• #1

Partner verweigert mir den Sex, weil ich offenbar keinen brauche als Frau?

Hallo Ihr Lieben,

ich bräuchte mal Euren Rat! Ich bin mit meinen Freund seit über 7 Jahre zusammen und führe eine sehr ungewöhnliche Beziehung. Ich bin schon immer eine sehr unzufriedene Person gewesen und auch sehr eifersüchtig.

Eigentlich sind wird das Traumpaar in unserem Freundeskreis und jeder sagt, wir würden bestimmt für immer zusammenbleiben. Viele Männer beneiden meinen Freund. Einige sagen, er hätte mit mir eine sehr attraktive Freundin, aber irgendwie fühle ich mich auch irgendwie, als verpasse ich alles in meinem Leben mit ihm.

Wir hatten bis heute noch keinen Sex. Auch Küssen ist eigentlich nicht drin. Mal ein Schmatzer auf die Wange oder eine Umarmung. Er hat die Fähigkeit, romantische Momente mit kindischen Aktionen zu vernichten. Z.B. nimmt er die Kerze, die ich gerade angezündet habe und taucht sie kopfüber ins Glas Wasser und sagt "oops". Vor einem Jahr habe ich ihm eine schöne Kette geschenkt, und offenbar war ihm schon das Auspacken so unangehm, das er die Schachtel absichtlich so schräg gehalten hat, dass der Inhalt unter den Tisch gefallen ist und wir erstmal eine halbe Stunde suchen mussten. Er hat mir einen Ring geschenkt, aber er hat gleich gesagt, der ist aus billigem Überzug und für Kinder. Das hat ihn offenbar gefreut. Manchmal übernachten wir zusammen und wenn ich ihm schon an die Wäsche wollte, ist er mit jauchzendem Hechtsprung zwei Meter aus dem Bett gesprungen. Manchmal kratzt er dann meinen Kopf oder pustet mir ins Ohr.

Er sagt mir oft, ich wäre seine Traumfrau und er sagt jeden Abend, dass er mich liebt und ich wäre seine große Liebe. Auch unser Alltag läuft gut, aber oft habe ich das Gefühl, ich werde in meiner Selbstentwicklung ausgebremst. Wenn ich etwas neues im Leben anfangen will, findet er es eher zum belächeln. Er findet sich selbst perfekt. Ich richte mich dann oft nach ihm und seinem Willen, damit es nicht zu mehr Streit kommt.

Ich würde sagen, ich habe einen starken Sexualdrang. Ich mastubiere sehr oft, was er nicht weiß, aber ich will nicht fremd gehen. Seit längerem erwische ich mich aber dabei, dass ich bei der Selbstbefriedigung an jemand anderes denke.
Zudem ist er sehr eifersüchtig. Ich sollte alle Nummern von Männern aus meinem Handy entfernen, weil man mir sonst nicht vertrauen könne. Ich wäre bestimmt so eine, die fremd gehen würde.
Das führt dazu, dass wir jede Woche immer einen heftigen Streit haben, letztens z.B. weil seine Kumpels ihn vor mir in ein Strip-Lokal ziehen wollen oder er mal in ein Bordell gehen soll. Ich muss mir das alles anhören.
Letztens hat er mich gefragt, warum ich denn immer so sexversessen wäre und Frauen bräuchten doch sowieso keinen Sex. Ich wäre zudem ein Sexmonster...?! Und ich würde mit F***-mich-Schildchen auf der stirn durch die Gegend laufen, weil sich viele Männer von mir angezogen fühlen ... ??? Diese Aussagen machen mich irgendwie handlungsunfähig.

Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
 
  • #2
Eigentlich sind wird das Traumpaar in unserem Freundeskreis und jeder sagt, wir würden bestimmt für immer zusammenbleiben.
Das ist doch nur eine billige Show nach außen, auf das würde ich gar keine Beachtung geben, viel wichtiger ist doch ob er für dich ein Traumpartner ist, was er garantiert nicht ist!
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
Ich verliere jede Achtung für eine Frau, die sich vom Mann so unterdrücken lässt wie du, würde eine Frau das mit mir machen, ich wäre schneller weg von ihr als sie denken könnte!
 
  • #3
Diese Geschichte mag ich kaum glauben.

