• #1

Normale Vorgehensweise bei Männer, wenn man nur eine platonische Freundschaft sucht.?

Hallo,

ich bin etwas ratlos und verwirrt...
Seit Monaten hatte ich mit jemandem aus dem nahen Arbeitsumfeld intensiven Blickkontakt. Er suchte ständig meine Nähe, egal wie, hauptsache man sah sich ein paar Sekunden. Das ging den ganzen Tag so...
Er kennt meine Pausenzeiten, kam dann auch immer zufällig zum Rauchen raus...ging ich wieder rein zum Arbeitsplatz, war er dann auch auf dem Flur unterwegs...nur, damit man sich ein paar Sekunden anschaute...Es war schon sehr auffällig und so was kann man sich nicht einbilden. Ich ging dann schon davon aus, dass von seiner Seite aus mehr Interesse besteht...

Mit der Zeit führten wir dann auch ab und zu mal kurze Gespräche. Nun erzählte er vor einer Woche, dass er wahrscheinlich die Einsatzstelle wechselt und dann nicht mehr da sein wird. An diesem Tag war es sehr auffällig, dass er unbedingt wollte, dass wir unsere Nummern austauschen, er nutzte förmlich jede Sekunde aus, um mich zu sehen und wartete darauf, dass ich ihn diesbezüglich anspreche. Da von ihm nichts kam, nutzte ich die Möglichkeit zum Feierabend und fragte ihn, ob wir uns dann jetzt wirklich nicht mehr wiedersehen werden. Er war total aufgeregt und meinte dann, wir können unsere Nummern austauschen. Gesagt, getan. Wir schrieben dann an diesem Tag gleich stundenlang miteinander, flirteten sozusagen übers Handy und es ging dann schon mehr ins Private über...
Ich machte ihm dann Komplimente und teilte ihm auch mit, dass ich ihn schon sehr mag. Auch er machte mir Komplimente und teilte mir dann aber gleich mit, dass er keine Beziehung möchte. Ich war in diesem Moment erst mal geschockt und sprachlos.

Wozu hält ein Mann monatelang Blickkontakt und sucht ständig die Nähe, wenn er nur Freundschaft sucht.? Fängt man so eine neutrale Freundschaft an.? Bei den intensiven Blickkontakten knisterte es, man spürte eine enorme Anziehung zwischen uns beiden...selbst ich habe so etwas zum ersten Mal erlebt. Ich fragte ihn dann direkt, was dies für eine Vorgehensweise ist. Er hat damit innerlich etwas bei mir ausgelöst und ja, ich hatte die Hoffnung, dass er mehr will. Seine Antwort war, dass ich gut aussehe und sehr attraktiv bin und er einfach für sich wusste, diese Frau will ich kennenlernen...aber auf platonischer Ebene.

Gehen Männer wirklich so an eine normale Freundschaft ran.? Ich verstehe so ein Verhalten nicht. Ich halte intensiven Blickkontakt zu einem Mann, wenn er mir optisch gefällt und wenn ich mehr von ihm will, aber nicht, wenn ich ihn freundschaftlich kennenlernen möchte.

Bin ich da etwas naiv.? Habe ich mir zuviel eingebildet oder etwas falsch gedeutet.? Ich bin persönlich etwas enttäuscht, da ich mir doch etwas anderes erhofft hatte.
 
  • #2
Ich habe für mich entschieden, nicht mehr alles und jeden verstehen zu wollen. Es nutzt dir nichts, zu wissen was in ihm vorgeht. Vielleicht ist er Bindungsvermeidend, vielleicht will er irgendwelche Spielchen spielen?! Am Ende zählt nur das Ergebnis, er möchte keine Beziehung. Das ist die Aussage mit der du jetzt umgehen musst.
Mein Rat: Lasse dich jetzt bloß nicht auf so eine PUA Push/Pull Geschichte ein. Haken dran und weiter gehen.
 
  • #3
Glaube ihm einfach, was er sagte. Und richte dich danach.
 
