1

19Doro88

Gast
  • #31
An "19Doro88": Ich sehe das auch so wie du. Aber die Konsequenz, die du vorschlägst, würde bedeuten, dass ich ihn verlassen müsste, denn Reden und Darlegen hat bis jetzt nichts gebracht.

Na ja... nicht unbedingt und sofort verlassen. Allerdings zählen Taten tatsächlich weit mehr als Worten. Du hast genug geredet, liebe FS. Thematisiere jetzt das nicht mehr. Er weiß schon genau, dass dich das verletzt. Reibe ihm das nicht wieder unter die Nase. Sonst merkt er, dass er für sein schlechtes Verhalten deine Aufmerksamkeit immer wieder bekommt. Deine Aufmerksamkeit (auch im negativen Sinne) ist eine Belohnung für dieses Verhalten.

Als Mittelweg würde ich auch vorschlagen, dass du dich zurückziehst und dich nur noch um dich selbst kümmerst. Ab sofort. Steig aus dem Beziehungsmodus aus, vernachlässige ihn. Ich weiß, es ist nicht einfach, aber versuchs! Sonst bleibst du emotional von ihm abhängig und das ist nicht gerade gesund für dich. Es ist wie ein Teufelskreis. Auf den SB-Platformen ist er ja selbst nicht im Beziehungsmodus ;).

Gehe aus ohne ihn, triff dich mit anderen Männern, flirte! Mach Dinge, die dir Spaß machen und dir Freude bereiten sollen. Davon muss er nicht unbedingt wissen, erzähle ihm nicht, was du tust, sondern tu es einfach. Sorge dafür, dass er viel weniger Zeit mir dir verbringen darf und dich vermisst. Du schuldest ihm keine Rechenschaft. Schließlich verleugnet er dich ja.

Ein Fake Profil zu erstellen, ihn damit zu kontaktieren oder offensichtlich fremdzuflirten ist nicht die Lösung, finde ich. Wenn du mit einem Fake Profil "zurückschlägst", würde dies noch weniger Harmonie zwischen euch bewirken.
 
  • #32
Kathyberlin, da hast Du sicher Deine Messlatte ganz anders angelegt, was?
Man muss einfach überlegen, was man zu akzeptieren bereit ist. Mir wäre schon viel früher der Kragen geplatzt. Problematisch finde ich eher, dass er in jedem Fall lügt. Entweder gegenüber der FS oder gegenüber den Frauen, die er kennenlernt, oder gegenüber beiden?? Ich wäre nicht gerne mit einem Lügner zusammen. Wegen Lügen habe ich meine letzte Beziehung beendet. Da war es genauso: Entweder er belügt mich, oder er belügt die andere, oder uns beide. Das ist keine Basis.
 
  • #33
Quatsch. Auch Männer können Brieffreundschaften pflegen. Wenn einer gerne schreibt und die eigene Frau keine Antennen für solchen Austausch hat, warum nicht.

Das will ich ja gar nicht bestreiten, solche Männer findet man aber in Foren wie diesem. Da hab ich auch schon viele nette Kontakte nur zum plaudern getroffen .

Der Typ verschweigt aber bewusst seine Beziehung und macht fremden Frauen etwas vor. Er lügt und heuchelt.
Wie wahrscheinlich ist es, dass er zu seiner Frau ehrlich ist ?

Ich schätze, er ist eher der dreiste Typ. Nach dem Motto: "Ich bin doch gar nicht fremdgegangen, ich habs dir doch gesagt ??!"

Was du machen sollst ? Testen und im negativen Fall den Mann rauswerfen !
 
  • #34
Also Rose, wenn du sicher bist das er nur daheim Mittag isst und ihm deine Bedenken und Unwohlgefühle egal sind weil er es als Lappalie ansieht das er ahnungslose Frauen verarscht.....was soll man da sagen... dann musst halt mit so einem Fritzen leben.
Weil trennen willst dich ja nicht wegen sowas.
Du hast ja von Anfang an gewusst das er alle Frauen beeindrucken will. Jetzt wo er Älter wird kommt ihm die Anonymität des Internets gut gelegen.Das Witzige ist das er sich ja nur hinter einer Fantasierolle verbirgt,die Weiber sehen ihn ja nicht wirklich.Ist für Ihn tatsächlich eben nur ein psychischer Flash,ich glaub ihm das sofort.
Ich würde mich da auch mal einklinken und ihn ein bisschen anonym veräppeln,hi hi,dem würd ich helfen... Bisschen an seinem Ego schaben.
Könnt aber sein das er doch mal hie und da was laufen hat.Darauf musst du dich dann auch einstellen. Es gibt Leute die schaffen es in der Miiagspause in 20 min eine bezahlbare Dame zu beglücken...
Männer sind da ungemein erfinderisch.Muss bei dir aber tatsächlich nicht so sein.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Das ist ein unverbindlicher Mann. Vielleicht ein netter, lieber, anhänglicher, der viel für dich opfern würde, ABER... mal so rein aus Interesse: habt ihr Sex? wollt ihr Heiraten? Zusammenziehen? Wie sehen eure GEMEINSAMEN Zukunftspläne aus? Lebt ihr "normal" als Paar? Gibt es Körperlichkeiten und Nähe? Wie seelisch/körperlich nah seid ihr euch? Daran kann man schon mal viel ablesen.

