• #1

Optisch nicht sein Ideal und wie jetzt weiter?

Ich muss mal etwas loswerden.
Wir (er 35, ich 34)sind seit 3 Jahren zusammen. Wir lieben uns, jedoch kam nun für mich etwas bitteres dabei heraus.

Ich habe ihn gefragt, ob ich ihm optisch gefalle (weil er meinte, falls wir Kinder haben sollten, dass unsere potentielle Tochter wohl hoffentlich seine Gene kriegen würde). Daraufhin war ich sauer, denn er ist dünn (1.80, 69kg), ich kräftig (1.68, 73kg).
..auf meine Antwort, ob ich ihm gefalle, sagte er, „ja du hast ein schönes Gesicht“ und mit dem Rest könnte er sich ARRANGIEREN. Ok, da habe ich erstmal geschluckt. Arrangieren also.
Ich war geschockt und habe geheult. Ich fragte, ob er mich überhaupt lieben würde. Er meinte, „ja klar liebe ich dich“.
Er meinte, „dein Herz ist schön, deine süße Art, wie du dich über Kleinigkeiten freust“, „dein Gesicht ist hübsch und in langen Kleidern siehst du schön aus“.

Ich war aber getroffen, da ich auch körperlich (nackt und unverhüllt) begehrt werden möchte. Zumal ich eh Komplexe wegen früheren Mobbings habe, ich Sport mache, mich gesund ernähre, es jedoch Genetik ist (meine ganze Familie ist korpulenter) und ich nach 34 J. , einigen schweren Essstörungen, endlich zur eigenen Akzeptanz komme, war das natürlich ein Schlag, da dieses Thema nicht unbelastet für mich ist.
Jedoch muss ich zugeben, er ist mir auch zu dünn, ich liebe auch sein Inneres, sein Gesicht ist auch schön, seinen dünnen Körper finde ich jedoch nicht attraktiv (auch bei ihm genetisch, seine ganze Familie ist extrem dünn).

Ich weiß nicht genau, wie ich das grade alles in Worte fassen soll. Auf der einen Seite bin ich unendlich traurig, dass er mich körperlich nicht besonders attraktiv finden, mich aber dennoch liebt. Auf der anderen Seite, ist man zb im höheren Alter auch nicht mehr optisch schön, doch das Herz/der Charakter bleibt. Aber in diesem Alter bin ich eben noch nicht.

Ich habe in der Vergangenheit einige Männer gehabt, die mich von Kopf bis Fuß begehrt haben, doch die Liebe hat gefehlt. Jetzt habe ich die Liebe, aber eine körperliche Attraktivität ist nicht so wirklich vorhanden.
Verliebt haben wir uns beide wohl in unsere Gesichter und Charaktere.

Ich weiß nicht, ob ihr mich dahingehend versteht, was ich ausdrücken will. Ich würde mich jedoch über ein ehrliches Feedback sehr freuen.
 
  • #2
Mmh. Also für mich würde das nicht gehen, wenn jemand mir sagen würde, er hofft, unsere Kinder kommen nach ihm, weil ich ihm nicht gefalle. Fände ich furchtbar. Aber da du sagst, dass es dir mit ihm genauso geht - naja, da kannst du ihm das ja nicht vorwerfen. Obwohl ich die Art, wie er das so rausposaunt (vor allem wie gesagt das mit den Kindern) absolut unempathisch finde. Oder hast du ihm das auch schon so an den Kopf geknallt, dass du ihn eigentlich auch nicht attraktiv findest? Ich weiß, hier sind dann manche wieder der Meinung, dass absolute Ehrlichkeit doch toll ist. Aber für mich besteht ein Unterschied in Ehrlichkeit, die nötig ist, und ehrliche Aussagen, die verletzen und absolut nichts bringen. Wenn man dem anderen sagt, man kann sich mit dem Körper arrangieren, bringt das überhaupt nichts, außer, dass man den anderen verletzt und sich, wenns doof läuft,. auch noch Probleme im sexuellen Bereich einstellen, weil der andere sich nicht mehr fallenlassen kann und Komplexe entwickelt. Weiß nicht, an lwelcher Stelle da Ehrlichkeit irgendwie das Paar weiterbringt. Nun ist die Katze aber aus dem Sack.
Da es euch beiden scheinbar so geht, hilft wohl nur, sich darauf zu konzentrieren, dass er ja deinen Charakter schätzt und dich liebt. Das kann man ihm ja umso mehr glauben, da er bei der unnötigen Körperaussage zeigt, dass er bis zur Schmerzgrenze ehrlich ist. Es ist ungünstig, dass du wegen dem Gewicht so lange Probleme hattest; hoffentlich reißt da nichts wieder auf.
Ich war noch nie mit jemandem zusammen, bei dem ich mich an irgendwas gewöhnen musste. Ich fand meine Freunde immer gutaussehend oder einzelne Merkmale zumindest neutral (bei dem, den ich am wenigsten liebte), also nix, was ich irgendwie akzeptieren musste. Ich denke, mein erster Freund stand eher auf sehr zierliche Frauen und hat mir das schon auch mitgeteilt, wenn auch nicht so schonungslos. Das fand ich sehr verletzend und hat mich auch dazu gebracht, viel abzunehmen und mir darüber über Gebühr Gedanken zu machen. Ich hab mir damals gesagt, das mach ich nicht nochmal mit. Ich möchte jemanden, der mich zwar für meinen Charakter liebt, aber mich auch körperlich wirklich anziehend findet.

w, 36
 
  • #3
Ihr habt eine Kompromißbeziehung. Du bist ihm zu dick. Er ist Dir zu dünn. Aber werden nicht alle Beziehungen irgendwo mit Kompromissen eingegangen? Wer hat schon den für sich idealen Partner, dem er zugleich der ideale Partner ist. Eine solche Kombination dürfte seltener sein als zwei Sechser im Lotto hintereinander weg.

