• #1

Partyurlaub ohne Partnerin - Sehe ich das zu eng?

Liebes Forum,
ich würde gerne Eure Meinungen einholen, weil ich gerade nicht ganz objektiv denke.
Mein Freund macht einmal Jahr für eine Woche Urlaub mit drei Freunden. Das machen sie schon seit 10 Jahren und er hat mir das auch schon zu Beginn unserer Beziehung mitgeteilt. Der Urlaub war als wir uns kennengelernt haben auch schon gebucht und ich hatte damit auch überhaupt kein Problem. Ich habe auch nicht groß nachgefragt, in welches Hotel sie fahren. Kurz vor Antritt des Urlaubs habe ich erfahren, dass die Jungs in einen Single- / Partyclub fahren (jedes Jahr der gleiche Club). Das fand ich dann natürlich nicht mehr so toll. Ich habe ihn dann nach dem Urlaub darauf angesprochen und ihn gebeten, mit den Freunden vielleicht ein anderes Ziel im nächsten Jahr zu suchen und er hat auch sehr verständnisvoll reagiert. Er würde selbst nicht wollen, dass ich dort mit Freundinnen hinfahre. Einige Freunde / Bekannte waren auch schon in diesem Club und es musslaut deren Aussagen richtig heftig dort zur Sache gehen.
Für mich war die Sache also erst mal erledigt. Bis ich Ende letzten Jahres die Reservierungsbestätigung für den gleichen Club bei ihm zufällig gefunden habe. Ich habe ihn direkt darauf angesprochen und er kam ganz schön in Erklärungsnöte. Seine Freunde würden "Druck" machen, dass er sich von einer Frau nichts verbieten lassen solle. Er würde ja nicht darauf bestehen in diesen Club zu fahren, aber seine Freunde würden kein anderes Ziel akzeptieren und er würde gerne Zeit mit ihnen verbringen.
Ich habe ihm ganz ruhig erklärt, dass diese Form des Urlaubs ein no go für mich ist und er sich bitte darüber Gedanken machen soll, ob er mitfährt oder nicht. Ich möchte ihn zu nichts zwingen, aber ich kann es auch nicht akzeptieren. Ich stehe also in einem Konflikt zu mir selbst. Der Urlaub wäre jetzt in 6 Wochen und ich weiß, dass er mit den Jungs noch nicht gesprochen hat...
Sehe ich das alles zu eng? Sollte ich ihn fahren lassen, auch wenn mich das verletzt? Auch die Sache, dass er einfach den Urlaub bucht, ohne es noch mal anzusprechen, finde ich völlig daneben. Es geht wirklich nicht darum, dass er grundsätzlich wegfährt (er fährt mit Freunden auch alleine in der Skiurlaub) - aber so eine Form des Partyurlaubs finde ich in einer Partnerschaft als unangemessen.
 
  • #2
Mein Freund fährt auch einmal im Jahr nach Malle mit seinen Jungs. Und das seit 14 Jahren. Ist halt so Brauch. Am Anfang war ich auch dagegen aber inzwischen ist es mir völlig egal. Ich war auch mal da um mir das anzuschauen und hab dann für mich beschlossen dass es okay ist. Da ist Party aber das wars auch.
Wenn er jemanden abschleppen und mich betrügen wollen würde, könnte er das zuhause auch. Daher hab ich in ihn völliges Vertrauen. Er in mich übrigens auch was meine Jungs betrifft und die Urlaube die ich mit ihnen plane. Ich würd mir das auch nicht verbieten lassen, da ich auf meine Reisen nicht verzichten möchte und er weder die zeitlichen noch finanziellen Kapazitäten dazu hat, 6 Wochen im Jahr auf Fernreise zu sein. Genauso siehts mit Metalfestivals aus.

Von daher: Ja, du siehst es zu eng, schließlich hat er das vor dir auch gemacht. Wenns dir nicht passt musst du dich eben trennen. Nur weil du das unangemessen findest, muss er das noch lang nicht so sehen. Such dir einen mit deinen Werten und lass ihn seine haben.
 
  • #3
Hallo FS,

prinzipiell denke ich, dass man dem Partner seine Freiräume geben sollte. Jemand einzuschränken finde ich nicht so gut, daher hat er es dir wahrscheinlich verheimlicht.