  • #4
Gehen Männer wirklich so an eine normale Freundschaft ran.? Ich verstehe so ein Verhalten nicht. Ich halte intensiven Blickkontakt zu einem Mann, wenn er mir optisch gefällt und wenn ich mehr von ihm will, aber nicht, wenn ich ihn freundschaftlich kennenlernen möchte.
Nein, 99% der Männer verhalten sich anders! Entweder ist er liiert, lebt in Beziehung, ist verheiratet, schwul, impotent oder hat für sich ein Eid geleistet, keine Beziehung mehr einzugehen!
Bin ich da etwas naiv.? Habe ich mir zuviel eingebildet oder etwas falsch gedeutet.? Ich bin persönlich etwas enttäuscht, da ich mir doch etwas anderes erhofft hatte.
Ja, bist du! Breche den Kontakt ab, oder aber gehe in den Leidensprozess!
 
  • #5
Nun erzählte er vor einer Woche, dass er wahrscheinlich die Einsatzstelle wechselt und dann nicht mehr da sein wird. An diesem Tag war es sehr auffällig, dass er unbedingt wollte, dass wir unsere Nummern austauschen
Wenn er geht, will er dich "kennenlernen".

Ich sehe Parallelen zu einer Geschichte, wie ich sie mal erlebt habe. Die hatte, wie sich im Nachhinein nach meinen Irrungen und Wirrungen herausstellte, ganz viel mit Ego-Push von seiner Seite aus zu tun.

Am Ende ist so eine Geschichte für eine Frau natürlich ärgerlich. Da macht man sich womöglich über Monate Gedanken wegen seines Verhaltens - und am Ende kneift er. Und wollte ja überhaupt niiie mehr als - was auch immer.

Mach dir keinen Kopf. Den kannst du vergessen. Dabei ist es hilfreich, dass er die Firma verlässt. Dann brauchst du ihn nicht mehr zu sehen - und bist um eine merkwürdige Erfahrung reicher.
 
  • #6
Lasse dich jetzt bloß nicht auf so eine PUA Push/Pull Geschichte ein.
LOL - also stundenlang Schreiben und dann nur etwas Platonisches Wollen ist definitiv nicht PU.
Gehen Männer wirklich so an eine normale Freundschaft ran
Ich habe noch nie gehört, dass Männer eine „normale“ Freundschaft zu einer Frau derart aufwändig und intensiv initiieren wollen.
Andererseits eigentlich eine sehr romantische Vorstellung… „Me and Mrs. Jones“
 
  • #7
Gehen Männer wirklich so an eine normale Freundschaft ran.?
Ich denke, es ließen sich sehr viele Missverständnisse auf beiden Seiten vermeiden, wenn man nicht sofort verallgemeinert und seine Erlebnisse gleich auf alle projiziert. Die Frage ist, weshalb geht DIESER Mann so an eine normale Freundschaft ran. Eine andere ist, hast du vielleicht zuviel ins Ganze hineininterpretiert? Ist von außen fast unmöglich zu beantworten.
Ich verstehe so ein Verhalten nicht. Ich halte intensiven Blickkontakt zu einem Mann, wenn er mir optisch gefällt und wenn ich mehr von ihm will, aber nicht, wenn ich ihn freundschaftlich kennenlernen möchte.
Man geht häufig davon aus, dass andere genauso agieren, wie man selbst. Muss aber nicht so sein. Frag ihn doch direkt, was hast du zu verlieren.
Bin ich da etwas naiv.? Habe ich mir zuviel eingebildet oder etwas falsch gedeutet.?
Wie schon gesagt, die Frage kann dir niemand ernsthaft beantworten.
Ich bin persönlich etwas enttäuscht, da ich mir doch etwas anderes erhofft hatte.
Kann ich verstehen, aber vielleicht liegt da auch die Ursache, du hast dir was erhofft und deshalb möglicherweise mehr gesehen als war. Ist immer doof so etwas, tut mit leid für dich.
 
  • #9
Da ist weder ein Haken noch sind da Spielchen.
Da ist nur ein Mann, der erst all seinen Mut zur Frage nach dem Nummernaustausch zusammen genommen hat und den du dann mit deiner plötzlichen direkten Frage total überrumpelt hast. Darauf antwortet er noch, dass du gut aussiehst, attraktiv bist und er dich kennenlernen will - und weil das Ganze nicht in Hollywood sondern irgendeinem deutschen Büro spielt und er Angst vor ner (super freundlichen) Zurückweisung hat und nicht ein cool grinsender Schauspieler mit gelerntem Drehbuch, faselt er dann plötzlich was von "platonisch".
Hätte mir vor 15 Jahren auch passieren können.
Ich würde um nen Kasten Schampus wetten, dass er es nicht nur völlig platonisch sieht.