Immerhin liebt Ihr Euch. Wo ist also das Drama? Dass es mit den Kompromissen nun ausgesprochen ist? Sieh es realisitsch. Immerhin seid Ihr ehrlich.

Die Hoffnung Deines Männe, die gemeinsamen Kinder sollen seine Gene bekommen, ist im Übrigen eine Unmöglichkeit. Die Kinder erhalten von jedem Elternteil exakt 50 % der Gene.
 
  • #4
Ehrlich gesagt, würde eine Frau mir das sagen, ich würde sie ohne wenn und aber ganz schnell verlassen, das sitzt was er dir gesagt hat, eine liebende Person sagt sowas überhaupt nicht, diese Beziehung wird nach meinen umfangreicben Erfahrungen nicht halten, spätestens wenn er eine Frau trifft, deren Figur ihm gefällt und die Frau ihn nimmt, ist er weg ganz schnell weg vom Fenster! Lieber jetzt beenden, statt erst, wenn Kinder schon da sind! Es werden dir ein paar Frauen was anderes sagen, z. B. nimm das nicht so ernst, was absoluter Blödsinn ist, nichts anderes als ein Schönwetterratschlag, jede Frau muss den Mann ernst nehmen, was er sagt, der Mann macht das, meistens was er sagt, manchmal habe ich das Gefühl, dass bestimmte, unglückliche Frauen an Frauen Tipps weiter geben, damit sie auch unglücklich werden, hart aber wahr!!
 
  • #5
Da drängt sich die Frage auf: Wie ist denn bei euch der Sex? Habt ihr immer das Licht aus und die Bettdecke drüber? Hat dich nicht mal vorher das Gefühl beschlichen, dass er deinen Körper nicht richtig gut findet? Weiß er um deine frühere Essstörung? Falls ja, wäre seine Äußerung mehr als unsensibel.

Wie ist denn eure Beziehung sonst so? Hast du das Gefühl dass alles im Großen und Ganzen ausgewogen ist? Vielleicht guckst du da nochmal genauer hin, ob bei euch wirklich alles so toll ist und du dich in Gänze geliebt und akzeptierst fühlst. Und was wäre, wenn du nach einer Schwangerschaft noch zulegst und nur mühsam und langsam wieder abnimmst? Das macht doch zusätzlichen Stress.

Es gibt viele Männer, die kräftig mögen und auch nicht wenige Frauen, die auf richtig dünne Männer stehen. Mit 34 muss man sich nicht unbedingt mit einem Kompromiss zufrieden geben.
 
  • #6
Dein Partner scheint nicht wirklich empathisch zu sein.

Ja, die meisten Männer wollen eine schlanke Frau an ihrer Seite haben. Du hast Normalgewicht bzw. bist leicht übergewichtig.

Wie verhält sich dein Partner denn sonst in eurer Beziehung? Wenn alles soweit gut läuft, würde ich über diese Aussage hinwegsehen.

Mit ihm aber das Gespräch suchen und ihm sagen, dass dich die Aussage sehr verletzt hat sowie ihm von deinem Leidensweg bzgl Gewicht erzählen, sofern er das noch nicht weiß. Viele Männer sind leider etwas trampelig.
 
  • #7
Naja, Prince Charming hast du nicht erwischt ......
Ich würde mir an deiner Stelle keine Gedanken machen, er liebt dich, für ihn bist du schön. Perfekt ist niemand, du auch nicht und er nicht, wie du ja selbst beschreibst.
Er sieht in dir etwas, was er gerne sieht. Und was das ist ... seine Entscheidung.
Meine Freundin kann auch schönere Männer haben - aber sie ist an meiner Seite. Und das ist wichtig.
 
  • #8
dein Selbewust was deine Figur angeht ist sehr niedrig. Wenn er dir sagt, ja ich liebe dich. Dann ist es so. Dann liebt er dich ganz! Natürlich gibt es andere Frauen mit besseren Körpern und für Männer sehr schön anzusehen wieleicht auch bis zum Bilder im Kopf, aber er ist mit dir zusammen und liebt dich. Und ich finde es klasse von ihm, dass er dir die ehrliche Antwort wohl bemerkt an deine Frage beantwortet hat. Willst du lieber, dass er lügt um dich glücklicher zu machen?
Hat er es ernst gemeint mit Genen NUR von Ihm bekommen? Dann wäre mich es verletzen. Ich werde mit ihm reden. Vieleicht war es schlechtes Scherz von Ihm. Mann weiß doch im bestimmten Alter wie es mit den genen erben funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #9
Sorry, jetzt musste ich erst einmal herzlich lachen. Ja, das kommt dabei heraus, wenn man Männer fragt. Deiner hat noch nicht gelernt, dass es dramatisch ist, wenn man einer Frau die Wahrheit sagt:)). Vielleicht ist er gerade dabei, es zu lernen.