Es muss nicht immer Betrug dahinter stecken, frage dich aber selbst, ob DU das dulden willst! Frag nicht uns! Frage DICH! Denn du bist dabei die wichtigste Person, die auf der Strecke bleibt! Er missachtet deine Bedürfnisse, willst du mit jemandem zusammenleben, der DEINE Gefühle niedertritt mit solchen Kleinigkeiten? Mir ist das ja recht egal.
 
  • #36
Ich danke euch für eure Gedanken und Meinungen, die für mich interessant sind und mir auch helfen, wie ich mich weiter verhalten könnte.
Ich habe gestern das Thema noch einmal angeschnitten und er hat mir tatsächlich ein paar Schriftkontakte gezeigt- und zwar von Anfang bis Ende. Ich möchte ihn jetzt auf keinen Fall verteidigen (schließlich bin ich diejenige, die damit ein Problem hat), aber ich war schon auch erstaunt, wie offensiv und teilweise aufdringlich Damen auf wirklich ziemlich zurückhaltende Sätze meines Mannes reagiert haben. Auf den einfachen Wunsch für ein schönes Wochenende folgten ellenlange, sehr persönlich geschriebene Einladungen mit Andeutungen und überfreundlichen Kommentaren. Vielleicht waren das ja auch Zufälle oder Einzelfälle. Die Abstände, in denen er geschrieben bzw. geantwortet hat, waren im 5 bis 8 tägigen Bereich. Also keine täglichen stundenlangen Konversationen. Und die (freundlichen) Absagen, dass er sich zwar gerne unterhält, aber kein Treffen wünscht, habe ich selbst gelesen. Natürlich nur ein paar Ausschnitte, nicht den Schriftverkehr von 3 Jahren.
Kontrollieren, nachspionieren und Misstrauen säen, sind so gar nicht mein Ding- hab ich auch noch nie gemacht. Trotzdem werde ich jetzt einmal mit einem falschen Profil probieren und sehen, was passiert. Ich muss nur sehr achtsam sein, weil wir am Beginn unserer Beziehung vor Jahren sehr viel miteinander geschrieben haben- da wohnte ich noch weiter weg- und er meinen Schreibstil in- und auswendig kennt.
Ich lasse euch wissen, wie es weitergegangen ist.

PS: Warum er so häufig angeschrieben wird, kann ich nur vermuten, da ich keine Erfahrung mit solchen Plattformen habe. Entweder es liegt an seinem attraktiven Foto ( er sieht auch in Wirklichkeit sehr gut aus), oder an seinem Status als Firmeninhaber.
 
  • #37
Ich kenne keinen Mann, der nur um des Schreibens willen schreibt; das ist für Männer nicht zielführend.

Ich habe viele getroffen, ich meine, NICHT getroffen ;-)
Diesen Typus gibt es dermaßen oft in SB, dass es dafür einen Begriff gibt: Tastenw***er.
Ich begegnete ihnen in meiner dreijährigen Suche nach einem Partner in den SB Elitepartner, friendscout und der BDSM-Seite, deren Namen ich nicht nennen darf.
Bei allen gleich viel.
Ich sehe drei Motive, im allerletzten Moment einen Rückzieher zu machen
- der Mann ist gebunden, Motiv wie beim Ehemann der FS, dem ich es abnehme, was er sagt.
- der Mann findet sich häßlich, hat die Zeit des chattens genossen und will nun nicht erleben, wie mir bei einem Treffen das Gesicht vor Enttäuschung runterfällt. Den erkennt man bei einiger Erfahrung daran, dass er sich windet wie ein Aal, wenn es darum geht, ein Foto zu schicken.
- der Mann hat seine 'Eckdaten' stark geschönt, vielleicht ein sehr schmeichelhaftes Foto geschickt, sich möglicherweise in ein Netz von Unwahrheiten verstrickt, vielleicht ist er da auch eher reingeraten und das alles würde bei einem realen Kontakt rauskommen, was ihn demütigen würde.

Allen gemeinsam ist, dass sie sehr gerne schreiben, viel Text, schnelle Antworten. Häufig schreiben sie sehr gut, der Kontakt macht große Freude.
Aber sie machen null Anstalten, sich treffen zu wollen.
Und wenn ich frage, kommt wieder das aal-gleiche Winden.
Normale Männer wollen sich immer sehr schnell treffen.

