• #1

Partner kämpft nur weil ich es wollte..

Hallo,meinPartner(36)& ich(32)sind ein halbes Jahr zusammen.Letztens kam durch Zufall raus,das er mit einer fremdenFrau Nummern beim feiern austauschte &mit ihr schrieb.Es verletzte mich,da ich ihm vertraute&ich fuhr nach Hause&er tat einfach nichts,um es wieder in Ordnung zu bringen.Er stand da wie einStock,als ich fuhr.Nach 1 1/2Tagen kam noch immer nichts&ich fragte ihn,warum er so ist&nicht ums uns kämpft.er meinte,er hätte sich in einigen Tagen gemeldet,wenn ich Urlaub habe&meineSchichten hinter mir habe.Ich war sauer&enttäuscht,das er nichts macht.da er sagte das er mich liebt,sagte ich ihm das er sich etwas einfallen sollte,um mir zu zeigen das es ihm leid tut&mich will.dann kam er zu mir&wir sprachen uns aus.ich stellte ihm vieleFragen&er beantworte alle.er wollte dieNummer von ihr,er fragte sie sogar nach einem Treffen,sie hatte aber keine Zeit.ich fragte ihn,ob es beim Treffen dann zumKuss gekommen wäre&er meinte wenn die Gelegenheit da wäre,dann ja,aber dachte nicht an Sex.Er hat ihr nicht gesagt,das er vergeben ist.Ich war geschockt!Dann sagte er mir noch,das bevor er mit seinerEx zusammen zog,hat er auch fremdeFrauen getroffen&auch geküsst,keinSex.Als sie dann zusammen wohnten,machte er es nicht mehr.Er weiß nicht,wieso er das tut,hat aber auch Angst,wennBeziehung ernster wird,will aber eine Beziehung mit mir.Als er mir alles erzählte stand er wieder wie einStock da&machte nichts.Ich sagte ihm wieder,er solle sich was einfallen lassen,um mir zu zeigen,das er es mit mir will.Er will vor mir alle Kontakte&Chats löschen,zu jederZeit darf ich an seinHandy,er will nicht ohne mich feiern.Ich wollte aber mehr&jetzt fing er an süßeSachen zu machen(Rosen,Briefe..).Alles süß,aber ich frage mich,ob es falsch von mir war ihm zu sagen,dass er solle kämpfen.Natürlich wäre es schöner wenn es von ihm kommen würde,aber ich dachte mir,Männer sind da manchmal etwas anders als Frauen. Jetzt lief ich ihm gefühlt irgendwie hinterher.Also ich bin der Meinung,das man auch nach sowas eineBeziehung führen kann&diese vllt sogar dann stärker ist,aber dann denke ich mir,wenn es nicht rausgekommen wäre dann wüsste ich nichts von,es wären Küsse gefallen&vor allem kommt das „kämpfen“nicht von ihm allein,sondern ich schob ihn in die Richtung.Er sagte,sein Herz will mich und eine Beziehung mit mir&seinKopf:das er eh schon verkackt hat bei mir,deswegen machte er nichts von selbst.Er sagte auch, das er seine Charakterzüge selbst so nicht mag&sich ändern will.Auch, das es für ihn jetzt ein unterschied ist,da wir darüber sprechen&seineEx das zum Beispiel nie wusste,das wir deswegen der Chance haben,das es noch klappt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
  • #3
Er sagte auch, das er seine Charakterzüge selbst so nicht mag&sich ändern will.
Er verar dich, Punkt! Das Vertrauen ist futsch, wenn das Vertrauen futsch ist, geht nichts mehr, da alles ständig durch den Kopf geht, der ist vom Charakter so, den kann er niemals ändern! Ich würde den lieblosen Kontakt beenden, mehr ist es auch nicht! Such dir einen Mann, der zu dir steht, ehrlich ist und dich liebt, er ist es nicht!
 
  • #4
IchfindeesschwierigDeinenTextzulesenundwürdemichfreuenwennDuanDeinemTextbildarbeitest.

Dann kann ich auch Deine Fragen beantworten
 
  • #5
Die einzigen Fragen, die du dir stellen musst, sind:

Tut mir sein Verhalten gut und ist es diese Art von Beziehung, die ich zukünftig führen möchte?
Wenn sich das gut und richtig anfühlt, dann steh zu ihm. Ansonsten, steh zu Dir!
 