Wie auch immer liebe Lisa. Deiner ist ehrlich. Und er sagt es auch ehrlich. Aber er wäre nicht bei Dir, wenn er Dich nicht lieben würde, darauf kommt es doch an. Wir haben alle unsere Mankos. Mal mehr, mal weniger und unsere Partner nehmen uns so, wie wir sind. Umgekehrt ist es doch auch so: Du siehst doch auch darüber hinweg, dass er zu dünn ist. Ihr seid Euch also nichts schuldig:))

Ich glaube, das Problem ist hier, dass Du Dich selbst nicht so annehmen kannst, wie Du bist. Wenn Du das könntest, dann hätte Dich seine Aussage nicht so sehr schockiert, kann das sein?
 
  • #10
Oh oh...eine Frage gestellt und alles ist in Schieflage. Warum machen gerade wir Frauen das immer, vorallem bei Männern, die verbal mehr als ungeschickt sind.

Es gab mal eine Studie über Männer und Frauen.
Bei einem Test lag ein knäul, wo das Ende oben rechts rausschaute.
Männer und Frauen sollten sagen, wohin das Ende zeig, wenn man von hinten guckt. Alle antworteten richtig aber die Männer waren schneller, Grund: die Frauen überlegten vorher, was die Frage überhaupt soll.

So hättest Du wohl umgekehrt vorher überlegt, was alles schön ist an ihm um die dünne Figur gar nicht zu erwähnen.
Denn mal ehrlich, dran gedacht dass er mit Haut und Knochen kein Adonis ist, hättest Du wahrscheinlich auch.
Aber der kurze Moment, wo Du nachdenkst über die Frage, den hättest Du zur Diplomatie genutzt.
Lt der Studie, haben aber einige Herren es nicht in sich, so zu denken.

Ich habe das Selbstbewusstsein leider auch nicht, kenne meine Schwächen und weiss das ich keine Massschönheit bin.
Würde ich so eine Frage stellen, würde ich um Diplomatie beten und für den Satz: ich finde Dich schön!

Ansonsten würde ich heute genauso beten, dass mein Verstand durch Logik, den fehlenden Charm meines Gegenübers ausgleicht.

Denn logisch ist: ich bin keine Elfe und das würde ich selbst nicht unter schön verbuchen.
Er ist ein dünner Hering, dass ist auch nicht gängig schön.
Aber wir haben all die Punkte, die uns liebenswert machen...fürs sich verlieben, fürs zusammensein, für Sex und für die Kinderplanung

Und logisch wäre dann auch: eine Tochter, mit seinen Genen, damit die keine Essstörungen bekommt und ein Sohn mit Deinen Genen, damit er ein stattlicher Mann mit tollem Gesicht wird.
Und der Fähigkeit zur Diplomatie, die er vom Vater nicht erben kann.

Und sehr froh wäre ich, wenn das meine Antwort zu seiner Aussage gewesen wäre und ich die Frage nach: bin ich schön....überhaupt nie stellen bräuchte
 
  • #11
Oh man, das so direkt zu sagen, ist aber ziemlich plump und empathielos von ihm, das hätte er sich besser verkneifen sollen. Da es dich offensichtlich beschäftigt, solltest du ihm vielleicht nochmal sagen, wie sehr dich diese Aussage verletzt hat, denn vielleicht hat er es wirklich einfach nicht gecheckt. Wenn ihr aber schon mehrere Jahre glücklich zusammen seid und Sex habt und sogar zusammen über Kinder nachdenkt, dann glaube ihm, dass er dich liebt. Natürlich gibt es immer attraktivere Männer und Frauen, aber es zählt ja eben nicht nur das Äußere, und wenn ihr regelmäßig miteinander schlaft, dann kann es ja so schlimm nicht sein, das war ein doofer Spruch. Sooo pummelig bist du doch auch gar nicht bei den Maßen. Wenn es dir jetzt aber weiterhin zu schaffen macht, dann mach doch ein bisschen Sport, ein- oder zweimal die Woche joggen oder so. Ich würde jetzt kein großes Abnehmprogramm starten für ihn, aber das macht ja auch Spaß, ist gesund und strafft den Körper langfristig etwas. Denn ich verstehe, dass du ihm natürlich auch optisch gefallen magst. Wenn ihr cool seid und wirklich offen darüber reden könnt, könntet ihr ja auch ein gemeinsames Projekt draus machen und zusammen ein bisschen sporteln. Durch Krafttraining und die entsprechende Ernährung könnte er nämlich zunehmen und etwas muskulöser werden, und durch Krafttraining und Ausdauer würdest du automatisch etwas abnehmen. Aber es sollte nicht verkrampft sein, sondern Spaß machen.
 
  • #12
Ehrlich gesagt wäre ich beleidigt. Ich glaube da würde ich mir nicht mal mehr die Mühe machen den anderen zu verstehen. Ich würde auch keinen Streit anfangen, oder Gemeinheiten um die Ohren hauen, aber ich würde gehen. Das ist für mich keine Beziehung. Auch das Thema mit dem Aussehen der Kinder, das ist mehr als unverschämt. So einen Mann würde ich nicht wollen. Ich glaube so richtig Liebe zwischen Euch ist das gar nicht, Zweckgemeinschaft trifft es wohl eher.
 
  • #13
Manche Männer sind einfach dermaßen unsensibel, wie Elefanten im Porzellanladen.
Mein Partner würde mir niemals ein schlechtes Gefühl geben, WEIL er mich liebt. Gerade das ist eine Eigenschaft, die ich an ihm liebe.
Diese knallharte Ehrlichkeit ist auch nicht immer die Königsklasse, wenn man weiß, dass man damit jemanden verletzt. Was bringt einem das?
Gerade wenn man den Anderen liebt auch mit seinen Macken.

