G

Gast

  • #1

Plötzlich Funkstille - Was tun?

Ich habe 2011 einen Mann im Netz kennengelernt. Letztes Jahr im Januar haben wir uns das erste Mal getroffen und im Sommer festgestellt, dass wir uns ineinander verliebt haben. Wir sind beide in einer Partnerschaft, in der "nichts mehr läuft". Da wir ziemlich auseinander leben, hatten wir oft nur die Möglichkeit der Webcam oder Chats, konnten uns nur ein paar Mal treffen. Seine Ex-Freundin hat unsere Beziehung herausgefunden und wollte ihn auf die Straße setzen. Es ist so, dass er krank ist und zu dem nicht erwerbsfähig. Sie hat ihn dann erstmal bei sich wohnen lassen, bis er etwas neues hat. Als Bedingung führte sie an, dass er keinen Kontakt mehr zu mir haben soll. Daran hat er sich bis Anfang Dezember nicht gehalten. Doch plötzlich meldet er sich nicht mehr. In seiner letzten Mail stand nur das es ihm schlecht ginge. Davor hat er sich auch nur noch sporadisch gemeldet. In der Vergangenheit ging es ihm hin und wieder auch mal nicht gut und trotzdem hat er sich bei mir gemeldet. Nun habe ich ihm letzte Woche eine Mail geschickt, dass ich gerne Klarheit hätte, da er sich schon 4 Wochen nicht mehr gemeldet hat. Aber es kommt keine Antwort. Ich möchte nur wissen, was los ist. Auch nicht auf SMS oder Anrufe (habe nur Mobiltelefonnummer) Nichts. Ich habe schon in Verzweiflung überlegt, seine Ex anzuschreiben, weil er noch etwas von mir hat, dass ich gerne erledigt und wieder haben möchte.
Ich weiß, das ist ein NoGo. Warum kann der Mann nicht einfach Schluß machen? Ich komme mir so dämlich vor. Ich zwinge mich jetzt nichts mehr zu schreiben, finde es aber unfair. Habt Ihr einen Tipp in so einer ausweglosen Situation? Ich lenke mich jetzt ab. Ich würde jede Entscheidung von ihm akzeptieren. Manchmal denke ich, er spielt mit mir, um zu sehen ob und wie lange ich durchdrehe. Aber das Spiel, wenn es denn eins sein sollte, mache ich nicht mehr mit.
 
G

Gast

  • #2
"Wir sind beide in einer Partnerschaft, in der 'nichts mehr läuft'..." Ooops!

Wenn das so ist, kann hier von einer "Ex"-Freundin gar nicht die Rede sein, die beiden sind ja noch nicht einmal getrennt.
Über Dich schreibst Du hier gar nichts. Hast Du Dich denn bereits von Deinem Partner getrennt?
Falls nicht: mit welchem Recht stellst Du Forderungen bzw. erwägst den Gedanken, sich bei seiner Noch-Freundin zu melden???
(Im Übrigen klingt es für mich eher so, als würde die sogenannte "Ex" sich überhaupt nicht trennen wollen.)

"Manchmal denke ich, er spielt mit mir..." Und Du? Spielst Du kein Spiel? Er hat noch etwas von Dir das Du wiederhaben möchtest - ja nee, is klar ;-) Was für ein Kinderkram.

Fazit: bei Euch ist NICHTS geklärt. Macht mal beide klar Schiff in Eurem Leben: trefft Entscheidungen, jeder für sich, und zieht die Konsequenzen daraus. Vorher ist alles zum Scheitern verurteilt und weiteres Chaos vorprogrammiert.
 
G

Gast

  • #3
hallo fs,

das verhalten ist doch eindeutig, sagt mehr als tausend worte: es ist vorbei.
worauf wartest du? wenn du einen schluss haben willst, dann mach du ihn. wieso muss er schluss machen? schreibe ihm dass du das und das wieder haben willst und an sonsten die sache als beendet ansiehst.

lass um himmels willen die frau raus, soll die betrogenen freundin, die so anständig ist, ihn nicht gleich raus zu schmeißen, nun für dich auch noch die probleme mit ihm lösen? was würdest du denn davon halten, wenn er deinen partner anspricht, um etwas mit dir zu klären???

du wusstest doch, dass er ein betrüger ist, lügt und sich nicht an absprachen hält, warum wunderst du dich, oder wieso glaubst du, dir würde es anders gehen??

w
 
G

Gast

  • #4
Vielleicht hat das mit Dir alles gar nichts zu tun, sondern er hat zunehmend Schwierigkeiten "zu Hause" und kann gar nicht mehr, wie er eigentlich will. Er ist doch offensichtlich abhängig in seiner Lage von seiner Ex. Und die will nicht, daß er mit Dir kommuniziert. Alles klar? m39
 
G

Gast

  • #5
Hallo,

Oh je,das hört sich ziemlich doof an:-(,
Keine Reaktion mehr is einfach nur respektlos.

