G

Gast

  • #1

Nochmal mit Ex treffen, um zu zeigen, was er hat gehen lassen?

Hallo!

Ich war bis Sommer diesen Jahres mit meinem (Ex-)Freund vier Jahre zusammen.
Seit Anfang des Jahres wohnten wir zusammen, an unserem vierjährigen, ein Monat vor der Trennung, hat er mir einen Heiratsantrag gemacht.
Dann ging alles ganz schnell, er hat kalte Füße bekommen und meinte, er muss frei sein.

Eine Woche später ist ihm bedauerlicherweise eingefallen, dass er doch nicht so ganz alleine sein kann und begann eine Affäre.
Diese Affäre wollte nach zwei Monaten jedoch mehr und so hat er (laut seinen Freunden) zugestimmt, um sie nicht zu verlieren, ohne jedoch jegliche Gefühle für sie zu haben.
Er benutzt sie also als Lückenbüßer.
Wir haben seit Monaten keinen Kontakt mehr und irgendwie bekomme ich mehr und mehr das Verlangen, mich nochmal mit ihm zu treffen, um ihm zu zeigen, was aus mir geworden ist und was er "verpasst".
Er hat stets beteuert, dass er die Beziehung sehr schön fand und wir super zueinander passen, aber er sich einfach noch nicht lebenslang binden wollte.
Am Anfang hat er mir sogar versprochen, zurückzukommen (blabla), später wollte er es nicht mehr ausschließen.
Es geht mir gar nicht darum, dass ich ihn zurückhaben möchte, sondern, dass er vielleicht einfach nochmal schaut, wer ich geworden bin und die Trennung vielleicht sogar bereut?!
All seine Freunde sagen, dass er sehr gefühlvoll über mich spricht, dem Thema aber immer aus dem Weg gegangen ist, da er es verdrängen wollte.
Kann es einfach nicht nachvollziehen, wie man von heute auf morgen so einen Schritt machen kann, ohne es auch nur einen Tag zu bereuen.
 
G

Gast

  • #2
G

Gast

  • #3
Also ich verstehe das jetzt mal so, dass Du aus verletzter Eitelkeit heraus nochmal den Kontakt suchst. Und Dir wünschst, dass er Dir dann sagst, dass er Dich zurück haben will. Abgeschlossen hast Du offenbar noch nicht mit dem Thema und fühlst Dich grade mega-attraktiv und willst es ihm zeigen, was er sich entgehen lassen hat.

Klingt nach einer Wiederaufnahme des Kontakts, evt. der Beziehung? Also willst Du ihn wieder haben? Wäre mir zu doof, die Sache. Vor allem, wenn es eine andere gab oder gibt.

Wenn Du ihn zufällig siehst und dann ausgerechnet supergut und begehrenwert aussiehst, kann ich diese Gedanken verstehen. Aber so kommts rüber, als willst Du ihn wieder zurück haben oder Du willst unbedingt, dass er DICH wieder will.

Ich würds lassen...

W43
 
G

Gast

  • #4
Um Gandhi zu zitieren: "Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein" Das, was du vorhast, ist schlicht der Wunsch, er möge sich nach dem Treffen mit Dir genau so schlecht fühlen, wie Du, nach dem er dich einfach so verlassen hat. Das nennt man Rache. Du möchtest, dass er leidet. Ein verständlicher Wunsch, aber musst Du Dich gleich verhalten wie er? Wenn Du Dich danach besser fühlst, tu es, aber sei nicht erstaunt, wenn seine Reaktion nicht so ausfällt, wie Du hoffst oder Deine Wut nach einer gewissen Zeit wieder kommt.
 
G

Gast

  • #6
Ich würde auch alles sein lassen. Verlasse dich drauf: irgendwann läuft er dir über den Weg und dann kannst du hocherhobenen Hauptes an ihm vorbeigehen. Seine Freunde werden ihm schon berichten, was er verpasst hat, das ist mal sicher.
 
G

Gast

  • #7
Das ist total naiv und geht bestimmt nicht gut. Es ist deine Fantasie, dass er merken soll, was er verpasst hat. Was willst du ihm denn bieten: Optik, Sex, ein anderer Mensch? Er kennt dich, er wird das einordnen können. Und er wird merken, was du vorhast, so dass es nur peinlich enden kann.

Lass es sein und hör auf, dich bei seinen Freunden nach ihm zu erkundigen. Schliess ab und schau vorwärts.
 