Ich verstehe zwar, wie dein Partner es meint. Er liebt dich so wie du bist, auch wenn du nicht einem Ideal entsprichst.
Der Spruch mit den Genen ist andererseits wieder dermaßen dämlich. Manche Leute können ihre schrägen Gedanken nicht für sich behalten.
Wenn dann sage ich dem Partner sowas wie "hoffentlich erben die Kinder deine "blauen Augen". Aber sicher nicht im Umkehrschluss "hoffentlich erben sie nicht deine Gene". Da hätte ich das Gefühl, dass der Partner das gar nicht akzeptieren könnte. Es klingt jetzt schon nach Vorwurf.
Da hätte ich schon keine Lust mehr ein Kind zu zeugen. Natürlich würde das Kind eurer beider Gene erben. Der perfekte Mix eben.
Wenn er damit ein Problem hat, soll er sich jemand Anderen suchen.

Viele Leute verhalten sich dermaßen lieblos. Ich kann damit nichts anfangen.
 
  • #14
Ich habe ihn gefragt, ob ich ihm optisch gefalle ... Ich war geschockt und habe geheult. ... Ich war aber getroffen, da ich auch körperlich (nackt und unverhüllt) begehrt werden möchte. ... Jedoch muss ich zugeben, ... seinen dünnen Körper finde ich jedoch nicht attraktiv
Wieso fragst Du überhaupt solche Fragen, wenn Du darauf keine ehrlich Antwort vertragen kannst.

Du schreibst, dass Du seinen Körper nicht attraktiv findest, erwartest aber umgekehrt, dass er Deinen Körper attraktiv zu finden hat. Wieso meinst Du, Dinge vom Partner verlangen zu dürfen, die Du umgekehrt auch nicht erfüllst?

Hättest Du ihn angelogen, wenn er Dir solche Fragen gestellt hätte, ob Du ihn optisch attraktiv findest? Wie würdest Du es finden, wenn er Dir solche Fragen stellt, dann auf Deine ehrliche Antwort sauer bzw. tief getroffen reagiert und daraufhin Deine Liebe anzweifelt, indem er fragt, ob Du ihn überhaupt lieben würdest? Würdest Du derartige Infragestellungen nicht beleidigend finden?

Mit diesen Bestätigungsfragen (Findest Du mich schön? Liebst Du mich überhaupt?) kann man recht zuverlässig völlig unnötig eine funktionierende Beziehung kaputt machen. Kein Mensch hat Lust, wie in einem Verhör seinem Partner Dinge versichern zu müssen, dabei nicht ehrlich sein zu dürfen und stets aufpassen zu müssen, ja nur das Erwünschte sagen zu dürfen. Und da kein Mensch Gedanken lesen kann und oft gar nicht weiß, was der Gegenüber hören möchte, werden Gespräche fortan zu einem unangenehmen Mienenfeld. Denn der Gegenüber wird womöglich auch Drama machen, wenn man das Erwünschte nicht glaubwürdig genug vorlügt ("Höre auf mich anzulügen, ich sei attraktiv!").

Da Du seinen Körper selber nicht besonders attraktiv findest und ihn als Menschen bisher trotzdem mochtest, solltest Du eigentlich die Empathiefähigkeit besitzen, wie unsinning und unangenehm solche Verhör-Bestätigungsfragen für den Gegenüber sind, weil er darauf fast nur verlieren kann. Kaum einer mag lügen, aber Ehrlichkeit verträgt der Gegenüber halt auch nicht. Und so werden Gespräche mit dem Gegenüber eben nicht mehr als schön empfunden, sondern als ein stressiges Mienenfeld.

Und das findet kaum einer attraktiv. Wenn der Partner sich dann entlieben sollte, lag es nicht daran, dass er einen optisch nicht schön genug fand, sondern daran, dass stressige Mienenfelder keiner schön findet.
 
  • #15
Danke für eure Antworten!
Ich hatte ihn nochmal gefragt, wie er das mit der Vererbung meinte. Da sagte er, da hätte unsere Tochter wenigstens keine Probleme mit Mobbing (als ob es nicht auch andere Gründe zum mobben geben könnte), wenn sie seine Gene erben würde. (Scheinbar bezog er sich auf meine Mobbingerfahrung als Kind?!)

Auf Sport habe ich ihn bereits angesprochen - mehrfach. Er will partout kein Muskeltraining machen, er hasst es. Ich mag es gerne und mache es auch. Doch manchmal ist es für mich auch komisch, so einen Schlappi neben mir zu haben, da ich wohl fast mehr Kondition habe als er.
Er sagte mir daraufhin auch mal, dass er das Gefühl hat, ich wolle ihn ändern. Vielleicht stimmt das auch.
Jedoch, im Gegensatz zu mir, hat er weder Mobbing in seiner Vergangenheit erfahren, noch eine Essstörung gehabt - ich jedoch schon und er kennt meine Geschichte bis ins Detail.

Ja, von einem Sohn haben wir auch gesprochen. Daraufhin sagte er „unserer Sohn würde dann deine Gene bekommen, groß und muskulös sein, sein Opa (mein Vater) könnte ihm zeigen wie er Häuser baut..und unsere Tochter würde meine Gene erben. Da ist ja „für jeden was dabei!“
Ich fand das extrem oberflächlich. Daraufhin fing die Diskussion ja an..und wie sich herausstelle, treffe ich ja nicht sein Schönheitsideal.

