G

Gast

  • #1

"Nicht, dass du mir ein Kind anhängst!" - Wie ist das gemeint?

Hallo,

ich (31) habe vor kurzem einen Mann kennengelernt. Er ist einiges älter als ich, er ist 42.
Wir haben uns auf Anhieb supergut verstanden, können über Gott und die Welt reden. Ich mag vor allem seine jungenhafte und witzige und dabei trotzdem sensible Art.

Er ist wie ich schon seit ein paar Jahren Single. Auch wenn er deutliches Interesse an mir signalisiert hat, so hat er doch klar gemacht, dass er erst mal keine Beziehung mehr will. Seiner Ansicht nach bringen Beziehungen zu viele Verpflichtungen mit sich.
Er hat auch zwei Kinder aus zwei Partnerschaften (er war einmal ein Jahr verheiratet), für die er noch zahlen muss.

Für mich ist es nicht störend, dass es somit nur auf eine Affäre hinauslaufen würde, da ich beruflich zur Zeit sehr stark eingebunden bin. Ein bis zwei Treffen pro Woche würden mir vollkommen reichen.
Bei unserem letzten Treffen hat er allerdings einen Spruch von sich gegeben, den ich etwas merkwürdig fand.
Er betonte, dass er wirklich gern mal Sex mit mir hätte. Gleichzeitig kam dann sein:"Nicht, dass du mir ein Kind anhängst!"

Ich fand diese Äußerung aus zwei Gründen seltsam.
Zum einen: das bedeutet wohl schon, dass er nicht unbedingt beabsichtigt Kondome zu benutzen?
Zum anderen: vertraut er mir nicht, dass ich verantwortungsvoll verhüte?

Würdet ihr den Spruch als scherzhaft oder abwertend deuten?
 
G

Gast

  • #2
Ich würde ihn eher abwertend und frauenverachtend deuten! Frage ist, hat er schon schlechte Erfahrungen diesbezüglich gemacht? Weißt Du, wie seine zwei Kinder entstanden sind?
Wenn er von "Kind anhängen" spricht, meint er nicht, dass Du nicht verantwortungsvoll verhütest, sondern, dass Du absichtlich nicht verhütest - ohne dass er davon weiß. Was die Kondome betrifft, gibt es da Tricks, sie trotz Verwendung "zu umgehen", wenn Frau unbedingt schwanger werden will. Ein "Restrisiko" auf Schwangerschaft besteht aber sowieso immer (was ja auch der eigentliche Sinn von Sex ist), dagegen hilft nur absolute Enthaltsamkeit... m44.
 
G

Gast

  • #3
Er muss bereits für zwei Kinder aufkommen und möchte nicht noch ein drittes Kind versorgen müssen. Ob er Kondome benutzen muss, hängt in erster Linie von Dir ab. Sein Spruch ist also ernst gemeint. Du musst halt wissen, ob es für Dich in Ordnung geht.
 
G

Gast

  • #4
Ich weiß ja nicht in welcher genauen Situation und in welchem Tonfall er das gesagt hat.

Im Allgemeinen würde ich diesen Spruch als abwertend empfinden und hätte auch die Assoziationen mit "Kondom" und "Vertrauen".
 
G

Gast

  • #5
Na ja, er macht halt deutlich, dass ein weiteres Kind für ihn nicht infrage kommt.
Vielleicht ist es nicht so unnormal, dass er denkt, dass in deinem Alter eventuell ein Kinderwunsch besteht. Er wäre dafür dann nicht der Richtige.
Trotzdem hat diese Äußerung schon etwas abwertendes.
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS,
ja, er will mit Dir ins Bett und er hat nicht vor, ein Kondom zu benutzen - das ist absolut interpretationsfrei. Vermutlich kann er sich finanziell kein weiteres Kind mehr leisten. Warum er sich dann nicht sterilisieren, sondern die Verhütung an die Frau delegiert, kann ich nicht verstehen.
Er scheint weder intelligent noch verantwortungsbewusst zu sein.
Was ist mir Dir los, dass Du sowas brauchst?
 
  • #7
Der Spruch wäre definitiv nicht gekommen wenn er nicht diese Angst irgendwo hätte, das muss aber deswegen nicht unbedingt abwertend sein, aber von großem Vertrauen zeugt es definitiv nicht.