Ich glaube deinem Mann, dass er sich nie trifft und schon auch, dass er dich nie physisch betrogen hat.
Aber er verarscht andere Menschen ( Frauen haben auch Gefühle ). Mir haben diese Männer viel Lebenszeit gestohlen und mich zumindest anfangs auch verletzt und ich habe, so wie hier jemand beschreibt, anfangs gedacht, ich hätte etwas falsch gemacht.

Ich hätte auch ein Problem damit, wenn mein Mann mir erzählte, dass er immer zum Klauen gehen würde oder es als Sport ansehen würde, möglichst oft schwarzzufahren oder die Zeche zu prellen, ohne erwischt zu werden.
Ist doch asozial.

Naja, und dass er eine arme Wurst ist, würde mich auch abturnen.

w 48
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #38
  • #39
Jede/r der/die sich ein Profil ansieht sollte zumindest darauf vertrauen können, einen ungebundenen Menschen vor sich zu haben.
Aber die Welt ist nicht so gut und unschuldig, wie man sie gerne hätte.

Angefangen vom ersten Sündenfall, über die erste Lüge, bis zum Misbrauch von Waffen. Und nun der Misbrauch von Singlebörsen u.ä.
Man muß mit Allem rechnen.

Nach drei Jahren Erfahrung in mehreren Singlebörsen habe ich den Eindruck, dass die Mehrheit der Leute dort keinen festen Partner/in sucht. Sondern alles Andere: Affäre, Sexpartner, ONS, etc. oder nur Selbstbestätigung.

Und deswegen die Partnersuche via Internet m.E. am schwersten ist, obwohl sie leichter erscheint.

Ich (m) habe auch Frauen in Singlebörsen erlebt, die enthusiastisch oder nur sporadisch antworteten. Aber für ein persönliches Treffen/Date dann diverse Ausreden hervor brachten. Das ist nicht selten.

Oder noch extremer: Frauenprofile, ohne Fotos. Sie wollen unerkannt bleiben. Trotzdem dabei sein. z.B. aus Voyeurismus.
Oder weil sie einen Seitensprung machen wollen. Von dem aber ihr Partner nichts erfahren soll. Und sie nicht von gemeinsamen Freunden, Bekannten etc. erkannt werden wollen.

Auch Diese benutzen das Internet. Aber würden ihre eigene Partnersuche niemals via Internet betreiben. Weil sie wissen, wie es manipuliert und misbraucht werden kann. Sie befürchten, dass ihnen das Gleiche passiert, was sie dort Anderen antun.

Manche Singlebören wie EP bemühen sich um Seriösität. Aber auch sie können nicht ausschließen, dass es von Manchen misbraucht wird.

Man muß mit Misbrauch rechnen, Männer wie Frauen, so dass man sich innerlich darauf einstellt. Um wenn möglich, früh den Misbrauch zu erkennen. Oder dass es Einen nicht so hart trifft, wenn man misbraucht wird.
(m,53)
 
  • #40
Jetzt wo du sagst das er völlig öffentlich ,mit Foto und Status im Singleportal seine Identität auch noch freigibt....abgesehen das er die Frauen eh nur verarscht... würde ich jetzt persönlich das Weite suchen. Das wäre definitiv nix für mich.
 
  • #41
Aha - seit drei Jahren - und Du beschwerst Dich erst jetzt??
Hm....warum hat Dich das nicht schon wesentlich früher interessiert?

Der Mann verar.........Dich nach Strich und Faden und hält Dich warm, so lange sich da nichts konkretes ergibt.

Warum macht ein vergebener Mann sowas überhaupt?
Aus Jux? Kann er den nicht bei einem Hobby suchen, wo er sich nicht als Single unter Singles ausgeben muss??

Der Typ hat ne Macke und die FS akzeptiert das, bis sie irgendwann ausgewechselt wird.

Die Beziehung dieser beiden hat einen Knacks, der nicht mehr zu kitten ist.
 
  • #42
Aber was mich schon sehr stört, ist, dass er mich zum Einen verleugnet, um seiner Eitelkeit zu frönen, und zum Anderen den Wunsch von Frauen, einen geeigneten Mann für eine Beziehung zu finden, gnadenlos ausnützt und sie dann enttäuscht. Ich habe ihm das auch wiederholt gesagt, aber er ignoriert einfach meine Meinung und mein Problem damit. Und das verletzt mich schon sehr.
Siehst du, reden mit ihm bringt nichts! Es ist also nicht sein Problem, sondern dein Problem und er weiß ganz genau, dass du von ihm abhängig bist und auch nichts Weiteres unternimmst, also kann er in Ruhe weitermachen! Du redest es dir ganz schön und kehrst es gleichzeitig unter den Teppich und bittest hier um Rat!!! Toll! Würde eine Frau das mit mir machen, würde ich ganz schnell weg sein, denn mein Selbstwert und mein Selbstbewusstsein ist so stark, dass ich mir so was nicht bieten lassen würde und erst recht nicht bieten lassen muss!
Dass es mich verletzt und seinen (wenig vorhandenen) Respekt mir gegenüber zeigt, scheint er wegzustecken. Er findet einfach, ich mache aus einer Mücke einen Elefanten und ich weiß nicht, was ich da machen soll und könnte.
Ja, er weiß ganz genau, dass du nicht weißt was du machen sollst und machen kannst, bist also in Abhängigkeit und das nützt er ganz schön aus auf deine Kosten, wenn du weiterhin das mitmachst, es ist nicht sein Problem, es ist einzig alleine dein Problem, was du anscheinend für dich nicht lösen willst! Also weiter so ohne zu jammern!
 