G

Gast

  • #8
Du willst ihn nicht zurück, aber du willst, dass er dich zurück will? Das ist total passiv-aggressiv.
 
  • #9
Das würde ich auf keinen Fall machen. Abhaken und weiter suchen !! W57
 
G

Gast

  • #10
Ich kann Dich schon irgendwie verstehen: eine kleine Genugtuung nach all der Schmach ;-)
Als ich jung war, hab' ich das mal gemacht, nachdem ich wegen einer anderen verlassen wurde. Habe mich sogar demonstrativ von meinem blutjungen "Lover" abholen lassen (rotwerd...).

Es war aber ein ganz unangenehmes Treffen. ER wollte mir unbedingt zeigen, dass er sich verändert hatte. Ich war total wütend, denn ich wünschte, er hätte seine Marotten gelassen, als er noch mit mir zusammen war. Aber nein - bei der Neuen konnte er sich plötzlich ändern. Grrr.
Wir quälten uns dann betont höflich zwei Stunden ab, hatten uns aber nichts mehr zu sagen.

Was ich damit sagen will: der Schuss ging voll nach hinten los.
 
G

Gast

  • #11
Ich kann dir nur davon abraten. Du machst damit die Trennung nochmal durch. Oder noch schlimmer es kommt zum "Sex mit dem Ex" und bist danach total durcheinander. Lass das bloß!
 
G

Gast

  • #12
Liebe FS,
ich kann dich auch verstehen. Du bist verletzt, du willst es "ihm zeigen".

Tu es aber nicht, der Schuss kann nach hinten losgehen. Bleib bei dir, mach deine Sachen und lass mal die Rachegedanken beiseite.

Es wird die Gelegenheit kommen, wo er dich einmal sieht. Eine natürlich entstandene Situation ist da viel besser, glaubwürdiger und am Wichtigsten: du lebst dann bereits dein neues Leben und bist damit zufrieden. Nur das zählt.
 
G

Gast

  • #13
Tu es! Ich werde es auch tun. Ja, ich bin verletzt. Ja, ich will es ihm zeigen und ja, ich weiss es kann nach hinten losfehen. Egal, ich werde es machen. Zu verlieren gabe ich nichts mehr. Ich werde much sehr sexy anziehen und das Date beenden. w.
 
G

Gast

  • #14
Das ist kindisch und naiv, von Rachegelüsten geleitet und einfach nicht akzeptabel. Aber wenn du meinst, auf das gleiche, niedere Niveau heruntergehen zu müssen - oder du eben so "billig" bist, dann tu es. Wundere dich jedoch nicht, wenn der Schuss nach hinten los geht. Vielleicht hat er mit der neuen genau seine Traumfrau gefunden - optisch, emotional und erwachsen. Das wäre für dich doch dann ein harter Schlag! w/43
 
G

Gast

  • #15
Tu es! Ich werde es auch tun. Ja, ich bin verletzt. Ja, ich will es ihm zeigen und ja, ich weiss es kann nach hinten losfehen. Egal, ich werde es machen. Zu verlieren gabe ich nichts mehr. Ich werde much sehr sexy anziehen und das Date beenden. w.
Ja. Und wenn er bereits selber glücklich und zufrieden ist, wird er dein Spiel durchschauen und dich lächerlich finden.

Viel besser ist ein "nicht"-much-sexy Outfit und dafür eine überwältigende Ausstrahlung. Die hast du aber nur dann, wenn du solche Gedanken ad acta gelegt hast und tatsächlich glücklich bist.

Gebt euch doch ein bisschen mehr Zeit, Mädels!
Wollt ihr euch wirklich mit jenen Männer auf eine Stufe begeben, die sich eine Frau, die sie nicht lieben "kaufen", nur um der Ex eins auszuwischen? Das haben wir doch nicht nötig!

Ich bin selber in der Situation - ich würde gern und male mir allerhand im Geiste aus. Aber ich weiß, ich brauche noch viel Erholung... damit ich wieder so strahlend aussehe, wie damals als er mich kennengelernt hat.
Wenn mir dann meine Genugtuung egal geworden ist - umso besser.
Es geht um mich und nicht um ihn.
 
G

Gast

  • #16
Liebe Fs,

es tut mir leid, nach 4 Jahren mit Heiratsantrag dann so abzuserviert werden tut weh. Ist klar. Wie alt seid ihr denn? Deine Zeilen lesen sich, als ob du unter 30zig bist?

