G

Gast

  • #1

Partner zeigt keine Leidenschaft beim Sex.

Hallo Forum, hatte jahrelang eine sehr erotische Beziehung, die aber seit einem 3/4-Jahr beendet ist, ging von mir aus und ist auch gut so. Mein neuer Partner gibt mir viel, ich hab ihn sehr lieb, wir verstehen uns sehr gut. Leider vermisse ich aber im Bett Leidenschaft. Ganz speziell oral. Er macht es gerne bei mir, das sagt er auch immer, aber ich spüre es nicht. Er sagt nichts, ist immer am Schweigen, leckt mich eben und fertig, da ist keine Gier oder Leidenschaft. Für mich fühlt sich das irgendwie langweilig, unerotisch an, kommt mir immer wie ein "abarbeiten" vor, also in der Art "bevor er in mich eindringt, vorher ein bissle lecken". Ich gebe zu, dass ich sehr verwöhnt bin vom Ex, der ist beim Lecken voll abgegangen, sprach über meinen Duft, wäre am liebsten in mich reingeschlüpft, er hat seine Geilheit verbal ausgedrückt. Ich will mich von meinem neuen Partner gar nicht mehr oral verwöhnen lassen, langweilt mich. Soll ich es ihm sagen? w/40
 
  • #2
Ich glaube, Du erwartest zuviel und wirst mit der Mehrheit der Liebhaber enttäuscht sein, wenn das Dein Maßstab ist. Viele Männer reden nicht viel und schon gar nicht so ein unrealistisches Zeugs, wie Du es gerne hören möchtest.

Wenn Du jeden neuen Partner an einem talentierten Ex misst, dann begehst Du ohnehin den Fehler des Vergleichens. Nimm Deinen Partner als Mensch und Liebhaber an und entdeckt neue Spielarten, die für Euch beide erfüllend sind. Erwarte aber nicht, dass er "Leistung bringt" und just genauso viel redet, wie Du es verlangst. Er soll doch er bleiben und nicht einfach nur den Ex-Lecker ersetzen, oder?
 
G

Gast

  • #3
Hallo w/40

Du schreibst, Du hättest vorher eine lange Beziehung gehabt. Da denke ich liegt das Problem.
Dein neuer Partner ist nicht Dein alter Partner. Auch keine Kopie von ihm.
Meine Erfahrung in der Sexualität ist so, dass jeder Partner anderst ist.
Nicht besser, nicht schlechter.
Eine Partnerin konnte traumhaft schmusen, die andere konnte wild küssen, eine hat geblasen, dass das Hirn fast rausgesprungen ist, eine konnte reiten wie eine Indianerin, eine machte mich wenn ich von hinten kam zum Tier.
Eine hatte trotz Zähneputzen Mundgeruch, eine hatte einen Urwald überall, eine bekam immer beim Höhepunkt den Schluckauf, eine hatte Haare/ Borsten an den Nippeln, eine musste immer furzen, eine hatte immer vergessen, dass sie die Periode hat.

Das sind nur einige Beispiele von erlebnissen. Alles waren super Frauen und der Sex traumhaft.
Sehr oft war etwas von der ersten Spalte und etwas, oder mehr von der Zweiten Spalte.
Keine Partnerin war wie die Andere.

Und ich würde meinen, dass auch ich mit jeder Frau in underschiedlicher Form zärtlich war.

Wenn Du es mit ihm oral nicht mehr geniessen kanst, sage es ihm. Sage ihm, dass Du es nicht geniessen kanst, aber nicht mehr.
Lange Zeit, hat es mich gegraust, eine Frau oral zu verwöhnen. Hatte immer das Gefühl, dass sogar die Haare stinken.
Aus Liebe habe ich mich doch mal daran gewagt. Heute bin ich sicher, dass ich die ersten Versuche unglücklich überstanden habe. Dann hatt mich die Partnerin immer besser geführt und ich konnte sie verwöhnen.
Heute kann ich gar keinen Sex ohne Oral geniessen.
Aber ich musste auf den Geschmack gebracht werden und lernen eine Muschi zu verwöhnen.
 