  • #6
Schwierig. Dein Freund holt wiederholt Frauenkontakte in eure Beziehung und verleugnet in einer Beziehung zu sein, erst Sex und du. Er würde sie treffen und küssen… und alles heimlich, nur was dann?
Das kam nun raus und er denkt, er hat bei Dir es verk(n)ackt und lässt dich gehen. Du gehst und von ihm kommt weder eine Entschuldigung oder Wiedergutmachung, noch ein Hinweis das er Dich noch will.
Du bemühst dich um Klärung und Abschluss und sagst ihm wie er sich zu bemühen hätte, weil du sein Verhalten nicht so schlimm und verzeihlich hältst; jetzt tut er wie du möchtest und alle sind jetzt glücklich, oder? Theoretisch hättest du von ihm auch gar nicht erst verlangen müssen „Kämpfen“, mit Briefe, Rosen, er will vor Dir alle Kontakte(?) und Chats(?) löschen, (ich dachte, es wäre nur Eine) und auch gut, wenn du nun zu jeder Zeit an sein Handy darfst, nur wer will das schon, und neu, er will nicht ohne mich feiern, auch das, willst du dies? Ich wollte aber mehr… Hm, … was willst du noch? Finde ich irgendwie schräg, dieses beweise es mir und genauso schräg, er tut wir ihm befohlen.
Also jetzt läuft alles wie gewünscht und Deine Frage ist?
 
  • #7
Ist wieder jemandem langweilig? Und nein, ich hab das nicht gelesen, das tut in den Augen weh. Bemüht, aber man merkt es doch.
 
  • #8
Wenn eine Frau einem Mann so eine Geschichte erzählen würde: "Ich denke nicht an Sex, ich küsse nur, aber höre damit auf, sobald wir zusammen wohnen", fliegt so eine hochkant von der Türschwelle. Man muss sich nicht alles bieten lassen in der Welt, aber einige versuchen, mit allem durchzukommen - je unverschämter, desto besser.

Ein anständiger Mann tauscht keine Nummern auf Partys mit fremden Frauen zum Kennenlernen, nicht mal zur Freundschaft, eigentlich geht er nicht mal auf Partys, sondern verbringt die Wochenenden mit seiner Partnerin daheim. Übrigens hätte ich keinen Mann, der mit 36 noch auf Partys geht, da laufen ja nur 23-jährige rum und ein paar alte, verschobene Alt-Hippies, die den Absprung nicht geschafft haben. :oops: Finde solche Männer peinlich und man sieht ihnen ihr Partyleben auch spätestens mit 40 an.
 
  • #9
Deinem Beitrag nach zu urteilen bist Du einengend, lässt wenig Raum und kannst nicht verständlich kommunizieren. Dann stellst Du Erwartungen an ihn, wunderst Dich, wenn er die erfüllt und stellst keine klare Frage dazu. Ich verstehe, wenn er Reißaus nimmt.
 
  • #10
Ihr zwei seid keine erwachsenen Menschen, sondern dein Freund ist eine Pflaume und du bist eine unreife Birne. Dein Freund steht da "mit hängenden Armen" und weiß nicht, wie er sich verhalten soll und du sagst ihm, daß und wie er sich entschuldigen soll. Und das mit 36 und 32 Jahren. Glaubst du allen Ernstes, daß aus einer solchen Situation eine vernünftige Bindung entstehen kann? Komm erst einmal zu dir, ordne deine Gedanken, (die angesichts deiner Schreiberei offensichtlich ziemlich wirr sind) und suche dir dann einen Mann, der für klare Verhältnisse ist und nicht hier und da ein bißchen herumküßt.
 
  • #11
WO sind deine fucking Standards?

Ich wäre weg nachdem das mit der Frau rausgekommen ist.

Lässt du alles mit dir machen? Dann weiter so und viel Spaß mit einem untreuen Partner, aber das stärkt ja die Beziehung. 😆😆😆
 
  • #12
Übrigens hätte ich keinen Mann, der mit 36 noch auf Partys geht, da laufen ja nur 23-jährige rum und ein paar alte, verschobene Alt-Hippies, die den Absprung nicht geschafft haben. :oops: Finde solche Männer peinlich und man sieht ihnen ihr Partyleben auch spätestens mit 40 an.
Ja das wissen wir von dir ja schon.
Spätestens ab 40 fangen die Krankheiten und das Alter an, und man ist schon mehr tot als lebendig.
Couchsitting ist das liebste Hobby dieser Altersgruppe, und man sollte sich unbedingt schonen.

Bin ich froh, dass wir mit 57 und Ende 60 noch vital das Tanzbein schwingen und sogar noch in Tanzlokale und Discos gehen 😁.
Mein Vater ist bis zur Pandemie mit 87 noch tanzen gewesen.
Wer so negativ denkt wie du und Mitte Dreißigjährige schon am Abgrund des Alters wähnt, kann einem echt leid tun.

Versuche doch mal etwas umzudenken.
 
Top