Online Status trotz Ende Mitgliedschaft?

Kann folgendes stimmen? Nach einer sechsmonatigen sehr schönen Beziehung machte er unerwartet Schluss und zwar sofort. Der Grund ist wenig nachvollziehbar, weshalb ich eine neue Bekanntschaft vermute.
Angeblich hat er seinen Elitevertrag zu Ende 2020 gekündigt. Nun habe ich einmal nachgeschaut und sein Profil war komplett aufrufbar aus meinen alten Daten und sein letzter Online Status wurde am 5.3.21 angezeigt. Hierauf angesprochen, hieß es, alles sei gekündigt, an diesem Tag habe er eine Kontaktanfrage von Elite bekommen, die er bloß geöffnet habe.
Kann das sein ? Fühle mich ein wenig verschaukelt.
 
Hallo E.S., ich verstehe Deine Frage nicht: Er hat "Schluss gemacht und zwar sofort". Warum interessiert Dich dann, ob er entgegen seiner Angaben doch bzw. wieder auf Elitepartner ist?
 
1.
Das kann stimmen. Ich war 2017 einmal bei einer OD-Börse angemeldet und 2020 wieder. Ich dachte eigentlich, mein Profil werde mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Es existierte aber weiter und ich fand 2020 eine dreistellige Zahl von Zuschriften vor. Die Partnerbörsen versuchen zudem mit allen möglichen E-Mails, Leute mit Kündigung wieder zur Befassung mit der Seite zu bewegen. Das können auch rein technische Angaben sein, die zu überprüfen er online geht; bsp., ob das Ablaufdatum richtig im Profil eingetragen ist.

2.
Wenn er sich aus fadenscheinigen Gründen getrennt hat, weil er mutmaßlich eine Neue hat, kann er die von überall her haben. Was macht da die Befassung mit seinem Anmeldeverhalten auf justament einer OD-Börse für einen Sinn?
 
Vielleicht zur näheren Erklärung: er hat mehrfach, so zuletzt noch vor zwei Wochen, vorgeschwärmt, welches Glück wir gehabt hätten uns kurz vor Schluss seiner Elite Mitgliedschaft Ende 2020 gefunden zu haben. Ich war seitdem nicht online gewesen und habe jetzt erst einmal wieder nachgeschaut und dann seinen online Status 5.3.2021 festgestellt.
Es war eine sehr intensive Beziehung bis vor einer Woche. Wir haben uns gegenseitig Familie, Freunden und so weiter vorgestellt, gemeinsam Ostern gefeiert pp.
Dieser plötzliche Schluss, der angeblich nichts mit einer anderen Frau zu tun hätte, machte mich stutzig. Es hätte überhaupt keinen Grund zur Eile gegeben, wir hatten keinen Streit, gar nichts, sondern haben noch das Wochenende, bevor er kurz vor Mitternacht Schluss gemacht hat, glücklich zusammen verbracht. Daher würde es für mich nur einen Sinn machen, wenn er vielleicht jemand anderes aufgetan hätte, den man unbedingt noch im Laufe dieser Woche respektive an diesem Wochenende treffen wollte, weil er übermorgen für eine zweiwöchige Reha Kur weg ist. Natürlich kann er die Dame auch irgendwo anders aufgetan haben, aber es macht mich halt im Zusammenhang mit seinen mehrfach wiederholtenBestätigungen, wie glücklich wir beide uns schätzen konnten, noch so kurz vor Ende seiner dreijährigen Mitgliedschaft aufeinander getroffen zu sein, nachdenklich. Mich beschäftigt diese abrupte, für mich grundlose Trennung schon sehr , da ich diesem Mann wirklich sehr nahe stand und die Beziehung zwischen uns, zumindest aus meiner Sicht, sehr vertraut und zukunftsweisend war. Man sucht natürlich eine Erklärung für sich selbst, warum dies dann so geschehen ist und ob all die Monate Realität waren oder ob man etwas vorgespielt bekommen hat.
Deshalb wollte ich einmal in die Runde fragen, ob dies technisch überhaupt möglich wäre.
 
Das kann stimmen. Ich war 2017 einmal bei einer OD-Börse angemeldet und 2020 wieder. Ich dachte eigentlich, mein Profil werde mit Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Es existierte aber weiter
Mein Profil war auch nach dem Ende meiner Mitgliedschaft gekündigt, existierte aber noch Wochen darüber hinaus. Also Einschätzung anderer Profilchecks hier im Forum habe ich auch noch nach meiner Kündigung hier vorgenommen.
Da ich aber bereits mein Profil schon nach 2 Monaten, während der Laufzeit, unsichtbar geschalten habe und es nicht mehr nutzte, weiß ich nicht, wie bei @Andreas1965, was man nach der Kündigungsfrist darüberhinaus machen und noch nutzen kann.
Aber 10 Wochen nach Ablauf der Kündigungsfrist, noch das Profil aufrufen, finde ich persönlich schon lang, wäre aber durchaus möglich.

