G

Gast

Gast
  • #1

Neue Nähe ruft alte Nähe hervor und damit emotionalen Abstand

Kennt Ihr das? Man hat jemanden kennengelernt und alles fühlt sich gut an. Durch das Entstehen der neuen Nähe werden jedoch Erinnerungen an die Nähe mit dem Ex-Partner/in hervorgerufen und das führt zu einem emotionalen Rückzug. Wie geht Ihr damit um, wenn Ihr jemanden kennenlernt, bei dem das so ist?
 
  • #2
Ich kann mich nicht erinnern, dass mir das schon mal passiert wäre, aber wenn es passieren würde, dann wäre das für mich ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, dass ich mich von meiner Ex innerlich noch nicht vollständig gelöst hätte. Oder in Forumsterminologie: Ich hätte meine Altlasten noch nicht entsorgt.

Wenn ich merke, dass die Gedanken an meine Ex nicht sofort wieder verschwinden, würde ich mich von dem neuen Kontakt wieder lösen. Das tu ich ihr nicht an und mir selbst bringt so eine Verbindung auch nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich gebe demjenigen/ derjenigen eine Chance, schließlich ist es nicht mein Expartner/in und wenn es sich gut anfühlt, ist es doch perfekt. Nähe ist in der Beziehung ein ganz wichtiger Punkt und wenn ich mich nicht darauf einlassen würde, würde ich vielleicht die Chance meines Lebens verpassen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das kann schon mal kommen, es zeigt aber auch dass man noch nicht ganz vom anderen los ist.. man vergleicht dann das neue mit dem alten und ist dann etwas zerrissen. Ich denke man braucht etwas Zeit und muss sehen wie die Dinge sich entwickeln. Wenn der emotionale Abstand wächst, würde ich mich fragen ob ich doch noch nicht bereit bin für ne Beziehung, oder nur für die Beziehung mit der neuen Person. Wenn Nähe hier im Kontext SEX ist.. dann würde ich auch mal warten, das kann sich noch steigern und kann neue Dinge neu erleben ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #5
ich denke, einen emotionalen Rückzug gibt es nur dann, wenn sich die "alte" Nähe besser anfühlt.
Wenn z.B. die körperliche Nähe eine schönere, tiefere Sensibiltät hatte, als die mit dem neuen Partner, dann entsteht das Gefühl nach Sehnsucht, das schon für Rückzug sorgen kann.
Dem steht aber wiederum die "schmerzhafte" Nähe mit besagtem Ex gegenüber. Z.B. respektloses Verhalten, ob in Streitigkeiten oder im Alltag und den daraus resultierenden Verletzungen. Im zweiten Fall sorgt das dafür, dass man ich doch lieber zu dem "neuen" hingezogen fühlt, bei dem das noch nicht der Fall ist.
Man muß eben ganz klar für sich selbst entscheiden, WAS einem wichtiger ist.
Evita
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mache Dir bewußt, dass dein neuer Partner, neue Partnerin nicht dein EX, deine EX ist, sondern ein ganz eigenständiger Mensch. Dieser Mensch hat vielleicht die gleichen Ängste wie Du und da hilft kein Rückzug, sondern der Vormarsch, genau dieser Mensch könnte der Partner/ Partnerin deines Lebens sein. Möchtest Du in 5 Jahren feststellen, dass genau dieser Mensch es gewesen wäre, den Du an deiner Seite gehabt haben möchtest? Dann ist die Chance vorbei und es gibt kein zurück mehr. Es ist verständlich, dass man am Anfang Angst hat, dass hat aber jeder, besonders wenn man an dem Punkt ist, wo man überlegt, sich fest zu binden, mit späterer Familie, Kinder ect. Wenn es sich doch gut anfühlt, sollte man sich darauf einlassen, ganz in sich hören und bewußt sagen, ja.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das hatte ich auch schon und ich habe der Beziehung zu diesem Mann nach langen für und wieder eine Chance gegeben. Ganz ehrlich, es ist die glücklichste Beziehung, die ich je geführt habe, ich fühle mich in der Beziehung zuhause, er nimmt mich so, wie ich bin und das ist gut so. Die Beziehung läuft sogar ähnlich ab, wie die mit meinem Ex, nur das es sogar noch Vorteile gibt, er gibt mir emotionale Wärme, die ich in der anderen etwas vermisst habe. Er ist für mich da, wenn ich ihn brauche, er hört mir zu und genauso gebe ich ihm die Wärme, die er benötigt. Bei uns ging es rasend schnell, wir haben uns auf einer Party kennen gelernt und ca 2 Wochen später waren wir zusammen, deswegen habe ich damals panik bekommen und hatte auch das Gefühl des emotionalen Rückzuges. Wir sind es dann am Ende langsamer angegangen, haben also nochmal von vorne angefangen und es war das beste was mir seit langem passiert ist. Ergreife dein Herz und renne nicht weg!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du weißt nicht mit diesen Gefühlen umzugehen, oder?
