• #1

Partneranfrage oder lieber Gruß?

Hallo, wie sind eure Erfahrungen? Macht es einen Unterschied bei euch, ob ihr eine Partneranfrage erhaltet oder einen Gruß? Bei einer Partneranfrage könnte ich mir vorstellen, dass derjenige denkt: Die geht aber sofort in die Vollen! Bei einem Gruß dann genau das Gegenteil: Ziemlich unverbindlich! Wie seht ihr das? w, noch 43
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe Fragestellerin,
ich schicke immer nur einen freundlichen persönlichen Gruß und schicke ein Lächeln per Foto mit.
Wenn ich sein Typ bin, kann er antworten und die Initiative ergreifen. Das klappt auch wunderbar !

Eine ausführliche Partneranfrage mag ich nicht verschicken, mir persönlich kommt das zu bedürftig vor. Ist aber Ansichtssache.

W, 48
 
P

Persona grata

Gast
  • #3
Wenn Du rechts unten auf "Mehr Themen" klickst und dann auf Partneranfrage, dann findest Du rd. 40 Threads zu diesem Thema mit ca. 600 Antworten. Die überwiegende Mehrzahl der hier schreibenden Forumsteilnehmer empfinden einen Gruß als unpersönlich und antworten meist gar nicht hierauf. In meiner aktiv suchenden Zeit habe ich solche Grüße auch meistens weg gedrückt, weil ich denke, wer sich schon nicht die Mühe macht, in einer Anfrage ein wenig auf mein Profil einzugehen, der ist entweder auch im real-Life sehr "maulfaul" oder ist des Schreibens nicht mächtig. Beide wäre für mich nicht infrage gekommen.

Ganz besonders schlimm fand ich diese unsäglichen vorgefertigten Grüße, wenn da solche Albernheiten drin standen wie: "Vielleicht kannst Du etwas mehr in Dein Profil schreiben, damit ich weitere Gemeinsamkeiten herausarbeiten kann" (sinngemäß), obwohl ich mein Profil äußerst aussagekräftig ausgefüllt, der Absender des Grußes aber fast nichts in seines geschrieben hatte. Oder gut angekommen ist auch immer die Bitte um Foto-Freigabe, während er nicht mal eines eingestellt hatte.

Ich habe ausschließlich Partneranfragen verschickt, weil ich von mir sagen kann, dass ich des Lesens UND des Schreibens mächtig bin! Und es hat auch geklappt, ich hatte eine ganze Reihe sehr netter Dates und bin nun seit knapp 1 Jahr mit meinem Lebensgefährten sehr glücklich. Hätte ich ihm damals nur einen Gruß geschickt, wäre ich in der Masse derer, die sich keine Mühe geben, untergegangen. Das hat er mir gesagt. Er ist durch meine persönlich gehaltene mail neugierig auf mich geworden.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Da auch Grüße ein Freitextfeld enthalten und seit man auswählen kann, ob man seine Fragen mitschicken möchte oder nicht, schicke ich nur noch Grüße - mit dem eigentlichen Anschreiben im Freitextfeld.

Meine drei Fragen sind in erster Linie an diejenigen gerichtet, die von sich aus auf _mein_ Profil zugreifen, daher schicke ich sie in der Regel nicht mit.

Der obere Ankreuzbereich dient mir als ein schneller abschließender Check - da ich beim Angeschriebenen zuletzt das Ich-über-mich und nicht die 1. Seite gelesen habe. Wenn mir EP kaum irgendwelche sinnvollen Aussagen heraussucht, die ich ankreuzen mag, und es somit kaum sinnvolle Gemeinsamkeiten bei Hobbys usw. gibt, frage ich mich, aufgrund welcher Gründe ich den Gruß denn trotzdem abschicke, oder ob ich das nicht lieber lasse.
 
  • #5
Nein, ich denke ganz bestimmt nicht, dass eine Frau "in die Vollen" geht, wenn sie mir eine individuell formulierte Anfrage schickt. Sie ist durchweg positiv und hat keinerlei negativen Beigeschmack.

Einen Gruß hingegen toleriere ich bei Frauen gerade noch, weil ich weiß, dass sie Schwierigkeiten damit haben, offen auf Männer zuzugehen. Allerdings gibt es auf Grüße auch nur kurze Antworten und eine Bildfreischaltung (wenn sie mir ihres mit der Anfrage schon freigeschaltet hat).

Meine Empfehlung daher: Lieber Anfrage als Gruß.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Gruß - allerdings mit pers. Nachricht - oder Partnerschaftsanfrage, beides freut mich. Mache mir da keine Gedanken darüber.
Es grüßt Euch
das schlossfraeulein
 
  • #7
Ganz eindeutig Partneranfrage -- Grüße sidn die faule, schnelle Art zu hoffen, der andere würde sich dann mehr Mühe geben als man selbst! Geht für mich gar nicht.

Nein, schreibe immer Partneranfragen, die konkret auf das Profil und eventuelle Gemeinsamkeiten bezug nehmen und zeigen, dass es eine persönliche, individuelle Mail ist.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich schicke meist nur Grüße, aber nur an ausgewählte Männer. Würde ja lieber von diesen Männern angesprochen werden, aber ich bin ja nicht hier, um nur abzuwarten ;-). Also kurzer Gruß, evtl. mit ein paar persönlichen Zeilen, wenn das Profil des Herrn kreativ ist, und natürlich sofort die Bilder freischalten! Es antworten 70-80%, meist mit einer netten/tollen Email. Wenn mir der Herr auf dem Bild sympathisch ist und ich ihn attraktiv finde, dann schreibe ich natürlich auch ausführlich und mit bemühen zurück - und schon entwickelt sich ein guter Mailkontakt. Bevor ich den anderen nicht "gesehen" habe, mache ich mir nicht die Mühe, eine halbe Stunde eine Mail zu schreiben. w, Mitte 20
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ein Gruß ist mir w zu unpersönlich - möchte ich nicht erhalten und versende ich auch nicht.
Ich lege Wert auf ein paar persönliche Zeilen und den Namen des Absenders !!!! damit ich ihn in meiner Antwort anreden kann !

Ich verschicke persönliche Anfragen gleich mit Fotofreigabe - die Resonanz ist allerdings verhalten :))

7E1048D6
 
Top