• #31
Unglaublich, was man hier so zu lesen bekommt. Ich kann Dir auch nur den guten Rat geben, trenne Dich bitte von diesem Menschen! Und, weil wir gerade von Trennung reden: Gibt es hier wirklich noch Menschen, die den IM für voll nehmen? Mit seiner reichhaltigen Erfahrung und seinem enormen Selbstwert, welche aber beide nicht ausreichen, halbwegs fehlerfrei zu schreiben? Ich möchte so gerne wissen, welche Coaching-Ausbildung dahinter steht! Die sog. „Schule des Lebens“, die auf FB so gerne angegeben wird und sich auch dementsprechend zeigt?
 
  • #32
Guten Abend,
Ich hätte nicht gedacht das soviele Ratschläge kommen. Ich danke euch sehr. Morgen abend sehe ich ihn und werde mit ihm reden ein letztes Mal. Ich werde versuchen ihm einen Therapeuten nahe zu bringen damit er wenn es wirklich daran liegt sich helfen lassen kann. Ich kann mir nicht helfen aber ich glaube das irgendwie nicht und sehe es leider auch wie viele von euch als ausrede und vorgeschoben und das er mich einfach nicht mehr begehrt. Es ist für mich natürlich schwer zu glauben wenn es wirklich so ist und ich hoffe immer noch auf ein Wunder aber so kann es nicht weitergehen. Er schreib mir gestern das er nachgedacht hat er mich über alles liebt, er eine Zukunft mit mir will, er mich über alles liebt wie kein anderer Mann. Ich bin völlig fertig und weiß nicht was ich glauben soll. Zu liebe gehört doch auch Leidenschaft oder nicht? Wenn ich ihn sehe dann könnte ich ihn oft einspringen so sehr begehre ich ihn nur diese Zurückweisung halte ich halt nicht länger aus. Er meinte das er morgen mit mir reden möchte. Ich werde ihm morgen sagen wie es in mir aussieht wie ich mich fühle und das es so nicht länger geht und beide nur noch mehr leiden werden wenn sich nichts ändert. Ich möchte ihm helfen nur habe ich jetzt schon die Angst das er es nicht in den Griff bekommen wird und es so weiter geht und er dann nur mit mir schläft weil ich es möchte dieser Gedanke ist schrecklich. Ich liebe ihn wirklich sehr und weiß das es nicht so weiter geht. Einen Arzt kann man doch auch nochmal aufsuchen wegen Hormon Therapie oder?Aber ich glaube da es bei ihm vom kopf her ausgeht kann nur eine Therapie helfen. Vielleicht habt ihr auch recht und wir passen einfach nicht zusammen und erzwingen etwas was nicht klappen kann. Ach liebe kann so schlimm sein. Ich werde das Gespräch morgen abwarten und dann sehen was passiert. Ich danke euch nochmal sehr für eure Ratschläge. Ich werde gerne berichten falls es euch interessiert was Morgen rauskommt.
 
  • #33
Fazit: Bitte steigere dich nicht noch mehr in diese Gefühlslage hinein. Ein wenig Humor, Pragmatismus und ein kühler Kopf würden euch sicher mehr nutzen als diese Dramatik.

Das Problem ist bei der FS ein Vielfaches höher als in Deinen Phasen, insofern hilft der Vergleich mit Deinen Erfahrungen in diesem Fall auch nicht weiter.

Er konnte zum Anfang der Beziehung kaum die Finger von mir lassen und auf einmal wurde es immer weniger. ... Ich bin nicht mega schlank, aber bin trotz der Kilos mehr eine hübsche Frau und er hat mich auch so kennengelernt.

Am Anfang der Beziehung hat er wohl Treibabbau betrieben. Vielleicht bist Du auch zu schnell mit ihm ins Bett gestiegen.

Er meinte, er liebt mich und will mich nicht verlieren und das ich seine Traumfrau bin.

Das ist blabla, denn er kümmert sich nicht um Deine Bedürfnisse. Ihr seid nicht kompatibel zueinander, es passt einfach nicht. Realisiere das und vergiss bitte blumige, aber leere Worte.

Ich werde versuchen ihm einen Therapeuten nahe zu bringen damit er wenn es wirklich daran liegt sich helfen lassen kann.

Im Nachbarthread habe ich geschrieben, das ein Therapeut in solch einer Situation nicht helfen kann. Kein Psychologe kann einem Menschen einreden, dass er andern anderen körperlich begehren soll. Das funktioniert nicht!

