G

Gast

Gast
  • #1

Nur für Sex bin ich gut. Aber ich will mehr!

Seit fast zwei Monaten führe ich eine Sexbeziehung mit einem Mann. Ich habe aber immer stärkere Gefühle und ich will so nicht mehr.

Ich habe das Gefühl er will aber so weiter machen. Was kann ich nur tun? Habe Angst sonst gar nichts mehr von ihm zu haben wenn ich ihn vor eine Wahl stelle.

Wer kann mir Rat geben?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Da gibt es eben nur die Möglichkeit, ihm von deinen Gefühlen zu erzählen. Natürlich könnte er dann schnell weg sein.

Du hängst leider an einen Mann, der nicht dich liebt, sondern höchstens den Sex mit dir.
Auf Dauer wird dich das unglücklich machen, erst recht, wenn du dir irgendwann eingestehen musst, dass der Mann, für den du so starke Gefühle hat, lange nicht dasselbe für dich empfindet.

Überlege, ob du das auf Dauer durchhältst, wenn du ihm deine Gefühle lieber verschweigen möchtest, nur damit du manchmal "etwas von ihm haben kannst".
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du kennst die Antwort doch schon. Red mit ihm ganz offen drüber, um herauszufinden, was er möchte. Vielleicht will er ja auch mehr und hat sichs auch noch nicht getraut mit dir zu reden.

Wenn er nicht mehr will außer Sex, musst du dir im klaren werden, ob du dennoch so weiter machen möchtest oder ob du dich ihm lieber entsagst und dich nach jemand anderen umschaust. Aber an einen Gespräch, was dich evtl verletzen könnte, kommst du nicht dran vorbei.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Die Antwort weißt du doch!


Du kannst dich zurückziehen und hoffen, dass er dann verstärkt wieder auf dich zukommt. Das kann ein Stück weit funktionieren, nämlich in sofern, dass er merkt, dass seine bequeme Sexaffäre nicht mehr zu haben ist.

Sprich, entweder hat er dann noch andere Möglichkeiten / Affären oder er kommt wieder zurück, sagt dir ein paar Dinge, die du hören willst und es geht weiter.


Aber mal im Ernst, glaubst du, wenn er jetzt kaum mehr will als den Sex mit dir, dass er sich dann auf wundersame Weise in dich verliebt und alles wird gut?


Meine Einschätzung, mehr als Sex wirst du von ihm nicht bekommen, da du aber Gefühle für ihn hast, wirst du nicht glücklich werden, im Gegenteil, es wird an dir zehren, bis du nicht mehr kannst.


Also mach einen Cut, beende es komplett und schau nach vorne, dann kann der Mann kommen, der dich ganz will!


Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #5
'....Habe Angst sonst gar nichts mehr von ihm zu haben wenn ich ihn vor eine Wahl stelle.....'
Und solange kann er alles mit Dir machen!

Mal ganz ehrlich: hast Du denn gar kein Selbstbewußtsein - für ein bischen Sex einen Weg zu gehen, den Du gar nicht gehen willst?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sag ihm dass du ein anderes Lebenskonzept hast und mehr willst von einem Mann.
Dann sage ihm, dass dir der Sex gut gefällt, aber eben nicht alles ist. Dann ziehe dich zurück!!
Vermutlich wird er dann weg sein. Beim nächsten Mann, sagtet du gleich, was du eigentlich willst!
Punkt!
Sagt eine Frau die in München ca 60mal diese, deine Geschichte gehört, erlebt und beobachtet hat.
Wenn ein Mann mehr will, wird er es zeigen. Wenn nicht ( und das liegt oft nichtmal an der Frau, sondern an seiner momentanen Einstellung) dann lass es lieber. Selten, wirklich selten sich der Mann verlieben, der zu beginn nur Sex wollte.
Und dann auch oft nur, wenn die Frau eigentlich emotional recht entspannt und eher desinteressiert an einer Beziehung ist.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Seit fast zwei Monaten führe ich eine Sexbeziehung mit einem Mann. Ich habe aber immer stärkere Gefühle und ich will so nicht mehr.