Hier im Forum wird doch immer geraten, dass bei einem Mann die Taten zählen, nicht die Worte. Und den Grundsatz solltest du hier auch anwenden;-)
 
  • #10
Du schreibst leider nichts zum Alter. Ich vermute Verklemmtheit, Unerfahrenheit. Er weiß nicht, wie er es weiter eskalieren kann. Oder er traut sich nicht. Angst vor Zurückweisung ...

Mögen hätte ich schon wollen. Nur dürfen habe ich mich nicht getraut.
(Karl Valentin)
 
  • #11
Schon mal daran gedacht, dass er vielleicht eine "Sexgeschichte", also etwas lockeres möchte ?
Wollte er vielleicht nicht so raushauen, also sagt er "platonisch", warnt dich aber schon mal vor, dass das keine feste Beziehung werden soll.
Nur weil ein Mann Interesse zeigt, heißt dies eben nicht gleich Interesse an fester Beziehung.
Das hat er ja deutlich gesagt, sich weiter den Kopf darüber zu zerbrechen, bringt im Endeffekt eh nichts.
 
  • #12
Eine andere ist, hast du vielleicht zuviel ins Ganze hineininterpretiert?
Naja, das glaube ich nicht. Wenn mich eine Person nicht weiter interessiert, versuche ich nicht täglich ständig die Nähe zu suchen oder intensiven Blickkontakt zu halten...schon gar nicht, wenn ich nur einen freundschaftlichen Umgang wünsche. Man geht ja nun auch nicht ständig in den Pausenraum rein oder an seinem Spind ran, wenn man eigentlich nicht wirklich etwas braucht in diesem Moment...ich hab es ja beobachtet, er tat es nur, damit man sich ganz kurz sieht. Es war doch schon sehr auffällig, sonst hätte ich mir nicht so viele Gedanken darüber gemacht.
Frag ihn doch direkt, was hast du zu verlieren.
Das hab ich doch. Seine Antwort war ja dann, dass ich gut aussehe und attraktiv bin und für ihn feststand, dass er mich unbedingt kennenlernen will. Leider öffnet er sich nicht so...sprich, sehr kurze Antworten, viele Fragen weicht er aus...ich habe mittlerweile festgestellt, dass er nicht gerne über Gefühle und die Themen drumherum redet.
Er ist 34 Jahre alt, ich bin 38 Jahre alt...er hat mich aber definitiv jünger geschätzt.

Anderen Kollegen ist es ja auch aufgefallen...also so viel kann ich mir da nicht eingebildet haben.
War er nicht draußen während meiner Pause konnte ich darauf warten, dass sein Fenster aufgeht und er gerade dann mal zufällig rausschaut. So blöd kann ich ja nun nicht sein...Auch sein Kommentar, er hätte es schon mitbekommen, dass es einige Männer gibt, die meinen Blickkontakt suchen kommt ja nicht von irgendwo...dann muss er mich ja doch schon sehr beobachtet haben.
 
  • #13
Schon mal daran gedacht, dass er vielleicht eine "Sexgeschichte", also etwas lockeres möchte ?
Natürlich hatte ich diese Gedanken auch schon. Und ja, es ist eine enorme Anziehung zwischen uns da...wir lächeln uns an, flirten miteinander, schauen uns sehr lange an...
Dennoch finde ich diese Vorgehensweise dann nicht in Ordnung, dass ich mir als Frau dann Hoffnung auf mehr mache, ist verständlich. Wenn ich Spaß suche, dann mache ich niemanden monatelang mit irgendwas Hoffnung, dann gehe ich schnell und unkompliziert an diese Sache ran.
 
  • #14
Eine ähnliche Geschichte gab es hier vor Jahren schon mal. Zwei Arbeitskollegen - Mann und Frau. Statt mal zusammen in die Kantine zu gehen, um von Angesicht zu Angesicht zu plaudern, haben die nach Feierabend "geschrieben".

