• #1

Plötzlich bricht er den Kontakt ab...

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe vor ein paar Wochen einen Mann kennengelernt, wir verstanden uns super und trafen uns fünf mal. Wir konnten miteinander reden und lachen und auch körperlich kamen wir uns ziemlich nahe. Nach dem letzten Treffen meldete er sich nicht mehr woraufhin ich ihn deshalb nach ein paar Tagen darauf ansprach was das soll. Nach langem Hin und her meinte er er wüsste gerade nicht was er will in seinem Leben und da er beruflich gerade auch sehr eingespannt ist und nicht genau weiß wie es da weiter geht ist er für eine richtig ernste Beziehung nicht bereit. Er wolle mir nicht weh tun und deshalb denkt er wir sollten uns lieber nicht mehr treffen. Auf meine Antwort reagierte er dann nicht mehr. Ich weiß einfach nicht was das soll, es war doch alles so perfekt? Ich dachte ich könnte ihn einfach vergessen aber ich vermisse ihn wirklich wünschte mir jede Sekunde dass er sich wieder bei mir meldet... Ich finde den Grund für den Kontaktabbruch einfach unnötig... Was meint ihr? Hätte ich ihm evtl nicht fragen dürfen wieso er sich nicht mehr meldet und einfach abwarten sollen?
Danke für eure Antworten
 
  • #2
Hätte ich ihm evtl nicht fragen dürfen wieso er sich nicht mehr meldet und einfach abwarten sollen?
Nein, das hätte auch nichts geändert. Der will einfach nicht und windet sich heraus. Mit bereit usw hat das nichts zu tun.

Perfekt war es für ihn nicht. Er hat es versucht und aus irgendeinem Grund passt es für ihn nicht. Sei froh, dass es nicht noch weiter gegangen ist (ein paar Wochen nur). Mir ist klar, dass du verliebt bist und jetzt vor den Kopf gestossen wurdest. Wichtig ist, das nicht persönlich zu nehmen. Du und er passen nicht zusammen; du und ein anderer schon.
 
  • #3
Er hat sich klar und eindeutig ausgedrückt, es hat für ihn nicht gepasst, für ihn war es nicht perfekt, er möchte kein Treffen mehr und dir nicht weh tun.

Das musst du leider so akzeptieren auch wenn es jetzt sehr weh tut. Aber es ist sein gutes Recht nach 5 Dates zu sagen es passt nicht.

Auf zum Nächsten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
Liebe FS,
es ist allgemein bekannt, dass solche nicht nachvollziehbare Ausreden von Männern kommen, wenn sie kein Interesse mehr haben. Das kannst Du glaube ich abhaken. Ich persönlich gehe dem nicht mehr nach, würde mich selber entwürdigt fühlen.
Wie nahe seid Ihr euch nahe gekommen?
Falls es schon zum Sex gekommen sein sollte, ist es möglich, dass er bereits bekommen hat, worauf er aus war?
Ich persönlich lasse mir da seeeeeeeehr viel Zeit bis es dazu lommt. Ein ehrlich interessierter Mann kann damit ganz sicher umgehen. Allein nach dem Eindruck er hätte es nicht eilig würde ich nicht gehen und mich schon früh auf Sex einlassen. Es gibt einige Exemplare bei denen es Taktik ist. Wenn man mehrere Damen "am Start hat" bekommt er den von einer anderen und er ist deshalb geduldig...
Aber egal was war, einem Mann der sich nicht offen und mit Anstand verabschieden kann, muss man nicht hinterher weinen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ich vermute viel eher, dass dieses Muster bei diesem Mann Standard ist. Das muss nicht mal mit mangelndem Interesse zu tun haben, so wie jemand hier formuliert. Diese Unsicherheit zwischen "sich einlassen, binden wollen" und "die Freiheit behalten" löst die urkomischsten Verhaltensmuster aus.