Nochmal vielen lieben Dank für eure tollen Ratschläge ich fühle mich dadurch nicht mehr so allein.

Allein ist man nie. Vielleicht hast Du Angst vor einer Trennung und vor dem dann mutmaßlichen "Alleine sein". Schau Dich doch einfach um, was das Leben zu bieten hat. Wie große der Planet ist, wie viele Menschen es gibt. Es liegt an Dir, eine frustrierte lediglich 12 Monate dauernde Lebensphase zu beenden und ein neues Kapitel aufzuschlagen. Du bist erst 32. Mach etwas draus! Lass aus 12 Monaten nicht 12 Jahre werden...

m, 39
 
  • #34
Ich rühre meine Partnerin schon seit 2 Jahren nicht mehr an. Küsse versuche ich zu vermeiden wo es nur geht. Der Gute Nacht Kuss ist mir schon zu viel. Ich brauche das alles nicht. Wenn sie das alles beendet ist auch gut. Möchte wenn das alles rum ist eh nie wieder eine Beziehung haben, mir geht das Gewäsch, das Rumgenöhle und die ewige Besserwisserei nur noch auf den Keks. Ich mache das was viele Besserverdiener bei so was machen: Augen zu und durch und die heile Fassade aufrecht erhalten, mir ist Außenwirkung extrem wichtig und das ist sie. Brauche leider jemanden an meiner Seite für Beruf und Karriere in meiner Firma. Ansonsten arbeite ich fast nur, damit ist das Ganze dann doch etwas ertragbar und das Geld stimmt. :) Mir sind halt große Autos, großes Haus, Uhren, Kleidung, Essen gehen, Reisen, Außenwirkung usw. weit aus wichtiger als Gefühle für einen Menschen.
 
  • #35
@37
Das klingt extrem traurig. Ich würde niemals für die Außenwirkung mit jemandem eine Beziehung führen. Man kann das alles doch auch mit jemandem haben den man auch noch anfassen mag;)


Und an die FS:
Ich verstehe nicht wie man so eine Demütigung aushalten kann... ich würde schon, wenn jemand einmal nicht wollen würde, danach keinen weiteren Versuch mehr machen. Geschweige denn das Thema auch noch ansprechen.
Das Zauberwort lautet in diesem Fall: ABSTAND!

Der Typ ist sich viel zu bewusst dadrüber wie gerne du Sex mit ihm willst. Das ist Gift. Sorry aber was soll ihn noch an dir reizen ? Und das hat nichts mit deiner Figur etc. zu tun. Du biderst dich an.
Nur so als Ratschlag: Euer Problem kann man nicht mit einer Therapie lösen
 
  • #36
Mir sind halt große Autos, großes Haus, Uhren, Kleidung, Essen gehen, Reisen, Außenwirkung usw. weit aus wichtiger als Gefühle für einen Menschen.
Na dann ist das bei Dir eben so und nicht anders. Du bist ja auch zufrieden. Jeder soll so leben, wie er es für richtig hält.
Ich rühre meine Partnerin schon seit 2 Jahren nicht mehr an.
Und was sagt sie dazu? Gefällt ihr das auch? Meine Frage an Dich: Wozu brauchst Du eine Freundin? Ach so, wegen der Außenwirkung..alles klar, dann viel Glück für euch beide.
Wenn Du mal ein alter , sorry , Knacker bist, krank und gebrechlich wirst, auch nicht mehr so ansehnlich, wirst Du schon auf den Trichter kommen, dass Uhren, Haus, Autos usw nicht das wichtigste im Leben sind, nicht wahr ?
 
  • #37
Ich rühre meine Partnerin schon seit 2 Jahren nicht mehr an. Küsse versuche ich zu vermeiden wo es nur geht. Der Gute Nacht Kuss ist mir schon zu viel. Ich brauche das alles nicht. Wenn sie das alles beendet ist auch gut. Möchte wenn das alles rum ist eh nie wieder eine Beziehung haben, mir geht das Gewäsch, das Rumgenöhle und die ewige Besserwisserei nur noch auf den Keks. Ich mache das was viele Besserverdiener bei so was machen: Augen zu und durch und die heile Fassade aufrecht erhalten, mir ist Außenwirkung extrem wichtig und das ist sie. Brauche leider jemanden an meiner Seite für Beruf und Karriere in meiner Firma. Ansonsten arbeite ich fast nur, damit ist das Ganze dann doch etwas ertragbar und das Geld stimmt. :) Mir sind halt große Autos, großes Haus, Uhren, Kleidung, Essen gehen, Reisen, Außenwirkung usw. weit aus wichtiger als Gefühle für einen Menschen.

