• #31
Frauen, die aktiv das Kennenlernen abbrechen, finde ich nicht mehr interessant.
Irgendwie verstehe ich das nicht.
Also, ich beziehe mich jetzt nur auf Online Dating, im RL würde ich es eher verstehen.
Aber beim Online Dating ist es doch so, dass man eh erstmal mehrere Kontakte hat, schriftlich/telefonisch. Jedenfalls bis zum 1. Date. Stelle ich dabei fest, dass jemand Potential für mich hat, sage ich allen anderen Kontakten spätestens nach dem 2. Date erstmal ab, weil ich mich erstmal auf den einen konzentrieren will. Ich kommuniziere das auch genau so. Da ist erstens von meiner Seite keine Wertung drin (der andere war vielleicht einfach schneller mit nem Date Vorschlag) und zweitens bedeutet es auch nicht, dass der andere für mich nicht mehr interessant ist.
Warum solche Frauen für dich nicht mehr interessant? Nimmst du das persönlich?
Ich blockiere die aber auch nicht, das finde ich einfach kindisch!
Bis jetzt haben sich auch alle anständig verhalten und mir nach meiner Absage keine Nachrichten mehr geschickt, außer vielleicht einem einmaligen Ausdruck des Bedauerns.
Scheint mir mal wieder eine Frage der klaren Kommunikation zu sein.
 
  • #32
Aber es kam ja zu nix, sondern einfach nur Dates. Und schreibst du auch Männer an, die du geghostet hast? Klingt ja eher so, als wären das eben unverbindliche Geschichten, die du wieder aufwärmst. Das hat ja mit der Frage der FS nichts zu tun. Ich fände es immer unverschämt, wenn mich jemand erst blockiert oder ignoriert und dann Monate später anschreibt, als wär nichts gewesen. Entweder ihm ist es völlig egal, wie das wirkt, oder er hat null Empathie, um sich in andere reinzuversetzen.
Sofern keine feste Beziehung daraus wird, ist es ja unverbindlich. Es hat ist halt einfach zerlaufen. Nicht im Sinne von, einen aktiven Kontakt einfach kommentarlos abrupt abgebrochen zu haben. So habe ich das bei der FS auch verstanden. Unter Ghosting verstehe ich, dass plötzliche Beenden der Kommunikation obwohl eigentlich kurz vorher noch ein aktiver Austausch stattgefunden hat und evtl. sogar ein nächstes Date vereinbart wurde. Und nein, solche Kontakte würde ich dann auch nicht mehr "aufwärmen" wobei ich Ghosting generell vermeide.
 
  • #33
Wie kann etwas normal sein, was einen verletzt, hier sehe ich schon das Hauptproblem, da du ja mitspielst! Es gehören immer zwei dazu, wenn du das nicht erlaubst, hat er keine Chance!
Wie kannst du dich bei so einem Mann näher einlassen? Warum lässt du dich mehrmals verarschen, hast du kein bißchen Selbstwert?
Warum beachtest du ihn noch?
Warum spielst du wieder erneut mit und lässt dir das alles gefallen? Ich erkenne bei dir viele Defizite in den "S" Werten!
Ein riesen Fehler, wenn die Neugierde einen führt, indem man seine Nase überall drin haben möchte! Dann sage ich: SELBST SCHULD!
 
  • #34
…sage ich allen anderen Kontakten spätestens nach dem 2. Date erstmal ab, weil ich mich erstmal auf den einen konzentrieren will.
Ich sage ab, sobald sich etwas ergibt, das klar in Richtung Beziehung geht. Das habe ich mir dann auch überlegt. Für mich hat das etwas mit Klarheit zu tun. Und eine Absage schafft Klarheit.
Ich kommuniziere das auch genau so. Da ist erstens von meiner Seite keine Wertung drin (der andere war vielleicht einfach schneller mit nem Date Vorschlag)
Du sagst einem interessanten Mann ab, weil ein anderer schneller ist? Ohne dass es irgendwie verbindlich ist?