Falls sie aber wahr sein sollte (es gibt nichts, was es nicht gibt), würde ich mich als erstes fragen, warum du 7 Jahre mit so einem komischen Mann zusammen bist. Wie kann man das aushalten?

Im Übrigen deutet die Beschreibung seines Verhaltens darauf hin, dass er ein Narzisst ist. Einer, der dich nicht liebt. Gibt es auch etwas Nettes über ihn zu berichten?
 
  • #4
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
...Mit ihm NICHT!
Sag mal, ganz ihm Ernst, ist diese Frage ein vorgezogener Aprilscherz?
Hast Du hier mal im Forum etwas gelesen? Was genau erwartest Du eigentlich für Antworten darauf? Eure Altersangabe fehlt völlig usw...
Ihr seid 7 Jahre lang "zusammen" wie die Kinder, naja...das wird nichts mehr mit dem Sex. Ich finde, Ihr beide seid ziemlich schräg drauf. Ist noch behutsam ausgedrückt, Jasmina. Lebt Ihr beiden denn in einem anderen Kulturkreis? Fragen über Fragen...mein Rat wäre, trenne Dich von ihm. Schöne Ostern!
 
  • #5
Hallo FS,

ist das dein Ernst? Wieso um Himmels willen lässt du dir das gefallen, wenn du es nicht in Ordnung findest? Wo ist dein Stolz und dein Selbstwert?

Dein Freund dominiert dich und möchte die Macht über dich haben. Das ist mehr als krank. Sorry mir fehlen die Worte. Eifersucht etc. spricht für ihn als Selbstwertschwachen Mann, der sich dadurch eröhen will-wenn er sich über dich stellt. Ich tippe auch narzissitische Persönlichkeitsstörung.

Such dir Hilfe damit du von ihm wegkommst.
 
  • #6
Meine Gegenfrage ist hier: Wieso lässt du dir das sieben Jahre bieten? Bei mir war da nach drei Monaten schnell Schluss. Leider ist mir so jemand auch schon begegnet und das war sehr unschön. Hast du vielleicht eine masochistische Ader? Der Mann hat doch einen gewaltigen Schaden? Sieben Monate versuchen, ob nicht doch was geht verstehe ich ja. Aber sieben Jahre? Er hat kein Recht zu all diesen Aktionen die er da bringt. Er leitet sein Recht aber davon ab, das du freundlich grinst und alles mit dir machen lässt. Was diese komischen Freunde meinen ist schnurzegal. Jeder kennt inzwischen mehr als eien unzerstörbare Traumbeziehung, die auf einmal platzt. Weil andere nämlich keine Ahnung haben was in Wahrheit hinter der Tür mit dem Herzchenkranz drauf passiert. Oder eben nicht passiert. Diese läpsche Sexblockade, die er da aktiv betreibt und auch das mit der Kerze und dem Geschenk, hätten mich schon am Anfang so derart angeekelt, dass da keine "Beziehung" draus geworden wäre. Ich wäre nach ein paar Wochen mit den Worten "Du, ich glaub das passt mit uns nicht so, ich stelle mir was anderes vor" abgetaucht. Zu den Aktionen seiner Freunde: Kein Kommentar. Absolut demütigend. Seine Sprüche an dich danach (Schild auf der Stirn etc., eine, die nur ans fremdgehen und f*** denkt, der man vorschreibt welche Nummern zu löschen sind auch) Woher wissen die Freunde, dass er sowas wie Bordell oder Striplokal nötig hat? Wissen die das er sich verweigert? Bist du sicher, dass du das mit der Traumbeziehung nicht fehlinterpretierst und sie dir nur sagen wollen das sie sich für ihn freuen, weil du ihn als Mutter Theresa durchziehst und sich nie eine mit ihm abgegeben hätte? Du solltest nach sieben Jahren mal den Mut fassen deinen Abltraummann zu fragen, was nun genau mit ihm passiert ist, das er so ein emotionaler und sexueller Krüppel ist. Das ist dann zwar brutal, sicher auch unhöflich und alles schreit auf: "Das darfst du doch nicht sagen!" Aber was darf der dir alles seit JAHREN reinwürgen? Das du danach dann Schluss machen kannst, ist sicher klar. Wenn du mal ehrlich bist, hättest du das vor 6,5 Jahren schon tun müssen. Es sei denn, du wolltest dich vor der Welt da draußen verschanzen. Erst wenn du den mal los bist wirst du vielleicht merken, dass es viel einsamer zu zweit sein kann als geklärt für sich alleine. Versuch es mal sacken zu lassen auch wenn das jetzt ein Schlag vor den Kopf ist. w51
 
