• #1

Partner hat Gefühle für andere Frau

Hallo Miteinander,
seit über 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Meistens als Fernbeziehung, da wir an verschiedenen Orten wohnen/arbeiten.
Dieses Wochenende haben wir uns getroffen. Er hat mir nun eröffnet, dass er Gefühle für jemanden auf der Arbeit entwickelt hat. Sie haben sich wohl auf einer Feier letzte Woche geküsst. Allerdings liebt er mich noch und weiß nicht was er tun soll. Er will nun nachdenken..dann meldet er sich wieder.
Ich liebe ihn über alles, aber ich bin zutiefst verwirrt und nur am heulen.
Soll ich nun nichts tun? Ihn trotzdem anrufen oder schreiben? Oder selbstbewusst sagen, dass er sich gar nicht wieder melden braucht? Habe das Gefühl alles wäre falsch...
 
  • #2
Ich versuche gerade, mich in deine Lage hineinzuversetzen.

Liebeskummer - das ist meist ein Wechselbad der Gefühle. Wut, Trauer, dann wieder Gedanken an schönere Zeiten ...
Aber ich bin auch sehr stolz. Und Männer, die mich angeblich noch lieben, aber andere Frauen zärtlich küssen und vielleicht noch mehr ... da wäre mein Vertrauen erst mal ziemlich im Keller.

Ich glaube, ich würde nicht darauf warten, bis der Mann mit dem Nachdenken fertig ist, um mir dann seine Entscheidung mitzuteilen. Ich würde ihm wohl mitteilen, dass er sich nicht mehr zu melden braucht. Auch wenn ich noch so traurig wäre. Aber wenn mich ein Mann in Liebeskummer stürzt, habe ich immer diesen Drang, meine Würde zu bewahren bzw. wiederherzustellen.
 
  • #3
In einer solchen quälenden Warteschleife leidet jeder Mensch. Ich würde erstmal jeden Kontakt abbrechen, zum Selbstschutz.
Für Dich gibt es jetzt erstmal nichts zu gewinnen, nur er kann und sollte sich entscheiden.
So weh das auch tut: immerhin ist es fair, nicht hintenrum mehrere Beziehungen parallel anzuleiern, wie das viele machen. Er gibt Dir die Chance, Dich zu entscheiden, ob Du seine Entscheidung abwartest oder Dich abwendest und dann letzten Endes frei bist für jemand anderen.
Und falls Dir das jemand einreden will: "kämpfen" um Gefühle kann man nicht. Liebe ist ein Geschenk.
Alles Gute für Dich!
 
A

Ares

Gast
  • #4
Ich glaube, ich würde nicht darauf warten, bis der Mann mit dem Nachdenken fertig ist, um mir dann seine Entscheidung mitzuteilen.

Zustimmung. Wenn er mal nachdenken will, dann sollte er das tun, bevor er der FS weh tut. Selbstbewusstes Auftreten dürfte ihn eher ans Nachdenken bringen als Heulen und Wehklagen. Und wenn nicht, dann ist auch das eigene Selbstwertgefühl es wert, nicht alles mit sich machen zu lassen.
 
  • #5
Naja wenigstens hat er es dir beizeiten gesagt - so wirst Du nicht hintergangen. Wenn du jetzt den Kopf in den Sand steckst bist selber schuld wenn du ihn verlierst; sei stark, das is das einzige was hilft.

Aber wenn er mit der anderen was hat und für sie empfindet dann ist er nicht der Richtige für Dich - ganz einfach. Du bist keine Frau für die 2. Wahl, d. h. Du mußt Dich ggf. beizeiten trennen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Immerhin war er ehrlich und hat es dir gesagt, statt heimlich zweigleisig zu fahren, wie es so viele tun. An deiner Stelle würde ich zuerst mal nichts machen, jedenfalls nichts überstürzen. Sollte er mit der anderen aber noch weiterhin so intime Treffen haben oder haben wollen, dann würde ich Schluss machen. Hat ja keinen Sinn. Mal ein WE mit dir, dann die Abende unter der Woche mit ihr? Geht nicht.
 