G

Gast

  • #4
Wie leidenschaftlich gehst Du denn mit ihm um?

Weiss er, wie sehr Du ihn begehrst, wie toll Du seinen Körper findest, seinen Duft liebst und wie gern Du ihn an den Rand des Wahnsinns treiben magst? Dass Du ihn am liebsten den ganzen Tag in Dir spüren würdest? Dass Du es kaum erwarten kannst, ihn mit dem Mund zu verwöhnen? Dass Du keinen Tropfen seines Liebessaftes vergeuden willst und gar nicht genug davon bekommen kannst?

Ist es so? Oder eher nicht? Sei ehrlich, mach Dir nichts vor. Und ihm auch nicht.
Liebt Ihr Euch?

m
 
G

Gast

  • #5
Ist es denn auch sonst langweilig, mechanisch, quasi "buchhalterisch"? Dann könnte es vielleicht sein, dass euer Temperament einfach nicht zusammen passt. Leider kenne ich das Problem ausgezeichnet und muss sagen, dass es bei mir auf Dauer nicht geht, so sehr ich den Mann auch schätze.

#1 hat sicherlich Recht, dass es vielleicht "Spielarten, die für Euch beide erfüllend sind" zu entdecken gibt. Ich weiß aber ganz sicher, dass ich ohne Leidenschaft mich erst innerlich verabschiede und dann... Schade wäre es ja, wenn Du ihn so sehr magst- ich würde noch ein wenig probieren, ob es nicht irgendetwas gibt, was ihn richtig in Fahrt bringt und Dir das Gefühl gibt, das Du Dir wünschst.
 
G

Gast

  • #6
Am Besten wäre es doch, du trennst dich...
Also mal ehrlich, ich als Mann möchte keine solch Frau haben, welche so über mich denkt geschweige denn redet...
 
G

Gast

  • #7
Muss zugeben, dass ich bei meiner Ex-Partnerin das SUPER gerne gemacht habe. Sie zu schmecken, zu merken wie sie sich windet war total genial und hat mich sehr erregt. Der Sex mit meiner Ex war absolut perfekt … sie war aktiv, hat oft auch Sex eingeleitet, experimentierfreudig etc.

Nach dieser Beziehung war ich einige Monate Single und habe eine neue Frau kennengelernt. Bereits zu Beginn der Beziehung war der Sex nicht besonders toll. Auf Oral-Sex hatte ich überhaupt keine Lust … es war keine Leidenschaft da … Ich wollte sie gar nicht schmecken! Es war „sehr buchhalterisch!“

ES LAG ABER AN MIR! Ich habe sie immer mit meiner Ex verglichen … gedacht wie toll meine Ex im Bett war und wie erfüllend - zu mindestens – das Sexleben war! Ich habe nach einiger Zeit gemerkt, dass ICH das Problem in der Beziehung war, denn ich war noch nicht frei für eine neue Partnerschaft!

Natürlich hat sie es gemerkt. Eine junge sehr attraktive Frau, wo sehr viele Männer hinter her gucken aber der eigene Freund keine Lust und Leidenschaft auf Sex hat???

Die Beziehung hatte einfach keine Zukunft … ich liebte einfach meine Ex noch zu sehr!

m33

Alles Gute!
 
G

Gast

  • #8
FSin: Danke Euch. @2: Danke für Deinen Beitrag, schon lang nicht mehr so sehr gelacht, super witzig was Du schreibst - ja Du und Ihr Alle habt Recht, jeder Mensch ist anders und ich sollte ihn nehmen wie er ist, denn sonst ist er ja gut. Ich bin selbst eine sehr leidenschaftliche Frau und Männer empfinden mich als sehr erotisch und ich will das halt auch, aber vielleicht bin ich bei ihm wirklich noch zu sehr in Erwartungs- oder Beobachtungshaltung und sollte dies vielleicht mal ablegen. Ja.
 
