wirklichkeit keine Frau lieben können, nur sich selbst. Wenn er so wäre, müsstest Du es wissen, denn Du kennst ihn ja seit einigen Jahren. Nach einem Monat ist man als Mann in dieser Situation einfach überfordert. Ich habe etliche Monate gebraucht, bevor ich dazu in der Lage war. Meine Exfrau wollte damals keine räumliche Trennung, obwohl sie wußte, dass ich eine andere Frau liebe. Ich habe fast ein Jahr gebraucht und dann meiner Exfrau einen fertigen Plan zur Auseinandersetzung des Vermögens und ihrer weiteren Versorgung unterbreitet. Dann war sie bereit, einer fairen Scheidung zuzustimmen.
 
G

Gast

  • #3
Als selbst "Geschädigte" (ja, ich habe einen Fehler gemacht) rate ich Dir: Lass die Finger von diesem Mann, Du handelst Dir, ihm und seiner Frau viel Leid ein. Ich glaube, wenn Du Deinen Text ganz sachlich liest, gibst Du dir alle Antworten schon selber...
 
G

Gast

  • #4
Hi, ihr seid erst seit etwa 1 Monat intim? dann kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, ob es nicht nur ein Hormon-Rausch ist. In dem Fall wird er sich niemals von seiner Frau trennen und du kannst ewig die 3. Geige spielen (nach Frau u. Kindern). Es gibt natürlich die Möglichkeit dass sich bei ihm und dir wirklich etwas ernstes entwickelt, dann müsste er zusehen dass er sich von seiner Frau entliebt und trennt. Es liegen schwere Zeiten vor Dir. Für ihn ist es leichter, er steht nie alleine da. Sei Dir dessen bewusst. Wieso hat er eigentlich was mit Dir angefangen, wenn er seine Frau noch liebt? Hatten sie keinen Sex mehr?
 
G

Gast

  • #5
Wenn du mal in diesem Forum Beiträge zu diesem Thema liest, wirst du schnell feststellen:

Fast immer sagen die Männer, sie können aus Gründen des Anstands ihre Frau nicht verlassen, zugleich beteuern sie, ihre Affäre (denn mehr bist du nicht) zu lieben. Sie bitten um Geduld. So hat schon manche Frau ihre besten Jahre mit Warten und Unglücklichsein verschwendet.

Überleg doch mal: wie viele Männer kennst du, die im RL ihre Ehefrau wegen ihrer Geliebten verlassen haben? Keinen? Was für ein Zufall! Dafür kennen die meisten von uns Frauen, die jahrelang gehofft, gebangt und gelitten haben und am Ende allein waren.

Gebundene Männer sind ABSOLUT TABU. Nicht nur aus Gründen der Moral, sondern genauso aus Gründen der Selbstachtung, der eigenen Würde und der Selbsterhaltung.

Du hast einen großen Fehler gemacht, indem du dich mit einem gebundenen Mann eingelassen hast. Du hast nun die Wahl:

Du kannst dieses unwürdige Spiel beenden oder dich viele Jahre lang hinhalten lassen und leiden.

Als Geliebte wirst du viel allein sein.
Urlaub? Den macht er mit der Familie.
Feiertage wie z. B. Weihnachten: Familie.
Wochenenden: Familie.
Sein Geburstag: Familie.
Dein Geburtstag: er wird ein paar Stunden Zeit für dich haben, außer, dein Geburtstag ist
am Wochenende. Dann ist er natürlich bei der Familie.
Wenn du mal krank bist oder sonstwie Hilfe brauchst, hat er kurz Zeit für dich. Nicht lange, denn er muss nach Hause zu seiner Familie.
Ausgehen? Essengehen? Sich in der Öffentlichkeit zeigen? An eurem Wohnort lieber nicht, denn es könnte euch ja jemand sehen.

Er wird immer nur ein paar Stunden Zeit für dich haben, am späten Nachmittag oder am frühen Abend. Dann muss er heim zu seiner Frau.

Ich werde nie verstehen, wie sich Frauen auf eine so unwürdige und grausame Situation einlassen können. Von Moral will ich lieber gar nicht reden - nur ganz kurz: was erwartest du von einem Mann, der seine Frau betrügt, belügt und hintergeht?
 
G

Gast

  • #6
...Er sagt, er liebt mich so sehr wie nie eine Frau in seinem Leben ... Er befindet sich in einem inneren Konflikt, ... er andererseits seiner Frau sehr viel verdankt ...Er kennt sie aus ... Er könne
Er, Er, Er.... lese ich bloß.
Und was willst Du?