  • #7
Liebe FS,
wie sahen nach 2 Jahren überwiegend Fernbeziehung denn Eure gemeinsamen Pläne aus? Gab es welche oder eher nicht - einfach so weiterlaufen lassen?
Meine Feststellung ist: wenn es in der Zeit keine gemeinsamen Pläne gibt, dass sich einer bewegt, damit aus der Fernbeziehung eine richtige Beziehung wird, dann dauert es mehr oder weniger lange, bis das Ganze auslaeuft. Wenn man keine gemeinsamen Planungen macht und dem keine Taten folgen lässt entfernen beide sich innerlich voneinander und einer oder beide sind für neue Kontakte im engeren Umfeld empfänglich, weil der Partner zu wenig auch in den Gedanken präsent ist.

Eine Aeusserung ist unmissverständlich: er denkt nach und meldet sich, d.h. möchte darin nicht von Dir gestört werden. M.E. solltest Du Dich auch zurückziehen und Dir Gedanken machen, was Du willst, ob Du ihm noch vertrauen kannst und wie die Beziehung sich verändern kann oder muss, damit dieses "Fremdflirten" nicht zum Dauerzustand in Eurer noch jungen Beziehung wird.
 
  • #8
Falscher Stolz bringt dich nicht weiter.
Wenn es für dich ein no-go ist, dass er jemand anderen küsst, dann trenne dich sofort. Die Alternative ist, herauszufinden, was ihm in der Beziehung fehlt.
Also lass ihn nachdenken, und nach einer Woche sollte er wissen, was er will. Und du auch.
 
  • #9
Wenn mein Freund zu mir sagte, er sei in eine andere Frau verliebt, würde ich ihn unverzüglich verlassen.
Unabhängig davon, ob etwas 'passiert' ist, küssen oder mehr.
Selbst wenn er überhaupt keine Chance bei ihr hätte.
Ich würde nicht auf seine Entscheidung warten.
Ich würde nicht mal bei ihm bleiben, wenn er mir sagte, er sei in sie verliebt, habe sich aber für mich entschieden.
Wenn er eine andere liebt, liebt er mich nicht ( genug ).

w 48
 
  • #10
Wenn er eine andere Frau überhaupt erst emotional so nahe an sich heran lässt und in letzter Konsequenz auch körperlich dann passt aber auch zwischen euch schon länger etwas nicht mehr. Eine Fernbeziehung ist immer eine Herausforderung, man führt einen unterschiedlichen Alltag, zwei verschiedene Leben. Da könnte ich mir vorstellen, dass sich auch eine gewisse Frustration breit macht wenn man den Partner nie so richtig um sich hat. Vielleicht liegt es daran vielleicht hat es auch ganz andere Gründe. Ich persönlich würde ihm ein Ultimatum stellen. Er missbraucht dein Vertrauen und da fände ich das nicht angebracht dich in eine ewige Warteposition zu setzen. Er ist zwar ehrlich in dem er sich mitteilt aber dann hätte er meiner Meinung nach auch über eine mögliche Lösung nachdenken sollen und die Beziehung reflektieren anstatt dich nur mit der Info stehen zu lassen, dass er eine andere geküsst hat. Ich würde ihm ein paar Tage geben und wenn er dann nicht weiß was er will würde ich einen klaren Schlussstrich ziehen ohne Rückkehrmöglichkeit.
 
  • #11
Ich schließe mich frei an.

Was soll das noch sein, wenn Dein Freund Gefühle für eine andere Frau hat und sie küsst? Das Küssen ist doch schon der Beweis, dass der Mann nicht zu seiner Beziehung mit Dir stehen kann, weil er sonst nicht zugelassen hätte, dass die andere Frau so nah kommen kann. (Vom emotionalen Standpunkt aus gesehen, denn hier geht es ja anscheinend nicht "nur um Sex". Im Sexfall sehen das die Menschen, die ihren Partner betrügen, ja anders und sind gefühlsmäßig ganz klar bei ihrem offiziellen Partner.)

Falls jemand sowas mit mir machen würde, könnte ich mich nie wieder wohl fühlen in einer Beziehung, weil er zweifelte, dass ich die richtige Partnerin bin.
Ich würde nicht auf seine Entscheidung warten, sondern selber Schluss machen.
 