Ich habe das Gefühl er will aber so weiter machen. Was kann ich nur tun? Habe Angst sonst gar nichts mehr von ihm zu haben wenn ich ihn vor eine Wahl stelle.

Wer kann mir Rat geben?

Du hast die Situation längst klar erfasst.

Wenn Du eine Entscheidung erzwingst:
>45%Ende
>45% Sex, aber doch nicht mehr
<10% Chance einer Beziehung (mit hohen Folgerisiken)

Scheint doch nicht so einfach zu sein mit dem Casual Sex, was?

Schade nur, dass hier laufend Menschen daraufgeschwatzt werden, wie toll, selbstverwirklichend, Glücksbringers das angeblich sei... In Wahrheit ist es fast immer das genaue Gegenteil. Sagt das jemand,ist er natürlich verklemmt, spießig, moralinsauer und dröge.

Sorry, FS. Da musst Du jetzt durch.

No Risk, No Fun! Zu dumm, dass auch die Risiken sehr real sind.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ja, das ist der Preis! Eine reine Sexbeziehung bleibt so! Vermutlich bist du schon sexsüchtig und kannst nicht mehr von ihm weg. Denn Trennung ist hier die einzige Alternative, die übrig bleibt, er läßt sich auf nichts anderes ein. Du liebst ihn, er dich nicht, das ist das eigentliche Problem und daran läßt sich nichts ändern, man kann Liebe nicht erzwingen! (m)
 
  • #9
wie entstand die Sexbeziehung und wie wird sie gelebt ?

das sind zentrale infos, ohne die wir wohl nichts sagen können.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Vor die Wahl stellen. Will er nicht mehr tut es zwar weh aber das geht vorüber. Je länger man wartet um so schlimmer wird es und man verpasst nur Echte Chancen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Tja, wenn ganz klar abgemacht war, dass es nur eine Sexbeziehung ist, hast Du wohl wenig Chancen.

Hör mal in Dich rein, wie es in Dir wirklich aussieht. Häufig entwickelt man "Gefühle", weil man Sex inklusive Orgasmus bekommt, vielleicht noch Zärtlichkeit etc.
Nimm doch mal Abstand von der Situation, leg mal eine Pause ein und komm zur Ruhe. Und dann stell Dir die Frage, ob Du verliebt in den Mann bist, oder vielleicht nur in die Liebe? Vielleicht wecken diese Treffen ja nur die Sehnsucht in Dir, und Du projizierst sie auf den Mann, der Momentan zur Verfügung steht.

Du kannst abwarten, was passiert. Auch er könnte Gefühle entwickeln, wer weiß? Aber dann muss auch irgendjemand mal Gefühle zur Sprache bringen. Sonst denken beide, der andere möchte keien Beziehung. Man kann sich auch selber im Wege stehen. Gibt es Signale von seiner Seite?

Oder Du könntest ihm einfach die Wahrheit sagen. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass er nicht so für Dich empfindet und die Affäre gleich beendet. Aber das ist doch besser, als lange zu leiden. Der Abschiedsschmerz kommt so oder so, nur dass der Leidensweg dahin kürzer ist.

Hilfreich wären mehr Informationen, aber immer daran denken, wir können hier alle nur Vermutungen anstellen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wenn er keine Gefühle für Dich entwickelt hat, kannst Du eine feste Beziehung knicken.Ich würde mal nachfragen. Sag ihm einfach was Du empfindest.Wenn Du Glück hast denkt er genauso und ist evtl. froh mal darüber zu sprechen. So oder so wird ein Gespräch Dich weiterbringen. Viel Glück.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS ganz ehrlich vergiss es. Aus dieser Nummer kommst du nicht mehr raus...wenn er sich bis jetzt nicht Gefühle für dich wntwickelt hat, wird er auch nicht mehr. Entweder du nimmst, was du bekommst. In dem Fall unverbindlichen Sex oder du beendest die Beziehung.
W/49
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich kann mich Gast 3 nur anschließen. Auf gar keinen Fall reden. Zieh einen Schlussstrich und gut ist es. Wenn du eine Chance auf "mehr" hättest bei ihm, hättest du es schon gemerkt.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Scheint doch nicht so einfach zu sein mit dem Casual Sex, was?