Wenn Du dann ständig an Deine/n Ex denken mußt ist das vielleicht nicht so gut...da ist ein komplett neuer, bestimmt anderer Mensch nun da - der mit Dir sein will. Dieser neue Mensch bemerkt natürlich Deinen Rückzug - und beginnt sich nun auch zurückzuziehen (so habe ich das gemacht), wenn er da sensibel ist. Ich hätte mir gewünscht, daß darüber offen geredet worden wäre. Das hätte eine Menge Missverständnisse beseitigt. Ohne diese Aussprache hat sich alles abgekühlt, ein Abstand zwischen uns ist da, er möchte nämlich nicht erinnert werden. Und denkt meiner Meinung nach ohne Verarbeitung immer mehr an seine Ex. Obwohl ich ihn sehr mag, tut mir diese fehlende Offenheit so weh, daß ich mich auch zurückziehen muß, um mich zu schützen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Lass es flieen und gebe Dir und deinem neuen Partner eine Chance. Das Gefühl der Nähe gehört einfach zu jeder Beziehung dazu, also lasse deine Emotionen zu.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich (w,28) kenne das auch gut. Nach einer 11jährigen Beziehung bin ich nach einem Jahr als Single wieder mit einem Mann zusammen. Und alles erinnert mich so an die Zeit mit meinem Ex-Freund, ich meine, ich bin vor einem Jahr gegangen und war so sicher, dass ich diese Beziehung nicht mehr will und nun stehe ich da und weiß, dass das Neue mir irgendwie Angst macht. Es ist nicht so, dass ich das Alte zurück will, die neue Beziehung mich jedoch so sehr daran erinnert. So richtig darauf einlassen, kann ich mich nicht und je enger es wird, desto unwohler fühle ich mich... Kann das Gefühl nicht ändern, ich weiß auch nicht... gute Ratschläge könnte ich daher auch gebrauchen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mache Dich frei von der alten Beziehung, diese is ja nicht ohne Grund auseinander gegangen und genieße das neue. Erst wenn Du dich ganz drauf einlässt, wirst Du den emotionalen Rückzug überwinden können.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ein emotionaler Rückzug hat immer mit unbewusster Angst zutun. Hast Du vielleicht Angst, dass dieses gute Gefühl aufhört und es in einer Trennung wie bei deinem Expartner endet? Es wäre auch noch interessant ob Du w oder m bist. Solange es sich gut anfühlt, rate ich Dir, gebe dem neuen eine Chance, Du wächst an und in der Beziehung, solche Gefühle kommen oft, während eines Lernprozesses.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Bei einer sehr tiefen emotionalen Bindung an seinen Ex sind Deine Gefühle nicht ungewöhnlich. Gerade wenn Du - wie ich vermute eine Frau - bist. Du solltest Dir klar machen, dass Du diese Altlast noch weiter verarbeiten musst. Ich nehme an die Beziehung zu deinem Ex ist vorbei, d.h. die Trennung ist vollzogen und endgültig. So wie Du schreibst sind Gefühle zu einem neuen Partner da. Soweit Dir diese gut tun und Du dir diese wünscht, solltest Du diese zulassen. Der neue Partner ist eine Chance, zum Aufbau einer neuen emotionalen Bindung, die für Dich offensichtlich wichtig ist. Es ist sicherlich sinnvoll mit dem neuen Partner über deine Gefühlswelt zu reden, erkläre ihm Deine Situation, wenn er es Ernst meint, wird er Dich Verstehen, ohne Kommunikation kann es leicht zu Missverständissen kommen. Möglicherweise möchte der neue Partner auch eine emotionale Bindung zu Dir aufbauen und versteht nicht wirklich, warum Du Dich zurück ziehst. Die Partner in einer Beziehung sollten über alles reden können. Wünsche Dir Alles Gute! m (31)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Vielen Dank für Eure Antworten. Sie sind sehr hilfreich für mich :)
 
Top