I

iRobot

Gast
  • #12
Ich muss ehrlich sagen das er dich ja emotional schon betrügt wenn er an eine andere denkt ... und er hat sie ja auch schon geküsst. Ich weiß und kenne es selbst wenn man jemanden liebt dann möchte man ihn nicht so schnell und kampflos aufgeben auch wenn nicht wir die Fehler begangen haben . Aber hast du das nötig?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
seit über 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Meistens als Fernbeziehung, da wir an verschiedenen Orten wohnen/arbeiten.
Gefühle haben ihre Bedürfnisse. Solche Bedürfnisse wollen nicht darauf warten, bis die Partner/in mal wieder anwesend ist.
Da könnte ich mir vorstellen, dass sich auch eine gewisse Frustration breit macht wenn man den Partner nie so richtig um sich hat
Eben !

Was nützt ein Partner/in, wenn der ggf. nicht da ist, wenn man ihn im Arm halten, oder küssen will ?

Man sieht andere Paare, die in diesem Moment zusammen sein können. Die sich spontan treffen, umarmem und küssen können.
Während man genervt auf den Kalender schaut, wann man selber sowas wieder erleben darf.

Nach zwei Jahren Fernbeziehung = dabei viel warten und tlw. Verzicht, hätte ich vielleicht kaum noch Nerven dafür. Liebe kann nicht immer Alles überbrücken.
(m,53)
 
  • #14
Ich würde nicht mal bei ihm bleiben, wenn er mir sagte, er sei in sie verliebt, habe sich aber für mich entschieden.
Wenn er eine andere liebt, liebt er mich nicht ( genug ).

w 48
Nicht nur das, ich frage mich, ob die Männer schizophren sind, indem sie sich für die eine Frau entscheiden aber in eine andere verliebt sind?

Welcher Mann ist sooo bescheuert, sich nicht für die Frau zu entscheiden, die er auch wirklich liebt? Ausser die Neue will ihn nicht als ihren Partner. Wenn dieser Mann sich für die FS entscheidet, dann ist für mich eigentlich auch klar, dass er die FS liebt.

Aber ich würde auch nicht warten bis er sich entscheidet und mir seine Entscheidung mitteilt, sondern ich würde ihm eine E-Mail schreiben oder ihn anrufen und sagen: "Verlieben ist kein Willensakt und das passiert einfach, da du dich auch nicht willentlich in sie verliert hast, so ist es besser du versuchst es mit ihr und ich verabschiede mich von dir mit den besten Wünschen für deine Zukunft."

Wenn er noch Gefühle für die FS hat, so könnte ihn das sehr stark irritieren, weil sie nicht um ihn kämpft und ihn so leicht loslässt. Dann könnte sich tatsächlich das Blatt zu ihren Gunsten wenden, zumal die beiden schon zwei Jahre zusammen sind und einiges erlebt haben, was sie verbindet aber ihre Fernbeziehung sollte sich langsam in eine verbindlichere, engere Beziehung bewegen mit einem gemeinsamen Wohnen.

Eine Fernbeziehung sollte kein Dauerzustand sein, weil man sich dadurch auch emotional entfernt da das Paar auf Dauer nichts spontan unternehmen kann, wie einmal unter der Woche ins Kino oder ins Restaurant essen gehen kann.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #15
Ich denke auch, das hat sich erledigt für Euch beide, so traurig das auch ist. Du musst nun nicht in der Warteschleife verharren und Dich inzwischen verrückt machen lassen vor Liebeskummer. Lass ihn gehen...Auch ich spreche aus Erfahrung was Fernbeziehung betrifft. Wie @Vikky schon schreibt, man braucht konkrete Ziele und Planungen für eine gemeinsame Zukunft. Nach ca. 2 Jahren sollte sich was bewegen, sonst tritt man auf der Stelle und es passiert sowas..wie bei Dir jetzt. Alles Gute!
 
