G

Gast

Gast
  • #1

Partner kennenlernen für attraktive Frauen leicht?

Hallo,

ich m. frage mich gerade ob es attraktive Frauen nicht relativ einfach haben, einen passenden Partner zu finden? Wenn ich mich als Mann so in clubs etc. umschauen werden ja eigentlich Frauen immer
zig mal angesprochen und da müßte doch was passendes dabei sein oder?
Freue mich auf eure Antworten!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Stimmt.

Die attraktiven Frauen in meinem Umfeld sind auch allesamt vergeben. Ohne Ausnahme. Wenn eine hübsche Frau mal nicht vergeben ist, dann entweder ...

... weil sie aus dem ein oder anderen Grund Single sein möchte oder
... weil ihre optischen Vorzüge die charakterlichen Defizite nicht ausgleichen können.
 
  • #3
Stimmt.

Die attraktiven Frauen in meinem Umfeld sind auch allesamt vergeben. Ohne Ausnahme. Wenn eine hübsche Frau mal nicht vergeben ist, dann entweder ...

... weil sie aus dem ein oder anderen Grund Single sein möchte oder
... weil ihre optischen Vorzüge die charakterlichen Defizite nicht ausgleichen können.

Oder sie noch keinen Mann kennen gelernt hat, mit dem ihr Leben schöner ist als alleine. Tolle Vorurteile hast du da...!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Also attraktive Frauen haben es bei Bewerbungen es definitiv nicht leichter, dazu gibt es genug Berichte.

Natürlich werden hübsche Frau öfters angesprochen aber sehr selten von den richtigen Männer.

Natürlich kann man dann behaupten, die Frauen sind zu eingebildet oder haben Charakterliche -Defizite, wenn sie nicht denn passenden Partner finden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,

ich m. frage mich gerade ob es attraktive Frauen nicht relativ einfach haben, einen passenden Partner zu finden? Wenn ich mich als Mann so in clubs etc. umschauen werden ja eigentlich Frauen immer
zig mal angesprochen und da müßte doch was passendes dabei sein oder?
Freue mich auf eure Antworten!

Die Attraktivität hat damit nichts zu tun. Eher Bedürfnisse, Ansprüche...

Wichtig ist auch wie viel man ausgeht. Wenn man viel arbeitet, hat man oftmals nicht so viele Chancen, neue Menschen kennen zu lernen. Online-Partnerbörsen sind nicht für jeden. Außerdem, wenn man attraktiv ist, hat man auch hohe Ansprüche. Ja, ich werde oft angesprochen, was nützt es mir aber wenn die Männer oft: frech und arrogant sind oder 20 Jahre älter (aber "fühlen sich jung") oder rassistisch oder Macho-Idioten oder... Mal abgesehen davon, dass nicht für jede Frau eine Beziehung das Wichtigste in ihrem Leben darstellt. Für mich war meine Arbeit und intellektuelle Entwicklung immer sehr wichtig, ich habe kein Problem damit, alleine zu sein und ich bin auch lieber alleine als mit einem Mann, in den ich nicht verliebt bin oder den ich nicht attraktiv finde. Oder glaubst du Single-Frauen sind die, die niemand wollte? :) "Einen Mann" zu finden ist extrem einfach, "den Mann" zu finden ist das Problem. w29
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mir fällt immer auf, dass estaunlicherweiser doch viele sehr attraktive Single-Frauen gibt. Ob die nun alle Single sein wollen, noch nicht den Richtigen gefunden haben oder sehr hohe Ansprüche haben, weiß ich nicht.

Attraktivität spielt meiner Ansicht nach eine große Rolle beim Erstkontakt. Das sagt aber noch nichts darüber aus, ob eine Partnerschaft auch dauerhaft und glücklich ist. Da spielen noch sehr viele andere Faktoren eine Rolle. Ich sehe es wie eine Eintrittskarte, um erst einmal in die Veranstaltung reingelassen zu werden. Schöne Menschen winkt der Türsteher eben gleich durch, während die anderen erst mal draußen Schlange stehen dürfen. Ob die Party dann aber auch gefällt, ist damit noch nicht gesagt.
 