Ob er beabsichtigt kein Kondom zu benutzen solltest du natürlich mit ihm vorher abklären, allerdings muss da nicht zwingend ein Zusammenhang bestehen, da wie schon erwähnt wurde da der Schutz durch das Kondom quasi "umgangen" werden kann.

Der Hauptgrund für die Äußerung dürfte wohl sein, dass er diese Angst durchaus hat weil er dich nun mal eben nicht gut genug kennt und er durch diese Äußerung dir wohl auch irgendwo klar machen wollte, dass das Thema wichtig für ihn ist.
 
G

Gast

  • #8
..sensible Art ?? Wo hat dieser Mann bitte eine sensible Art, er handelt ausgesprochen unsensibel und frauenverachtend.
Was heißt hier "mir kein Kind anhängen"? Wer hängt denn wem ein Kind an oder nicht? Schließlich sind es die Männer, die den Frauen ein Kind "anhängen". Die Frau würde das Kind bekommen müssen und damit leben müssen.
Wenn ein Mann Angst davor hat, dann hat er doch ebenso die Möglichkeit zur Verhütung.
Weder eine Frau noch ein Mann müssen sich ein Kind anhängen lassen, wenn sie nicht wollen. Es gibt Verhütung für den Mann und für die Frau.
Ich finde diese Äußerung absolut unmöglich. Er will Sex ohne Kondom und natürlich auch ohne Verpflichtung.
Wenn er schon 2 Kinder mit 2 Frauen hat, dann hat er schon seine Unzuverlässigkeit bewiesen. Aber wahrscheinlich meint er, dass er da nichts dafür kann und dass nur die Frauen Schuld sind.
 
  • #9
Liebe Fs,

denkst Du denn, dass Du mit einem Mann, der so voller Mißtrauen ist und ein so schlechtes Frauenbild hat, wirklich Spaß im Bett haben kannst?

Frag ihn doch mal, wie er auf die Idee kommt, dass Du ausgerechnet auf sein Erbgut scharf sein solltest? Diese selbstherrliche Prämisse liegt ja seiner Äußerung zu Grunde.

Ich würde einen solchen Mann nicht mit der Kneifzange anpacken wollen. Und wenn er dann auch noch voraussetzt ohne Kondom pxxx zu dürfen, dann fügt das den genannten Unverschämtheiten nur eine weitere hinzu.
 
G

Gast

  • #10
wie soll das denn funktionieren, ein Kondom "umgehen", wie einige hier meinen? Das ist doch Quatsch. w 40
 
G

Gast

  • #11
Ob er den Spruch scherzhaft oder im Ernst gesagt hat, wird dir hier vermutlich niemand sagen können. Dazu müsste man die Umstände bzw. die Situation näher betrachten. Wenn er tatsächlich witzig und sensibel ist, dann wäre es schon möglich, dass es sich einfach um einen misslungenen Scherz gehandelt hat.

Vermutlich wird er aber auf ein Kondom verzichten wollen und dir die Verhütung überlassen. Das ist schon etwas verantwortungslos, dumm und auch egoistisch. Frauenverachtend ist diese Aussage allerdings nicht. Es gibt genug Frauen, die eine Schwangerschaft trotz Kondom hinbekommen, wenn sie es denn darauf anlegen. Trotzdem: wenn er Angst vor weiteren Kindern hat, soll er nötige Vorsichtsmaßnahmen treffen.
 
G

Gast

  • #12
Ich deute seinen Spruch als abwertend.
 
G

Gast

  • #13
Dann schaut doch mal in den Thread "Babywunsch ohne Mann verwerflich?" im Nachbarforum Familie...
 
G

Gast

  • #14
Ich würde eher vermuten, dass er recht dumm ist und dich ebenso als recht naiv hält. Und vor allem die Sorte Männer, die denken, sie können in dem Alter sich nochmal ein kleines dummes Püppchen anlachen, das so tickt, wie sie das wollen.

Fakt eins ist doch: klar will jeder Mann ohne Gummi poppen, und wenn dir das noch klar war, dann Guten Morgen.

Fakt zwei ist doch: jeder Mann will was Gutes zum Poppen und wenn du dich schon so anbietest, warum also nicht ausnutzen.

Fakt drei ist: du läßt dich übers Ohr hauen. Eine Affäre funktioniert nicht mit 1-2 mal pro Woche, so wie du dir das vorstellst, sondern indem der Mann sich dann und wann meldet und dich abruft, wenn es ihm recht ist und danach stellt er dich in die Ecke und zwar solange wie es ihm gefällt, 3, 4, 6 Wochen oder ein halbes Jahr. Es gibt Frauen, die spielen das Spiel aus Abhängigkeit Jahrelang mit.