  • #16
Vielen Dank für Eure Worte und Meinungen dazu!!
Ich werde wohl ein paar Nächte darüber schlafen, auch für mich. Aber ich sehe es ähnlich, mehr als ein paar Tage sind nicht drin.
Das mit der Fernbeziehung sollte sich im Januar ändern, weil es wirklich mittlerweile sehr nervenaufreibend wurde. Ich muss aber auch zugeben, dass ich deshalb aktuell sehr wenig Zeit für ihn und seine Bedürfnisse hatte..
Ich bin ein Mensch der lieber etwas repariert, als es weg wirft. Mal sehen, ob er es ähnlich sieht, ansonsten bin ich eben zu gut für ihn. Was ich auf jeden Fall nicht akzeptiere, wenn er es mal mit der Anderen versucht und dann merkt, dass es nicht so toll ist. Da hört sogar bei mir der Spaß auf.
Kommt Zeit, kommt Rat!
 
  • #17
Liebe FS, das tut mir sehr, sehr leid für Dich.
Wenn ich das von meinem Partner erfahren würde, dann würde ich die Beziehung mit Sicherheit sofort beenden. Da spielt es für mich auch keine Rolle, ob es sich um eine Fernbeziehung handelt und man sich nicht immer sehen kann. Wenn ich meinen Partner liebe, dann bin ich ihm - und nur ihm - ihn Liebe verbunden, egal wo er sich gerade aufhält. Und dann komme ich doch gar nicht erst in Versuchung, mit einem anderen Mann anzubandeln, denn meine Gedanken und Sehnsüchte sind ganz allein bei ihm.
Liebespartner sind doch nicht einfach so austauschbar, nur weil sie gerade mal zur Stelle sind. Ich habe dafür überhaupt kein Verständnis und selbst wenn es nach so einer Episode weitergehen sollte: das Vertrauen, das Einzigartige, das Verbindende dieser Beziehung wäre für mich weg.
Ich wünsch' Dir ganz viel Kraft, um die richtige Entscheidung für Dich zu treffen.
 
  • #18
Wenn man mal alle politische Korrektheit beiseite lässt, sieht es wohl so aus, dass ihm die Fernbeziehung zu Dir mit gelegentlichem Treffen nicht ausreicht. Wenn Du damit leben kannst, dass er sich nebenher noch das nimmt, was ihm unter der Woche fehlt, dann schlag ihm eine offene Beziehung vor. Wenn Du das nicht willst, dann wird es auf eine Trennung hinauslaufen, so oder so.

Von unter Druck setzen / kämpfen / taktieren halte ich nichts, weil es das Grundproblem der Fernbeziehung nicht löst.

Außerdem... wie alt seid ihr? Was Du schreibst kommt gerade bei jungen Menschen (<30) recht häufig vor, manche sind einfach noch nicht bereit für eine dauerhafte Bindung.
 
A

Ares

Gast
  • #19
Nicht nur das, ich frage mich, ob die Männer schizophren sind, indem sie sich für die eine Frau entscheiden aber in eine andere verliebt sind?

Wir lesen hier mindestens wöchentlich Anfragen von Männern und Frauen, die jemand anderen getroffen haben und sich nicht mehr sicher sind, was sie wollen. Seiner Partnerin oder seinem Partner sollte man das mitteilen, bevor es zu irgendwelchen Intimitäten kommt und sobald man sich entschieden hat.
Die Partnerin, hier die FS, am "Entscheidungsprozess" teilhaben zu lassen, ist unsinnig, eigentlich sogar dumm. So wird im Grunde eine Entscheidung getroffen, sie macht sich berechtigt Gedanken und trennt sich unter Umständen, bevor er feststellt, dass er sich eigentlich gar nicht trennen will. Ehrlichkeit ist eine tolle Sache, aber braucht nicht darin überzugehen, dass man jeden Gedanken gleich mitteilt.
 