  • #7
Nur wegen der Attraktivität - lockt oft die Falschen an.
Da muß noch längst kein Passender darunter sein.
Spruch:"Männer können besser gucken, als denken"

Diese Leute wollen wegen ihrer Person geliebt werden, nicht wegen ihrer Attraktivität.
Attraktivität kann schnell vergehen - und was dann ?

Eine französische Flugzeug-Pilotin in den 30er Jahren war besonders schön.
Dann stieß ihr Gesicht auf das Armaturenbrett, bei einem Testflug = schönes Gesicht dahin.

Ein junges Paar - Flugzeugschau in Rammstein - Unglück - Frau erleidet schwere Verbrennungen am Körper = nicht mehr attraktiv. Paar bleibt trotzdem zusammen.

Eigentlich müßten die attraktiven Frauen sich "hässlich" machen - um den wahren, aufrichtigen Partner zu finden ?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Partner kennenlernen für attraktive Frauen leicht?



"Kennenlernen" ja......Eine angefange Beziehung aufrecht zu erhalten nicht..

Da ist dann genauso leicht oder schwer wie bei jeder anderen neuen Beziehung auch..

m47
 
G

Gast

Gast
  • #9
soso! Nur Frauen können also einen defizitären Charakter haben? Kann es nicht auch sein, dass solche Frauen auch mal Pech haben und oft nur Männer mit schlechten Charaktereigenschaften kennenlernen, von denen es übrigens eine ganze Menge gibt?!

oder wird diese Variante gleich ausgeschlossen, weil Männer ja grundsätzlich immer den nettesten und erträglichsten Charakter haben? Oder könnten die Männer, die diese Frau ansprechen noch andere Eigenschaften haben, die für diese Frau schlichtweg uninteressant oder unattraktiv sind? Es soll auch unattraktive Männer geben.

Da Männer ihre Optik ja auch in sehr vielen Fällen falsch einschätzen, sollte man sowieso selbst immer mit sich selber auch kritisch sein. Ich pauschalisiere jetzt auch mal ein bisschen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es ist für attraktive Frauen sicherlich leichter, Männer kennenzulernen, als für weniger attraktive - sie werden öfter angesprochen, insbesonderer in Clubs. D.h. sie werden auch von mehr Männernieten angesprochen, als von partnerschaftsinteressierten und partnerschaftstauglichen Männern.

Ich kenne viele attraktive Singlefrauen knapp in den 30ern. Sie haben nicht das Problem jemanden kennenzulernen - nur leider ist nie der Richtige dabei und in Clubs ist es höchst unwahrscheinlich, ihn auch zu treffen. Mittlerweile vergeben sie mehr Körbe als dass sie sich auf ein Gespräch einlassen - Übersättigungseffekt.
Sie gehen aus, um sich zu amüsieren, nicht um Männer kennenzulernen. Dafür gibt es den Job, den Sport, Weiterbildungen etc. Da lernt man Menschen mit iohren Eigenschaften kennen und darauf kommt es doch in einer Partnerschaft an.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hallo,
ich kann bestätigen, was Gast Nr.5 geschrieben hat. Ich werde ständig angeflirtet, in unmöglichen Situation, im Krankenhaus, im Schwimmbad, auf der Arbeit, im Zug usw., 90% der Männer sind aber schon vergeben, benutzen mich zum Ego aufpolieren, verweigere ich mich, werden sie schnell ungehalten. Dann bin ich kalt, arrogant, zu anspruchsvoll....ja, ich habe den Anspruch, dass mein Partner nicht vergeben ist! Unverschämheit in den Augen der Egoaufpolierern.Nein ich flirte auch nicht zum Spass, wozu auch?!
Ich weiss, dass ich nicht hässlich bin, darum muss ich mich nicht ständig bestätigt wissen. Das verstehen die Männer als Arroganz, ich verstehe darunter ein gesundes Selbstbewusstsein. Die wenigen Männer, die nicht vergeben waren, fingen direkt mit Machtspielchen an....nein, auch dazu hab ich keinen Nerven. Ich frag mich, warum die Menschen sich das Leben immer schwerer machen wollen, als es eh schon ist?! Ich brauch das nicht! Oder sie fühlen sich mir so unterlegen, dass sie regelrecht flüchten:(.
Durch die ganzen negativen Erfahrungen vertraue ich auch Menschen immer weniger, selbst Freundschaften mit Frauen sind schwierig. Neid, Angst, dass ich ihren Mann/Freund auspannen könnte, all das hab ich alles schon erlebt.....solche Erfahrungen haben mir sehr sehr weh getan...ich bin nicht aus Stein, nur weil zurückhaltend bin und gut ausschaue. Leider sehen die Menschen nur, was sie wollen, ich hab aufgegeben sie vom Gegenteil zu überzeugen. In Beziehungen sollte ich immer nur Sicherheit geben, aber mich wollte man/frau im Dunkeln lassen...kranke Einstellung. Vielleicht sollte ich mich wirklich nur an die reichen, alten Männern heranwagen, dann ist ja das Vorurteil wieder bestätigt worden. So, genug gejammert! ..Schönen Tag noch:) w 34
 