Dieses Muster ist vor allem bei Menschen mit Bindungsängsten zu finden und hat mir dem Gegenüber recht wenig zu tun. IMMER, wenn es ein wenig verbindlich werden sollte wird dieser Typ Mensch unsicher, spürt sich nicht mehr und haut ab. Nicht, weil die Frau die Unpassende ist, sondern da sie ein Beziehungsmuster in sich tragen, das keine Beziehung zulässt.

Das tut weh, würde sich aber endlos wiederholen und in eine stete on-off-Beziehung münden. Deshalb, versuche den Grund nicht bei dir zu suchen, er kann es nicht besser obwohl er sich im Grunde genommen die perfekte Verschmelzung wünscht. Das ist unreifes Erwachsensein und derjenige, der diese "Störung" hat, muss diese angehen, falls er irgendwann wirklich eine aufrichtige Beziehung eingehen möchte. Je nach Alter dieses Mannes, wird er dazu nie mehr in der Lage sein.

Nimm sein Verhalten ernst, so weh es tut und beginne nicht zu kämpfen. Ich weiss, wovon ich hier schreibe.
 
  • #6
Ich weiß einfach nicht was das soll, es war doch alles so perfekt?
Es war perfekt für dich, nicht für ihn. Sicherlich bist du ihm (sehr) sympathisch aber Sympathie heißt nicht verliebt sein. Ich denke er wird in dem Kontakt keine Weiterentwicklungsmöglichkeiten sehen und orientiert sich um. Das ist völlig legitim und er hat es dir klar mitgeteilt. Manch anderer meldet sich der Einfachheit gar nicht mehr.

Hätte ich ihm evtl nicht fragen dürfen wieso er sich nicht mehr meldet und einfach abwarten sollen?
Das hätte an seiner Entscheidung absolut nichts geändert.
 
G

Ga_ui

  • #7
Generell immer vorsicht bei Männern, die dir sofort körperlich nahe kommen. Du bist keine auserwählte Königin, auch wenn du ein Supermodel bist .... Diese Typen tun das bei jeder anderen Frau genauso und lachen sich ins Fäuschen, wenn dann auch noch eine besonders attraktive Dame darauf anspringt.

Wenn du es nicht glaubst, bändel mal mit so einem in der Disko an und beobachte ihn dann jede Woche. Er wird das bei jeder anderen Frau genauso schamlos tun! Das muss man einfach wissen!

Also Fazit: Alle Männer, die Lust auf körperliche Nähe haben und das auch so offensiv gleich vermitteln beim Chat oder beim ersten Daten, werden dir ganz schnell zeigen, wie viel Rückenwind sie haben!

Ob du das unnötig findest oder nicht ... Gerade weil du so an ihm hängst, ist es für ihn umso NÖTIGER sich zu seinem Schutz zu distanzieren!

Da kommt nichts mehr. Das sind die typischen Ausreden: zu viel zu tun, keine Zeit, Stress, Arbeit. Sofort abhaken, wenn ein Mann so kommt! Ein interessierter Mann würde lieber seine Arbeit stehen lassen und eher dir nachspringen!

Stimmt, du hättest unter Umständen gar nichts sagen dürfen. Er ist ein typischer Affäremann. Wenn du dich sittsam verhalten hättest, wäre er in ein paar Wochen vielleicht wieder zurückgekommen, um Sex mit dir zu haben. Aber nur solange du mundtot bist und alles mit dir machen lässt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Du hast ihn gefragt, was das soll?
Hat er nicht das Recht auf seine eigene Meinung und Verhalten? Ich glaube, du hast ihn einfach zu sehr bedrängt, weil du ja der Meinung warst, es ist alles perfekt.
Du brauchst nicht für den anderen zu denken und ihm zu sagen, was er tun sollte. Das mag keiner.
 
  • #9
Vergesse den bitte ganz schnell.

Wie nah seid ihr euch gekommen? Sex?
Hier fragen nahezu täglich Frauen, warum sich einer nach einem schönen Anfang nicht mehr meldet. Fast immer ist es so, dass der Kontakt abbricht, wenn der Typ gehabt hat, was er wollte.
Entweder verschwinden solche Kerle sang- und klanglos, oder sie kommen mit Ausreden. Und ganz ehrlich: Diese (unzähligen) Männer mit ihrem "sie wissen im Moment nicht, was sie wollen" - das sind IMMER Ausreden. Verliebte Männer würden so einen Stuss NIE von sich geben.