  • #9
Schön, dass es so gescheite Antworten hier im Forum , wie #1-Frederika und #2 gibt.
 
G

Gast

  • #10
Dein Partner hat noch nicht gelernt, Sex als Hochleistungssport zu betrachten.
 
G

Gast

  • #11
Nein, zuviel kann man überhaupt nicht erwarten, wenn man selbst alles gibt! Ich sage es passt nicht, da kannste machen was du willst! Ich suche noch die gscheiten Antworten...kann sie nicht erkennen, vielleicht hilft mir jemand z.B. @8! m
 
G

Gast

  • #12
@ 3 und 6... Sieh an, wie empfindlich Männer reagieren, wenn es an die Potenz geht... Ich bin der Überzeugung, dass manche Männer schlichtweg für Leidenschaft und gute Sexualität NICHT gemacht sind. Sorry, muss man halt so sehen, manche können einfach nicht aus sich raus, da kann Frau noch so leidenschaftlich und erfahren sein, es gibt einfach solche spröden Typen, die das ganze eher als Pflichtübung sehen. Liebe FS, ich befürchte, du wirst auf Dauer nicht glücklich werden, so jemand wird kein Don Juan mehr.
 
G

Gast

  • #13
Wenn du einen wirklich leidenschaftlichen Mann hattest, wenn du weißt, wie heiß Sex sein kann, liegt die Meßlatte für alle folgenden hoch, das ist unbestreitbar so.

Liebe und Zärtlichkeit können Leidenschaft in einem gewissen Umfang ersetzen, aber nie ganz.

Es gibt die wirklich leidenschaftlichen Männer (leider selten), und es gibt die (Mehrheit), die eben "nur" nett und zärtlich und lieb und auch motiviert sind, bei denen aber das Feuer fehlt, mit denen du nie wirklich brennen kannst.

Wenn du selbst eine leidenschaftliche Frau bist, dann brauchst du den passenden Mann. Dann wirst du mit einer "Schlaftablette" NIE glücklich.

w53
 
G

Gast

  • #14
@alle Frauen in dieser Runde:
Ich muss echt super schmunzeln, wenn ich Eure Beiträge lese, wie z. B. "Ich bin der Überzeugung, dass manche Männer schlichtweg für Leidenschaft und gute Sexualität NICHT gemacht sind". Das würde ich nicht so sagen. Jede Mann ist nur so gut und leidenschaftlich im Bett etc., wie seine Partnerin. Es kann nicht sein, dass wir Männer immer mit anderen Männern, dem EX, verglichen werden. Stellt Euch doch mal die Fragen, warum es Euer EX ist? Sex ist doch nicht Alles in einer Beziehung. Aber jetzt noch einmal zum Thema und zur ursprünglichen Frage von #1 -> Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum er vielleicht nicht so temperamentvoll und leidenschaftlich ist, wenn er Dich oral befriedigt? Vielleicht liegst Du ja wie ein Brett auf dem Rücken und er weiß nicht, was Dir gefällt, Gerade, weil Ihr noch nicht so lange zusammen seid und Euch "intim" erst kennen lernen müsst. Zeig ihm, was Dir gefällt und wie Du es haben möchtest. Bringe Dich mit ein und spiele an Dir. Dann kommt er bestimmt auf Touren. Habt Ihr schon einmal an Sexspielzeug gedacht? Dann könnte er mit einbringen - vielleicht macht ihn das mehr an. Oder, oder oder...mir würden dan 1000 Dinge einfallen, aber dafür reicht der Platz und die Zeit nicht.
Wünsche Dir und Deinem Freund alles Gute und viel Spaß beim zukünftigen Sex.
P.S. Bist Du rasiert? Wenn nicht, hält ihn das ggf. vom leidenschaftlichen Oralsex ab - könnte ich verstehen...
 