Beende das Ganze so schnell es irgendwie für Dich möglich ist.

Ultimatum? Quatsch!
Willst Du einen, der auch Dich eventuelle nach langer Beziehung für eine Andere wieder verlassen würde?
Was willst Du mit so einem?
Wenn ich das - sorry - "Gesülze" a la "Liebe wie noch nie eine Frau" usw. usf. lese, wird mir schlecht. Er will Dir doch nicht glauben machen, dass er zwanzig Jahre gelitten hat. Oder?
Und wenn es so wäre - willst Du so einen Waschlappen, der nur leidet?
Mitleids-/Verständnismasche a la "was er doch alles aufgibt". Der Typ gibt nie was auf, auch nicht für Dich - leider.
Lass es sein und nimm es als Erfahrung und "never f.... the company"
 
G

Gast

  • #7
Seit gut einem Monat bin ich mit einem Mann intim, den ich schon einige Jahre beruflich kenne und der seit fast 20 Jahren verheiratet ist und 2 Teenies hat. Er sagt, er liebt mich so sehr wie nie eine Frau in seinem Leben, deshalb würde er nun völlig entgegen seinen Vorstellungen von Treue handeln. Er befindet sich in einem inneren Konflikt, da er andererseits seiner Frau sehr viel verdankt und sie auch noch liebt. Er kennt sie aus seiner Kindheit, sie war die erste Frau für ihn und sie haben sich alles gemeinsam aufgebaut. Er könne sie nun nicht vor den Kopf stoßen. Was kann ich tun, um dieses Dilemma zu lösen? Soll ich mich selbst zurückziehen, auch gegen seinen Willen, oder hilft ein Ultimatum?
Herzlichen Glückwunsch, die Schachtel mit den "bin zwar mit dir intim, will aber meiner Frau nicht weh tun" Nieten scheint wirklich unerschöpflich zu sein, nur schade daß man vom Inhalt immer erst erfährt, wenn man sie gekauft hat. Oder hat er Dir schon vor Eurem ersten Sex erklärt, daß er seine Frau nicht vor den Kopf stoßen wird?

Falls ja: selber schuld, wenn du trotzdem mit ihm intim wirst.
Falls nein: du bist leider einem Betrüger aufgesessen.

Ich sehe da kein Dilemma, sondern nur einen Ehebruch. Niemand zwingt ihn, "gegen seine Vorstellungen von Treue" zu handeln. Entweder er hat und lebt diese Vorstellungen (tut er aber nicht), oder sie sind einfach nur Selbstbetrug in dem Sinne, daß er gern treu wäre, es aber nicht ist.

(m)
 
  • #8
Soll ich mich selbst zurückziehen, auch gegen seinen Willen, oder hilft ein Ultimatum?
Dich zurück ziehen, selbstverständlich!

Auch, um dich selbst zu schützen, Dieser Mann sagt dir doch klipp und klar, dass er seine Frau noch liebt, also hat er gewiss auch nicht vor, sie zu verlassen - nach 20 gemeinsamen Jahren! Er ist ehrlich zu dir und hat dadurch einen Freibrief, dich in der Position der Affaire zu halten: "Was willst du ? ich habe dir doch von Anfang an gesagt, dass...!"

Hältst du das auf Dauer aus? Und hältst du den Gedanken aus, mit beteiligt zu sein an einer Ehe- Tragödie?

Den Versuch eines Ultimatums kannst du natürlich wagen, denn danach wäre klar, ob sein Liebesgeflüster ernst gemeint war, oder nicht. Ich fürchte, du weißt die Antwort sowieso.
 
  • #9
Hm. Schwierig. Ich finde seltsam, dass er dir nach einem Monat Intimität sagt, er liebe dich so sehr wie noch keine Frau in seinem Leben - aber gut, das schreibe ich jetzt mal den Hormonen in der ersten Verliebtheitsphase zu. ;-) Ob er sich trennt oder nicht, steht in den Sternen - aber meist raufen sich Männer nach ein paar Monaten Affäre wieder zusammen und bleiben bei ihrer Frau. Für ein Ultimatum ist es meiner Meinung noch zu früh. Lernt euch noch ein wenig besser kennen und schaut, ob eure Gefühle beiderseits Bestand haben, oder ob es nur ein Strohfeuer war. Dann könnt ihr immer noch über Zukunftspläne reden.
 
  • #10
Nein, leider hast Du keine Chance.

