G

Gast

  • #1

Parallelkontakte

Bei einem Treffen fragte mich das Date, ob ich schon weitere Dates in Planung hätte, was ich verneint habe. Ich stellte die Frage zurück und erhielt die Antwort, dass sehr bald noch andere Treffen anstehen würden. Das kam bei mir nicht so gut an, denn das hat leider die Stimmung etwas getrübt.

Meine Frage lautet: Sollte man das Thema Parallelkontakte bei einem ersten Date ansprechen? Ich denke wenn man jemanden trifft, den man gut findet und wiedersehen möchte, sollte das kein Thema sein oder sehe ich das falsch?
 
G

Gast

  • #2
Wenn bei einem ersten Date die Frage nach Parallelkontakten kommt, heißt das meistens, dass der Fragende kein weiteres Interesse an diesem einen Datepartner hat. m43.
 
G

Gast

  • #3
Die Frage nach Parallelkontakten beim ersten Date ist in meinen Augen ein absolutes No-go und genauso ungehörig wie Bemerkungen über die/den Ex, Beziehungs-/Eheprobleme oder Erzählungen über bereits absolvierte Dates. Hier fehlen in meinen Augen Takt- und Feingefühl!
 
G

Gast

  • #4
Wenn bei einem ersten Date die Frage nach Parallelkontakten kommt, heißt das meistens, dass der Fragende kein weiteres Interesse an diesem einen Datepartner hat. m43.
Eher das Gegenteil.

Oder auch gar nichts. Es kann völlig argloser Talk sein. Das gemeinsame Thema Online-Partnersuche bietet sich halt nun mal bei einem ersten Date an, um einfach ins Plaudern zu kommen, das muss doch absolut nichts mit Kalkül und Hintergedanken zu tun haben.
 
  • #5
Parallelkontakte sind beim Onlinedating erst mal ganz normal. Man sollte sich davon nicht unter Druck setzen lassen. Du scheinst dich jedoch unwohl damit zu fühlen, weil er das so handhabt und auch offen darüber spricht.

Aber es geht doch darum, Menschen zu treffen und zu schauen, ob man sich weiterhin treffen möchte. Es ist doch recht unwahrscheinlich, dass man nur ein Date braucht, und schwupps ist man in einer neuen Beziehung.
Wichtig ist nur, dass beide Flirtpartner wissen, wann es Zeit ist exklusiv zu werden und sich auf den anderen einzulassen. Ab dann sind Parallelkontakte tabu.

Es gibt hier jede Menge Threads zum Thema Parallelkontakte und auch im Magazin sind einige Artikel zu dem Thema. Viel Spass beim stöbern.
 
G

Gast

  • #6
Nein, würde ich definitiv nicht ansprechen, wenn ich wirklich Interesse am Gegenüber hätte, ganz im Gegenteil. Vermutlich würde ich sogar die noch folgenden Dates absagen oder allenfalls aus Höflichkeit oder Neugierde, aber mit einer deutlich geringeren Erwartungshaltung, wahrnehmen. Finde ich völlig unangebracht und würde ich auch nur dann tun, wenn ich dem anderen mitteilen wollte, dass es nichts wird mit uns und auf jeden Fall noch genügend bessere Kandidaten in Reserve sind.
w, 42
 
  • #7
Sowas ist geschmacklos und verletzend.

Männer mögen für sowas tausend gute Argumente finden. Aber für Frauen ist sowas zu hören - m.E. verletzend und belastend.

Selbst in Bewerbungsgesprächen für einen Job höre ich keine Anmerkungen, daß man sich auch andere Bewerber anschaut.(selbst wenn es zutrifft)

Parallelkontakte mögen durchaus sein - aber sowas nennt man nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #8
Selbst in Bewerbungsgesprächen für einen Job höre ich keine Anmerkungen, daß man sich auch andere Bewerber anschaut.(selbst wenn es zutrifft)
In meinem Job muss ich öfter (auf Arbeitgeberseite) Vorstellungsgespräche führen. Es ist völlig normal zu sagen, dass der Bewerber es in die engere Auswahl geschafft hat, wir aber auch noch weitere Gespräche führen. Schon allein um den Zeitrahmen zu verdeutlichen bis es in die nächste Runde geht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #9
Selbst in Bewerbungsgesprächen für einen Job höre ich keine Anmerkungen, daß man sich auch andere Bewerber anschaut.(selbst wenn es zutrifft)

Parallelkontakte mögen durchaus sein - aber sowas nennt man nicht.
So seh ich das auch. Im Geschäftsleben gilt die goldene Regel: Erwähne nie die Konkurrenz. Und in diesem befinden wir uns beim Online-Dating schließlich, oder?? Egal. Es gilt die international übliche (und deshalb, verzeiht mein Aufschneiden, englische) Devise: Don't ask me no questions and I tell you no lies...
 