Ich glaube, so geht selbst heutzutage kein Kennenlernen. Jedenfalls nicht, wenn man das wirklich möchte.

Überlege mal: Erst gucken, lauern, bisschen Smalltalk und dann: Wir sehen uns nicht mehr. Aufregung, Nummern tauschen, Schreiberei anfangen.

Wenn's dir weh tut - lass es.
 
  • #15
Naja, das glaube ich nicht. Wenn mich eine Person nicht weiter interessiert, versuche ich nicht täglich ständig die Nähe zu suchen oder intensiven Blickkontakt zu halten...schon gar nicht, wenn ich nur einen freundschaftlichen Umgang wünsche. Man geht ja nun auch nicht ständig in den Pausenraum rein oder an seinem Spind ran, wenn man eigentlich nicht wirklich etwas braucht in diesem Moment...ich hab es ja beobachtet, er tat es nur, damit man sich ganz kurz sieht. Es war doch schon sehr auffällig, sonst hätte ich mir nicht so viele Gedanken darüber gemacht.

Das hab ich doch. Seine Antwort war ja dann, dass ich gut aussehe und attraktiv bin und für ihn feststand, dass er mich unbedingt kennenlernen will. Leider öffnet er sich nicht so...sprich, sehr kurze Antworten, viele Fragen weicht er aus...ich habe mittlerweile festgestellt, dass er nicht gerne über Gefühle und die Themen drumherum redet.

Er ist 34 Jahre alt, ich bin 38 Jahre alt...er hat mich aber definitiv jünger geschätzt.

Anderen Kollegen ist es ja auch aufgefallen...also so viel kann ich mir da nicht eingebildet haben.
War er nicht draußen während meiner Pause konnte ich darauf warten, dass sein Fenster aufgeht und er gerade dann mal zufällig rausschaut. So blöd kann ich ja nun nicht sein...Auch sein Kommentar, er hätte es schon mitbekommen, dass es einige Männer gibt, die meinen Blickkontakt suchen kommt ja nicht von irgendwo...dann muss er mich ja doch schon sehr beobachtet

Dass du ihn bereits gefragt hast, ist mir untergegangen, sorry. Ansonsten, hake es ab, bringt ja nichts sich darüber Gedanken zu machen. Ist scheinbar ein komischer Typ oder ein unsicherer oder, oder. Trotzdem, es ist EIN Mann und weshalb er das so gehalten hat mit dir, kann dir wahrscheinlich auch kein anderer Mann beantworten.
 
  • #16
Habe ich mir zuviel eingebildet oder etwas falsch gedeutet.? Ich bin persönlich etwas enttäuscht, da ich mir doch etwas anderes erhofft hatte.
Du schreibst im EP nichts über euer Alter. Sein Verhalten scheint mir kongruent, du hast da wohl das Modell "scheues Reh" erwischt. Die gibt es häufiger (v.a. in Foren ;)).

Also über Monate Gestarre und auch mal kurze Gespräche. Wie fandest du ihn denn? Gefiel er dir? Warum kein "weiterer" Fortschritt in der Kommunikation? Da gehören ja schon zwei dazu.

An diesem Tag war es sehr auffällig, dass er unbedingt wollte, dass wir unsere Nummern austauschen, er nutzte förmlich jede Sekunde aus, um mich zu sehen und wartete darauf, dass ich ihn diesbezüglich anspreche.
Wie kommst du auf die Idee, dass er das wollte? Und was meinst du, warum er nicht einfach gefragt hat?

Da von ihm nichts kam, nutzte ich die Möglichkeit zum Feierabend (...)
Zum Jagen tragen 🤷‍♀️

Wir schrieben dann an diesem Tag gleich stundenlang miteinander, flirteten sozusagen übers Handy und es ging dann schon mehr ins Private über...

Was hat dich / euch da geritten? Monatelang kriegt ihr die Zähne nicht auseinander und dann per Handy klappt's an einem Abend?

Auch er machte mir Komplimente und teilte mir dann aber gleich mit, dass er keine Beziehung möchte.
Finde ich jetzt sehr verständlich. In seinem Tempo müsstet ihr ja erstmal mindestens drei Monate spazieren gehen, evtl. weitere drei Monate Treffen in Restaurants/ Kultur, dann vielleicht mal privat treffen und wer weiß, wer weiß...