G

Gast

Gast
  • #12
Als besonders attraktiv würde ich mich nicht bezeichnen, aber scheinbar bin ich überdurchschnittlich hübsch und nett. Sofern ich neue Leute kennenlerne, bin ich bisher immer nur kurz Single gewesen. Meistens stehen 2,3,4 Schlange und ich habe die Qual der Wahl. Ich bin froh darüber, dass ich es so leicht habe. Warum sollte ich es auch nicht sein?

Allerdings ist es richtig, dass man auch aussortieren muss. Die Auswahl ist nur bedeutend größer und das ist einerseits von Vorteil, je größer die Streuung desto höher die Chance auf Erfolg, andererseits macht es auch müde, sich mit sovielen "idiotischen" Männern herumzuschlagen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Für attraktive Frauen ist alles einfach im Leben. Das fängt mit der Bevorzugung als Kind durch die Eltern an und geht weiter mit besseren Noten in Schule und Studium, leichtes Finden eines Jobs, der eigentlich mit der Qualifikation garnicht zu bekommen wäre und endet in regelmäßigen Beförderungen. Da ist das leichte Finden eines Partners und eine große Auswahl unter denselben nur ein Aspekt. Für attraktive Frauen ist eigentlich alles im Leben einfach. Schwere Arbeitsplatzsuche, hartes Arbeiten oder eine elendige Singlezeit kennen solche Frauen garnicht, weil sie alles bekommen, was sie wollen. Der einzige Störfaktor ist der Neid der anderen, weniger begünstigten, Frauen. Wenn es denn diese Damen überhaupt stört.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Attraktive Frauen haben es definitiv nicht leichter!

Der Vorteil ist zwar, sie werden sehr oft in der Öffentlichkeit angeschaut und fallen schnell auf, der Nachteil ist aber, die Männer denken dann leider immer sofort diese schöne Frau ist bestimmt vergeben oder gar verheiratet, die schaut einfach zu gut aus, da habe ich eh keine Chance usw.

Fazit: Wenn eine attraktive Frau nicht selbst aktiv wird und die Männer, die ihr gefallen, anspricht, dann wird sie ewig nur angeschaut, aber nie angesprochen werden und somit kein Glück haben.... so geht es mir (für viele als sehr attraktiv wahrgenommen) seit Jaaahren...
w,29
 
G

Gast

Gast
  • #15
Nee, einfach ist es nicht. Ich bin regelmässig auf Partys unterwegs, werde viel angesprochen, angebaggert usw., aber da sich in Clubs und auf Partys wenig Beziehungswillige und Beziehungsfähige Männer "rumtreiben", ist die Chance, als attraktive Frau dort so ein begehrtes Exemplar zu finden sehr sehr schwer.

Die klasse Männer, die männlich und integer sind, sind meistens vergeben und werden festgehalten.

Daher gehe ich nur zum tanzen und flirten dort hin und alleine nach Hause. Das ist absolut in Ordnung.

w
 
G

Gast

Gast
  • #16
"Attraktive" Frauen - wenn sich das nur auf ihre Optik beschränkt - sind mir ein Graus. Wirklich attraktive Frauen definiere ich über Intelligenz, Charakter, Empathiefähigkeit usw.

Die landläufig als attraktiv bezeichneten Damen dürften sogar größere Probleme haben, einen guten Partner kennenzulernen, einfach weil sie die Männer aussortieren müssen, für die sie nur Statussymbol oder Eroberung sind. Ein gefälliges Aussehen ist aber überhaupt kein Garant für guten Sex.