Und die Sorte Mann ist die Sorte Dummköpfe, die natürlich 2 Kinder haben (wie auch sonst) weil sie so gutgläubig sind, zu meinen, sie könnten ewig eine Frau ohne Gummi pxxx ohne dass was passiert. Wunschdenken!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #16
Sorry, aber bei so einem Spruch würde sich bei mir in der Beckengegend gar nix mehr abspielen, das ist ja starker Tobak!!! Sowas kann Mann gar nicht im Spaß meinen! Finger weg von so nem Typen. Ich vermute mal, eine deiner Vorgängerinnen hat ihm ein Kind "angehängt" und daher spult er jetzt bei Dir auch so nen Spruch ab. No Go! Wenn er damit schlechte Erfahrungen gemacht hat, müsste er doch erst recht auf einem Kondom bestehen (auch wenn es nicht 100% sicher ist). Die Verhütung dann der Frau zu überlassen spricht nicht gerade für ihn, auch ist es nicht besonders sensibel und einfühlsam. Warum vergeudest Du Deine wertvolle Zeit mit so nem Kerl, wenn vielleicht an der nächsten Ecke schon ein guter Typ mit ernsten Absichten auf Dich wartet?!

w, 45
 
G

Gast

  • #17
Ich bin die TE.

Danke für eure Antworten.
Die meisten von euch sehen seinen Spruch also auch eher als abwertend und frauenverachtend an.
Keine Ahnung, warum er überhaupt diese Einstellung hat. Denn laut seinen Worten waren seine beiden Kinder geplant! Es hat also keine der Frauen ihn getäuscht.

Doch ich finde es schon dumm, dass er überhaupt von "Kind anhängen" spricht. Denn er könnte dazu beitragen, dass es soweit gar nicht kommen könnte, indem er Kondome benutzt. Er scheint allerdings kein Freund davon zu sein.

Es wäre wohl besser sich nicht auf ihn einzulassen.
 
G

Gast

  • #18
Das ist doch eine bei Männern weit verbreitete Einstellung. Selbst keine Verantwortung für die Verhütung übernehmen, indem man Kondome benutzt, oder, wenn man keine Kinder mehr möchte, sich sterilisieren lässt, sondern lieber die Frau ungesunde Hormone nehmen oder sich Fremdkörper einsetzen zu lassen. Ist ja auch bequemer für die Herren, sich nicht kümmern zu müssen und die Frau die Nebenwirkungen, die sämtliche weibliche Verhütungsmethoden mit sich bringen, ertragen zu lassen. Der Gipfel der Unverschämtheit ist allerdings, dann noch mit Sprüchen wie "Nicht, dass du mir ein Kind anhängst!" anzukommen, oder nach einer eventuellen Zeugung herumzujammern, dass die böse Frau dem armen Mann, der ja keine Einflussmöglichkeit hatte, ein Kind angehängt hat. Ich mache um solche empathiebefreiten, verantwortungslosen Männer einen weiten Bogen.

w
 
  • #19
Ich bin die TE.
... dass es soweit gar nicht kommen könnte, indem er Kondome benutzt. Er scheint allerdings kein Freund davon zu sein...
Das ist doch vollkommen unwichtig! DU musst/solltest darauf bestehen! Ich kapiere das nicht, mit 31 solltest du erwachsen genug sein, um zu wissen, dass beim Sex nicht nur Kinder entstehen können, sondern auch diverse, ernste Geschlechtskrankheiten übertragen werden können. Besonders dann, wenn man sich überhaupt nicht wirklich kennt, nichts über die Lebenweise des Partners weiß.

Es wäre wohl besser sich nicht auf ihn einzulassen.
Wenn du darüber noch ernsthaft nachdenken musst, ist dir wirklich nicht zu helfen.

Ich kann auch nicht verstehen, warum du nicht sofort mit ihm darüber gesprochen hast und hier fragst. Du bist doch keine 18, sondern 31 J. ...

...Ich mag vor allem seine jungenhafte und witzige und dabei trotzdem sensible Art...
Was bitte ist an dem Mann jungenhaft? Witzig und sensibel sind da ja noch mehr Lichtjahre entfernt.