Macht er denn sonst viel Party? Falls ja, dann wusstest doch wie er so drauf ist. Für mich wäre so ein Partygänger nichts, daher wäre ich vermutlich nicht in der Lage wie du jetzt. Malle usw. finde ich einfach nur peinlich wie die Menschen da drauf sind. Lustig sein kann man auch ohne Alkohol. Ich glaube da kommen die dümmsten Menschen zusammen.

Wenn dort nix passiert mit einer Frau, dann besäuft er sich vielleicht dennoch, also auch nicht gerade besser. Wie alt seid ihr denn?

Es kann doch auch immer etwas passieren, auch wenn er im Wohnort feiern geht. Bist du dann auch eifersüchtig?
 
  • #4
Oh je, ich finde das übergriffig von Dir. Wenn ihr eine gefestigte Partnerschaft habt, dann vertraue ihm und lass´ihn Party machen. Was ist schon dabei? Er ist dort mit seinen Jungs und ich kann verstehen, dass er sich nicht ausklinken möchte, nur weil Du Stress zuhause machst.
Werde ich nie verstehen, wieso Frauen so agieren. Du wusstest es von Beginn an.
Lies Dich mal in Christian Sanders ein. Da wirst Du Dich wiederfinden und kennenlernen wie Männer ticken.
 
  • #5
Mir ist nicht ganz klar, um welche Art "Club" es sich handelt. Ist es ein Swingerclub, in dem es sexuell "zur Sache" geht oder ein Partyclub, in dem entsprechend getrunken und gefeiert wird? Du beschreibst das reichlich vernebelt.

Dass seine Freunde sich kein anderes Ziel suchen, weil Du das so möchtest, finde ich logisch. Und natürlich entscheide ich selbst, in welche Clubs ich in Urlaub fahre, wenn ich denn überhaupt alleine fahre. Ich berücksichtige dabei aber natürlich, was für eine Art Club es ist und ob meine Partnerin ganz objektiv gesehen ein Problem damit haben sollte.
Es gibt ja auch reichlich "Mädelswochenenden", bei denen ich meiner Partnerin auch nicht reinreden würde, wo sie hinzufahren hat.
 
  • #6
Ich habe ihm ganz ruhig erklärt, dass diese Form des Urlaubs ein no go für mich ist
Würdest Du Dich mir gegenüber so äußern, wären wir von diesem Moment an getrennte Leute. Weil Du mir damit nämlich die Treue absprichst. Und mit so einer Frau kann ich keine Beziehung führen.

Wenn Dein Freund ein anständiger Mensch ist, wird er von ganz allein darauf kommen, daß es an der Zeit ist, ein wenig erwachsener zu werden. Und sich aus dieser Art des Urlaubs verabschieden. Aber doch nicht, weil die eigene Freundin es nicht erlaubt. Und das vor den langjährigen Freunden. Nein, damit hast Du einen riesengroßen Fehler begangen.

Richtig wäre gewesen, ihm Dein Vertrauen auszusprechen: „ja, fahr’ ruhig mit, ich weiß ja, daß ich mich auf deine Treue verlassen kann. Mich wundert aber, daß dir so ein Partyurlaub überhaupt noch gefällt. Hätte dich für erwachsener gehalten.”
 
  • #7
Ich persönlich finde, dass du ihn fahren lassen solltest und dass ein solcher Urlaub kein Weltuntergang ist. Dass er da hinfährt, bedeutet nicht, dass er fremdgehen wird (was natürlich ein no go wäre), sondern dass er eine Tradition mit Freunden nicht aufgeben möchte - was ich gut verstehen kann. Eine Beziehung bedeutet nicht, dass man das Eigentum des anderen ist. Lass ihm die Freiheit und freu dich über liebe Nachrichten, die er Dir von da aus bestimmt schicken wird, weil er weiß, dass du dir Sorgen machst. Und freu dich über die "partnerfreie" Woche, in der du ebenfalls was mit Freundinnen machen kannst oder Zeit für dich hast.
 
  • #8
Liebe TE

Ganz klar Jein.

Ja, weil er das schon seit Jahren macht und Du ihn vor seinen Kumpels entmannst.

Nein, ich bin kein Freund von solchen Wochenenden oder Urlauben, egal wie sie heißen, ob im Ballermann oder in Blackpool.