  • #7
Jasmina, ich glaube, jeder hier wird dir nun den Rat geben, dich von diesem 'Partner' zu trennen.
Eigentlich hört sich alles, was du von ihm schilderst abstoßend an. Sieben Jahre bzw die komplette Partnerschaft ohne jegliche Sexualität wären für mich nicht akzeptabel und für mich ist auch nicht einzusehen, warum dein Freund deine erstmal normal klingenden, sexuellen Wünsche grob und verletztend lächerlich macht. Seine abendlichen Liebesschwüre wären mir als Almosen nicht gut genug.
Das alles ist so offensichtlich, darum frage ich mich, was dich noch in dieser Beziehung hält.
Was hält dich noch?
 
  • #8
Hi jasmina,

Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
In dem du dir einen anderen Partner suchst. Also dieses sexlose Leben, würden wohl die wenigsten mitmachen. Glaube ich jedenfalls. Zumindest nicht was den Beginn einer Partnerschaft betrifft. Schon gar nicht über so einen langen Zeitraum. Erst recht nicht aus religiösen gründen. Später vielleicht in einer Beziehung, falls Mann oder Frau Probleme bekommen sollte und man diese/n liebt, das könnte sein. Aber wenn es von Anfang an nicht ansatzweise klappt im Bett, ist das keine Option für viele. Da fehlt etwas Essentielles. Du kannst nun stark sein, Mut haben und dich trennen. Und dann lebe dich aus. Oder du hältst das weiter aus und unterdrückst weiter deine Grundbedürfnisse.

LG
 
  • #9
Ehrlich gesagt, fällt es mir schwer, deinen Post ernstzunehmen.

Sieben Jahre ohne Sex? Ist für mich unvorstellbar und so ein Zusammenleben sehe ich nicht als Beziehung, ich finde ehrlich gesagt nicht mal einen Name dafür. Er buttert dich regelmäßig runter, hält dich kurz, kontrolliert dich und du lässt es dir noch gefallen.

Mit ihm wirst du kein normales Sexleben bekommen.

Was hält dich eigentlich an diesem Mann?
 
  • #10
Liebe FS,

Ich glaube das schaffst du nur wenn du dich von so einem Mann trennst.
Das ist ja wohl die Höhe. Also sowas hab ich ja noch nie gehört.
Ihr sied seit 7 Jahren zusammen und hattet noch nie Sex? Wieso? hat das einen besonderen Grund?(Glaube oder so)

Ich bin grad sprachlos.
Naja es gibt nichts was es nicht gibt.

Mir kommt es eher so vor als ob er dich eher wie ein Kumpel behandelt.
 
  • #11
Liebe Jasmina,

SIEBEN Jahre? Um deine Frage direkt zu beantworten: Das schaffst du wohl nur mit einem anderen Mann. Dein jetziger Freund ist nicht dein Liebespartner, wenn er dich nicht küsst und nicht mit dir schläft und auch sonst offenbar alles meidet bzw. ins Lächerliche zieht, was mit Intimität und dem zu tun hat, was eine Liebesbeziehung von einer Freundschaft unterscheidet. Er wird sich (mit dir) nicht ändern.

Warum bist du noch bei ihm? Weil der „Alltag gut läuft“? Es kommt doch für dich darauf an, ob ER DEIN Traummann ist. Und das scheint er mitnichten zu sein, denn du schreibst nichts Positives über ihn als Person. Dass andere ihn um dich beneiden, dass er sagt(!), dass er dich liebt - geschenkt.

Ich kenne einen ähnlichen Fall, und im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass der Mann schwul war, es sich und anderen aber jahrzehntelang nicht eingestehen konnte.
Wie auch immer: Du hast mit ihm nicht mal eine Freundschaft plus, sondern eine Freundschaft minus, denn solange du in dieser Beziehung verharrst, blockiert du dich mit Blick auf eine in jeder Hinsicht erfüllte Partnerschaft.