Nun habe ich einmal nachgeschaut und sein Profil war komplett aufrufbar aus meinen alten Daten und sein letzter Online Status wurde am 5.3.21
Hattest du auch gekündigt? Wegen „meiner alten Daten“
Hierauf angesprochen, hieß es, alles sei gekündigt, ...
Wieso habt ihr wieder Kontakt? Er macht Schluss, Du spionierst, okay... aber ihn dann zur Rede stellen? Er antwortet, kann Wahrheit oder gelogen sein, schürt bei Dir wieder Hoffnung, getrennt bleibt ihr dennoch, Du fühlst dich jetzt schlecht. Oder hast du bei ihm darüber den Aufhänger und Grund dich bei ihm zu melden? Wäre es nicht besser, wenn schon Kontakt mit ihm, den für Dich wenig nachvollziehbaren Grund, näher auf den Grund zu gehen, als darüber zu erfahren zu versuchen, das Profil ist gekündigt, aber noch aufrufbar oder er hat es einfach ungekündigt weiterlaufen lassen; was ändert das an eurer Situation? Meinst Du, weil er auf EP ist hast Du noch Chancenbund er hätte Dich auf deinem Profil weiter anschreiben sollen oder war gemeinsame Monogamie verabredet, dass ihr euren Account kündigt, er zum Ende letzten Jahres, du später bis Ablauf deiner Kündigungsfrist... nur was bringt dir das, nach der Trennung, ob er hat oder nicht?
 
Dieser plötzliche Schluss, der angeblich nichts mit einer anderen Frau zu tun hätte, machte mich stutzig
Ist doch Wurscht. Schluß ist Schluß, ob mit oder ohne Streit. Entweder war er die ganze Zeit weiterhin online und meint, sich mit einem anderen Kontakt partnertechnisch nun verbessern zu können (typisches Geschehen beim Onlinedating: die besser Option ist nur einen Klick entfernt) oder die Beziehung war nicht so gut für ihn wie für Dich.

Tu Dir selber einen Gefallen und nimm es hin, statt darin rumzubohren und Dir das Leben zu verleiden.

wir gehabt hätten uns kurz vor Schluss seiner Elite Mitgliedschaft Ende 2020 gefunden zu haben.
Also bitte, guck auf die Fakten: ihr kennt euch keine 4 Monate. da habt ihr keine zu beendende Beziehung sondern ihr seid in der frühen Kennenlernphase.
Irgendwas wird schon sein, was ihm nicht gefällt und warum er Schluß macht - lohnt nicht, darüber nachzudenken.

Es war eine sehr intensive Beziehung bis vor einer Woche. Wir haben uns gegenseitig Familie, Freunden und so weiter vorgestellt, gemeinsam Ostern gefeiert pp.
Alles in 3 Monaten und alles mitten im Corona-Lockdown. Das lässt nur einen Schluß zu: Strohfeuer erlöschen so schnell wie sich sich entzünden.

Und bei Menschen, die so wenig Verantwortungsgefühl und Gemeinsinn zeigen wie ihr beide aber ganz viel Wunsch nach Egozentrik und Bedürfnisbefriedigung haben, kannst Du eben auch kein sozial faires Verhalten Dir gegenüber erwarten, z.B. dass er sich erklärt oder gar versucht Dissonanzen auszuräumen. Er macht sich halt sozial feige davon statt mit Dir zu reden.

noch so kurz vor Ende seiner dreijährigen Mitgliedschaft aufeinander getroffen zu sein, nachdenklich. Mich beschäftigt diese abrupte, für mich grundlose Trennung schon sehr
Wenn die Mitgliedschaft gekündigt wird, dann erhält man erstaunlich attraktive Anfragen (Robot?), die lediglich motivieren sollen die Mitgliedschaft wieder zu aktivieren. Vermutlich ist er auf sowas reingefallen und glaubt, auf dern letzten Drücker noch was Besseres gefunden zu haben, was wiederum sein Glück über ein ach so tolle Beziehung nur als hohle Worte entlarvt und zeigt, was er wirklich denkt "besser als nichts". Nun hat er aber doch noch.....

ob all die Monate Realität waren oder ob man etwas vorgespielt bekommen hat.
Als erstes: es gibt keine all die Monate. Es war eine ganz kurze Zeit und ist im frühen kennenlernen gescheitert.
Ja, waren nur leere Worte und vorgespielt (eine Rolle in der er sich gefällt), denn sonst kann man es so nicht beenden.

Abhaken, next.
 
Man muss das Profil zusätzlich zur Kündigung eigenhändig löschen, erst dann ist nichts mehr abrufbar.

W,56
 
Meine Liebe!

Das mag jetzt abenteuerlich klingen. Aber das was du über die Beziehung schildert, höre ich jetzt zum dritten Mal!

Er hat das Ende der "Beziehung" bereits am Anfang festgelegt!!!!
Ich wurde stutzig, als du sagtest "kurz vor Mitternacht hat er es beendet".

In jeder Firma gibt es ein halbes Jahr Probezeit! 😉 Die ist rum! Oder er wollte gar nicht länger als diese Zeit!
Der Ehemann einer Bekannten verließ exakt nach einem halben Jahr (!) zwei seiner Geliebten (er zog bei der Geliebten aus und bei seiner Frau flugs wieder ein)!
Und das von heute auf morgen!

Es spielt keine Rolle für dich ob er online ist oder nicht.
Vermutlich hat er dich kurz vor Ende seiner Mitgliedschaft "erwählt". Nur, weil du zufällig da warst!

Die Sache ist wohl erledigt für ihn!

Falls er es dennoch wagen sollte, wieder mit dir in Kontakt zu treten. Auch für dich ist die Probezeit rum!

So etwas gibt es! Sei nicht traurig. Denke mit Freude an die verbrachte Zeit! Sie war schön!

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!

P.S. Dieser Ehemann trug immer seinen Terminkalender mit sich herum!
 
Top