Ich würd es nicht wollen, aber die Zähne zusammenbeißen und nichts sagen. Einfach in der Hoffnung die Jungs wären irgendwann soweit ihren hartverdienten Urlaub anders zu verbringen.
 
  • #9
Vertraust du ihm? Dann lass ihm seine Freiheiten. Es ist deine Eifersucht, lerne damit umzugehen. Wenn er dich betrügen will, braucht es dafür keinen offensichtlichen Cluburlaub. Vertraust du ihm nicht, habt ihr andere Probleme als diesen Urlaub!
Ich glaube ihm übrigens die Aussage, dass seine Freunde bezüglich des Ziels wenig kompromissbereit sind. Es ist ihr Ritual. Lass ihm das! Einsperren und festhalten kannst du ihn nicht. Du schießt dir damit auf die Dauer nur ins eigene Knie.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Also generell finde ich es problematisch, wenn sich mit einer Beziehung im Leben des Partners auf einmal alles ändern soll. Vor allem die Dinge, die dem Partner besonders Spaß machen. Er macht das ja schon seit Jahren. Wahrscheinlich geben sich die Jungs die Kante, besaufen sich besinnungslos und benehmen sich wie die letzten Rüpel. Und deshalb wärst Du dort nicht willkommen. Er würde nicht gerne von Dir so gesehen werden. Ob er dort eine Frau aufreißt oder nicht, hängt doch ganz und gar von seiner Persönlichkeit und seiner Beziehung zu Dir ab. Vertraust Du ihm? Dann lass ihn einfach machen. Wenn Du eingreifst, bist Du ein Spaßverderber, und das schon so früh in der Beziehung. Das birgt ein immenses Konfliktpotential. Denk Dir lieber aus, was Du in der Zwischenzeit selbst an spaßigen Sachen machen kannst, zum Beispiel mit ein paar unvernünftigen Mädels um die Häuser ziehen. Das Ding mit den Männerskitrips ist doch dasselbe. Sie fahren z.B. nach St. Anton, trinken auf der Mooseralm unzählige Bier, tanzen in Skistiefeln und machen dumme Sprüche. Ich war selbst schon mit solchen Männergruppen auf Reisen. Lustig, aber läuft nicht so furchtbar viel.

Dass er den Urlaub bucht, ohne es Dir zu sagen, liegt doch daran, dass er keinen Stress mit Dir will, aber in jedem Fall fahren. Weil es ihm Spaß macht. Und jetzt gibt es doch Stress, und er soll keinen Spaß haben. Das wird seine Perspektive sein. Meine Freundin gönnt mir keinen Spaß. Willst Du so gesehen werden?
 
  • #11
Liebe Limepie
Ich finde mehr, wenn er sich solche Ferien "antun" will....dann halt.
Im Skiurlaub könnte er dir auch untreu werden, wenn du so was denkst.
Mehr stellt sich für mich die Frage, ob er dazu Ferientage braucht, welche für eure brauchen könntet, resp. ob du dann "gezwungen" bist, deine Ferien auch alleine zu verbringen.
 
  • #12
Erstmal finde ich gut, dass du ansprichst, was dich stört, dir Sorgen macht und du nicht gut findest. Nichts ist schlimmer, als seine Meinung nicht sagen zu dürfen. Genauso hat dein Freund recht schlüssige Erklärungen geliefert und letztendlich ist es eine Vertrauensfrage, eine Frage der Prioritäten, der gegenseitigen Rücksichtnahme, welche Konsequenzen ihr zieht.

Es ist absolut verständlich, dass dich die Art des Urlaubs und des Rahmens bzw. des Hotels stört. Selbst Dein Freund würde wahrscheinlich lieber mit seinen Freunden in ein anderes Hotel gehen. Er hat es immerhin versucht, aber da machen die Freunde wohl nicht mit und nun ist er in der Zwickmühle. Als Einziger abspringen oder allein umbuchen, von seinen Freunden halb scherzhaft halb im Ernst als Pantoffelheld oder Spießer hochgenommen zu werden?