Ist ja im Grunde nicht schlimm, wenn sie das auch weiß, und sich freiwillig entscheidet, dieses sinnlose, oberflächliche Leben mitzumachen. Vermutlich geht sie aber wie die meisten Leute davon aus, dass sie in einer Partnerschaft lebt, in der ihr Partner sie liebt und sie ihm wichtig ist. Wahrscheinlich plant sie ihr Leben mit dir.

Ob das alles so fair ist, und man einen anderen Menschen in dieser lieblosen Umgebung belassen muss, nur weil man selbst nicht lieben kann? Du blockierst sie ja quasi für ihr Lebensglück. Das scheint mir schon sehr unanständig.
 
  • #38
Liebe FS,
Du hast zuviel versucht, zu oft. Mit dem Thema ist tot geredet und Du übst enorm Druck auf ihn aus. Er ist nur noch in Abwehr und Verteidigung gefangen, kommt da nicht mehr raus. Obendrein tust Du gut daran, ihm nicht alles zu glauben sondern kritsch zu hinterfragen.

Gleichzeitig verletzt er Dich durch Zurückweisung, d.h. Dir entsteht richtiger Schaden. Der Zeitpunkt ist schon längst verpasst, an der verfahrenen Situation was ändern zu können. Daher solltest Du Dir selber was Gutes tun und es beenden.

Mich wundert, dass Du ihm die Story überhaupt glaubst, sein Desinteresse wurzele darin, dass Du Jahre vor eurer Beziehung einen ONS mit einem anderen Mann hattest - einen, den er hasst. Was für eine Dramaqueen ist der Willi denn?
Wieso hasst er einen Mann mit dem er im Hier und Jetzt nichts zu tun hat und selbst wenn, warum kann er dem nicht ausweichen und souverän mit einem alten Konflikt umgehen - er ist ein Mittelalter Mann, kein Teenager.
Schon diese Inkompetenz disqualifiziert ihn für eine gelingende Beziehung.

Dem Fass den Boden schlägt aber aus, dass er behauptet, dass er sich aus diesem Grund vor Dir ekelt und keinen Sex mehr mit Dir haben kann - nachdem er Dich zuvor mit einem ganzen Set von windigen Ausreden zurückgewiesen hat. Bei dem Typen ist doch eine Schraube locker und sowas heilt keine Therapie.

Wenn mir ein Mann sagt, er ekele sich vor mir, dann ist auf der Stelle für immer Schluss mit Kontaktabbruch. Er hatte vorher doch auch Sex mit anderen Frauen. Ekelst Du Dich vor ihm? Glaub' ihm niccht alles, hinterfrage, reflektiere, bezieh' Dich auf Dein Wertesystem. Wenn es hier an Kompatibilität mangelt hat es ohnehin keine Chance.

Kümmere Dich nicht um eine Therapie für ihn sondern für Dich. Du hast in der Zeit mit ihm derartig Schaden genommen, dass Du nicht mehr klar denken kannst und Dein Selbstwertgefühl zutiefst beschädigt ist.
Du liebst ihn nicht, Du bist abhängig von ihm und gefangen in dem grausamen Spiel der Demontage Deiner selbst, dass er mit Dir treibt (Sadist).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #39
Du liebst ihn nicht, Du bist abhängig von ihm und gefangen in dem grausamen Spiel der Demontage Deiner selbst, dass er mit Dir treibt (Sadist).

Diese Einschätzung gerade bzgl. Sadist teile ich.
Es ist Sadismus, seine Partnerin derart abzuwarten.
Lass dies nicht zu, hake ihn ab, und beende es.
Und für den wirklichen Schlussstrich inklusive Aufarbeitung könnte therapeutische Unterstützung hilfreich sein.