Natürlich ist es eine Wertung. Oder sagst Du dem anderen Mann auch, ich probiers mal zuerst mit Dir, sonst habe ich ja noch die anderen Kontakte?
und zweitens bedeutet es auch nicht, dass der andere für mich nicht mehr interessant ist.
Alle Türen offen halten. Dann wird anschließend überlegt, ob nicht der Ex doch interessanter ist….?
Warum solche Frauen für dich nicht mehr interessant? Nimmst du das persönlich?
Natürlich. Es hat doch mit mir persönlich zu tun. Mit wem sonst?

Ohne beleidigt zu sein, verabschiede ich mich gedanklich von einer Frau, die mitteilt: ich bin nicht interessiert. Völlig normaler Vorgang, mit dem ich für mich ja auch wieder Freiheit schaffe.
Ich blockiere die aber auch nicht, das finde ich einfach kindisch!
Tue ich auch nicht. Ich lösche schlicht den Kontakt.
 
  • #35
Dann wird anschließend überlegt, ob nicht der Ex doch interessanter ist….?
Er ist kein EX, nur ein anderer Kontakt.
Für mich wird es schon verbindlich, wenn wir nach dem 2. Date gemeinsam ein 3. planen. Dann hat man ja schon darüber gesprochen.
Oder sagst Du dem anderen Mann auch, ich probiers mal zuerst mit Dir, sonst habe ich ja noch die anderen Kontakte?
Ich sage ihm das ich parallel date, solange ich es tue. Aber ich tue es eben nicht über Wochen/Monate. Das sage ich ihm dann auch, wenn ich damit aufhöre.
Es kann sich aber eben dann doch noch relativ zügig herausstellen, dass es eben doch nicht paßt.
Bei mir gerade passiert.
Du sagst einem interessanten Mann ab, weil ein anderer schneller ist?
Ja, tu ich wenn ich mit dem anderen schon das 3. Date vereinbart habe, bevor der überhaupt aus dem Quark kommt…
Der andere ist ja auch interessant. Ich kann doch nicht diverse Kontakte ewig parallel verfolgen. Das wäre dann für mich warmhalten.
Irgendwann muß man sich entscheiden, natürlich mit dem Risiko, dass der andere dann nicht mehr interessiert ist. Das ist dann eben so.
Tatsächlich hatte einer meiner Kontakte, denen ich damals abgesagt hatte, als er sein Bedauern ausdrückte, dazu geschrieben, dass ihm sowas in letzter Zeit dauernd passiert.
Meine Antwort war: Nächstes mal einfach schneller sein.

Hat er beherzigt. Als ich mich jetzt wieder gemeldet habe, hat er sofort ein Date vorgeschlagen.

Deine Ansicht.
Ich sehe es anders. Ich kenne ihn ja noch gar nicht, wir haben uns noch nicht getroffen. Wie soll ich da werten?
Den anderen habe ich dann schon getroffen und Potential erkannt. Also mich erstmal darauf festgelegt den intensiver kennen lernen zu wollen.

Ne Wertung würde für mich reinkommen, wenn ich dann meine Kontaktliste abarbeite und mal gucke, ob nicht Kandidat 1 oder 2 oder X doch noch besser ist.

Scheint ne Frage der Sichtweise zu sein und sicher nur ein Thema im Online Dating. Im RL läuft es ja ganz anders.
 
  • #36
Sofern keine feste Beziehung daraus wird, ist es ja unverbindlich. Es hat ist halt einfach zerlaufen.
Wenn sich einer einfach nicht mehr meldet oder mich blockiert - das hat die FS geschrieben - ist es kein Kontakt, der einschläft. Denn der eine hat ja Kontakt gesucht, der andere nicht mehr geantwortet, das heißt einer hat kein Interesse, der andere schon, bei expliziter Dating-Phase; es ist keine lose Bekanntschaft oder Freundschaft, wo jeder sagt „lass uns mal bald treffen“ und das dann einschläft. Sie schreibt ja:
Ich habe Männer online kennengelernt, wir haben dann zu WhatsApp gewechselt und später auch getroffen. Meistens haben sie es auslaufen lassen, sich nicht mehr gemeldet. Manche haben Absagen geschrieben

Wenn sich der dann irgendwann wieder meldet, finde ich es unverschämt. Würde ich nie drauf eingehen. Denn ja, es heißt; es gab besser Optionen, die sich dann nicht als langfristig herausstellen; ich war auf jeden Fall nicht so, dass der andere mich unbedingt weiter sehen wollte.
 