Ihr seid in eurer Partnerschaft ein riesiges Stück weiter, wenn es euch gelingt, hier die Fronten nicht zu verhärten. Wenn du bockst, deine Sorge mit der Treue in Panik umschlägt, er lieber heimlich agiert und verschweigt, geht Vertrauen, gemeinsame Freude und Leichtigkeit verloren. Könnt ihr nicht mal ganz entspannt über deine Bedenken reden? Was hat er für eine Lösung bezüglich deiner verständlichen Ängste, deiner schlaflosen Nächte und deines Unwohlseins, wenn er es diesen Urlaub diesmal nicht mehr umbiegen konnte? Was sind das für Freunde - Alles Dauersingles oder mit schnell wechselnden Bekanntschaften? Oder ist es für die selbstverständlich, gleichzeitig eine Freundin zu haben und auf Malle trotzdem mit anderen Frauen auf Tuchfühlung zu gehen? Oder ist es gar nicht so schlimm, wie du es dir ausmalst? Wie hält dein Freund und seine Kumpels es grundsätzlich mit Alkohol und Besäufnissen? Hat er auch noch andere Hobbies und Kumpels, richtige Sportler beispielsweise, die wissen wo die Grenze ist, regelmäßig trainieren, sich beim Sport auspowern und fair mit anderen ihre Kräfte messen, Anerkennung bekommen und dabei Spaß haben...
 
  • #13
Ich habe ihm ganz ruhig erklärt, dass diese Form des Urlaubs ein no go für mich ist und er sich bitte darüber Gedanken machen soll, ob er mitfährt oder nicht. Ich möchte ihn zu nichts zwingen, aber ich kann es auch nicht akzeptieren. Ich stehe also in einem Konflikt zu mir selbst. .
Und dein Freund steht in einem Konflikt zwischen seiner Liebe zu dir und der Freundschaft zu seinen Kumpels. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Druck machen. Du machst noch Druck auf der anderen Seite. Welche Entscheidung soll er denn nun treffen? Seinen Freunden absagen und diesen Freundschaften zumindest einen Knacks verpassen? Oder fahren und dann den Stress mit dir haben? Zwickmühle... Ich würde ihn an deiner Stelle fahren lassen und das Ganze versuchen, möglichst entspannt zu sehen. Vertrauen haben und dich nicht in Verletztheit verbeissen. Und sicher sein: irgendwann haben seine Jungs vielleicht auch feste Partnerinnen mit Zukunftsaussichten oder werden zumindest durchs Alter ruhiger - dann erledigt sich das von alleine. Die Ziele werden dann "altersangepasster"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Wenn das für Dich ein NOGO ist, ist es für Dich ein NOGO.
Ich weiß ja nicht, was da abgeht...ich würde da auch mal an meine Gesundheit denken. Ihm würde es auch nicht gefallen, wenn Du mit Deinen Freundinnen in einen ähnlichen Club Urlaub machen würdest? Frage ihn warum.
Meine Frage an Dich: Habt ihr eigentlich gemeinsame Urlaubsreisen, Paarzeit usw. ? Wie steht es sonst um eure Beziehung?
Setzt euch zusammen und redet deutlich. Was mir nicht gefällt an der Sache ist, dass er diese Reise in 6 Wochen irgendwie "heimlich" gebucht hat und dann sagt, die Kumpels hätten ihn dazu überredet.
Es gibt Beziehungen, da sehen es beide ganz locker und haben damit keine Probleme. Auch das ist vollkommen okay. Dir gefällt das aber nicht. Ihr müsst reden.
Ich habe absolut nichts dagegen, wenn Frauen und Männer mal mit Freunden/Freundinnen verreisen möchten, das finde ich schön und man hat sich danach ganz viel zu erzählen. Aber hier leidest Du und das ist nicht in Ordnung.
Wie lange seid ihr eigentlich zusammen und wie alt seid ihr beide?
 
  • #15
Wenn ich dich richtig verstehe hat er die Reise vor dem Beziehungsbeginn mit dir gebucht. Das war dann vor über 8 Monaten. Denn wenn ich deinen Januar Thread berücksichtige seit ihr jetzt ca. 8 Monate zusammen. Ich kann daher nachvollziehen, dass er die Reise nicht stornieren und seine Freunde nicht verprellen will. Ich würde erwarten, dass du dies schluckst und dich auf seine Treue verlässt.

Ich würde ihn allerdings bitten keinen weiteren Urlaub in diesem Club zu machen. Sind seine Freunde eigentlich Singles? Bzw. kennst du sie und ihre Partnerinnen sofern vorhanden? Wenn es Partnerinnen gibt, könntest du die ggf. fragen wie sie das sehen. Am besten wenn ihr Euch auf einer Feier o.ä. seht. Allerdings ist dies natürlich etwas delikat. Noch delikater wäre es, wenn du deren Kontakt nur zwecks Klärung dieser Frage suchst.