Zu @DirkR1970 - nun, die Quittung kommt bei der absehbaren Scheidung, man erntet, was man sät.
Ich hoffe nur , dass Deine Partnerin sich nicht neben Dir abstrampelt für Liebe und Aufmerksamkeit, sondern nach dem Motto Gleich und Gleich tüchtig Deine Kreditkarte beansprucht.
Schließlich hast Du sie Dir ja nur für die Fassade gekauft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #40
man erntet was man säht......Wir reden hier von einem Arrangement auf finanzieller Basis. Wo ist das Problem solange ich damit umgehen und leben kann? Wenn ich die Wahl hätte so zu leben wie jetzt mit all dem Luxus oder ohne Luxus in einer liebenden Beziehung? Da fällt mir die Antwort leicht: Ich nehme den Luxus und die heile Fassade, da habe ich mehr davon.
 
  • #41
Augen zu und durch und die heile Fassade aufrecht erhalten, mir ist Außenwirkung extrem wichtig und das ist sie.
Das ist nicht glaubwürdig- du scheinst hier nur aufzuschlagen um zu provozieren. So egal scheinen dir die Gefühle, die du auslöst, nicht zu sein- und dass du selbst tief frustriert bist, deshalb andere frustrieren willst, spürt man auch.

Liebe Caroline,
- ob dein Mann selbst glaubt, dass dieser frühere Kontakt Ursache seiner mangelnden Lust wäre, er also sein eigenes sexuelles Versagen versuchte zu rationalisieren,
- oder ob er dir nur sadistisch eins auswischen will, indem er dich offiziell zur Ursache seines Versagens macht, (obwohl er weiß, dass das nicht stimmt), damit du Ruhe gibst,
- oder ob er tatsächlich fremd geht, deswegen keine Lust mehr auf dich hat, das Ganze nur mit Schuldumkehr kaschieren will,

kann ich dir nicht sagen.
Ich finde es nur unglaublich erbärmlich- von ihm!
In jedem der möglichen obigen Fälle.

An so einer Geschichte muss man auch nicht mehr herumdoktern-
löse dich bitte von ihm, innerlich, äußerlich,
finde wieder zu dir,
und dann kann es dir mit einem anderen Mann an deiner Seite auch wieder besser gehen.

Du bist eine erwachsene, sensible, sympathische Frau- wieso bitte sollst du in einem Ausgeliefertsein verharren, das sich nicht bessern wird?
Nicht gesagt, dass gleich der nächste Mann, den du kennenlernst, keinen Knall hat, es gibt schon viel in Gottes großem Garten, auch hier im Forum, ... aber irgend wann wirst du jemanden finden, bei dem es passt, mit dem du Liebe leben kannst.

Alles Gute und viel Kraft!
 
  • #42
mit all dem Luxus oder ohne Luxus in einer liebenden Beziehung
Jeder Jeck ist anders. Wer keine Liebe kennengelernt hat, kann sie wohl auch nicht vermissen oder hat andere Vorstellungen von Glück. Die meisten leben hier im Luxus: Erdbeeren im Winter, ein Auto mit Sitzheizung... Blöd nur wenn neben deiner Superyacht eine Megayacht auftaucht, dann sieht dein Boot so klein aus. Ist ja alles relativ:-D

Liebe FS, ich denke nicht, dass du einen böswilligen Mann an deiner Seite hast. Erektionsstörungen, fehlende Libido oder ähnliche "Kaliber" beim Mann sind eher ein sehr heikles Thema, dein Freund kommt selbst nicht damit klar, erfindet die dollsten Gründe, lässt dich im Regen stehen anstatt Wege mit dir zu finden oder wenigstens ehrlich zu sein.
 
  • #43
Je nach Stadt hat er mehr als genug Östrogene im Trinkwasser ... also auch im Kaffee ... und mehr als genug Medikamentenrückstände und Pestizide ...
Ach so - du dachtest das Trinkwasser ist einwandfrei?
Sorry aber das ist albern.
Wieso ich das weiß - ich arbeite dort.

Wenn wirklich der Verdacht auf Östrogene besteht, dann schon durch die Ernährung aber durch Soja-Produkte, die von Natur aus in schwankenden Konzentrationen Phytoöstrogene enthalten.

Nicht umsonst ist die allgemeine Bezeichnung für einen verweichlichten, verweiblichten Mann "Soyboy" - also "Sojamännlein". Und es trifft auch meiste die Soja-Fans, die sehen so aus.
Und eine Abnahme von Libido und Spermaqualität durch Phytoöstrogene aus Sojaprodukten ist wissenschaftlich nachgewiesen - einfach mal googlen

mMensch50
 
  • #44
Lass den Mann am besten in Ruhe! Es ist immer schlecht, einen Mann zu lieben, der so gar nichts für einen tut und einem auch kein Begehren entgegenbringt. Das nennt sich dann einfach nur Abhängigkeit.
Kann sein, dass er dich zurück haben will, wenn du gehst, aber nur, weil es so bequem ist, nicht weil er plötzlich Liebe oder Begehren für dich empfindet.