Schade nur, dass hier laufend Menschen daraufgeschwatzt werden, wie toll, selbstverwirklichend, Glücksbringers das angeblich sei... In Wahrheit ist es fast immer das genaue Gegenteil.

Was ist daran schade? Wenn du die Erfahrung nicht gemacht hast, dann kannst du doch gar nicht mitreden?
Ich hatte 12 Jahre eine erfüllende spektakuläre Sexbeziehung mit einem Mann. Klar es tat weh, dass er mich nicht zurückgeliebt hat und verheiratet war, aber ich habe zumindest den Sex bekommen und zwar für sehr lange Zeit. Das hat mehr als glücklich gemacht und ich war vollends befriedigt mit dem Sahnehäubchen, genug Freiheiten zu haben und unabhängig zu sein. Was ich mit den Jahren sogar immer mehr geschätzt habe. Wären wir ein Paar geworden - ich denke nicht, dass es so lange gehoben hätte. Die meisten Beziehungen scheitern aufgrund Alltag und Langeweile schon viel früher. Für Sex konnte ich ihn aber trotzdem immer bezirzen und mir tat es gut und ich habe dadurch stetig gelernt unabhängiger und reifer zu werden. Am Schluss war sogar ich diejenige, die den Cut gezogen hat, weil ich glücklich und losgelöst war und viel reifer als vorher war. Also nicht jede Affäre ist schlecht. Ich denke aber, die FS, wird jetzt erstmal eine ziemliche Hölle durchmachen und ihre Gefühle unter Kontrolle bringen müssen. Tatsache ist, wenn sie ihn vor die Entscheidung stellt, wird er definitiv nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen. Die Chance auf eine angenehme längere Sexbeziehung kann aber durchaus möglich sein, wenn Frau sich etwas klug anstellt. Immerhin besser als die nächsten Jahre sexlos Frust zu schieben.

Ich denke, wenn die Zeit reif ist, wirst du dich ganz automatisch von diesem Mann lösen können. Bis dahin genieße den Sex.
 
G

Gast

Gast
  • #16
dass hier laufend Menschen daraufgeschwatzt werden, wie toll, selbstverwirklichend, Glücksbringers das angeblich sei...

Und ich finde es schade, dass du nur das toll findest, was du gut findest und nicht andere Sichtweisen nachvollziehen und respektieren möchtest!
Eine Sexbeziehung ist in heutiger Zeit fast immer glücksbringener als eine Beziehung in der man sich anstrengen, beweisen, aufopfern und unterwerfen muss. Tut mir leid, aber das stimmt wirklich. Nicht jeder möchte den Regeln einer Beziehung unterliegen. Und auch nicht jeder kann und mag treu sein oder ständig einen Partner daheim haben. Glück definiert jeder anders. Fast jede Beziehung endet zudem auch noch sehr kritsch und dramatisch. Mehr als ein rein sexuelles Verhältnis.

Könnte ich wählen, ich würde auch lieber die Sexbeziehung wählen, weil sie einfach viel ungezwungener ist.

w
 
G

Gast

Gast
  • #17
In Wahrheit ist es fast immer das genaue Gegenteil. Sagt das jemand,ist er natürlich verklemmt, spießig, moralinsauer und dröge.