Wahrscheinlich wirst du ihm vertrauen müssen, denn verbieten wird er sich das nicht lassen.
 
  • #16
Ja, du siehst es zu eng! Lass ihm doch seinen Spaß, er wird da nicht gleich jeden Abend eine Frau abschleppen, nur weil er in irgend so einem Partyclub ist! Dieser Urlaub ist für ihn Tradition, da kann er einfach seinen Spaß mit seinen Kumpels haben, ist doch gut. Nutze die Zeit, um dich auch zu entspannen. Wovor hast du Angst? Lass ihn fahren
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #17
Warum ist das denn von der FS übergriffig, wenn ihr Freund das BEI IHR auch nicht wollen und akzeptieren würde?

Er selber darf aber sie nicht?! Das ist ja ne tolle Augenhöhe! FS, dein Freund ist ein Weichei und noch dazu ziemlich unfair dir gegenüner, dazu offenbar noch lange nicht erwachsen (seine Freunde offenbar auch nicht).
Mach selbst Partyurlaub mit deinen Mädels oder Jungs wenn er auch weg ist! Wenn dann noch ein Mucks aus seinem Mund kommen würde, wäre ich weg!

Warum tun sich Frauen immer wieder so einen Jungen an? Warum haben sie keinen Selbstwert? Unbegreiflich.
 
  • #20
Schon mal vielen Dank für die Anregungen. Es ist ein Partyclub, der auf Singles ausgelegt ist.
Bevor er mir letztes Jahr gesagt hat, dass sie dann eben an einen anderen Ort fahren würden, hatte ich vorgeschlagen diesen Club mit einer Freundin zu besuchen (natürlich nicht, wenn er mit den Jungs da ist), um zu sehen, dass da nichts schlimmes passiert. Da wurde er aber auch leicht panisch und meinte, das wäre für Frauen zu heftig - man würde ständig angebaggert werden. Er war schon mal verheiratet und ist während der Ehe nicht dorthin gefahren, weil er es als unpassend als verheirateter Mann empfunden hätte, in einen Singleclub zu fahren.
Ich bin natürlich auch einfach enttäuscht, dass er nicht vorher noch mal das Gespräch gesucht hat und einfach gebucht hat. Er ist Anfang 40, also auch kein kleiner Junge mehr.
Ich bin einfach ein bisschen ratlos - ich möchte ihn nicht einschränken (erwarte ja auch meine Freiheit). Als er mir von den Urlauben mit den Freunden erzählt hat, hat das am Anfang total harmlos geklungen. "Wir liegen ein bisschen am Strand, trinken 2 Bier und essen abends schön zusammen" - da sich dieser harmlose Männerurlaub dann als Fahrt in einen Singleclub herausgestellt hat, in dem von morgens bis abends nur gefeiert wird (nicht wie auf dem Ballermann), bin ich schon etwas irritiert. Aber klar, fremdgehen kann man überall, es ist wohl eher das blöde Gefühl in der Magengegend mit dem ich nicht umgehen kann.
 
  • #21
Da wurde er aber auch leicht panisch und meinte, das wäre für Frauen zu heftig - man würde ständig angebaggert werden. Er war schon mal verheiratet und ist während der Ehe nicht dorthin gefahren, weil er es als unpassend als verheirateter Mann empfunden hätte, in einen Singleclub zu fahren.
Dann würde ich an deiner Stelle dort auch einen Urlaub buchen. Sicher werden dort auch Männer ständig angebaggert, aber für diese ist das wohl nicht zu heftig.
 