M
 
G

Gast

Gast
  • #17
"Attraktive" Frauen - wenn sich das nur auf ihre Optik beschränkt - sind mir ein Graus. Wirklich attraktive Frauen definiere ich über Intelligenz, Charakter, Empathiefähigkeit usw.

Eigentlich kann es sich nicht nur auf die Optik beschränken, denn man sieht es im Gesicht, wenn jemand richtig dumm ist. Und das ist dann nicht attraktiv.
 
  • #18
was für eine Frage: "Ist Wasser nass"? Natürlich ist es das normalerweise...

und selbstverständlich haben es Attraktive Frauen wesentlich leichter Leute kennen zu lernen..
Und natürlich müssen sie Auswählen was das Zeug hält da sich wirklich jeder mal "versucht". sei es still und klammheimlich hoffend oder aktiv baggernd..

Leider sind die meisten Vorurteile bei den nicht Ausnahmen recht häufig zutreffend.. d.h. Schön und Klug wächst eher selten auf einem einzigen Hügel. Wie soll man denn auch "problemlösendes Denken" lernen wenn einem von Kindesbeinen an alles hinterher getragen wird? Da ist dann schon "Nichtbeachtung" ein massives Drama.. (übrigens ein durchaus erfolgreiches Mittel an sehr Hübsche ranzukommen.. selbst schon erfolgreich ausprobiert=) )
D.h. ja es ist für diese extrem leicht Partnerschaften zu initiieren.. aber ebenso sehr schwer sie zu halten.. (wenn Sie, wie gesagt, nicht zu den berühmten Ausnahmen zählt..) die meisten Damen im Grossstadtrevier sind Männerharemsnutzer.. d.h. bis 30 wird sich nicht festgelegt, warum auch, "wozu die Kuh kaufen wenn es die Milch gratis gibt" ? und Casual-Männer aller Coleur Schlange stehen..

(übrigens seit dem "Fitnessmodel"-Trend und stetig steigender Verfügbarkeit von billigen Steroidprodukten, zunehmend auch ein Trend für Männer )
 
G

Gast

Gast
  • #19
...Ich, w, 37, kann mich #11 nur anschließen. Auch ich werde in allen möglichen und unmöglichen Situationen angeflirtet. Wenn denn unter denen, die mich da anflirten, auch welche wären, die mir gefallen. Denn das ist höchst selten der Fall.
Und da ich von meiner Attraktivität weiß, jucken mich diese Anflirtereien recht wenig. Ich brauche sie nicht. Ich brauche nur den EINEN, der meine innere Schönheit erkennt, die es ist, was mich ausmacht.
Drei gute Freundinnen von mir haben (bzw hatten, eine ist mittlerweile glücklich verheiratet und Mutter geworden) jahrelang dasselbe Problem: Eine schöne Frau, die dazu noch intelligent, gebildet und von schöner Seele ist - nein, das war manchem Mann zu viel des Guten.

Wie sagte meine kluge Oma einmal:

"Der vielleicht größte Makel einer Frau kann es sein, keinen wesentlichen Makel zu haben..."
 
G

Gast

Gast
  • #20
In meinem Umfeld sind alle attraktiven Frauen vergeben und wenn ich ehrlich bin kriege ich die Schönheiten nicht ab, dazu bin ich zu arm und hässlich ^^
Deshalb suche ich nicht so schöne Frauen, habe da weniger Konkurrenz, mehr Angebot und Schönheit vergeht...

Am Schluss verliebt man sich in die inneren Werte, denn was machst du wenn du blind wirst? Oder deine Partnerin ihre Schönheit verliert oder gar durch einen Unfall verunstaltet wird?
In meiner Nachbarschaft ist ein Paar. Die.Frau trägt immer ein Gesichtsband (was passiert ist weiss ich nicht und ich kenne.das.Paar seit 10 Jahren nur.vom Sehen und direkt Fragen wäre respektlos) . Früher hatte sie das nicht und war schön! Trotzdem sind sie zusammen!

Das heisst für mich dass echte Liebe durch Charakter geht...
 
G

Gast

Gast
  • #21
Eigentlich müßten die attraktiven Frauen sich "hässlich" machen - um den wahren, aufrichtigen Partner zu finden ?

