Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Online-Partnersuche: Gründe für plötzliche Funkstille

Vermutlich kennt es jeder Online-Partnersuchende: Man hat einen netten Kontakt und plötzlich ... Funkstille; der andere meldet sich einfach nicht mehr. Ein Tag verstreicht, zwei Tage, drei... Enttäuschung, Frust, aber auch Neugierde macht sich breit: Woran liegt das vermeindliche Desinteresse? Steht der andere einfach nicht auf einen oder liegen doch andere Gründe vor?

Im aktuellen Magazin-Artikel nehmen wir mögliche Gründe für die plötzliche Funkstille unter die Lupe - und geben Tipps, wenn es auf einmal sehr ruhig um den Mailpartner geworden ist.

Was sind Ihre Erfahrungen und Ratschläge? Was tun, wenn der andere sich längere Zeit nicht meldet? Rigide Durchgreifen und den Kontakt löschen oder doch lieber erst einmal abwarten? Oder haben Sie das Gefühl, dadurch bereits Ihren Mr. bzw. Ihre Miss Right verpasst zu haben?

Wir freuen uns auf Ihre Antworten.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn sich jemand, einfach so, nicht mehr meldet - dann habe ich in ihm ganz bestimmt keinen Mr. Right verpasst.

Ein Mr. Right kann nämlich kommunizieren und verschwindet nicht sang- und klanglos in der Versenkung.

Was ich dann mache, hängt davon ab, seit wann man in Kontakt ist und wie der Kontakt zuvor verlaufen ist. War er intensiv, man hat sich schon getroffen und die Kontaktaufnahme war wechselseitig, dann würde ich schon noch einmal kurz nachfragen. Sollte keine Antwort kommen, wäre das dann aber alles - denn genau diese nicht kommende Antwort, wäre dann Antwort genug.

Wenn ich bereits vorher das Gefühl hätte, den Kontakt überwiegend selbst aufrecht erhalten zu haben, dann lasse ich es einfach sein, akzeptiere, dass der andere kein Interesse hat, melde mich auch nicht mehr.

Für mich gibt es nur zwei Gründe für plötzliche Funkstille: Tod oder Koma.
 
  • #3
Was ich auch schon des öfteren erlebt habe, ist Funkstille nachdem ich meine Fotos freigeschaltet habe. Wahrschinlich erkennt mein Gegenüber, dass ich nicht ihr Typ bin, hat aber vielleicht nicht den Mut, mir das direkt zu sagen?
 
G

Gast

Gast
  • #4
Plötzliche Funkstille kann gar nicht mit Mr. und Mrs. Right zu haben, denn wer wahres Interesse an einem anderen Menschen hat, der tut das nicht.
Es kann vorbei sein, wenn einem ein Foto nicht passt (eben nicht der Typ), ein Telefonat nicht überzeugend wirkt, ein Treffen keine Funken sprühen lässt usw.
Was will man denn sonst machen als sich aus der Affaire ziehen? Tschüss und weg-das ist normal.
Ich habe das so oft gehabt, dass ein Mail-Kontakt super gut war, aber das Telefonat Aufschluss gab, dass mir etliche Dinge doch nicht passten.
Bei netten Männern habe ich die Gründe gesagt, bei richtig dämlichen Typen gabs eben auch Funkstille.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Mich würde interessieren, was ihr denn in solch einer Situation dem Gegenüber schreibt, wenn sich der andere nicht mehr meldet?

Eine Frage à la "Was ist los bei dir, hab von dir seit Tagen/Wochen nichts mehr gehört?" oder was eignet sich da?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich sehe das ganze eher zwanglos. In Online Partnerbörsen muss ich nicht auf Gewalt und Verderb ein Date haben.

Eine nette Unterhaltung (Chat, Email, Telefon hier und da) reicht mir für ein paar Wochen. Wenn ich dann das Gefühl habe, dass mich die Dame interessiert, dann kommt es auch bald zum ersten Date.

Bricht der Kontakt zwischendrin ab, dann hat halt einfach etwas nicht gepaßt. Eine Lebenseinstellung, eine Meinung, der Charakter des anderen...

Ich bin aber persönlich so Charakterfest, dass ich auf Anfrage schon erkläre warum es nichts wird. Auf die freundliche und diplomatische Art - natürlich.

Next

m/45
 
G

Gast

Gast
  • #7
Das habe ich schon mehr als einmal erlebt, leider immer bei Kontakten, die ich als positiv betrachtet habe. Für mich gibt es verschiedene Gründe:

1. Die andere Seite hat grundsätzlich kein Interesse an etwas Ernsthaftem. Ich glaube, dass es leider in Online Partnerbörsen einige Leute hat, die nur ein bisschen Mails schreiben wollen. Und wenn diese Leute merken, dass die andere Seite mehr will, machen diese Personen einen Rückzieher (etwa nach einem Date fragt).