Er ist jetzt 32. Im Alter wird der Sex nicht häufiger. Meiner Ansicht nach ist das alles Zeitverschwendung. Du quälst dich und er quält sich. Ich fände so eine Beziehung schrecklich, weil es ständig zu Missverständnissen und ungelebten Bedürfnissen kommt.

Wer den Partner liebt, der bemüht sich auch in der Sexualität. Lies Fachliteratur dazu.

Solche Männer wachen manchmal auf, wenn man sie verlässt und auch nicht mehr zurück kommt. Dann merken sie irgendwann mal in paar Jahren, was sie eigentlich verloren haben in jungen Jahren, wenn alle weiteren Frauen unzureichender werden. Bis dahin ist aber nichts zu machen.

Such dir einen besseren Liebhaber. Wenn ich schon höre: "Er ist zu vollgefressen..." Ihm ist das Essen wichtiger als Sex. Ja, solche Männer gibt es, die haben aber generell wenig sexuelle Lust im Leib und könnten notfalls auch ganz drauf verzichten. Lustvolle Männer verschieben lieber den Snack auf später. Das ist eine gewisse Vertikale im Leben, die sich durchs ganze Leben zieht. Aus einem generell lustlosen Menschen kann man keine Sexbombe machen, egal mit wie viel Training und Erotik. Genauso wie es Frauen gibt, die am liebsten jeden Tag Sex haben könnten und Frauen, die auch monatelang darauf verzichten können. Das kann man nicht ändern. Nur so unterschiedliche Partner passen nicht lange zusammen. Sich arrangieren müssen beim Sex geht immer nach hinten los. Es ist ein wichtiger Hauptteil in der Beziehung, die eine Beziehung überhaupt erst ausmacht, sonst kann man auch einfach nur Freunde bleiben und Fernsehen gucken.
 
  • #45
Liebe FS,

Vielleicht leidet dein Freund an einer Depression? Ist er sonst mit seinem Leben zufrieden, wie läuft eure Beziehung ausserhalb des Bettes?

W, 44

An das hatte ich auch schon gedacht, zumal eine Depression nicht unbedingt bedeuten muß, dass jemand den ganzen Tag traurig durch die Gegend läuft oder sonst irgendwelche typischen Symptome zeigt, die der Allgemeinbürger sich so vorstellt. Bei körperlichen Befunden würde auch nichts herauskommen. Sondern ihm vielleicht primär der Antrieb fehlt - "Libido" stand ja auch früher dafür. So wie es klingt, verbraucht er den Antrieb, den er noch hat, vor allem mit jenen Dingen, die unbedingt nötig sind, damit alles funktioniert (z.B Beruf).

Wenn es so ist, kann man natürlich schon einiges tun, aber das wichtigste wäre dann natürlich, dass er sich dessen bewußt wird, dass es so ist. Wobei es natürlich gerade bei einer Depression schwerer als normal ist, weil eben der Antrieb fehlt, sich zu irgendetwas aufzuraffen.

Also ich habe auch immer wieder mal depressive Episoden und bin mir dessen bewußt. Wobei in meinem Fall darunter nicht die Libido leidet, sondern die Errektionsfähigkeit - was in Bezug auf eine Frau sehr unangenehm sein kann - besonders wenn Druck da ist, weil ich dann zwar auf Knopdruck funktionieren will, aber nicht kann.
Aber grundsätzlich wäre es ein Segen, wenn es sich um eine solche Frau handeln würde wie hier beschrieben (initiativ, offen auch für Neues etc.), zumal meine Libido ja da wäre und ich dann auch motiviert wäre, an dem unzufriedenstellenden Zustand etwas zu ändern (bzw. wüßte ich dann in meinem Fall auch schon, was ich tun könnte - und das hätte mit Sex oder Viagra direkt mal gar nichts zu tun).
 