Ich hab ihn gefragt, wie oder was kann er dann an mir lieben? Er meinte quasi als Analogie, (wir füttern öfters Schafe auf der Weide), ich sei so wie das eine Schaf, gefleckt, sieht ulkig aus, ist süß, aber nicht unbedingt ein Model. Er meinte das kann man lieb haben, weil es so kurios ist. So sei ICH auch.

Nun... Ist DAS Liebe?? Ich bin verwirrt...
 
  • #16
Würde ich so eine Frage stellen, würde ich um Diplomatie beten und für den Satz: ich finde Dich schön!
Das ist doch von vorne bis hinten gelogen.
Dann fragt man eben auch nicht.
Mein Partner würde mir niemals ein schlechtes Gefühl geben, WEIL er mich liebt. Gerade das ist eine Eigenschaft, die ich an ihm liebe.
Diese knallharte Ehrlichkeit ist auch nicht immer die Königsklasse, wenn man weiß, dass man damit jemanden verletzt.
Es ist nunmal so, dass man im Leben vorwiegend die Unwahrheit verletzten kennelernt.
Das muss er in der Mann in diesem Beispiel also nicht böse meinen. Und der Mann ist auch nicht dazu da, weibliche Unlogik toll zu finden.
Das ist Sache der Frau selbst.
 
  • #17
Mhh...
Ich muss sagen mich hätte das auch getroffen.

Natürlich tut es das.

Nun kommt das große ABER:

der Mann scheint dich wirklich zu lieben.

Ich habe sowas ähnliches schon mal zu meinem Partner gesagt, denn: Er ist schwer übergewichtig, schon immer, hat einige Krankheiten wie Asthma, Hornhautverkrümmung, Schlafabnoe, Allergien. etc.

Meine Familie hat Glück. Wir erfreuen uns alle bester Gesundheit, Erbkrankheiten liegen bei uns nicht in der Familie und schlank sind wir auch alle.
Natürlich wünsche ich mir all das für meinen Nachwuchs. Und natürlich wünschte ich mir für meinen Partner, dass all das nicht vorhanden wäre. Auch nicht das schwere Übergewicht. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde er gefiele mir mit 40 Kilo weniger nicht besser, er wäre dann auch wesentlich gesünder.
Aber ich liebe ihn unendlich. Und ich begehre ihn. Wir sind schon Jahre zusammen und ich kann trotzdem nicht die Finger von ihm lassen.

Dein Partner hat das vielleicht auch einfach nur sehr klobig ausgedrückt.

Habt ihr Sex, fast er dich an - von sich aus ?

Dann begehrt er dich auch und zwar nicht NUR für deinen Körper, sondern für alles was du bist.
Und das ist etwas wunderschönes, auch wenn man natürlich gerne auf deine Frage was anderes hören wollte. Völlig verständlich.

LG,

W30
 
  • #18
Auf Sport habe ich ihn bereits angesprochen - mehrfach. Er will partout kein Muskeltraining machen, er hasst es. Ich mag es gerne und mache es auch. Doch manchmal ist es für mich auch komisch, so einen Schlappi neben mir zu haben, da ich wohl fast mehr Kondition habe als er.
Er sagte mir daraufhin auch mal, dass er das Gefühl hat, ich wolle ihn ändern. Vielleicht stimmt das auch.

Nun... Ist DAS Liebe?? Ich bin verwirrt...
Mensch Lisa, ihr tut euch da beide überhaupt nichts.
Du möchtest einen muskulösen Mann, er eine schlanke Frau. Die Aussagen von ihm aus deinem Eingangspost kann man als Retourkutsche verstehen.

Entweder lasst ihr den Anderen so sein, wie er ist oder ihr trennt euch. Verändern wollt ihr euch aus eigenen Stücken anscheinend nicht.
Eins kann ich dir aber versichern, andere Partner haben andere Macken/ Schönheitsfehler etc
 
  • #19
Danke für eure Antworten!
Ich hatte ihn nochmal gefragt, wie er das mit der Vererbung meinte. Da sagte er, da hätte unsere Tochter wenigstens keine Probleme mit Mobbing (als ob es nicht auch andere Gründe zum mobben geben könnte), wenn sie seine Gene erben würde. (Scheinbar bezog er sich auf meine Mobbingerfahrung als Kind?!)

Auf Sport habe ich ihn bereits angesprochen - mehrfach. Er will partout kein Muskeltraining machen, er hasst es. Ich mag es gerne und mache es auch. Doch manchmal ist es für mich auch komisch, so einen Schlappi neben mir zu haben, da ich wohl fast mehr Kondition habe als er.
Er sagte mir daraufhin auch mal, dass er das Gefühl hat, ich wolle ihn ändern. Vielleicht stimmt das auch.
Jedoch, im Gegensatz zu mir, hat er weder Mobbing in seiner Vergangenheit erfahren, noch eine Essstörung gehabt - ich jedoch schon und er kennt meine Geschichte bis ins Detail.

Ja, von einem Sohn haben wir auch gesprochen. Daraufhin sagte er „unserer Sohn würde dann deine Gene bekommen, groß und muskulös sein, sein Opa (mein Vater) könnte ihm zeigen wie er Häuser baut..und unsere Tochter würde meine Gene erben. Da ist ja „für jeden was dabei!“
Ich fand das extrem oberflächlich. Daraufhin fing die Diskussion ja an..und wie sich herausstelle, treffe ich ja nicht sein Schönheitsideal.

