G

Gast

Gast
  • #1

Outing nach 1.Treffen: verheiratet/getrennt lebend statt single! 2 Kinder statt keine!

Nach über 30 mails und Telefonaten in den letzten 3 Monaten: Statt des bei EP angegebenen "single"-Status ist er verheiratet, bzw. getrennt lebend, und statt der Angabe "keine Kinder" hat er zwei Kinder. Für mich eine absolut unmögliche Lüge. Habe den Kontakt sofort beendet. Wie seht ihr das? Und warum glauben manche Männer, das sei eine Möglichkeit? Häufiger auch schon erlebt die Lüge in Bezug aufs Alter... Ohmann! Geht gar nicht. Wie soll denn da eine Basis für Vertrauen entstehen?!
 
  • #2
Lügen war schon häufiger Thema. Schau mal hier:
http://www.elitepartner.de/forum/tag/luegen.html
 
G

Gast

Gast
  • #3
Bei EP melden als Gefährdung für andere...
 
A

anoki

Gast
  • #4
Das ist schon hart, so ge- und dann enttäuscht zu werden. Solche Lügen kommen doch immer raus... und wenn nicht, dann laufen sie unterschwellig während der Beziehung weiter und belasten diese.

Wenn er schon seine Kinder verleugnet, dann trägt er den Ehering wahrscheinlich auch nur am Hochzeitstag...
 
G

Gast

Gast
  • #5
siri

der Mann ist unglücklich und verzweifelt. Wie könnte er sonst so dumm sein, so viel Energie in eine Begegnung zu investieren, die ziemlich sicher schief geht? Ich verstehe, daß du sauer bist, denn er ist nicht nur mit sich, sondern auch mit dir schlecht umgegangen.

Schade, daß es so dumme Menschen gibt, und schade, daß sie meinen, daß so etwas funktioniert.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Frauen machen das auch, keine Sorge (und wenn sie nicht bei dem Thema unehrlich sind, dann bei anderen). War aber nicht die Frage; vielmehr: Du hast völlig richtig gehandelt mit dem Kontaktabbruch.

Ob ich ihn jetzt melden würde, weiß ich nicht (er hat zwar gelogen, aber nicht wirklich jemandem "etwas getan") - ich würde eher davon abraten. Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir, daß Dir das zum ersten und letzten Mal passiert und Du in Zukunft nur noch an solche Männer gerätst, die es im positiven Sinn ernst mit Dir meinen.

Viele Grüße,
m/29
 
G

Gast

Gast
  • #7
Gratuliere, sehr gut gemacht! Möcht nicht wissen wie viele Männer das noch viel länger verschweigen.
Find sowas unmöglich, gleich während der Ehe eine neue Partnerin zu suchen,-außer die Scheidung läuft schon.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Da es gegenüber Getrenntlebenden, nach dem was ich im Forum so gelesen habe, erhebliche Vorurteile gibt, und sie z.T. pauschal aussortiert werden, kann ich nachvollziehen, wenn jemand stattdessen "ledig" ankreuzt.
Auch noch seine Kinder zu verheimlichen, finde ich dann doch zumindest sehr grenzwertig.

Allerdings: Wie du schon sagst, die Basis für Vertrauen soll im Wesentlichen erst noch entstehen. Er hat immerhin gleich beim ersten Treffen reinen Tisch gemacht. Wenn er wirklich mies wäre, hätte er die ganze Geschichte durchziehen können, bis er seinen Spaß gehabt hätte, und sich dann mit Kokodilstränen verabschieden können.

Deinen berechtigten Schock kann ich auch verstehen. Aber du hast es in der Hand, ihm und euch eine zweite Chance zu geben, wenn du meinst, dass es sich lohnt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
siri

#5

doch, er hat ihr etwas getan!
Er hat sie belogen und verletzt.
Das ist kein schöner Charakterzug
 
E

excuse-me

Gast
  • #10
Das hört sich jetzt vielleicht doof an, aber wir leben alle doch schon ein paar Tage länger auf dieser Welt und mittlerweile sollte uns fast nichts menschliches mehr fremd sein und uns nichts mehr unmöglich vorkommen, oder? Lügen scheint mittlerweile ein weit verbreitetes Übel zu sein.
Ob nun Single oder getrennt lebend - er ist offensichtlich alleinstehend. Ich würde mir seine Argumente anhören, warum er gelogen hat. Denn wenn man hier im Forum z.B. liest, dass einige Leute "Getrenntlebende" schon gleich aussortieren - tja, da könnte man vielleicht auf den dummen Gedanken kommen, falsche Angaben zu machen. Und wenn Kinder hier als "Altlasten" gewertet werden - na ...

Ich verabscheue es, angelogen zu werden. Trotzdem würde ich mir die Gründe dafür anhören wollen - und erst danach urteilen.
Jeder hat eine zweite Chance verdient, finde ich.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wer einmal lügt dem glaubt man nicht ...

Ich würde so schnell wie möglich das Weite suchen zumindest, wenn mir etwas an einer ehrlichen Beziehung liegt ...
 
