G

Gast

Gast
  • #1

Partnerin bleibt trotz Beziehung angemeldet auf Singlebörse

Habe vor ca. 16 Monaten meine Partnerin auf einer Singleplattform kennengelernt. Sie ist 33, ich bin 40. Trotz der Entfernung von 300 km, bin ich etwa 3 mal im Monat zu Ihr gefahren. Alles lief gut, wir haben jeden Abend telefoniert, toller Sex und liebevoller Umgang.

Nach 3 Monaten, als wir bei Ihren Freunden waren, fragte sie eine Freudin ob ich Ihr neuer Partner sei, worauf sie dann klarstellte, dass davon noch keine Rede sein könnte. Obwohl wir eine Beziehung zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar deklariert hatten, war ich doch irritiert, dass sie nach 3 Monaten diesen Status so deutlich klarstellen wollte. Als ich sie darauf ansprach, sagte sie mir, dass sie durch die Verletzung der letzten Beziehung vor angeblich 6 Monaten Zeit bräuchte für eine neue Beziehung.

Danach haben wir uns darauf geeinigt, unsere Profile auf der Plattform zu löschen, um uns nur auf uns zu konzentrieren. Als ich am nächsten Tag auf meinem Profil war, um mein Profil zu löschen, traute ich meinen Augen nicht, als ich sah, dass sie in den letzten 24 Stunden Ihr Profil besuchte. Sie war also de Facto während ich bei Ihr zu Besuch war und bei Ihr schlief, auf Ihr Profil gegangen. Als ich sie darauf ansprach meinte sie, sie hätte sich verabschieden wollen.Beteuerte aber, dass sie Ihr Profil jetzt wirklich löschen wollte. Habe mich doch wieder einlullen lassen und Ihr festgehalten.

So ging es weiter und nach ca 7 Monaten fragte ich sie dann, ob sie sich mit mir überhaupt irgendwann eine Zukunft vorstellen könnte? Als Antwort bekam ich ausweichend, sie wüßte auch nicht welches Auto sie in 10 Jahren fahren würde. Danach war das Thema mit Ihr für mich eigentlich erledigt, habe mich aber wieder auf sie eingelassen, da es nichts mit mir sondern mit ihren schlechten Erfahrungen zu tun hätte, sich nicht öffnen zu können.

Sie habe auch Angst gehabt Ihr Ex hätte rein zufällig vor der Tür stehen können, als ich sie im Sommer letzten Jahres besuchte obwohl sie schon seit 6 Monaten damals getrennt gewesen sei.
Das nächste " Misverständniss " ließ nicht lange auf sich warten, als ich sah, als sie Ihr Handy aus der Handtasche zog, dass 2 Kondome zu sehen waren. Auf die Frage, weshalb sie die Kondome dabei hatte sagte sie, sie hätte mich mit Sex im Auto am Abend zuvor auf dem zu Ihren Freunden überraschen wollen. Hatte es schon beendet, aber sie hat nach langem Weinen mich wieder weich bekommen

Nun der letzte Hammer ist, als ich bei einem Freund sah, dass sie bis heute auf der Singleplattform ist. Habe mich erkundigt, dass selbst nach vergeblichem Versuch das Profil zu löschen, ein inaktives Profil nach 180 Tagen gelöscht wird !

Sie streitet alles ab, sie sei seit einem jahr nicht mehr auf ihrem Profil gewesen. Danke für eure Einschätzungen m(40)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
Ich beschwere mich ja sonst immer gerne über das reflexhafte "Schlussmachen!"-Gekreische hier, aber bei dieser Frau ist wirklich Hopfen und Malz verloren. Ich denke, man kann es an der Unterscheidung festmachen, ob sie um dich kämpft oder dich einlullt, wenn du dich gut begründet hintergangen fühlst. Du hast es selbst "einlullen" genannt und ich denke das ist dann auch schon die Antwort.

m
 
G

Gast

Gast
  • #3
Lieber Fragesteller,

Nimm es mir nicht übel, aber diese Partnerin ist keine Partnerin. Wenn tatsächlich alles so ist, wie du es beschreibst, dann gibt es eigentlich keinen Grund hier im Forum zu fragen - du scheinst bereits bescheid zu wissen.