  • #22
@Limepie
Mich nervt es immer mehr, dass Männern in unserer Gesellschaft alles erlaubt ist und die Frauen sich drein fügen sollen. So, es ist ein wilder Single- und Party-Club! Nichts muss, alles kann. Alles ist erlaubt. Der Alkohol fließt In Strömen und nachts gibt's Party ohne Ende. Das ist SUPER für Singles. Ich würde mal sagen, jeder schläft mit jedem. Partnerwechsel 2-3 mal die Woche. Dein Freund hat dir versprochen, dass er so einen Single-Fick-Urlaub nicht mehr buchen will. Und jetzt hat er es hinter deinem Rücken doch gemacht. Wenn es nur ein Wochenende wäre, na gut! Ich denke, du wirst mit ansehen müssen, wie er dich und Eure Partnerschaft betrügt! Nie und nimmer bleibt er treu, wenn er wieder gebucht hat trotz Versprechen und unter Gruppenzwang seiner Kumpels. Männer gehen Leider sehr leicht fremd, noch dazu im Urlaub und unter Alkoholeinfluss. Er fährt seinen Kurs ohne Rücksicht auf Verluste. Ich denke, du hast das Recht ihn anzuzählen. Mach' ihm eine Szene und wirf ordentlich mit seinem (!) Geschirr. So respektiert er dich anscheinend Null! Ohne Schutz und Test beim Urologen würde ich Liebe und Leidenschaft verweigern nach so einem offiziellen Fick-Urlaub. Es ist deine Entscheidung. Er respektiert und liebt dich nicht mehr. Ich würde dir raten einen ebensolchen Club Urlaub alleine oder eine Aida Tour für Singles oder sowas zu buchen - ohne Rücksprache. Und am besten suchst du dir einen neuen Mann oder gehst zumindest auch kräftig fremd zuhause und berichtest ihm davon. So ein Urlaub ist herzlos und der Anfang vom Ende. Mich wundert's was die Fioristennen nennen so alles mitmachen... Deinem Selbstbewusstsein und Stolz wird seine Aktion nur schaden.
 
  • #23
Hm,
Stelle dir vor, du hättest Dir einen Mann aus einem Bikerclub geangelt. Freiheitsliebend und mal regelmäßig abfeiernd. Öfter mal unterwegs. Die können dennoch ziemlich loyal ihren Frauen gegenüber sein. Kommt ganz auf den Typ an.
Von daher....ich finde es immer wichtig, dem Partner seine Freiheiten zu lassen. Wenn er ein richtiger Kerl ist, kannst du ihm vertrauen, dass er dir emotional treu ist.
Ist er so reif? Das ist doch entscheidend. Geht deine Unsicherheit in deiner Partnerschaft über dieses Ereignis sogar hinaus? Falls er nicht so reif wirkt, wäre mir die Beziehung emotional zu stressig. Dann bliebe ich persönlich lieber ohne Partner. Mir scheint es so, dass du jemanden brauchst, der dir Sicherheit vermitteln kann. Der dir ausreichend Wertschätzung entgegen bringt. Auch andere Mütter haben schöne Söhne. Halte nicht an etwas fest, das dir nicht gut tut.
LG
 
  • #24
Tja ich kann Dich gut verstehen.
Jeder Mensch hat sein individuelle Grenze , ab wann es in der "Magengegend eine blödes Gefühl gibt" (man also eifersüchtig ist). Ich gebe zu, mich mit Mädelswochenenden im "Sauerlandstern" auch ganz schön schwer zu tun.

Bei vielen hier ist die Grenze z.B. wohl bei einem Swingerclub erreicht , es gibt aber auch noch andere Grenzen (Übernachten mit Freunden in einem Bett .... usw.).
In dem Fall hier muss man aber auch sagen, dass er machte den besagten Urlaub auch vorher schon. Du versuchtest dieses zu ändern , bist aber gescheitert. Er hat mit der der unabgestimmten die Bezehung riskiert.

Aber :
Bei Beziehungsbeginn muss man die (hier ja schon erkennbaren) Eckpunkte der Beziehung verhandeln.

Wenn man sich in manchen Punkten nicht durchsetzen kann, dann hat man genau zwei Möglichkeiten, damit umzugehen:
  • Man versucht eien Arrangement damit zu treffen und findet sich letztlich teilweise damit ab.
    Du solltest nun allerdings Deinerseits kontern, und es ihm mit Deinen Mädels in ähnlicher Weise (schrieb ich Sauerlandstern?) gleichtun.
    Mal sehen, wie er sich dann im nächsten Jahr verhält.....
  • Man einigt sich darauf, die Beziehung zu beenden, weil es "nicht passt"
Du entscheidest. Beides fände ich vertretbar.
 
  • #25

braucht Frau nicht haben, wenn sie sich einen verlässlichen und gewissenhaften Partner angelt.