Ich hatte früher hässliche ,aber gesunde Zähne, hatte ne Brille und Männer haben sich trotzdem für mich mehr interessiert als heute. Ich war auch dümmer und naiv.

Heute habe ich mit gerichteten Zähnen, gelaserten Augen, schlanken Körper, BMI bei 20,9, mehr Selbstbewusstein und naiv bin ich auch nicht mehr, wesentlich mehr Probleme, dass sich für mich passende Männer auf Augenhöhe interessieren.

w
 
G

Gast

Gast
  • #22
Oder sie noch keinen Mann kennen gelernt hat, mit dem ihr Leben schöner ist als alleine. Tolle Vorurteile hast du da...!

Das fiele doch dann unter "weil sie aus dem ein oder anderen Grund Single sein möchte". Hier eben bis ein passender Mann auftaucht.

Übrigens bestätigen sich die Vorurteile gegenüber sehr attraktiven Frauen erschreckend häufig. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen (und selbstverständlich zählt sich jede dazu), aber die zu finden ...
 
G

Gast

Gast
  • #23
Angesprochen wurde ich immer von Männern, die ein weibliches Statussymbol gesucht haben. Sie waren so selbstbewusst, dass sie selbstverständlich davon ausgegangen sind, unwiderstehlich zu sein. Wer ich bin und meine Vorstellungen, waren nachrangig.

Von den netten, zurückhaltenden, wurde ich selten angesprochen. Mit der Zeit habe ich gelernt, wie Frau einen Mann unaufdringlich mit Charme umgarnen kann. Sonst wäre ich wahrscheinlich heute noch Single.

Ich denke eher, dass attraktive Frauen mit höherer Wahrscheinlichkeit an den falschen geraten. Sie sind häufiger unglücklich verliebt. Bei mir hatte es nach einer großen Enttäuschung lange gedauert, bis ich einem Mann wieder vertrauen konnte und mir sicher war, dass es um mich als Person ging.

Ich konnte nicht feststellen dass Frauen, ihrer Optik wegen, sich für Führungspositionen prädestinieren. Dort hat keiner was zu verschenken und es zählt nur die Leistung. Der Oberbegriff Attraktivität inkludiert natürlich eine gepflegte Erscheinung und adäquates Verhalten. Für das süße Stupsnäschen gibt es keinen Punkt bei der Qualifikationsbewertung.

Nein Frauen, die optisch und charakterlich etwas aus sich machen, wird nur unterstellt, dass sie es leichter haben. Es gibt genug graue Mäuse, die deutlich mehr aus sich machen könnten. Die Frage ist doch, ob man die Unbequemlichkeiten auf sich nehmen will, in allen Bereichen topp zu sein. Seht euch doch mal die Schönsten der Schönen im Internet ungeschminkt und ungestylt an. Diese Bilder passen schon eher in den Mainstream derer die glauben, Attraktivität sei naturgegeben und müsse beneidet werden.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Die Sache ist recht einfach: Es gibt so viele Unterschiede innerhalb der attraktiven Frauen. Und dies hängt mit der jeweiligen Prioritätensetzung zusammen. Während unsere attraktive Sekretärin auf Bildung verzichtete, aber dafür ein frühzeitiges Familienleben bevorzugte, entschied sich unsere attraktive Chefin vorerst für Karriere und für ein unabhängiges Leben in jeglicher Hinsicht. Die beiden
Optionen haben wie immer Vor- und Nachteile. Mit dem Alter verringert sich die Chance, sich weiterzubilden, und steigt der Anspruch an Männer (auch unbewusst).
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich, W,43, nicht unhübsch, aber durchaus nicht figurlich perfekt, habe festgestellt, dass es gerade für mich um einiges leichter ist, Männer kennenzulernen als zB für meine Freundin, die zwar super attraktiv und hübsch ist, aber durch ihre zickige Art und ihr "Prinzessinnen-Benehmen" viele Männer davon abhält, sie anzusprechen bzw. anzuflirten.