  • #37
Für mich wird es schon verbindlich, wenn wir nach dem 2. Date gemeinsam ein 3. planen. Dann hat man ja schon darüber gesprochen.
Ja, dann hängt es aber nicht mehr daran, wer zuerst das dritte Date vereinbart. Für mich fehlt da schlicht die emotionale Komponente. Die Auswahl danach zu treffen, wer schneller ist, finde ich seltsam.
Ich sage ihm das ich parallel date, solange ich es tue. Aber ich tue es eben nicht über Wochen/Monate. Das sage ich ihm dann auch, wenn ich damit aufhöre.
Ich denke, längeres Paralleldaten wird auch kaum jemand akzeptieren.
Es kann sich aber eben dann doch noch relativ zügig herausstellen, dass es eben doch nicht paßt.
Bei mir gerade passiert.
Ja, kann passieren. Vielleicht auch aufgrund von falschen Kriterien?
Tatsächlich hatte einer meiner Kontakte, denen ich damals abgesagt hatte, als er sein Bedauern ausdrückte, dazu geschrieben, dass ihm sowas in letzter Zeit dauernd passiert.
Meine Antwort war: Nächstes mal einfach schneller sein.
Bei der Antwort wäre für mich ein Folgekontakt nicht mehr n Frage gekommen.
Deine Ansicht.
Ich sehe es anders. Ich kenne ihn ja noch gar nicht, wir haben uns noch nicht getroffen. Wie soll ich da werten?
Gar nicht getroffen ist etwas anders als 2 Dates gehabt.
 
  • #38
Tut mir leid, was Dir passiert ist, aber generell halte ich Menschen für noch nicht erwachsen, die Whatsapp benutzen und demzufolge auch noch nicht für reif, um eine Beziehung zu führen und deine gemachten Erfahrungen über Jahre geben mir recht.
Wie lange macht das Chatten Spaß dort? 2 Tage? Dann ist man doch genervt von diesem Dreck. Du musst leider selbst erst erwachsen werden. Erwachsene Frauen benutzen kein Whatsapp. Könnte ich niemals respektieren solche Personen.
 
  • #39
Gar nicht getroffen ist etwas anders als 2 Dates gehabt.
Ich glaube, du verstehst da noch was falsch im Zeitablauf.

Zur Klärung:
3 Kontakte gehabt schriftlich/telefonisch.
Mit Nr. 1 das 1. Date gehabt.
Mit Nr. 2 und 3 weiter geschrieben, telefoniert
Mit Nr. 1 2. Date, dabei besprochen, das wir es versuchen wollen und 3. Date abgemacht.
Daraufhin Nr. 2 und 3 abgesagt, mit Hinweis, dass es mit jemandem intensiver wird.

Also bis zu diesem Zeitpunkt weder Nr. 2 noch Nr. 3 gedatet.
Für mich fehlt da schlicht die emotionale Komponente.
Welche Emotionen hätte ich den zu diesem Zeitpunkt für Nr. 2 und Nr. 3 haben sollen? Und woher, hatte sie ja bis dahin nicht mal gesehen.
Nr. 1 war mir sehr sympathisch, aber ob sich sowas weiter entwickelt kann und zu tieferen Gefühlen führen wird, kann man, zumindest ich, so schnell auch noch nicht abschätzen. Vielleicht sind da andere hellsichtiger als ich.
Vielleicht auch aufgrund von falschen Kriterien?
Mag sein. Einige Dinge lassen sich eben nicht auf Anhieb erkennen. Dafür lernt man sich ja kennen.
Ich denke, längeres Paralleldaten wird auch kaum jemand akzeptieren.
Genau, auch ich nicht. Daher tue ich es auch nicht.
Bei der Antwort wäre für mich ein Folgekontakt nicht mehr n Frage gekommen.
Das ist ja auch völlig OK.
Mich hat nur interessiert, was dich da so stört. Weil ich es eben gerade anders erlebe und eigentlich auch mit einer Abfuhr gerechnet habe bzw. zumindest darauf eingestellt war.
 