Mein Freund macht einmal Jahr für eine Woche Urlaub mit drei Freunden. Das machen sie schon seit 10 Jahren und er hat mir das auch schon zu Beginn unserer Beziehung mitgeteilt.

Du hast es zu Beginn der Beziehung akzeptiert. Jetzt möchtest Du die Spielregeln ändern.

Handelt es sich um einen hochpreisigen Party-Club in der Türkei? Ja, dort geht es z.T. ab. Aber gewissenhafte und loyale Frauen und Männer beherrschen sich auch dort, wenn sie mit ihren Freundinnen bzw. Freunden hingehen und feiern.

Was andere dazu sagen, würde mich überhaupt nicht interessieren, es geht um mich, es geht um meinen Schmerz, es geht um mein Leiden und wenn ich genügend Selbstwert,

Erster Teilsatz ja; zweiter Teilsatz ein Widerspruch: wenn die FS selbstbewusst genug ist wird sie wissen, dass sie eine gute Partnerwahl getroffen hat ("anständiger Kerl") und die Damen im Club eine Liga unter ihr spielen.

m, 39
 
  • #26
@Limepie
Mich nervt es immer mehr, dass Männern in unserer Gesellschaft alles erlaubt ist und die Frauen sich drein fügen sollen.

Sie müssen gar nichts! Ich hätte so einen längst betrogen. Einfach nur aus Spaß, und damit ich ihm schon einen Sprung voraus bin. Der Mann hat sowieso eine wilde Sex-Karriere hinter sich. Wetten in 7 Jahren kommt raus, dass er sie ohnehin in den Urlauben betrogen hat? Und wenn nicht jetzt, würde das im Verlauf der Beziehungslangeweile ohnehin passieren, bei solchen Sauf- und Partygelegenheiten. Alles eine Frage der Zeit. Für die FS ist das Schicksal gemeiselt mit so einem Mann und ich würde es umdrehen. Männer der Art haben doch gar nichts anderes verdient.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #27
Wenn er ein richtiger Kerl ist, kannst du ihm vertrauen, dass er dir emotional treu ist.
Was ist denn emotionale Treue? Ich würde absolute Treue erwarten, dass kann man, denn auch Biker lieben ihre Frauen und tun ihn nicht weh. Ich kenne in meinem Umfeld und meiner Familie keinen, der diesem Biker Klischee entspricht.

Grad hab ich Deinen letzten Post gelesen, er ist schon 40, aber er war verheiratet, durfte da wahrscheinlich nicht mit. Jetzt geht die Bevormundung wieder los, ich kann Dich verstehen, man springt nicht so leicht über seinen Schatten. Wäge gut ab.
 
  • #28
Er war schon mal verheiratet und ist während der Ehe nicht dorthin gefahren, weil er es als unpassend als verheirateter Mann empfunden hätte, in einen Singleclub zu fahren.

Liebe FS,

aber in einer festen Beziehung findet er es jetzt wieder passend?

Seine Freunde würden "Druck" machen, dass er sich von einer Frau nichts verbieten lassen solle.

Wenn sich Dein Freund mit 40 Jahren (!) von seinen Freunden noch so viel sagen und aufzwingen lässt, dann wird das im Single Club auch so sein. Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass die Freunde wild feiern und Sex haben und er nur daneben sitzt und Bier trinkt? Wie @Elfe11 schon geschrieben hat: da herrscht Gruppenzwang! Im Übrigen ist auch schon Fremdküssen ein Fremdgehen.

Mich wundert es generell, dass Dein Freund in so einen Club mitfährt, wenn er doch nur zugucken darf? Warum fährt er dann mit? Mit Freunden feiern und Urlaub machen kann man doch auch woanders. Die Freunde scheinen es ja dringend nötig zu haben und sein Freund ist entweder zu schwach, um seinen Freunden zu sagen, dass er an solchen Clubs kein Interesse mehr hat oder er hat schlichtweg noch Interesse.

Für mich wäre das Verhalten seines Freundes ein absolutes No-Go und würde die Beziehung für mich in ein anderes Licht rücken und definitiv auf den Prüfstand stellen. Zumal er dir so einen Urlaub nicht zugestehen würde! Was für eine Beziehung auf Augenhöhe (*Ironie off)!