V

Vicky

Gast
  • #12
Das Verhalten des Mannes ist schlichtweg nicht hinnehmbar. Du solltest ihn bei EP melden, damit er gesperrt wird, bzw. eine Mahnung in diese Richtung bekommt. Er hat Dir wochenlang Zeit und Aufmerksamkeit gestohlen.

Daß Du allerdings erst 3 Monate den Kontakt per mail und Telefon pflegst und es erst dann zu einem persönlichen Treffen kommen läßt, war nicht sehr geschickt. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Bloß nicht wochen- oder gar monatelang in der virtuellen Welt bleiben. Per mail und selbst am Telefon können viele Leute sowohl ernsthaft, wie auch locker und witzig rüberkommen. Man baut da eine Traum- und Erwartungshaltung auf, die so gut wie niemand in der Realität erfüllen kann. Ich habe auch mal über 4 Wochen mit einem Typen mails ausgetauscht bevor ich ihn getroffen habe. Das hatte allerdings auch den Grund, daß wir weit voneinander entfernt wohnen und es deshalb nicht so einfach war, ein Treffen zu arrangieren.

Andererseits würde ich auch nicht dazu raten, sich bereits nach 2 mails zu treffen. Etwas Vorauswahl und "Abklopfen" ist schon hilfreich. Ich habe es so gehalten, daß ein mail-Kontakt ca. seit ein, zwei Wochen bestanden hat und es zu einem regelmäßigen Austausch gekommen ist. Regelmäßig heißt für mich, daß man sich jeden oder jeden zweiten Tag eine mail schreibt. Muß ja nicht immer in epischer Breite sein. Aber jemand, der dazu schon keine Lust oder angeblich keine Zeit hat, hat jetzt schon zu wenig Interesse und würde sich in einer Beziehung bestimmt nicht stärker ins Zeug legen.

Was # 7 schreibt, kann ich nur bedingt nachvollziehen. Daß "getrennt lebend" sein und Kinder haben, den Kreis der potentiellen Kandidaten enorm reduziert, wird jeder feststellen, der sich hier im Forum (aber auch in der realen Welt) umschaut. Und es gibt sehr gute Gründe dafür, von solchen Leuten erst mal die Finger zu lassen. Diese Kandidaten sind eben schwerer vermittelbar, das muß man akzeptieren, weil die Befürchtungen dahinter meist kaum zu entkräften sind. Man sollte sich aber auch als jemand, der in diese Gruppe fällt, klarmachen, daß es keinen Sinn macht, diesbezüglich zu täuschen. Wenn die ablehnende Haltung auf einer echten Überzeugung basiert, wird man die nicht durch ein persönliches Treffen einfach wegwischen können. Mal abgesehen davon, daß die meisten Leuten natürlich zu Recht empört sind, derartig angelogen zu werden.

Diese Kandidaten sollen doch einfach zum Status quo stehen und sich einen Partner suchen, der ebenfalls getrennt lebend ist und am besten noch Kinder hat. Denen bleibt sowieso kaum was anderes übrig als in Zukunft patchwork-mäßig zu lieben. Und manche wollen das auch gar nicht anders. Das sind die richtigen potentiellen Partner - nicht aber Singles, die unverheiratete Singles ohne Kinder suchen.
 
  • #13
Versuche das nächste Mal nicht soviel Zeit in Mails und Telefonate zu stecken. Es ist bekannt,
dass im Internet gelogen wird. Also schnell treffen. Man hat dann noch keine emotionalen
Draht zu jemanden aufgebaut. Es ärgert dann nicht so sehr wenn man den Kontakt abbricht.
 
  • #14
Natürlich sollte man den Kontakt sofort beenden und ihn möglicjst bei EP melden. Das ist grobe Irreführung und schon regelrecht Betrug. Solche Kandidaten sollten ausgemerzt werden, da sie die gesamte EP-Plattform in Diskredit bringen.
 
  • #15
@#12: Wieder einer der Beiträge von Dir, den ich voll unterschreiben kann. Genau so ist es!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Auch ich halte überhaupt nicht viel von ellenlangen Telefonaten und langem Mailkontakt.
Ich muß einen Menschen sehen,spüren,wie ich mich in seiner Gegenwart fühle und besonders muß ich schauen ob sein Blick gerade und offen ist..Eine Methode,mit der ich fast immer gut gefahren bin.Sicher,eine Garantie gibt es nirgends,in keinem Bereich des Lebens..und schon garnicht bei der Partnersuche und jeder sollte seine ganz persönliche Art des Kennenlernens herausfinden und für sich praktizieren.
Wünsche allen viel Erfolg bei ihrer Suche
 
G

Gast

Gast
  • #17
So was ist Dir gegenüber eine Riesensauerei und wie soll er denn da Beziehungsfähig sein, wenn er schon nicht zu seiner Lebenssituation steht? Du hast es genau richtig gemacht, den Kontakt sofort abgebrochen!