Tut mir leid.
 
  • #10
Kein Mensch ist so beruflich eingespannt, dass er keine Zeit für ein Treffen findet.
Entweder hat er eine andere am Start oder er fand das Treffen mit Dir alles andere als perfekt.
Ich finde es hart, nach 5 Dates plötzlich alles abzubrechen und kann nicht unterschreiben, dass das "völlig ok" ist.
Eigentlich weiß man nach dem ersten bis zweiten Date schon, ob man sich mehr vorstellen könnte oder nicht.
Ich tippe da eher auf eine andere Frau in seinem Leben.
Tut mir leid für Dich - war bei mir neulich auch so... wobei wir uns Gott sei Dank nicht körperlich nähergekommen sind...
der meldet sich übrigens jetzt wieder fast täglich... aber irgendwie hat er es jetzt schon zerstört.
 
  • #11
Du hast ihn gefragt, was das soll?
Hat er nicht das Recht auf seine eigene Meinung und Verhalten? Ich glaube, du hast ihn einfach zu sehr bedrängt, weil du ja der Meinung warst, es ist alles perfekt.
Du brauchst nicht für den anderen zu denken und ihm zu sagen, was er tun sollte. Das mag keiner.
Natürlich hat er ein Recht auf eigene Meinung.
Hier geht es aber darum, dass die FS es verstehen möchte. Und dass ist auch ganz legitim! Nur weil es beziehungsunfähige Menschen gibt, denen die Gefühle der Mitmenschen Wurst sind, muss die Umwelt nicht alles stillschweigend von ihnen hinnehmen. Wenn ich eine Beziehung zu einem Menschen habe - EGAL WELCHER ART UND LÄNGE - dann besteht m.E. eine Verpflichtung dem Anderen zu sagen was los ist oder woran man ist. Das hat gar nichts damit zu tun, dass man jemandem etwas aufzwingen will!?
Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte sich von Menschen fernhalten. Gibt ja bestimmte Institutionen in denen man das Gewünschte kaufen kann und alle Beteiligten ehrlich wissen worum es geht.
Finde ich nicht gut, dass das schlechte Benehmen unter dem Deckmäntelchen "Freiheit" entschuldigt wird und der "Leidenden" vermittelt es verschuldet/zugelassen zu haben.
Sollen Frauen einfach alles hinnehmen und sich gefallen lassen? Ist ja nicht so, dass sie ihn verfolgt oder stalked. Ein klärendes Gespräch muss bei NORMALEN MENSCHEN drin sein.
Wir alle haben schlechte Erfahrungen gemacht und daraus gelernt. Um zu Verarbeiten muss man sich damit auseinander setzen uns verstehen was nun wie abgelaufen ist. Ich finde es bedenklich, dass so viele Frauen hier in den Foren quälende Fragen mit fremden Menschen erörtern, nur weil einige "Herren" keinen A... in der Hose haben um klare Verhältnisse zu schaffen und Klartext zu sprechen. Also wenn das "Akademiker mit Niveau" sind... Na dann Mahlzeit!?
 
  • #12
Wir alle hier antworten mit unseren eigenen Erfahrungen als Hintergrund. Ich natürlich auch. Auch ich ziehe mich an deiner Definition 'perfekt' entlang.
Es gibt Männer (ich habe auch mal dazu gehört), die versuchen am Anfang alles perfekt für sie zu machen. Dabei achten sie aber auch auf ihr Verhalten. Wenn sie nun versucht auch etwas für ihn zu tuen, so nehmen sie es gerne an und es kann eine 'perfekte' Beziehung werden. Wenn sie aber so reagiert: Das war toll, was kommt nun noch tolleres, dann ist es bald aus. Den sie liebt nicht ihn, sondern sie geniesst es nur auf Händen getragen zu werden.
Ich sage nicht, dass solch ein Verhalten gut ist oder schlecht ist. Es könnte halt eine Erklärung sein.
FS, bitte überprüfe dein Verhalten mal in der von mir geschilderten Hinsicht.
 