Alles Gute
w58
 
  • #12
Wie Du es zu einem normalen Sexualleben schaffst?
Indem Du Deine Koffer packst und gehst.
Hör Dir das Lied von Michelle an: "Dein Püppchen tanzt nicht mehr".

Viel Glück! Es kann nur besser werden. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Du ein zweites Mal an solch eine komische Type gerätst.
 
  • #13
Was für ein Albtraum, dieser Mann!! Das machst du seit 7 (ausgeschrieben: sieben) Jahren mit? Der macht mit dir doch, was er will - und, genauso schlimm: du lässt das mit dir machen?!

Du unterdrückst deinen (völlig normalen) Wunsch auf Sex, nimmst seine wirklich merkwürdigen Spielchen (kratzt mich am Kopf oder pustet mir ins Ohr) hin, sonnst dich darin, dass eure Freunde euch als »Traumpaar« sehen? Also, wenn dir das genügt, bitte. Doch dann frage nicht hier nach, wie du zu einem normalen Sexleben kommst, liebe @jasmina_jj. Eine Liebesbeziehung sieht anders aus!

Übe mal vor dem Spiegel, wie du den eigenen Kopf heben kannst und dann marschiere aus der Wohnungstür. Für immer!
 
  • #14
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
Indem du dir einen anderen Mann suchst.
Das beantwortet auch die zwar nicht gestellte, jedoch implizite Frage, wie du es zu einer dich glücklich machenden Beziehung schaffst.

Hier spricht die Frau, die immer erzählt, sie sei asexuell.
Bin ich nicht im eigentlichen Wortsinn, denn auch ich masturbiere erfolgreich, aber ich hatte noch nie mit einem Mann einen Orgasmus, nie den Wunsch, mit einem Mann zu schlafen und führe jetzt endlich eine Beziehung mit einem Mann, dem das nicht wichtig ist.
Wir schmusen aber durchaus, ich weise ihn nicht ab, wenn er etwas romantisches macht und ich würde niemals solche verletzenden Dinge zu ihm sagen, wie du sie hier zitierst.

Was ich sagen will, dein Freund ist nicht nur asexuell, sondern gemein. Er verletzt dich wissentlich und beabsichtigt.
Was du an Beispielen aufzählst, läßt mich wütend werden.
Was für ein gemeiner Kerl !

Du willst eine schöne Beziehung, du willst Sex und andere Zärtlichkeiten ? Du willst romantische Abende mit Kerzenschein ?( Ok, das finden viele Männer überflüssig, aber sie alle heucheln wenigstens, weil sie die Frau lieben und ihr diesem Gefallen tun ). Mit diesem Mann wird das nichts.
Er gibt dir fortwährend Ohrfeigen.

Entweder hat er eine Störung oder Angst vor Nähe und Verbindlichkeit und Ablehnung oder er ist ein Sadist.
Dass er eine andere hat, was hier sicher wieder die Immergleichen vermuten, denke ich nicht.
Letztlich ist es aber auch egal, warum er so ist, du bist ja nicht seine Therapeutin.
Nicht mal seine Mutter, die nur diesen einen Sohn hat, mit dem sie halt zurecht kommen MUSS.
Du musst gar nichts.
Du kannst dir einen anderen suchen und das würde ich dringend raten.

w 50
 
  • #15
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
Die Frage ist leicht beantwortet: Außer der Aussage, dass Ihr nach außen wie ein Traumpaar erscheint, lese ich in Deinem Post nichts, aber auch gar nichts was darauf hindeuten würde, dass Eure Partnerschaft einen Sinn ergibt.

Was hält Dich eigentlich seit sieben Jahren in dieser Beziehung?

Arbeite an Deinem Selbstwert, trenne Dich und lass Dich nie mehr so runter und klein machen.
 
  • #16
Sorry,
Die Geschichte ist wohl ein Fake.

Kein Mensch würde so etwas als Beziehung bezeichnen
Kein Mensch verhält sich so
Und kein Mensch würde sich so ein Verhalten länger als 3Monate anschauen.