Der Mann ist verheiratet und wird es auch bleiben. Lauf so schnell Du kannst.
 
G

Gast

  • #11
Was für eine berührende Geschichte - er liebt Dich sosehr ......
Wie sich die Sprüche fremdgehender Männer doch ähneln!

Warum schaffst Du Dir so ein Dilemma??
Was Du hättest tun können, damit es nicht dazu kommt - Finger weg von vergebenen Männern!

Was Du jetzt noch tun kannst? - Schnell die Kurve kratzen. Sollte er es wider erwarten ernst meinen, sag ihm, er kann sich melden, wenn er seine Verhältnisse geklärt hat.

Vor dem ins Bett hüpfen Verstand einschalten!!
 
G

Gast

  • #12
Du bist seine Geliebte, sonst nichts. Natürlich solltest du dich zurückziehen, ich werde nie verstehen, warum sich manche Frauen wissentlich so billig behandeln lassen.
Er nimmt den günstigen Sex und die Bestätigung durch dich mit, will aber rein gar nichts für dich verändern. Er liebt dich nicht, sonst würde er dir das nicht antun. Was hast du denn davon, ausser ständiges Warten und Frust??
 
G

Gast

  • #13
ich würde mir zuallererst die frage stellen, was DU möchtest.

- kannst du dir vorstellen mit einem potentiell untreuen mann zusammen zu sein
- wirst du es aushalten, die lange phase der "unklaren verhältnisse" mit ihm durchzustehen, dh eine lange zeit damit zu leben, dass emotional, rechtlich und finanziell erst noch eine trennung mit seiner familie vollzogen werden muss
- kannst du damit leben, von seinen kindern wohlmöglich lange zeit abgelehnt zu werden, weil sie dich als grund der trennung ihrer eltern sehen werden
- kannst du mit der unsicherheit leben, dass er am ende vielleicht doch wieder zu seiner frau zurückkehrt oder dir das gleiche selbst passieren wird, weil er dann dich austauscht

ich glaube, dass es jedem passieren kann, sich neu zu verlieben und dann ist auch eine trennung legitim, aber dann eben auch mit allen konsequenzen. was mich in deinem fall stört ist das, was du als "inneren konflikt" deiner affäre bezeichnest und seine worte "er liebe seine frau noch".

wenn dir aber so viel an ihm liegt, dann würde ich ihm 3-4 monate zeit geben, um sich darüber klar zu werden, wie er leben möchte. in dieser zeit den kontakt komplett abbrechen. so hat er genug zeit, um sich über seine gefühle klar zu werden und seine verhältnisse zu ordnen.

das ist zwar sehr schwer, aber eine gute möglichkeit eure gefühle zu testen und andere menschen nicht zu sehr zu verletzen.
 
G

Gast

  • #14
Ja ja als ich nach 17 Jahre Beziehung u 10 Jahren Ehe fremd ging , dachte ich auch : Oh Gott was liebe ich diese Frau ! Rückblickend weiß ich , es war nur der Sex , denn sehr viel mehr haben wir nicht gemacht. Nach ein paar Wochen flog es auf , dank einer sms wo Sie sich für die schönen Stunden bedankte. Ich flog hochkant raus und die Beziehung zu meiner "großen Liebe " hielt keine 2 Wochen mehr. Völlig veränderte Parameter machten es unmöglich weiter " schöne Stunden" zu geniessen !
m
 
G

Gast

  • #15
Vermutlich wirst Du das tun, was fast alle Geliebten tun, warten, leiden und irgendwann einen Schlußstrich ziehen. Außer Du stellst Forderungen, dann ist er weg.

Da Du, wovon ich ausgehe, wusstest, dass er verheiratet ist, denke ich allerdings, dass Du ohnehin keine ernsthafte Beziehung möchtest.

w/50
 
G

Gast

  • #16
Ich muß #4 recht geben. Das sagt wirklich alles. Ich habe das alles selber durch. Habe ihm 1 1/2 Jahre Zeit gegeben. Habe ihn sehr geliebt. Habe auch früher gesagt, sowas passiert mir nie. Ich habe mich gleich nach 22 Jahren Ehe von meinen Mann getrennt. Er war 25 Jahren mit seiner Frau zu diesen Zeitpunkt verheiratet. Habe sehr lange gehofft, gekämft, aber ich muß dir leider sagen, er wird sich nicht trennen. Er hat doch alles, seine Frau, das gewohnte und dich als Geliebte. Männer geben nicht einfach so alles auf. Die Angst, was sagen die anderen, die Famile, Freunde und Kollegen??? Nochmal von vorne anfangen. Lass lieber die Finger davon. Um so länger das geht, um so schwerer wird die Trennung sein. Du wirst leiden und du bist dabei alleine. Er kann ja wieder nach Hause zu seiner Frau und sich ablenken, aber du??? Ich habe das wie gesagt hinter mir. Und es war die Hölle. Heute kann ich wirklich sagen, auf sowas werd ich mich nie wieder einlassen. Gebundene Männer sind absolut tabu. Wünsche dir viel Glück.
w43
 