Auf den Punkt gebracht: eine gepflegte optische Erscheinung, durchaus nicht im Model-Bereich oder perfekt, gepaart mit einem kommunikativen, humorvollen Charakter, kommt bei Männern sicher besser an, denn: dann trauen sie sich auch, eine Frau anzusprechen.
Männer mit einem stabilen Selbstvertrauen haben es auch nicht nötig, sich nur mit Super-Models aufzubessern, sie wollen Frauen, die auf Augenhöhe agieren.

Dass Männer nur auf die Optik achten, das kann ich so nicht bestätigen. Mann will sich auch anspruchsvoll unterhalten wollen, wenn er ernsthaft eine Frau kennenlernt.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Es ist für Frauen sicherlich leichter, einen Mann kennenzulernen, als umgekehrt. Dass die Partnersuche aber leichter ist, wage ich zu bezweifeln.

Wenn ich in einen Club gehe, muss ich nichts tun, um mit Männern in Kontakt zu kommen. Es ist vielmehr arbeit, so abweisend zu wirken, dass sich möglichst keiner traut.

In den aller meisten Fällen sehe ich in einem Club aber noch nicht einmal einen einzigen Mann, der mir auch nur optisch gefällt. Und wenn doch, ist er er entweder Nichtakademiker, schwul, gebunden oder hat sonst einen Haken.

Partnersuche mag ja früher in Studentenclubs noch realistisch gewesen sein, wo eben fast alle Anwesenden sozialadäquat und ungebunden waren. Heute gehe ich aus um zu tanzen und mit Freundinnen zu feiern.

Einen potentiellen Partner in einem Club kennenzulernen ist nicht viel wahrscheinlicher, als das zufällige Kennenlernen im Supermarkt.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Gutaussehende Menschen haben es in manchen Dingen vielleicht leichter, weil sie (positiv) auffallen, aber zum "Partner finden" gehört ja bekanntlich mehr als nur mal hübsch anzusehen zu sein.

Insofern glaube ich nicht, dass es gutaussehende Frauen leichter haben. Im Gegenteil - sie werden häufiger "angebaggert", aber vermutlich nicht unbedingt von den Richtigen. Also - weg mit den Gerüchten.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Lieber m

ich habe es sicherlich leichter dass andere sich nach mir umdrehen. Das geb ich zu.
Als Schülerin hatte ich wetten laufen. Wetten der kommt an unseren Tisch wenn ich mal herüberlächle ? Und ich hatte immer den Eisbecher, denn er kam.

Aber das sind Spielchen wenn du noch nicht ganz weisst wie du auf andere wirkst geschweige denn was du willst oder sollst mit deinem Leben. Es kommen nämlich auch die Falschen, und du hast dummerweise noch keine Erfahrung und denkst die meinen jetzt dich, dabei meinten sie nur das Äußere, ihre Ansprüche an dich. Das ist sehr enttäuschend, nie gemeint zu sein, aber begehrt. Zuckerschnecke, Trophäe, geile Schnitte oder was immer Männer sich da an schrecklichen Bezeichnungen zurecht legen. Es geht nie um mich.

Jemanden kennenzulernen ist nicht die hohe Kunst, sondern einen kennenzulernen bei dem sich heraussstellt er könnte der Richtige sein.
 
  • #29
Als attraktive Frau hat man es eindeutig nicht leichter einen Partner zu finden. Nicht weil man eingebildet und zickig ist, sondern nicht als Statussymbol gelten möchte. Oder als Sexsymbol........
Für mich selber ist es regelrecht nervig, das ständig mein Aussehen im Vordergrund steht. Ich reagiere schon allergisch darauf.

Natürlich hat Frau Vorteile dadurch, das möchte ich nicht bestreiten.....beim Taxifahrer bezahlt man mal weniger. Andere Vorteile kommen auch zum tragen. Neid von Frauen.....aber leider auch. Freundschaften zerbrechen daran manchmal.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Junge attraktive Frauen können praktisch jeden Mann haben. ich schätze mal, dass mindestens 10 bis 20 Interessenten auf eine solche Frau kommen.
Mir ist dieser Zirkus zu blöd, da ich weder die Zeit noch das Interesse daran habe, für solche Frauen den Hampelmann abzugeben. Das überlasse ich den anderen Männern.
Bin seit über 25 Jahren überzeugter Single und amüsiere mich immer köstlich, wie sich andere Männer für blöd halten lassen (M, 43).
 
Top