Ich hab ihn gefragt, wie oder was kann er dann an mir lieben? Er meinte quasi als Analogie, (wir füttern öfters Schafe auf der Weide), ich sei so wie das eine Schaf, gefleckt, sieht ulkig aus, ist süß, aber nicht unbedingt ein Model. Er meinte das kann man lieb haben, weil es so kurios ist. So sei ICH auch.

Nun... Ist DAS Liebe?? Ich bin verwirrt...
Sie Beide führen ja merkwürdige Gespräche! Sie zerreden alles. Er kann sich offenbar nicht gut ausdrücken. Warum müssen Sie denn alles so zerpflücken? Mein Eindruck ist, er liebt Sie, aber er drückt sich oft ungeschickt aus. Und Sie projizieren Ihre immer noch bestehenden Körper - Probleme auf ihn. Sie sollten es nochmal mit dem Abnehmen probieren. Und kein Kind bekommen, denn es passiert bei manchen Müttern, dass sie dadurch noch größere Probleme mit ihrem Körper bekommen.
 
  • #20
ich sei so wie das eine Schaf, gefleckt, sieht ulkig aus, ist süß, aber nicht unbedingt ein Model. Er meinte das kann man lieb haben, weil es so kurios ist. So sei ICH auch.
Was ist das? Ein Kompliment? Ich denke, das würde keine Frau gern hören wollen von ihrem Freund.

Welche Frau möchte von ihrem Freund als "ulkig" oder "kurios" wahrgenommen werden?
Ich hätte ein Problem mit solchen Aussagen.
 
  • #21
Ich habe ihn gefragt, ob ich ihm optisch gefalle (weil er meinte, falls wir Kinder haben sollten, dass unsere potentielle Tochter wohl hoffentlich seine Gene kriegen würde). Daraufhin war ich sauer, denn er ist dünn (1.80, 69kg), ich kräftig (1.68, 73kg).
..auf meine Antwort, ob ich ihm gefalle, sagte er, „ja du hast ein schönes Gesicht“ und mit dem Rest könnte er sich ARRANGIEREN. Ok, da habe ich erstmal geschluckt. Arrangieren also.
Ich war geschockt und habe geheult. Ich fragte, ob er mich überhaupt lieben würde. Er meinte, „ja klar liebe ich dich“.
Er meinte, „dein Herz ist schön, deine süße Art, wie du dich über Kleinigkeiten freust“, „dein Gesicht ist hübsch und in langen Kleidern siehst du schön aus“.

Ich war aber getroffen, da ich auch körperlich (nackt und unverhüllt) begehrt werden möchte. Zumal ich eh Komplexe wegen früheren Mobbings habe, ich Sport mache, mich gesund ernähre, es jedoch Genetik ist (meine ganze Familie ist korpulenter) und ich nach 34 J. , einigen schweren Essstörungen, endlich zur eigenen Akzeptanz komme, war das natürlich ein Schlag, da dieses Thema nicht unbelastet für mich ist."
Das ist für mich zickiges Verhalten!
(in einem anderen Thread wird dieses Thema gerade diskutiert).

Stell anderen Menschen keine Frage, wenn Du die Antwort nicht verträgst!

Du hast Komplexe, du hast damit Probleme und nicht die Wunschfigur, wie Du selbst schreibst. Er hat es nur bestätigt auf DEINE Frage hin. Das hat m.M.n. nichts mit fehlender Empathie zu tun, meine Damen!
 
  • #22
Stell dir einfach mal vor, es wäre umgekehrt und es würde nicht um das Gewicht, sondern um die Größe gehen. Du wärst die 180cm groß und er 168cm! (die jeweiligen Gewichte mal bei Seite gelassen)

Glaubst du wirklich, dass ein kleiner Mann von seiner größeren Frau erwarten würde, dass das kein Kompromiss ist, weil er sonst ganz tolle Qualitäten als Mensch hat? Was denkst du, wieviele kleine Männer bohren ständig nach und erwarten, dass die größere Frau sich in der Weise äußert, dass sie Zwerge total schnuffelig findet und voll darauf steht?
Der kleine Mann ist stotz drauf, dass er eine große Frau hat und hofft, dass ein männlicher Nachkomme größer als er selber wird! (Dass ihre Gene durchschlagen)

Warum muß nur beim Gewicht und insbesondere, wenn es Richtug Frau mit dem Malus geht, alles immer politisch korrekt sein?

V.m50
 
  • #23
Du füllst seine Lücke aus und er Deine.
Passt doch, keiner mag den Körper des anderen, aber bevor man alleine ist, arrangiert man sich eben.
 
  • #24
Ich fand das extrem oberflächlich. Daraufhin fing die Diskussion ja an..und wie sich herausstelle, treffe ich ja nicht sein Schönheitsideal.
Ich bin etwas ratlos. Er trifft ja auch nicht deins. Du willst ihn zum Muskeltraining überreden und siehst ihn als Schlaffi (??), aber bist dann sauer, wenn er wiederum mit sowas kommt? Ihr habt wirklich eine seltsame Art, eure Liebe zu zeigen. Irgendwie scheint ihr beide so unzufrieden mit dem anderen zu sein, obwohl ihr euch doch liebt? Das Schaf-Kompliment reißt mich auch nicht vom Hocker, "ulkig" und "kurios" wär ich nicht gern für meinen Freund. Aber irgendwie seid ihr ja beide so? Ich versteh schon, dass man mal über zukünftige Kinder philosophiert, aber euch darüber zu streiten, welche Gene jetzt von wem vereint werden sollen - das sind doch total ungelegte Eier und kann eh nicht beeinflusst werden von eurer Seite. Warum entzündet sich an sowas eine Diskussion?
Wenn ihr glücklich miteinander seid, wäre es vielleicht gut, das Thema einfach ruhen zu lassen. Keiner von euch findet den anderen aussehenstechnisch mega heiß, da seid ihr ja immerhin auf einer Linie. Wenn der Rest passt, freut euch doch darüber.
 