Man ist nur verklemmt und spießig, wenn man Leute ungefragt besserwisserische Ratschläge und die eigene Meinung aufdrängt, was du hiermit getan hast. Niemand interessiert sich dafür, was du meinst oder dnekst. "Die Wahrheit" gibt es nicht. Denn in so viele Köpfe und Menschen hast du noch gar nicht hinein geguckt. Die FS, steht am Anfang einer WAS? Affäre, Sexbeziehung, kurzer Flirt oder wer weiß was. Nach 2 Monaten weiß ich gar nichts über meinen gegenüber und alles kann offen sein.
Ich sehe es allerdings auch so, du bist so wahnsinnig verschossen, dass du, selbst wenn du die tollste Frau auf Erden wärst, jeden Mann verscheuchen würdest. Ein Gegenüber interessiert sich nur für einen, der auch zeigt, dass er unabhängig und stark sein kann. Du bist ja aber schon ein verzweifeltes Häufchen Elend. Klugerweise würde ich mich nun zurückziehen, ihm aus dem Weg gehen, sich aus den Augen verlieren. Vielleicht vielleicht... aber nur vielleicht sieht man sich ja irgndwann eines Tages wieder wenn man älter und reifer ist in ein paar Jahren und man hat sich geändert. Momentan passt ihr nicht zusammen und die bist die richtige Frau für ihn. Ihr habt euch einfach zum falschen Zeitpunkt des Lebens getroffen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Liebe FS, leider, leider ist es eine Tatsache, dass Männer Sex und Gefühle sehr gut trennen können, hingegen sich bei Frauen oftmals nach einigen Treffen und Sex eine gewisse Verliebtheit und Bindung einstellt.

Ich denke, du hast nur zwei Möglichkeiten:

Ihn weiterhin treffen und Sex haben mit ihm, aber im Wissen, dass da nicht mehr von seiner Seite zu holen ist.

Ihm deine Verliebtheit gestehen und ihn sozusagen um eine wahre Antwort bitten, was seine Gefühle betrifft: und zu 99 % wird er dir sagen, dass er NICHT verliebt ist, aber wahrscheinlich so weitermachen will, wenn der Sex für ihn gut ist.

Tja, es ist bitter, aber es ist meistens leider so.

w,43 - ich musste diese Erfahrung leider schön öfters machen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Das Thema anzusprechen, wird ihn wirklich wahrscheinlich verjagen.

Was du tun solltest: Einfach beim nächsten Treffen NICHT mit ihm ins Bett gehen. Beim übernächsten auch nicht. Und so weiter. Und dann sehen, wie es sich entwickelt.
Wichtig ist: ER muss in die Rolle desjenigen kommen, der Dinge anspricht. ER muss derenige sein, der "reden" will. Wenn du ihn so weit hast, kann dann über seine UND deine Themen geredet werden.

Druck auf ihn wird jedenfalls nichts bringen.
 
  • #20
Jesus, sag doch einfach mal an das du gerne euren "Deal" ändern würdest.. und fertig.. wo sind nur die ganzen "starken Frauen" wenn man sie mal braucht..?
 
G

Gast

Gast
  • #21
1. Was ist daran schade? Wenn du die Erfahrung nicht gemacht hast, dann kannst du doch gar nicht mitreden?
2. Ich hatte 12 Jahre eine erfüllende spektakuläre Sexbeziehung mit einem Mann. Klar es tat weh, dass er mich nicht zurückgeliebt hat und verheiratet war, aber ich habe zumindest den Sex bekommen und zwar für sehr lange Zeit.
...
3. Also nicht jede Affäre ist schlecht. Ich denke aber, die FS, wird jetzt erstmal eine ziemliche Hölle durchmachen ...
1. Woher weißt Du das? Vielleicht schreibe ich aus Erfahrung? Womöglich eigener?
2. Es ist Deine Sache, wie Du das in der Bilanz für Dich bewertest. Ich stolpere über "klar tat es weh", vor allem aber über "verheiratet" - aber vermutlich hältst Du mich deshalb ja für einen "Moralisten"... Ich stelle jedenfalls fest, dass es nicht "gehalten" hat und würde für mich so etwas als (vielleicht?!?) schöne Erinnerung, in der Gesamtschau aber als verlorene Zeit ansehen.
3. Ich habe nirgends behauptet, dass eine Affäre "immer" schlecht sein müsse. Andererseits klingt "ziemliche Hölle" aber auch nicht unbedingt gut in meinen Ohren und ich Frage mich, was mit dieser vergeigten Energie anderweitig alles an positiven Dingen angestellt werden könnte.