G

Gast

Gast
  • #43
... ich war schon auch erstaunt, wie offensiv und teilweise aufdringlich Damen auf wirklich ziemlich zurückhaltende Sätze meines Mannes reagiert haben.
Na ja, diese Frauen sind auf Partnersuche, was glaubst du denn? Die wissen, dass die Konkurenz groß ist, und wenn dann mal einer da ist, bei dem alles perfekt scheint (...tja, scheint... ) dann versucht die Frau eben diesen Mann zu bekommen. Er stellt sich ja offensichtlich ziemlich ins Licht...
Ich finde es ein sehr mieses Verhalten, charakterlich ist der Typ nicht ok. Aber gut, wenn du damit umgehen kannst...
Ich glaube auch nicht, dass er von "so vielen" Frauen angeschrieben wird - die überwiegende Mehrzahl der Kontakte wird zunächst von Männern initiiert - aber ihm antworten die Frauen anscheinend gerne.

Lass dich für den Test ghosten, wenn du befürchtest, von ihm erkannt zu werden. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, nimmst du dafür einen Profi, so teuer sind die nicht.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #44
A
PS: Warum er so häufig angeschrieben wird, kann ich nur vermuten, da ich keine Erfahrung mit solchen Plattformen habe. Entweder es liegt an seinem attraktiven Foto ( er sieht auch in Wirklichkeit sehr gut aus), oder an seinem Status als Firmeninhaber.
Also ich muss sagen, Da wäre für mich der Ofen erst recht aus! Der Mann ist Firmeninhaber, sieht sehr "gut" (ist alles relativ) und braucht soetwas??? Jetzt siehst Du, dass wir Dir mehr oder weniger alle empfehlen, zu handeln, nämlich Trennung, und schon ruderst Du zurück und entschuldigst alles.Nach dem Motto: Er schreibt ja so selten..die bösen Frauen da sind aber aufdringlich..usw..usw..
Treibt er diese Spielchen mit seinen Mitarbeiterinnen auch?
 
  • #45
Tastenw***er.
Allen gemeinsam ist, dass sie sehr gerne schreiben, viel Text, schnelle Antworten.
Die FS hat eine interessante Rückmeldung gepostet: Laut dem, was er ihr gezeigt hat an Kommunikation, schreibt er weder viel, noch häufig. Unter Tastenw***er verstehe ich, dass es auch eindeutig in Richtung virtueller Sex talk geht; der Mann der FS behauptet aber, die Kommunikation schlicht zu halten. Mich wundert, wieso du, FS, nur Beispiele vorgelegt bekommen hast, in denen Frauen sich geradezu überschlagen, um deinen Mann zu einem Date zu locken. Sollte wirklich so ein Notstand im weiblichen Lager der PB-Nutzerinnen herrschen?
Den hier kursierenden Annahmen u. meinem Kenntnisstand zufolge, erhalten Männer wenig Anfragen auf den klassischen PBs. Wenn ich wiederum an jene Artikelserie denke ("Deutschlands begehrteste Singles"), bringen es einige Männer auf über 90 Anfragen pro Woche. Nun gut, trotzdem kann ich mir nicht recht vorstellen, dass dein Mann wirklich so passiv ist: Sich anschreiben lässt, um dann ein freundlich-distanziertes Gespräch zu führen - den Pfauentanz führen die suchenden Frauen auf - und i-wann bedankt er sich für die nette Unterhaltung. Klingt alles wie mit Persil gewaschen, schön sauber kompatibel mit der Beziehung, die ihr führt. Mit einem Fake-Profil wirst du hinter diese Fassade blicken. Und da du es nur aus diesem Grunde anlegst, dürften auch die (berechtigten) moralischen Bedenken des Dr. House wegfallen.

Außerdem vermute ich, dass dein Mann auf einer kostenlosen PB angemeldet ist , die dafür bekannt sind, ein Sammelbecken für Menschen zu sein, die alles andere als einen festen Partner zu suchen. Vllt. erklärt das auch, warum sich die Frauen so peinlich aufdrängten. Um solvente Firmeninhaber an Land zu ziehen, muss normalerweise eine gebührenpflichtige Seite genutzt werden ;)

....und schon ruderst Du zurück und entschuldigst alles.
Liebe nachdenkliche, die FS hat betont, nichts entschuldigen zu wollen. Ich finde es bei dieser Fragestellung jedoch wichtig im Blick zu behalten, dass anscheinend einige Frauen sich wie Sauerbier anbieten. Diese grenzenlose Naivität bietet doch erst den Nährboden für Tastenw***er oder Narzissten, die sich an nichts als einer langen Liste von Zuschriften ergötzen können/wollen.
Nicht alle raten hier zur Trennung, weil im Subtext anklingt, wie sehr die FS an ihrem Mann hängt.
 