Entschuldige, aber es hat den Anschein, als ob du in einer anderen Welt lebst. Das ist nicht böse gemeint. Aber du solltest wirklich über deine Wahrnehmungen nachdenken!
 
  • #20
Ich würde das nicht überbewerten. Selbst sensible und nette Männer sind in Situationen, in denen sie unsicher sind, poltrig und machen Sprüche.
Für mich ist die Botschaft: Ich möchte gern Sex, habe aber keinen Bock auf Kondome und weiß aber, dass das so nicht richtig ist.
Leider Gottes fällt einem die richtige Entgegnung oft erst hinterher ein (mir jedenfalls) und die wäre gewesen: "Das kann ich doch garnicht, das liegt doch in deiner Hand." Nämlich indem er für sichere Verhütung sorgt. Dann weiß er, dass das nicht passiert.
 
G

Gast

  • #21
Also auf den ersten Blick finde ich den Mann weder sensibel noch witzig. Der Spruch war richtig blöd - machst Du denn ansonsten einen eher naiv/kindlichen Eindruck, dass er solche Sprüche ablässt?

Wie sind denn die beiden Kinder entstanden, sind die ihm angehängt worden? Falls ja, ist er ein ziemlich verantwortungsloser Dummkopf.

w
 
  • #22
Dem Mann fehlt es einfach an Niveau und Still. Seine Frage zeigt deutlich seine Respektlosigkeit Dir gegenüber.
 
G

Gast

  • #23
Also, der Mann hat zwei gewollte Kinder von zwei verschiedenen Frauen, mit denen er offenbar fest liiert war. Du bist im Moment "nur" eine Affäre und nicht die potentielle Mutter eines dritten Kindes. Seine Aussage ist zwar etwas unglücklich und plump formuliert, trifft aber den Kern der Sache sehr genau. Es scheint ja sehr in Mode gekommen zu sein, "ungewollt" schwanger zu werden und, seien wir ehrlich, in der Hitze des Gefechts kann schon mal ein Gummi abrutschen oder sonst ein Missgeschick passieren und schwupps...Kind unterwegs. (Siehe auch andere Threads!)
Seine Aussage ist weder abwertend noch hat sie etwas mit Vertrauen zu tun, sie ist in der heutigen Zeit einfach erschreckend ehrlich. Das hat nichts mit Dir zu tun, FS. Wenn er aber sicherer sein will, müsste er selber schon auch verhüten!
Mein Tipp: Redet miteinander offen und ehrlich über Verhütung usw.

w, 44
 
G

Gast

  • #24
Der Mann hat Panik, dass du ihm ein Kind anhängst, das bedeutet es. Er mißtraut dir, unterstellt dir "böse" Absichten und will ohnehin keine Beziehung. Was willst du mit ihm? Wenn du zunächst nur amüsieren willst, dich dann aber in ihn verliebst (soll häufiger vorkommen), wirst du sehr unglücklich sein, denn er will keine Verantwortung übernehmen, weder für dich noch für ein Kind (du kannst auch ungewollt schwanger werden). Und dann? Dann hast du ein enormes Problem. Wenn ein Mann solche Dinge sagt, sollte Frau lieber das Weite suchen: zu schwierig!
 
G

Gast

  • #25
Dann schaut doch mal in den Thread "Babywunsch ohne Mann verwerflich?" im Nachbarforum Familie...
Gerade gelesen.
Ich finde es von manchen Damen unverschämt und anmaßend, den Kommentar des Mannes der FS als "so unglaublich", "abwertend" und vorallem unbegründet etc darzustellen.

Jeder sollte obigen Thread einfach mal lesen -da laufen Frauen mit Einstellungen und Anischten rum, das einem einfach die Worte fehlen.

Uns Männern jetzt einreden zu wollen, das eine Grundskepsis ein "no-go" ist, ist einfach lächerlich.
Aber die Never Ending Story, dass Männer ja immer die "bösen" sind glauben sowieso und zum Glück immer weniger Menschen (sowohl Frauen selbst als auch Männer).
Langsam versteht die Gesellschafft, das sowohl Männer als auch Frauen ihre bestimmten Eigenheiten haben und es unter Frauen eben mindestens genau so viele "A*****" gibt wie unter Männern.
Kann mir keiner erzählen, dass sich die Geschlechter da was nehmen- Frauen sind zum glück ja auch nur Menschen (wenn auch besonders hübsche) ;)
Davor hat eine gewisse Sparte Frau natürlich Angst, denn würde man Ihnen auf Augenhöhe als Mensch begegnen und ihnen den "Muschifaktor" nehmen, bliebe einfach nicht genug übrig um sie ernst zu nehmen.