G

Gast

  • #17
Ich bin gespannt, ob Ihr es glaubt, wenn Ihr es lest. Ich bin nicht nur einer der bösen Männer, die ihre erste Frau für die zweite verlassen haben und dazu durchaus ein bischen Zeit gebraucht haben, drei meiner Freunde bzw. Kollegen sind genauso schlecht. Natürlich hat der eine oder andere seiner Exfrau die Wahl gelassen, ob sie den Scheidungsantrag stellen will oder er es tun muss und natürlich sagt man seinen Nachbarn nicht, dass man schlicht eine andere liebt, sondern behauptet, dass man sich auseinandergelebt hat, trotzdem kennt Ihr offensichtlich weder "die Männer" noch "die Männer, die zunächst eine Liebe außerhalb der Ehe beginnen" noch den Mann, um den es geht. Wenn es Liebe auf beiden Seiten ist, wünsche ich der Fragestellerin jedenfalls so viel Glück, wie ich in meiner Ehe mit meiner früheren Geliebten finde.
 
  • #18
Das klassische BlaBla eines charakterlosen Mannes der lügt und betrügt. Wieso sollte er zu dir ehrlicher sein als zu seiner Frau. Schlafen wird er auch noch mit ihr und ich Leibe dich sagt er ihr auch noch. Schlimmer geht nimmer.
 
G

Gast

  • #19
Sprich in doch bitte mal auf Urlaubsplanung an. Dann erfährst Du ganz schnell woran Du bist.
 
G

Gast

  • #20
Tja , da sag mal direkt meine Meinung

Erstens bist Du stellvertretend dafür mitverantwortlich das es Ehemänner immer wieder schaffen Affäiren zu finden.

Zweitens: Mir bricht es fast das Herz zu lesen das er seine Frau noch liebt, was die in 20 Jahren Ehe erlebt und durchgemacht haben ,alles vertraute die gemeinsamen Kinder etc wird jetzt durch einen reizvollen Jungbrunnen ersetzt der natürlich viel besser als die "alte" ist.

(Mann muss sich seine Affäire ja auch schön warmhalten)

Wer sich auf dieses Spiel mit verheiraten einlässt kann ich nur wünschen kräftigt auf die Nase zu fallen und das es dannach so richtig weh tut..
 
G

Gast

  • #21
Tja, was Männer so alles zu einer Frau äääh Geliebten sagen, nur um sie noch etwas zu halten und ins Bett zu befördern! Klar liebt er die FS wie keine andere Frau zuvor, das hat er bestimmt auch seiner Frau vor 20 Jahren gesagt und zwischendruch mal immer wieder während er mit der FS gevögelt hat und danach aus ehelichen Pflichten heraus seine ahnungslose Ehefrau vögelt!
Wie gleichberechtigt der treulose das Ehemann doch macht oder?

Ich könnte kotzen vor Weibern, die sich an Männer ranmachen die vergeben sind und noch mehr verachte ich Männer, die sich nebenher noch eine Geliebte anschaffen! Die einzigste Geschädigte hier, und nur die Einzigste, ist die arme Ehefrau dieses Fremdgängers, sonst niemand!!!!
 
  • #22
Liebe FS in solch eine Situation kann jeder mal geraten und es kann dann sogar die Liebe des Lebens sein. Freunden von mir ist es auch so ergangen, beide über 20 Jahre verheiratet, verlieben sich Hals über Kopf, Trennung und nun sind sie schon 8 Jahre zusammen und super glücklich. Der Deckel, der auf den Topf passt wird manchmal erst später gefunden.
Wenn die Liebe wirklich so groß ist, wird er sich auch zeitnah trennen. Je länger Du aber nebenher läufst , um so unwahrscheinlicher ist eine Trennung. Setz Dir selber ein Ultimatum, von dem Du ihm noch nicht mal etwas erzählen mußt, und wenn das Datum erreicht ist, dann trenne dich.
Noch ein Tip: gebe Dein jetziges Leben nicht vollständig auf, unternehme auch immer noch etwas mit Freunden, warte nicht nur am Telefon. w51
 