  • #40
Meine Regeln mit Erfolg waren 3 Dates, dann sehe ich weiter. Erste Euphorie ist weg, manche Projektion. Solange sage ich anderen Kontakten nicht ab.
Wer mir einmal abgesagt hat, oder sogar blockiert, ist draußen.
Ist nicht persönlich, hinterfrage ich nicht, warum, aber die Chance gab es einmal, nicht nochmal.
 
  • #41
Wer mir einmal abgesagt hat, oder sogar blockiert, ist draußen.
Ist nicht persönlich, hinterfrage ich nicht, warum, aber die Chance gab es einmal, nicht nochmal.
Wow - scheint die vorherrschende Meinung zu dein.
wenn ich ehrlich bin, wäre es bei mir auch so.
Habe ich jetzt schlicht Glück mit meinen Kandidaten oder sind sie besonders bedürftig?
Naja, ich werde es rausfinden.
 
  • #42
Wer mir einmal abgesagt hat, oder sogar blockiert, ist draußen.
Ist nicht persönlich, hinterfrage ich nicht, warum, aber die Chance gab es einmal, nicht nochmal.
Das ist eine kluge, konsequente und stabile Geisteshaltung! Dafür meine 100 %ige Zustimmung, ohne wenn und aber, ohne Einschränkung! Ich gebe nur einmal die Chance, eine 2. Chance gibt es nicht, der erste Eindruck ist der stärkste und den gibt es nur einmal, denn die alte negative Situation würde sich nach ganz kurzer Zeit und zwar sogar noch verstärkt wiederholen, denn derjenige hat sich in der zwischenzeit nicht verändert und wird es auch nicht tun!
 
  • #43
Das muss ich diesem Mitschreiber doch mal recht geben

Ja auch im normalen Leben ist man schon mal nicht die erste Wahl.

Wahrscheinlich haben wir dort nur weniger Möglichkeiten, dass festzustellen. Es gibt beim online -Dating halt eine zusätzliche Komponente (man weiß schon , dass der andere sucht), die sonst im normalen leben halt eher offen gelassen wurde.

Dadurch wird hier also nun deutlicher, dass man sich in einer schon auch meist Auswahl befindet. Im normalen Leben blieb das immer verborgen.

Ganz offensichtlich kommen hier ganz viele Menschen damit nicht klar, weil sie vielleicht nur ein sehr geringes Selbstbewusstein haben.
Sonst könnte es ihnen ja an sich egal sein.

Wenn man sich entschließt in eine längerfristge Beziehung zu gehen, ist das doch Schnee von gestern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #44
Stelle ich dabei fest, dass jemand Potential für mich hat, sage ich allen anderen Kontakten spätestens nach dem 2. Date erstmal ab, weil ich mich erstmal auf den einen konzentrieren will.
Hm, ganz spontan würde ich sagen, dass ich das anders empfinde.
Ein erstes Date ist ein erstes Beschnuppern.
Es ist viel weniger wert als im normalen Leben, weil man sich ja noch gar nicht kennt.

Würde ich suchen, würde ich die Frauen die an mir erstmal grundsätzlich interessiert wären, wahrscheinlich auch kennenlernen wollen, vielleicht auch mehrere pro Woche.

Wenn sich Verliebtheit ergibt, wird man sich wahrscheinlich auf eine Person beschränken, aber das ist doch meist nach 1-2 Dates noch nicht unbedingt so, oder ?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #45
Würde ich suchen, würde ich die Frauen die an mir erstmal grundsätzlich interessiert wären, wahrscheinlich auch kennenlernen wollen, vielleicht auch mehrere pro Woche.

