G

Gast

  • #1

Neuer Partner und Kind - wann bringt führt man sie zusammen?

ich (w/36) habe vor einigen Wochen einen Mann kennengerlenrt. Wir verstehen uns sehr gut und sind uns schon. Bisher haben treffen nur in zweier Konstellation stattgefunden. Bin außerdem alleinerziehende Mutter einer kleinen Tocher ( 6Jahre). Da für mich für eine dauerhafte Beziehung auch wichtig ist, dass der neue Partner mit meiner Tochter klarkommt würde ich gerne bald den Schritt machen, und die beiden bekannt machen. Längerfristig gesehen muss es ja auch in der dreier Konstellation funktionieren.
Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich auch einen Freund, den mochte meine Tochter sehr, da sie sich grundsätzlich auch nach einem Mann in unserem Leben sehnt. Leider wurde aus dieser Beziehung nichts dauerhaftes und meine Tochter hat dann sehr darunter gelitten.
Wer kann mir mit Erfahrungsweren weiterhelfen? Wie lange sollte man warten, um dem Kind unnötige Enttäuschungen zu ersparen... Möchte auch kein schlechtes Vorbild sein, falls das wieder nicht klappt...
 
G

Gast

  • #2
Du schaust natürlich zuerst ob sich zwischen euch eine feste und gute Beziehung entwickelt und erst dann bringst du deine Tochter ins Spiel.
Es mag für dich einfacher sein wenn du schnell siehst ob die beiden gut miteinander zurecht kommen aber das macht es noch lange nicht zu einer guten Idee. Erst muss es zu zweit zwischen euch so gut funktionieren das du denkst die Beziehung ist dauerhaft und dann schaust du ob es auch zu dritt funktioniert damit deine Tochter eben nur Kontakt zu den Männern hat von denen du denkst das sie dauerhaft deine Partner sein könnten.

Hast du davon mal abgesehen überhaupt schon mit diesem Mann über das Thema gesprochen und ihn gefragt was er darüber denkt?
 
G

Gast

  • #3
.. Möchte auch kein schlechtes Vorbild sein, falls das wieder nicht klappt...

Erst mal bist du kein schlechtes Vorbild, wenn du dir so viele Gedanken machst. Was traut sich dein neuer Freund zu? Möchte er denn deine Tochter schon kennen lernen? Das wäre auch ein wichtiger Aspekt. Und wenn es dir gut geht, wird es auch nicht so große Probleme mit deiner Tochter geben. Das war bei mir so. Meine Jungs haben gemerkt, dasss mir der Mann gut tut und da war schon mal die halbe Miete. Und Scheitern und Irrtum gehören zum Leben. Wenn deine Tochter erlebt hat, wie souverän du mit der letzten Trennung umgegangen bist, hat sie auch etwas sehr wertvolles gelernt.

Und für mich ganz wichtig:

Ich habe mir immer gesagt, dass ICH die wichtige Konstante im Leben meiner Kinder bin. Ein neuer Partner kann eine Bereicherung sein, wie all die anderen Menschen, die so im Laufe des Lebens dazu kommen. Aber egal, was passiert. ICH BIN IMMER DA! Kein neuer Mann ist Vaterersatz oder irgendetwas anderes.Deine Tochter hat vielleicht regelmäßigen Kontakt zu ihrem Vater. Dann ist das die zweite Konstante in ihrem Leben. Darauf solltest du immer bestehen, wenn das möglich ist. Alles andere ist eine schöne Zugabe und Bereicherung.

Vertraue dir und deiner Tochter!

w,39
 
  • #4
Die klare Richtlinie sollte sein: Du solltest Dir für Dich selbst sicher sein, dass Du mit diesem Mann eine Partnerschaft ausprobieren möchtest. Vorher sollte es keine Tochterkontakte geben.

Also sei wirklich verliebt in ihn, er in Dich, habt vieles gemeinsam, unternehmt viel zusammen und probiert es dann auch schon mal im Bett zusammen aus, bevor ihr die Tochter einbezieht. Zuviele wechselnde Männergeschichten solltest Du Deiner Tochter jedenfalls nicht zumuten.
 
G

Gast

  • #5
Hast Du schon mal mit diesem Mann darüber gesprochen? Zunächst solltet Ihr Euch Beide sicher sein, dass Ihr eine feste Partnerschaft wünscht. Treff Dich zunächst ohne Deiner Tochter mit ihm, von einem sehr frühen Kennenlernen halte ich nichts - ihm muss auch ganz klar bewusst sein, worauf er sich einlässt und vor allem: Ob er sich dauerhaft eine Frau mit Kind vorstellen kann. Mag er Kinder?

w
 
G

Gast

  • #6
Ihr kennt Euch erst seit kurzem. Lass es noch sein. Ich habe ihm erst das Kind nach 3 Monaten kurz vorgestellt und mich immer noch gefragt, ob es nicht zu früh wäre. Im Vorfeld habe ich mit ihm über den Tagesablauf gesprochen, ob wir jetzt Händchen haltend uns zeigen sollten oder küssen ect. Meiner Meinung nach hätte ich mir auch noch Zeit lassen können. Lasst Euch Zeit lernt euch kennen und dann wird alles entspannter.
Alles Gute w30
 
Top