Du fühlst dich nicht wohl, du traust ihr nicht (vermutlich sogar zu recht) und sie hat offensichtlich eine in beidseitigem Einverständnis getroffene Entscheidung (Löschung des Profils) missachtet - was hält dich also noch? Wenn es dir schwerfällt, ihr gegenüber bei deiner Entscheidung zu bleiben, dann schreib ihr einen Brief/eine Mail/etc. damit sie weiß, dass Schluss ist und sperre direkt alle Kontaktmöglichkeiten ihrerseits - dann bist du sie endgültig los. Und wenn sie dich für ein A****loch hält, kann dir das auch wurscht sein - sie wohnt ja 300km weit weg und du wirst ihr wohl kaum Sonntag früh beim Bäcker über den Weg laufen...

Übrigens und nur am Rande: Ich bin megamonogam und habe trotzdem immer ein Kondom in der Handtasche. War auch schon von Nutzen: Einmal als ich mit meinem Freund auf Wochenendausflug war und das Pillenpäckchen daheim vergessen hatte (mal ehrlich: Wär total abtörnend gewesen, durch die Stadt zu laufen und Samstag Nacht eine Tankstelle oder einen Kondomautomaten zu suchen...) und einmal, als meine Freundin auf der Party eins brauchte und selbst keines hatte - ich finde, jeder sollte immer Kondome für etwaige Notfälle dabei haben... ;) MIt anderen Worten: Wenns nur das wäre, was dich stört, würde ich erst mal sagen, dass du maßlos übertreibst. Aber weitere Kontakte anzubahnen, wenn man doch schon verbindlich mit jemanden anderen ist, finde ich auch unter aller Sau. Au0erdem ist ja letztlich wichitg, wie DU das ganze beurteilst - schließlich sollte man in einer Beziehung zufrieden sein und sich wohl fühlen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
[Mod]

Deine Frage ist wegen dem Wort "Beziehung" schon nicht korrekt. Sie hat dir doch schon deutlich zu verstehen gegeben, dass ihr keine Beziehung habt. Was ihr habt, ist lediglich eine Affäre.
Wenn dir das nicht reicht, musst du es eben beenden. Wenn du da nicht konsequent bist, selbst Schuld. Was sollen andere Leute dir denn da raten?

w
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #5
ja, was soll ich/w sagen...

Eigentlich ist alles klar... Für eine exklusive 2-Beziehung mit gemeinsamen Zukunftsplänen sieht es eher schlecht aus.

Du kannst noch nicht einmal sagen, dass sie Dich ausdrücklich angelogen hätte, schließlich hat sie sich ja nie festlegen oder Euer Verhältnis in irgendeiner Form als Beziehung deklarieren wollen.

Es geht weiter, es sind nicht alle Frau so. Ich wünsche Dir viel Glück beim nächsten Mal.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Danach haben wir uns darauf geeinigt, unsere Profile auf der Plattform zu löschen,

Das sagt für mich alles aus. Sie will gar nicht! Du hast sie ja bloß dazu gedrängt, das zu beenden, das heißt ja aber nicht, dass sie das ebenso möchte oder nun unterlässt.

Es ist nicht unüblich, das heutzutage Beziehungen "unverbindlich" bleiben. Ich denke fast, die Frau veräppelt dich ziemlich schwer. Auch das mit den Kondome und dass dieser Vorfall mit der Singlebörse so häufig Thema ist. Sie will sich gar nicht richtig zu dir bekennen, was ja auch beweist, dass sie in dir gar keinen festen Partner gesehen hat und dir nun auch keine Antwort darauf gibt, ob sie mit dir eine Zukunft vorstellen kann. Das bedeutet soviel wie: Nein. Das ist schon ein Schlag ins Gesicht und spätestens dann wüsste ich, woran ich bin. Auch, dass sie immer und immer wieder auf Singlebörsen ist, zeigt doch, dass sie was anderes sucht.

Ich würde die Frau in Ruhe lassen, vermutlich fühlst sie sich schon in Singlebörsen verfolgt von dir, besonders, da du in Auftrag gibst, ihre Profile löschen zu lassen, sonst wird sie das noch heimlicher machen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
So ging es weiter und nach ca 7 Monaten fragte ich sie dann, ob sie sich mit mir überhaupt irgendwann eine Zukunft vorstellen könnte? Als Antwort bekam ich ausweichend, sie wüßte auch nicht welches Auto sie in 10 Jahren fahren würde.

DAS wäre bei mir spätestens der Punkt gewesen, an dem ich verschwunden wäre. Die vorherigen Dinge hätte ich mir eventuell auch noch erzählen lassen. Aber diese lapidare Aussage und mich mit einem Auto vergleichen - das wäre der Tropfen gewesen, der das Fass zum überlaufen gebracht hätte.