Wenn sich Verliebtheit ergibt, wird man sich wahrscheinlich auf eine Person beschränken, aber das ist doch meist nach 1-2 Dates noch nicht unbedingt so, oder ?
Ich habe noch kein Online-Dating gemacht, aber wenn ich mitbekomme, der andere trifft neben mir noch mehrere Frauen pro Woche und das nicht nur während für erste Dates, sondern viel länger, dann hätte ich gleich die Nase voll. Wenn ich einen Mann interessant fand im realen Leben, wollte ich ihn mehrfach treffen und hab mich auf ihn konzentriert, es sei denn, es wurde eben nichts draus. Erstes Date für Online ist ein Beschnuppern, das stimmt, aber da ist dann das zweite ja schon so, dass man generell erstmal Interesse am anderen hat. Wenn jemand an vielen Frauen gleichzeitig Interesse hat, dann ist er entweder ziemlich wahllos oder da sticht wirklich keine hervor. So würde ich das empfinden und die Konsequenzen ziehen, wenn ich das mitbekomme (merkt man ja meist nicht). Mehrere erste Dates pro Woche find ich nicht so schlimm, aber dann parallel die nächsten Dates - ne.
 
  • #46
Wenn ich einen Mann interessant fand im realen Leben, wollte ich ihn mehrfach treffen und hab mich auf ihn konzentriert, es sei denn, es wurde eben nichts draus.
Und ob dieser Mann auch nur Dich gedated hat, wusstest Du auch nicht.

Ich schreibe doch, dass es beim normalen Leben eben nicht klar war, wen man sonst noch trifft, weil ja auch nicht klar ist, worum es jeweils überhaupt geht.
Es ist im normalen Leben selten wirklich klar, was ein erstes Date eigentlich ist und was das jewieils gerade bedeuted.

Ist es wirklich immer alleine oder sind andere dabei ? Lennnt man sich schon ?

Beim Online -Datiung ist das alles ganz genau für beide Seiten klar und ja auch das Ziel.

Deswegen fällt schnell auf wenn man eine Ranking aufstellt.
Du konntest damals nicht feststellen. Ich auch nicht.
Ist doch ansich auch egal, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #47
Wenn ich einen Mann interessant fand im realen Leben, wollte ich ihn mehrfach treffen und hab mich auf ihn konzentriert, es sei denn, es wurde eben nichts draus. Erstes Date für Online ist ein Beschnuppern, das stimmt, aber da ist dann das zweite ja schon so, dass man generell erstmal Interesse am anderen hat. Wenn jemand an vielen Frauen gleichzeitig Interesse hat, dann ist er entweder ziemlich wahllos oder da sticht wirklich keine hervor.
Geht mit anders rum genauso. Deshalb sage ich anderen erstmal ab, wenn ich jemanden mehrfach treffe und wirklich kennenlernen will, insbesondere wenn man gemeinsam schon besprochen hat, dass man sich mehr vorstellen kann.
Ich könnte das auch nicht, mehrere gleichzeitig intensiver kennenlerne. Das hätte für mich dann wirklich was von „ich teste mal durch, mal sehen wer der Beste ist“.
Wenn es dann doch scheitert finde ich es auch nicht verwerflich bei den anderen mal nachzufragen. Man hatte ja grundsätzlich Interesse aneinander.
Was anderes ist es, wenn man sich schon näher kennengelernt hat und dann abgesagt hat. Darauf würde ich nicht zurückkommt, denn die Absage hatte ja Gründe die nicht plötzlich weg sind.
 