G

Gast

  • #23
Du musst wissen, was Du tust. Der Mann wird Dich nur benutzen. Ich (m 46) bin schon viele Jahre verheiratet, die allermeiste Zeit davon glücklich. Es gibt aber in jeder Beziehung und Ehe auch Tiefen. In solch einer Phase scheint der andere Mann zu sein, sonst hätte er kein Interesse an einer Affaire. Er wird Dich warmhalten und beim Streit mit seiner Frau immer wissen, da wäre noch jemand im Hinterhalt. Mir tut es keinesfalls um Dich leid, denn Du nutzt eine solche Phase aus.
Versetze Dich in die Lage seiner Frau, möchtest Du die betrogene Partnerin sein???
Du wirst jetzt lachen, aber vielleicht holt es Dich einmal selber ein und Dein zukünftiger Partner sucht sich jemanden für nebenher. Ich wünsche es Dir.
 
G

Gast

  • #24
Es gibt wahrscheinlich alles. Abgesehen davon, dass ich selbst für die Liebe zu meiner Frau die Scheidung von meiner ersten Frau beantragt habe, erzählt meine Schwester, die als Anwältin viele Männer in Scheidungen vertritt, dass bei den Männern die Tinte unter dem Scheidungsbeschluss oft kaum trocken ist, wenn sie ihren "Scheidungsgrund" heiraten, die Frauen aber meistens noch Jahre nach der Trennung allein und verbittert sind. Meine Schwägerin, die Richterin am Familiengericht ist, hat auch schon erzählt, dass die Männer oft mit der Argumentation drängen, dass sie erneut heiraten wollen. Nach einem Monat kann der Mann weder wissen, ob er seine Ehefrau noch liebt oder nur aus Gewohnheit bei ihr ist noch, ob er seine Freundin liebt oder nur verliebt ist. Wenn er mal allein wegfahren würde und in Ruhe zum Nachdenken käme, würde er vielleicht darauf kommen. Bei mir war das so.
 
G

Gast

  • #25
Wer Geliebte eines verheirateten Mannes sein kann, der ist aus gleichem Holz wie der Mann selbst, und auf gar keinen Fall auch nur ein Stückchen besser. Beide bauen die Beziehung auf Lügen und Betrug, beide haben zweifelhafte Moralvorstellungen, beide sind emotional verkümmert, und beide sind bedürftig. - Aus dem Mann das Schwein und aus der Geliebten die Heilige machen zu wollen ist ein schlechter Witz.

Chance heißt Zukunft. Eine Chance auf die Liebe gibt es nur bei gemeinsamer Planung, gemeinsamen Zielen, gemeinsamen Visionen. Das habt ihr alles nicht. Nein, eine gemeinsame Zukunft gibt es für euch beide höchstwahrscheinlich nicht.

Ihr beide lebt in der Gegenwart, ihr habt Sex und gebt euch dem Hormonrausch hin. Das macht süchtig, davon seid ihr beide angefixt. In einer Affäre sagt Mann was Frau hören will, und umgekehrt, Komplimente eben. Man genießt die gemeinsamen Stunden und hält sich ansonsten aus dem Leben des anderen heraus. Für Gefühle ist man selbst verantwortlich, und Vertraulichkeit ist Pflicht. So sind die Spielregeln. - Wer das nicht will oder kann, der sollte keine Affäre beginnen!
 
G

Gast

  • #26
Wer Geliebte eines verheirateten Mannes sein kann, der ist aus gleichem Holz wie der Mann selbst, und auf gar keinen Fall auch nur ein Stückchen besser. Beide bauen die Beziehung auf Lügen und Betrug, beide haben zweifelhafte Moralvorstellungen, beide sind emotional verkümmert, und beide sind bedürftig. - Aus dem Mann das Schwein und aus der Geliebten die Heilige machen zu wollen ist ein schlechter Witz.

Chance heißt Zukunft. Eine Chance auf die Liebe gibt es nur bei gemeinsamer Planung, gemeinsamen Zielen, gemeinsamen Visionen. Das habt ihr alles nicht. Nein, eine gemeinsame Zukunft gibt es für euch beide höchstwahrscheinlich nicht.