G

Gast

  • #15
Ach manno, ist oft so, netter Mann an der Seite, man versteht sich im Alltag sehr gut, aber....... beim Sex fehlt die Leidenschaft. Habe ich auch erlebt und mich dann getrennt, aber damals war ich noch jung und die Hormone..... :).

Leider ist es so, dass die netten und beziehungsfähigen Männer selten die feurigsten Liebhaber sind. Dagegen sind die Machotypen und die beziehungsunfähigen Männer oft die besten Liebehaber.

Der Vater meines Kindes war sexuell gesehen, der beste Mann in meinem Sex-Leben, aber als Partner und Vater leider genau das Gegenteil.

Die Kombination aus guten Liebhaber, guter Partner und guter Vater gibt es zu selten.
Heute, da ich älter bin, lege ich nicht mehr so viel Wert auf einen feurigen Liebhaber, mir sind inzwischen andere Dinge wichtiger.

Aber wenn man jung ist und sich noch nicht, oder wenig ausgetobt hat und dann so eine Schlaftablette im Bett hat.... hm?, das geht halt nicht.

Kannst du bzw. habt ihr beider schon mal über euren Sex gesprochen? Kannst du ihm sagen, was du magst, was dich anmacht und was nicht? Ich lese bei dir von SCHWEIGEN, das klingt nicht gut. Aber vielleicht ist er nur unsicher und du musst ihm die Chance geben, über guten Sex gemeinsam reden zu können, damit sich der Sex für dich verbessert. Sperrt er sich oder kann darauf nicht eingehen, dann sieht es nicht gut für dich aus.

Ich empfehle dir zu diesem Thema ganz doll noch ein Buch:

Die Wahrheit beginnt zu Zweit.

Alles Gute!

w (46)
 
G

Gast

  • #16
#13 Nichts für ungut, für jeden Menschen gibt es den "passenden Deckel"- aber ganz eindeutig:

Es gibt Männer, die trotz Verliebtheit und aller Mühe eindeutig einfach nur Schlaftabletten sind- ist mir zwei Mal passiert und ich habe mich derartig gelangweilt und war so frustriert, dass ich schon nach ein paar Monaten an einen Seitensprung gedacht habe.

Habe ich dann nicht getan, ist nicht mein Stil, aber die Beziehungen mit großem Bedauern beendet- Bedauern, weil ich die Männer lieb hatte, sie schätzte und sehr viel gepasst hätte. Undan Langeweile mit mir kann es nicht gelegen haben, von Beiden kamen begeisterte Kommentare.
 
G

Gast

  • #17
Du bist verwöhnt , kennst eine andere Liga - das ist dein Problem.
Er wird nicht besser werden, dafür ist sein sexueller Horizont zu nahe, seine Empfindungen zu ärmlich.

Wenn er dir menschlich absolut taugt bleib bei ihm - und such einen gscheiten Liebhaber.
 
G

Gast

  • #18
@#11 von #6 … an der Potenz hat es nicht gemangelt. Nur hatte ich einfach keine Lust mit der Frau zu schlafen und noch weniger Lust diese oral zu befriedigen!

Meine Erfahrung war bisher das es auch viele Frauen gibt, welche - sagen wir - eine „unterschiedliche Ausprägung der Leidenschaft und Sexualität“ haben. Für mich war es langweilig mit der Frau zu schlafen, weil meine Ex eben wesentlich aktiver, wilder, experimentierfreudiger war als sie. Ich denke schon, dass sie gut im Bett war – jedenfalls für ihre Ex-Freunde aber eben nicht für mich.

Wer vom 911er auf einen Golf GTI Umsteigt wird es auch als langweilig empfinden und gleichzeitig Probleme haben beim Fahren Leidenschaft zu entwickeln. Dennoch ist Golf nicht schlecht nur eben nicht so toll wie das vorherige Auto! :)

Wie bereits #13 sagt … vielleicht hatten Deine Sex-Partner nur einfach keine Lust auf Dich und konnten keine richtige Leidenschaft entwickeln. Golf eben ...