Der FS scheint es ja mit einer Beziehung (???) "nur für Sex" gerade nicht gut zu gehen. Ich kann ihr nach alledem nicht zu einer Verlängerung raten, habe folglich eine andere Sicht als Du. Letztendlich muss die FS selbst abwägen, welchen Argumenten sie mehr Gewicht geben wird.

M.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich habe das Gefühl er will aber so weiter machen.

Um herauszufinden, ob dieses Gefühl gerechtfertigt und nicht nur Deine Angst vor einem Ende ist, musst Du ihn darauf ansprechen.


Wie gesagt. Sprich ihn darauf an.

Habe Angst sonst gar nichts mehr von ihm zu haben wenn ich ihn vor eine Wahl stelle.
Wer kann mir Rat geben?

Das klingt für mich recht unreif.
Denn entscheiden, was Du eigentlich willst, kannst Du nur selbst.

Entweder willst Du eine Beziehung und gehst das Risiko ein, dass er das nicht möcht oder Du akzeptierst es als reine Affäre. Und die dritte Möglichkeit wäre, dass Du es ebenfalls als Affäre belässt und Dir und ihm bezüglich eures Verhältnisses etwas vormachst.

m/35
 
  • #23
Liebe Fs,

Das sind nunmal die Risiken und Nebenwirkungen einer reinen Sexbeziehung. Steht so auf dem Beipackzettel. Das dieses Risiko sehr hoch ist würde eine Medikament mit diesen Nebenwirkungen niemals zugelassen werden.

Es nunmal so das ALLES was wir tun Konsequenzen hat- auch welche die uns nicht gefallen. Du scheinst mit diesen Nebenwirkungen nicht klar zu kommen, wieso also hast Du dann eine solche "Beziehung" überhaupt angefangen?

Chancen auf eine "normale" treue Beziehung mit diesem Mann und diesem Start? Na ja , eher ziemlich gering. Ich denke Du hast nur eine Chance: red mit Ihm! Wahrscheinlich ist er dann eh weg. Hätte aber den Vorteil dass Du Dich nicht länger quälen musst. Und dann solltest Du für Dich klären ob Sexaffairen wirklich Deines sind.

Eine Sexbeziehung ist in heutiger Zeit fast immer glücksbringener als eine Beziehung in der man sich anstrengen, beweisen, aufopfern und unterwerfen muss. Tut mir leid, aber das stimmt wirklich. Nicht jeder möchte den Regeln einer Beziehung unterliegen.

Sorry- eine Beziehung in der man sich laufend beweisen. anstrengen, aufopfern und unterwerfen muss ist KEINE Beziehung. Das ist dann ein laufender Krieg.

Ich kenne Liebe ohne Unterwerfung, ohne mit ständig beweisen zu müssen, ohne mich zu verstellen oder auch ohne irgendeine Aufopferung. Anders hätte ich es auch nicht wollen.

Schade für solche Poster dass Sie eine solche Liebe nicht kennen in der man all das nicht tut. Das ist wesentlich Glückbringender als eine Orgasmusholmaschine mit Beipackzettel.
 
G

Gast

Gast
  • #24
wenn es so einfach wäre es zu beenden! Ich habe seit acht Jahren einen Freund und seit drei Jahren eine Affäre. Ich kann es einfach nicht beenden und ich weiß einfach nicht warum-.- Er selber auch nicht aber hat auch eine Freundin. Ich weiß auch dass er niemals eine Beziehung mit mir anfangen würde auch wenn wir Single wären, weil ich ihn als mit meinem Freund mal Schluss war dann Hab Sitzen lassen und wieder zu meinem Freund zurück bin. trotz allem haben wir das Verlangen nacheinander und ich glaub keiner versteht es...
 