  • #25
Woran macht ihr fest, dass ihr liebt?

Hast Du nie gemerkt, dass er Dich nicht sonderlich begehrt so wie die anderen Männer? Hast Du ihn je richtig begehrt?

Ok, Du schreibst, dass ihr euch in Gesichter und Charaktere verliebt habt. Das ist durchaus schön. Aber wenn man sich nicht richtig sexy findet, bleibt das trotzdem ne Notlösung.

Ich persönlich finde "einen bestimmten Typ haben" schon bei vielen viel zu beschränkt, aber das ist ja nur meine Ansicht, jeder muss das selbst wissen. Und anscheinend merkt ihr gerade, dass ihr einander dieses Ideal des jeweils anderen nicht wirklich erfüllen könnt. So viel Toleranz gibt es bei euch dann doch nicht, dass DIE ART, WIE ihr Sex habt, das Figur"problem" überstrahlt. Konntest Du und konnte er wohl nur rausfinden mit Partner/in, die einem anderen Ideal entspricht, aber nicht dem eigenen.

Das ist doch von vorne bis hinten gelogen.
Dann fragt man eben auch nicht.
Naja ... Eigentlich würde ich davon ausgehen, dass der Mann mich schön findet, wenn er mit mir zusammensein will. Ergo würde ich denken, dass so eine Frage durchaus eine positive Antwort brächte, und mich auch vor den Kopf gestoßen fühlen, wenn auf einmal rauskommt, dass ich gar nicht sein Typ bin.
Aber hier haben ja beide versucht, optisch Kompromisse zu machen, sie finden sich gegenseitig nicht sexy. Und vielleicht war seine Äußerung sogar ne Retour für ihre Bemühungen, ihn zum Krafttraining zu bewegen?
 
  • #26
Ehrlich gesagt, würde eine Frau mir das sagen, ich würde sie ohne wenn und aber ganz schnell verlassen, das sitzt was er dir gesagt hat, eine liebende Person sagt sowas überhaupt nicht, diese Beziehung wird nach meinen umfangreicben Erfahrungen nicht halten, spätestens wenn er eine Frau trifft, deren Figur ihm gefällt und die Frau ihn nimmt, ist er weg ganz schnell weg vom Fenster! Lieber jetzt beenden, statt erst, wenn Kinder schon da sind! Es werden dir ein paar Frauen was anderes sagen, z. B. nimm das nicht so ernst, was absoluter Blödsinn ist, nichts anderes als ein Schönwetterratschlag, jede Frau muss den Mann ernst nehmen, was er sagt, der Mann macht das, meistens was er sagt, manchmal habe ich das Gefühl, dass bestimmte, unglückliche Frauen an Frauen Tipps weiter geben, damit sie auch unglücklich werden, hart aber wahr!!
Bei mir ist es genauso in der Beziehung, seit Jahren bekomme ich in aller Ehrlichkeit, (mein Freund redet leider ehrlich naiv daher was er denkt wie ein 5 jähriger) ständig zu hören er findet meinen Körper sexuell nicht anziehend, ich werfe unsere besten Jahre weg wenn ich nicht abnehme usw. Bei uns kommt leider dazu dass er dann wenn ich sage er liebt mich nicht einwirft dass ich ja erst in der Beziehung zugenommen habe und er ja schon mich will aber mich +dünner und nicht etwa eine andere ihm da besse rgefallen würde. In seinem worldranking komme quasie an Stelle 1 ich dünn, dann Stelle 2 ich "dick" und danach irgendwelche anderen.

Jetzt habe ich seit langem etwas abgenommen, sozusagen die hälfte von dem gewünschten, ich habe ca 5 % meines Gewichts abgenommen, ca 10 % hatte ich davor zugenomen . Ich merke eine Veränderung, aber zufrieden bin ich nicht. Wenn ich mir vorstelle wie es sein müsste dass ich mir ständig erträume dass mein freund eine andere figur hätte, zb 10 kg mehr und ich mir erst dann den Sex toll vorstelle kann ich auch nicht anders als gekränkt zu sein. Mal sehen wie es sein wird wenn ich wieder mein altes Gewicht habe, ob ich ihn dann noch ertragen kann und seine Rechnung überhaupt aufgeht.
 
  • #27
Ich wundere mich immer wieder, dass der Partner für manche Menschen dem gängigen Schönheitsideal entsprechen muss, damit man ihn gut findet. Bzw. in anderen Fällen (wie bei euch), man jemanden nimmt, der nicht dem eigenen Typ entspricht. Es gibt doch für alles Abnehmer, die genau das wie man aussieht mögen. Ich habe bisher meine Partner immer attraktiv gefunden, auch wenn diese nicht dem gängigen Ideal entsprechen. Ich fand einfach das Gesamtbild attraktiv und habe nicht über die Bewertung von Details nachgedacht.

Ich finde es auch sehr sehr traurig und schlimm, wie er über die Sache mit den Genen spricht. Für mich heißt das er möchte keine kräftigen Töchter, kräftige Töchter hätten für ihn einen Malus. Und dann auch noch, dass dieser Malus ja bei dir vorhanden ist und du ihn nicht an eure Töchter weiter geben sollst, dass deine Gene so schlecht wären, dass er hofft du gibst sie nicht weiter. Das ist eine tiefe Beleidigung.
 