  • #46
Ich befinde mich gerade in der Trennung nach 26Jahren Ehe. Dieses Problem kenne ich auch. Wenn etwas lief ging es immer von mir aus ,keine Umarmung ,Küsse, Nähe. Ich werfe mir selbst vor, das ich viel zu lange ausgehalten habe, in der Hoffnung das es besser wird. Solche Phasen hatten wir immer schließlich in den ganzen Jahren immer wieder. Mein Selbstwertgefühl wurde immer weniger, mein Gewicht immer mehr. Jetzt im Zuge der Trennung habe ich die Scheuklappen abgelegt und ihm nachspioniert .Nicht nur das er andere Frauen trifft und sucht. Er trifft sich zum Sex mit Männern! Das war der größte Schock. Wieviel Jahre hat der mich gekostet? Selbst schuld ! Aber wie soll man da jemand anderem überhaupt nochmal Vertrauen?
 
  • #47
Hallo,
ich dachte ich schreibe euch gerne wie es im Moment bei mir läuft mit meinem Freund. Wir haben uns in Ruhe ausgesprochen und ich habe ihn gefragt was für Erwartungen er an diese Beziehung hat und was für Wünsche und Vorstellungen. Ich habe ihm auch meine Ängste und Wünsche gesagt, das ich so nicht länger mit ihm zusammen sein kann denn mir reichen alle 2 Wochen eine kleine Runde Sex nicht aus und dann kommt es auch immer von mir. Ich habe ihm alles gesagtdas ich ihm helfen möchte, es aber verstehen möchte woran es liegt das er keine Lust hat und mir da kaum was entgegen bringt. Ich finde in einer partnerschaft gehört es dazu das man auch über diese Art von problemen reden kann und es auch sollte um eine Lösung zu finden oder eben nicht. Er hat bitterlich geweint das er mich nicht verlieren möchte er mich begehrt und mich liebt, ich seine Traumfrau sei und er mit mir eine Zukunft möchte. Er hat mir auch gesagt das es bei anderen Frauen auch so war aber nicht das er keine Lust hatte denn die hat er meinte er. Wenn es einmal nicht so geklappt hat und er keinen merh hoch bekommt oder während dessen schlapp wird dann meinte er ist er mit den Gedanken woanders setzt sich völlig unter Druck und denkt nur das es klappen muss, es muss heute klappen und macht sich völlig Stress da er mich zufrieden stellen möchte und nicht versagen möchte und er Angst hat das ich ihn verlasse würde wenn er es nicht bringt und ich dann denke er findet mich nicht sexy. Tja was soll ich sagen. Ich habe ihm zugeredet das er sich keinen Stress machen soll under einfach nur mal machen soll ohne zu grübeln und wenn es nicht klappt dasnn einfach weiter macht und es dann auch schon irgendwann klappen wird . Er soll sich keinen Druck machen. Leichter gesagt als getan. seitdem hatten wir ein paar mal Sex nach dem ganzen Streit und leider hat es bis jetzt nicht geklappt er kommt einfach nicht zum Orgasmus und ich möchte ihn natürlich auch befriedigen können. Er ist extrem Kopflastig war er schon immer. Was denkt ihr sind es wieder ausreden ich eiß es langsam nicht mehr immer höre ich was neues. Erst Stress auf Arbeit dann das mit dem Kollegen und nun das ....Keine Ahnung. Wäre eine Therapie ratsam?
 
  • #48
Du Arme!
Um im Leben "wirklich gut" leben zu können, braucht man auch die Fähigkeit, sich zu begnügen, abzuschalten, sich selbst mit allen seinen Bedürfnissen zurückzustellen, so eine gewisse Demut als persönliche Haltung, Abkehr sowohl vom Perfektionismus und als auch vom Kontrollbedürfnis, man braucht die Kraft, etwas zuzulassen, was man nicht ganz kontrollieren kann, die Dankbarkeit ( auch für kleine Schritte), die auch Grundlage für einen freundlichen Humor ist, das Bedürfnis, es dem anderen einfach nur gut gehen zu lassen, ohne im Mittelpunkt zu stehen usw.

Das zähle ich alles nicht für dich und auf dein Verhalten bezogen auf-
ich glaube vielmehr, dass diese Haltungen, die einen Charakter tief und kaum veränderbar prägen, deinem Freund abgehen.

Natürlich hat er jetzt Selbstmitleid. Aber er hat dich schon so sehr abgewertet- da bleibe ich bei meiner obigen Aussage (Post 44).
Eigentlich rate ich gern und oft zur Sexualtherapie, fand die Aussagen, die Dr. Christoph Ahlers bei der ZEIT darlegte, ganz ganz wichtig und richtig.
.... aber bei euch habe ich wenig Hoffnung. Ich finde deinen Freund narzisstisch, passiv- aggressiv ....