G

Gast

  • #10
Ich hatte mal ein Date bei dem wir uns zum Abschied sehr leidenschaftlich geküsst hatten. Als mir die Dame danach eröffnet hatte, dass noch andere Dates anstehen, die sie jetzt nicht mehr absagen könnte, war der Ofen aus. So schnell kann es gehen, wenn man parallel fährt.... Ich kann dich gut verstehen liebe FS! Alles Gute!
 
G

Gast

  • #11
Wenn mir jemand eine solche Frage stellen würde und das beim ersten Date, wäre für mich die Sache gelaufen. Das ist schlussendlich ein ausdruck von mangelndem Interesse und sonst nichts.
Ich möchte zwar betonen, dass ich es in Ordnung finde, dass man mehere Dates parallell hat, solange es nur ums Kennenlernen geht und sich nirgends etwas ergibt. Aber bei einem Date den Datepartner nach anderen Dates fragen finde ich einfach daneben.
 
G

Gast

  • #12
Die ewige Frage nach Parallelkontakte.
Leider muss man (Frau) davon ausgehen das so gut wie jeder Internetbesucher diese hat.
Und deshalb scheitert meiner Meinung nach die Suche auch.
Es könnte ja immer noch was besseres kommen. Muss ein Mann nach mir tatsächlich noch andere Frauen treffen um dann zu wissen "Ich" bin es?
Ich habe noch die Vorstellung man verliebt sich, oder fühlt sich zumendest sofort sehr angezogen, und wartet die Entwicklung ab.
Ich möchte keine Parallelkontakte. Ich möchte mich auf einen Mann konzentrieren und nicht nach dem Date mit den vorherigen vergleichen.

Man stelle sich mal vor wie es im realen Leben wäre:
Ich sitze an der Bar, komme mit einem Mann ins Gespräch, wir sind uns symphatisch, tauschen Telefon-Nummern aus...ja und dann geht er zur nächsten Frau und das Spiel beginnt von neuem.

Spätestens da würde ich Telefonnummer weg werfen. Und genauso habe ich es Internet gehalten.

Die Frage wurde mir aber auch oft gestellt. Allerdings so in der Form: Na, eine Frau wie Du kann sich doch vor Zuschriften kaum retten. Meine Antwort war dann immer lächelnd: Na, da kannst Du mal sehen welches Glück Du hast. Du hast ein Date mit mir.
Gehe einfach locker und frech auf solche Fragen ein.
Viel Glück
 
G

Gast

  • #13
Ich (w 55) sehe das nicht so tragisch. Wir wissen doch genau, wie Onlinedating funktioniert und ich finde es kindisch, wenn man so tut als ob man unter 300 Vorschlägen nur ganz genau diesen einen Menschen für ein Date auswählt.
Wir lernen uns doch nicht so zufällig im Cafe oder der Bar kennen. Ich finde den Vergleich mit dem Job ganz gut, aber auch da kenne ich es so, dass man nach dem Bewerbungsgespräch sagt, dass man noch weitere Bewerber anschauen möchte und sich dann entscheidet. Wo ist das Problem, wir sind doch erwachsene Menschen.
Ich frage auch manchmal, ob der Mann schon viele Dates hatte und bisher gab das noch nie ein Problem. Da entstanden manchmal ganz interessante Gespräche. Für mich ist es egal, ob der Mann vorher oder nachher noch eine andere Frau datet. Entweder es passt oder es passt nicht und wenn ich ihm nicht gefalle, dann gefalle ich ihm auch nicht, wenn ich das einzige Date bin.
 
G

Gast

  • #14
Ich finde Parallekontakte in so einem frühen Stadium in Ordnung.