Wozu hält ein Mann monatelang Blickkontakt und sucht ständig die Nähe, wenn er nur Freundschaft sucht.?
Vielleicht/ wahrscheinlich, weil er schwer kontaktgehemmmt ist.

Bei den intensiven Blickkontakten knisterte es, man spürte eine enorme Anziehung zwischen uns beiden...
Oha. Das las sich oben anders. Wenn er den Mund nicht aufkriegt? Du bist doch hier die treibende Kraft...

Ich fragte ihn dann direkt, was dies für eine Vorgehensweise ist. Er hat damit innerlich etwas bei mir ausgelöst und ja, ich hatte die Hoffnung, dass er mehr will.
Na das hast du schon selbst ausgelöst. Warum an einem Abend von Null (oder 0,1) auf 100?
 
  • #17
Wie alt bist Du denn? Das erinnert mich an meine Jugend als der Bruder meiner besten Freundin mich immer auf der Straße anstarrte. Es war mir sehr unangenehm und jedesmal musste ich wegschauen, obwohl ich ihn auch sehr mochte 😊.
Deine Geschichte erinnert mich auch an einen alten Spielfilm, den ich vor vielen Jahren gesehen habe. Da ging es auch die ganze Zeit so zu. Der Ganze Film hatte kaum Dialoge und es war fast unheimlich wie der Mann die Frau ansah. Wie ein Panter oder Leopard 🐆. Irgendwann kriegten sie sich auch, sie wurde schwanger und er hat sich vom Acker gemacht. Es war sehr spannend und dramaturgisch sehr gut aufgebaut 🍿.
Ich denke solche intensive Blickmomente gibt es nicht oft. Er hat bestimmt etwas an dir sehr gemocht. Es sind eben Momente, wo man sich wirklich ansieht und für mich sind diese Momente um so mehr wertvoll, weil sie selten sind. Wann sehen wir die Menschen wirklich an? Eigentlich fast nie….. Einmal auf einem Vernissage habe ich einen jungen Mann lange angeschaut. Ich war verblüfft wie wunderschön er war. Seine gesamte Erscheinung war einzigartig und Unique und ich konnte nicht wegschauen. Sein Gesicht habe ich immer noch vor mir. Er hatte einen Zopf und trug keine Socken und er war bestimmt 2 Meter lang. Er schaute zurück und so schauten wir uns eine Zeitlang an bis ich weggeschaut habe. Warum er mich allerdings auch so intensiv ansah, hab ich nie verstanden 🤔. Wahrscheinlich dachte er, was will die alte Tante von mir 😎.
 
  • #18
Natürlich hatte ich diese Gedanken auch schon. Und ja, es ist eine enorme Anziehung zwischen uns da...wir lächeln uns an, flirten miteinander, schauen uns sehr lange an...
Dennoch finde ich diese Vorgehensweise dann nicht in Ordnung, dass ich mir als Frau dann Hoffnung auf mehr mache, ist verständlich. Wenn ich Spaß suche, dann mache ich niemanden monatelang mit irgendwas Hoffnung, dann gehe ich schnell und unkompliziert an diese Sache ran.
Ich finde, dass ist DEIN Denkfehler bei der Geschichte. Für mich stellt sich das Ding eindeutig dar. Er hat dich über Monate halt ein bisschen angemietzt auf der Arbeit, und dir hats gefallen und du bist drauf eingegangen. Du siehst eben ganz schmuck aus.🤷‍♀️ Er wollte dich in allererster Linie erstmal ins Bett bekommen.

Was danach wird, darüber wird er sich einfach noch keine Gedanken gemacht haben.
Jetzt kommst du, und willst ihn schon mal auf ein Kennenlernen in Richtung Beziehung festnageln (ja ich weiß, das wirst du sicher gleich abstreiten, weil ich das Reizwort „festnageln“ benutzt hab). Zumindest kommt das bei ihm an. Er will erstmal nur deine körperliche Nähe. Er erzählt dir dann aber was von „platonischer Freundschaft“, was aber definitiv ein Vorwand ist. Wenn er dir gesagt hätte, er will dich nur in der Kiste haben, hättest du gleich abgelehnt, denn du willst ja was festes. Also schiebt er dich auf so eine „naja… platonisch… mal sehen…- Schiene“.