  • #48
Und ob dieser Mann auch nur Dich gedated hat, wusstest Du auch nicht.
Ich sage ja, wenn man das mitbekommt. Klar merkt man es ja nicht unbedingt. Aber ich würde das halt nicht machen und ich kenne auch kaum Männer, die das so gemacht haben. Die haben meist intensiv eine Frau auf einmal gedatet im Freundeskreis, aus den gleichen Gründen, die ich genannt habe.
Bei meinen Partner weiß ich auch, dass die nicht parallel gedatet haben, einfach, weil wir jeweils ziemlich schnell total verliebt waren und jede Sekunde gemeinsam verbracht haben. Sich lang hinziehende Dating-Phasen sind mir eh suspekt, da ist bei mir nie was draus geworden, wenn der andere nur alle paar Tage dann Zeit hat und sich nicht häufig meldet und so. Bei mir waren sozusagen meine Beziehungen schon beim dritten Date recht klar eine Beziehung, wenn es halt passte.
 
  • #49
Es ist im normalen Leben selten wirklich klar, was ein erstes Date eigentlich ist und was das jewieils gerade bedeuted.
Bei mir ist das absolut klar, was ein Date ist und was keins. Es bedeudet wie beim OD, dass grundsätzlich eine gewisse Anziehung da ist.
Erstes Date für Online ist ein Beschnuppern, das stimmt, aber da ist dann das zweite ja schon so, dass man generell erstmal Interesse am anderen hat.
Auch hier wieder grundsätzliches Interesse ist schon beim ersten Date da, wie es bei anderen ist, weiß ich nicht. Keiner weiß das.
Mehrere erste Dates pro Woche find ich nicht so schlimm, aber dann parallel die nächsten Dates - ne.
Das habe ich einmal gemacht und nie wieder. Schlimm, ich wusste gar nicht mehr welcher Frau ich was erzählt habe. Und ich kam mir ziemlich schäbig vor.

Wer mir einmal abgesagt hat, oder sogar blockiert, ist draußen.
Ist nicht persönlich, hinterfrage ich nicht, warum, aber die Chance gab es einmal, nicht nochmal.
So habe ich das auch gemacht. Wenn ich einen Korb kassiert habe, war es das.
 
  • #50
Auch hier wieder grundsätzliches Interesse ist schon beim ersten Date da, wie es bei anderen ist, weiß ich nicht. Keiner weiß das.
Da ich nicht Online gedatet habe, verstehe ich es immerhin, wenn jemand das erste Date nicht so richtig zählt, weil man sich vorher ja nicht gesehen hat und vielleicht von der ersten Sekunde an schon weiß, neee, auf keinen Fall. Wenn man sich vorher im realen Leben getroffen hat, ist für mich das erste Date auf jeden Fall auch schon mit großem Interesse verbunden, sonst hätte ich ja nicht eingewilligt, denjenigen zu treffen. Aber scheinbar sehen das hier eben einige doch anders :)
Ich wundere mich auch darüber, mit wie vielen Leuten einige Dates wollen; bei mir war das in der Single-Zeit einfach gar nicht der Fall, dass ich da hätte gleichzeitig daten können, weil so viele potenziell passende Menschen gibt es doch gar nicht? Auch die meisten meiner Kumpels hatten beim Online-Dating nicht tausend Frauen, die sie gleichzeitig treffen wollten. Die waren froh, wenn sie eine so spannend fanden (und die dann auch Interesse hatte), dass sie sie kennenlernen wollten. Wenn man sehr geringe Ansprüche hat oder eben sehr breit streuen will, mag das anders sein. Ein einziger Freund von mir hat bei Tinder teilweise echte Date-Marathonläufe gehabt, aber der ist auch nicht jemand, den ich als besonders beziehungsfähig einordnen würde... Der hat eben nur nach Optik gewählt - und ist auch wieder Single mit ständig sehr kurzen Beziehungen zwischendrin...
 
  • #51
aber wenn ich mitbekomme, der andere trifft neben mir noch mehrere Frauen pro Woche und das nicht nur während für erste Dates, sondern viel länger, dann hätte ich gleich die Nase voll. Wenn ich einen Mann interessant fand im realen Leben, wollte ich ihn mehrfach treffen und hab mich auf ihn konzentriert
Hm.
Meine persönliche Problematik ist bei so etwas, dass ich viele Frauen spontan „interessant“ finde, so dass es bei einem weiteren Kennenlernen schnell zu „ernst“, und ein Rückzieher dann schmerzhaft wird.
Daher scheint Paralleldaten am Anfang zumindest nicht ganz unlogisch.
 