Es ist aber hochgradig unsensibel, taktlos und verletztend, darüber zu sprechen und/oder den Date-Partner danach zu befragen. Mir ist sowas nie passiert, aber ich kann mir gut vorstellen, dass nach so einer kalten Dusche die Sache für mich gelaufen wäre. Mit jemandem, der derartig wenig Fingerspitzengefühl hat, kann ich mir keine Partnerschaft vorstellen.

w
 
  • #15
Man sollte das Online-Dating wie bei einer Bewerbung ansehen. Das Anschreiben bzw. der
Lebenslauf wird genauso ins gerade Licht gerückt wie viele Profile hier halt. Und die Frage nach den
Parallelkontakten ist dann genauso selbstverständlich oder auch nicht, als wenn ein potenzieller Arbeitgeber
beim Vorstellungsgespräch fragt, ob man sich noch woanders beworben hat.

Manche fragen halt beim Date nach, um sich eine Bestätigung über den normalen Sachverhalts zu erhalten und manche sind dann darüber pikiert. Wer für sich schon beim 1.Date ein Exklusivrecht
für sich in Anspruch nimmt, sollte eventuell ein wenig Selbstreflektion betreiben.
 
G

Gast

  • #16
Die Plattform hier ist doch gerade so aufgebaut, dass man mehrere Anfragen gleichzeitig bekommt bzw. abschickt. Mal kommt gar nichts zurück und manchmal eben am Tag zwei oder drei (eher selten). Soll man da nur nach der Optik und den ersten paar Sätzen entscheiden, wenn man datet und dem anderen gleich abservieren. Das geben doch die Profile gar nicht her. Ich habe dazu meine Einstellung auch mittlerweile geändert. Früher habe ich geleich alles andere abgesagt. Das werde ich jetzt nicht mehr machen. Aber wenn es bereits beim ersten Treffen zum Austausch von Zärlichkeiten kommt, dann sollte man/frau schon alles ander absagen.
 
G

Gast

  • #17
Typische Nichtexklusivität bei Onlinebörsen hin oder her - es war blöd von deinem Date-Partner, dich überhaupt nach künftigen anderen Dates zu fragen, denn eine wirklich "richtige" Antwort kann es da nicht geben. Sagst du: Ja, ich habe noch drei weitere in der nächsten Zeit vereinbart, klingst du beliebig. Sagst du (wahrheitsgemäß): Nein, ich habe keine weiteren, klingst du nicht begehrenswert oder schon zu fixiert auf dieses eine Date. Oder wie auch immer dein Gegenpart das jeweils interpretiert hätte. Deshalb finde ich: Das Gespräch über Erfahrungen in der jeweiligen Onlinebörse kann interessant und witzig sein, aber eher so auf der Ebene "was man da für Typen trifft". Aber zu fragen (und darauf zu antworten), was demnächst noch so ansteht, das ist wirklich daneben. An deiner Stelle hätte ich nicht darauf geantwortet und schon gar nicht die Gegenfrage gestellt. Meine Antwort wäre je nachdem, wie ich meinen Date-Partner sonst so finde: Und was machst du mit der Antwort, wenn ich's dir sage? - oder so ähnlich - und dann hätte ich gleich in eine andere Richtung gefragt: Sag mir doch lieber, ...
Vielleicht versuchst du's beim nächsten Mal lieber so, wenn dich solche Fragen (und vor allem eventuell unliebsame Antworten) kränken.
Viel Glück noch (und nicht vergessen, auch im echten Leben zu gucken, vielleicht ist das eher deins)
 
G

Gast

  • #18
Vielleicht gibt es in dem Punkt einen Unterschied zwischen den Idealisten/Romantikern und jenen die eher pragmatisch handeln. Ich finde beides in Ordnung.

w/50
 
G

Gast

  • #19
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil......!
Die Frage (lt. FS) war doch nicht, ob Parallelkontakte an sich in Ordnung sind, sondern ob man/frau beim ersten Treffen offen darüber sprechen sollte. Einige Antworten sind hier völlig an der Frage vorbei.
Und wenn ich die Vorgehensweise beim (Online-)Dating jetzt schon mit Bewerbungsgesprächen im Job auf eine Stufe stelle.......die Kultur der Partnersuche wird immer armseliger!
 
  • #20
Und wenn ich die Vorgehensweise beim (Online-)Dating jetzt schon mit Bewerbungsgesprächen im Job auf eine Stufe stelle.......
Und warum nicht? Die Art des Kennenlernens ist doch sehr ähnlich. Vor dem ersten Treffen, hat man nur
schriftlich Kommuniziert und eventuell einen telefonischen Kontakt aufgebaut.
Eventuell war es sogar nicht besonders Waise, dass die FS beim ersten Date diese Frage beantwortet hat
und genauso die "angabe" des Herren, den die FS gedatet hat.