Du hast bestimmt Würde und Stolz und sei froh, dass du ihn los bist. Er scheint keinen guten Charakter zu haben, wenn er mit dir nach dem Heiratsantrag so schnell die Beziehung beendet. Er hatte 4 Jahre Zeit, um sich in Ruhe zu überlegen, was er will.

Dann geht er eine neue Beziehung mit einer Frau ein, ohne die halbwegs zu schätzen bzw. zu respektieren. War für ein Ar..... von Mann. Denn willst du zurück?

Oft erkennt man erst bei einer Trennung, was für ein wirklicher Charakter in einem Mann gesteckt hat.

Konzentriere dich jetzt auf dich, auf deinen Beruf, Sport oder was auch immer dich im Leben vorwärts bringt.

Der nächste Mann wird kommen und dann wirst du klüger sein. Bis dahin kannst du viele gute Bücher zum Thema Beziehung, Partnerschaft und Psychologie lesen, damit du im Vorfeld solche Charakterschwachen Männer leichter erkennst.

Alles Gute für dich!!!!

w 49
 
G

Gast

  • #17
Hallo FS,
seine Freunde sagen, er würde gefühlvoll - vermutlich auch respektvoll - von dir sprechen.. und du willst nur Rache?

Ich war mal in der Situation: konnte mir keine Beziehung mit diesem Mann vorstellen, fand ihn aber nett und als Mensch sehr interessant. Meine Absage ihm gegenüber tat mir sogar leid. Wir hätten aber nicht zusammen gepasst, das hat er dann sogar auch selbst schnell realisiert, sich aber "nur" aufgrund seinem verletzten Ego auf eine doch recht böse Art, und in Masslosigkeit an mir gerächt. - Mit Beleidigungen, und einem Treffen bei dem er mich sehr vorführte (Ständiger Blick auf die Uhr.. Sprüche, was ich mir (materiell) nicht alles entgehen hätte lassen.. Dass er bereits eine Neue habe etc.)
Er ist inzwischen mit dieser Neuen verheiratet, und mich hätte er einfach als gute Freundin haben können - jegliche Option darauf hat er aber mit seiner Rache verspielt.

FS, ich bin zu harmoniebedürftig für derartige Aktionen - egal wie "wenig" aggressiv sie ausfallen. Warum willst du ihm weh tun? Gefühle lassen sich nicht erzwingen. Schau dich um, verliebe dich neu, hake ab was nicht zu ändern ist, und lasse den Ex Ex sein.. Und vielleicht hälst du dir so ein Türchen offen, dass ihr irgendwann in Zukunft vielleicht nicht als Mann-Frau, sondern als Menschen Interesse aneinander findet.
 
G

Gast

  • #18
Tu es! Ich werde es auch tun. Ja, ich bin verletzt. Ja, ich will es ihm zeigen und ja, ich weiss es kann nach hinten losfehen. Egal, ich werde es machen. Zu verlieren gabe ich nichts mehr. Ich werde much sehr sexy anziehen und das Date beenden. w.

... dann tu es. Aber hinterher wirst du diejenige sein, die leidet.
Und ja: Du hast eine Menge zu verlieren: Die Achtung vor dir selber.

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich ;/
 
G

Gast

  • #19
G

Gast

  • #20
Du bist nicht verpflichtet, bei ihm gute Gefühle hervorzurufen...
Wenn du meinst, du brauchst es für dich, dann tue es.
Bedenke aber, dass dein Herz dir einen Strich durch die Rechnung machen kann, ohne dass du es willst, und dass du entweder neu leidest unter der alten Abweisung, oder aber merkst, dass er glücklich ist, wie es ist und das würde dir auch nicht gut tun.
Ich glaube, das Risiko , seelischen Schaden davon zu tragen ist größer, als als "Siegerin" da heraus zu kommen. Er weiß ohnehin, was er verloren hat, wenn nicht, wird er es auch nach dem Treffen nicht wissen wollen. Ist auch verständlich, auch er muss eine neue Zukunft aufbauen...
 
G

Gast

  • #21
...wenn er einen Hauch Stolz hat, fasst er Dich nicht noch einmal an!

Ich hatte einige Frauen in meinem Leben und was Ex ist bleibt Ex, bis auf die nette Vögelbeziehung, die seit Abi-Zeiten die Pausen versüßt hat :)


m/33
 
G

Gast

  • #22
...wenn er einen Hauch Stolz hat, fasst er Dich nicht noch einmal an!