  • #52
@Verwirrt1111 Du meinst, dass es dann für die Frau zu "ernst" wird und für dich dann schmerzhaft wenn sie deshalb das kennenlernen beendet?
Da ich nicht Online gedatet habe, verstehe ich es immerhin, wenn jemand das erste Date nicht so richtig zählt, weil man sich vorher ja nicht gesehen hat und vielleicht von der ersten Sekunde an schon weiß, neee, auf keinen Fall. Wenn man sich vorher im realen Leben getroffen hat, ist für mich das erste Date auf jeden Fall auch schon mit großem Interesse verbunden, sonst hätte ich ja nicht eingewilligt, denjenigen zu treffen. Aber scheinbar sehen das hier eben einige doch anders :)
Ich wundere mich auch darüber, mit wie vielen Leuten einige Dates wollen; bei mir war das in der Single-Zeit einfach gar nicht der Fall, dass ich da hätte gleichzeitig daten können, weil so viele potenziell passende Menschen gibt es doch gar nicht? Auch die meisten meiner Kumpels hatten beim Online-Dating nicht tausend Frauen, die sie gleichzeitig treffen wollten. Die waren froh, wenn sie eine so spannend fanden (und die dann auch Interesse hatte), dass sie sie kennenlernen wollten. Wenn man sehr geringe Ansprüche hat oder eben sehr breit streuen will, mag das anders sein. Ein einziger Freund von mir hat bei Tinder teilweise echte Date-Marathonläufe gehabt, aber der ist auch nicht jemand, den ich als besonders beziehungsfähig einordnen würde... Der hat eben nur nach Optik gewählt - und ist auch wieder Single mit ständig sehr kurzen Beziehungen zwischendrin...
Bei mir ist das ähnlich. Wenn es nur was unverbindliches war, dann hab ich mich auch Parallel getroffen. Wenn es aber schon mehrere Dates gab und ein gewisses Vertrauen entstand, dann habe ich mich auf sie auch konzentriert. In meinem Fall hat das leider zu ihrem Rückzieher geführt. Aber es hat wenig Sinn mehrere öfter zu treffen. Wenn ich Interesse habe, dann möchte ich mehr über sie erfahren. Merke mir auch alles, was sie sagt, was für mich immer ein Zeichen ist, dass ich mich verliebt habe.
 
  • #53
Meine persönliche Problematik ist bei so etwas, dass ich viele Frauen spontan „interessant“ finde, so dass es bei einem weiteren Kennenlernen schnell zu „ernst“, und ein Rückzieher dann schmerzhaft wird.
Daher scheint Paralleldaten am Anfang zumindest nicht ganz unlogisch.
Es passt ja aber zu meiner Beobachtung, da deine relative Wahllosigkeit ja hier schon Thema war. Also, hätte ich wetten müssen, hätte ich auch gedacht, dass du parallel datest. Weil du eben viele Frauen schnell ansprechend findest, ohne, dass dafür zwangsläufig mehr Kriterien als gutaussehend zutreffen. So würde ich das jedenfalls von dem, was du bisher so geschrieben hast, beurteilen. Dazu passt auch deine Idee mit Polyamorie.
 
  • #55
Wenn man sehr geringe Ansprüche hat oder eben sehr breit streuen will, mag das anders sein.
Das kenne ich auch von manchen Kollegen. Die wählen nach dem Motto, könnte eventuell passen, die vertreiben sich die Zeit mit Dating-Apps. Habe ich selber nicht genutzt.

Wenn es nur was unverbindliches war, dann hab ich mich auch Parallel getroffen.
Was fängt man in dem Zusammenhang mit dem Wort 'unverbindlich" an? Wenn ich mich mit einer Frau, die mich interessiert, die ich anziehend fand getroffen habe, bin ich nicht mehr unverbindlich. Trotzdem noch keiner verliebt ist und es für keinen irgendwelche Verpflichtungen gibt, ist sie es, die meine Aufmerksamkeit bekommt(nicht falsch verstehen).

