G

Gast

Gast
  • #1

Patrick Swayze ist tot - Verbindet ihr Ihn auch mit euren ersten Sehnsüchten im Liebesleben?

Der Klassiker "Dirty Dancing" schon tausend mal gesehen und dann mit Patrick Swayze als Tanzlehrer wie haben wir da alle die Kleine beneidet, als Sie mit dem Tanzlehrer Ihre erste Erfahrungen in Liebesdingen gemacht hat. Swayze war der erste Schwarm, den man als junges Mädchen hatte und nun ist er tot, das ist wirklich sehr traurig. Welche Erinnerungen bringt Ihr mit Patrick Swayze in Verbindung?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe kein bischen geschmachtet und auch nicht beneidet - und, ich glaube, daß ich diesen Film nie vollständig angesehen habe. Er war mir zu langweilig.

Wenn ich Tänzer sehen will, gehe ich ins Ballett. Eine wirkliche Handlung hat der Film nicht, oder?
Also bitte nicht "wir alle" schreiben!

Daß er tot ist, ist natürlich traurig, aber ich fühle mich, obwohl vielleicht im "richtigen" Alter, nicht persönlich betroffen.

w55
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja ich weiß, was Du meinst....Finde das auch sehr schade und kann das sehr gut nachvollziehen, weil ich auch sehr viele Erinnerungen mit dem ersten Dirty Dancing Film und vor allem der Musik verbinde..Es war auch wirklich vorbildlich, wie die Frau von Swayze trotz seiner Trunksucht und so weiter zu ihm gehalten hat...
 
V

VirginiaWoolf

Gast
  • #4
wie #1
Die "West Side Story" ist für mich der beste Musical und Ballettfilm,
vielleicht noch "Cabaret"
 
G

Gast

Gast
  • #5
@2: man könnte auch sagen - das Erbe war in Sicht, da nimmt man für eine überschaubare Zeit auch gerne mal Unannehmlichkeiten in Kauf?
 
G

Gast

Gast
  • #6
#3
stimmt!

#4
Du hast vielleicht schräge Ansichten! Wer bist du? Schreib am besten deine Cifffre-Nummer, damit ich dich auf alle Fälle meiden kann. Danke!

w55
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich fand den Film auch schön, aber trauere deswegen nicht. Und wenn ich soetwas lese, von wegen vorbildlich - und den Partner pflegen und ihm zur Seite stehen - in guten wie in schlechten Zeiten - das machen hunderte anderer Frauen auch - und erhalten weder Dank noch Geld.
@5: Musst mich nicht meiden, außer du stehst auf Frauen - bin aber schon vergeben und nicht lesbisch!
 
P

Persona grata

Gast
  • #8
@4: Warum muss es eigentlich Menschen geben, die alles und jeden in den Dreck ziehen?!?! Ich verstehe es nicht, kenne aber noch so einen Menschen, der auch zu jedem Thema etwas Negatives zu sagen weiß. Ich finde das ganz schrecklich.
Fragestellerin: Ich weiß, was Du meinst. In dem Film wird ja auch sehr schön dargestellt, wie schnell Menschen ein negatives Urteil über Andere fällen ohne den richtigen Sachverhalt zu kennen. Nur im Film hat dann der, der sich das anmaßte, sich wenigstens beim Betroffenen dafür entschuldigt! Ganz süß wird doch auch die erste Liebe dargestellt. An so etwas erinnert man sich doch auch gerne zurück. Seufz. Und über den Satz von Baby: "Ich trage eine Wassermelone" lachen auch heute noch junge Leute, die mir bestätigen, wie "dösig" man sich anstellen kann, wenn man vor lauter Verliebtheit absolute Leere im Gehirn hat und nicht mehr klar denken kann.....!
 
G

Gast

Gast
  • #9
@3 Patrick Swayze hat ja nicht nur Kino gemacht. Bevor er nach Hollywood kam, hat er z.b. auch in der West-Side-Story mitgespielt, aber im Theater nicht in einem Film. Und er hat ja auch nicht nur in Dirty Dancing mitgespielt, sondern auch in anderen Filmen.


@1 nicht jederman mag Ballett............wie wäre es z.b. mit Lord of the dance

Mir ist es sehr nahe gegangen, daß er den Krebs nicht besieht hat.

w56
 
G

Gast

Gast
  • #10
"ich habe eine Wassermelone getragen" ... es war herrlich und wunderschön. Süße 17 Jahre war ich und hatte gerade meinen Ex Mann kennen gelernt. Wie gerne hätte ich Mambo getanz und wäre so entführt worden wie Baby. "mein Baby gehört zu mir..."
 
E

excuse-me

Gast
  • #11
@ 4
Der Mann meiner Schwester ist mit 49 Jahren an Krebs gestorben. 2 Jahre - Operationen, Chemo - zuletzt Hospiz. Sie war jeden Tag bei ihm - ohne ein Erbe zu erwarten.

Patrick Swayze: "Mein Baby gehört zu mir - damit das klar ist!" - das ist doch mal eine eindeutige Aussage - seufz....
 
S

Signor Rossi

Gast
  • #12
Patrick Swayze war halt ein Frauentyp, siehe den "Supersexy-Thread". Mit dem Film konnte ich nicht so viel anfangen. Die ganze Zeit diesen Clooney der 80er Jahre, und die Seufzer der Frauen (Mädchen) in den Kinosesseln um mich herum zu hören, war nicht leicht zu ertragen.

Den Song zum Film fand ich allerdings fantastisch und kann ihn immer noch ganz gut hören:
http://www.youtube.com/watch?v=RH0lEVMuzzw

7E22C17F
 
G

Gast

Gast
  • #13
@10 - deshalb habe ich in #6 nochmal erklärt was ich meine - hunderte von Ehefrauen pflegen ihre Männer, ohne Geld oder Dank zu erhalten... Dann kann es für seine Frau doch erst Recht ein leichtes sein und muss nicht besonders hervor gehoben werden.
 
E

excuse-me

Gast
  • #14
@ 12: Was heißt denn "...erst Recht ein leichtes sein .." - Emotional ist es immer gleich schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren.
Genügend Geld macht nur die Versorgung und die Pflege eines Todkranken leichter. Ist es das, was du meinst?
 
G

Gast

Gast
  • #15
#12

nochmals.

Es ist für NIEMANDEN, egal ob mit oder ohne Geld!!!! leicht, einen totkranken Mann zu pflegen.

Spätestens wenn es um Leben und Tod geht, ist Geld so etwas von egal, daß du dir das gar nicht vorstellen kannst. Es ist eher so, daß du wenn du weniger Geld hast, dir immer einbilden könntest, daß man irgendetwas hätte tun können, wenn man Geld gehabt hätte. Wenn du Geld hast und weißt, daß du an dieser Situation mit allem Geld der Welt nichts ändern kannst, dann geht es dir nicht besser.

w55
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich habe den Film auch nie ganz gesehen, mir war er auch zu langweilig.
Abgesehen davon ist der Mann alles andere als mein Typ.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #17
@13+14 - stimme euch zu, deshalb mochte ich dieses besondere Hervorheben einer für mich wie für Euch selbstverständlich erbrachter Leistung der Ehefrau nicht und konnte mir den Seitenhieb auf das Erbe nunmal nicht verkneifen.
 
Top