@FS Abgesehen davon glaube ich, das er es scherzhaft gemeint hat. Allerdings steckt in jedem Scherz ein Funken Warheit - abwertend, böse oder was hier sonst noch für Märchen erzählt werden war der Spruch aber bestimmt nicht gemeint.
 
G

Gast

  • #26
Er hat dir ganz kalr gesagt, was du für ihn bist.

Sterilisieren lässt er sich nicht, Kinderwunsch für die Zukunft ist noch vorhanden- aber du bist keine langfristige Option.

Wenn dir das reicht, mach es. Ich finde das sehr repsektlos (untersetllt ja, dass seine Gene so toll sind, dass jede drauf scharf ist), außerdem unterestellt er dir, auf sein Geld aus zu sein. Da wäre jegliches erotisches Ineteresse an ihm gestorben, das ist asbolut unsexy.
 
  • #27
(..mod....)
FS sei mal bitte ehrlich, wie schwer ist es für Dich einen Mann zu finden, der nur Sex will und dabei nicht auf Deine Bedingungen eingeht?

Gut Männer sind immer gerne auf 180, wie gerade Gast 24, wenn eine Frau sich dann auf dieses Recht oder Vorteil beruft ABER es ist dann doch eine kleine Tatsache. FS wenn Du mit ihm Sex haben willst, dann hab ihn aber bitte zu Deinen Bedingungen und nicht zu seinen. Bestehe auf einem Kondom.

Lieber Gast 24, natürlich gibt es unter den Frauen nicht nur Mutter Teresas, das hat keiner behaupte, auch nicht in dem von dir als Beispiel gebrachten Thema.

Jeder Mensch ist für seine Gene selber verantwortlich und DU als Mann auch, wenn Du mit einer bestimmten Frau kein Kind haben willst, dann sorge dafür auch bitte selber und überlasse das nicht der Frau.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #28
Der Spruch ist einfach unhöflich und ein Grund, auf Sex mit ihm zu verzichten. Verstehen kann ich das Misstrauen aber schon, da ich mehr Männer kenne, die ungewollt Vater und auf diesem Wege ungewollt Ehemann und wiederum ungewollt geschiedene Zahlesel geworden sind als andere. Vor zwanzig Jahren war dieser Weg in die Ehe für die Ladenhüter - als den ich Dich natürlich nicht sehe - der einzige und wurde von einer bestimmten Sorte Frauen auch als völlig legitim angesehen. Es stimmt tatsächlich, auch die Verhütung durch den Mann kann die Frau "unterlaufen", wenn sie es will - ist mir auch so passiert.
 
G

Gast

  • #29
Verzichte auf ihn und den Sex mit ihm. Er scheint keiner von den "Guten" zu sein und sich die Welt ohne Verpflichtungen am liebsten so zu machen, wie sie ihm gefällt. Als Frau wird es sicherlich schwierig, sich bei einem solchen Mann fallen zu lassen...
Es gibt so viele tolle Männer, verschwende deine Zeit und Kraft nicht in ihn! ;-))
Alles Liebe
 
G

Gast

  • #30
Hier noch mal die TE:

Danke für die weiteren Antworten.

Natürlich kann ich auch Männer verstehen, die die Befürchtung haben, sie könnten gelinkt werden und die Frau könnte ohne Absprache schwanger werden.
Doch ich finde, er hätte ein ganz sachliches Gespräch mit mir über Verhütung führen können - wie es erwachsene Menschen meistens tun. Wenn er denn Respekt vor mir hätte...
Aber dieses "Nicht, dass du mir ein Kind anhängst" klingt für mich schon wie eine Warnung und eben tiefes Misstrauen.

Er hat schon bei unserem zweiten Treffen so komisch gefragt, warum ich noch keine Kinder habe.
Es hätten doch schon viele Frauen mit Mitte zwanzig ein Kind.
Meine Antwort darauf war, dass es für mich zu früh gewesen wäre und ich heute denke, eher keine Kinder zu wollen. Dann schon gar nicht von einem Mann, der eh nur an einer Affäre interessiert ist und keine weiteren Verpflichtungen möchte!

Da vermute ich - wie bereits geschrieben wurde - dass er mich für etwas naiv hält.
Nicht gerade ein Kompliment!