Und nicht heute sie und morgen die nächste.
 
  • #56
da deine relative Wahllosigkeit ja hier schon Thema war. Also, hätte ich wetten müssen, hätte ich auch gedacht, dass du parallel datest
Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun, eher im Gegenteil - das war mein Punkt hier. Ich dachte (zumindest bisher) gerade NICHT, dass ich möglichst viele Frauen „antesten“ muss, weil ich oft schon die „erste“ spannend und anziehend finde. Bisher hatte ich das auch immer eher als „mentalen Vorteil“ empfunden.
 
  • #57
Das eine hat mit dem anderen aber nichts zu tun, eher im Gegenteil - das war mein Punkt hier. Ich dachte (zumindest bisher) gerade NICHT, dass ich möglichst viele Frauen „antesten“ muss, weil ich oft schon die „erste“ spannend und anziehend finde. Bisher hatte ich das auch immer eher als „mentalen Vorteil“ empfunden.
Auch du gehörst zu denen, das kann man aus vielen Beiträgen von dir lesen, die so manches einfach nur glatt und schön geredet haben wollen. Im Grunde genommen, ist es ein unkritisches und bedürftiges Verhalten mit Notfallcharakter. Für mich unglaublich, wenn ein Mann schon fast jede Frau spannend und anziehend findet, da ist nur ein einziges F Motiv am Werk, ohne eigenen Geschmack anzuwenden! Wo keine persönliche Auswahl stattfindet, läuft man blindlinks ins eigene Schicksal!
 
  • #58
dass ich möglichst viele Frauen „antesten“ muss
Auswahlkriterien zu haben ist eben nicht, dass man viele Frauen antestet, weil man von vornherein ja nur ein paar wenige überhaupt daten will oder interessant genug findet. Was soll man da antesten? Wenn man jede Frau irgendwie schnell spannend findet, dann kann man natürlich auch parallel genug finden zum Daten und das ganze wird ziemlich beliebig. Es ist eher Zufall, mit welcher man in einer Beziehung landet und dann merkt man eben nach ein paar Wochen oder Monaten doch wieder, dass es nicht passt - was bei dir doch mehrfach der Fall war? Das ist doch eine Art ständiges Antesten.
Ich hatte drei Beziehungen und alle waren jahrelang; ich habe gar keine Beziehungsanfänge und auch nur überschaubare Dating-Phasen mit mehreren Dates mit Männern, mit denen es dann nicht geklappt hat. Eben, weil es nur wenige Männer gibt, die zu mir passen. Das muss ich nicht antesten, das merke ich ja schon bei normalen Gesprächen. Für dich scheint es nicht mal Dates oder Beziehungsanfänge auszuschließen, wenn ihr nicht auf einer Wellenlänge seid, was Gespräche angeht - du hast doch geschrieben, dass du dich noch nie so gut unterhalten konntest mit einer Frau wie mit Freunden. Findest du das nicht schräg?
 
  • #59
Für dich scheint es nicht mal Dates oder Beziehungsanfänge auszuschließen, wenn ihr nicht auf einer Wellenlänge seid, was Gespräche angeht - du hast doch geschrieben, dass du dich noch nie so gut unterhalten konntest mit einer Frau wie mit Freunden. Findest du das nicht schräg?
Ob blond, ob braun…“ - nein, Spaß beiseite: stimmt schon. Ich denke, dass ich da lernfähig bin. Bisher springe ich zu schnell und intensiv auf Sympathiesignale von - wohl zu oberflächlich betrachtet - attraktiven Frauen an, mit denen ich einige Themen gemeinsam habe und achte zu wenig auf echte Verliebtheit meinerseits und sonstige Passung, wie eben gerade Gesprächsqualität. Ich denke zu sehr, dass sich das schon noch mit der Zeit ergibt. Ist auch einfach so, dass ich echt lange keine Liebe auf den ersten Blick mehr erlebt habe.
 
Top