  • #28
Hallo Lisa, ich denke, dein Partner war in dem Moment einfach nur sehr ehrlich und hat nicht clever nachgedacht. Sowas sagen Männer ja meistens, wenn sie untereinander beim Männerabend reden. Ich finde es unhöflich, dass er dir das so direkt sagt.

Wahrscheinlich ist es wirklich so: Du bist optisch nicht seine Traumfrau, aber er liebt dich trotzdem. Denn seine optische Traumfrau würde er wahrscheinlich im echten Leben nicht bekommen.

Ein Bekannter von mir hat auch mal gesagt: Seine Freundin ist optisch keine 10, aber es stimmen eben viele andere Sachen für eine feste Beziehung. Du musst wissen, ob du damit klarkommst oder nicht. Ich persönlich bin lieber mit einem optischen Durchschnittsmann zusammen, der mich gut behandelt, als mit einem Playboy, der mir fremdgeht. Vielleicht denkt dein Freund genauso?
 
  • #29
Naja ... Eigentlich würde ich davon ausgehen, dass der Mann mich schön findet, wenn er mit mir zusammensein will.
Es gibt einige Menschen die attraktiv sind und es auch ein Leben lang bleiben. Diese lasse ich jetzt mal aussen vor.

Gehst Du wirklich davon aus, dass die ganzen Ehemänner und Ehefrauen welche in unserem Land seit 20-30 Jahren (und länger) zusammenleben leben und nicht zur obigen Gruppe gehören, alle blind vor Liebe sind ?
So naiv kannst Du nicht sein.....

Ich denke, das Aussehn spielt für Frauen in genau dem Maße eine wichtige Rolle, in welchem sie ihre Rolle innerhalb der jeweiligen Beziehung (und auch der ganzen Gesellschaft) definieren.
Wenn eine Frau ganz besonders passiv verhält ist es zur Befriedigung ihre Wünsche und lebensträume meist sinnvoll, dass sie sehr reizvoll aussieht (und sich ggf. auch so verhält). Wenn sie anders ihre Ziele erreichen will, müsste sie ihr gefühltes Rollenbild ein Stück weit verlassen.

Ich glaube auch nicht, dass wir Männer in dieser Hinsicht durchgehend so naiv wie Frauen, sind.
Zwar kann man uns auch tief treffen, wenn man uns bemängelt oder ablehnt, aber wir bewerten unsere eigene Optik einfach nicht so hoch, weil wir bemerken, dasseine nachteilige Optik relativ gut kompensieren können, wenn wir das männliche Rollenschema einfach tiefer auswalzen. Jaja, schön ist das nicht.

Ich nehme an, so wird der Ehemann der FS auch in etwa denken.

Darum ist die FS auch so getroffen.

Ob ihr dünner Mann das wirklich als Retourkutsche gemeint hat, wage ich zu bezweifeln.

Er wird wohl andere Probleme, als dieses, haben und hat der FS einfach relativ unkaschiert seine Meinung gegeigt. Geschickt war das von ihm sicher nicht.
Gemein aber eben auch nicht.

Die FS sollte es als (hier nicht besonders konstruktive) Kritik verstehen und die Persönlichkeit als erwachsene Frau haben, damit sinnvoll umzugehen, bzw. dies auch angemessen zu ignorieren.
 
  • #30
Ich musste so schmunzeln bei der Beschreibung zu Deiner Frage.
Ihr macht Euch da aber Probleme, wo keine sind, denke ich. Hier waren schon Fragen von Frauen, die verlassen wurden, WEIL sie NICHT seinem Typ entsprachen.
Dein Mann liebt Dich, obwohl.....

Ich halte es komplett mit @Moona!
Aber er wäre nicht bei Dir, wenn er Dich nicht lieben würde, darauf kommt es doch an. Wir haben alle unsere Mankos. Mal mehr, mal weniger und unsere Partner nehmen uns so, wie wir sind. Umgekehrt ist es doch auch so: Du siehst doch auch darüber hinweg, dass er zu dünn ist. Ihr seid Euch also nichts schuldig:))
Ich glaube, das Problem ist hier, dass Du Dich selbst nicht so annehmen kannst, wie Du bist. Wenn Du das könntest, dann hätte Dich seine Aussage nicht so sehr schockiert, kann das sein?
Absolut!

Daraufhin fing die Diskussion ja an..und wie sich herausstelle, treffe ich ja nicht sein Schönheitsideal.
Ich hab ihn gefragt, wie oder was kann er dann an mir lieben? Er meinte quasi als Analogie, (wir füttern öfters Schafe auf der Weide), ich sei so wie das eine Schaf, gefleckt, sieht ulkig aus, ist süß, aber nicht unbedingt ein Model. Er meinte das kann man lieb haben, weil es so kurios ist. So sei ICH auch.
Nun... Ist DAS Liebe?? Ich bin verwirrt...
Was für eine süße Liebeserklärung!
Liebe Lisa, bitte schließe Frieden mit Dir, ihm, Euch beiden, und habt Euch einfach lieb, obwohl ihr Euch optisch beide nicht perfekt findet.

Einen Scheibenhonig auf perfekt und den optischen Optimaltyp!, wenn sich doch Trotz dessen, zwei Herzchen gefunden haben...
👩‍❤️‍👨