Ich stecke momentan in einer ähnlichen Situation ,und weiss wie schlimm dieses Warten ist,
wenn man noch nicht einmal weiss ob überhaupt noch etwas kommt.
Man kann es nur so hinnehmen wie es ist,
denn alles andere bringt nichts.
Man darf es gemein finden,
sich darüber aufregen,
aber ändern kann man es nicht,...leider!
Die Ex würde Ich persönlich nicht kontaktieren ,ganz einfach aus Stolz,und weil sie Dir mit Sicherheit auch nicht wohl gesonnen is ,so wie sich das anhört.
Lenk Dich ab ,weine ,schreie,.....und lass die Zeit für Dich arbeiten.
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #6
Liebe FS, dass tut mir leid für dich und ich verstehe deine Verzweiflung.

Vermutlich sind viele einer anderen Ansicht, doch ich bin der Meinung einen Kontakt abschließen kann man nur bei persönlicher Konfrontation.
Wenn der andere es nicht will, dann auch mit erzwungenen Kontakt. Ich finde eine Verabschiedung ist der andere einem trotzdem schuldig.
Dir sollte allerdings klar sein und somit auch dein Wunsch, dass du etwas beenden wirst, wenn du ihn zum Kontakt zwingst.
Es geht dann nicht mehr weiter ( oder sehr unwahrscheinlich)
Aus persönlichen und beobachteten Fällen kann ich dafür berichten, das ein einmaliges saueres Meinungsagen bei einer so unwürdigen Behandlung, mit folgendem Kontaktabruch deinerseits auch schneller für deine seelische Freiheit sorgen wird.
Hab keine Schuldgefühle weil er krank ist, nimm ihn nicht in den Schutz, sondern überlege was du dir von einem Partner wünscht und wie wahrscheinlich es sein wird, es von diesem Mann zu bekommen, dann handle.
Alles Gute
 
  • #7
Schon mal dran gedacht, daß es auch einen ernsten Grund haben könnte, weshalb er sich nicht mehr meldet?
 
G

Gast

  • #8
Liebe/r Gast 3-5 und Strubbelkopf.
Ihr habt mir sehr geholfen. All' diese Gedanken hatte ich ebenfalls. Ich werde versuchen, ihm einfach Zeit zu geben. Er hatte mir gesagt, dass er sich zu 100 % trennen will. Es hat mich halt gestört, dass er mir nicht sagt, wenn es ihm schlecht geht oder seine Ex Terror macht. Mir hätte ein Satz genügt. "Kann Dich in nächster Zeit nicht kontaktieren wegen ..." Wir (sein bester Freund und ich) machen uns wirklich schon Sorgen um ihn. Aber auch da meldet er sich nicht.
Natürlich habe ich meine eigene Baustelle zwecks Beziehung. Das darf man nicht voneinander abhängig machen. So schlau bin ich auch schon. In erster Linie ging es jetzt aber um den Kontaktabbruch. Ich vermute tief im Herzen, dass er nicht anders kann. Das andere sind alles wilde Spekulationen meinerseits. Tja, muss man eben auch Vertrauen üben. Auch wenn es vielleicht schon längst vorbei ist. Dann habe ich mich aber sehr in ihn getäuscht.
 
G

Gast

  • #9
Mir ging es ähnlich,unglückliche Ehe mit einem Narzissten,dann lernte ich ihn kennen,im Internet.Endlich mal nette Worte,ich fühlte mich wieder als Frau und als Mensch der auch etwas Wert ist.Wir telefonierten stundenlang und trafen uns heimlich,was für mich ja nicht ungefährlich war.Er war Single.Unsere knappe gemeinsame Zeit kosteten wir immer aus und ich fühlte mich dann wie im Himmel...Aber dann nach wenigen Monaten sagte er mir beiläufig das er etliche Kilometer weit weg in eine andere Stadt ziehen wolle um dort mit seiner Ex zu leben.Dabei sagte er immer das Kapitel sei längst abgeschlossen.Für mich war das wie ein Schlag ins Gesicht...endlich traf ich den Mann des Lebens und dann wirft er mich einfach weg wie eine alte Puppe.Nichts konnte ihn von seinem Vorhaben abbringen,nach nur 3 Wochen zog er um und ich war und blieb abgemeldet.Ich blieb bei meinem Mann,ich fühle mich so wertlos...
 
G

Gast

  • #10
Mir hat mal jemand gesagt, wenn sich jemand länger als 3 Tage nicht meldet- ABHAKEN. Er sitzt nicht irgendwo in der Einoede, ohne Strom usw.