Falls es eine reale Geschichte sein sollte, würde ich Dir dringend empfehlen, therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Hier geht es nicht um Sex, sondern - ich weiß nicht was - Diagnose sollten bittet Fachleute stellen.
Dito bei diesem Mann.

Aber ich verbuche dies unter dem Kapitel äußerst blühende Phantasie.
 
  • #17
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
Such dir einen anderen Mann!

Sollte diese Geschichte echt sein, kann ich mir nicht vorstellen, wie du das 7! Jahre aushältst?!
Ganz ehrlich, liebe @jasmina_jj , das was ihr da lebt, ist KEINE Beziehung!

Ein Mann der dir sexuell nicht nah sein will, der dich nicht begehrt und grundsätzlich keinen Sex möchte (zumindest nicht mit dir), der alles ins lächerliche zieht und null romantisch ist, der dich nicht mal leidenschaftlich küsst, WAS WILLST DU VON SO EINEM! So jemanden könnte ich nicht mal als Mann wahr nehmen!

Seit ihr noch sehr jung und er vielleicht noch jünger als du?
Eigentlich bin ich kein Freund von Beziehung hin schmeißen, aber in deinem Fall wäre dieser Schritt für mich sonnenklar. Dieser Mann raubt dir die beste Zeit deines Lebens, er bremst dich aus! Zum Glück weißt du nicht was du verpasst, sonst würdest du dich sofort trennen.

Mit dem richtigen Partner entwickelt man sich in allen Lebensbereichen weiter und vorallem hat man tollen Sex. Eine Beziehung ohne Sex oder sexuelle Nähe ist keine Beziehung, sondern Freundschaft.
Die Frage ist, was willst du? Manchmal braucht es Mut zur Veränderung, aber es lohnt sich: glaube mir!
 
  • #18
Wenn das keine erfundene Geschichte ist - hier kann man leider nur zur baldigen Trennung raten. Ihr Freund zeigt in mehrfacher Hinsicht Verhaltensweisen weit außerhalb des Normalen und auch außerhalb des Erträglichen. Einen besseren finden Sie leicht. Oder lieben Sie gerade seine Verrücktheiten? Der fehlende Sex ist ja noch eins der geringfügigeren Probleme bei Ihnen!
 
  • #19
Sorry liebe FS,

aber das ist das "krasseste" was ich hier bisher gelesen habe.

Wie alt seit ihr und seit ihr aus einem anderen Kulturkreis?
Wenn nicht, bleibt mir auch nur die Vermutung, dass er asexuell ist. Was er mit dir macht, die schüchterne Verklemmtheit und das Abwehren deiner Annäherungsversuche ist sonst nicht normal. Ihr führt keine Beziehung in dem Sinn, sondern ein Zusammenleben wie Bruder und Schwester. Du wirst auch in 10 Jahren noch keinen Sex mit ihm haben, es sei denn es stecken doch religiöse und kulturelle Gründe hinter seiner Ablehnung.

Redet unbedingt darüber und was der Grund seines Verhaltens ist. Wenn er sich nicht ändert, würde ich mich trennen, denn glücklich und sexuell zufrieden wirst du mir ihm nicht werden, so leid mir das für dich tut.

W32
 
  • #20
Nach der Schilderung eurer abstrusen Beziehung kommt als Frage zum Schluss: wie komme ich zu Sex?

Das ist doch nicht dein Ernst, oder?

Antwort: Mit diesem Mann sicher nicht!
 
  • #21
Sorry,
Die Geschichte ist wohl ein Fake.

Aber ich verbuche dies unter dem Kapitel äußerst blühende Phantasie.
Das war auch mein erster Gedanke.
Nicht aufgrund der Dinge, die da schiefgehen, sondern dass die FS mit ihm SIEBEN Jahre zusammen gewesen sein will? Wirklich? Also, es gibt asexuelle Leute, die brauchen keinen Sex. Oder Leute, bei denen schläft es dann ein nach kurzer oder längerer Zeit. Aber wenn du eigentlich Sex willst, da fragst du erst nach sieben Jahren danach, was da nicht stimmt? Es gibt wohl nichts, was es nicht gibt, aber es erscheint mir unglaublich, dass jemand, der Sex möchte, so lange mit seinem Partner nicht darüber redet, streitet, sich trennt oder eine andere Lösung findet. Oder seid ihr mit 12 zusammengekommen und jetzt 19? Dann wäre das vielleicht noch verständlich. Liebe FS, ich möchte dir nichts unterstellen, die Welt kann ja verrückt sein. Sollte das wirklich der Wahrheit entsprechen, bleiben da wohl nur zwei Möglichkeiten: Therapie oder Trennung. Ein Traumpaar, darunter stelle ich mir auf jeden Fall etwas anderes vor. Das Verhalten deines Freundes ist so oder so absolut kindisch, weltfremd und schräg, um es mal so zu formulieren.