Rasiert? Ich gehe davon aus, dass JEDE Frau – speziell wenn sie Oral-Verkehr mag – rasiert ist! Bei allem anderen würde ich den Dienst im Buschland auch verweigern! :) Körperpflege gehört definitiv dazu … Man(n) rasiert sich ja selbst oder geht zum Enthaaren!
 
G

Gast

  • #19
@#11 von #6 … an der Potenz hat es nicht gemangelt. Nur hatte ich einfach keine Lust mit der Frau zu schlafen und noch weniger Lust diese oral zu befriedigen!

Meine Erfahrung war bisher das es auch viele Frauen gibt, welche - sagen wir - eine „unterschiedliche Ausprägung der Leidenschaft und Sexualität“ haben. Für mich war es langweilig mit der Frau zu schlafen, weil meine Ex eben wesentlich aktiver, wilder, experimentierfreudiger war als sie. Ich denke schon, dass sie gut im Bett war – jedenfalls für ihre Ex-Freunde aber eben nicht für mich.

Wer vom 911er auf einen Golf GTI Umsteigt wird es auch als langweilig empfinden und gleichzeitig Probleme haben beim Fahren Leidenschaft zu entwickeln. Dennoch ist Golf nicht schlecht nur eben nicht so toll wie das vorherige Auto! :)

Wie bereits #13 sagt … vielleicht hatten Deine Sex-Partner nur einfach keine Lust auf Dich und konnten keine richtige Leidenschaft entwickeln.

Rasiert? Ich gehe davon aus, dass JEDE Frau – speziell wenn sie Oral-Verkehr mag – rasiert ist! Bei allem anderen würde ich den Dienst im Buschland auch verweigern! :) Körperpflege gehört definitiv dazu … Man(n) rasiert sich ja selbst oder geht zum Enthaaren!
 
G

Gast

  • #20
@ 13 und 17 von 11: "Jeder Mann ist nur so gut und leidenschaftlich im Bett etc., wie seine Partnerin." NEIN, Widerspruch. Wir reden ja nicht von hilflosen Kleinkindern, sondern von erwachsenen Männern, die bereits ein paar Jahre Zeit hatten, ihren sexuellen Typ zu entwickeln. Und sich auf dem Weg dahin irgendwann entschieden haben, ob sie Blümchensex bevorzugen oder ihre Lieblingspornos imitieren (was keineswegs besser ist), ob sie persönlichen oder unpersönlichen Sex haben möchten, ob sie mehr Wert auf "Technik" oder auf Gefühl legen (toller Autovergleich übrigens, 17) oder z.B. annehmen, Intimrasur sei das sexuelle Allheilmittel usw. Ich glaube, dass weder 13 noch 17, so unterschiedliche Menschen ich hinter den Postings vermute, nicht begriffen haben, was die FS oder ich oder #15 mit "Leidenschaft" überhaupt meinen.

Wieso sollte es den Typ Langweiler in der Sexualität seltener geben als in der Finanzverwaltung? Das ist doch nicht zu leugnen. Und zur Relevanz von Sexualität...Genauso wie es einen Beziehungsmaßstab gibt, gibt es auch einen Maßstab in sexueller Hinsicht, denn wir wollen mit unserem Partner SCHLAFEN - das ist einer der Gründe, weshalb wir mit IHM zusammen sind und nicht mit unserem liebenswerten besten Freund, wie hier schon häufig zitiert wurde. Mein Anspruch ist umso berechtigter, wenn durch einen oder mehrere Ex bereits der Beweis angetreten wurde, dass dieser Anspruch real erfüllt werden kann und es sich nicht um rosarote Kleinmädchenträume handelt.

Wieso sollte ich also auf einen leidenschaftlichen Mann verzichten, wenn ich weiß, dass es solche Männer GIBT?
 