Aber im Grunde ein recht klassischer Fall, in meinen Augen.

Fakt ist, wenn er eins nicht will, dann ist das eine platonische Freundschaft.
 
  • #19
Es gibt unsichere Männer.
Die sich dazu noch ungern über Kurznachrichten austauschen.

Ja, es ist etws anderes, einer hübschen, flirtenden Frau in die Augen zu schauen als in ein kleines Plastikkästchen zu tippen.

Mein Rat - das WE naht. Setzt euch in ein Strassenkaffee .... ich könnte wetten, es bleibt nicht bei einem Cappuccino.

Redet miteinander, lächelt euch an - danach seid ihr beide schlauer.
 
  • #20
Stimme inzwischen immer mehr Beitrag @11 zu, es könnte auch um ein gewiefter, raffinierter, hoch trainierter Mann sein, der weiß andere Strategien bei Frauen anzuwenden, um am Ende an sein gestecktes Ziel zu kommen!
 
  • #21
Wozu hält ein Mann monatelang Blickkontakt und sucht ständig die Nähe, wenn er nur Freundschaft sucht.?
Er scheint so zu agieren, denn er hat ja deutlich gesagt, dass er nur Freundschaft will. Vielleicht war er vorher indifferent und im Zuge von mehr Kontakt hat sich dann geklärt, was er von Dir will.
Ich denke, Du bist nicht neutral genug um trennen zu können, was wirklich von ihm kam und was Deine Wünsche/Interpretationen waren.

Durch Dein Verhalten bewirkst Du auch was bei ihm. Du kannst das alles nur mitbekommen haben, was er für einen Kasperkram macht, wenn Du ihn ebenfalls unter Dauerbeobachtung hattest. Das merkt er und es beeinflusst sein Verhalten Dir gegenüber. Nun sind seine Absichten Dir gegenüber geklärt.

Bei den intensiven Blickkontakten knisterte es, man spürte eine enorme Anziehung zwischen uns beiden...
Nein, definitiv nicht. Du kannst nicht spüren was bei ihm ist. Du kannst nur spüren, was bei Dir ist und was Du Dir von ihm wünschst.
Du überträgst Deine Wünsche, was Du bei ihm als Reaktion haben willst auf ihn und glaubst, das wäre bei ihm vorhanden - Dein Irrtum.

Er hat damit innerlich etwas bei mir ausgelöst und ja, ich hatte die Hoffnung, dass er mehr will.
Er hat bei Dir was ausgelöst, Du nicht das Gleiche bei ihm. So läuft es öfter, als dass beide das Gleiche wollen.

Wenn mich eine Person nicht weiter interessiert, versuche ich nicht täglich ständig die Nähe zu suchen oder intensiven Blickkontakt zu halten...schon gar nicht, wenn ich nur einen freundschaftlichen Umgang wünsche.
Du nicht. Andere Menschen agieren anders.

Auch sein Kommentar, er hätte es schon mitbekommen, dass es einige Männer gibt, die meinen Blickkontakt suchen kommt ja nicht von irgendwo...dann muss er mich ja doch schon sehr beobachtet haben.
Er soll feststellen, dass andere Männer Deinen Blickkontakt suchen, wenn er Dich dauerbeobachtet? Das kann er doch bloss sehen, wenner die anderen Männer beobachtet.
Ich glaube, Du interpretierst in die Sache furchtbar viel rein und auch Merkwürdigkeiten.

Dennoch finde ich diese Vorgehensweise dann nicht in Ordnung.... Wenn ich Spaß suche, dann mache ich niemanden monatelang mit irgendwas Hoffnung
Auch hier: korrekt die Empfindungen trennen - er kann sich Hoffnungen machen, Dir nicht. Du kannst Dir Deine Hoffnungen nur selber machen.
Natürlich kann man so flirten wie ihr es gemacht habt für eine Affäre. Warum denn nicht? Es heißt doch immer: wer v**** will muss nett sein.
 