w, 34
 
  • #22
Hallo FS,

kann mich auch nur der Meinung hier anschließen, ich hoffe es handelt sich um ein Fake!!!
Es wurde eigentlich schon alles ausgesprochen daher -
Ist er komplexbehaftet im Bezug auf seine sekundären Geschlechtsmerkmale? Ist er sehr klein gebaut, ist er verklemmt, oder hat ein sonstiges Handicap?

Er könnte nicht nur ein Narzist sondern ein Sadist sein - um sein Frauenbild steht es nicht gut.

In einer Beziehung musst DU darauf achten, auf deine Kosten zu kommen, es sei denn ihr lebt eine unausgesprochene SM Beziehung?!

Und natürlich ist er berechtigt eifersüchtig, du hast ein Recht auf Sex und wenn Du es zuhaus nicht kriegst....ironie off...

Ist das deine erste Beziehung? Wie alt seid ihr? Ihr erscheint mir sehr jung.
Ich würde dir eine Beratungsstelle für Paare, junge Erwachsene empfehlen.

w45
 
  • #23
Sorry,
Die Geschichte ist wohl ein Fake.

Kein Mensch würde so etwas als Beziehung bezeichnen
Kein Mensch verhält sich so
Und kein Mensch würde sich so ein Verhalten länger als 3Monate anschauen.

Muss nicht sein! Freundin war 5 Jahre mit ihrem "Partner" zusammen, sie hatten auch keinen Sex, war noch Jungfrau, sie wollten heiraten. Sie war 26 Jahre alt und hat sich letztlich getrennt. Heute ist sie 29 und immernoch Jungfrau. Mittlerweile hat sie Minderwertigkeitskomplexe!

Andere Freunde, ebenfalls sexlos 6 Jahre zusammen und sogar geheiratet. Jetzt wissen sie nicht, wie sie Kinder bekommen können, so ganz ohne Sex

Tja, ich denke auch liebe FS, ihr habt keinerlei erotische Anziehung. Das wird nix mehr!
 
  • #24
Liebe Jasmina

Erst einmal, ich nehme immer an, dass die fragestellende Person kein Fake ist und finde es nicht nett, wenn man dir das unterstellt. Manchmal klingt es einfach "fake", wenn jemand eine so tragische Geschichte postet wie du.
Eigentlich sind wird das Traumpaar in unserem Freundeskreis und jeder sagt, wir würden bestimmt für immer zusammenbleiben. Viele Männer beneiden meinen Freund.
Diese Aussagen sind so zu verstehen: Die Freunde deines Freundes bezeichnen euch natürlich als Traumpaar, denn sie können zu recht nicht fassen, dass ein Mann wie er eine attraktive Frau wie dich für sieben Jahre "halten" konnte. Ausserdem wirst du es wohl geschafft haben, nach aussen hin die glückliche Freundin zu spielen und es so aussehen zu lassen, als ob du ihn trotz all dieser fürchterlichen Charaktereigenschaften als Traummann empfindest. Das stimmt Menschen romantisch.
Das führt dazu, dass wir jede Woche immer einen heftigen Streit haben, letztens z.B. weil seine Kumpels ihn vor mir in ein Strip-Lokal ziehen wollen oder er mal in ein Bordell gehen soll. Ich muss mir das alles anhören.
Seine Kumpels werden mitbekommen haben, wie wenig seine Sexualität entwickelt ist. Sie wollen ihn mit diesen "männlichen" Ritualen wohl in die Erwachsenenwelt einweihen und ihm helfen, seine offensichtlichen Hemmungen zu überwinden. Nicht sehr rücksichtsvoll, das vor dir zu tun, aber im Ansatz verständlich.
Wir hatten bis heute noch keinen Sex. Auch Küssen ist eigentlich nicht drin. Mal ein Schmatzer auf die Wange oder eine Umarmung. Er hat die Fähigkeit, romantische Momente mit kindischen Aktionen zu vernichten. Z.B. nimmt er die Kerze, die ich gerade angezündet habe und taucht sie kopfüber ins Glas Wasser und sagt "oops".
Dein Freund scheint asexuell oder auf der sexuellen Entwicklungsebene eines knapp pubertierenden Jungen stehen geblieben. So was wie das mit der Kerze, das machen 12-Jährige, die zwar schon Hormone spüren, aber dann überhaupt nichts damit anzufangen wissen. Ihnen ist alles Sexuelle und Emotionale oft noch irgendwie peinlich, eklig und man muss zur Lockerung der Stimmung dann noch dümmliche Witze darüber reissen. Auch dass er dich als "Sexmonster" bezeichnet, zeigt ja nur, wie beängstigend das Thema für ihn ist. Wer also gern Sex hat, ist unheimlich und muss degradiert oder bestraft werden.
Auch unser Alltag läuft gut, aber oft habe ich das Gefühl, ich werde in meiner Selbstentwicklung ausgebremst.
Du wirst ganz bestimmt von ihm ausgebremst, denn da er dir überhaupt nicht entgegen kommt, besteht diese Beziehung nur noch, weil du dich anpasst. Und dauernde Anpassung/Unterordnung hemmt die Entwicklung und den Selbstwert.
 