  • #20
Hallo bobonne,

Dein Freund ist emotional, mit seinem Herzen und in seinen Gedanken offenbar bei einer anderen... das wäre für mich sehr demütigend, wenn ich mich in Deine Lage versetze. Ich denke, so herabgewürdigt zu werden, auch ohne dass ein "böser Wille" dahintersteckt (denn für seine Gefühle kann er nichts), damit käme ich nicht zurecht. Denn das heißt, dass, aus welchen Gründen auch immer, ich nicht mehr seine "Prio 1" bin, sondern eine andere Frau sich in die Beziehung schleichen konnte, und somit irgendetwas in dieser Beziehung im Argen liegt, dass es überhaupt so weit kommen konnte... und ich denke auch, "gut" kann es jetzt nie wieder werden. Auch wenn das sehr schwer ist, würde ICH vermutlich rational handeln... d.h. die Beziehung beenden, auch wenn es furchtbar weh täte. Aber das tut es doch eh, oder nicht? Vielleicht wirst DU aber auch anders handeln. Es kann wohl niemand sagen, was richtig oder falsch ist in solch einer Situation. Bleibst Du sozusagen "brav" an seiner Seite und wartest seine Entscheidung ab, wirst Du in jedem Fall einiges Deiner Würde einbüßen...

Ehrlich gesagt glaube ich aber, dass die Ansage Deines Freundes von seiner Seite aus bereits ein Abschied und Beenden der Beziehung war. Eben ein Beenden für "Warmduscher". Aber wenn er schon so etwas sagt, denke ich in jedem Fall, dass da "mehr" ist mit der Frau und er sich nun aus Eurer Beziehung rausschleichen möchte... so sehe ich das.
 
  • #21
Ich würde wortwörtlich Beziehung beenden ! egal, ob Fernbeziehungen,Nähe oder zusammen wohnen, für mich ist aber nicht Nett was er dir gesagt hat. Ich will kein Beziehung heilen,wenn er für mich entscheidet. für mich bedeutet das: bin genug verletzt und mir das krank macht,wenn mein Partner keine Gefühle mehr für mich hat.Manche Männer sind armselig und nicht bedacht was treu in einer Beziehung bedeutet.meine Bekanntenkreis hat sein Lebenspartner aus der gemeinsamen Wohnung raus geworfen ,als er im puff war,um was zu trinken. Dein Partner hat sie geküsst, ist fremd Welt für mich.
Dir alles mutig und gut.
 
  • #22
Aber ich würde auch nicht warten bis er sich entscheidet und mir seine Entscheidung mitteilt, sondern ich würde ihm eine E-Mail schreiben oder ihn anrufen und sagen: "Verlieben ist kein Willensakt und das passiert einfach, da du dich auch nicht willentlich in sie verliert hast, so ist es besser du versuchst es mit ihr und ich verabschiede mich von dir mit den besten Wünschen für deine Zukunft."
Das halte ich auch für Sinnvoll. Denn! Wann wird es das nächste mal passieren, falls er noch einmal umschwenkt. Zieh dich zurück und warte nicht, ob er es " schafft" dich 100% zu lieben. Entweder ich liebe dich mit Haut und Haaren oder eben nicht. Ich weiß es ist furchtbar jetzt für Dich. Aber glaube mir. Wenn du abwartest und er sich plötzlich doch für die andere " entscheidet", dann wird es noch einmal eine ganze Ecke schlimmer für Dich. Vergeude keine Zeit für einen Menschen, der dich nicht so liebt, dass er solche Gedanken an eine andere Frau hat. Das ist nur Demütigung pur für dich. Du wirst ihn nie ganz für dich alleine haben. Lauf! Jetzt.
m44
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Die Partnerin, hier die FS, am "Entscheidungsprozess" teilhaben zu lassen, ist unsinnig, eigentlich sogar dumm.
Ich sehe das ähnlich!
Auch wenn ich grundsätzlich der Meinung bin, dass man über Gefühle reden sollte!
Aber wenn ich so etwas dem Partner mitteile, dann nur, wenn ich meine Entscheidung bereits getroffen habe!
Ansonsten sollte mich mein eigenes Interesse an einer anderen Person, nur dazu anregen über meine Beziehung nachzudenken und einzelne Punkte mit meinem Partner zu besprechen, damit die Ursprungsbeziehung noch eine Chance hat.
In dem Moment, wo ich so "ehrlich" bin...habe ich doch alles schon kaputt gemacht!
Mag sein, dass ich mein Gewissen dann erleichtert hätte aber meinem Partner hätte ich damit unnötig schwer belastet.
Ehrlichkeit in Ehren...nur wer noch nicht fremdgegangen ist, sollte versuchen zu reparieren und nicht zu demolieren!
 
Top