Er kann emotional wenig geben, weil er für sich selbst zu wichtig ist.
Sex ist ja nicht nur Penetration- da könnte man so vieles genießen, wenn man vom eigenen Perfektionsanspruch wegkäme und die Bedürfnisse der Partnerin einem wichtig genug wären.

Das wird vermutlich nie gut bei euch. Wenn überhaupt auch nur besser, dann nur mit Therapie für euch als Paar (damit du deine eigenen Bedürfnisse ernster nimmst) und vor allem für deinen Freund- dazu müsste er es aber selbst wollen.

Warum bleibst du bei diesem Mann?
- Hoffst du, ihn zügig ändern/ retten zu können,
- oder hoffst du, Sekundärpläne (Kinder, gemeinsame Zukunft) mit ihm umzusetzen?
- Oder glaubst du nur nicht, dafür einen besser geeigneteren Menschen zu finden, weil die Partnersuche so schwer ist, bleibst also aus mangelnder Hoffnung/ fehlendem Mut?
Bitte überlege: Warum bleibst du?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #49
Manche Menschen haben generell wenig/ keine Trieb (Asexualität) und machen nur mal dem Partner zuliebe mit, bis das auch nicht mehr geht. Das schließt nicht aus, dass er Pornos guckt, schau mal bei Wikipedia nach Asexualität. Es hat eben NICHT jeder Mann Verlangen nach Sex! Asexulität ist keine Krankheit oder Störung, das kann auch kein Therapeut "umändern".

Es wäre doch für den Mann schöner, wenn er eine Frau hätte, die auch wenig Lust hat und für dich wäre es besser, einen Mann zu haben, der aktiver ist. Oder nicht? Ihr könnt auch zusammenbleiben und öffnet die Beziehung?
 
  • #50
Das klingt jetzt vielleicht erst einmal ein wenig blöd, aber wie sieht es denn aus mit Oralverkehr? Ich meine jetzt noch nicht einmal du bei ihm, sondern umgekehrt?

Ich hatte das Problem auch mal und habe mich dann damit beschäftigt, meine Frau unter Zuhifenahme meiner Zunge und ein paar kleinerer Spielzeuge einen Höhepunkt zu verschaffen, was sich selbst für meine Frau teilweise viel besser angefühlt hat als jemals vorher angenommen und sie dadurch laut eigener Aussage mega Orgasmen hatte. Man(n) erreicht mit Zunge, Fingern und Spielzeug eben doch Stellen bei der Frau, die beim "normalen" Sex eher schlecht möglich sind.

Dann kann man das auch weiterspielen und wenn ihr gern gemeinsam duscht und er z. B. auf einen rasierten Intimbereich steht, kannst du dich z. B. frisch rasieren, dir anschließend etwas verführerisches anziehen, was er später wieder auspacken kann, erotische Öl-Massagen, um euch dann erst einmal oral hinzugeben.

Und du wirst sehen, von mal zu mal, wo er dich wieder richtig befriedigen konnte, kommt die Lust auf mehr und bis dato ist es auch gar nicht schlimm, wenn er sich hin und wieder (es sollte jetzt nicht grad zweimal täglich sein, denn das senkt das Stehvermögen dann in der Tat ein wenig) selbst befriedigt um "Druck" abzulassen.

Vielleicht hilft es euch ja... ;-)
 
  • #51
Ich mache das was viele Besserverdiener bei so was machen: Augen zu und durch und die heile Fassade aufrecht erhalten,