  • #46
Und DER Mann liebt Dich und respektiert Dich?

Und beim Spaziergang legt er Dir liebevoll den Arm um die Schultern, schaut an den Sonnenuntergang und denkt fröhlich an die zwei neuen, sehr schmeichelhaften Kontakte, die er wieder aufgegabelt hat? Und wenn Du ihn verwöhnst, denkt er an die attraktive Dame aus ..., stellt es sich vor mit ihr und es geht ihm einer ab dabei?

Ich kann garnicht so viel k.... wie mir übel wird von solch einem Typen.
 
  • #47
Trotzdem werde ich jetzt einmal mit einem falschen Profil probieren und sehen, was passiert.
Wie soll es mit der Erkenntnis dann weitergehen? Wenn er augenscheinlich nicht fremd geht, bleibst Du bei ihm und er darf weiterhin Frauen veräppeln (was er ja nicht aufgeben will)?

Wenn ihm die Schreiberei so wichtig ist, warum sollte er nicht auf mehreren Plattformen ein Profil haben? Auf der einen schreibt er zurückhaltend, zum „Vorzeigen“ als Ablenkungsmanöver. Dann kann er anderweitig entspannt Frauen anbaggern und Dates vereinbaren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nur im Büro sitzt, seine Kunden ihm zufliegen, er keine Freunde hat und Briefchen schreiben sein einziges Hobby ist. Es gibt immer Möglichkeiten, sonst würden andere Frauen nicht aus allen Wolken fallen. Hast Du Lust auf eine Rasterfahndung durch alle Plattformen?

Ich kann dich einerseits verstehen. Doch reicht es nicht, wie er seinen Charakter durch „vertrauensbildende Maßnahmen“ unter Beweis stellt (schau her, wie zurückhaltend ich die aufdringlichen Damen über die Klinge springen lasse)? Wieso outet er sich überhaupt ohne Not? Das wäre für mich die interessantere Frage.
... aber ich war schon auch erstaunt, wie offensiv und teilweise aufdringlich Damen auf wirklich ziemlich zurückhaltende Sätze meines Mannes reagiert haben.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie er „seine Trophäen“ vorführt und wie vielen derzeit Suchenden es bei dem Gedanken (womöglich mit freigeschalteten Fotos) eiskalt den Rücken runter läuft.

Was bei euch abgeht, ist weit entfernt von einer glücklichen Beziehung. Er beweihräuchert sich durch Zuschriften Partner suchender Frauen. Du bereitest derweil eine Falle für ihn vor, weil dein Vertrauen futsch ist. Vor diesem Hintergrund ist es im Grunde egal, ob er auch fremdgeht.
 
  • #48
Rose, mir geht dein Post nicht aus dem Kopf. Das klingt zunächst so harmlos, lässt man es aber auf sich wirken, wiegt das noch schwerer. Würde mein Mann so handeln, würde es hier bei uns wirklich eskalieren.
Es ist zwar Spekulation, aber ich kann mir vorstellen, dass dein Mann vielleicht nicht nur auf einer Plattform unterwegs ist. Soviel gibt das doch nicht her. Menschen, die Bewunderung hinterherrennen, müssen sie sich ständig suchen. Das funktioniert nicht von alleine. Mit Hilfe von geschickter Manipulation kann man andere schon zum Schreiben animieren, auch wenn man von sich aus nichts preisgibt. Das ist doch nicht normal: Da sitzt einer am Bildschirm und lacht sich ins Fäustchen, wenn die Suchende versucht, sich positiv darzustellen in der Hoffnung, dass sich dein Mann mit ihr treffen will. Und dann kommt die freundliche Absage. Das ist doch krank.
 