Ihr beide lebt in der Gegenwart, ihr habt Sex und gebt euch dem Hormonrausch hin. Das macht süchtig, davon seid ihr beide angefixt. In einer Affäre sagt Mann was Frau hören will, und umgekehrt, Komplimente eben. Man genießt die gemeinsamen Stunden und hält sich ansonsten aus dem Leben des anderen heraus. Für Gefühle ist man selbst verantwortlich, und Vertraulichkeit ist Pflicht. So sind die Spielregeln. - Wer das nicht will oder kann, der sollte keine Affäre beginnen!
Ganz im Sinne von #24 sprich ihn an auf Zukunft, Ziele, Visionen für Euch. Mach mit ihn eine Urlaubsplanung. Macht Euch Gedanken was ihr Weihnachten zusammen macht, wie ihr ins neue Jahr rutscht. Eine gute Beziehung lebt von solchen Plänen. Bin gespannt wie Dein Fremdgänger darauf reagiert.
 
G

Gast

  • #27
Das ist ein Ehebruch !
Er wird sich scheiden lassen für Dich ? Nö, niemals.Er wird das mit Dir auskosten und dann zu seiner Frau zurückgehen . Aber: die Ehefrau weiß wahrscheinlich von nix. Oje.
Seine Frau liebt er immer noch, jo klar. Du bist eine willige, willkommene Abwechslung.

Du kannst ihm sagen, dass Du kein Betthase für einen Ehemann bist. Such Dir Einen der frei ist.
Wenn Du frei bist.
Du bist wichtig, nicht er.Du und nur Du.

Was bist Du Dir wert ? Auf das Liebesgesülze eines Mannes hören, der nur Sex will ?

w/50
 
G

Gast

  • #28
Er könne sie nun nicht vor den Kopf stoßen.
Was meint er damit, "nicht vor den Kopf stoßen"? Interpretiere ich das richtig, daß seine Frau noch nicht einmal von der außerehelichen Beziehung weiß, also im wahrsten Sinn des Wortes betrogen wird? Und Du betrügst fleißig mit?

Wenn Dir etwas an dem Mann liegt, dann rate ihm, mit offenen Karten zu spielen bzw. mache es zur Bedingung für weiteren Sex. Und wenn ihm seine Frau wirklich so viel bedeutet wie er behauptet, dann wird er sie auch nicht fortgesetzt weiter belügen wollen.

Oder er ist eben kein Mann, sondern ein erbärmlicher Feigling. (M)
 
G

Gast

  • #29
Er könne sie nun nicht vor den Kopf stoßen. Was kann ich tun, um dieses Dilemma zu lösen?
Liebe FS, ich habe selber (böse, böse, ich weiß) einen Mann geheiratet, der sich wegen mir von seiner Ehefrau hat scheiden lassen, insofern, es kann gut gehen und richtig sein. (Für alle Unken hier, die Ehefrau ist auch bereits wieder verheiratet und glücklich).

ABER, die Aussage, der Mann könne seine Frau nun nicht vor den Kopf stoßen ist ein ganz klares Signal! Liebe in Heimlichkeit ist immer besonders, da die Gefühle potenziert verstärt werden. Dieser Mann wird gerade von einer riesigen Hormonwelle getragen. So wie Du es beschreibst, würde ich die Füße in die Hand nehmen und sehen dass ich vom Hof komme!

Ultimaten haben überhaupt keinen Sinn. Sag ihm einfach, er soll gucken, was er will. Solange gibt es Euch beide aber nicht mehr. Und dann wirklich einhalten. Der Mann wird dir die heißesten Liebesschwüre geben, so dass Du denkst, er liebt mich wirklich.
Für dich vielleicht ein Beispiel, an dem ich gesehen habe, meiner meint es wirklich ernst.

Er stand bei mir unter der Dusche und sagte, gib mir 4 Monate, die brauch ich um meine Angelegenheiten zu regeln. Warte auf mich! Ich habe mich auf das Risiko eingelassen und alles was er sagte hat er eingehalten. Ich konnte und kann mich bis heute auf ihn 100 % verlassen.
Sollte er sich in eine andere Frau wieder verlieben, wird er genug Schneid besitzen mir das zu sagen.

w/46
 
G

Gast

  • #30
na was denn jetzt. liebt er seine frau? dann bleibt er bei ihr. liebt er dich? dann läßt er sich scheiden.

ich glaube eher, er liebt sich selber ganz doll. noch toller findet eres, von dir umgarnt zu werden. seine frau verlassen wird er eher nicht. er liebt sie ja noch. also wieso sollte er....