Hallo Dirk,
ich denke nicht, dass viele Besserverdienende das so machen wir ihr beide oder du das machst. Wir leben im Jahre 2019, die Menschen sind nicht mehr in der Gesellschaftlichen Pflicht, um jeden Preis zusammen sein zu "müssen". Selbst die Menschen welche sehr in der Öffentlichkeit stehen, machen das nicht mehr - egal ob Entertainer, Politik oder sonst wer, die meisten trennen sich irgendwann einmal und stehen dazu, auch öffentlich.
Die Besserverdiener in der freien Wirtschaft juckt das genausowenig wie den/der Richter/in beim OLG.
Die Frage ist bei dir, wer ist denn bei Euch der Besserverdiener?
Wenn es deine Frau ist dann verstehe ich dich ja, aber läpsch finde ich es dennoch.
Ich habe auch ein... nennen wir es mal, zufriedenstellendes Einkommen, aber trotzdem würde ich nie eine solche Beziehung wie du sie beschreibst aufrecht erhalten. Nur wegen der Kohle? Never!
Teilen wie es sich gehört und dann trennen, wenn es nicht anders geht mit der Beziehung.
Alles andere ist dochTutti Frutti.
Was hast du denn für ein Liebesleben? Und, mit anderen Frauen nebenher zu vögeln, bezeichne ich nicht als Liebesleben.
Fühlst du dich dadurch nicht wie ein Knacki? Gefangen im eigenen Leben und dazu verdammt, dein ganzes Leben ein Theaterspiel aufzuführen. Ich finde das mit Verlaub sehr Armseelig und traurig.
Ich sage dir, es gibt nichts schöneres, diesen Luxus und diese Sicherheit mit jemndem zu genießen, den man in sein Herz geschlossen hat. Dir ist es vermutlich noch nie wirklich Schlecht ergangen in deinem Leben.

m48
 
  • #52
Wisst ihr was ich mich Frage und das immer und immer wieder ? Warum zu Beginn einer Beziehung alles passt, so das man nicht genug voneinander bekommen kann und nicht die Finger vom Parter/rin lassen kann? Klar, es die Phase wo beide ausgehungert sind nach Liebe, Zärtlichkeit, Sex all das, das man evtl. eine längere Zeit nicht hatte.
Ok, kehren wir zum Thema zurück, wie die FS schreibt war zu Beginn alles Ok, es hat alles Spaß gemacht, er hat sie begehrt, sie hat ihn "begehrt"<--- (nein sie nicht, wie sie schreibt hat sie sich nur begehren lassen, doch selbst hat sie nicht viel dazu beigetragen und den Großteil ihm überlassen) !! Ich denke das genau da das Problem liegt, das ausgehungert sein, die FS ihrem Partner den Großteil überlassen hat, sie nicht viel dazu beigetragen hat, dann ist ja auch irgendwie klar das es irgendwann oder vielleicht sogar sehr schnell langweilig wird. Aber ich muss an dieser Stelle
recht geben.
Dass du frustriert bist, kann ich nachvollziehen, das Ausmass deiner Verzweiflung aber überhaupt nicht. Ich bekomme den Eindruck, als würdest du Protokoll führen über eure Sexualität und ganz genaue Erwartungen haben, wie es laufen muss.
All das liest sich so wie wenn die FS ihrem Partner eine Pistole an die Brust hält, nein halt, eine Panzerfaust wäre da der bessere Ausdruck. aus Sicht der FS Erwartungen, Erwartungen, bla, bla, bla, du bist der Mann ich die Frau, begehre mich, liebe mich, nimm mich, mach was, jetzt tu endlich was, doch das schönste kommt ja noch zum Schluss, "wir sind uns nicht sicher ob wir Kinder wollen" !!
Also FS, wenn du begehrt werden willst, dann bedenke das besonders in einer Beziehung alles und wirklich ausnahmslos alles geteilt wird. Wenn mehr erwartest, dann tu was dafür, wenn ihr gemeinsam unter der Dusche steht, dich die Lust überkommt, dann übernimm du doch die initiative und lass nicht locker, du bist eine Frau, wie du schreibst auch attraktiv, also zeig doch du mal was in dir steckt. Ich mein grade unter der Dusche kann er dir nicht ausweichen, anstatt zu warten das er den ersten Schritt macht, mach du ihn, schmiege dich an ihn, reibe dich an ihm, reize ihn mit all deiner Weiblichkeit, wenn nötig führe seine Hände. Mein Gott zeig doch mal ein wenig mehr Einfallsreichtum immerhin bist du eine Frau, berühre ihn an Stellen die DU in deiner Fantasy gerne berühren möchtest, lebe sie aus. Wenn er ausweicht lass ihn einfach nicht weg und du weißt genau was du tun musst um das zu erreichen, also dann tu das auch.
Ich wünsch dir viel Glück, falls alles nicht klappen sollte und du wirklich an ihm hängst gibt es noch weitere Wege die ihr gemeinsam gehen könnt, eure Möglichkeiten sind bei weitem noch nicht ausgeschöpft.
Schriftrolle
 
Top