  • #49
Danke noch einmal für eure Zuschriften. Leider kann ich nur mit einzelnen etwas anfangen, aber die haben mir geholfen! Danke!
Nach vielen gemeinsamen Jahren verlässt man nicht so einfach seinen Mann, besonders dann, wenn man ihn liebt. Zumindest tun das nicht alle Frauen. Und Aussagen wie die von einem gewissen Herren, der stereotyp bei allen Fragestellerinnen schreibt: " Ich würde ihn verlassen. Ohne Wenn und Aber. Punkt" sind wenig hilfreich, denn wenn das die einzige Option ist, brauche ich kein Forum zu befragen, denn auf diese Idee kommt bald mal jemand- sogar ich.. Ich betone noch einmal, dass ich das Verhalten meines Mannes NICHT entschuldige und ich werde eine Lösung finden. Was hier manche Damen schreiben, hört sich an wie die schlimmste Horrorgeschichte, eine meinte sogar, er geht womöglich auf seine Mitarbeiterinnen bzw. Angestellten los. Also man kann auch übertreiben. Mein Mann ist kein James Bond und mit 54 auch müde von der anstrengenden jahrzehntelangen Arbeit, zu müde, um in der Mittagspause in 10 Minuten Sekretärinnen über den Schreibtisch zu legen oder sich käufliche Damen ins Büro kommen zu lassen- was auch geschrieben wurde. Also da geht meiner Meinung nach die Phantasie mit einigen durch.
Wir leben auf dem Land, die Firma ist ein alter Familienbetrieb und es fänden sich genug wohlmeinende und/oder boshafte Seelen, die mir mitteilen würden, wenn mein Mann so ein Sexmonster wäre.
Ich entschuldige trotzdem seine Handlungen nicht, auf keinen Fall und mir wird etwas einfallen, um diese Situation zu ändern und aufzuheben, aber die Kirche lasse ich schon im Dorf.
 
  • #50
Noch zur Ergänzung: Mein Mann hat bei dem Profil in der Singlebörse, das ich gesehen habe, nicht "verheiratet" angegeben, aber auch nicht "Single". Er hat die Spalte leer gelassen. Trotzdem stört mich das nicht weniger, ich bin nicht weniger wütend. Aber ich als Interessentin auf dem Portal würde halt auch mal nachfragen, wenn ich mit jemandem schreibe oder mir so meinen Reim drauf machen. Es gibt nicht nur Täter, sondern eventuell auch Opfer, die keine sein müssten. Das nur für die Damen, die aus allen Wolken fallen. Aber wahrscheinlich ist er noch auf fünf anderen Portalen tätig. Klar, er hat ja nichts weiter zu tun in seinem Betrieb. Und das nur für diejenigen, die völlig übers Ziel hinausschießen.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #51
Was willst du denn von uns hören Rose? Es tut mir sehr leid aber ich kann gar nichts finden, um dieses Verhalten deines Mannes zu entschuldigen. Wenn du das anders siehst dann ist es doch ok, es ist dein Leben und deine Beziehung und nur du alleine musst entscheiden, womit du leben kannst und willst.
Jede normal denkende Frau in einer SB darf voraussetzen, dass ihr Gegenüber ebenfalls frei und suchend ist.
Dein Mann ist ein Lügner und charakterlos, er ist egoistisch, belügt andere Menschen und findet das noch spannend. Wenn du eine der belogenen Frauen wärest würdest du das vermutlich anders sehen.
Hör bitte auf, auf die Frauen draufzuhauen, sie machen nichts falsch. Dein Mann tut es. Dass du damit klarkommst ist deine Sache, aber die Tatsachen bleiben wie sie sind.
Trotzdem alles Gute.
 
  • #52
Mein Mann hat ...nicht "verheiratet" angegeben, aber auch nicht "Single". Er hat die Spalte leer gelassen.

Im Nachbarthread habe ich gerade geschrieben, dass ich während meiner langen Dating-Phase gelernt habe, zwischen den Zeilen zu lesen.
Ähnlich wie bei Arbeitszeugnissen, da weiß jeder, was es heißt, wenn da 'sie hat sich stets bemüht' steht, weiß ich, was es heißt, wenn in einer SB das Feld mit dem Familienstand nicht ausgefüllt ist. Wenn da nicht 'single' steht, ist er es auch nicht. Wenn er single ist, vergisst er nicht, das Feld damit zu füllen.

Ich habe immer direkt gefragt und alle haben es dann zugegeben.
Natürlich gab es auch einige wenige, die gelogen haben und 'single' geschrieben haben, obwohl es nicht stimmte. Das hat dann ein paar Tage länger gedauert, bis es es kapierte.

Jedenfalls ist das leere Feld eindeutig - für Frauen, die ein bißchen Erfahrung mit SB haben. Am Anfang habe ich einfach alles ganz naiv geglaubt.

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #53
Rose, welche Antworten hast du dir erwartet? Wolltest du, dass wir dir bestätigen, dass sein Verhalten ganz normal ist und du dir überhaupt keine Sorgen machen musst? Möchtest du über die bösen Frauen schimpfen, die es in der Singlebörse bei ihm versuchen?

Ich versuche es dir nochmal - und diesmal sehr direkt zu erklären, warum sein Verhalten inakzeptabel ist. Er verar***t andere Menschen und lügt.
Noch zur Ergänzung: Mein Mann hat bei dem Profil in der Singlebörse, das ich gesehen habe, nicht "verheiratet" angegeben, aber auch nicht "Single". Er hat die Spalte leer gelassen.... Aber ich als Interessentin auf dem Portal würde halt auch mal nachfragen, wenn ich mit jemandem schreibe oder mir so meinen Reim drauf machen. Es gibt nicht nur Täter, sondern eventuell auch Opfer, die keine sein müssten. Das nur für die Damen, die aus allen Wolken fallen...
Ne, meine liebe. Wir wissen wohl alle, dass es mehr von diesen Lügnern und Betrügern gibt, nicht nur dein Exemplar präsentiert sich dort. Aber man muss auch mit der Erwartung an die Sache rangehen, dass man einen Single dort kennen lernt. Das ist sehr wichtig - wenn man sich von Misstrauen zerfressen auf die Suche macht, wird das nichts, dann ist man nicht offen für das Glück, das kommen könnte.