2. Es hat sich bei einem anderen Kontakt etwas ergeben oder die Person hat sonst einen Partner gefunden und hat nicht den Mut das mitzuteilen.

3. Jemand merkt, dass es nicht passt und hat auch nicht den Mut das mitzuteilen.

4. Es handelt sich um ein Fakeprofil.

Machen kann man grundsätzlich nicht viel, höchstens einmal nachfragen, aber nachrennen sollte man solchen Personen nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Tja, vielleicht ist es ja auch wie bei Fräulein Wunder einfach ein einwöchiger Urlaub, der zur Funkstille führt. Und wie man hier ja lesen kann, ist eine Woche viel zu lang für Funkstille und dann wird man einfach gelöscht.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #9
Onlinedating wird überbewertet und oft missverstanden.

Man ist anonym, es besteht 0 Verbindlichkeit, man kämpft gegen X Nebenbuhler und grundsätzlich wird zuerst auf das Foto geschaut.

Diese Fakten, gepaart mit dem heutigen Leben führt dazu, dass wir uns in keiner Weise verpflichtet sehen mit einer Person länger den Kontakt aufrecht zu erhalten. Was heute noch interessant war kann morgen schon Schnee von gestern sein...

Dieses System kränkelt bereits an der Wurzel.

m
 
  • #10
Ich habe im "normalen Leben" ein paar Mal solche Erfahrungen mit Frauen gemacht, die als Einzelkinder aufgewachsen sind. Ich möchte es nicht verallgemeinern, aber es lief ungefähr so ab: Einige Male telefoniert, SMS geschrieben, sich eins zwei Mal getroffen, danach "Funkstille" - sprich, telefonisch nicht mehr erreichbar, SMS werden nicht beantwortet, Ungewissheit, Selbstvorwürfe, Gedanken, was hat man denn falsch gemacht oder falsch gesagt.
Ich finde im Artikel den Tipp mit der persönlichen Deadline setzen sehr gut!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Der Grund ist zu 99% Desinteresse/mangelndes Interesse oder derjenige ist gestorben...

Mal ehrlich: im Zeitalter von Smartphones und Internet an jeder Ecke sollte es bei wirklichem Interesse möglich sein kurz zu kommunizieren, dass man aufgrund beruflicher, familiärer Schwierigkeiten sich nicht ausführlich melden kann und dies an Tag xy nachholt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das habe ich erst kürzlich erlebt. Nach sehr nett ausgetauschten Mails vereinbarten wir ein erstes Date. In der Folgezeit bis zum Date war Funkstille. Leider konnte ich das vereinbarte Date nicht wahrnehmen, hatte aber auch keine Möglichjkeit mit ihm in Kontakt zu treten.
So mache ich mir selbst Vorwürfe und Gedanken was ich falsch gemacht habe.

w/64
 
G

Gast

Gast
  • #13
Es gibt an sich nur einen wirklichen Grund für Funkstille bzw. extrem zähfließende Kontakte: Desinteresse.

In meiner aktiven Zeit, die rückblickend sehr interessant und auch erfolgreich war, habe ich einige "Prinzipien", "Regeln" (oder wie man das auch immer nennen will) für mich entdeckt:

Unakzeptabel war für mich, wenn ich einem bereits bestehenden Kontakt gepostet habe, der andere hat sich eingeloggt - und meine Mail nicht geöffnet. Das kam so gut wie nie vor, aber in zwei Fällen schon. Dann hatte ich stets gelöscht. Dieses Mindestmaß an Neugier, die Nachricht des anderen zu sehen, erwarte ich einfach.

Auf meine Mail musste nach dem Lesen nicht sofort geantwortet werden. Das finde ich durchaus nachvollziehbar. Manchmal ist man supermüde - und möchte lieber in nächster Zeit in Ruhe antworten.

Wenn sich der andere eine Zeitlang gar nicht einloggt, fand ich das ok - mitunter sogar ganz sympathisch. Ein Mensch mit einem Leben außerhalb des Internets finde ich eher gesund als abtörnend.

Problematisch war hingegen, wenn sich der andere regelmäßig einloggt - und meine Post auch über Tage nicht beantwortet. Dann gilt, was oben steht: Desinteresse. Mitunter besteht dann eine Möglichkeit darin, dass man mal ein paar neue Photos, von einem Profi erstellt, einstellt - und danach nochmal schreibt: "Hallo - erkennst Du mich wieder?" Oder man schreibt einfach mit dem alten Photos ganz offensiv: "Ich lade Dich morgen Abend zu einem Glas Wein in der Bar xxx ein."