  • #25
Endlich mal wieder ein Thread zum Lachen.
Oder soll man lieber weinen?

Liebe @jasmina_jj, der 1. April ist noch nicht. Der kommt noch.

Sollte das dein Ernst sein, so frage ich mich wie du aussiehst. Bist du stark übergewichtig oder nicht gerade die Schönste? Hast du eine Hakennase, wiegst du zwei Zentner?

Denn KEINE NORMALE FRAU mit Selbstwert verzichtet 7 Jahre auf Sex, weil der Typ mit einem Hechtsprung aus dem Bett springt sobald Frau Sex will.

Entweder ist er komplett asexuell, oder er geht regelmäßig in den Puff.

Sorry dass ich das sagen muss.
Aber normal bist du leider nicht, dass du dir das alles gefallen lässt.

Du bist masochistisch veranlagt, brauchst Demütigungen und Verletzungen, hast null Selbstwert, null Selbstbewusstsein, null Selbstliebe.

Du weißt selber was du zu tun hast.

Oder schaffst du das nicht, weil du denkst du kriegst sonst keinen Mann mehr ab?
 
  • #26
Meine Frage ist eigentlich, wie schaffe ich es zu einem normalen Sexualleben?
Tür auf, Mann raus, anderen Mann rein.

Ich kann auch kaum glauben, dass das hier ernst gemeint ist. Umso trauriger, wenn es doch stimmt.
Dass er keinen Sex (mit dir?) will, sähe ich gar nicht mal als das Grundproblem an. Viel schlimmer finde ich, dass er dir keine vernünftige Begründung liefert, dich stattdessen runtermacht und sich völlig lächerlich (sogar abstoßend) benimmt, wenn es ums Thema Sex geht.

Möglich, dass er sexuell schwer gestört ist, oder homosexuell, oder sonstwas. Dafür muss sich keiner schämen, aber es wäre seine Pflicht, sich seiner Partnerin zu erklären und ihr dann die Entscheidung zu überlassen, ob sie damit leben kann und will oder nicht.

Diese Erklärung solltest du von ihm einfordern, ihn nicht ausweichen lassen und falls er es doch wieder tut, aufstehen, gehen und nicht wieder kommen.
Du hast zumindest das Recht, von ihm ernst genommen zu werden.
 
  • #27
Das ist ein Fake, nicht wahr?
Falls es doch kein Fake sein sollte, ...
... ihr seid erst 12 Jahre alt und schon seit dem Kindergarten
zusammen?
... er ist schwul und will sich nicht outen, d.h. er (miss)braucht dich als
Alibi-Freundin?
... er hat einfach einen Schaden und braucht eine Therapie. Bist du
eine Sexualtherapeutin?
Von dem Typen hättest du dich spätestens nach 7 Wochen, nicht nach 7 Jahren trennen sollen. Auf was wartest du noch?
 