Nochmal: Er ist dort fehl am Platz, er verhält sich schon durch seine bloße Anwesenheit falsch - nicht die Frauen, die einen Partner suchen. Die sind zu Recht dort auf der Seite, dein Mann nicht.

Wer weiß, wie viele ihn bzgl. der fehlenden Angabe fragen... nur weil ein paar das übersehen? Meine Güte, solche Tricks gibt es doch im Internet zu Hauf, und in allen Branchen - und immer wieder fällt jemand drauf rein...
Dein Mann setzt die Aktion, alles andere ist nur Reaktion. Ich kann den Frauen hier nichts vorwerfen, ihm hingegen sehr viel...
 
G

Gast

Gast
  • #54
also wenn ich Deine Angaben zusammenfasse:

- er ist eitel, das weißt Du seit Jahren.

- er ist treu, sonst hättest Du es längst erfahren

- Dir ist der Gedanken gekommen, ihn zu verlassen, aber Du liebst ihn.

- Du bist mit einem Täuscher zusammen, der weiß, wie er es ohne wirkliche Lüge schreiben muss, damit er kriegt, was er will. ("nicht verheiratet" heißt noch lange nicht "Single", das ist richtig. Womit rechnen Frauen, die das lesen, und wem willst Du die Schuld zuweisen? Blödheit der Frauen oder Täuschungsversuch des Mannes. Wen entschuldigst Du aufgrund irgendwelcher emotionalen Vorteile? Den Mann, denn das ist emotional naheliegender und auch bequemer) Aber auch das wiegt nicht auf, dass Du ihn liebst.

Aber ich als Interessentin auf dem Portal würde halt auch mal nachfragen, wenn ich mit jemandem schreibe oder mir so meinen Reim drauf machen.
Das machen sicher auch einige. Nur deren Mails liest er dann nicht, weil sie ihm gar nicht schreiben.

Zitat von Rose1963:
Ich entschuldige trotzdem seine Handlungen nicht, auf keinen Fall und mir wird etwas einfallen, um diese Situation zu ändern und aufzuheben, aber die Kirche lasse ich schon im Dorf.
Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten. Entweder Du stellst Dich der Erkenntnis, dass Du mit einem eitlen, täuschenden Mann zusammen bist, der naivere Frauen verarscht. Dann musst Du Dich endlich mit dem Charakter Deines Mannes auseinandersetzen und für Dich entscheiden, ob so ein Mensch der Richtige an Deiner Seite ist.
Oder Du sagst Dir, dass die schreibenden Frauen eben naiv sind, Dein Mann Dich nie betrogen hat und Du ja sowieso ewig schon mit ihm zusammen bist.
Ich schreibe beides völlig wertfrei. Die Naiven lernen was über den Menschen als solchen dazu, was soll's. Der Mann ist treu, das sind auch nicht alle. Vorteile, Nachteile, Werte wie Ehrlichkeit wichtig, Werte unwichtig. Daraufhin kannst Du Deine Entscheidung bewusst treffen: Ja, ich bleibe bei diesem Mann, obwohl er unglaublich ichbezogen und eitel ist, aber er ist treu und tut ansonsten alles für mich, oder nein, ich muss gehen, weil ich diesen eitlen und täuschenden Charakter einfach zu klein finde.
So ist es doch immer: Kann man diesen Kompromiss eingehen oder nicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #55
Ich danke euch allen, dass ihr euch mit meinem Thema befasst habt! Und eure Meinungen sind nicht spurlos an mir vorübergegangen- Meinungen von anderen Menschen sind in jedem Fall eine Bereicherung, aus der man eigene neue Ideen schöpfen kann.
Liebe Grüße
Rose
 
  • #56
Was mir immer noch nicht klar ist:

Weshalb sind alle Beteiligten völlig sicher, dass der Herr treu ist?

Ich erinnere mich gut, dass ich am Anfang meiner Suche auch länger Kontakt hatte mit einem gebundenen Mann, der mir das beim zweiten oder dritten Date auch beichtete.

Der Gute hatte sich völlig verknallt, wir trafen uns bestimmt sechs oder acht Mal und wenn er nicht eine kleine Tochter gehabt hätte, wäre sicherlich auch "mehr" passiert.