Lass Dich doch nicht so verblöden!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wenn ich 16 Monate mit einem Mann zusammen wäre und ihn nur 3 x im Monat sehen würde, dann hätte ich vermutlich auch noch weitere Kontakte. Das ist keine Beziehung für mich. Das Jahr hat 365 Tage, davon sind Eure Treffen (3 x 2 Tage/Monat jetzt gemutmaßt) nicht mal 20%. Das heißt für mich, 4/5 meiner Zeit verbringe ich anderweitig.

Mir wäre dieses Tempo zu langsam!!!

Wohin soll das führen?
 
G

Gast

Gast
  • #9
also ehrlich?!
Du willst eine Einschätzung?
Trenn dich, sei froh, dass so viele Kilometer dazwischen sind, lass dich nicht mehr ein.
du bist bestenfalls ein Platzhalter für Mr. right
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wenn ich 16 Monate mit einem Mann zusammen wäre und ihn nur 3 x im Monat sehen würde, dann hätte ich vermutlich auch noch weitere Kontakte. Das ist keine Beziehung für mich. Das Jahr hat 365 Tage, davon sind Eure Treffen (3 x 2 Tage/Monat jetzt gemutmaßt) nicht mal 20%. Das heißt für mich, 4/5 meiner Zeit verbringe ich anderweitig.

Mir wäre dieses Tempo zu langsam!!!

Wohin soll das führen?

Sowas nennt man Fernbeziehung. Machen andere über viele Jahre, und das, was sie da machen, nenen sie "eine Partnerschaft (oder Beziehung)" führen. (Ironie aus) Wenn das für beide in Frage kommt und sie sich einig sind, kann das sehr gut klappen.

Aber davon kann ja bei dem FS keine Rede sein. Mein Vertrauen in diese Frau wäre längst weg. Er sollte sich wirklich mal fragen, warum er das so lange mitgemacht hat und immer noch mitmacht.

w Ü45
 
  • #11
Es ist doch sehr offensichtlich, dass sie Dich nicht als ihren festen Partner, sondern als eine (offene) Affäre sieht, aus welchen Gründen auch immer.
Sie bezeichnet Dich nicht als Partner, sie verspricht Dir keine gemeinsame Zukunft. Ihr teilt keinen Alltag sondern trefft Euch ein paar mal im Monat für Sex, Kuscheleinheiten und ggf. nette Unternehmungen. Du ignorierst die deutlichen Signale, weil Du Dir eine echte Beziehung mit ihr wünschst. Die wirst Du aber nicht bekommen, denn sie hat nur eine lockere Affäre im Angebot. Take it or leave it.
 
G

Gast

Gast
  • #12
[Mod]

So, dieses Verhalten dieser Frau deutet darauf hin, dass Sie mit Dir keine Beziehung haben möchte. Es ist toll, dass Du 300 km angefahren kommst. Welcher Frau schmeichelt dies nicht?

Geh Deinen Weg ohne Sie. Sie ist nicht ehrlich. Auch wenn hier jemand sagt, Sie hat es nie als Beziehung deklariert und du kannst ihr nichts vorwerfen.

Doch, das kannst du. Nämlich dass sie Geschichten erzählt, um dich warm zu halten, anstelle klipp und klar zu sagen, dass sie keine Beziehung mit dir möchte. Leute, die diese Frau in Schutz nehmen werden es wohl mit der Treue auch nicht so ernst nehmen. So leid es mir für dich tut, aber gewinn Abstand... renn so schnell du kannst in die andere Richtung.

Viele Grüße und viel Glück

[Mod]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #13
Danke Euch für Eure Anteilnahme !

Das hat mir sehr geholfen, meine Wahrnehmung ernstzunehmen !
Habe noch mit einer Freundin von Ihr telefoniert, die leider erklärte, dass sie sich bis Anfang dieses Jahres gefragt hätte, ob sie da wirklich bereit sei, für eine Beziehung !?

Habe mich erlöst gefühlt, als ich heute Abend diesen Albtraum beendet habe !

Danke Euch sehr !
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also ich glaube nicht, dass sie dich betrügt, aber Du bist es eben nicht für sie.
Aber. Sie liebt Dich nicht.

Ich wette aber, dass es für Dich nicht beendet ist. Du hast es beendet, um eine Reaktion von ihr herauszufordern.
Ich wette, sie kriegt Dich wieder rum.
 
Top