  • #13
Ich sage nicht, dass solch ein Verhalten gut ist oder schlecht ist. Es könnte halt eine Erklärung sein.
FS, bitte überprüfe dein Verhalten mal in der von mir geschilderten Hinsicht.
#11 Er hat keineswegs zu viel für mich getan. Ich habe mich nicht von ihm auf Händen tragen lassen und ich würde auch nicht sagen dass er größeres Interesse gezeigt hat als ich. Meiner Meinung nach war es ausgeglichen. Ich denke wie viele andere hier auch, dass er einfach nicht genug Interesse hatte. Schade, dass man einem dass nicht offen und ehrlich mitteilen kann.
 
  • #14
Hätte ich ihm evtl nicht fragen dürfen wieso er sich nicht mehr meldet und einfach abwarten sollen?
Warten, worauf? Bitte verabschiede Dich ganz schnell von dem Gedanken, daß Dein Nachfragen etwas zu Deinem Nachteil verändert hat. Der Mann hat aus irgend einem Grund kalte Füße bekommen, möglicherweise hat seine Frau etwas herausgefunden, oder Du hättest schon bald herausgefünden, daß einige Dinge anders sind als Du dachtest.

Durch diese Schule müssen wir alle mal.
 
  • #15
Zunächst finde ich es positiv, dass Du dir überhaupt Gedanken zu dieser Frage machst. Viele lassen einfach von sich nichts mehr hören, wenn sie den Kontakt nicht mehr haben wollen.

Ich finde auch, dass es einfach der Anstand gebietet, dass man nach längerem Kontakt mit einer Person eine Absage schreibt und auch kurz und offen begründet, weshalb man den Konatkt abbricht. Das kann man auch gut machen, ohne den Gegenüber zu verletzen.

Das Schlimmste finde ich hingegen, wenn man von sich nichts mehr hören lässt, das würde mich mehr verletzen als jede Absage.
 
  • #16
Du warst nicht genug "verfügbar" daher haben sich deine Bewerber wieder im Rückwärtsgang aus der Sache rausgezogen. Ich höre dann immer den Spruch "von dir könnte mal mehr kommen..."
Damit sind nicht Worte gemeint.

Versuche mal einen Kontakt beständiger aufzubauen z:B. über gemeinsame Hobbys oder Dinge für die du dich gern einsetzt, z:B. in der Nachbarschaft. Man staune: diese Männer ziehen sich grantiert nicht von dir zurück wenn du nicht bei 3 auf dem Baum oder im Bett bist.
 
  • #17
Nach langem Hin und her meinte er er wüsste gerade nicht was er will in seinem Leben und da er beruflich gerade auch sehr eingespannt ist und nicht genau weiß wie es da weiter geht ist er für eine richtig ernste Beziehung nicht bereit. Er wolle mir nicht weh tun und deshalb denkt er wir sollten uns lieber nicht mehr treffen.
Naja, deutlicher geht es doch gar nicht. Er will lieber doch nicht, ist im im Augenblick alles zu viel. er hat es klar und deutlich ausgedrückt. Was ich nicht so gut finde, dass viele Männer das so regeln wollen, indem sie sich einfach nicht mehr melden. Du musstest erst fragen, was das soll, erst dann kam diese deutliche Antwort. Da ging es ja aufeinmal.
Auf meine Antwort reagierte er dann nicht mehr.
Was hast Du denn geschrieben?
Das war leider nur Dein Empfinden. Vergiss ihn! Er ist es nicht wert.
 