Ich habe bisher solche Fragen wie Parallelkontakte, Exen usw. kategorisch beim 1.Date abgeblockt, da
ich ja denjenigen der mir gegenüber ist besser kennenlernen möchte und hier nicht über Vergangenheiten
oder ähnliches philosophieren möchte.

Auf der anderen Seite gibt es ja auch wiederum keine "dummen" Fragen, sondern nur.........
 
G

Gast

  • #21
Parallelkontakt sind absolut in Ordnung, solange man noch auf der Suche ist. Während dieser Zeit bin ich niemadem verpflichtet, ihn exklusiv zu treffen. Allerdings würde ich das Thema an den Dates nicht aufgreifen. Sobald es aber ernst wird mit einem Date, und das auch wirklich auf beiden Seiten, dann wird es Zeit, die übrigen Kontakte zu beenden und sein Profil zu löschen.
 
G

Gast

  • #22
Ich finde es schon sehr ungeschickt, nach anderen Dates zu fragen. Es ist doch klar, dass man sich auch noch mit anderen trifft, das ist doch im realen Leben auch nicht anders. Wenn man das thematisiert, ändert sich die Stimmung schlagartig. Wie soll man sich auch fühlen, wenn man gesagt bekommt, dass da noch andere sind?
 
G

Gast

  • #23
Aber zu fragen (und darauf zu antworten), was demnächst noch so ansteht, das ist wirklich daneben. An deiner Stelle hätte ich nicht darauf geantwortet
Als ob es nicht genug andere Themen gäbe, über die man sprechen kann. Aber wenn es schon unbedingt sein muß, würde ich halt sagen "ja, es gibt da schon noch ein paar Damen (bzw. Herren), die mich auch ganz gerne kennenlernen würden". Damit ist alles klar und nichts gesagt.
 
G

Gast

  • #24
Warum sollte es auch nicht? Ich wäre mir für so eine Katalog-Art zu schade. Hier sucht sich jemand nur das beste Schmankerl aus, das bequem und gut zu vögeln ist und dazu hoffenlich sehr gut aussieht und ein gutaussendes Vorzeigeobjekt ist, womit man angeben kann, neben den guten Eigenschaften und Fähigkeiten, die die Frau besitzen soll. Schlechte Chancen für dich. Hier wird Konkurrenzhandeln aktiviert, Makel werden aussortiert - die Andere ist sowieso irgendwo besser als du! Es geht um Oberflächlichkeit. Kapierst du? Eine Art wie es in einer echten Liebe nichts zu suchen hat!

Der Typ Mensch sucht sich einen perfekten Roboter, der so ist, nach dem er lange sucht oder sich formen kann, wie er es braucht. Ein Dummchen, oder eine Hausfrau, oder eine geile Sexbombe, oder ein Barbypüppchen. Gleichzeitig hält er dich an der langen Hand, damit du eifersüchtig wird und abhängig von diesem Mann. Sowas zieht aber nicht.

Dramatisch für dich, wenn du dich in so eine Person verguckst! Ich rate dir, Finger weg von Männern dieser Art, am Besten auch sehr sporadisch mit Onlinebörsen umgehen. Einen liebevollen Partner findest du draußen, abseits der Internetwelt, aber selten daheim hinterm Pc in einer Illusionswelt, wo jeder sein kann, was er gerne darstellen will, und bestellen kann, was er gerne braucht. Tur mir leid für dich. Das ist nunmal Realität.

Wer wirklich einen Lebenspartner will, der sollte mal die Augen aufsperren, sich nicht soviel derart gefallen lassen und wieder zur Basis der Normalität zurückfinden - abseits der Internettechnik.
Was hindert dich daran, auch "Parallelkontakte" zu führen? Tust du das nicht in diesem Fall, bist du diesem Mann eh schon butterweich unterlegen, weil du dich lediglich auf ihn konzentrierst.
Geh also raus, lerne jede Menge Leute kennen. Du bist Single. Und probiere es im Internet nur ergänzend zu deinem echten Leben.
 
G

Gast

  • #25
Naja, wenn er schon so anfängt, dann weißt du ja, welchen Grad an "Sensibilität" du bei diesem Mann und Gesprächspartner zu erwarten hast. Lustig, aber manche Frauen können sich sowas 30 Jahre und mehr gefallen lassen.
 