G

Gast

  • #21
@#19
Sehr interessant Deine Aussage.Ich gebe Dir ja Recht, dass Leisdenschaft in einer Beziehung und beim GV ein MUSS ist. Ich persönlich gebe mir bei jedem Akt 100%ig Mühe, da ich das Gleiche von meinem Partner erwarte. Hierbei geht meine Partnerin auch vor, d.h. ich verwöhne, liebkose, streichle, massiere und befriedige sie, so das sie auf Touren kommt. Ich stecke da im ersten Moment einmal zurück, denn allein das Verwöhnen und das Berühren des weiblichen Körpers erregt mich so, dass ich später voll "einsteigen" kann und wir zusammen kommen. Das ist der perfekte GV. Meine Partnerinnen haben sich jedenfalls bisher nicht beschwert. Zum Thema Intiemrasur kann ich nur sagen, dass es leider heutzutage keine Selbstverständlichkeit ist. Ich gebe regelmäßig zum Sport und verbinde es mit einem Saunagang. Was mir zum Teil dort begegnet, kann ich nicht in Worte fassen. Unabhängig vom Alter.
Ich wünsche euch beiden viel Glück und das es irgendwann doch noch klappt mit dem leidenschaftlichen GV. (m, 32)
 
G

Gast

  • #22
Schon wieder Intimrasur!

Die Geschmäcker sind da einfach verschieden!

Meine momentane Affaire, wirklich toller Typ, bevorzugt entschieden (gestutzte) Haare- er meint, er wolle eine richtige Frau und kein Baby. In der Sauna würde ich dann wohl auch solch entsetzliches Bild abgeben...
 
G

Gast

  • #23
Liebe #11 / #19 von #17!

Kann da leider nicht für die gesamte Männerwelt sprechen … ABER wenn ich merke, dass Frau Spaß am Sex hat dann macht mich das richtig an …
Daher ist das FALSCH, wenn die Leidenschaft NUR von einer Person ausgehen soll/kann etc. In diesem Fall gehören zum Sex eben zwei (oder mehr) und dementsprechend ist das eigene Lustempfinden auch gekoppelt mit der Lust des Partners.

[Mod: Wegen Überlänge gekürzt.]
 
G

Gast

  • #24
Teil 2 zu #22!

Was ist überhaupt Blümchensex??? Keine Ahnung!

„Mein Anspruch ist umso berechtigter, wenn durch einen oder mehrere Ex bereits der Beweis angetreten wurde, dass dieser Anspruch real erfüllt werden kann und es sich nicht um rosarote Kleinmädchenträume handelt.“

Das sagt ja keiner … ABER wenn Du vielleicht mal einen Typen im Bett hast der eben nicht so der Bringer ist, kann es auch an Dir liegen. ALLGEMEIN ist es vielleicht auch mal gut sich selbst zu reflektieren.
Nicht jeder Mann will mit jeder Frau ins Bett gehen …also ICH zu mindestens nicht!

Meine Ex war – was das Sexuelle angeht – eine Göttin! Perfekter Körper … super Leidenschaft … super Technik … sehr gepflegt … perfekt gekleidet und immer schöne Unterwäsche, welche wir ebenfalls zusammen gekauft haben … extrem Sexy einfach! Traumfrau was das angeht!
Anschließend hatten die nächsten drei bis fünf Frauen es eher schwer mit MIR. Ich war etwas anderes gewöhnt … bescheidene Technik (konnten weder blasen noch reiten!) … unrasiert, sieht einfach unsexy im G-String aus! Haare am Po … tut mir leid … aber da habe ich KEINE Lust auf 69!

UND BEI EINEM BÄREN LEG ICH MICH EBEN LIEBER VOR DIE HÖHLE UND BRUMM ALS AM HONIGTOPF ZU LECKEN! :)

Intimrasur ist nicht das „Allheilmittel“ … sagt kein Mensch! Um Leidenschaft zu haben muss man mit Leidenschaft bei der Sache sein, wenn man den Mund voller Haare hat, dann ist das eben sehr schwer!