  • #18
Was ich nicht so gut finde, dass viele Männer das so regeln wollen, indem sie sich einfach nicht mehr melden.
Nun ja, was sollen sie denn sonst tun? Sich erneut erklären lassen, daß das ja alles gar nicht so ist, daß es doch im Freibad oder im Eiscafé viel schöner ist als mit dem Fachbuch in der Hand auf dem Balkon? Ich meine, man muß doch merken, daß man den anderen mehr beansprucht als der von seinem Leben herzugeben bereit ist, statt jedes Mal Lamenti anzufangen, wenn der andere sagt, daß er eigentlich keine Zeit hat? Aber wenn man es nicht merkt, sprechen dann halt irgendwann die Tatsachen.
 
  • #19
Einfach sagen, wenn es soweit ist, dass es nicht mehr geht. Meinetwegen das auch schreiben, wenn man das telefonisch oder von Angesicht zu Angesicht nicht sagen kann. Wo ist das Problem, rechtzeitig den Mund aufzumachen? Als erwachsener Mensch rechne ich damit, dass mein Gegenüber, also die FS, das ganze vollkommen anders wahrgenommen hat. Wahrscheinlich hat er sich auch gar nicht so benommen, dass man meinen könnte, er ist so kühl, so abweisend, so anders? Ist das so schwer zu begreifen?
 
  • #20
Wo ist das Problem, rechtzeitig den Mund aufzumachen?
Ich gehe davon aus, daß das bereits geschehen ist. Manche Menschen haben einfach ein selektives Wahrnehmungsvermögen und hören immer nur, was sie hören wollen, so lange, bis der andere die Lust verliert, sich immer wieder neu zu erklären. Und dann kommt halt nichts mehr.

Wenn ich zum Beispiel bereits mehrfach geäußert habe, daß ich gerne am Wochenende zum Wandern in die Berge möchte, und es kamen immer wieder nur irgendwelche Einwände, die mir in ihrer Gesamtheit zeigen, daß ich diese Idee wohl auf Dauer werde begraben müssen, weil sie weder mitkommen will noch Anstalten macht, mir „freizugeben”, dann … fahre ich eines schönen Tages allein weg, und die Sache mit ihr ist gefrühstückt.
 
  • #21
Ich empfinde das Verhalten des Mannes komisch. Warum schreibt er dir? Warum redet man darüber und macht es nicht einfach, wenn die Situation es zulässt.

Das du dann perplex warst kann ich nachvollziehen. Da sie auch noch nie einen Partner hatte, komme ich eher zu dem Entschluss, dass es an ihr liegt. Sie weßs nicht richtig wie man eine Beziehung anbandelt und möchte schnell Körperkontakt, redet dann sogar darüber.

Du hast doch Interesse gezeigt, indem du sie umarmt hast, aber da war sie starr….also hatte sie keine Gefühle und wollte aus Vernunft einen Partner, weil sie noch nie einen hatte.
 
  • #22
Wenn er den Kontakt abbricht, dann hat er kein Interesse mehr.
Nehme das nicht so persönlich und vergesse einfach den Mann.

Wenn er aus den Augen ist, dann wird alles gleich wieder besser und es gibt ja auch noch andere Männer, die eventuell Interesse an dir hätten.
 
  • #23
Diese Unsicherheit zwischen "sich einlassen, binden wollen" und "die Freiheit behalten" löst die urkomischsten Verhaltensmuster aus.
Ersetze "sich einlassen, binden wollen" durch "Nähe zu Frauen bekommen" und ich unterschreibe alles was Du da schreibst.

Ganz genau dieses Gefühl hatte ich in meinen letzten Singletagen auch.
Genau so fühlte es sich an, und genau so habe ich damals auch einige EP-Kontakte vertröstet. Tut mir heute leid, damals habe ich aber daran geglaubt und konnte kein klares Gefühl für/gegen einige Kontake entwickeln.

Das ich diesen Frauen bei Unsicherheit sofort hätte absagen sollen, war mir nicht klar, weil ich mir eine weibliche Position einfach nicht vorstellen konnte.
Ich war mir damals keiner Schuld bewusst, heute weiß ich es (durch das Forum) besser.

Ich ahne, das alles ist für eine Frau wie die FS, die ja meistens sehr schnell wissen, ob sie etwas von einem Andersgeschlechtlichen wollen, nur sehr schwer nachzuvollziehen.