Neuer Partner (Freund des Ex) und Sex mit dem Ex. Was tun?

Hallo Ihr lieben, ich denke es gibt sicher ein zwei Leute die evtl. auch mal in so einer Situation steckten. Vielleicht hat jemand einen Rat für mich. Zu meiner Geschichte. Mein Partner hat sich vor zwei Monaten getrennt, er meinte er ist kein Beziehungsmensch. Trotzdem haben wir fast täglich Kontakt. Zu beginn war es eher wegen der neuen Wohnung. Ich war mir sehr sicher, das es niemals mehr ein zurück geben würde, da er mich sehr verletzt hat. Dann war einer seiner guten Freunde für mich da, es war uns klar, dass wir nur Freunde sind, da wir beide ja blöder Erfahrungen gemacht haben. Leider hat sich rausgestellt, das wir uns sehr ähnlich sind und das wir uns mögen. Wir haben lange geredet und eigentlich gesagt das wir das nicht tun dürfen. Tja dumm gelaufen, wir haben es getan. Sein Gefühle sind leider jetzt sehr stark, meine leider nicht. Da mein Ex ja immer noch da ist. Jetzt haben wir auch eine Nacht verbracht und es war so toll. Es war nicht nur Sex, den das Thema hatten wir schon. Ich liebe diesen Menschen, das ich jemals in so eine Situation kommen, hätte ich nie gedacht. Ich bin hin und her, den was ist das nun. Warum tut er das, warum lässt er mich nicht frei, warum will er immer für mich da sein, warum hat er keine andere. Ich kann die ganze Geschichte gar nicht so ausführlich schreiben, sonst würde ich hier morgen noch sitzen. Ich denke, ich weis was kommen wird und das die Bombe platzt und ich beide verliere. Ich habe so ein schlechtes Gefühl bei der Sache, den einen lieben und mit dem andere könnte man eine Zukunft haben. Hin und Her. Wie seht ihr das.
Danke schon Mal.
 
Das ist ziemlich einfach, du magst es nur nicht wahrhaben: Keiner der beiden Männer ist der Richtige. Der eine will dich nicht, den anderen willst du nicht. Sowas haben die meisten schon erlebt. also bleib einfach mal ne Weile allein. Aber dazu fehlt dir der Mut- Richtig?

Ungesund finde ich hingegen an deinem Verhalten, dass du dich in eine Traumwelt flüchtest und dort nicht von dem Mann lassen willst, den du "liebst". Wie lange wart ihr überhaupt ein Paar, wie fest hatte er dich in sein Leben, seinen Freundeskreis, seine Famlie integriert?

Dass du dich nun mit seinem Kumpel tröstest, ist nicht okay. Es sei denn, der sieht es so locker wie sein Freund und will ebenfalls nichts Verbindliches. Reden kann er ja viel am Anfang.

Wie wäre es, wenn du dich mal ehrlich machst? Dem "Ersatzmann" reinen Wein einschenkst und ihn entscheiden lässt, ob er unter den Bedingungen "weitermachen" will? Es würde dir jedenfalls gut tun, mal eine Weile allein zu sein, bis du dich auch gedanklich von deinem Ex (mit dem du augenscheinlich nie in einer Beziehung warst) zu lösen, dich wieder zu erden und auf dich selbst zu besinnen. Sonst läufst du Gefahr, öfter zwischen den Stühlen zu sitzen, in eine Scheinwelt zu flüchten, dich an Männern zu hängen, die dich nicht wollen oder die du nicht begehrst.
 
Trenne Dich klar und deutlich, brich deny Kontakt zu beiden ab und suche Dir eine unbelastete Beziehung. So wirst Du nur dauerhaftes Chaos erleben.
 
Warum tut er das, warum lässt er mich nicht frei, warum will er immer für mich da sein, warum hat er keine andere.
Hier liegt der Hauptfehler: du meinst, dein Freund (also der, den du vor der Trennung hattest) trage die Verantwortung? NEIN! Du selbst trägst die Verantwortung für dich alleine!

Solange du nicht bereit bist, das so zu sehen und für dich - und sonst niemand - eine Entscheidung zu treffen, riskierst du, dass sich beide Männer von dir abwenden.
Denn auch jetzt meinst du, das Forum müsse dir den Weg zeigen ... so funktioniert aber das Leben nicht. Nimm mal all deinen Mut zusammen, beschönige nichts, überlege, was dir guttun könnte und womit du glücklich sein wirst. Vermutlich wird es keiner der beiden Freunde sein, das ist viel zu kompliziert.

Gönn dir eine Auszeit von einigen Monaten, besser einem Jahr, und mach dich dann erneut auf die Suche nach einer Partnerschaft. Die wäre dann nicht vorbelastet und du müsstest nicht ständig fürchten, dass einer der beiden jetzigen Freunde dem jeweils anderen sein Wissen um dich und euch auf den Tisch packt.
 
Optimale Lösung aus Männersicht:
Die beiden Buben gehen nicht nur ein Bier miteinander trinken. Ein paar Schnäpse dürfen auch sein.
Am nächsten Morgen haben dich hoffentlich beide vergessen. Und du kannst dir das nächste Opfer suchen.
 
So ähnlich hat mal eine Schulfreundin die Freundschaft ihres damaligen Freundes zu seinem besten Freund zerstört.

Beende den Kontakt zu beiden Männern. Du kannst es nur noch schlimmer machen, wenn du zu einem von beiden den Kontakt hältst, denn na klar kommt es heraus. Männer reden auch über Sex und spätestens wenn dein Ex erwähnt, dass ihr nochmal im Bett wart, kommt es heraus.
Du kannst es nicht mehr ändern, aber du kannst Schadensbegrenzung betreiben, indem du dich von beiden fern hältst um die Eifersucht der beiden auf den jeweils anderen nicht weiter zu schüren.

Ich hoffe, die Freundschaft der beiden übersteht diesen Fehltritt.

W33
 
Liebe HFTL,

Du hast es in der Hand, Du musst nicht warten, bis es auffliegt.

Du musst nur für Dich entscheiden, was Du möchtest - und dann ganz klar diesen Weg gehen.

Du solltest Dir bei Deiner Entscheidung klar sein, dass auch wenn Du zurück möchtest, muss er es ebenso wollen. Und die Gründe, warum Ihr Euch getrennt habt, sind immer noch da.
An diesen müsstet Ihr beide arbeiten, und verändern. Einen richtigen Neustart.

Aber pack es an. Entscheide.
Und als erstes rede mit diesem Freund - dass das ein Ausrutscher war, ist wohl klar. Ob er Lust darauf hat, dies seinem Freund zu beichten, habe ich meine Zweifel.
Da werden ein paar Schnäpse kaum helfen.

W,49

Ich bin nicht für kategorische, rigorose Tipps. Wie ich selbst handeln würde, steht außen vor.
 
Top