  • #22
Ein Mann sucht keine platonischen Freundschaften. Und dieser auch nicht. Du hast ihn als Frau interessiert. Das ist offensichtlich. Das schließt platonisch schon mal aus.
Monate lang war fast nichts. Dann kam mal ein Gespräch zustande. Meiner Meinung nach hast du da etwas zu viel Gas gegeben. Aber auch egal. Ihr wolltet eh nicht das gleiche.
Platonische Freundschaften, falls es solche geben sollte, ergeben sich einfach. Da plant man nix.
 
  • #23
Das hab ich mittlerweile mitgeteilt...er ist 34 Jahre alt, ich bin 38 Jahre alt.
Sein Verhalten scheint mir kongruent, du hast da wohl das Modell "scheues Reh" erwischt.
Er ist schüchtern und würde nie den ersten Schritt machen, das hat er mir mittlerweile mitgeteilt. Also er hätte von sich aus NIE nach meine Nummer gefragt.
Wie fandest du ihn denn? Gefiel er dir? Warum kein "weiterer" Fortschritt in der Kommunikation?
Ehrlich gesagt ist er für mich jetzt nicht so attraktiv. Trotzdem hat mich irgendwas an ihn fasziniert, sonst hätte ich keinen intensiven Blickkontakt gehalten. Ich kann es nicht beschreiben...Es ist mir zum ersten Mal passiert, dass so eine enorme Anziehung zwischen zwei Menschen da ist.
Zur Kommunikation...es ist einfach nicht möglich. Wir dürfen keinen Kontakt auf Arbeit haben, deshalb auch alles mehr heimlich und versteckt. Somit bleibt nur die private Zeit.
Wie kommst du auf die Idee, dass er das wollte?
Warum hätte er mir sonst mitteilen müssen, dass dies eventuell sein letzter Arbeitstag dort ist. Hätte ihm ja dann egal sein können.
Und was meinst du, warum er nicht einfach gefragt hat?
Da er schüchtern ist und nie den ersten Schritt macht, laut seiner Aussage. Er hätte nicht gefragt.
Was hat dich / euch da geritten? Monatelang kriegt ihr die Zähne nicht auseinander und dann per Handy klappt's an einem Abend?
Habe ich bereits erklärt...Es ist auf Arbeit nicht möglich und nicht erlaubt.
Ich denke solche intensive Blickmomente gibt es nicht oft. Er hat bestimmt etwas an dir sehr gemocht. Es sind eben Momente, wo man sich wirklich ansieht und für mich sind diese Momente um so mehr wertvoll, weil sie selten sind.
Genau das ist es. Ich hab so etwas noch nie erlebt...so einen Blickkontakt über Monate, täglich...Es ist einfach anders bei ihm, ich kann es selbst nicht beschreiben...
So auf der Straße würde ich ihn nicht weiter beachten, da würde ich ihn nicht weiter anschauen...Wahrscheinlich haben mich seine intensiven Blicke so gefesselt, dass es innerlich bei mir irgendwas ausgelöst hat.
 
  • #24
Weißt Du etwas zu seinem Vorleben? Vorbeziehungen?
 
  • #25
Gehen Männer wirklich so an eine normale Freundschaft ran.?
Du ziehst die falsche Schlussfolgerung.

Wenn ein Mann sagt, dass er keine Beziehung möchte, heißt es nicht, dass er stattdessen platonische Freundschaft möchte.

Es heißt, dass er eher eine Art Affäre möchte, aber eben keine feste Beziehung. Oder anders: Sex ist ok, mehr nicht.

Genau das ist es. Ich hab so etwas noch nie erlebt...so einen Blickkontakt über Monate, täglich..
Ich weiß, was du meinst, aber ich würde das nicht überbewerten. Wenn man einem Mann etwas zu lange in unpassender Situation in die Augen guckt, kann man ihn leicht aus dem Konzept bringen. Das weckt seine Neugier und er sucht wieder die Blicke... erlebe ich gerade und amüsiere mich köstlich☺

Peinlich nur, wenn er dann vor anderen vergisst, weiterzureden ☺
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #26
Er ist schüchtern und würde nie den ersten Schritt machen, das hat er mir mittlerweile mitgeteilt. Also er hätte von sich aus NIE nach meine Nummer gefragt.
Hier wimmelt es vor lauter schüchternen Männern, die nie den ersten Schritt machen.
Liest man hier inzwischen jede Woche im Forum.
Frau darf und muss heute alles selber machen.
Den Mann jagen, ansprechen, hofieren, selber die Rechnung zahlen, bloß keine Ansprüche an den Mann stellen...