Letztlich sollte man sich eher entspannt an die Sache rangehen und nichts erzwingen wollen. Man muss halt zur Kenntnis nehmen, dass man nicht alle Menschen als Partner in Betracht kommt. Das ist ja auch gar nicht so eine ungewöhnliche Erkenntnis.

Ich habe übrigens auch mitunter mich durch Funkstille verabschiedet (natürlich nicht, wenn man sich diverse Male live getroffen hat).

Zum einen, wenn man jemanden zunächst indifferent sieht - und das Ganze dann mitunter einfach umschlägt. Mitunter fand ich Photos, die ich zunächst ok fand, mitunter nach mehrmaligen Betrachten einfach unsympathisch, was mir die Freunde am Kontakt nahm. Manchmal war das auch ein schleichender Prozess: An einem Tag verspürrte man einfach keine richtige Lust, ihr zu schreiben, sondern lieber jemanden anderes. Das wiederholte sich am nächsten Tag - und irgendwann nach einer Woche war's dann auch komisch.

Zum anderen passiert es beim Online Dating nicht ganz selten, dass man sich in die Falsche (den Falschen) verguckt. Ich meine damit, dass man Menschen beim ersten und zweiten Treffen sogar attraktiv, eloquent und sympathisch findet - obwohl man diese "auf der Straße" nie angesprochen hätte. Das fällt einem dann irgendwann vor die Füße. Liegt wohl auch an der speziellen Dating-Situation, dass so etwas überhaupt passieren kann. In solchen Fällen fällt es dann auch wirklich schwer, dem anderen zu sagen, dass es doch nicht passt, obwohl man an sich noch vor ein paar Tagen einigermaßen begeistert war.
 
G

Gast

Gast
  • #14
m, 40

Dieses sich ewig mails schreiben halte ich für kontraproduktiv, man erkennt nicht, ob wirklich Interesse besteht oder nur einfach so jemand nette Mails schreibt. Nach den ersten Mails gehe ich schnell in den direkten Chat über. Sollte das gut verlaufen, schlage ich sofort ein Date vor, falls es der Dame zu schnell gehen sollte, mache ich klar, dass ich die Offline-Kommunikation bevorzuge und nicht gewillt bin, wochenlang unverbindliche Mails hin und herzuschicken. Man bekommt so schnell raus, ob man nur hingehalten wird oder wirkliches Interesse besteht. Für die erste Kontaktaufnahme ist EP gut geeignet, aber nicht dazu da, aus lange Weile sich ewig Mails hin und herzuschicken, das ist am Ende doch nichts verbindliches. Erst beim Date kann man sich einen richtigen Eindruck machen. Leider legen viele im Internet nicht dieselben Manieren an den Tag wie im richtigen Leben, eine höfliche Absage mit einer Begründung wird wohl jeder halbwegs intelligente Mensch noch hinbekommens, aber das ist wohl zuvielverlangt.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hm, ja da muss ich mich doch mal "outen" als "Verschwinder". Wenn ich mich als Frau auf verschiedenen Plattformen angemeldet habe, dann - wie es ja so schön heißt - nicht wie wild auf der Suche nach einem neuen Partner, sondern nur um erstmal zu gucken, was es so gibt, vielleicht auch nur um einen neuen Kontakt, Freund oder Ausgehpartner zu finden. Die große Liebe zu finden, wäre zwar toll, ist aber, realistisch gesehen, meistens nicht drin (denn sonst müssten wir hier alle gar nicht diskutieren).

Für mich ist es einfach unrealistisch, sofort für einen Mann Interesse zu entwickeln, den ich gestern auf einem Foto gesehen habe, heute gechattet und morgen will er schon ein Date.
Mein Interesse läßt da schlagartig nach und ich lehne ab und beende den Kontakt, weil das sowieso nichts wird außer einer schnellen Nummer.

Die Männer scheinen mir überwild, plump, zu sehr Date-erfahren (Frau nr.1 war nix, Frau Nr. 11 doof, Frau Nr. 32 hatte komische Essmanieren) oder nur sexuell interessiert oder wie wild auf Partnersuche.

Das brauch ich alles nicht. Typen lerne ich auch so jeden Tag auf der Arbeit kennen und die sehen meist noch besser aus.

Ich fände es schon wünschenswert, ein Mann würde sich da mehr Zeit lassen und mir wirklich zeigen, dass er an MIR Interesse hat und nicht mit dem Vorwand daten: "schnell treffen, um bloß keine Zeit zu verschwenden". Für mich gehört es da durchaus dazu, erstmal eine zeitlang per Email/Brief "abzuchecken" ob gewisse Gleichheiten bestehen und dann wieder Distanz und Freiraum zu haben, um darüber nachzudenken, ob man für diesen Menschen Gefühle und nähere Sympathie entwickeln könnte. Für mich klappt nur dieses Prinzip.
Im Internet werden Männer schnell zu Kletten und Stalkern. Haben sie erstmal die Nummer oder Emailadresse rausbekommen, hat man gar keine Ruhe mehr vor ihnen!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich muss gestehen, dass ich auch schon bei vielen Kontakten nach einer gewissen Zeit einfach nicht mehr geantwortet habe...Die Gründe waren im Grunde genommen immer die gleichen:

- Manche Kontakte (in der Regel solche mit einem eher geringen Bildungsniveau) neigen zu äußerst knappen Emails, die nur aus wenigen Sätzen/Stichwörtern bestehen... Auf diese Weise kann natürlich kein vernünftiges Gespräch zustande kommen.