Der Mann zeigt der FS Gesprächsverläufe, bei denen er freundlich absagt. Wer weiß, wie andere Chats ablaufen? Wer weiß, ob er nicht doch einmal zufällig einen Geschäftstermin verlängert und ein Date anhängt mit einer Dame, die ihm besonders gut gefällt? Ist es undenkbar, dass er sich dann auch verliebt?

Sorry, ich traue dem Kerl nicht weiter als bis zur Nasenspitze.
 
  • #57
Findest du es in Ordnung, dass dein Mann auf solche Art Aufmerksamkeit von anderen Frauen braucht? Was ist mit beruflicher Bestätigung oder der durch die Familie?

Dieses Lesen von diversen Mails und Lebensläufen und dem Beantworten von Mails an diese Frauen nimmt mit Sicherheit viel Zeit in Anspruch. Ist er arbeitslos oder in Rente, dass er soviel Muße dazu hat? Kann er überhaupt noch Zeit mit seiner Familie, respektive dir verbringen? Was unternehmt ihr denn so gemeinsam?

Mir wäre ein Partner suspekt, der sich im Internet als Single, - also quasi unter Vorspiegelung falscher Tatsachen -, anmeldet und dort Kontakt zu Frauen sucht, die er von hinten bis vorne belügt.

Und wenn er schon so gut im Lügen ist, woher willst du wissen, dass er dich noch nie betrogen hat, wo seine Leidenschaft die Konversation mit Frauen im Internet ist? Woher willst du wissen, dass er sich noch nie mit einer der Frauen getroffen hat? Und selbst wenn, woher willst du sicher wissen, dass er es nicht mal tun will und wird?

Wie lange seid ihr schon verheiratet und hast du gewusst, dass er so tickt, bevor ihr geheiratet habt?

Kommt mir vor wie ein Fake für's Sommerloch ...
 
  • #58
... Abgesehen davon, dass er 10 bis 12 Stunden jeden Tag in seinem eigenen Betrieb arbeitet (da ist er auch durchgehend- das lässt und ließe sich nachprüfen) ...

Mit seiner Firma scheint es nicht zum Besten zu stehen und deshalb sucht er sich die Bestätigung im Internet. Wenn er beruflich ausgelastet wäre, hätte er garnicht die Zeit dafür.
Wahrscheinlich hält er sich auch deshalb 10 bis 12 Stunden im Betrieb auf, weil er da ungestört seinen online - Leidenschaften frönen kann. Wer weiß, welche Seiten er dort noch besucht, von denen er dir nicht erzählt ...
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #59
wenn sie damit kein Problem hat? Wir können ihr nur E
Was mir immer noch nicht klar ist:

Weshalb sind alle Beteiligten völlig sicher, dass der Herr treu ist?

Ich erinnere mich gut, dass ich am Anfang meiner Suche auch länger Kontakt hatte mit einem gebundenen Mann, der mir das beim zweiten oder dritten Date auch beichtete.

Der Gute hatte sich völlig verknallt, wir trafen uns bestimmt sechs oder acht Mal und wenn er nicht eine kleine Tochter gehabt hätte, wäre sicherlich auch "mehr" passiert.

Der Mann zeigt der FS Gesprächsverläufe, bei denen er freundlich absagt. Wer weiß, wie andere Chats ablaufen? Wer weiß, ob er nicht doch einmal zufällig einen Geschäftstermin verlängert und ein Date anhängt mit einer Dame, die ihm besonders gut gefällt? Ist es undenkbar, dass er sich dann auch verliebt?

Sorry, ich traue dem Kerl nicht weiter als bis zur Nasenspitze.
Liebe saepe_inscia, ich habe das angezweifelt.Aber eher in einem Nebensatz. Nee, ich bin ausgesprochen misstrauisch.Ich wollte nicht damit sagen, FS hats in ihrem Post moniert, dass ihr Mann als Geschäftsinhaber ebenso aud seine Mitarbeiterinnen losgeht, sondern er als Firmeninhaber sollte eigentlich eine ausgereifte Persönlichkeit mit Verantwortungsgefühl innehaben. Sie wird sich nicht trennen, das tut man nicht, wenn man seinen Partner liebt...(ironie off)....:)
 
  • #60
Oder du distanzierst dich von ihm und konzentrierst dich auf das, was dir Freude macht und blendest den Rest aus. Vielleicht macht ihm das was aus, wenn du nicht immer zur Verfügung stehst, sondern dich mit anderen netten Leuten triffst.

Wie kann man den Rest einfach ausblenden, wenn man davon Kenntnis hat?
Was ist das für eine Ehe, die auf Exklusivität beider Partner setzen sollte, wenn man sich von dem Menschen distanziert, der einem am nächsten stehen sollte?
Wozu verheiratet sein, wenn er unabhängig davon sein eigenes Ding mit anderen Frauen durchzieht und sie mit anderen Männern oder so tun so als ob?
Dazu muss man nicht verheiratet sein.
Dazu braucht man nur eine offene Beziehung ohne Verbindlichkeiten zu führen.
 
Top