Eine Frau unterscheidet mehr von einem Mädchen als bloße Schambehaarung … ich mag es eben unrasiert! PUNKT! Wenn der Pelz bereits beim Bauchnabel anfängt, dann gefällt mir das einfach nicht! Ich verbinde das mit Körperpflege … in diesem Fall wohl eher MANGELNDE Körperpflege!

Warum wehrt Ihr Frauen Euch eigentlich so doll gegen Intimrasur? Einfach zu faul oder gibt’s da einen wichtigen Grund?

An die FS … habt Ihr Frauen Euch auch mal gefragt, dass es vielleicht Männer gibt, welche Oral-Befriedigung nicht oder vielleicht nicht immer so toll finden? Die „Freuchtgebiete“ schmecken je nach Jahreszeit auch mal besser und weniger gut … ein paar von meinen Freundinnen haben super geschmeckt … andere eher weniger!

Was soll die Frage, soll ich es ihm sagen??? „Also Schatzi ich will nicht mehr, dass Du mich leckst!“ „Warum!“ „Mmmh, ich finde Du bist nicht so richtig bei der Sache … meine Ex‘s sind so richtig abgegangen, wenn sie meinen Liebessaft geschmeckt haben!“ „Ooh ok, dann Streiche ich das aus meiner Liste Nr. 4 … und geh‘ vom Nr. 2 Nacken küssen zu Nr. 3 Brüste küssen direkt zu Nr. 5 eindringen über!“ Wäre jedenfalls eine schöne Antwort …:)
Wie wär’s mit reden??? Fragen wie es ihm gefällt??? Vielleicht auch mal sagen, was Du gerne hättest??? Spielzeug dabei nehmen??? Ihn beim Lecken unterbrechen … Stellungswechsel … Doggy-Style lecken lassen! 69? Auf sein Gesicht setzen …
 
G

Gast

  • #25
Ich finde es sehr interessant, dass viele Leute im Forum das Problem auf die Fragestellerin abschieben. So nach dem Motto: Du bist doch nur total verwöhnt durch den vorherigen Mann, leg die Messlatte wieder tiefer und frage dich mal, ob mit deiner Einstellung oder deiner Performance im Bett etwas nicht stimmt. Auch dieses Klischee, dass viele Mäner entweder beziehungsunfähig aber "gut im Bett" oder beziehungsfähig und "schlecht im Bett" sind und folglich eine Frau nun mal wählen müsse zwischen einem "guten Partner" und schlechtem Sex for live oder einem Arschloch und tollem Sex für kurze Zeit schreit einfach zum Himmel. Schrecklich!

Wenn sie einen Mangel an Leidenschaft empfindet und das Gefühl hat, dass der Mann nur ein Programm runterspult, dann wird an ihrer Einschätzung schon etwas dran sein. Vielleicht ist er tatsächlich ne Schlaftablette. Vielleicht hapert es auch nur an der Kommunikation. Oder aber sie harmonisieren einfach (noch) nicht sexuell.

Leider kommt es wirklich schon mal vor, dass man mit einem Partner von Anfang an im Bett überhaupt nicht klickt. Über die Gründe kann man oft nur spekulieren. Meistens stimmt tatsächlich einfach die Chemie nicht und oder die Temperamente sind zu unterschiedlich. In so einem Fall lässt sich glaube ich nichts machen. Wenn allerdings grundsätzlich die Chemie und das Begehren stimmen, aber bestimmte Techniken nicht hilft auf jeden Fall reden, reden reden und zeigen zeigen, zeigen zeigen!

In diesem Fall hört es sich leider so an, als wäre einfach grundsätzlich die sexuelle Energie zwischen den beiden nicht stimmig. Ich würde es auf jeden Fall ansprechen, vielversprechend klingt es aber leider nicht.
 
G

Gast

  • #26
Hört sich so an, als ob ihr einfach nicht zusammen passt. Sex sollte für beide ein Genuss sein und nicht langweilig, mechanisch oder "buchhalterisch" ablaufen. Ich glaube nicht, dass das noch lange gut geht. Trenn dich lieber!