Seine Freunde treffen und mit ihnen im Urlaub feiern: kein Problem! Jeder soll in der Beziehung seine Freiräume haben. Aber nicht in so einen Club!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #29
Ich finde nicht, dass du das zu eng siehst. Ich finde es schon befremdlich, wenn Paare getrennt ihren Urlaub verbringen. Ist für mich ein Zeichen, dass der richtige Partner noch nicht gefunden wurde. Meinem Mann und mir würde so etwas im Traum nich einfallen. Wir verbringen unsere komplette Freizeit selbstverständlich miteinander.
Diejenigen, die hier gegen dich schreiben, haben vielleicht noch nie eine ernste, längere Beziehung gehabt (und nein, 5/7 Jahre sind NICHT lang) oder leben dieses LAT Modell (welches ja keine echte Beziehung darstellt). Dann Ist es sicher kein Problem, wenn der Partner den Urlaub alleine plant.
Wenn du etwas ernstes und echtes suchst, dann hast du leider nicht den richtigen Mann an deiner Seite.
 
  • #30
Oje, echt doof die Situation. Für Euch beide.
Zum einen verstehe ich dich gut, denn ich kenne den Ballermann und Co. Also ich weiß was da gehen kann. Aber auch hier solltest du versuchen nicht in Schubladen zu denken. Ich war mit meinen Buddys auch schon dort. Weißt du was mir da Richtig Spaß machte. Ich war mit 15 Jungs für 5 Tage dort. 15 Mann erzählen den ganzen Tag eine Schei..... das kannst du nicht glauben. Jeder von uns. Da wurde über Dinge gelacht wo andere sich nur an den Kopf kratzen würden. Wir hatten zwei Jungs dabei, die wollten da nur mit hin weil sie dort " Weiber klar machen" wollten.Denn das wollten sie auch zu Hause nur. Das einzig klare was sie auf die Reihe bekommen haben, war mal ein Schnaps. Ansonsten hatten sie Null Schnitte. Der Rest von uns hatte einfach Spaß an den Jungs und haben einfach mal die Füße hochgelegt und Spaß miteinander gehabt. Ja diese Clubs von Kerlen gibt es auch. Es gibt Kerle die können Party machen und lassen trotzdem ihr Ding in der Hose. Du weißt am besten was deiner für einer ist.
Eifersucht hin und her, aber auch er ist in einer blöden Situation. Du wusstest das vorher und nun soll er seinen Jungs sagen, hey Leute dieses Jahr nicht, weil...... ist auch Mist.
Jetzt wird er verteufelt weil er es heimlich mitgebucht hat. Klar ist das Kacke für dich. Ich würde mich aber auch fragen, warum meint er das heimlich machen zu müssen. Einer meiner Buddys macht das seit Jahren so wie dein Freund. Weil er seit Jahren ein heftiges Theater zu Hause hat mit seiner Frau. Und gerade für ihn würde ich die Hand ins Feuer legen. Für ihn ist das Urlaub von der Frau. Warum die beiden das Jahre so zelebrieren verstehe ich auch nicht und ist nicht Thema hier.
Ich selbst hätte heute keinen Durst mehr auf Malle und Co. Obwohl viele meiner Buddys heute noch einmal im Jahr dahin fahren.
Eure Situation ist für beide doof.
Ich sage nur, wer auf Malle und Co fremdvögelt, macht das auch überall sonstwo wenn die Gelegenheit da ist.Ohne Zweifel.
Mich nervt es immer mehr, dass Männern in unserer Gesellschaft alles erlaubt ist und die Frauen sich drein fügen sollen.
Und das ist doch Unsinn. Hier steht nichts davon das der Mann der FS irgendetwas verbietet, was er ja auch nicht kann. Sie kann doch auch mit ihren Freundinen dort hin fahren wenn er wieder da ist.
Und selbst wenn die Frauen da angebaggert werden wie er sagt. Es gehören doch zwei dazu, wenn es keine Vergewaltigung sein darf.
Das finde ich das Problem an der Sache. Du sollst ihm vertrauen, und er möchte nicht, dass du dorthin fährst.
Andersherum hat Elfe11 nicht ganz Unrecht, denn wenn ich mal in mich gehe. Er sagt so einen Satz. Den sage ich für Gewöhnlich nur wenn ich befürchtes das meine Partnerin das macht, was ich selbst mache oder wozu ich bereit bin. Und das sage ich Grundsätzlich aus eigener Erfahrung.
m47
 
Top