-Andere Kontakte stellen bereits in der zweiten oder dritten Email extrem persönliche Fragen: "Was war der schönste Moment deines Lebens?" oder "Was hast du für einen Charakter?". Sehr unschön sind auch pauschale Aufforderungen, wie "Erzähl mal was über dich!"

-Manche Kontakte stellen gar keine Fragen, so dass es mir extrem schwer fällt, auf die Nachricht zu antworten und ich lange nachdenken muss, was man möglicherweise noch schreiben könnte.

-Zweimal habe ich es bisher erlebt, dass Damen bereits in der zweiten Email ellenlange Texte verfassen und darin ihren kompletten Lebenslauf darstellen. In beiden Fällen habe ich eine Absage geschickt, weil mir einfach nichts mehr eingefallen ist, was man noch hätte fragen können, da ich ja schon alles wusste.

Das alles gilt natürlich nur für Kontakte, mit denen ich mich noch nicht persönlich getroffen hatte...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Wenn jemand was falsches sagt, verliere ich nicht länger unnötig Zeit mit der Person. Im Laufe der Zeit baut man ein Gefühl für die richtige Wellenlänge auf.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Unakzeptabel war für mich, wenn ich einem bereits bestehenden Kontakt gepostet habe, der andere hat sich eingeloggt - und meine Mail nicht geöffnet. Das kam so gut wie nie vor, aber in zwei Fällen schon. Dann hatte ich stets gelöscht.

Ach, du meine Güte. Schon mal dran gedacht, dass der andere in Wirlichkeit gar nicht mehr eingeloggt war? Das grüne Lämpchen leuchtet nämlich noch lange, nachdem der Mailpartner sich ausgeloggt hat. Wegen so etwas jemanden zu löschen, finde ich wirklich übertrieben.
 
  • #19
Nach den ersten Mails gehe ich schnell in den direkten Chat über. Sollte das gut verlaufen, schlage ich sofort ein Date vor, falls es der Dame zu schnell gehen sollte, mache ich klar, dass ich die Offline-Kommunikation bevorzuge und nicht gewillt bin, wochenlang unverbindliche Mails hin und herzuschicken. Man bekommt so schnell raus, ob man nur hingehalten wird oder wirkliches Interesse besteht.

"Wirkliches Interesse" kann man an einem Menschen ohnehin erst entwickeln, wenn man den Menschen bereits getroffen hat. Um Interesse an einem Treffen zu entwickeln, brauche ich vorher schon einiges an Basis-Infos. Nach zwei bis drei Sätzen und einem Foto habe ich überhaupt noch keine Entscheidungsbasis, ob ich diesen Menschen kennen lernen will. Wer also nicht bereit ist, wenigstens mal ein paar längere Mails auszutauschen (gemeint ist damit keine monatelange Brieffreundschaft) bzw. die Zeit, die ein Date dauern würde, vorab ins Schreiben zu investieren, mit dem treffe ich mich auch nicht. Da müssten die Fotos schon extrem toll sein, dass ich mich nur wegen der Fotos treffe.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wenn jemand was falsches sagt, verliere ich nicht länger unnötig Zeit mit der Person. Im Laufe der Zeit baut man ein Gefühl für die richtige Wellenlänge auf.

Oje, mit dieser extremen Einstellung wäre ich aber sehr einsam...wenn schon ein falsches Wort einen Kontaktabbruch bedeutet. Und ich würde nie davon ausgehen, daß ich selbst immer das Richtige sage.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Natürlich sollte man immer mit einer gewissen vorsicht an online-dates ran gehen.Nur bin ich ein sehr ehrlicher Mensch Und ich denke man kann es auch klipp Und klar sagen,wenn es nicht passt.ich hatte z.b.leider so ein Fall,Wo ich mich bis heut frage Was fakt ist.wir hatten uns super verstanden Und auch bei tel. gab es keinerlei Probleme.seit fast nun 4wochen hat er beide Handys aus Und ist nirgendswo erreichbar. Natürlich frag ich mich Was da eigentlich los ist.???? Langsam vergesse ich es zwar,finde es dennoch sehr merkwuerdig.Ja vllt.hat Ja jemand von euch eine antwort drauf.LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top