  • #28
Mit diesem Mann wirst Du auch die nächsten 77 Jahre kein erfüllendes Sexleben mehr haben.

Ich empfehle Dir aber auch dringend, für Dich selber therapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Nach diesen 7 Jahren "Beziehung" brauchst Du die dringendst. Um zu einer gewissen Normalität zurückzufinden. Denn normal ist alles - nur nicht DAS, was Ihr beide habt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Hallo,
er ist mein Traummann, sonst wäre ich nicht bei ihm, das ist ja klar. Ich habe eher Angst, dass diese Bindung endet. Wir wollten beide zusammen alt werden und ich wollte auch mit ihm alt werden. Das waren meine persönliche Prinzipien, die ich ungern breche. Ich denke, wir sind da zur heutigen Gesellschaft etwas anders gepolt. Auch er sagt, er kann andere Menschen nicht respektieren, weil sie offenbar ständig (so nach >15 Jahren) einen neuen Partner brauchen. Seine Brüder verhöht er, weil sie sich nach 13 Jahren haben scheiden lassen. Er möchte mit nur einem Partner alt werden und interessiert sich für andere Menschen nicht, die so viel anders denken als er zu dieser Sache. Er fühlt Genugtuung wenn er andere (seinem O-Ton: schwache, verkümmerte) Menschen über ihre anderen sexuellen Prinzipien belächeln kann.

Ja, vermutlich ist er sexuell sehr verklemmt oder hat ein Problem. So genau kann er das nicht erklären. Er schiebt es auf mich. Es ist nicht so, dass er überhaupt keinen Sex haben will, er sagt, wir sollen uns Zeit lassen und warum ICH es so eilig habe?! Das fuchst mich am meisten, weil ich mir nicht zu helfen weiß?! Er wollte mich anfangs auch lange testen, ob ich die Richtige für eine Beziehung bin, obwohl ich versucht habe, alles nur erdentliche richtig zu machen.

Er ist anonsten ein wirklich sehr guter Mensch, der einem nie vor die Türe setzen würde und für jeden ein offenes Herz hat, egal was vorgefallen ist oder wie heftig man sich gestritten hat. Es käme nie vor, dass er mir nicht antworten würde oder jemals einen Menschen ignorieren und fallen lassen würde. Das sind wohl starke Pluspunkte bei ihm, wofür man ihn nicht verlassen kann, weil ich das auch an anderen Männern nirgends mehr sehe oder finde. Dafür muss man sich ab und an einen schrägen Spruch anhören. Vielleicht kann man einfach nicht alles haben?!

Nein, ich bin nicht unattraktiv. Er weiß, dass ich jeden anderen haben könnte und die meisten Männer magisch anziehe, wenn ich den Raum betrete. Ich bin schlank, kleide mich sehr sexy, die Männer drehen sich reihenweise nach mir um und machen mich überall an, wenn sie mich sehen. Er selber ist nicht religiös, eher im Gegenteil. Er ist ein moderner, attraktiver (deutscher) Mann, der sich super kleidet und modisch ist. Er hat ein hübsches Gesicht, interessante Hobbys, einen sicheren Job. Um ihn buhlen ebenfalls ein Schar von Frauen, auch wenn ich mir manchmal denke, die wissen gar nicht, um was sie da eigentlich buhlen.
 
  • #30
Warum bleibst du bei ihm. Er schläft nicht mit dir, ist kindisch, eifersüchtig und kontrollierend. Es gibt zwei Möglichkeiten:
1- Dein Freund ist eigentlich schwul und du bist nur ein Alibi
2- Dein Freund ist asexuell und möchte keinen Sex haben.

Da Ihr nicht verheiratet seid, ist es sehr einfach diese unbefriedigende Beziehung zu beenden. Sag ihm einfach, dass die Frauen auch Sex brauchen und du auch Sex brauchst und deshalb möchtest du die Trennung. Punkt.
Danach suchst Du dir einen anderen Partner und hast wieder ein Sexualleben.
Mich würde es trotzdem interessieren warum du 7 Jahre lang mitgemacht hast. Warum hast du dich nicht getrennt?