Ich hatte einige Frauen in meinem Leben und was Ex ist bleibt Ex, bis auf die nette Vögelbeziehung, die seit Abi-Zeiten die Pausen versüßt hat :)
Und warum verliert er bei der Ex den Stolz, bei der Vögelbeziehung aber nicht? Zu mir kamen so gut wie alle Exe wieder angekrochen.
 
G

Gast

  • #23
Mein Mann hatte mich verlassen.
Einige Jahre wollte ich ihn zurück.
Danach wollte ich einige Jahre, daß er sich ärgert, mich hat ziehen zu lassen.
Das ist beides nicht eingetreten.

Dann traf ich ihn zufällig in der Stadt, nur eine Minute geredet. Meine Tochter trifft ihn wöchentlich. Als sie vom Besuch zurückkam, berichtete sie, ihr Papa habe erzählt, daß wir uns getroffen hätten und daß ich sehr attraktiv geworden sei ( 50 kg abgenommen ).
Ich merkte, es ist mir EGAL, daß er mich attraktiv findet.
Da wußte ich, meine Trauer ist vorbei.

Inzwischen identifiziere ich in allen gescheiterten Beziehungen diese drei Phasen, natürlich nur beim verlassenen Partner.
Ich denke, es ist völlig normal, was du erlebst.
Wahrscheinlich dauert es nicht so lange wie bei mir, aber GANZ SICHER wird es dir irgendwann egal sein, ob er dich attraktiv findet.
Wenn du dich jetzt mit ihm triffst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht, wahrscheinlich merkt er nicht mal, daß du toll aussiehst.
 
G

Gast

  • #24
Warum willst du dir das antun?

schau nicht zurück sondern nach vorn. bei allem anderen machst du dich nur lächerlich. auf den kerl ist kein verlaß. basta.

es kann nur besser werden. soll er doch sehen wir er klarkommt
 
G

Gast

  • #25
Ich würds tun. Vielleicht sieht er ja dann was er aufgegeben hat. Manche Männer brauchen etwas länger. Und wir Frauen dürfen ruhig etwas strategisch vorgehen, rein schon für Deinen Stolz würde ich es tun, jawohl! Wenn er dann um Dich kämpft, super! Ansonsten hat er dich nochmals gesehen wie du als starke schöne Frau vor ihm sitzt und erhobenem Hauptes Deinen Weg gehst. Das bringt Dir zumindest den Respekt zurück.
 
G

Gast

  • #26
Ich treffe meinen Ex hin und wieder zufällig bei unserem gemeinsamen Hobby.
Was bringt es, mich hier extra aufzubrezeln und mit einem gemieteten Lover anzutanzen, wenn ich damit nur eine Retourkutsche herausfordere. Sich dauernd gegenseitig wehzutun bringt nichts, außer dass man so nie abschließen kann.
 
G

Gast

  • #27
Ich an Deiner Stelle würde mir die Frage stellen, warum ich Rache an einem Menschen nehmen möchte, der mich angeblich nicht mehr interessiert?
 
G

Gast

  • #28
Hallo liebe FS,

wenn er Dich wirklich lieben würde, hätte er sich bei Dir gemeldet. Er hätte Dich geheiratet und nicht Schluss gemacht und schon gar nicht eine Beziehung mit einer anderen Frau angefangen.
Das ist wirklich eine harte Nummer. Er hat Dir damit sehr verletzt und Dir emotionalen Schaden zugefügt.

Es bringt nichts den Kontakt aufleben zu lassen. Er hat sich gegen Dich entschieden und wird auch nicht denken, dass er was verpasst hat wenn er Dich trifft. Du wirst nur weitere Verletzungen einstecken müssen. Im schlimmsten Fall kann man davon eine Depression kriegen, das ist sehr schlimm und kann Dich für lange Zeit daran hindern ein glückliches Leben zu führen .

Wenn Du Dich bei ihm meldest gibst Du ihm nur Wert, den er nicht hat. Du würdest nur sein Selbstbewußtsein stärken. Ich rate Dir davon ab. Überlege lieber mit welchen anderen Leuten Du gerne Kontakt hättest und etwas unternehmen möchtest. Schau nach vorne und nicht zurück. Ich wünsche Dir dabei viel Glück und alles Gute.