G

Gast

Gast
  • #25
Habe Angst sonst gar nichts mehr von ihm zu haben wenn ich ihn vor eine Wahl stelle.

Dann bleib auf der sicheren Seite und gib Dich mit dem zufrieden, was er Dir gibt: Sex. Solltest Du Sex ohne Liebe für nicht sonderlich erstrebenswert halten, biete ihm Deine Alternativen an. Entweder Du bekommst, was Du möchtest, oder Du bekommst es nicht. Geht uns ja allen so. Viel Glück. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #26
Du willst es nicht und du weißt, dass es für ihn nur Sex ist. Also befrei dich aus der Situation und beende es. Wenn ein Mann nach zwei Monaten Sex nicht weiter geht, dann wird er es auch nach 6 Monaten oder einem Jahr nicht tun.

Ich bin seit einem Jahr in der Situation. Alles hat wie eine ganz normale Beziehung angefangen. Kaffee trinken, sich anrufen, einfach nur zusammen sitzen und reden, den anderen mal wo hinfahren oder abholen. Und was ist draus geworden? Nur Sex. Der zwar ganz gut ist, bei dem aber das i-Tüppfelchen - nämlich die Liebe fehlt.

Ich kann dir nur sagen: Wenn du nicht der Typ Mensch für so eine freie Sexbeziehung bist, wird es an deinen Kräften zerren und dich verletzen. Beende es besser heute als morgen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Sei du diejenige, die dein Leben kontrolliert. Wenn du Gefühle für ihn hast, er aber nur Sex will, dann wirst du immer unglücklicher werden. Vor allem dann, wenn du darauf wartest, dass er irgendwann 'Schluss' macht. So schwer es dir auch fällt jmd. loszulassen, mit dem duch auch weiterhin Zeit verbringen könntest, ist es 10000 Mal so schwer, wenn er dich aus Eigeninitiative irgendwann verlässt.

Glaub mir einfach. Sei stark und mach keine Kompromisse. Wenn du nur Sex willst, willst du nur Sex, hast du Gefühle, dann hast du Gefühle. Bei solchen Dingen gibt es keine Grauzonen. Wenn du da Kompromisse machst, wirst du später sehr unglücklich werden. Und umso länger du wartest, desto schwerer wird es loszulassen und desto härter trifft es dich, wenn er dann irgendwann goodbye sagt.
 
  • #28
Es gibt keinen Rat.

Du musst Dich entscheiden, entweder bleibst Du weiter seine Triebdrüse oder Du hast Selbstwert und kündigst das schlamperte Verhältnis.

Wenn Du aus Liebe Dich weiterhin ausnutzen lässt, macht Dich das am Ende total kaputt und Du bist nicht mehr brauchbar für eine ehrliche Bindung.

Reden bringt da garnichts, er sieht in Dir nicht mal eine bestimmte Frau, sondern nur eine weibliche Person, die Sex bietet, wie im Rotlicht, nur dafür müsste er zahlen.

Willst Du so weitermachen?

(Die Liebe zu einem Menschen kann stark sein, aber viel größer ist die Liebe zu sich selbst)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Hallo

wie bist du da hereingeraten ? Ich kann dir nur empfehlen die Männer vor dem ersten Sex "vor den Kopf zu stossen" indem du ihnen deine Bedürfnisse und Erwartungen an deine nächsten Monate und Jahre mitteilst. Wenn du dann nur noch eine Staubwolke am Horizont von ihm siehst haste nichts verpasst. Sei wählerischer, Mädel.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Wenn ich merke, dass ein Mann, für den ich Gefühle habe, bloß Sex mit mir will, dann würde ich ihn auch nicht als Partner wollen!

Zur Not würde ich das Ganze beenden, denn die Gefühle verschwinden auch wieder. Und dann würde ich warten, bis ich jemanden kennenlerne, der mich wirklich will.

Aber jemanden, der nur mit mir ins Bett will, mit Beziehungswünschen zu beknien, dafür wäre ich mir zu schade.
 
Top