Ach ja, ich bin männlich, getrennt lebend (Scheidung läuft), habe zwei Kinder und stehe zu diesen Fakten.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Zu 8,Frederika
Bin vollkommen Deiner Meinung. Das Internet ist schon anonym genug, was Ängste schafft und viele Internetagenturen haben durch solche Typen einen schlechten Ruf. Vor Jemanden, der seine neue Partnerschaft schon auf Lügen aufbaut, ist Vorsicht geboten. Unverzeilich, dass er seine zwei Kinder verleugnet und mit Netz und doppeltem Boden auf der Suche ist. Kann man so einem Vertrauen?
Ein großes Lob an EP, dass sie diese Frage ins Forum stellen. Macht weiter so
und schützt uns vor solchen Teilnehmer/innen.
Wünsche allen weiterhin viel Erfolg auf ihrer Suche nach einer erfüllten Partnerschaft.
 
  • #19
Da bin ich mittlerweile auch nicht mehr tolerant!
Ich habe der Versuchung, zu schummeln (die schon zugegebenmaßen da war) immer wiederstanden, und zähle zu den 'schwer Vermittelbaren' ( 3 Kinder, 52, w,).

Von einem potentiellen Partner erwarte ich von Anfang an Ehrlichkeit. Man kann sich, bevor man weiß, wie es weiter gehen wird, etwas zurückhalten, aber nie und nimmer lügen!!!

Dauert wohl länger, ehrlich unterwegs zu sein, aber die Schnellen (fürs Bett und sonstwie...) brauche ich auch nicht (mehr).
 
G

Gast

Gast
  • #20
siri

auch wenn ich selbst keine Anhängerin von all den no-gos bin, jeder hat das Recht, sie zu haben und eine selektive Auswahl zu treffen.

Natürlich habe ich viele Anfragen, wenn ich im Profil 24 Jahre alt und Millionärin bin, ohne Haustieren, Nichtraucherin, promoviert, umgänglich und freundlich. Nur irgendwann trifft man sich und dann platzt die Seifenblase. Wie größenwahnsinnig muß ich sein, um anzunehmen, daß mein Anblick und ein mehr oder weniger interessante Gespräch solche Lügen vergessen machen?
 
G

Gast

Gast
  • #21
un d Tschüß... was steht da noch ( hier ) zur Diskussion... oder fragst Du Dich in wirklichkeit: "warum passiert mir das".. an dem Ansatz ist vielleicht für die Zukunft was zu ändern .. der Test Schnee von gestern.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Habe ich (w26) auch so erlebt.

Er, Ende 30, Single, kinderlos entpuppt sich nach 2 Monaten als 40 Jahre alt, getrennt lebend mit 10-jähriger Tochter, die bald ohne Mutter wieder bei ihm einzieht, weil Mütterchen nochmal mal mit ebenfalls 40 ein Studium anfangen möchte. Er schläft ab und zu bei seiner Frau im Keller, um "den Kontakt nicht zu verlieren", "musste" mit in den Griechenlandurlaub, weil der schon lange im Voraus gebucht war (es war September und im Januar hatten sie ihn gebucht - alles klar!) und damit Töchterchen einen guten Anfang in der neuen Schule haben kann, muss er wieder dort übernachten.

Ach ja, der absolute Gipfel der Frechheit: Er hatte die letzte Woche, bevor ich ihn dann endgültig abserviert habe wenig Zeit, weil er mit Ehefrau zur Paartherapie musste. Paartherapie nicht Familientherapie. Eine absolute Frechheit!

Viele Grüße ;)
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich schließe mich mal wiedr gerne

#10 excuse-me

an - schade, dass Du kein Mann bist, wir würden uns sicher gut verstehen ;-)

Ich kann es auch nur sehr, sehr schwer und mit guter Begründung ertragen, wenn ich angelogen werde. Andererseits ist es wissenschaftlich erwiesen, dass WIR ALLE mehrfach am Tag lügen, die Unwahrheit sagen! Drum sollten wir auch die "Kirche im Dorf" lassen und mit unseren Reaktionen nicht übertreiben!

Er hat sein Profil "geschönt", um seine Kontaktchancen zu steigern. Das tun wir alle, mehr oder weniger, bewusst ode unbewusst. Wir möchen uns schließlich von unserer besten Seite präsentieren. Und dass sein Verhalten berechtigt ist, zeigen viele Einträge hier im Forum!

Wenn er direkt beim ersten Treffen diese Punkte geklärt hat, dann würde ich hier nicht von einer Lüge Dir persönlich gegenüber sprechen. Er hat nur alles daran gesetzt, dass es zu diesem Treffen übrhaupt kam. Wenn er Dir ansonsten sympathisch ist, stehe Deinem Glück nicht im Weg und gib ihm eine weitere Chance. Du findest in kürzester Zeit heraus, ob er noch an seiner alten Beziehung hängt oder frei für Dich ist. Denn dafür ist auch eine Scheidung keine Garantie!

Ist es nicht schlimm genug, dass Kinder !!! ein Hindernis sind, einen neuen Partner zu finden!
Das finde ich persönlich, ist wirklich skandallös!
w/46*
 
Top