G

Gast

  • #26
Lieber Gast @23 Eine tolle Aussage, endlich eine kluge Antwort. Genau wie Du es beschrieben hast denke und handle ich auch. Danke für Dein Beitrag.
 
G

Gast

  • #27
...es liegt in der Natur der Sache, dass das Internetdating haufig dazu führt, dass man anfangs einige Männer/Frauen gleichzeitig bzw. kurz nach einander dated. Das sollte allen Beteiligten ohnehin klar sein - es ist einfach überflüssig das zu erwähnen. Wenn man die "Konkurrenten(innen)" erwähnt, dann meiner Meinung nach auch, um sich künstlich aufzuwerten wie begehrt man doch sei!

Mir ist es passiert, dass ein sehr sympathischer "EP-Mann" mir gleich nach dem ersten Date von seinem Parallelkontakt erzählt hat, eine Frau die er angeblich kurz vorher im RL zufällig traf, mit der es "was Ernstes werden könnte" (obwohl er das zu diesem Zeitpunkt m.E. eigentlich in keinster Weise wissen konnte und selbst zugab, dass er sich nicht sicher mit ihr wäre und auch nicht verliebt in sie wäre) aber mich würde er auch ganz toll finden und an sich gerne kennenlernen. Damit hat er UNSEREN Kontakt von Anfang an unnötigerweise vergiftet! Denn er hat zwar erwähnt, dass da noch eine "andere Frau" ist... aber einfachsten Rückfragen (wie lange er sie nun schon trifft und wo im RL er sie denn zufällig getroffen hat) wich er aus! Ich wurde misstrauisch und "zickig"...

Er hätte es sich einfach sparen können das zu sagen und bis zu einem gewissen Zeitpunkt eben parallel daten (zumal ich glaube, dass er sie nicht im RL sondern eben auch durch EP traf) und sich dann entscheiden können, welche Frau er nun näher kennenlernen möchte.

Ich frage mich, ob "Ehrlichkeit" wirklich immer etwas mit Ehrlichkeit zu tun hat oder ob es evtl. nur Uneinfühlsamkeit ist oder noch ganz andere Motivationen (manipulative z.B.) dahinter stecken...
w,41
 
G

Gast

  • #28
@ all
woran erkennt ihr,ob die Frage von einem Mann oder einer Frau gestellt wurde?

@FS
Die Frage nach weiteren Dates halte ich für unhöflich und unpassend.
Ich habe immer nur weitere Dates geplant, wenn für mich klar war, dass ich den einen Mann nicht wieder treffen möchte. Und der hat es dann natürlich auch erfahren, dass es keine weiteren Treffen geben wird mit ihm.

Ich behandel immer jeden so, wie ich selbst auch behandelt werden möchte. Bin damit immer sehr gut gefahren.

w 49
 
  • #29
Gruselig. Mich hat zwar noch nie derartig taktlos wie die FS gefragt, ob ich noch weitere Dates "in Planung" habe. Ich würde es ohnehin leugnen.

Aber die Männer fragen mich häufig (!), wie das Online-Dating denn bei mir so läuft und welche Erfahrungen ich gemacht habe. Das finde ich fast genau so blöd. Was will jemand mit dieser Information? Wäre ich noch dort, wenn ich meinen Traummann bereits gefunden hätte? Wer gibt darauf bitte eine wahrheitsgemäße Antwort? Meine Standardantwort lautet politisch korrekt: Ich habe mich bisher mit wenigen getroffen und mich in niemanden davon verliebt. Und innerlich mache ich dann einen Minuspunkt.
 
G

Gast

  • #30
Aber die Männer fragen mich häufig (!), wie das Online-Dating denn bei mir so läuft und welche Erfahrungen ich gemacht habe. .
ich finde es prinzipiell nicht schlimm auf die Partnerbörse zu sprechen zu kommen - das ist, wie wenn man auf einer Hochzeit frägt "Braut oder Bräutigam?" oder auf einer Firmenweihnachtsfeier als Einstiegsgespräch eben die Firma benutzt. Das ist so weit ganz normal!

Problematisch wird es, wenn a) über Parallelkontakte abgelästert wird oder b) damit geprahlt oder gedroht wird oder diese c) herangezogen werden um quasi zu sagen "du bist wie ein ..., Rennpferd z.B., in der engeren Auswahl - hast Glück gehabt! Evtl. machst du ja in meinem Rennen den ersten Platz. Streng' dich an!".