Meine Güte, was ist das nur heute?
Der arme schüchterne Mann muss von der Frau angesprochen und errettet werden.

Wie sagt Vikky immer so schön: „Ich lach mich weg.“
 
  • #29
Ich denke, Du bist nicht neutral genug um trennen zu können, was wirklich von ihm kam und was Deine Wünsche/Interpretationen waren.
Da du dabei nicht anwesend warst, kannst du dies nicht wissen. Mit 38 Jahren sollte ich genug Erfahrungen haben, um zu wissen, ob jemand mal nur so schaut oder mehr Absichten dahinter stecken. Wenn ich "nur" Freundschaft suche, dann sicherlich nicht so. Das ergibt sich einfach, wenn man Gespräche führt, man auf einer Wellenlänge ist, ja, wenn es menschlich einfach passt. Und wenn darüber hinaus privater, platonischer Kontakt erwünscht ist, dann tauscht man halt einfach mal die Nummern aus. Aber nicht auf so einer Art und Weise...bei nur freundschaftlichen Interesse schaue ich diese Person nicht ständig intensiv an, suche nicht täglich mehrmals die Nähe für ein paar Sekunden...
Durch Dein Verhalten bewirkst Du auch was bei ihm. Du kannst das alles nur mitbekommen haben, was er für einen Kasperkram macht, wenn Du ihn ebenfalls unter Dauerbeobachtung hattest. Das merkt er und es beeinflusst sein Verhalten Dir gegenüber.
Welchen Kasperkram? Ich musste ihn nicht beobachten, da es ja immer in meiner Gegenwart passierte. Natürlich habe ich den Blickkontakt erwidert...ich war ja nicht abgeneigt...
Nein, definitiv nicht. Du kannst nicht spüren was bei ihm ist.
Er hat es mir ja auch mitgeteilt, dass er es auch gemerkt hat...dann kann mein Gespür nicht so falsch gewesen sein.
Er soll feststellen, dass andere Männer Deinen Blickkontakt suchen, wenn er Dich dauerbeobachtet? Das kann er doch bloss sehen, wenner die anderen Männer beobachtet.
Ich glaube, Du interpretierst in die Sache furchtbar viel rein und auch Merkwürdigkeiten.
Also bitte...sicherlich haben wir nicht minutenlang Dauerblickkontakt gehabt...hab ich auch so nicht geäußert. Natürlich schaut man auch mal woanders hin...trotzdem haben sich unsere Blicke doch sehr häufig getroffen und das nicht immer rein zufällig...so etwas merkt man einfach...
Fakt ist doch einfach, wenn mich ein Mensch nicht weiter interessiert, dann flirte ich nicht, dann suche ich nicht täglich zufällig die Nähe zu dieser Person, dann schaue ich diese Person nicht ständig an...
Meiner Meinung nach hast du da etwas zu viel Gas gegeben.
Bei was habe ich zu viel Gas gegeben?
Platonische Freundschaften, falls es solche geben sollte, ergeben sich einfach. Da plant man nix.
Genau so denke ich auch. Platonische Freundschaften zwischen Mann und Frau sind eher selten. Und genau wie du es sagst, es ergibt sich einfach spontan. Danach sucht man nicht und schon gar nicht monatelang...
 
  • #30
Wenn dir einer sagt, er möchte keine Beziehung, du dir aber eine vorstellst ... dann renne am besten los.

Es sei denn, du kannst dir auch eine nette Affäre vorstellen. Wenn dir langweilig ist und/oder nichts besseres zum Greifen nah.

Da ist sehr viel Geblödel im Spiel. Da du dir aber solche Gedanken machst, hat er dich schon in den Sack gesteckt. Mehr als dir lieb sein sollte. Unter Umständen gerätst du zum manipulierten Opfer. Obacht.

Vielleicht weiss der aber auch nur nicht genau, was er eigentlich will. Kommt oft vor.
 
Top